Pressemitteilungen des Main-Kinzig-Kreises

Pressemitteilungen-Listenansicht


  • 20.04.2018
    Landrat Thorsten Stolz übergibt Zuschuss für zwei weitere Kita-Gruppen Landrat Thorsten Stolz übergibt Zuschuss für zwei weitere Kita-Gruppen

    An der Kindertagesstätte Adolf-Reichwein-Straße in Rodenbach sind die Bauarbeiten in vollem Gange: Im August sollen dort zwei zusätzliche Gruppen eröffnet werden. Das Betreuungsangebot erhöht sich dann von derzeit 126 um 35 Plätze. Bürgermeister Klaus Schejna und Andreas Betz, Amtsleiter Familie, Senioren und Soziales in Rodenbach, stellten Landrat Stolz das Bauprojekt vor und berichteten von einer stark gestiegenen Nachfrage nach Betreuungsplätzen in der Gemeinde.

  • 20.04.2018
    Simmler und Helfrich wenden sich an Betreiber der Kompostierungsanlage Simmler und Helfrich wenden sich an Betreiber der Kompostierungsanlage

    In den vergangenen Tagen haben sich die Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern aus Gründau bei Bürgermeister Gerald Helfrich und beim Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Main-Kinzig-Kreises gehäuft. Grund ist das Problem vermehrt auftretender Fliegen in Gründau, insbesondere im Ortsteil Lieblos. Einige Bürgerinnen und Bürger äußerten ihre Vermutung, dass dies ursächlich mit der Kompostierungsanlage in Gründau zusammenhänge.

  • 20.04.2018
    Seminar „MiA" für Frauen in Hanau erfolgreich angenommen Seminar „MiA" für Frauen in Hanau erfolgreich angenommen

    Vor wenigen Tagen war Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler zu Gast bei den Teilnehmerinnen des Seminars „Migranten in Arbeit (MiA) – Frauen“, das in enger Abstimmung von der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) und dem Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) stattfindet. Das Projekt „MiA“ steht für „Migranten in Arbeit“ und wurde vor drei Jahren auf Initiative der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler ins Leben gerufen.

  • 19.04.2018
    Gratulation zu Elisabeth-Preis für SOwieDAheim Gratulation zu Elisabeth-Preis für SOwieDAheim

    Die Nachricht hat in der Kreisverwaltung für Riesenfreude gesorgt: SOwieDAheim erhält den Hessischen Elisabeth-Preis für Soziales 2018. Die Auszeichnung ist in diesem Jahr erstmals verliehen worden. Sie geht von der Liga der freien Wohlfahrtspflege mit Unterstützung der Landesregierung und in Kooperation mit Lotto Hessen aus.

  • 18.04.2018
    Linienbündel 2 und 6 (Teil II) für Übergangszeit vergeben Linienbündel 2 und 6 (Teil II) für Übergangszeit vergeben

    Die Vergabe der Buslinienbündel 2 und 6 wird noch immer in der Vergabekammer des Landes Hessen überprüft. Das zuständige Regierungspräsidium Darmstadt hatte dem Kreis im März mitgeteilt, dass die Prüfung auch noch länger andauern würde. Insofern wurde der Busbetrieb auf den entsprechenden Strecken für eine Übergangszeit vom 24. Juni bis 8. Dezember ausgeschrieben. Diese Ausschreibung hat nun die BRH Viabus GmbH gewonnen.

  • 18.04.2018
    Tagesmütter-Quartett in Großkrotzenburg sucht Unterstützung Tagesmütter-Quartett in Großkrotzenburg sucht Unterstützung

    Vier Tagesmütter bieten in Großkrotzenburg ihre Dienste an, wobei eine davon vorübergehend eine Babypause einlegt: Landrat Thorsten Stolz stattete Sabine Wagner einen Besuch ab, die für ihr zweites Kind ihr Tagespflegeangebot unterbricht. „Der Bedarf ist in und um Großkrotzenburg enorm hoch, was eine gute und familiär geprägte Betreuung betrifft. Auch vier Tagesmütter, das haben die vergangenen Jahre gezeigt, sind für die Gemeinde Großkrotzenburg eigentlich zu wenig“, erklärt Stolz.

