Pressemitteilungen des Main-Kinzig-Kreises

Pressemitteilungen-Listenansicht


  • 18.10.2019
    Positive Zwischenbilanz von „Unternehmen blühen auf“ Positive Zwischenbilanz von „Unternehmen blühen auf“

    „Noch in diesem Jahr überschreiten wir die Marke von 100.000 Quadratmetern Fläche auf Unternehmensgrundstücken, die mit Hilfe unserer Fachberatung in insektenfreundliche Wildblumenwiesen umgewandelt werden“, berichtet Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Sie hat eine erste Zwischenbilanz der Initiative „Unternehmen blühen auf“ gezogen, das der Kreis in diesem Jahr aufgelegt hat. Die große Unterstützung durch die Unternehmerinnen und Unternehmer sei eindrucksvoll.

  • 16.10.2019
    Gut versorgt: Dritter „Regiomat“ nun in Gomfritz in Betrieb Gut versorgt: Dritter „Regiomat“ nun in Gomfritz in Betrieb

    Nun sind es schon drei: Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat in Schlüchtern-Gomfritz die Einweihung eines weiteren Regiomaten genutzt, um den Betreibern Frank Simon und Timo Haas für ihre Unterstützung zu danken. „Mit den Regiomaten füllen wir charmant und klug eine Lücke, sowohl in der Nahversorgung als auch aus touristischer Sicht. Es ist gut, mit engagierten Partnern diese Lücke zu füllen“, sagte Simmler.

  • 15.10.2019
    Positive Bilanz nach Fortbildungsreihe für Lehrkräfte Positive Bilanz nach Fortbildungsreihe für Lehrkräfte

    Das neue Fortbildungsangebot „Medienkompetenzen für Lehrkräfte“ der Bildungspartner Main-Kinzig hat offenbar den Bedarf getroffen. Wie Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann nach sechs Veranstaltungen bilanziert, waren alle Termine gut besucht, teilweise gab es sogar Wartelisten. Im Oktober stehen nun noch die letzten drei Unterrichtseinheiten zum Thema Tablet-PC auf dem Programm.

  • 15.10.2019
    Am 7. November: Viele Informationen zur Herzgesundheit Am 7. November: Viele Informationen zur Herzgesundheit

    Der Main-Kinzig-Kreis beteiligt sich an den bundesweiten „Herzwochen“ und veranstaltet am Donnerstag, 7. November, im Main-Kinzig-Forum erneut einen „Tag der Herzgesundheit“. In der Zeit zwischen 9 und 16 Uhr bietet das Gesundheitsamt im Bürgerportal verschiedene Informationen und Vorträge an, unterstützt durch eine Reihe von Partnern aus dem Gesundheits- und Sportbereich. All diese Angebote sind für die Bürgerinnen und Bürger kostenfrei.

  • 14.10.2019
    Schulverwaltungsleiter nehmen ihre Arbeit im Kreis auf Schulverwaltungsleiter nehmen ihre Arbeit im Kreis auf

    Im Main-Kinzig-Kreis haben zwei Schulverwaltungsleiter ihre Arbeit aufgenommen. Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt, mit dem Schulleitungen von Bürokratieaufgaben entlastet werden sollen. Manuela Pfaff in den Beruflichen Schulen Gelnhausen und Christian Scheider an der Freigerichter Kopernikusschule bilden damit eine neue Art Schnittstelle zwischen den Schulleitern und den Sekretariaten – einmalig in Hessen. "Durch all die Pflichten darf die pädagogische Arbeit der glänzend ausgebildeten und profilierten Schulleiter nicht leiden", sagte Schuldezernent Winfried Ottmann.

  • 11.10.2019
    Landrat Thorsten Stolz verleiht Gerhard Störkel das Verdienstkreuz Landrat Thorsten Stolz verleiht Gerhard Störkel das Verdienstkreuz

    Landrat Thorsten Stolz hat dem Nidderauer Gerhard Karl Störkel das Verdienstkreuz am Bande verliehen. „Sie haben Verantwortung in unserer Gesellschaft übernommen, über mehr als vier Jahrzehnte innegehabt und mit Leben erfüllt. Sie wissen, was es bedeutet, Zeit und Kraft ins Ehrenamt und unser Gemeinwesen zu investieren. Dafür verdienen Sie größte Anerkennung und unser aller Respekt“, sagte Thorsten Stolz in seiner Ansprache.

  • 11.10.2019
    MKK-Spende: Zwei Anhänger voll Möbel fürs Kinderdorf MKK-Spende: Zwei Anhänger voll Möbel fürs Kinderdorf

    Zwei Anhänger, bis oben hin voll beladen: Die Freude über die Sachspende war bei der Stiftung Kinderzukunft groß. An der Jossatalschule in Jossgrund-Oberndorf hatte der Main-Kinzig-Kreis im Rahmen seiner laufenden Umbaumaßnahmen auch neue, moderne Möbel für die Schülerinnen und Schüler angeschafft. Das heißt nicht, dass die alten völlig unbrauchbar gewesen wären. „Viel zu schade zum Wegwerfen“, befand Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann. Nun erhalten 40 Schülertische und 35 Kinderstühle eine zweite Verwendung in einem Kinderdorf in Rumänien. Und auch Möbel aus zwei weiteren Schulen.

  • 11.10.2019
    BVMW und Kreis zertifizieren „Barbarossapark“ BVMW und Kreis zertifizieren „Barbarossapark“

    Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und Michael Graf, Leiter des Kreisverbands Main-Kinzig des Bundesverbands Mittelständische Wirtschaft (BVMW) haben Karl-Heinz Brosius das Zertifikat und eine Urkunde überreicht: Auch der Gründer- und Gewerbepark „Barbarossapark“ hat sich der Zertifizierung durch den BVMW – in Zusammenarbeit mit dem Main-Kinzig-Kreis – unterzogen und diese sichtbar erfolgreich abgeschlossen. Der „Barbarossapark“ in Roth bietet einen großen Gebäude- und Hallenkomplex, sowohl für Produktion als auch als Lager.

  • 10.10.2019
    Landrat Stolz besucht die Steinauer Mauerspechte in Aktion Landrat Stolz besucht die Steinauer Mauerspechte in Aktion

    In der Stadt Steinau an der Straße finden sich viele historische Bauwerke, die unbedingt erhaltenswert sind. Um einige öffentliche Gemäuer und Befestigungsanlagen kümmern sich seit vielen Jahren die „Mauerspechte“, eine Gruppe von engagierten Rentnern. Landrat Thorsten Stolz besuchte diese fleißigen Helfer kürzlich auf ihrer aktuellen Baustelle. „Uns trägt die Gemeinschaft und das Interesse an dem Erhalt dieser schönen Zeitzeugnisse“, berichtete Udo Pauli, der Kopf und Sprecher der Gruppe.

  • 09.10.2019
    SWIM-Programm: Zwei Sanierungen auf Prioritätenliste SWIM-Programm: Zwei Sanierungen auf Prioritätenliste

    Zwei Schwimmbadsanierungen haben im kommenden Jahr die Chance auf eine Förderung durch das Landesprogramm „SWIM“. Die Gemeinden Biebergemünd und Sinntal hatten dem Kreisausschuss ihre Pläne mitgeteilt, ihre kommunalen Bäder zu modernisieren. Deren Anträge sind nun geprüft und durch den Kreisausschuss bestätigt worden. Wenn der Kreistag zustimmt, werden sie ans Land Hessen weitergeben. „Es ist gut, dass weiterhin die Städte und Gemeinden die Modernisierung ihrer Bäder forcieren“, sagte Landrat Stolz.

  • 08.10.2019
    Kreisausschuss empfiehlt die Umwidmung der Kulturbühnen-Gelder Kreisausschuss empfiehlt die Umwidmung der Kulturbühnen-Gelder

    Der Kreisausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung für eine weitere Stärkung der Kulturlandschaft im Main-Kinzig-Kreis ausgesprochen und empfiehlt dem Kreistag für seine kommende Sitzung, die für die Errichtung einer Sommerbühne vorgesehenen 1,8 Millionen Euro zielgerichtet für kulturelle Projekte zwischen Maintal und Sinntal zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig wird das durchgeführte Bewerbungsverfahren zur Errichtung einer dauerhaften Sommerbühne im Main-Kinzig-Kreis abgeschlossen.

  • 08.10.2019
    Fachebene diskutiert Umgang mit „Systemsprengern“ Fachebene diskutiert Umgang mit „Systemsprengern“

    Mit dem gleichnamigen Kinofilm erlebt derzeit die Kategorie „Systemsprenger“ in der Jugendhilfe enorme Verbreitung. In dem sogar für den Oscar nominierten Film dreht sich alles um ein Mädchen, das durch ihr Verhalten in keiner Pflegefamilie lange verweilt und die Systeme der Jugendhilfe herausfordert. Das Jugendamt des Main-Kinzig-Kreises hat sich nun im Rahmen einer Fachtagung mit vielen Akteuren der Jugendhilfe kritisch mit diesem Begriff auseinandergesetzt.

  • 08.10.2019
    Am 25. Oktober: Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Am 25. Oktober: Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur des Main-Kinzig-Kreises bietet auch nach den Sommerferien wieder Beratungstermine für Unternehmer und Gründer an: Am Freitag, 25. Oktober, steht es gemeinsam mit Experten der Wirtschaft für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer ab 9 Uhr zur Verfügung. Es können in Einzelterminen die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 07.10.2019
    Feriencamp gestartet: Projektpartner voller Optimismus Feriencamp gestartet: Projektpartner voller Optimismus

    Reichlich Optimismus strahlten die Projektpartner am Montagmorgen aus, die den Startschuss für das erste „Feriencamp Berufsorientierung“ gegeben haben. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann, Reinhold Maisch von der Gesellschaft für Wirtschaftskunde, Heike Hengster von der Agentur für Arbeit Hanau, Horst Günther von den Bildungspartnern Main-Kinzig sowie die beteiligten Firmen freuten sich auf die kommenden Tage mit den zwölf Jugendlichen, die dieses Angebot angenommen haben.

  • 07.10.2019
    Baugenehmigung: Kita-Bau in Meerholz kann nun losgehen Baugenehmigung: Kita-Bau in Meerholz kann nun losgehen

    Mit einem dicken Aktenpaket ist Landrat Thorsten Stolz dieser Tage ins Gelnhäuser Rathaus gekommen. Darin enthalten: Die Baugenehmigung des Main-Kinzig-Kreises für die neue Kindertagesstätte „Am Viadukt“ im Stadtteil Meerholz. In der sechsgruppigen Kita, die in unmittelbarer Nähe zum Sport- und Kulturzentrum in Meerholz entstehen soll, können nach ihrer Fertigstellung 137 Mädchen und Jungen, davon zwölf Kinder unter drei Jahre, betreut werden.

  • 07.10.2019
    Fachtag zu Demenz: Simmler wirbt um gemeinsame Strategien Fachtag zu Demenz: Simmler wirbt um gemeinsame Strategien

    „In Zukunft wird es in unserer Gesellschaft nicht mehr bloß darum gehen, ob und wie kleinere Einheiten, vor allem die Kernfamilie mit der Demenzerkrankung eines Angehörigen umgehen. Es wird darum gehen, wie wir starke größere Bündnisse schaffen, in denen öffentliche und private Träger, die Nachbarschaft, Ärzte und Unternehmen vor Ort gemeinsam verständnisvoll und unterstützend mit dem Thema umgehen“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler beim Fachtag „Herausforderung Demenz“.

  • 04.10.2019
    Regionales Geschmacksfestival im Endspurt Regionales Geschmacksfestival im Endspurt

    Die Herbstausgabe des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart neigt sich mit folgenden Veranstaltungen dem Ende zu: Kommenden Mittwoch, 9. Oktober, bietet das MKK-Lädchen aus seinem vielfältigen Sortiment regionaler Erzeugnisse von 11 bis 13 Uhr eine Verkostung an: Dieses Mal warten verschiedene Käsesorten, Joghurt und Quark vom Kastanienhof auf interessierte Feinschmecker und Genießer. MKK-Lädchen, Barbarossastraße 24, 63571 Gelnhausen.

  • 04.10.2019
    Zahngesundheit: Zertifizierung von elf Kindertagesstätten Zahngesundheit: Zertifizierung von elf Kindertagesstätten

    Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege hat im Romanischen Haus in Gelnhausen im Rahmen einer kleinen Feierstunde engagierte Kindertagesstätten mit dem Zertifikat „Rundum mundgesunder Kindergarten“ ausgezeichnet. Die Feier fand anlässlich des diesjährigen „Tags der Zahngesundheit“ statt. Die kontinuierliche Umsetzung verschiedener Bausteine trägt dazu bei, dass sich die Mundgesundheit der Kinder stetig verbessert.

  • 04.10.2019
    Umweltpreis geht an „Grün und Grün“ und Dr. Consemüller (BUND) Umweltpreis geht an „Grün und Grün“ und Dr. Consemüller (BUND)

    Der Kreisausschuss hat gemäß der Empfehlung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft die Vergabe des Umweltpreises 2019 beschlossen. Die Auszeichnung geht zu gleichen Teilen an den Inklusionsbetrieb „Grün und Grün“ des Behinderten-Werkes Main-Kinzig sowie an Dr. Stephan Consemüller, seit rund 30 Jahren Vorsitzender des Ortsvereins Gelnhausen des BUND. Die feierliche Übergabe findet am Mittwoch, 13. November, in Linsengericht statt.

  • 02.10.2019
    „Küchenschlacht Regional“: Drei Kochteams begeistern mit Wildspezialitäten „Küchenschlacht Regional“: Drei Kochteams begeistern mit Wildspezialitäten

    Kreative Hobbyköche, regionale Genüsse und ein hochzufriedenes Publikum: Für einen gelungenen Auftakt zur zehnten Ausgabe des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart sorgte die traditionelle „Küchenschlacht Regional“ im SpessartFORUM in Bad Soden-Salmünster. Mit dem kulinarischen Spektakel fiel zudem hessenweit der Startschuss zum Tag der Regionen – eine Aktion zur Stärkung der Regionen im Zeitraum vom 27. September bis 13. Oktober. Das Team „Verwaltung“ konnte dabei den Kochwettbewerb für sich entscheiden.

  • 02.10.2019
    Neue Ausstellung: Naturfotografischer Streifzug durch Deutschland Neue Ausstellung: Naturfotografischer Streifzug durch Deutschland

    Die Regionalgruppe Mainfranken der Gesellschaft für Naturfotografie (GDT) präsentiert ab Mittwoch, 2. Oktober, fotografische Impressionen aus der Natur im Rahmen einer Ausstellung im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums in Gelnhausen. Von den Küstengebieten der Nord- und Ostsee bis zur Zugspitze in den Alpen werden zahlreiche Motive gezeigt, die ein ungewöhnliches Abbild der heimischen Natur geben. Weite Landschaften sowie deren tierische Bewohner werden in großformatigen Drucken zu sehen sein, darunter auch Motive, die im Main-Kinzig-Kreis aufgenommen worden sind.

  • 02.10.2019
    Landrat übergibt 71.000 Euro an Fördermitteln für Sportvereine Landrat übergibt 71.000 Euro an Fördermitteln für Sportvereine

    Rund 71.000 Euro als direkte Sportförderung hat Landrat Thorsten Stolz in diesen Tagen persönlich an die Vertreterinnen und Vertreter von elf Vereinen aus dem Main-Kinzig-Kreis überreicht. Die Beihilfen sind entsprechend der Richtlinien vorgesehen für den Sportstättenbau oder die Anschaffung „langlebiger Sportgeräte“. Der Landrat zeigte sich beeindruckt von der zum Teil erheblichen Eigenleistung der Mitglieder sowie der großen Vielfalt der Maßnahmen und Projekte.

  • 01.10.2019
    Regionales Geschmacksfestival in vollem Gange Regionales Geschmacksfestival in vollem Gange

    Für besondere Genussmomente und allerlei Wissenswertes rund um Herkunft, Erzeugung und Veredlung von regionalen Produkten sorgt weiterhin das Regionale Geschmacksfestival Kinzigtal & Spessart, das am 27. September bereits in die zehnte Runde gegangen ist.

  • 01.10.2019
    Mehr Personal und neue Wege in den Rettungswachen Mehr Personal und neue Wege in den Rettungswachen

    „Wir schaffen im Main-Kinzig-Kreis beides: den Menschen schnell und gut zu helfen und gleichzeitig auch dem Fachkräftemangel im Rettungsdienst zu begegnen“, sagte Landrat Thorsten Stolz. Er hatte die Rettungswachen des Deutschen Roten Kreuzes in Gelnhausen und Langenselbold besucht und mit den Bediensteten über die steigenden Einsatzzahlen gesprochen. Der Kreis reagiert darauf mit einer schrittweisen deutlichen Erhöhung der Vorhaltezeiten, das bedeutet mehr Personal und zusätzliche Fahrzeuge für den Rettungsdienst.

  • 30.09.2019
    Schulungsangebot: Demenzlotse in der Arztpraxis werden Schulungsangebot: Demenzlotse in der Arztpraxis werden

    Zu einer weiteren Schulung von Demenzlotsinnen und Demenzlotsen lädt die Leitstelle für ältere Bürgerinnen und Bürger für Samstag, 26. Oktober, ins Main-Kinzig-Forum ein. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Haus- und Allgemeinärztlichen Praxen können an dieser Fortbildung teilnehmen, mit der Menschen mit Demenz sowie deren Angehörige besser unterstützt werden sollen. Hintergrund: Praxen von Hausärzten und Allgemeinmedizinern sind häufig die erste Anlaufstelle für Menschen mit Demenz und deren Angehörige.

  • 30.09.2019
    Main-Kinzig-Kreis zeigt Flagge für die „Charta der Vielfalt“ Main-Kinzig-Kreis zeigt Flagge für die „Charta der Vielfalt“

    Im März stimmte der Kreistag mit großer Mehrheit für die Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“. Kaum vier Wochen später hatte Landrat Thorsten Stolz die entsprechende Verpflichtungserklärung bereits unterschrieben. Seit einigen Tagen bekräftigt eine Flagge vor dem Main-Kinzig-Forum dieses Bekenntnis zu einem respektvollen und gleichberechtigten Miteinander. Die „Charta der Vielfalt“ ist eine 2006 gegründete Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen.

  • 27.09.2019
    Kreis nähert sich der 420.000er Einwohnergrenze Kreis nähert sich der 420.000er Einwohnergrenze

    Das Hessische Statistische Landesamt hat aktuell die Bevölkerungszahlen zum 30. Juni 2019 vorgelegt. Danach lebten zum genannten Stichtag 419.989 Menschen in den 29 Städten und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises. Das bedeutete einen Anstieg im ersten Halbjahr 2019 um 1.039 Personen (+0,25%). Der hessische Mittelwert liegt für den Zeitraum bei einem Zuwachs von 0,16 Prozent. „Damit liegen wir deutlich über dem Landesdurchschnitt“, freut sich Landrat Thorsten Stolz.

  • 27.09.2019
    Kreis zeichnet „Wohnbau 60Plus“ und Claus Witte aus Kreis zeichnet „Wohnbau 60Plus“ und Claus Witte aus

    Die Jury hat entschieden: Die Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement erhalten in diesem Jahr die Genossenschaft „Wohnbau 60Plus“ und der Vorsitzende der Tafel Gelnhausen, Claus Witte. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler wird den Preisträgern die Auszeichnung am Mittwoch, 30. Oktober, in Gelnhausen überreichen. Sie ist mit 7.000 Euro dotiert, die Gewinner teilen sich den Preis je zur Hälfte.

  • 26.09.2019
    Forderungen zum Ausbau der Bahnstrecke bekräftigt Forderungen zum Ausbau der Bahnstrecke bekräftigt

    Die Kreisspitze hat ihre Forderungen im Zusammenhang mit dem Ausbau des dritten und vierten Gleises zwischen Hanau und Gelnhausen noch einmal bekräftigt. In einem gemeinsamen Schreiben an die entsprechenden Bundestagsabgeordneten der Berliner Regierungskoalition machen Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann deutlich, dass bei diesem geplanten Großprojekt der Lärmschutz auf das Niveau von Neubauvorhaben nachgerüstet und die Barrierefreiheit an allen Haltepunkten hergestellt werden muss.

  • 24.09.2019
    Gesundheitsamt empfiehlt Grippeschutzimpfung Gesundheitsamt empfiehlt Grippeschutzimpfung

    Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises empfiehlt auch für diesen Winter die bewährte Grippeschutzimpfung. Geimpft werden sollen alle Personen, die durch eine Virusgrippe besonders gefährdet werden könnten. Das betrifft insbesondere Männer und Frauen ab dem 60. Lebensjahr sowie Schwangere ab dem vierten Schwangerschaftsmonat, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab dem ersten Schwangerschaftsmonat.

  • 24.09.2019
    Erster „Regiomat“ ist in Linsengericht-Waldrode in Betrieb gegangen Erster „Regiomat“ ist in Linsengericht-Waldrode in Betrieb gegangen

    In Linsengericht ist seit August einer der ersten „Regiomaten“ im Kreisgebiet im Einsatz. Dabei handelt es sich um einen Automaten, der im Stile von Getränkeautomaten 24 Stunden am Tag frische und gekühlte Produkte aus der Region anbietet. Auf dem Grundstück des Ziegenhofs Waldrode erhält man Joghurt, Käse, Wurst und weitere Produkte aus dem eigenen wie auch von anderen Betrieben. Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat die „Regiomaten“ als Pilotprodukt im Kreisgebiet eingeführt und zeigte sich angesichts der ersten positiven Rückmeldungen sehr erfreut.

  • 20.09.2019
    Geschmacksfestival startet in die bunte Jahreszeit Geschmacksfestival startet in die bunte Jahreszeit

    In den nächsten Wochen dreht sich beim „Regionalen Geschmacksfestival Kinzigtal & Spessart“ wieder alles um regionale Produkte. Und das bereits zum zehnten Mal. Vom 27. September bis 13. Oktober warten landwirtschaftliche Betriebe, Landgasthöfe und Dorfläden der Region mit einem abwechslungsreichen Herbstprogramm auf, das zum Schlemmen und Feiern einlädt, aber auch viel Wissenswertes über die Erzeugung und Verarbeitung regionaler Produkte bereithält.

  • 19.09.2019
    Kulturpreisjury wählt fünf Preisträger aus Kulturpreisjury wählt fünf Preisträger aus

    Der diesjährige Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises geht an die Kostümdesignerin Ulla Röhrs (Hanau), den Maler Karl-Adam Vey (Schlüchtern) und den Künstler Franz Aumüller (Wächtersbach). Den Nachwuchsförderpreis erhält in diesem Jahr Joselyn Grimm (Hasselroth). Die Freunde der Opernakademie Bad Orb bekommen einen Sonderpreis. Dies hat die Kulturpreisjury in ihrer Sitzung am vergangenen Montag entschieden.

  • 20.09.2019
    Finale der Interkulturellen Wochen im MKK Finale der Interkulturellen Wochen im MKK

    Die Interkulturellen Wochen im Main-Kinzig-Kreis gehen in die vierte Runde und auch das Finale bietet hochkarätige Veranstaltungen zum gegenseitigen Kennenlernen und zum kulturellen Austausch. Gleich drei Filmhighlights im Rahmen der Reihe INTEGRATION UND KINO stehen auf dem Programm, angefangen mit „Anderswo“. In diesem klugen Film wird die Suche einer jungen Israelin nach ihrem Platz im Leben dargestellt, mit tragischen, aber auch komischen Momenten. Die Matineevorstellung am Sonntag, 22. September, beginnt um 11 Uhr im Pali-Kino Gelnhausen.

  • 20.09.2019
    Kulturpreisjury wählt fünf Preisträger aus Kulturpreisjury wählt fünf Preisträger aus

    Der diesjährige Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises geht an die Kostümdesignerin Ulla Röhrs (Hanau), den Maler Karl-Adam Vey (Schlüchtern) und den Künstler Franz Aumüller (Wächtersbach). Den Nachwuchsförderpreis erhält in diesem Jahr Joselyn Grimm (Hasselroth). Die Freunde der Opernakademie Bad Orb bekommen einen Sonderpreis. Dies hat die Kulturpreisjury in ihrer Sitzung am vergangenen Montag entschieden.

  • 17.09.2019
    Lange Nacht im Bildungshaus Main- Kinzig Lange Nacht im Bildungshaus Main- Kinzig

    Die „Lange Nacht der Volkshochschulen “ ist Teil des Jubiläumsprogramms zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland. Unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“ öffnen am Freitag, 20. September, ab 18 Uhr, bundesweit viele Volkshochschulen ihre Türen und laden zum „Zusammenfeiern“ ein. Auch die Bildungspartner Main-Kinzig (BiP) haben sich ein spannendes Programm einfallen lassen und viele Türen zum Reinschnuppern und Mitmachen geöffnet.

  • 16.09.2019
    Zustimmung zur Erhöhung der Kreiswerkebeteiligung Zustimmung zur Erhöhung der Kreiswerkebeteiligung

    Der Kreistag hat in seiner Sitzung am Freitag, 13. September, mehrheitlich für den Ankauf zusätzlicher Unternehmensanteile am heimischen Energieversorger Kreiswerke Main-Kinzig gestimmt. Landrat Thorsten Stolz hatte sich im Vorfeld und im Rahmen der Debatte noch einmal für diese Entscheidung eigesetzt. „Der eingeschlagene Weg ist richtig, denn wir stärken durch diesen Schritt ein kommunales, in der Region fest verwurzeltes Energieversorgungsunternehmen, sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze im Main-Kinzig-Kreis und sorgen dafür, dass die Wertschöpfung vor Ort erhalten bleibt“, fasste er die Zielrichtung zusammen. Dabei betont er auch, dass der eingeschlagene Weg der Rekommunalisierung völlig neue Perspektiven für die Kreiswerke und die hier beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eröffnet.

  • 11.09.2019
    Richtfest am „Haus F“: Engpass an den BSG wird behoben Richtfest am „Haus F“: Engpass an den BSG wird behoben

    Richtfest bei den Beruflichen Schulen in Gelnhausen: Auf der Baustelle für „Haus F“ gab es zur Halbzeit Grund zum Feiern. „Wir liegen gut im Zeitplan und werden damit den Beruflichen Schulen im kommenden Jahr ihre dringend benötigten weiteren Räume bereitstellen“, fasste Schuldezernent Winfried Ottmann in seiner Ansprache zusammen. Im Rahmen des Richtfests wünschte Zimmermann Christian Nohel den Bauarbeiten weiterhin gutes Gelingen. Schon bisher, seit den ersten vorbereitenden Arbeiten im Mai 2018, waren alle Gewerke gut und im Zeitplan liegend vorangekommen.

  • 11.09.2019
    Simmler im Gespräch mit dem Tafel-Vorstand Gelnhausen Simmler im Gespräch mit dem Tafel-Vorstand Gelnhausen

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat mit dem Vorstand der Tafel Gelnhausen über die Facetten und die Bekämpfung von Armut gesprochen. „Es ist buchstäblich ein Armutszeugnis, dass wir es als Gesellschaft in der reichen Bundesrepublik Deutschland noch nicht geschafft haben, die Notwendigkeit von Tafeln zu beseitigen“, sagte Simmler. „Die Strukturen, die zu Armut oder zu hohem Armutsrisiko führen, können wir aber nur durch kräftigeres Engagement aller politischen Ebenen und der Zivilgesellschaft beheben.“

  • 10.09.2019
    Interkulturelle Wochen gehen weiter: Zeichen setzen für Offenheit, Vielfalt und Zusammenhalt Interkulturelle Wochen gehen weiter: Zeichen setzen für Offenheit, Vielfalt und Zusammenhalt

    Seit dem 31. August laufen die Interkulturellen Wochen im Main-Kinzig-Kreis – anders als bei der bundesweiten Initiative von Kirchen, Gewerkschaften und Verbänden zieht sich die Veranstaltungsreihe hier über den gesamten Monat September. Bereits das Programm der ersten beiden Wochen begeisterte sehr viele Menschen in der Region. Auch für die dritte Woche hat das Büro für Interkulturelle Angelegenheiten gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern ein vielfältiges Programm erarbeitet: Mit Musik- und Tanzveranstaltungen, bunten Begegnungsfesten, Vorträgen und Informationsveranstaltungen sowie einem hochkarätigen Filmprogramm ist hier für jeden Kulturgeschmack etwas dabei.

  • 09.09.2019
    Trotz herbstlicher Witterung gute Stimmung beim Radlersonntag im Kinzigtal Trotz herbstlicher Witterung gute Stimmung beim Radlersonntag im Kinzigtal

    Bei gerade einmal 11 Grad machten sich am Sonntag gegen 9:15 Uhr die ersten Radlerinnen und Radler nach dem offiziellen Startschuss auf den Weg in das Kinzigtal. Auch wenn der Tag nach anfänglichem Regen weitgehend trocken blieb, so sorgten der graue Himmel und die kühlen Temperaturen doch für eine deutlich geringere Resonanz als im vergangenen Jahr. Die Veranstalter schätzen über den Tag mehrere tausend begeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auf den autofreien Straßen tummelten.

  • 06.09.2019
    Am 20. September: Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Am 20. September: Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur des Main-Kinzig-Kreises bietet auch nach den Sommerferien wieder Beratungstermine für Unternehmer und Gründer an: Am Freitag, 20. September, steht es gemeinsam mit Experten der Wirtschaft für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer ab 9 Uhr zur Verfügung. Es können in Einzelterminen die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 06.09.2019
    AQA bietet 60 jungen Menschen eine Berufsausbildung AQA bietet 60 jungen Menschen eine Berufsausbildung

    Die Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) bietet im aktuellen Jahrgang wieder 15 Berufe von der Fachkraft für das Gastgewerbe über Tischler, Änderungsschneider, Koch sowie Maler und Lackierer angeboten. Auch werden die Bereiche Logistik, Metalltechnik, Einzelhandel und Büromanagement abgedeckt. Insgesamt 60 junge Menschen haben jetzt mit großer Motivation ihre Ausbildung begonnen. „Unser Konzept aus fördern und fordern trifft in der Regel auf fruchtbaren Boden“, sagt Geschäftsführer Hans-Jürgen Scherer.

  • 05.09.2019
    Kreis fördert „GrimmsMärchenReich“ in Hanau Kreis fördert „GrimmsMärchenReich“ in Hanau

    Das Mitmach-Museum rund um die Brüder Grimm im Schloss Philippsruhe ist in den vergangenen Monaten auf gute Resonanz gestoßen. Auch Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hatten sich anlässlich der Eröffnung im April begeistert gezeigt von der gelungenen Umsetzung. Bereits im Vorfeld hatte der Main-Kinzig-Kreis für das Projekt einen Zuschuss in Höhe von 125.000 Euro zugesichert.

  • 04.09.2019
    Interkulturelle Wochen gehen weiter mit Musik, Literatur, Kino und vielen Köstlichkeiten Interkulturelle Wochen gehen weiter mit Musik, Literatur, Kino und vielen Köstlichkeiten

    Bunt, facettenreich und international – so präsentierten sich bereits die Veranstaltungen der Interkulturellen Woche in diesem Jahr. Der Auftakt am 31. August in der Ehemaligen Synagoge Gelnhausen setzte glanzvolle Akzente und das rege Besucherinteresse war eine große Freude für die Organisatoren. Dass die Kultur und Lebensweise der zugezogenen Menschen aus Syrien, Afghanistan, Griechenland, der Türkei und vielen anderen Ländern der Welt immer mehr Bürgerinnen und Bürger in den Städten und Gemeinden hierzulande interessiert und zu eigener Kreativität anregt, dafür geben auch die Veranstaltungen der zweiten Woche ein Beispiel – mit ausgewählten Filmen, Ausstellungen, Literatur, Musik und einem spannenden Workshop.

  • 04.09.2019
    Ausstellung zu zehn Jahren „Moving Artists“ eröffnet Ausstellung zu zehn Jahren „Moving Artists“ eröffnet

    Sportliche Dynamik und mutige Artistik von Einzelnen, dargeboten in gewachsenen Teamstrukturen: So präsentierten sich die „Moving Artists“ in der neuen Ausstellung im Main-Kinzig-Forum. Ihr zehnjähriges Bestehen nahm die Gruppe der Jugendarbeit der Stadt Gelnhausen zum Anlass, mit Fotos und Anschauungsobjekten die Geschichte und Entwicklung zu veranschaulichen. „Respekt vor dieser Gruppe, die ein wichtiger Teil der städtischen Jugendarbeit ist und Wirkung weit über die Stadt und den Main-Kinzig-Kreis hinaus entfaltet“, sagte Landrat Thorsten Stolz bei der Eröffnung der Ausstellung.

  • 04.09.2019
    Zweitbeste Hessin unter insgesamt starken Absolventen Zweitbeste Hessin unter insgesamt starken Absolventen

    Landrat Thorsten Stolz hat 13 neue Beamtinnen und Beamte vereidigt und ihnen zu besonders guten Leistungen am Ende ihres Bachelor-Studiums gratuliert. „Der Notenschnitt lag am Ende bei 1,64, ein unglaublich guter Schnitt. Dieses Gesamtergebnis deckt sich mit dem Engagement und dem Arbeitseifer der jungen Kolleginnen und Kollegen, wie mir das aus den zuständigen Ämtern auch immer wieder zurückgemeldet worden ist“, sagte Landrat Stolz bei der Übergabe der Ernennungsurkunden. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Alter von 21 bis 27 Jahren schlossen ihr Studium mit guten bis sehr guten Ergebnissen ab.

  • 02.09.2019
    Neues offenes Klassenzimmer an der Ysenburgschule Neues offenes Klassenzimmer an der Ysenburgschule

    Die Gelnhäuser Ysenburgschule verfügt seit diesem Schuljahr über einen ganz besonderen Lernort: ein offenes Klassenzimmer. In den Hang zwischen Hauptgebäude und Turnhalle sind in den vergangenen Monaten Wackersteine im Halbrund eingesetzt worden, die sozusagen einen Hörsaal unter freiem Himmel ergeben. Die Kosten von rund 13.000 Euro teilten sich je zur Hälfte die Schulgemeinde, und mit ihr vor allem der Förderverein, sowie der Main-Kinzig-Kreis.

  • 02.09.2019
    Kreis erfasst seine Entwicklungspotenziale digital Kreis erfasst seine Entwicklungspotenziale digital

    Der Main-Kinzig-Kreis steht bei Unternehmensansiedlungen vor großen Herausforderungen, denn im Kreis werden die Gewerbeflächen knapp. Allerdings gibt es kreisweit in jeder Kommune Entwicklungspotenziale wie Brachflächen, Leerstände und unbebaute Grundstücke die besser genutzt werden können. Diese Innenentwicklungspotenziale werden nun in einem Projekt unter Federführung der Kreiswirtschaftsförderung digital erhoben. Um nicht immer neue Gewerbegebiete auszuweisen, geht der Main-Kinzig-Kreis mit Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann neue Wege.

  • 30.08.2019
    Eröffnung zum Tag des offenen Denkmals in den Dreiturm-Werken Eröffnung zum Tag des offenen Denkmals in den Dreiturm-Werken

    Die Dreiturm-Werke in Steinau an der Straße mit ihrer denkmalgeschützten Fassade sind in diesem Jahr Gastgeber der Eröffnungsveranstaltung des Main-Kinzig-Kreises zum Tag des offenen Denkmals. Die Öffentlichkeit ist zu diesem Anlass eingeladen, das sonst nicht frei zugängliche Verwaltungsgebäude mit einer umfassenden Sammlung zur Geschichte des Unternehmens für Hygiene-, Gesundheits- und Kosmetikprodukte zu besichtigen. Am Tag des offenen Denkmals, der seit 1993 bundesweit am zweiten Sonntag im September stattfindet, werden viele sonst nicht zugängliche Bauwerke und Denkmale für jedermann geöffnet und damit nahegebracht.

  • 30.08.2019
    Erstes Feriencamp „Berufsorientierung“ startet am 7. Oktober Erstes Feriencamp „Berufsorientierung“ startet am 7. Oktober

    Zu einem Feriencamp „Berufsorientierung“ sind alle Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis zehn für die zweite Herbstferienwoche eingeladen. Vom 7. bis 11. Oktober sollen die künftigen Schulabgänger die Möglichkeit haben, in verschiedene Berufsfelder zu schnuppern. Der Fokus soll dabei auf die Berufe gerichtet sein, die in den am Camp beteiligten Unternehmen ausgebildet werden. Bei dieser ersten Auflage sind die Firmen Woco, Uniper, Sislak Design sowie der Freizeitpark Steinau dabei, die die Teilnehmer jeweils in ihren Räumen betreuen werden.