  • 16.04.2018
    Kreis und Stadt finanzieren Reparatur der Drehleiter gemeinsam Kreis und Stadt finanzieren Reparatur der Drehleiter gemeinsam

    Seit einigen Tagen verfügt die Freiwillige Feuerwehr in Nidderau wieder über eine funktionierende Drehleiter. Vor einem Jahr musste das Gerät zur Generalüberholung in die Spezial-Werkstatt nach Kandel gebracht werden. Die Reparaturkosten in Höhe von etwa 90.000 Euro wurden jeweils zur Hälfte vom Main-Kinzig-Kreis und von der Kommune übernommen.

  • 12.04.2018
    Zuschuss an Gesangverein Liederkranz Sterbfritz Zuschuss an Gesangverein Liederkranz Sterbfritz

    Der Gesangverein Liederkranz in Sinntal-Sterbfritz hat in den vergangenen Monaten umfangreiche Sanierungsarbeiten am Vereinsheim vorgenommen. Das Sängerheim wurde vor Jahrzehnten errichtet und in den zurückliegenden Jahren haben die Vereinsmitglieder viele Bauunterhaltungsmaßnahmen durchgeführt. Landrat Thorsten Stolz hat nun einen Zuschuss persönlich vorbeigebracht.

  • 12.04.2018
    Kreis und Stadt danken jungen couragierten Maintalern Kreis und Stadt danken jungen couragierten Maintalern

    Landrat Thorsten Stolz und Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher haben sich bei zwei jungen couragierten Maintalern für ihren beherzten Einsatz bedankt. Luka Antal und Maximilian Errath hatten im Herbst vergangenen Jahres mit ihren gerade mal elf Jahren einer älteren Dame geholfen, die auf offener Straße gesundheitliche Probleme bekam.

  • 11.04.2018
    Landrat wirbt für „Bushelden“ in den vierten Klassen Landrat wirbt für „Bushelden“ in den vierten Klassen

    Die Viertklässler im Main-Kinzig-Kreis können ab sofort zu „Bushelden“ werden. Mit einer Broschüre des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) haben die Jungen und Mädchen die Möglichkeit, sich auf spielerische Weise Grundregeln und Wissenswertes zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel anzueignen. Landrat Thorsten Stolz brachte nun einen Jahrgangssatz der „Busschule – Profi-Wissen für ‚Bushelden‘“ persönlich bei der Haingarten-Schule in Bruchköbel vorbei.

  • 11.04.2018
    Vor Hantavirus-Erkrankung schützen: Gesundheitsamt gibt Tipps Vor Hantavirus-Erkrankung schützen: Gesundheitsamt gibt Tipps

    Die Zahl der Infektionen mit dem Hantavirus ist im Main-Kinzig-Kreis im vergangenen Jahr auffällig hoch gewesen. Wurden 2016 noch zwei Fälle registriert, so verzeichnete das Gesundheitsamt 2017 25 bestätigte Fälle. Daher rät das Gesundheitsamt zu besonderen Schutzvorkehrungen.

  • 10.04.2018
    Sporthallen des Kreises künftig wieder durchgängig beheizt Sporthallen des Kreises künftig wieder durchgängig beheizt

    Gute Nachrichten für viele Sportlerinnen und Sportler: In den Schulturnhallen des Main-Kinzig-Kreises, die in großem Umfang auch durch die heimischen Sportvereine genutzt werden, steht künftig das gesamte Jahr über warmes Wasser in den Waschräumen und Duschen zur Verfügung. Der Kreisausschuss hat entschieden, die bisherige Praxis, die Warmwasseraufbereitung von Mai bis September einzustellen, ab diesem Jahr zu verändern.

  • 10.04.2018
    Landrat Stolz empfängt Verbandsdirektor Horn Landrat Stolz empfängt Verbandsdirektor Horn

    Landrat Thorsten Stolz hat kürzlich mit dem neuen Direktor des Regionalverbands Frankfurt/Rhein-Main, Thomas Horn, über zwei der großen Themen gesprochen, die sowohl den Verband als auch den Landkreis beschäftigen: den Wohnungsbau und die Situation auf den Hauptverkehrsachsen.

  • 09.04.2018
    Landrat überreicht Abrissgenehmigung für Schlüchterner Bauprojekt Landrat überreicht Abrissgenehmigung für Schlüchterner Bauprojekt

    Es ist nicht üblich, dass Landrat Thorsten Stolz die Genehmigung für einen geplanten Abriss persönlich überreicht. Vor wenigen Tagen aber war ihm dies ein echtes Anliegen, weshalb er gerne in die Schlüchterner Krämerstraße gekommen war. Auf dem Gelände der Hausnummern 29 bis 37entstehen Wohnungen, die nicht von einem einzelnen Bauherrn oder einem Investor entwickelt werden, sondern von einer von einem Architekten angeführten Bauherrengemeinschaft.