  • 30.08.2019
    Erste Ergebnisse der Sportentwicklungsplanung vorgestellt Erste Ergebnisse der Sportentwicklungsplanung vorgestellt

    Im Rahmen der aktuellen Sportentwicklungsplanung des Main-Kinzig-Kreises fand vor einigen Tagen die erste Sitzung einer Planungsgruppe auf Landkreisebene statt. Damit wurde die zweite Phase der umfassenden Erhebung gestartet, mit der der Main-Kinzig-Kreis gemeinsam mit dem Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung (ikps) seit Ende des letzten Jahres beschäftigt ist. Die Planungsgruppe setzt sich zusammen aus Vertretern der politischen Kreisgremien, der Kreissport¬kommission, des Sportkreises Main-Kinzig und der Kreisverwaltung.

  • 29.08.2019
    Foto-Ausstellung: Zehn Jahre „Moving Artists“ Foto-Ausstellung: Zehn Jahre „Moving Artists“

    Ab Dienstag, 3. September, präsentiert Jugendarbeiter Franz Grob von der Stadt Gelnhausen gemeinsam mit dem Fotografen Rudolf Bender aus Biebergemünd Bilder zum zehnjährigen Jubiläum der „Moving Artists“. Landrat Thorsten Stolz wird die Ausstellung um 17 Uhr im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums gemeinsam mit den Akteuren eröffnen. Für musikalische Unterhaltung sorgt der Bad Orber Gitarren-Virtuose Leo Weisbecker, der mit der Band „Hey Kölle“ deutschlandweit unterwegs ist; die „Moving Artists“ werden im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung ebenfalls ihr Können vorführen.

  • 29.08.2019
    Kreisspitze diskutiert mit dem Pflegebeauftragten des Bundes Kreisspitze diskutiert mit dem Pflegebeauftragten des Bundes

    Verbesserungen für den Pflegeberuf und die Fachkräftesuche sowie eine neue Finanzierungsstruktur für den Palliativbereich: Mit diesen Forderungen gingen Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler in die Gespräche mit Andreas Westerfellhaus, den Pflegebeauftragten der Bundesregierung, der den Main-Kinzig-Kreis besucht hat. Er zeigte großes Verständnis für die Anliegen des Kreises und seiner betreffenden Kreisgesellschaften. Westerfellhaus hatte die APZ besucht und anschließend in Gelnhausen diskutiert.

  • 28.08.2019
    „M-net Kinzigtal Total ein echtes Familienevent“ „M-net Kinzigtal Total ein echtes Familienevent“

    „M-net Kinzigtal Total ist in diesem Jahr, noch einmal deutlicher als in den Vorjahren, ein echtes Familienevent“, sagt Landrat Thorsten Stolz, wenige Tage vor Beginn des Radlersonntags. Die Zahl der gerade für Familien mit Kindern interessanten Anlaufpunkte entlang der Radstrecke zwischen Sinntal und Hanau ist am Sonntag, 8. September, größer als im Vorjahr. Hinzu kommen die vielen Sehenswürdigkeiten in den umliegenden Städten und Gemeinden am „Tag des offenen Denkmals“.

  • 28.08.2019
    Zulassungsstellen wegen Betriebsausflugs geschlossen Zulassungsstellen wegen Betriebsausflugs geschlossen

    Am Freitag, 6. September, steht die Kreisverwaltung aufgrund eines Betriebsausfluges in weiten Teilen nicht in gewohntem Umfang zur Verfügung. Um längere Wartezeiten zu vermeiden wird empfohlen, weniger eilige Termine auf einen anderen Tag zu verschieben. Geschlossen bleiben an dem Tag alle Führerschein- und Zulassungsstellen sowie die daran angeschlossenen Servicebereiche in Schlüchtern, Linsengericht und Hanau. Zum Ausgleich werden am Donnerstag, 5. September, und am Montag, 9. September, in der Zulassungsstelle Hanau sowie am Montag, 9. September, in der Zulassungsstelle Linsengericht die Öffnungszeiten auf jeweils 8 bis 15 Uhr verlängert.

  • 28.08.2019
    Spessartspuren in Bad Soden-Salmünster fertig ausgebaut Spessartspuren in Bad Soden-Salmünster fertig ausgebaut

    Das Projekt Spazierwandern kommt Stück für Stück voran: Immer mehr Wege sind ausgebaut und beschildert, in Bad Soden-Salmünster sind die Projektpartner nun sogar schon komplett fertig mit ihrer Arbeit. Gleich drei „Spessartspuren“ – kurze Rundwanderwege speziell für Spazierwanderer – verlaufen durch die dortige Gemarkung. Für die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler sind sie ein „tolles Gemeinschaftsgeschenk für den hiesigen Tourismus und den Bereich der Naherholung“.

  • 27.08.2019
    Kreis will seine Gesellschaftsanteile an Kreiswerken erhöhen Kreis will seine Gesellschaftsanteile an Kreiswerken erhöhen

    Der Main-Kinzig-Kreis will seine Geschäftsanteile an den Kreiswerken Main-Kinzig von 51 auf 75,5 Prozent erhöhen und steht damit vor „einer bedeutenden Veränderung der Energielandschaft“, wie Landrat Thorsten Stolz erklärt. Der Kreisausschuss hat dazu bereits grünes Licht gegeben, am kommenden Donnerstag, 29. August, befasst sich der Haupt- und Finanzausschuss mit dem Thema. Am Freitag, 13. September, soll dann der Kreistag darüber final entscheiden.

  • 27.08.2019
    „Main-Kinzig blüht“ erhält Auszeichnung der UN-Dekade „Main-Kinzig blüht“ erhält Auszeichnung der UN-Dekade

    Mit dem Projekt „Main-Kinzig blüht“ sind in den vergangenen drei Jahren zahlreiche Grünflächen zu bunten Blühwiesen umgestaltet worden. Getragen wird die Idee von den Akteuren vor Ort mit der Unterstützung des Main-Kinzig-Kreises und des Landschaftspflegeverbandes Main-Kinzig. Nun durften sich alle Beteiligten über eine besondere Auszeichnung im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt freuen.

  • 27.08.2019
    Lernfeld Landwirtschaft bei Schulleitungen bekannter machen Lernfeld Landwirtschaft bei Schulleitungen bekannter machen

    Die Verantwortlichen des Staatlichen Schulamts und des Main-Kinzig-Kreises haben in Hanau über Möglichkeiten gesprochen, landwirtschaftliche Themen stärker in den Schulunterricht zu integrieren. Beiderseits besteht ein großes Interesse, etwa „Lernfeld Landwirtschaft“ unter Schulen bekannter und leichter zugänglich zu machen.

  • 27.08.2019
    Orientierungstage für angehende Kindertagespflegepersonen Orientierungstage für angehende Kindertagespflegepersonen

    Zu Orientierungstagen für einen möglichen Einstieg in eine Kindertagespflegetätigkeit lädt der Main-Kinzig-Kreis ein. Die nächste Qualifizierung für angehende Kindertagespflegepersonen beginnt im Oktober, im Vorfeld muss jeder Interessierte jedoch ein persönliches Gespräch im Jugendamt führen und einen der Orientierungstage besuchen, die am Montag, 9. September, und Mittwoch, 16. Oktober, jeweils von 9 bis 16 Uhr stattfinden. Anmeldungen hierfür laufen online über die Internetseite der Bildungspartner Main-Kinzig.

  • 23.08.2019
    Gelände rund um Musikpavillon wird aufgewertet Gelände rund um Musikpavillon wird aufgewertet

    Das Gelände um den Musikpavillon in Bad Soden-Salmünster soll bis Ende des Jahres deutlich aufgewertet werden: Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte dazu Bürgermeister Dominik Brasch einen Förderbescheid über rund 120.000 Euro aus dem LEADER-Programm. „Im Kurpark finden zur Sommerzeit bezaubernde Aufführungen statt, vor einer wunderschönen Kulisse und mit passender Infrastruktur. Diese Auftrittsmöglichkeit gilt es zu stärken“, sagte Susanne Simmler.

  • 23.08.2019
    JOH-Areal: „Wüste Spekulationen entbehren jeder Grundlage“ JOH-Areal: „Wüste Spekulationen entbehren jeder Grundlage“

    Einen „merkwürdigen Stil“ nennen Landrat Thorsten Stolz, Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Gelnhausen, Horst Wanik, die jüngste Presseveröffentlichung der Kreis-FDP zum JOH-Areal. „Alle Beteiligten führen Gespräche über die weitere Planung und künftige Nutzung des Geländes. Über die aktuellen Zwischenstände wurde von Beginn an transparent informiert und dies wird auch weiterhin geschehen“, schreiben Thorsten Stolz, Winfried Ottmann und Horst Wanik in einer gemeinsamen Mitteilung.

  • 23.08.2019
    Kurstadt setzt Vorgaben der Kommunalaufsicht um Kurstadt setzt Vorgaben der Kommunalaufsicht um

    Wie die Stadt Bad Orb in diesen Tagen der Kommunalaufsicht mitgeteilt hat, wurde das geforderte Gutachten zur Löschwasserversorgung am 14. August beauftragt. Die externen Fachleute sollen darstellen, wo im Stadtgebiet eine angemessene Löschwasserversorgung gegeben ist und wo es entsprechende Defizite vorliegen. „Durch die Ergebnisse des Gutachtens gibt es dann eine sachliche Diskussionsgrundlage für weitergehende Entscheidungen in den städtischen Gremien“, sagt Kreispressesprecher John Mewes.

  • 22.08.2019
    Zulassungsstellen aufgrund bundesweiter Störung geschlossen Zulassungsstellen aufgrund bundesweiter Störung geschlossen

    Aufgrund einer bundesweiten Störung der Datenübertragung müssen die Zulassungsstellen im Main-Kinzig-Kreis am heutigen Donnerstag, 22. August, geschlossen bleiben. Am morgigen Freitag, 23. August, werden die Zulassungsstellen in Hanau und Linsengericht wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung stehen.

  • 21.08.2019
    Interkulturelle Wochen starten am 31. August: Über 50 Veranstaltungen Interkulturelle Wochen starten am 31. August: Über 50 Veranstaltungen

    In wenigen Tagen ist es soweit – mit einer unterhaltsamen Auftaktveranstaltung in der ehemaligen Synagoge Gelnhausen beginnen am 31. August die Interkulturellen Wochen. Die bundesweite Initiative der Kirchen, Gewerkschaften, Migrantenorganisationen und Wohlfahrtsverbände wurde im Main-Kinzig-Kreis schon vor Jahren ausgeweitet auf eine bunte und facettenreiche Veranstaltungsreihe im gesamten Monat September. Mit Kunstausstellungen und spannenden Filmen zum Thema kulturelle Vielfalt, Literatur, Tanzveranstaltungen, Workshops und kulinarischen Begegnungsfesten wollen die Organisatorinnen und Organisatoren auch in diesem Jahr wieder ein Zeichen setzen für Toleranz und interkulturellen Dialog.

  • 21.08.2019
    Schülerinnen und Schüler aus China zu Gast im Kreis Schülerinnen und Schüler aus China zu Gast im Kreis

    Derzeit besucht eine Schülergruppe aus China den Main-Kinzig-Kreis. Die rund 30 Schülerinnen und Schüler aus Nanjing sind der mittlerweile zehnte Jahrgang, der in Kooperation mit den Beruflichen Schulen Gelnhausen die Barbarossastadt, die Rhein-Main-Region und darüber hinaus weitere Ziele in Europa besucht. Der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Hugo Klein begrüßte die Delegation nun im Main-Kinzig-Forum.

  • 21.08.2019
    Vortrag: Fachkräftesuche in Zeiten der Vollbeschäftigung Vortrag: Fachkräftesuche in Zeiten der Vollbeschäftigung

    Die Zeiten des Fachkräftemangels verändern für Unternehmerinnen und Unternehmer die Suche nach geeignetem Personal. Welche Konsequenzen sich daraus ergeben, arbeitete Referent Andreas Matutt von Andreas Matutt Personalberatung – Partner der Executive Services Group – im Main-Kinzig-Forum heraus. Im Rahmen der Reihe „Impulse für Unternehmen“ hatte die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern diesen Vortragsabend vorbereitet.

  • 20.08.2019
    Limesroute zwischen Hammersbach und Altenstadt offiziell eröffnet Limesroute zwischen Hammersbach und Altenstadt offiziell eröffnet

    Mit großer Beteiligung der Öffentlichkeit wurde am Samstag (17.08.) in Hammersbach-Marköbel und Altenstadt-Oberau die Eröffnung der Limesroute gefeiert. Die insgesamt 40 Kilometer lange Strecke von Großkrotzenburg am Main nach Echzell in der Wetterau ist ein Gemeinschaftsprojekt des Main-Kinzig-Kreis und des Wetteraukreises zusammen mit der Regionalpark RheinMain GmbH. Die Akteure auf beiden Seiten sowie die örtlichen Geschichtsvereine hatte zu diesem feierlichen Anlass ein interessantes Programm zusammengestellt und auch eine ausreichende Anzahl von Fahrrädern organisiert.

  • 20.08.2019
    Jagd und Naturschutz: Zusammenhänge „be-greifen lassen“ Jagd und Naturschutz: Zusammenhänge „be-greifen lassen“

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat dem Kreisjagdverein Schlüchtern für die Nutzung seines neuen „Jagd- und Naturschutzmobils“ „eine gute, glückliche und erfolgreiche Reise“ gewünscht. Die Umweltdezernentin hatte die Schirmherrschaft über die kleine Einweihungsfeier des Anhängers übernommen, der auch durch einen Zuschuss des Main-Kinzig-Kreises wie auch des Landes Hessen angeschafft werden konnte. „Damit wollen wir die Lebensräume unserer Natur, unserer Tier- und Pflanzenwelt darstellen“, sagte Hans-Peter Fuß, Vorsitzender des Kreisjagdvereins Schlüchtern.

  • 20.08.2019
    Viele neue Veranstalter: Positive Bilanz zu „GartenKunstGenuss“ Viele neue Veranstalter: Positive Bilanz zu „GartenKunstGenuss“

    „Mit dem diesjährigen Themenschwerpunkt ‚Insektenfreundlicher naturnaher Garten‘ haben wir den Nagel auf den Kopf getroffen“, resümiert Landrat und Schirmherr Thorsten Stolz im Hinblick auf das diesjährige Gartenfestival „GartenKunstGenuss“. Zunehmend mehr Menschen sei verantwortungsvolles Gärtnern wichtig, „insofern hat das Motto des Gartenfestivals gepasst und wieder Gartenliebhaber aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis vernetzt“, so Stolz.

  • 19.08.2019
    Unwetter trifft Teile des MKK - Dank an Einsatzkräfte Unwetter trifft Teile des MKK - Dank an Einsatzkräfte

    Auf über 70 Einsätze kamen die Feuerwehren im Main-Kinzig-Kreis am Sonntagabend aufgrund des heftigen Unwetters. Wie die Leitstelle berichtet, lagen die Schwerpunkte in Großkrotzenburg und Freigericht sowie in Biebergemünd. Einzelne Hilferufe gab es bis 21 Uhr auch aus Hasselroth, Linsengericht, Gelnhausen und Jossgrund. Vorrangig ging es um die Beseitigung von Sturmschäden wie umgestürzte Bäume, herabgefallene Ziegel oder überspülte Straßen.

  • 19.08.2019
    „Made in Main-Kinzig“ für Biebergemünder Firma Rieger „Made in Main-Kinzig“ für Biebergemünder Firma Rieger

    Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann hat die Firma Elektro und Geschenke Rieger in Biebergemünd-Kassel mit dem Titel „Made in Main-Kinzig“ geehrt. Seit deren Gründung vor 25 Jahren hat sich das Unternehmen immer weiter vergrößert und dabei neue Standbeine etabliert. „Vor allem ist Rieger ein gutes Beispiel dafür, wie der Mittelstand gleichzeitig sowohl im stationären Handel als auch im Bereich des Internetvertriebs erfolgreich sein kann“, sagte Wirtschaftsdezernent Ottmann bei einem Besuch in der Wirtheimer Straße.

  • 16.08.2019
    Busverkehr soll trotz Insolvenz der Betreiber weiterlaufen Busverkehr soll trotz Insolvenz der Betreiber weiterlaufen

    Trotz der Insolvenz der Bietergemeinschaft VBN Verkehrsbetriebe Nagoldtal GmbH und DeinBus Verkehrs-GmbH wird der betreffende Busverkehr zunächst in gewohnter Weise weiterlaufen können. Wie die Kreisverkehrsgesellschaft Main-Kinzig mitteilt, habe der verantwortliche Insolvenzverwalter den fortgesetzten Betrieb zugesagt. Betroffen sind die Linien MKK-54, 56 und 57 im Hanauer Umland.

  • 16.08.2019
    Finanzausgleich: Kreis und Stadt erwarten Modellrechnung Finanzausgleich: Kreis und Stadt erwarten Modellrechnung

    Wie verändern sich im Falle einer Auskreisung der Stadt Hanau die Finanzströme im Kommunalen Finanzausgleich (KFA) und welche Auswirkungen hat dies auf die Städte und Gemeinden? Auf diese zentrale Frage wollen Landrat Thorsten Stolz und Oberbürgermeister Claus Kaminsky eine Antwort. Aus diesem Grund haben sie in einem gemeinsamen Schreiben an die Landesregierung darum gebeten, eine Modellrechnung für den KFA zu erstellen. Diese soll in die anstehenden Beratungen und Entscheidungen des Kreistages einfließen.

  • 15.08.2019
    Archiv Frauenleben sucht weiter Interviewpartnerinnen Archiv Frauenleben sucht weiter Interviewpartnerinnen

    Die Aufgabe des Archives Frauenleben des Main-Kinzig-Kreises besteht in der Sammlung von Material zur regionalen Frauengeschichte. Damit soll der in der Öffentlichkeit oft übersehene Beitrag von Frauen an der wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und geschichtlichen Entwicklung der Region bewahrt werden. Das Archiv Frauenleben ist ein gemeinnütziger Verein und ist beim Amt für Kultur, Sport, Ehrenamt und Regionalgeschichte im Main-Kinzig-Kreis angesiedelt.

  • 15.08.2019
    Landrat überreicht Zuschuss an die Opernakademie Bad Orb Landrat überreicht Zuschuss an die Opernakademie Bad Orb

    In diesem Jahr präsentierte die Opernakademie Bad Orb ihre mittlerweile 33. Inszenierung. „Figaros Hochzeit“, wurde im Theatersaal der Konzerthalle in Bad Orb aufgeführt. Um eine solche Produktion auf die Bühne zu bringen, bedarf es intensiver Proben und jeder Menge Arbeit hinter den Kulissen. Landrat Thorsten Stolz überreichte Professorin Karin Metzler-Müller, Vorsitzende der Freunde der Opernakademie, und Gerhard Heim, Vorsitzender des Kuratoriums der Freunde der Opernakademie, einen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro aus der Kulturförderung des Main-Kinzig-Kreises.

  • 15.08.2019
    Prämierte Presse-Fotos im Bürgerportal zu sehen Prämierte Presse-Fotos im Bürgerportal zu sehen

    Besondere Momente der Zeitgeschichte, festgehalten von Pressefotografen, gibt es derzeit wieder im Main-Kinzig-Forum zu sehen. Die Wanderausstellung „PresseFoto Hessen-Thüringen 2018“ des Deutschen Journalistenverbands Hessen-Thüringen macht im Bürgerportal Station. Dort stellte der Bezirksverbandsvorsitzende Axel Häsler Landrat Thorsten Stolz die herausragenden Fotografien vor, darunter eines des Hanauer Fotografen Kai Pfaffenbach.

  • 14.08.2019
    Förderung für umfangreiche Arbeiten in Kita Mernes Förderung für umfangreiche Arbeiten in Kita Mernes

    Die Arbeiten sind weit gediehen, bis November sollen sie fertig sein: Dann wird sich die Kindertagesstätte der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter in Mernes in neuem Glanz, mit neuer Raumaufteilung und sogar mit etwas mehr Nutzfläche für die Kinder präsentieren. Die umfangreichen Baumaßnahmen, die im Sommer begonnen wurden, werden durch das Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung“ mit unterstützt. Jugenddezernent Winfried Ottmann überbrachte vor wenigen Tagen den Zuwendungsbescheid.

  • 14.08.2019
    Wieder volles Programm anlässlich M-net Kinzigtal Total Wieder volles Programm anlässlich M-net Kinzigtal Total

    Für die vielen tausend Radfahrer, die anlässlich von M-net Kinzigtal total am Sonntag, 8. September, unterwegs sein werden, ist auch in diesem Jahr bestens gesorgt. Entlang der rund 80 Kilometer langen Strecke gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Einkehr oder für einen schnellen Imbiss. Zudem können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch etwas gewinnen, müssen hierzu nur die „Checkpoints“ der M-net Rad-Rallye ansteuern. Immer wieder bieten sich auch Zwischenstopps bei interessanten Punkten der Regionalgeschichte: Viele Sehenswürdigkeiten haben am gleichzeitig stattfindenden „Tag des offenen Denkmals“ ebenfalls geöffnet.

  • 13.08.2019
    Nun auch Steinbach ans schnelle Netz angeschlossen Nun auch Steinbach ans schnelle Netz angeschlossen

    „Ein eher unscheinbares Gehäuse mit großer Bedeutung für Steinbach“: Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann brachte es bei einem Termin im Gründauer Ortsteil Mittel-Gründau auf den Punkt. Im etwas abgelegenen Teil des Orts, in Steinbach, haben nun auch alle dortigen zwölf Haushalte die Möglichkeit, schnelles Internet zu nutzen. Dazu ließ die kreiseigene Breitband Main-Kinzig einen Abzweig von der bestehenden Trasse legen, was sich sichtbar am grauen Multifunktionsgehäuse entlang der Straße Steinbach niederschlägt.

  • 13.08.2019
    Am 13. August: Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Am 13. August: Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur des Main-Kinzig-Kreises bietet auch nach den Sommerferien wieder Beratungstermine für Unternehmer und Gründer an: Am Freitag, 23. August, steht es gemeinsam mit Experten der Wirtschaft für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer ab 9 Uhr zur Verfügung. Es können in Einzelterminen die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 13.08.2019
    Kreisbeigeordneter Ottmann wünscht guten Start in neues Schuljahr Kreisbeigeordneter Ottmann wünscht guten Start in neues Schuljahr

    Am Dienstag (13.08.) sind auch die Fünftklässler an den Schulen im Main-Kinzig-Kreis in den Unterricht gestartet. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann nutzte diesen Tag, um allen Schulanfängerinnen und Anfängern eine erfolgreiche Zeit und viele gute Eindrücke in der neuen Umgebung zu wünschen. Aus diesem Grund hatte er persönlich die Einschulungsfeier an der Kreisrealschule in Gelnhausen besucht.

  • 07.08.2019
    Lange Nacht der VHS wirft ihre Schatten voraus Lange Nacht der VHS wirft ihre Schatten voraus

    Anlässlich der Vorstellung des neuen Volkshochschulprogrammes für das zweite Halbjahr 2019 freuen sich Bildungsdezernent Winfried Ottmann und Horst Günther, Geschäftsführer der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH und Leiter der Volkshochschule, über das Ergebnis der Veranstaltungsplanung, die jetzt im frisch gedruckten VHS-Programm vorliegt. „In guter Tradition legen wir den Bürgerinnen und Bürgern des Main-Kinzig-Kreises wieder ein umfangreiches Bildungsangebot vor, das zahlreiche neue und altbewährte Veranstaltungsthemen in den Kapiteln Sprache, Beruf und EDV, Gesundheit, Gesellschaft und Kultur aufgreift“, bemerkte Ottmann.

  • 09.08.2019
    20. September in Nidderau: Tagung zum Thema Streuobst 20. September in Nidderau: Tagung zum Thema Streuobst

    Im westlichen Main-Kinzig-Kreis liegen die wohl größten zusammenhängende Streuobstflächen in Hessen. Diese wertvollen Lebensräume werden in gemeinsamer Anstrengung von Landkreis, Landschaftspflegeverband und ehrenamtlichen Initiativen aus Naturschutz und Obst-und Gartenbau gepflegt und betreut. Eine Tagung in Nidderau am Freitag, 20. September, soll Einblicke in die Arbeiten geben, gute Beispiele aus der Praxis zeigen und den Austausch zwischen den Aktiven fördern.

  • 08.08.2019
    BVMW und Kreis zertifizieren „Kinzig Valley“ in Gelnhausen BVMW und Kreis zertifizieren „Kinzig Valley“ in Gelnhausen

    Das Gründerzentrum „Kinzig Valley“ in Gelnhausen hat sich einer Zertifizierung durch den Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) – in Zusammenarbeit mit dem Main-Kinzig-Kreis – unterzogen. Michael Graf, Leiter des BVMW-Kreisverbands Main-Kinzig, und der Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann überreichten nun die Urkunde und ein dazugehöriges Schild an Geschäftsführer Bernd Weidmann. Das „Kinzig Valley“ bietet einen Coworking-Space an und wendet sich damit gezielt an Unternehmensgründer, die auf Vernetzung setzen.

  • 07.08.2019
    Ottmann erfreut: Fortsetzung der PuSch-Klassen genehmigt Ottmann erfreut: Fortsetzung der PuSch-Klassen genehmigt

    Gute Nachrichten für drei Schulen im Main-Kinzig-Kreis: An der Philipp-Reis-Schule in Gelnhausen, der Erich-Kästner-Schule in Maintal und der Georg-Büchner-Schule in Erlensee können auch im neuen Schuljahr „PuSch-Klassen“ eingerichtet werden. Das Staatliche Schulamt hat die Anträge dafür bewilligt. „PuSch“ steht für „Praxis und Schule“. Dieses Programm läuft seit 2015, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Es ermöglicht Schülerinnen und Schülern mit erheblichen Lern- und Leistungsrückständen, ihren Hauptschulabschluss zu erreichen.

  • 07.08.2019
    Stolz: Arbeit in der Altenpflege attraktiver machen Stolz: Arbeit in der Altenpflege attraktiver machen

    Landrat Thorsten Stolz und Schlüchterns Bürgermeister Matthias Möller haben bei einem Besuch des Pflegedienstleisters „Mobil Mat“ die Aufwertung der Pflegeausbildung wie auch des Berufs der Pflegerin beziehungsweise des Pflegers betont. „Die Bürgerinnen und Bürger werden im Schnitt immer älter. Das ist eine gute Nachricht und zugleich Verpflichtung für die Gesellschaft, Strukturen für ein gutes und umsorgtes Leben im höheren Alter zu schaffen. Das geht nicht ohne deutlich mehr Personal im Pflegeberuf und dieses Personal muss gerecht bezahlt werden“, sagte Landrat Stolz.

  • 07.08.2019
    Steinzeitsiedlung und Keltengräber in Erlensee entdeckt Steinzeitsiedlung und Keltengräber in Erlensee entdeckt

    Derzeit wachsen noch Mais und Getreide auf den Feldern in Erlensee, wo demnächst die Firma LIDL auf rund 22 Hektar Fläche Teile ihrer Verwaltung und ihrer Logistik ansiedeln wird. Zunächst haben sich in den vergangenen Monaten Archäologen mit einem Teil der Fläche beschäftigt. Bei Untersuchungen des Bodens waren sie auf interessante Funde sowohl aus der Kelten- als auch der Steinzeit gestoßen.

  • 06.08.2019
    Kreisausschuss unterstützt Arbeiten an Huttener Bad Kreisausschuss unterstützt Arbeiten an Huttener Bad

    Das Freibad im Schlüchterner Stadtteil Hutten erhält für dringend erforderliche Sanierungsmaßnahmen eine finanzielle Unterstützung durch den Main-Kinzig-Kreis. Den entsprechenden Antrag bewilligte der Kreisausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Nun übergab Landrat Thorsten Stolz den Bescheid an Bürgermeister Matthias Möller sowie den Förderverein, der das Bad betreibt. „Es ist beeindruckend, was der Förderverein aus eigener Kraft hier für die Bürgerinnen und Bürger bereithält. Da darf die öffentliche Hand nicht zögern, wenn denn das Bad vor umfangreicheren Sanierungsmaßnahmen steht“, sagte Landrat Stolz im Beisein von Ortsvorsteher Hartmut Scheel, mehrerer Gäste rund um den Bäderbetrieb und aus der Stadt Schlüchtern.

  • 06.08.2019
    Landrat überreicht Verträge an Auszubildende der Kreisverwaltung Landrat überreicht Verträge an Auszubildende der Kreisverwaltung

    Insgesamt 14 neue Nachwuchskräfte haben in diesen Tagen ihre Ausbildung in der Kreisverwaltung begonnen. Landrat Thorsten Stolz begrüßte die jungen Leute jetzt im Main-Kinzig-Forum gemeinsam mit der Personalleitung, der Gleichstellungsbeauftragten, dem Personalrat, der Schwerbehindertenvertretung sowie der Jugend- und Auszubildendenvertretung und überreichte die entsprechenden Verträge.

  • 05.08.2019
    Großer Dank an Vorstände des Kreisfeuerwehrverbands Großer Dank an Vorstände des Kreisfeuerwehrverbands

    Landrat Thorsten Stolz hat den alten und neuen Vorstand des Kreisfeuerwehrverbands Main-Kinzig im Main-Kinzig-Forum empfangen. Markus Busanni als Vorsitzender und Karl-Heinz Rothländer als dessen Stellvertreter waren nicht mehr angetreten, ihre Nachfolger sind Werner Beier als Vorsitzender und Helmut Zinkand als Stellvertreter. Insbesondere die Verdienste von Karl-Heinz Rothländer würdigte Landrat Thorsten Stolz.

  • 05.08.2019
    „Herausforderung Demenz“: Fachtag im Main-Kinzig-Forum „Herausforderung Demenz“: Fachtag im Main-Kinzig-Forum

    Zu einem Fachtag rund um die „Herausforderung Demenz“ laden das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises, die Leitstelle für ältere Bürgerinnen und Bürger sowie die Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig für Samstag, 21. September, ins Main-Kinzig-Forum nach Gelnhausen ein, Barbarossastraße 24. In Vorträgen und einer Podiumsdiskussion sollen die Krankheit sowie Strategien für den Umgang in der Zukunft damit diskutiert werden.

  • 02.08.2019
    Hanauer Zulassungsstelle schließt Donnerstag früher Hanauer Zulassungsstelle schließt Donnerstag früher

    Aufgrund einer Personalversammlung wird der Annahmeschluss in der Zulassungsstelle Hanau am Donnerstag, 15. August, auf 11 Uhr vorverlegt. Davon unberührt bleiben die Zulassungsstellen Gelnhausen und Schlüchtern, die an diesem Tag in gewohnter Weise und zu den bekannten Zeiten geöffnet haben. Die Öffnungszeiten sind auf der Internetseite des Kreises unter www.mkk.de unter dem Schnelleinstieg Zulassungsstelle ersichtlich. Der Main-Kinzig-Kreis bittet um Verständnis, dass es durch den vorzeitigen Annahmeschluss in den Vormittagsstunden zu einem erhöhten Kundenaufkommen und eventuell längeren Wartezeiten kommen kann.

  • 02.08.2019
    Positive Bilanz: 97 Prozent der AQA-Azubis in Beschäftigung Positive Bilanz: 97 Prozent der AQA-Azubis in Beschäftigung

    Großer Grund zur Freude bei der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) in Rothenbergen: 97 Prozent der Auszubildenden, die vergangenes Jahr ihren Abschluss gemacht haben, sind heute in einem Beschäftigungsverhältnis tätig. „Es ist einfach schön zu sehen, dass unsere Angebote der integrativen und kooperativen Ausbildung wahrgenommen und so gut abgeschlossen werden“, sagt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, zugleich Aufsichtsratsvorsitzende der AQA.

  • 02.08.2019
    Krankenhäuser: Qualität und Nähe seit Langem im Fokus Krankenhäuser: Qualität und Nähe seit Langem im Fokus

    „Wir brauchen eine medizinische Versorgungslandschaft, die sowohl die qualitativ starke Basisversorgung in der Fläche als auch die hochspezialisierte Behandlung ermöglicht“, sagt Landrat Thorsten Stolz, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Main-Kinzig-Kliniken. „Das ist es, worauf gerade die Bürgerinnen und Bürger abseits der Metropolen Wert legen. Eine Diskussion, die sich nur darum dreht, welche Standorte nun dichtgemacht werden, geht völlig an den Bedürfnissen der Menschen, aber auch an der tatsächlichen Situation in vielen Teilen des Landes vorbei.“

  • 02.08.2019
    „Masernpartys“? Gesundheitsamt rät zur Impfung „Masernpartys“? Gesundheitsamt rät zur Impfung

    Aus gegebenem Anlass nimmt das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises zu „Masernpartys“ und „Windpockenpartys“ Stellung. Immer wieder erhalte der Kreis Kenntnis davon, dass Eltern von erkrankten Kindern im Internet, vornehmlich auf Facebook, zu solchen „Partys“ einladen, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises. Das Gesundheitsamt hält von solchen Treffs nichts, sondern empfiehlt eine Impfung als wirksamen und schonenden Schutz.

  • 01.08.2019
    Simon Goerge ist neuer Leiter der Abfallwirtschaft Simon Goerge ist neuer Leiter der Abfallwirtschaft

    Der neue Betriebsleiter des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Main-Kinzig heißt Simon Ulrich Goerge. Der 59-Jährige verfügt über umfangreiche Referenzen in diesem Bereich und war seit 1994 Betriebsleiter oder Geschäftsführer in mehreren Unternehmen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler begrüßte den gebürtigen Westfalen jetzt an seinem neuen Arbeitsplatz am Abfallwirtschaftszentrum in Gelnhausen-Hailer.

  • 31.07.2019
    Stolz: "Kreative Lösung, um auf wertvolle Arbeit aufmerksam zu machen" Stolz: "Kreative Lösung, um auf wertvolle Arbeit aufmerksam zu machen"

    Landrat Thorsten Stolz hat sich mit Frisörmeister Dirk Specht über dessen laufende Benefizaktion für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau ausgetauscht. Noch bis Ende September kann jeder und jede Interessierte in Spechts Frisörsalon in der Ronneburger Kirchstraße Haar ab einer Länge von 25 Zentimetern abschneiden lassen und spenden. Sowohl das Haar als auch die Erlöse aus der Spendenaktion kommen einem guten Zweck zugute.

  • 30.07.2019
    Mitteilungsblatt zu regionalgeschichtlichen Neuentdeckungen Mitteilungsblatt zu regionalgeschichtlichen Neuentdeckungen

    Das Zentrum für Regionalgeschichte hat eine neue Ausgabe seines Mitteilungsblatts herausgegeben. Ein weites Themenspektrum bietet diese mittlerweile 43. Ausgabe, von Rätselhaftem, Pragmatischem und Innovativem bis hin zu Trauer und Mahnung – alles vereint dadurch, dass es zur Geschichte unserer Region geworden ist. So wird rätselvolle Barockkunst eines Altars in der Oberen Kirche zu Bieber durch Kunstreferent Dr. Götz Pfeiffer von der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck vorgestellt - zugleich motivgebend für die Titelseite.

  • 30.07.2019
    Grundwassernutzung: Häufige Fragen an den Kreis Grundwassernutzung: Häufige Fragen an den Kreis

    Gerade in heißen und trockenen Phasen eines Jahres ist ein sparsamer Umgang mit Trinkwasser wichtig. Das sind jedoch die Phasen, in denen Bürgerinnen und Bürger, bei entsprechend hohen Temperaturen, gerne ihre privaten Schwimm- und Planschbecken mit Wasser befüllen möchten. Vor diesem Hintergrund erreichen den Main-Kinzig-Kreis jedes Jahr im Sommer Anfragen zur Nutzung privater Brunnen. Häufig nachgefragt werden unter anderem die folgenden Aspekte.

  • 30.07.2019
    Landrat erneuert Kritik an „Heimatumlage“ des Landes Landrat erneuert Kritik an „Heimatumlage“ des Landes

    Immer mehr Städte und Gemeinden in Hessen machen mobil gegen die Pläne des hessischen Finanzministeriums, die ihnen ab dem kommenden Jahr zustehenden Anteile an der Gewerbesteuer einzubehalten. „Das kommende Jahr könnte ein starkes Jahr für Investitionen auf kommunaler Ebene sein. 3,5 Milliarden Euro könnten bundesweit zusätzlich in die Kassen der Städte und Gemeinden fließen, um Straßen und öffentliche Gebäude zu sanieren und die soziale Infrastruktur zu stärken. Alleine im Main-Kinzig-Kreis wären das fast 19 Millionen Euro. Doch in Hessen schöpft die Landesregierung kräftig Mittel ab“, kritisiert Landrat Stolz.