  • 09.04.2018
    Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister diskutieren über den Zustand der Bahnhöfe Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister diskutieren über den Zustand der Bahnhöfe

    Der Bahnhof ist die Visitenkarte eines Ortes, das Erscheinungsbild spricht sowohl für die Attraktivität der Bahn als auch für die der Stadt und Region. Vor wenigen Tagen hatte Landrat Thorsten Stolz die Bürgermeister aus den Kommunen eingeladen, in denen sich ein Bahnhof befindet, um die Kommunikation zwischen dem Betreiber der Bahnhöfe und Bahnstationen, die Deutsche Bahn, und den Kommunen vor Ort zu verbessern.

  • 06.04.2018
    Kreis bezuschusst Wohnungsbauprojekt in Gelnhausen Kreis bezuschusst Wohnungsbauprojekt in Gelnhausen

    Gute Nachrichten für die Kreisstadt Gelnhausen: Die Barbarossastadt erhält aus dem Förderprogramm des Main-Kinzig-Kreises zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum 285.000 Euro für die Sanierung des Quartiers „Am Steinbrunnen“ und die damit verbundene Schaffung von zwölf Wohneinheiten. Nach Wächtersbach, Hasselroth und Rodenbach ist Gelnhausen damit die vierte Kommune im Main-Kinzig-Kreis, die eine Förderzusage des Landkreises erhält.

  • 06.04.2018
    Simmler gratuliert neuen Kräften in Altenpflegehilfe Simmler gratuliert neuen Kräften in Altenpflegehilfe

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat im Aus- und Fortbildungsinstitut für die Altenpflege in Rodenbach zehn Frauen und Männern ihre Urkunden überreicht, die sich in Teilzeit zu examinierten Altenpflegehelfern haben qualifizieren lassen. „Sie haben den Weg in einen Zukunftsmarkt eingeschlagen, auch wenn der Weg bis zur Prüfung teilweise schwer gewesen sein mag durch Kinder oder andere private Umstände“, sagte Simmler in Richtung der erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen.

  • 05.04.2018
    Langstraße in Hüttengesäß wird voll gesperrt Langstraße in Hüttengesäß wird voll gesperrt

    In der kommenden Woche muss die Langstraße, die L3009, in Ronneburg-Hüttengesäß voll gesperrt werden. Von Montag bis Freitag, 9. bis 13. April wird auf der Straße ein Kran aufgestellt sein. Eine Umleitungsstrecke über die Ortsumgehung ist für diesen Zeitraum ausgeschildert.

  • 05.04.2018
    Zeckensaison: Gesundheitsamt rät zu Schutz Zeckensaison: Gesundheitsamt rät zu Schutz

    In diesen Tagen lockt die Sonne nicht nur viele Spaziergänger nach draußen, sondern erweckt auch die Zecken aus ihrer Winterruhe. Derzeit lauern sie bereits auf Gräsern und Büschen. Wer jedoch einige Tipps beherzigt, kann sich vor der Übertragung gefährlicher Erreger durch Zeckenstiche schützen.

  • 04.04.2018
    Messe: Heimische Autoren können zu Bücherlounge beitragen Messe: Heimische Autoren können zu Bücherlounge beitragen

    Der Main-Kinzig-Kreis bietet allen heimischen Verlagen sowie Autorinnen und Autoren zwischen Maintal und Sinntal die Gelegenheit, im Rahmen der kommenden Wächtersbacher Messe ihre Bücher in der erstmals eingerichteten Bücherlounge auszulegen. Zur 70. Messe in Wächtersbach, die in diesem Jahre vom 5. bis 13. Mai stattfinden wird, beteiligt sich der Main-Kinzig-Kreis mit einem eigenen Stand.

  • 04.04.2018
    Förderung touristischer Infrastruktur: Anträge können ab sofort gestellt werden Förderung touristischer Infrastruktur: Anträge können ab sofort gestellt werden

    Zur Förderung von touristischer Infrastruktur hat der Main-Kinzig-Kreis einen Fördertopf über 500.000 Euro eingerichtet, nun können diese Mittel schriftlich beim Landkreis beantragt werden. Die notwendigen Unterlagen stehen auf der Homepage des Kreises. „Wir wollen Initiativen unterstützen, die den Spessart und das Kinzigtal für Touristen spannender und erlebnisreicher gestalten. Wer Ausflüge in unserer Region unternimmt, soll überrascht werden, soll inspiriert werden und der kann und soll ruhig auch etwas mitnehmen können, über die tollen Eindrücke hinaus“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 03.04.2018
    Östlicher Teil Gettenbachs wird ans Glasfasernetz angebunden Östlicher Teil Gettenbachs wird ans Glasfasernetz angebunden