  • 29.07.2019
    Starkregen bereitet Feuerwehren im Kreisgebiet viel Arbeit Starkregen bereitet Feuerwehren im Kreisgebiet viel Arbeit

    Der gerade seitens der Landwirtschaft lange ersehnte Regen bedeutete für die Feuerwehren im Main-Kinzig-Kreis ebenso eine Vielzahl an Einsätzen am Sonntag. 90 Alarmierungen verzeichnete die Leitstelle im Gefahrenabwehrzentrum in Gelnhausen. Besonders häufig, nämlich rund 70 Mal, kamen die Anrufe aus dem Stadtgebiet Wächtersbach. Sämtliche Stadtteilwehren waren dort am Sonntagabend zwischen 17.45 Uhr und 0.30 Uhr im Dauereinsatz, um vor allem vollgelaufene Keller auszupumpen und überflutete Straßen wieder freizuräumen. Kreisbrandinspektor Markus Busanni verschaffte sich vor Ort in Wächtersbach ein Bild von der Lage.

  • 29.07.2019
    Impulsvortrag: Was bei Ein- und Ausfuhren zu beachten ist Impulsvortrag: Was bei Ein- und Ausfuhren zu beachten ist

    Was kommt auf die Unternehmen mit einem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu, die auf Importe und Exporte angewiesen sind? Dieser Frage – neben vielen weiteren Aspekten zu Importen und Exporten – widmete sich eine Veranstaltung der Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern. Jesse Eschke, Speditionsleiter der UNO-SPED in Neuberg, gab Einblicke in die Aus- und Einfuhr von Waren in Nicht-EU-Länder und lieferte so viele Impuls für die anschließende Diskussion.

  • 29.07.2019
    Sprachförderung wird im Main-Kinzig seit 10 Jahren konsequent unterstützt Sprachförderung wird im Main-Kinzig seit 10 Jahren konsequent unterstützt

    Vor zehn Jahren wurde das Kindersprachscreening (KiSS) für vier- bis viereinhalbjährige Kinder in den Tageseinrichtungen als ein Projekt des Hessischen Sozialministeriums auch im Main-Kinzig-Kreis gestartet. Inzwischen ist diese systematische Überprüfung und Beobachtung des Sprachstands durch pädagogische Fachkräfte ein verbreiteter und anerkannter Standard. Wie die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei einer kleinen Feierstunde zum 10-jährigen Jubiläum berichtete, liegt der Main-Kinzig-Kreis mit seinem Engagement inzwischen hessenweit auf dem ersten Platz.

  • 26.07.2019
    Sportsfield Housing: Landrat unterstützt Vorstoß der Stadt Hanau Sportsfield Housing: Landrat unterstützt Vorstoß der Stadt Hanau

    Landrat Thorsten Stolz unterstützt das Bemühen der Stadt Hanau, die Gebäude auf dem früheren Kasernengelände Sportsfield Housing zu erhalten. „In einer Zeit des Wohnungsmangels und der enorm steigenden Durchschnittsmieten ist es völlig unverständlich, dass Wohngebäude, die jahrzehntelang gut genutzt werden konnten, nun nicht mehr nutzbar sein sollen“, erklärte Landrat Thorsten Stolz. Kurzfristig könnten 400 zusätzliche Wohneinheiten zurück auf den Markt gebracht werden. Stattdessen drohe der Abriss.

  • 26.07.2019
    Behindertenrat im MKK beginnt seine neue Amtszeit Behindertenrat im MKK beginnt seine neue Amtszeit

    Der Behindertenrat des Main-Kinzig-Kreises hat in nahezu unveränderter Besetzung in kommende Amtszeit angetreten. Ausgeschieden sind aus gesundheitlichen Gründen die verdienten Mitglieder Erika Schmidt und Uwe Schneider. Für ihre Mitwirkung dankte ihnen unter anderem die wiedergewählte Vorsitzende Melanie Jung. Auch die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler übermittelte den Dank an das Gremium, das mit „viel Einsatz und Kompetenz seit mehr als 20 Jahren die berechtigten Interessen der Menschen mit Behinderung im Main-Kinzig-Kreis vertritt“.

  • 26.07.2019
    Kreis unterstützt die ehrenamtliche Rettung von Rehkitzen Kreis unterstützt die ehrenamtliche Rettung von Rehkitzen

    Die Eheleute Anita und Jörg Fuchs aus Gelnhausen betreiben seit längerer Zeit ehrenamtlich die Rettung von Rehkitzen mit ferngesteuerten Drohnen. Dieses Konzept hat sich in vielen Regionen bereits bewährt, ist jedoch an umfassende Auflagen gebunden. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat sich gemeinsam mit Landrat Thorsten Stolz dafür eingesetzt, dass diese Initiative auch im Main-Kinzig-Kreis möglich wird.

  • 25.07.2019
    Verbraucherinformation: Oregano-Gewürzmischung nicht verzehren Verbraucherinformation: Oregano-Gewürzmischung nicht verzehren

    Die Giba Gewürze GmbH & Co. KG und das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Main-Kinzig-Kreises warnen vorsorglich aufgrund eines erhöhten Gehaltes an Pyrrolizidinalkaloiden vor Oregano. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft das Unternehmen nachfolgend genanntes Produkt zurück:

    Sahra Kekik Oregano (getrocknet)

    120 Gramm Kunststoffdose

    MHD 31.12.2021

    Los-Nr. L.189.S.H.

  • 25.07.2019
    Erste Kreisbeigeordnete Simmler gratuliert AQA-Auszubildenden Erste Kreisbeigeordnete Simmler gratuliert AQA-Auszubildenden

    Mit einer sehr erfreulichen Bilanz haben in diesen Tagen 37 junge Menschen der Gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) ihre Zeugnisse erhalten. Wie Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei der feierlichen Übergabe am zentralen Standort in Gründau-Rothenbergen mitteilte, lag der Notendurchschnitt aller Absolventen bei 2,8. Zwei Auszubildende waren sogar die Jahrgangsbesten in ihrem Berufsfeld und werden im September von der Industrie- und Handelskammer (IHK) geehrt.

  • 24.07.2019
    Neuer „Park der Generationen“ entsteht in Flörsbachtal Neuer „Park der Generationen“ entsteht in Flörsbachtal

    Die Gemeinde Flörsbachtal mit ihren vier Ortsteilen wurde im Herbst 2015 als Förderschwerpunkt der hessischen Dorfentwicklung anerkannt. Ein wichtiges Projekt und ein schon lange gehegter Wunsch der Bürgerinnen und Bürger ist dabei die Neu- und Umgestaltung des bestehenden Parks im Ortsteil Flörsbach zum „Park der Generationen“. Für dieses Vorhaben konnte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler jetzt den Akteuren vor Ort einen bewilligten Zuschuss in Höhe von rund 212.000 Euro überreichen.

  • 23.07.2019
    Kreis und Kommunen verurteilen Tat von Wächtersbach Kreis und Kommunen verurteilen Tat von Wächtersbach

    Der Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Kreisgebiet verurteilen den rassistisch motivierten Angriff auf einen Eritreer in Wächtersbach. Der mutmaßliche Täter hatte am Montag (22. Juli) aus einem fahrenden Auto heraus den in Wächtersbach wohnhaften Mann auf offener Straße mit Schüssen schwer verletzt. Landrat Thorsten Stolz für den Kreis, Erlensees Bürgermeister Stefan Erb als Sprecher der Bürgermeisterkreisversammlung und Wächtersbachs Rathauschef Andreas Weiher sehen „eine Attacke nicht nur gegen einen Einzelnen, sondern willkürlich gegen alles Fremde“.

  • 23.07.2019
    Kreisstraße 888 am Freitag voll gesperrt Kreisstraße 888 am Freitag voll gesperrt

    Die Kreisstraße 888 im Gutsbezirk Spessart wird am Freitag, 26. Juli, von 8 bis 18 Uhr aus Sicherheitsgründen voll gesperrt. In dieser Zeit werden Holzarbeiten auf der Strecke zwischen dem Abzweig „Waldhaus“ und Alsberg vorgenommen. Eine Umleitung ist eingerichtet.

  • 22.07.2019
    Fleckenhof in Sinntal ist Partner bei „Lernfeld Landwirtschaft“ Fleckenhof in Sinntal ist Partner bei „Lernfeld Landwirtschaft“

    Besondere Ehrung in Oberzell: Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat Heiko Hölzer und Kirstin Jost als Projektpartner von „Lernfeld Landwirtschaft“ begrüßt und ihnen dabei das Hofschild überreicht. Mit Tanja Hölzer steht seit Frühjahr zudem eine kompetente Bauernhofbegleiterin zur Verfügung, wenn Kitagruppen oder Schulklassen den Betrieb der Hölzer und Jost GbR, den Fleckenhof, besuchen. Damit gab es am Rande des Besuchs von Hessens Umweltministerin Priska Hinz für die Oberzeller Landwirte einen echten Grund zur Freude.

  • 20.07.2019
    Förderung für „Familienprojekt Lohmühle“ Förderung für „Familienprojekt Lohmühle“

    Die Lohmühle im Kasselgrund von Biebergemünd ist seit Generationen im Familienbesitz. Im Januar 2018 hat Paula Stock das Anwesen auf ihren Enkel Florian Weckmann überschrieben. Er will nun in den kommenden Jahren die Gebäude sukzessive sanieren. Dafür hat er einen Zuschuss aus dem Förderprogramm ländlicher Raum des Main-Kinzig-Kreises beantragt. „Das ist eine große Herausforderung, die nur mit umfangreicher Unterstützung zu bewältigen ist“, sagte Landrat Thorsten Stolz bei einem Besuch der ehemaligen Getreidemühle.

  • 19.07.2019
    Kreisausschuss bewilligt Zuschüsse für Schwimmbäder Kreisausschuss bewilligt Zuschüsse für Schwimmbäder

    Bereits vor einigen Tagen überreichte Landrat Thorsten Stolz im Sinntaler Ortsteil Altengronau einen Förderbescheid für das dortige Naturbad an Bürgermeister Carsten Ullrich und Ortsvorsteher Winfried Maienschein. Eine Unterstützung in Höhe von insgesamt 35.000 Euro hatte der Kreisausschuss unter anderem für die Sanierung der Umkleide sowie den Einbau einer Solaranlage für das Duschwasser bewilligt.

  • 19.07.2019
    Kreisausschuss gratuliert Erlebnispark Steinau zum Jubiläum Kreisausschuss gratuliert Erlebnispark Steinau zum Jubiläum

    Am Sonntag, 25. August, wird der Erlebnispark Steinau sein 25-jähriges Bestehen mit den großen und kleinen Gästen feiern. Landrat Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann überbrachten bereits im Vorfeld die offiziellen Glückwünsche des Kreisausschusses an Betreiber Theo Zwermann und seine Partnerin Annette Dietz. Es sei eine besondere Leistung, über eine so lange Zeit mit anerkannt guter Qualität und einwandfreiem Service bestehen zu können, sagten Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann.

  • 18.07.2019
    Simmler: Gesunde Ernährung im Alltag der Kinder etablieren Simmler: Gesunde Ernährung im Alltag der Kinder etablieren

    Eine gesunde Ernährung und die richtige Zahnpflege gehören laut Heike Schlums untrennbar zusammen. Die Oecotrophologin ist einmal im Jahr an jeder Grundschulklasse im Main-Kinzig-Kreis, um dieses Thema mit den Kindern zu behandeln. Und dieser Unterricht wirkt, wie sich Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler an der Grundschule in Wächtersbach-Aufenau bei einem gesunden Frühstück überzeugen konnte.

  • 19.07.2019
    Pflegeberaterin des Kreises bietet auch Wohnraumberatung an Pflegeberaterin des Kreises bietet auch Wohnraumberatung an

    Madeleine Gluth hat erfolgreich die Prüfung zur hauptamtlichen Wohnraumberaterin absolviert. Die Pflegeberaterin und Leiterin des Pflegestützpunkts in Schlüchtern kann damit ein noch breiteres Angebot vor Ort wie auch innerhalb der Leitstelle für ältere Bürgerinnen und Bürger vorhalten. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat ihr dazu gratuliert. „Einige der vielen Fragen von Pflegebedürftigen und deren Angehörige, die den Pflegestützpunkt aufsuchen, laufen darauf hinaus, was sich räumlich verändern muss. Diese Fragen werden nun in Schlüchtern noch kompetenter beantwortet“, so Sozialdezernentin Simmler.

  • 18.07.2019
    Neue Koordinatorin für die ärztliche Versorgung Neue Koordinatorin für die ärztliche Versorgung

    Der Main-Kinzig-Kreis hat in diesen Tagen die 29-jährige Julia Fock als „Koordinatorin für die ärztliche Versorgung“ eingestellt. Der Kreis möchte somit neue Wege in der Versorgungsplanung beschreiten. „Wir nehmen im Rahmen der Daseinsfürsorge eine große Verantwortung für die Gesundheit der Bevölkerung wahr. Die neue Kollegin wird diesbezüglich eine koordinierende und steuernde Rolle des Gesundheitsamtes übernehmen“, sagt Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler.

  • 17.07.2019
    Auszubildende der AQA gewinnt Wettbewerb der Maßschneider-Innung Auszubildende der AQA gewinnt Wettbewerb der Maßschneider-Innung

    Einmal im Monat treffen sich die Mitarbeiter der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) zum offenen Informationsaustausch. Diesmal wurde das Forum am AQA-Standort Hanau durch den besonders kreativen Auftritt einer Auszubildenden ergänzt. Sarah Soroka hatte mit ihrem auffälligen Entwurf den Wettbewerb der Maßschneider-Innung Rhein-Main gewonnen. Besondere Glückwünsche zu diesem Erfolg übermittelte unter anderem die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 17.07.2019
    Langer-Areal: Kreis fördert Bauprojekt mit 1.365.000 Euro Langer-Areal: Kreis fördert Bauprojekt mit 1.365.000 Euro

    Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt das von der Stadt Schlüchtern geplante Kultur- und Begegnungszentrum in der Innenstadt und hat hierfür eine Förderung von insgesamt 1.365.000 Euro auf den Weg gebracht. Bereits vor Wochen hatte die Kreisspitze um Landrat Thorsten Stolz, die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und den Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann eine grundsätzliche Förderung in Aussicht gestellt. Jetzt sind der Ankündigung Taten gefolgt und der Kreisausschuss hat die finanzielle Förderung des Leuchtturmprojektes in der Schlüchterner Innenstadt beschlossen.

  • 17.07.2019
    Qualitätssiegel im Kampf gegen multiresistente Erreger Qualitätssiegel im Kampf gegen multiresistente Erreger

    Erneut wurden zahlreiche Einrichtungen aus dem Main-Kinzig-Kreis mit dem Qualitätssiegel im Kampf gegen multiresistente Erreger ausgezeichnet. Multiresistente Erreger (MRE) sind Bakterien, die gegen verschiedene Antibiotika unempfindlich geworden sind. Als Ursache wird der zu häufige und unsachgemäße Einsatz von Antibiotika gesehen. Neben einer sachgerechten und gezielten Antibiotikatherapie bei bakteriellen Infektionen sind auch gezielte Präventionsmaßnahmen und Bündelstrategien an allen Schnittstellen der ambulanten und stationären Versorgung unabdingbar.

  • 15.07.2019
    Simmler: Mit der Region als Marke auch Fachkräfte anlocken Simmler: Mit der Region als Marke auch Fachkräfte anlocken

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat sich mit Stefan und Peter Jökel, den beiden Geschäftsführern des Bauunternehmens Jökel mit Sitz in Schlüchtern, über die Aus- und Weiterbildungsformen im Betrieb unterhalten. „Die Jökel-Akademie ist ein weithin strahlendes, gutes Beispiel, wie sich ein Unternehmen nicht nur die eigenen Fachkräfte aufbaut und qualifiziert, sondern wie man auch nach außen hin die Attraktivität der eigenen Firmenmarke über den Bereich Ausbildung steigern kann“, sagte Simmler. Neben vielen weiteren Faktoren brauche es eine starke Region, eine starke „Marke“.

  • 15.07.2019
    „Mit dem Rad zur Arbeit“: Zwölf Teilnehmer erhalten Preise „Mit dem Rad zur Arbeit“: Zwölf Teilnehmer erhalten Preise

    Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ für die Angestellten der Kreisverwaltung sowie kreiseigene Gesellschaften und Betriebe läuft in diesem Jahr besonders erfolgreich. 106 Bedienstete, und damit erneut mehr als im Vorjahr, haben sich angemeldet, die an so vielen Tagen wie möglich zwischen Mai und August vom motorisierten fahrbaren Untersatz aufs Fahrrad umsatteln wollen. „Das erhält die körperliche Fitness und entlastet noch dazu die Umwelt und die ohnehin schon verstopften Straßen“, sagte Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler, Schirmherrin der Aktion. Sie hatte jüngst zur „Halbzeit“ im Rahmen einer Sonderverlosung an zwölf der Teilnehmer wertvolle Preise rund um Rad und Gesundheit überreicht.

  • 11.07.2019
    Zukunftsatlas bestätigt positiven Trend für die Region Zukunftsatlas bestätigt positiven Trend für die Region
    Kurzübersicht Main-Kinzig-Kreis

    ">

    Im Vergleich der Zukunftschancen und -risiken der Regionen in Deutschland hat sich der Main-Kinzig-Kreis noch einmal verbessert. Der jetzt vorgelegte „prognos Zukunftsatlas“ setzt den Main-Kinzig-Kreis im aktuellen Ranking aller 401 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands auf Platz 102, vor drei Jahren war es noch Platz 118.Kurzübersicht Main-Kinzig-Kreis

  • 12.07.2019
    Neue Zahlen: Main-Kinzig-Kreis wächst langsamer Neue Zahlen: Main-Kinzig-Kreis wächst langsamer

    Die Bevölkerungsentwicklung im Main-Kinzig-Kreis verläuft weiterhin positiv, wenn auch deutlich langsamer als im Jahr 2017. Das Hessische Statistische Landesamt hat jetzt die Bevölkerungszahlen zum 31.12 2018 vorgelegt. Insgesamt ist die Bevölkerung in Hessen im Jahr 2018 um 22.500 oder 0,4 Prozent auf 6.265.809 gestiegen. Den höchsten absoluten Zuwachs verzeichnete die Stadt Frankfurt am Main (plus 6.178), den höchsten absoluten Verlust verbuchte der Vogelsbergkreis (minus 573).

  • 09.07.2019
    Anhaltende Trockenheit belastet die Gewässer Anhaltende Trockenheit belastet die Gewässer

    Die anhaltende Trockenheit ist auch an den Gewässern im Main-Kinzig-Kreis deutlich zu sehen. Wie die Untere Wasserbehörde jetzt mitteilt, liegen derzeit alle Pegel unter dem mittleren Niedrigwasser (MNQ). Aufgrund der weiterhin fehlenden Niederschläge werde sich die Situation voraussichtlich weiter zuspitzen.

  • 04.07.2019
    Mittelzentren sollen erhalten bleiben Mittelzentren sollen erhalten bleiben

    Landrat Thorsten Stolz unterstützt die Kritik des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain an den Plänen des Hessischen Wirtschaftsministeriums, die Anzahl der Mittelzentren zu überprüfen und Abstufungen vorzunehmen. Die Verbandskammer hatte sich mit deutlicher Mehrheit gegen diese Absichten ausgesprochen, weil „die Leistungskraft der betroffenen Städte und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit der Metropolregion geschwächt wird“. Eine Abwertung zu Grundzentren hätte unter anderem erhebliche finanzielle Kürzungen zur Folge.

  • 05.07.2019
    Notärztlicher Rat in Sekundenschnelle Notärztlicher Rat in Sekundenschnelle

    Der Main-Kinzig-Kreis startet als erster Landkreis in Hessen die zweijährige Pilotphase im Projekt „Telenotarzt“. Steigende Einsatzzahlen und die immer schwierigere Suche nach Fachkräften in der Medizin stellen das Rettungswesen vor große Herausforderungen. Als zusätzliche Option können die Notfallsanitäter nun bei Bedarf unmittelbar den Telenotarzt hinzuschalten. Möglich geworden ist dieses Projekt, was sich in einer halbjährigen Probezeit schon bewährt hat, dank der guten Vorbereitung des Gefahrenabwehrzentrums und durch die Überprüfung der digitalen Übertragungsqualität in der ausgewählten „Test-Region“.

  • 28.06.2019
    Beruf und Pflege besser vereinbaren Beruf und Pflege besser vereinbaren

    Vielfältige Informationen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege hat der Main-Kinzig-Kreis rund 100 Interessierten präsentieren können. Die Leitstelle für ältere Bürgerinnen und Bürger hatte dazu Unternehmen und betroffene Arbeitnehmer ebenso wie Pflegedienstleister und Beratungsstellen aus der Region ins Main-Kinzig-Forum eingeladen. „Wir können uns als Gesellschaft nicht länger drauf verlassen, dass die Familie grundsätzlich und umfassend für die Pflegearbeit aufkommt“, gab Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler in ihrer Ansprache die Richtung vor. „Viele Stellen müssen für eine gelingende Vereinbarkeit von Beruf und Pflege beitragen, Arbeitgeber, Pflegedienstleister, Verbände und schließlich auch die Angehörigen.“

  • 27.06.2019
    Lärmentgelte: Simmler fordert „mutige Taten“ von Fraport Lärmentgelte: Simmler fordert „mutige Taten“ von Fraport

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler begrüßt die Ankündigung des Flughafenbetreibers Fraport, die Lärmentgelte für Flüge in der Nacht anzuheben. Den Worten sollten aber auch „nennenswerte mutige Taten“ folgen, fordert die Umweltdezernentin. „Es ist eine Forderung, die in der lärmbelasteten Rhein-Main-Region schon länger erhoben wird: Unpünktlichkeit und Lautstärke müssen stärker als bisher sanktioniert werden. Die Dringlichkeit wird gerade jetzt in der Urlaubszeit überdeutlich, wenn aus verschiedenen Gründen wieder vermehrt Flugzeuge innerhalb der Mediationsnacht zwischen 23 und 5 Uhr und auch in den Nachtrandstunden verstärkt Frankfurt anfliegen oder von dort abheben“, so Simmler.

  • 27.06.2019
    Auskreisung: Ausschuss fordert Modellrechnungen vom Land Auskreisung: Ausschuss fordert Modellrechnungen vom Land

    Am Mittwoch haben Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler im Haupt- und Finanzausschuss einen Zwischenbericht zur Datenerhebung für eine mögliche Auskreisung der Stadt Hanau geliefert. Der Kreistag hat dazu im Dezember als wesentliche Forderungen formuliert, dass funktionierende Verwaltungsstrukturen nicht gefährdet und die anderen 28 Städte und Gemeinden nicht belastet werden dürfen.

  • 27.06.2019
    Weitere Beratungsstelle der EUTB in Gelnhausen eröffnet Weitere Beratungsstelle der EUTB in Gelnhausen eröffnet

    Gelnhausen ist um ein wertvolles Beratungsangebot reicher: In den Räumlichkeiten des Pflegestützpunkts an der Hailerer Straße 24 hat der Verein Selbsthilfe Körperbehinderter Hanau/Gelnhausen (SHK) seine kreisweit dritte Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung aufgemacht. Ab sofort stehen dort Lenka Dietrich, Birgit Göbel, Heike Heller und Ursula Hermann bei Fragen über Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe für alle Menschen mit Behinderung, drohender Behinderung oder Erkrankung zur Verfügung.

  • 27.06.2019
    Simmler übergibt in Birstein Fördermittel für „Aus 5 mach 2“ Simmler übergibt in Birstein Fördermittel für „Aus 5 mach 2“

    Ein größeres Dorfentwicklungsprojekt steht in Birstein an: Ein zentrales Multifunktionshaus im Ortsteil Mauswinkel und ein Feuerwehrstandort in Kirchbracht entstehen beziehungsweise werden ausgebaut, dafür entfallen drei andere Einrichtungen in Mauswinkel, Kirchbracht und Ilnhausen. Unter dem Motto „Aus 5 mach 2“ hat sich Birstein auf den Weg gemacht, Synergien zu nutzen und die Infrastruktur für die Ortsteile Kirchbracht, Mauswinkel und Ilnhausen an zentralen Orten geballt zu stärken.

  • 25.06.2019
    Rastplatz am Ahler Stausee soll Lern- und Erlebnislandschaft werden Rastplatz am Ahler Stausee soll Lern- und Erlebnislandschaft werden

    Die Erholungsanlage am Ahler Stausee soll umfassend modernisiert werden. Wie Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler jetzt im Anschluss an einen Ortstermin des Zweckverbandes mitteilen, ist dort eine „Lern- und Erlebnislandschaft“ geplant. Die vorgestellten Ideen stießen bei den Vorstandsmitgliedern auf große Zustimmung. Positiv äußerte sich bei dem Ortstermin auch Dominik Brasch, Bürgermeister von Bad Soden-Salmünster. Der aktuelle Zustand sei nach einhelliger Meinung „wenig einladend“ und damit auch keine geeignete Visitenkarte für die Region.

  • 24.06.2019
    Lesemarathon: Gewinnspielsieger stehen fest Lesemarathon: Gewinnspielsieger stehen fest

    Während der Messe Wächtersbach beteiligten sich 15 Autorinnen und Autoren aus der Region an einem einen Lesemarathon, der am hessischen Tag der Literatur durchgeführt wurde. Die Besucherinnen und Besucher erwartete an diesem Messetag in der Halle des Main-Kinzig-Kreises ein interessantes Vorleseprogramm, angefangen von Passagen aus Sachbüchern und Romanen zur regionalen Geschichte über Kinderbücher und Krimis sowie spannende Zeitreisen bis hin zu Gedichten. Zu einem Preisausschreiben sind nun die Gewinner ermittelt.

  • 21.06.2019
    Küchenschlacht Regional: Guter Geschmack steht im Vordergrund Küchenschlacht Regional: Guter Geschmack steht im Vordergrund

    Drei Menüs, 90 Minuten Zeit zum Kochen und hinterher 60 satte und zufriedene Gäste in der Bürgertreff-Halle in Rodenbach: So viel wäre an nackten Zahlen zur mittlerweile neunten „Küchenschlacht Regional“ festzuhalten. Darüber hinaus gab es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder viel zu sehen, zu lachen und zu lernen. Mit der Küchenschlacht geht traditionell das Regionale Geschmacksfestival Kinzigtal & Spessart zu Ende. Das Kochteam von „Lernfeld Landwirtschaft“ behielt am Ende die Nase vorn, wobei der Wettbewerbsgedanke nur die Würze am Rande bildete an einem Abend, der ganz im Zeichen regionaler Genüsse stand.

  • 19.06.2019
    Guter Notenschnitt: Landrat Thorsten Stolz übergibt Arbeitsverträge Guter Notenschnitt: Landrat Thorsten Stolz übergibt Arbeitsverträge

    Landrat Thorsten Stolz hat die fertigen Auszubildenden als neue und mit unbefristeten Verträgen ausgestattete Kolleginnen begrüßt. „Wie immer gehört der Main-Kinzig-Kreis zu den Gebietskörperschaften mit den besten Durchschnittsnoten. In diesem Jahr fiel der Schnitt mit 1,72 aber besonders gut aus. Dazu darf ich gratulieren und mich für diese große Motivation, Leistungsbereitschaft und auch das reichlich gesammelte Wissen bedanken“, sagte Stolz. Insgesamt neun Frauen haben ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen.

  • 18.06.2019
    Neues Gästehaus im Juz Ronneburg offiziell eingeweiht Neues Gästehaus im Juz Ronneburg offiziell eingeweiht

    Das neue „Gästehaus F“ am Jugendzentrum Ronneburg wurde vor wenigen Wochen planmäßig fertiggestellt. „Dank des vollen Einsatzes aller Beteiligten ist eine Punktladung gelungen“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler anlässlich der offiziellen Einweihung. Gemeinsam mit der Betriebskommission, den Beschäftigten, den Bauleuten, Planern und Architekten sowie weiteren Gästen wurde dieser besondere Moment gefeiert. Bei ihrem kurzen Rückblick auf die einjährige Bauphase dankte sie auch dem ehemaligen Kreisbeigeordneten Matthias Zach, der in seiner Amtszeit die Weichen für das Projekt gestellt hatte.

  • 17.06.2019
    Personelle Verstärkung für Polizei wird dringend benötigt Personelle Verstärkung für Polizei wird dringend benötigt

    Die angespannte Personalsituation ist seit vielen Jahren ein Thema in den hessischen Polizeistationen. Daher stand dieses Problem auch im Mittelpunkt eines Gesprächstermins der Kreisspitze mit einer Delegation der Gewerkschaftsgruppe Main-Kinzig. „Die lange angekündigte Entlastung der Polizeikräfte ist dringend nötig“, erklärten Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler im Gespräch mit Markus Hüschenbett, Thorsten Pfeiffer und Sabine Spangenberg.

  • 17.06.2019
    Beruf und Pflege: Infos für Arbeitgeber und Beschäftigte Beruf und Pflege: Infos für Arbeitgeber und Beschäftigte

    Wer einen Angehörigen selbst pflegt, steht oft vor Zerreißproben: Man will helfen und da sein, man will seinen Beruf nicht aufgeben, man will sich seine Familie als Rückzugsraum erhalten, natürlich auch seine Freizeitaktivitäten. Hier setzt die Veranstaltung „Beruf und Pflege vereinbaren“ der Leitstelle für ältere Bürgerinnen und Bürger an. Pflegende Angehörige und Arbeitgeber sollen dabei am Mittwoch, 26. Juni, ab 14 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen gleichermaßen für dieses Spannungsfeld sensibilisiert werden.

  • 17.06.2019
    Impulsvortrag: Warenverkehr mit Nicht-EU-Ländern Impulsvortrag: Warenverkehr mit Nicht-EU-Ländern

    Zu einem Impulsvortrag zu Aus- und Einfuhren von Waren in Nicht-EU-Länder laden die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises und die Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern (IHK) für Montag, 24. Juni, um 18 Uhr ins Main-Kinzig-Forum ein. In der Reihe „Impulse für Unternehmen“ widmet sich Referent Jesse Eschke, Speditionsleiter der Uno-Sped Speditions GmbH, den Fragen des Mittelstands zum Import und Export, um nicht zuletzt den gegenseitigen Warenverkehr im Falle eines Ausscheidens Großbritanniens aus der Europäischen Union nicht zusätzlich zu belasten.

  • 14.06.2019
    „GartenKunstGenuss“ startet mit einem Picknick auf einem Klangteppich an Fronleichnam „GartenKunstGenuss“ startet mit einem Picknick auf einem Klangteppich an Fronleichnam

    Am Donnerstag, 20. Juni, startet die zweite Auflage der Veranstaltungsreihe „GartenKunstGenuss“. Landrat Thorsten Stolz wird an der Konzertmuschel im Kurpark von Bad Soden-Salmünster gemeinsam mit Bürgermeister Dominik Brasch und Initiator Jörg Schmitz ab 15 Uhr in das Programm einführen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr geht das Gartenfestival in die zweite Runde. Aus aktuellem Anlass sorgt ein Themenschwerpunkt, der Insektenschutz im naturnahen Garten, für Aufmerksamkeit.

  • 14.06.2019
    Startschuss für Pilotprojekt: Freie Hand bei der Digitalisierung der Schulen Startschuss für Pilotprojekt: Freie Hand bei der Digitalisierung der Schulen

    Wie wäre es, wenn Schulen bei der Digitalisierung selbst entscheiden könnten, wie diese konkret aussehen soll? Wenn die Schulgemeinde ganz nach eigenem Wunsch moderne Medien dort im Unterricht einsetzen kann, wo sie nach eigener Vorstellung sinnvoll zum Einsatz kommen? Der Main-Kinzig-Kreis beschreitet jetzt genau diesen Weg mit drei Pilotschulen, der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold, der Adolf-Reichwein-Schule in Rodenbach und der Henry-Harnischfeger-Schule in Bad Soden-Salmünster. Der Startschuss ist in diesen Tagen erfolgt.

  • 13.06.2019
    Sanierung des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums abgeschlossen Sanierung des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums abgeschlossen

    Am Ende ging alles doch schneller als geplant: Der letzte Sanierungsabschnitt am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium ist abgeschlossen, die Schule nun innen wie außen rundum auf neuestem Stand – sogar schon einige Wochen früher als ursprünglich geplant. „Wer noch vor Augen hat, wie es im Lotichiusgebäude vor einem halben Jahr ausgesehen hat, der wird sich fragen, ob er bei der Einweihung heute noch im gleichen Haus steht oder in einem ganz anderen“, sagte Schuldezernent Winfried Ottmann. Er übergab den Gebäudetrakt symbolisch an die Schulgemeinde.

  • 12.06.2019
    Pflegedienst QValère für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet Pflegedienst QValère für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

    Die Geschäftsführerinnen des Pflegedienstes QValère, Jacqueline Eidner und Carina Hilfenhaus, verfolgen in ihrem Betrieb in Freigericht-Altenmittlau eine einfache Philosophie: Die Beschäftigten sollen Arbeitsbedingungen erleben, die sich die Unternehmerinnen auch für sich selbst wünschen würden. Mit dieser Einstellung und den daraus abgeleiteten Firmenstrukturen und den Angeboten für die Beschäftigten haben sie die Voraussetzungen erfüllt, um die Auszeichnung „familienfreundlich“ zu erhalten. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte das Zertifikat.

  • 07.06.2019
    Keramikschau: Ausstellung ergänzt touristisches Angebot Keramikschau: Ausstellung ergänzt touristisches Angebot

    Wenn das Schloss Wächtersbach in einigen Monaten wieder in ehemaliger Pracht fertig gestellt ist, dann wird das Gebäude nicht nur Rathaus und Verwaltungssitz sein. „Wir wollen dem historischen Erbe gerecht werden und haben mögliche Ausstellungsflächen in den Fluren, dem historischen Treppenhaus und der historischen Kapelle fest eingeplant“, sagt Bürgermeister Andreas Weiher. Wie er im Gespräch mit der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler erläutert, sollen die Geschichte des Schlosses, das fürstliche Leben und die Geschichte der Industrialisierung anhand der Wächtersbacher Keramik abgebildet werden.

  • 06.06.2019
    Fliegerbombe in Hanau: Zulassungsstelle geschlossen Fliegerbombe in Hanau: Zulassungsstelle geschlossen

    Im Zusammenhang mit der in Hanau gefundenen Fliegerbombe wird die dortige Außenstelle der Kreisverwaltung am Freitag (7. Juni) geschlossen bleiben. Denn im Rahmen einer möglichen Entschärfung müssen auch die Räume der Zulassungs- und Führerscheinstelle sowie des Jugendamtes an der Dörnigheimerstraße geräumt werden.

  • 06.06.2019
    Ottmann: Mitmachen beim Schulradeln Ottmann: Mitmachen beim Schulradeln

    Schuldezernent Winfried Ottmann hat die Schülerinnen und Schüler im Main-Kinzig-Kreis aufgerufen, sich an der Aktion „Schulradeln“ zu beteiligen, sofern nicht schon geschehen. „In einigen Städten und Gemeinden ist es schon gute Tradition, mal für drei Wochen gezielt aufs Rad zu setzen, was gerade in diesen sommerlichen Wochen auch keine große Überwindung kostet. Alle anderen lade ich herzlich ein, sich für einen bestimmten Aktionszeitraum, zum Beispiel noch kurz vor oder kurz nach den Sommerferien an der Aktion zu beteiligen“, so der Kreisbeigeordnete.

  • 06.06.2019
    Vorschläge für Kulturpreis 2019 bis 31. Juli einreichen Vorschläge für Kulturpreis 2019 bis 31. Juli einreichen

    Landrat Thorsten Stolz bittet um Vorschläge für den Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises. Bis zum 31. Juli können die Vorschläge für die mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Auszeichnung eingereicht werden. Die Summe wird auch in diesem Jahr von den Sparkassen des Kreises beziehungsweise deren Stiftungen gespendet. „Alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, kulturelle Initiativen und Kommunen können ihre Vorschläge beim Kreis einreichen“, sagt Landrat und Kulturdezernent Thorsten Stolz.

  • 06.06.2019
    Simmler: „Entwicklung zu einer echten Mountainbike-Region“ Simmler: „Entwicklung zu einer echten Mountainbike-Region“

    Das Streckennetz für Mountainbiker wird immer dichter und vielfältiger. In den vergangenen Jahren haben eine Reihe von Mountainbike-Begeisterten zusammen mit SPESSARTregional, dem Naturpark Hessischer Spessart sowie mehreren Spessart-Kommunen den Ausbau vorangetrieben. Fünf Jahre nach der Einweihung der ersten Routen konnten nun drei weitere symbolisch in Betrieb genommen werden. Für die Umwelt- und Tourismusdezernentin Susanne Simmler ist es „ein Meilenstein in der Entwicklung unserer Region als Ziel für aktive Erholung“.

  • 05.06.2019
    Arnika-Projekt: Eine neue Heimat für tausende Heilpflanzen Arnika-Projekt: Eine neue Heimat für tausende Heilpflanzen

    In den kommenden Tagen beginnt die Blütezeit der Arnika. Die bekannte Heilpflanze ist auch im Spessart und im Vogelsberg noch an einigen Stellen zu finden. Doch dieses typische Gewächs mitteleuropäischer Kulturlandschaften hat es schwer, denn die ursprünglichen Nutzungsformen der Weideflächen haben sich verändert. Seit 2015 gibt es daher ein Unterstützungsprojekt, um die Bestände wieder zu vergrößern oder wenigstens zu stabilisieren. Im Main-Kinzig-Kreis wird diese Ansiedlung der Pflanzenart von Susanne Simmler als verantwortlicher Dezernentin tatkräftig unterstützt.

  • 05.06.2019
    Brüder-Grimm-Lauf startet kommenden Freitag Brüder-Grimm-Lauf startet kommenden Freitag

    Am kommenden Freitag, 7. Juni, beginnt zum 35. Mal der Brüder-Grimm-Lauf durch den Main-Kinzig-Kreis. Der Startschuss fällt in gewohnter Weise um 17:30 Uhr auf dem Hanauer Markplatz vor dem Denkmal der berühmten Märchensammler. Dann wird sich ein internationales Teilnehmerfeld mit über 500 Läuferinnen und Läufern auf die erste Etappe begeben mit dem Ziel in Niederrodenbach am Waldstadion.

  • 05.06.2019
    Neue Mitte in Bruchköbel: Landrat übergibt Baugenehmigung Neue Mitte in Bruchköbel: Landrat übergibt Baugenehmigung

    Am Rande der Messe Wächtersbach hat Landrat Thorsten Stolz Bruchköbels Bürgermeister Günter Maibach ein Aktenpaket übergeben, darin enthalten die Baugenehmigung für die Neue Mitte im Stadtzentrum. „Bruchköbel wird sein Gesicht im Kern der Stadt in den nächsten Jahren deutlich verändern. Das ist eine große Chance für dieses prägnante Stadtviertel“, sagte Landrat Thorsten Stolz. Die Stadt Bruchköbel beabsichtigt für die Innenstadtentwicklung, das rund drei Hektar große Areal zwischen Jahnstraße im Westen, der Krebsbachaue im Norden, dem Inneren Ring im Osten und der Hauptstraße im Süden neu zu entwickeln.

  • 04.06.2019
    Positiver Rückblick auf 71. Messe Wächtersbach Positiver Rückblick auf 71. Messe Wächtersbach

    Die 71. Messe Wächtersbach war aus Sicht des Main-Kinzig-Kreises „eine insgesamt sehr erfolgreiche Angelegenheit“. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann war am letzten Tag der Veranstaltung noch einmal vor Ort, um eine erste Bilanz für den Kreisausschuss zu ziehen: „Unser Einsatz ist bei den Besucherinnen und Besuchern gut angekommen und die Resonanz war in diesem Jahr noch einmal spürbar gewachsen.“ In der Halle des Main-Kinzig-Kreises dankte er am Sonntag allen Beteiligten und insbesondere dem Wirtschaftsreferat, das die maßgebliche Verantwortung für die Vorbereitung und Organisation übernommen hatte.

  • 04.06.2019
    Wirtschaftsdezernent Ottmann besucht Büro Becker & Partner Wirtschaftsdezernent Ottmann besucht Büro Becker & Partner

    Seit fast 30 Jahren ist das von Horst Becker und zwei Partnern gegründete Ingenieurbüro Becker & Partner GmbH in den Bereichen Planung, Vermessung und Dokumentation für kommunale Ver- und Entsorgungsbetriebe im Rhein-Main-Gebiet und überregional tätig. Verteilt auf die Standorte Bad Soden-Salmünster und Waltershausen, legt das Unternehmen mit seinen 40 Mitarbeitern größten Wert auf eine qualifizierte persönliche Beratung und innovative Lösungen bei der Ausführung und Koordination der laufenden Projekte. Kürzlich nahmen Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und der Leiter des Wirtschaftsreferates des Main-Kinzig-Kreises, Walter Dreßbach, eine Einladung des Planungs- und Vermessungsbüros Becker & Partner gerne an, um das umfassende Tätigkeitsspektrum des Büros kennenzulernen.

  • 03.06.2019
    Geschmacksfestival geht in die dritte Woche Geschmacksfestival geht in die dritte Woche

    Das Pfingstwochenende wird zum Feiern genutzt, auch im Rahmen des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart. Neben landwirtschaftlichen Betrieben locken in diesen Tagen auch viele hiesige Gastronomen in ihre Lokale, für die sie ihre Menüs ganz speziell auf die Frühlingssaison und regionale Produkte umgestellt haben.

  • 03.06.2019
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer am 13. Juni Beratung für Unternehmer und Existenzgründer am 13. Juni

    Das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur des Main-Kinzig-Kreises bietet am Donnerstag, 13. Juni, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft wieder einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen die individuellen Themen angesprochen werden. Experten der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, der Handwerkskammer Wiesbaden und dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft geben im Team die entsprechenden Auskünfte.

  • 31.05.2019
    Stolz bei Maschinenfabrik: „Weiteres Stück Zukunft bauen“ Stolz bei Maschinenfabrik: „Weiteres Stück Zukunft bauen“

    Landrat Thorsten Stolz hat sich mit Heiner Zinser und Thomas Zinser, den Geschäftsführern der Maschinenfabrik Wüstwillenroth getroffen. Das mittelständische Unternehmen will am Standort Birstein kräftig wachsen und noch in diesem Jahr auf dem Gelände an eine der bestehenden Hallen anbauen. „Die Entwicklung des Unternehmens ist eine richtiggehende Erfolgsgeschichte und für die Region ein stabiler, wirtschaftlicher Anker“, sagte Landrat Stolz.

  • 29.05.2019
    Vortrag: Erfolgreiche Personalführung im Mittelstand Vortrag: Erfolgreiche Personalführung im Mittelstand

    Zu einem Impulsvortrag über die Notwendigkeit zeitgemäßer Personalführung als zentralen Erfolgsfaktor für mittelständische Unternehmen laden die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises und die Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern (IHK) für Dienstag, 4. Juni, um 18 Uhr ins Main-Kinzig-Forum ein. In der Reihe „Impulse für Unternehmen“ widmet sich Referent Mirco Melega neben den „Dauerbrennern“ Personalgewinnung und Mitarbeiterbindung auch den aktuellen Trends und Entwicklungen in der Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

  • 29.05.2019
    Auftakt zum Kultursommer Main-Kinzig-Fulda am 7. Juni Auftakt zum Kultursommer Main-Kinzig-Fulda am 7. Juni

    Der Sommer bricht sich immer mehr Bahn, die warmen Sonnenstrahlen locken die Menschen ins Freie. Doch nicht nur die Natur lädt mit ihrer Farbenpracht und Vielfalt zu anregenden Ausflügen und Entdeckungsreisen ein, auch in kultureller Hinsicht gibt es in diesem Sommer wieder einiges zu entdecken. Der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda ist erwachsen geworden und feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

  • 27.05.2019
    Landrat Stolz übergibt Erlös an Tafel im Bergwinkel Landrat Stolz übergibt Erlös an Tafel im Bergwinkel

    Die Konzertveranstaltung „MUSIK HILFT“ hat auch in diesem Jahr wieder eine große Spendenbereitschaft ausgelöst. Während einer Feierstunde im Main-Kinzig-Forum überreichte Landrat Thorsten Stolz dem Verein „Die Tafel im Bergwinkel“ einen Scheck in Höhe von 6.000 Euro. „Im März haben Musik- und Gesangvereine aus dem Main-Kinzig-Kreis ein Konzert in Schlüchtern gegeben und es freut mich, dass wieder ein stattlicher Betrag zusammengekommen ist, der diesmal der Tafel im Bergwinkel zugutekommt“, sagte Landrat Thorsten Stolz.

  • 28.05.2019
    Schüler aus Kanada zu Gast im Main-Kinzig-Forum Schüler aus Kanada zu Gast im Main-Kinzig-Forum

    Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann hat 12 kanadische Austauschschülerinnen und -schüler im Main-Kinzig-Forum begrüßt und ihnen einen kurzen Einblick in die Arbeit der Verwaltung gegeben. Die Schülerinnen und Schüler des Champlain College Lennoxville in Sherbrooke, Quebec, waren auf Einladung der Beruflichen Schulen in Gelnhausen (BSG) nach Deutschland gekommen, nachdem im September vergangenen Jahres bereits 21 deutsche Schülerinnen und Schüler der BSG für zwei Wochen nach Kanada aufgebrochen waren.

  • 27.05.2019
    Landrat dankt für ehrenamtlichen Einsatz am Wahlsonntag Landrat dankt für ehrenamtlichen Einsatz am Wahlsonntag

    Landrat Thorsten Stolz dankt allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die auch am vergangenen Sonntag im Main-Kinzig-Kreis ehrenamtlich im Einsatz waren. Bis zum späten Abend waren fast 3.000 Männer in den Wahllokalen und Rathäusern beschäftigt, um im Rahmen der Europawahl die Stimmabgabe zu organisieren, die Ergebnisse zu ermitteln und weiter zu leiten. Das erste vollständige Resultat kam gegen 19:10 Uhr diesmal aus Birstein. Die letzten Zahlen lieferte um 21:34 Uhr die Stadt Hanau, so dass um 21:38 Uhr das Kreisergebnis ermittelt werden konnte.

  • 27.05.2019
    Geschmacksfestival: Wissenswertes rund ums Schaf Geschmacksfestival: Wissenswertes rund ums Schaf

    Regional, hausgemacht und frisch beim Kunden: Darauf legen die Veranstalter des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart großen Wert. In der mittlerweile zweiten Woche wird im Main-Kinzig-Kreis die Frühjahrs-Auflage dieses Festivals für Genießer gefeiert. Nicht nur verschiedene Gaststätten nehmen daran teil, die ihre Speisekarte betont mit regionalen Produkten gestalten, sondern auch viele Landwirte, verarbeitende Betriebe und Nahversorger. In dieser Woche dreht sich viel um Schafhaltung in der Region.

  • 27.05.2019
    Faszinierende Fotoshow im Main-Kinzig-Forum zu erleben Faszinierende Fotoshow im Main-Kinzig-Forum zu erleben

    Eine Fotoshow in dieser technischen Qualität und von solchem Umfang hat es im Main-Kinzig-Forum bisher nicht gegeben. „Dieses Präsentation ist gigantisch und eine Reise in eine andere Welt“, sagte Landrat Thorsten Stolz anlässlich der Eröffnung. Auf 18 Bildschirmen sind rund 500 Aufnahmen überwiegend aus den tropischen Meeren zu bewundern. Bis zum 14. Juni ist die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Landratsamtes zu sehen.

  • 27.05.2019
    Maximal Lokal: Neue Jobbörse für den Main-Kinzig-Kreis Maximal Lokal: Neue Jobbörse für den Main-Kinzig-Kreis

    Jobsuche – das bedeutet heute in aller Regel Internet-Recherche und damit das mühsame Durchforsten dutzender kommerzieller Stellen-Börsen, Webseiten großer Arbeitgeber oder Personal-Anzeigen auf Nachrichten-Portalen. Das ist nicht nur zeitraubend und lästig, man kann sich auch nie sicher sein, dass man keine hochwertige Stelle übersieht. „Unser neues Angebot jobNEWS-MKK schließt diese Lücke“, erläutert Susanne Simmler, Erste Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises.

  • 24.05.2019
    JOH-Areal: Kreis erfreut über Votum aus Gelnhausen JOH-Areal: Kreis erfreut über Votum aus Gelnhausen

    Die Kreisspitze hat die Entscheidung des Stadtparlaments begrüßt, dass die Stadtentwicklungsgesellschaft Verhandlungen mit der Kreissparkasse Gelnhausen und dem Main-Kinzig-Kreis über die Zukunft des JOH-Areals aufnehmen soll. „Wir freuen uns über das klare Votum für weitere Gespräche. Das zeigt, dass ein gemeinsames Vorgehen der Stadt Gelnhausen, der Sparkasse und des Main-Kinzig-Kreises eine starke Grundlage hätte“, heißt es in einer Mitteilung.

  • 23.05.2019
    Kreis lädt ein zum Ausbildungstag am 11. Juni Kreis lädt ein zum Ausbildungstag am 11. Juni

    Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu, die Sommerferien sind nah. Es ist die Zeit, in der junge Frauen und Männer, die im darauffolgenden Jahr ihre Schulzeit beenden, eine Entscheidung über ihre künftige Berufswahl treffen müssen. Hilfe zur Orientierung will hier der Main-Kinzig-Kreis bieten, der am Dienstag, 11. Juni, ab 16 Uhr interessierten Schülerinnen und Schülern die Türen öffnet, um die Kreisverwaltung und deren Ausbildungsangebote vorzustellen.

  • 23.05.2019
    Schule an der Gründau: Klassentrakt fertig saniert Schule an der Gründau: Klassentrakt fertig saniert

    Die Drittklässler der Schule an der Gründau haben ihren frisch sanierten Klassentrakt längst bezogen. Doch eine offizielle Einweihung sollte es dann schon noch geben und bot Vertretern des Kreises und des Landtags sowie aus Langenselbold und aus der Schulgemeinde die Möglichkeit, sich die fertigen Räumlichkeiten noch einmal anzusehen. Nach einem umfangreichen zweiten Bauabschnitt wurde dieser Klassentrakt nun auch im Inneren saniert und mit moderner Unterrichtstechnik ausgestattet. „Es ist jetzt eine noch bessere pädagogische Arbeit in dieser Grundschule möglich“, fasste es Schuldezernent Winfried Ottmann zusammen.

  • 22.05.2019
    Kreise und Kommunen fordern Ausbau der Niddertalbahn Kreise und Kommunen fordern Ausbau der Niddertalbahn

    Im Rahmen der zweiten Niddertalbahnkonferenz im Main-Kinzig-Forum haben Anrainerkommunen und -kreise erneut ein Plädoyer für einen qualitativen und quantitativen Ausbau der Bahnverbindung Frankfurt-Glauburg gehalten. Gemeinsam mit dem RMV und der Deutschen Bahn diskutierten sie die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie für eine Elektrifizierung der Niddertalbahn. Zwischen der ersten und dieser zweiten Niddertalbahnkonferenz, die der Main-Kinzig-Kreis einberufen hat, liegen vier Jahre. Diese Zeit wurde zur Konkretisierung der Bedarfe und Möglichkeiten der Region genutzt.

  • 22.05.2019
    Landrat gratuliert Feuerwehr-Kreismeister aus Mernes Landrat gratuliert Feuerwehr-Kreismeister aus Mernes

    Der neue Kreismeister unter den Feuerwehren ist gleichzeitig der alte: Als die Mannschaft der Wehr aus Mernes sich den Siegerpokal bei Kreisbrandinspektor Markus Busanni abholte, tat sie das im Shirt mit der Aufschrift „Kreismeister MKK 2018“. „Jetzt könnt ihr euch direkt neue Shirts bedrucken lassen“, empfahl Busanni. Die Feuerwehr aus dem Bad Soden-Salmünsterer Stadtteil setzte sich erneut gegen die anderen Teams durch und gewann den Kreisentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübung vor Uerzell/Neustall und Wüstwillenroth. „Herzlichen Glückwunsch für eine ganz saubere Leistung“, sagte Busanni.

  • 22.05.2019
    Neue Schulshirts für die Regenbogenschule Neue Schulshirts für die Regenbogenschule

    In kräftigem Grün leuchten die T-Shirts und Jacken, die an der Regenbogenschule in Freigericht neu angeschafft und nun verteilt wurden, finanziert durch die Eltern und den Förderverein. „Eine gute Idee und eine tolle Umsetzung“, befand Schuldezernent Winfried Ottmann, der kürzlich die Schule besuchte und sich von Schulleiterin Sylvia Schmidt sowie den Viertklässlerinnen Lucy Nees und Magdalena Watzka durch das Gebäude führen ließ. „Diese enge Verbundenheit der Schulgemeinde mit der Regenbogenschule ist auf jeder Etage sichtbar und lässt sich durch die neuen Kleidungsstücke noch deutlicher zum Ausdruck bringen“, so Ottmann, der die Schulshirt-Aktion mit einem Scheck an den Förderverein unterstützte.

  • 20.05.2019
    Auftakt des Regionalen Geschmacksfestivals Auftakt des Regionalen Geschmacksfestivals

    Die Frühjahrsauflage des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart geht los: Ab diesem Mittwoch, 22. Mai, laden regionale Höfe, Betriebe und Läden ein, Köstlichkeiten des Frühlings und aus der Region zu probieren sowie die landwirtschaftliche Arbeit näher kennenzulernen. Gleich am Eröffnungstag ist dabei viel los, unter anderem im MKK-Lädchen im Main-Kinzig-Forum. Schon bei den vergangenen Geschmacksfestivals hatte sich das MKK-Lädchen als Vermarkter regionaler Produkte damit hervorgetan, wöchentlich eine bestimmte Spezialität in den Vordergrund zu rücken, und zwar immer mittwochs.

  • 21.05.2019
    Infoveranstaltung „Vereinbarkeit Beruf und Pflege“ am 26. Juni Infoveranstaltung „Vereinbarkeit Beruf und Pflege“ am 26. Juni

    Vor einer Zerreißprobe stehen viele Berufstätige, die pflegebedürftige Angehörige haben: Alleine in Hessen haben rund 224.000 Menschen einen Pflegegrad. „Wir gehen für den Main-Kinzig-Kreis von mehr als 16.000 Pflegebedürftigen aus. Die kräftezehrende Doppelbelastung durch den Beruf und die Pflege hat also für Tausende pflegende Angehörige auch in unserem Kreisgebiet gravierende Auswirkungen auf die Familie, das berufliche und soziale Umfeld und die eigene Gesundheit“, erläutert Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Allen, die sich schon in diesem Spannungsfeld bewegen, wird bei der Veranstaltung „Vereinbarkeit Beruf und Pflege“ im Main-Kinzig-Forum am 26. Juni ab 14 Uhr unmittelbare Hilfe aufgezeigt.

  • 21.05.2019
    „Ein Zentrum der Kindertagespflege“: Fachtagung „Ein Zentrum der Kindertagespflege“: Fachtagung

    Das Main-Kinzig-Forum war vor wenigen Tagen Treffpunkt für Kindertagespflegepersonen aus ganz Deutschland. Die Bundesvereinigung der Kindertagespflege richtete dort ihre Fachtagung im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Gut betreut in Kindertagespflege“ aus. „Gastgeber“ Winfried Ottmann, Jugenddezernent im Main-Kinzig-Kreis, eröffnete die Tagung und lobte die Kindertagespflege als geschätztes und dringend benötigtes Element in der Betreuungslandschaft.

  • 17.05.2019
    Harald Schmid Schirmherr für 71. Messe Wächtersbach Harald Schmid Schirmherr für 71. Messe Wächtersbach

    Im Rahmen seiner sportlichen Karriere und auch seiner beruflichen Tätigkeit als Sportwissenschaftler und Unternehmensberater ist Dr. Harald Schmid weit herumgekommen und hat viel erlebt. Doch für den ehemaligen Hürdenläufer aus Gelnhausen sind die Auftritte in seiner Heimatregion immer noch ein besonderes Ereignis. So auch die Schirmherrschaft für die 71. Messe Wächtersbach, die er „mit großer Begeisterung“ übernommen hat. Die Verbraucher- und Erlebnismesse ist für ihn „ein besonders Phänomen“ angesichts des stark veränderten Konsumverhaltens.

  • 16.05.2019
    „Main-Kinzig blüht“: Gedanke setzt sich auf Firmengrundstücken fort „Main-Kinzig blüht“: Gedanke setzt sich auf Firmengrundstücken fort

    Die Initiative „Main Kinzig blüht“ des Main-Kinzig-Kreises in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband (LPV) geht neue Wege: Nachdem bereits zahlreiche Städte und Gemeinden das 2016 gestartete Programm zur Anlage von heimischen Blühwiesen umsetzen, werden nun gezielt Unternehmen angesprochen. Unter dem Motto „Unternehmen blühen auf“ wendet sich die Fortsetzung der Maßnahme direkt an Unternehmen. Dabei setzt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler auf ein großes Potential im Main-Kinzig-Kreis.

  • 14.05.2019
    JOH: „Grünes Licht“ für gemeinsames Projekt von Sparkasse und Kreis JOH: „Grünes Licht“ für gemeinsames Projekt von Sparkasse und Kreis

    In einem gemeinsamen Projekt wollen die Kreissparkasse Gelnhausen als Eigentümer und der Main-Kinzig-Kreis als Ankermieter die Entwicklung des JOH-Areals in der Kreisstadt Gelnhausen voranbringen. Umgesetzt werden soll eine gemischte Nutzung aus der Zusammenführung von verschiedenen Verwaltungsbereichen der Kreisverwaltung, die Sicherung von Entwicklungsflächen für die Beruflichen Schulen sowie die Schaffung von Flächen für Handel, Gewerbe und Gastronomie. Die Federführung in dem gemeinsamen Projekt soll eine erfahrene Projektentwicklungsgesellschaft aus der Sparkassenorganisation übernehmen.

  • 15.05.2019
    Neue Beleuchtung in der Hammersbacher Sporthalle Neue Beleuchtung in der Hammersbacher Sporthalle

    Noch besser ins Licht gerückt werden ab sofort die Sportlerinnen und Sportler in der Hammersbacher Sporthalle der Astrid-Lindgren-Schule. Der Main-Kinzig-Kreis hat dort die Beleuchtung zugunsten einer ressourcenschonenden LED-Technik ausgetauscht. Damit verbunden war eine elektrotechnische und teilweise auch energetische Sanierung der Halle. Landrat Thorsten Stolz, Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und Bürgermeister Michael Göllner schauten sich das Ergebnis kürzlich gemeinsam mit Schulleiterin Carmen Nickel-Hammer an.

  • 15.05.2019
    „Bauliche Verjüngung“ am LOG fast abgeschlossen „Bauliche Verjüngung“ am LOG fast abgeschlossen

    Die letzten Arbeiten im Gebäude werden im Sommer beendet, die Außenanlage anschließend erneuert: Das Georg-Christoph-Lichtenberg-Oberstufengymnasium in Bruchköbel hat dann eine mehrjährige Bau- und Sanierungsphase hinter sich, in der sich das Erscheinungsbild der Schule grundlegend gewandelt hat. „Das LOG ist innen kaum wiederzuerkennen zugunsten einer modernen Lernatmosphäre. Diese bauliche Verjüngung betraf alle Bereiche, sämtliche Fachbereiche wie auch die Verwaltung, und es war gut, dass wir hier als Kreis gemeinsam mit der Schule so konsequent vorgegangen sind“, sagte Schuldezernent Winfried Ottmann bei einem Besuch in Bruchköbel.

  • 14.05.2019
    Neue Ausstellung im Forum: Faszination Natur Neue Ausstellung im Forum: Faszination Natur

    Fotografien von Bernd Schreiber sind in einer neuen Ausstellung in Kürze im Main-Kinzig-Forum zu sehen. Ab Samstag, 25. Mai, präsentiert der Fotograf aus Linsengericht seine Bilder zum Thema „Faszination Natur“. Landrat Thorsten Stolz wird die Ausstellung im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums gemeinsam mit dem Künstler um 19.30 Uhr eröffnen, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

  • 13.05.2019
    Beruwala: Unterstützung auch im 15. Jahr unverzichtbar Beruwala: Unterstützung auch im 15. Jahr unverzichtbar

    Während der 26. Hilfsreise nach der Tsunamikatastrophe in Sri Lanka ist unter der Leitung von Landrat a.D. Karl Eyerkaufer in Begleitung der Kreistagsabgeordneten Ursule Conen, des Kreisbeigeordneten a.D. Matthias Zach und mehreren Sponsoren, am Ostersonntag der Schrecken zurückgekommen. Zehn Jahre nach dem Ende des Bürgerkriegs mit über 100.000 Toten ist das inzwischen wieder beliebte Reiseziel vieler Touristen das Ziel des Terrors des sogenannten „Islamischen Staats“ geworden.

  • 10.05.2019
    Für Langer-Areal: Kreisspitze stellt Förderung in Aussicht Für Langer-Areal: Kreisspitze stellt Förderung in Aussicht

    Landrat Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann haben mit Schlüchterns Bürgermeister Matthias Möller über die Pläne für den Stadtumbau in Schlüchtern gesprochen. Möller stellte dabei insbesondere vor, was auf dem Areal des früheren Kaufhauses „Langer“ geschehen soll. „Die Pläne klingen nicht nur interessant, sondern all die Projekte, die auf diesem Gelände und in den Neubauten zusammengebracht werden, bringen Schlüchtern voran und bescheren eine höhere Besucherfrequenz. Nicht zuletzt sprechen sie viele verschiedene Generationen und Zielgruppen an“, urteilte Landrat Thorsten Stolz.

  • 10.05.2019
    Kreis unterstützt Notfallseelsorge-Projekt Kreis unterstützt Notfallseelsorge-Projekt

    Im Main-Kinzig-Kreis sollen Ehrenamtliche die Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche unterstützen. Pfarrer Ulrich Briesewitz stellte Landrat Thorsten Stolz das entsprechende Konzept kürzlich vor. So können sich kreisweit Interessierte an die Kirche wenden, wenn sie sich in diesem Jahr für eine Mitarbeit ausbilden lassen wollen. Insbesondere aus dem und für den Raum Hanau gibt es noch Kapazitäten und Bedarf.

  • 13.05.2019
    Simmler verleiht drei Sterne an Steinheimer Hotel „Zur Linde“ Simmler verleiht drei Sterne an Steinheimer Hotel „Zur Linde“

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat das Hotel „Zur Linde“ in Hanau-Steinheim mit 3 Sternen ausgezeichnet. Die entsprechende Urkunde und Plakette überreichte sie persönlich an Hasan Bayrak-Seibel, Geschäftsführer des Hauses, das nach einem Inhaberwechsel nun zur Comfortel GmbH gehört. „Viele Touristen orientieren sich gezielt an der Zahl der Sterne. Mein Dank geht daher an den Geschäftsführer und sein Team, das sich der Zertifizierung unterzogen hat. Es ist immer ein ordentlicher Zeitaufwand, aber es lohnt sich absolut“, sagte Simmler, zugleich Aufsichtsratsvorsitzende der Spessart Tourismus GmbH.

  • 13.05.2019
    Naturwissenschaftlicher Bereich an der Nidderauer BvS saniert Naturwissenschaftlicher Bereich an der Nidderauer BvS saniert

    Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe haben Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann, Architekt Klaus Rollmann und die stellvertretende Schulleiterin Bärbel Nocke-Olliger die fertiggestellten Räume im naturwissenschaftlichen Bereich der Bertha-von-Suttner-Schule in Nidderau eingeweiht. „Wir haben den Schulstandort Nidderau mit diesen Baumaßnahmen erheblich aufgewertet und für die Zukunft sicher gemacht“, sagte Schuldezernent Ottmann. Seit 2015 hatte der Kreis in bisher vier Bauabschnitten die Integrierte Gesamtschule in Nidderau saniert und modernisiert.

  • 09.05.2019
    Regionales Geschmacksfestival startet in den Frühling Regionales Geschmacksfestival startet in den Frühling

    Regionale Produkte erfreuen sich großer Beliebtheit. In den kommenden Wochen stehen sie wieder im Mittelpunkt des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart. Vom 22. Mai bis 15. Juni laden landwirtschaftliche Betriebe, Landgasthöfe und Dorfläden mit einem abwechslungsreichen Programm dazu ein, mehr über die Erzeugung und Verarbeitung regionaler Produkte zu erfahren und sie lecker zubereitet zu genießen.

  • 07.05.2019
    Andrea Sandow ist neue Kulturbeauftragte des Kreises Andrea Sandow ist neue Kulturbeauftragte des Kreises

    Die neue Kulturbeauftragte des Main-Kinzig-Kreises ist Andrea Sandow. Die bisherige Pressesprecherin im Landratsamt hat ihre neue Stelle zum 1. Mai angetreten. Die Neubesetzung war nötig geworden, weil der bisherige Inhaber Matthias Schmitt zum Leiter des Amtes für Kultur, Sport, Ehrenamt und Regionalgeschichte berufen wurde. „Ich bin froh, dass wir für diese wichtige Aufgabe nun wieder eine kompetente und erfahrene Mitarbeiterin gewinnen konnten“, sagt Landrat Thorsten Stolz als zuständiger Dezernent.

  • 03.05.2019
    Fachtagung für Kindertagespflegepersonen Fachtagung für Kindertagespflegepersonen

    Der Main-Kinzig-Kreis beteiligt sich an der am Montag beginnenden bundesweiten Aktionswoche zur Kindertagespflege. Initiator der Aktionswoche unter dem Motto „Gut betreut in Kindertagespflege“ ist der Bundesverband für Kindertagespflege, der damit öffentlich machen will, was die Kindertagespflege als gleichwertiges Betreuungsangebot für die frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung leistet. Im Main-Kinzig-Forum im Gelnhausen, Barbarossastraße 24, findet am Freitag und Samstag, 10. und 11. Mai, eine zentrale Bildungsfachtagung für Kindertagespflegepersonen aus ganz Deutschland statt.

  • 03.05.2019
    Bis in den Gigabitbereich: Kreis wirbt für Direktanbindungen Bis in den Gigabitbereich: Kreis wirbt für Direktanbindungen

    „Lassen Sie uns heute gemeinsam für die Zukunft bauen“: Mit diesen Worten wandte sich Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann bei einem zentralen Termin in Bad Soden-Salmünster an die ansässigen Gewerbetreibenden. Den Wirtschaftsunternehmen steht die Möglichkeit offen, sich kostenlos einen Breitband-Direktanschluss auf ihr Firmengelände legen zu lassen. Noch in diesem Jahr will die kreiseigene Breitband Main-Kinzig mit den ersten Baumaßnahmen beginnen. „Wir brauchen einzig allein die Bereitschaft der Unternehmerinnen und Unternehmer, bei diesem zukunftsträchtigen Ausbau mitzuziehen. Wer auf den nächsten Anbieter wartet, wartet eventuell vergeblich“, so Ottmann.

  • 03.05.2019
    Ein offiziell zweiter „Pflegestützpunkt“ - ein dritter soll in Hanau folgen Ein offiziell zweiter „Pflegestützpunkt“ - ein dritter soll in Hanau folgen

    Der Main-Kinzig-Kreis hat nun offiziell einen zweiten Pflegestützpunkt. Eine entsprechende Nachricht hat Kai Klose, Minister für Soziales und Integration des Landes Hessen, der Kreisspitze mitgeteilt: Die „Außensprechstunde“ darf sich nun formal in „Pflegestützpunkt“ umbenennen. „Für die Bürgerinnen und Bürger wird der Service damit weiter verbessert“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. „Für uns als Main-Kinzig-Kreis kann außerdem ein wichtiger Teil des Kreistagsbeschlusses von Dezember 2016 als erfüllt abgehakt werden. Jetzt geht es an den Aufbau eines dritten echten Pflegestützpunkts in Hanau und für den Westkreis. Insofern ist die Nachricht aus Wiesbaden eine gute Nachricht für den gesamten Main-Kinzig-Kreis.“

  • 03.05.2019
    „Landpartie 1.0.“: Medizinstudenten absolvieren Praktikum in Hausarztpraxen „Landpartie 1.0.“: Medizinstudenten absolvieren Praktikum in Hausarztpraxen

    Um einem möglichen Ärztemangel im Landkreis entgegenzuwirken, möchte der Main-Kinzig-Kreis mit gezielter Förderung die Wiederbesetzung frei werdender Hausarztsitze erleichtern. „Mit Coaching, Mentoren und einer kompetenten Koordinierung soll es gelingen möglichst viele junge Ärzte zu bewegen, sich im ländlichen Bereich niederzulassen“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler über ein besonderes Angebot, das es dazu für Studierende der Medizin gibt: „die Landpartie 1.0“.

  • 29.04.2019
    Start des Projekts Babylotsen in allen Geburtskliniken des Kreises Start des Projekts Babylotsen in allen Geburtskliniken des Kreises

    Ein Neugeborenes verändert im Leben eines Paares viel, manchmal so viel, dass die junge Familie unterstützende Hilfe von außen benötigt. Hier setzen seit Jahren bereits die Netzwerkpartner der Frühen Hilfen an. Mit „Babylotsen“ treten sie ab sofort noch direkter und in einem ganzen frühen Stadium in den Kontakt zu möglichen Hilfesuchenden: In den drei Klinikstandorten mit Geburtsstationen im Gebiet des Main-Kinzig-Kreises helfen diese Lotsen dabei, die Bedarfe bei Eltern zu erkennen und für sie Unterstützung zu vermitteln.

  • 29.04.2019
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer am 10. Mai Beratung für Unternehmer und Existenzgründer am 10. Mai

    Das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 10. Mai, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft wieder einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen die individuellen Themen angesprochen werden. Experten der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, der Handwerkskammer Wiesbaden und dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft geben im Team die entsprechenden Auskünfte.

  • 26.04.2019
    Ausstellung: Einblick in den Alltag der Eheleute Ihlefeld Ausstellung: Einblick in den Alltag der Eheleute Ihlefeld

    „Diese Ausstellung erlaubt einen assoziativen Zugang zum Thema und auch wenn sie begleitend zum Film gedacht ist, wirkt sie in ihrer Eigenständigkeit“, erklären die Filmemacherinnen Maren und Kirstin Schmitt: Der Film „Adelheid, Kornelius & die Töde“ feiert am Samstag (27. April) um 20 Uhr im Gelnhäuser Kino „Pali“ seine Vorpremiere, ist ab Donnerstag, 2. Mai, regulär im Kino in Gelnhausen und Büdingen zu sehen und eine seit dieser Woche laufende Ausstellung im Main-Kinzig-Forum liefert weitere Perspektiven dazu.

  • 26.04.2019
    Alte Renterei in Steinau erstrahlt in neuem Glanz Alte Renterei in Steinau erstrahlt in neuem Glanz

    „Das ist ein echtes Schmuckstück geworden“, sagte Landrat Thorsten Stolz bei einem Besuch in der Steinauer Innenstadt. Dort erstrahlt die alte Renterei in neuem Glanz, ein 28 Meter hohes Gebäude leicht abseits der Hauptverkehrsstraße, das vermutlich deutlich mehr als 600 Jahre alt ist. Karin Merz und Werner Jogmin gaben dem Landrat einen Rückblick auf die sehr aufwändigen Arbeiten an dem Gebäude. An den Kosten von über 100.000 Euro beteiligte sich die Denkmalschutzbehörde des Kreises mit einem Zuschuss von 10.000 Euro.

  • 24.04.2019
    „Made in Main-Kinzig“: Auszeichnung für Bäckerei Fink „Made in Main-Kinzig“: Auszeichnung für Bäckerei Fink

    „Gutes Handwerk liefert täglich aufs Neue seinen Qualitätsnachweis, manche schon weit vor Sonnenaufgang“, sagte Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann bei einem Besuch der Bäckerei Fink in Steinau. Anlass war die „Regionale BrotZeit“ – einem Treffen von Bäckerinnen und Bäckern sowie Beteiligten der Lieferketten für den guten Zweck, besser gesagt: den guten Geschmack, im Kontrast zu Fastfood und künstlich angereicherten Nahrungsmitteln. „In einer Zeit, in der es Bäckereien schwerer fällt, Nachwuchs zu finden und sich gleichzeitig gegen viele Billiganbieter und Billigware zu behaupten, ist es aller Ehren wert, wenn hier freie Bäckereien ihren Prinzipien treu bleiben", so Ottmann.

  • 24.04.2019
    Breitband bietet kostenfreien Glasfaseranschluss ans Breitbandnetz Breitband bietet kostenfreien Glasfaseranschluss ans Breitbandnetz

    Der Main-Kinzig-Kreis hat seit 2013 für eine flächendeckende Breitbandinternetverfügbarkeit gesorgt. Dazu hat die kreiseigene Gesellschaft, die Breitband Main-Kinzig-GmbH, ein Glasfasernetz für Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung gestellt. Dank der Bundes- und Landesunterstützung mit Fördermitteln ergibt sich jetzt die Möglichkeit, Unternehmen in den Gewerbegebieten des Main-Kinzig-Kreises kostenlos mit Glasfaser direkt bis an das Gebäude anzubinden. Somit können diese Unternehmen zukünftig symmetrische Bandbreiten bis in den Gigabitbereich erhalten.