    „Bis zu den Sommerferien hat auch der östliche Teil Gettenbachs schnelles Internet, darauf arbeiten die Breitband Main-Kinzig und die beteiligten Firmen mit Hochdruck hin“, hat Landrat Thorsten Stolz bei einem Besuch im kleinsten Gründauer Ortsteil angekündigt. Bürgermeister Gerald Helfrich nahm die Nachricht erfreut auf, hatte es doch in diesem Teil seiner Kommune über Jahre hinweg „gehakt“. Hintergrund waren die lange Zeit fehlenden technischen Voraussetzungen eines größeren Telekommunikationsunternehmens.

  • 03.04.2018
    Betrieb Gellhaar unterstützt Lernfeld Landwirtschaft Betrieb Gellhaar unterstützt Lernfeld Landwirtschaft

    Der landwirtschaftliche Betrieb Gellhaar in Steinau-Seidenroth ist Partner des Projekts Lernfeld Landwirtschaft. Kürzlich überreichte die Projektkoordinatorin des Main-Kinzig-Kreises, Lena Hennig, eine Plakette, die den Hof nun gut sichtbar als Partnerbetrieb ausweist. Lernfeld Landwirtschaft ist ein gemeinsames Projekt des Main-Kinzig-Kreises mit dem Kreisbauernverband und dem Landfrauenverband.

  • 29.03.2018
    Einsatzstellen aus dem Kreis informieren über FÖJ Einsatzstellen aus dem Kreis informieren über FÖJ

    Einen Überblick über die hessischen Angebote zum Freiwilligen Ökologischen Jahr bietet die Informations- und Kontaktbörse, die das Naturschutzzentrum Wetzlar (in der Friedensstraße 30) am Samstag, 7. April, von 10 bis 13 Uhr, veranstaltet. Hier präsentieren sich viele Anbieter auch aus dem Main-Kinzig-Kreis, Biobauernhöfe, Forschungsinstitute, Naturschutzverbände, Umweltämter, darunter auch der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft.

  • 29.03.2018
    Prüfverfahren bei Vergabekammer dauert länger Prüfverfahren bei Vergabekammer dauert länger

    Die Vergabekammer des Landes Hessen wird für das Prüfverfahren zur Vergabe der Buslinienbündel 2 und 6 noch bis Ende April Zeit benötigen. Das hat die Kammer dem Main-Kinzig-Kreis vor wenigen Tagen mitgeteilt.

  • 27.03.2018
    Landrat wirbt an Grundschule am Hasenwäldchen für ausgewogene Ernährung Landrat wirbt an Grundschule am Hasenwäldchen für ausgewogene Ernährung

    Da schnippelten in den zweiten Klassen der Birsteiner Grundschule am Hasenwäldchen Klein und Groß: Im Rahmen der Aktion „Gesundes Frühstück“ erhielten die Schülerinnen und Schüler in Vorbereitung auf ihre köstliche und zuckerarme Mahlzeit Unterstützung durch Landrat Thorsten Stolz. Hinterher ließen es sich alle Beteiligten gut schmecken.

  • 28.03.2018
    K904: Kreis übergibt gewünschte Gegenüberstellung an Gelnhausen K904: Kreis übergibt gewünschte Gegenüberstellung an Gelnhausen

    Der Main-Kinzig-Kreis hat in diesen Tagen eine Gegenüberstellung von fünf Überquerungsvarianten im Bereich der K904 in Hailer und Meerholz als Entscheidungshilfe an die Stadt Gelnhausen übergeben. Auf Wunsch der Stadt Gelnhausen hat die Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil fünf mögliche Varianten einer Überquerung der Eisenbahnschienen in Höhe Hailer/Meerholz geprüft. Die Ergebnisse hat Landrat Thorsten Stolz der Stadt Gelnhausen nun übermittelt.

  • 28.03.2018
    Kreisspitze bekräftigt Nein zu Atommüll-Zwischenlager in Hanau Kreisspitze bekräftigt Nein zu Atommüll-Zwischenlager in Hanau

    „Der Main-Kinzig-Kreis steht fest an der Seite der Stadt Hanau im Kampf gegen ein Atommülllager“, erklären Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler in einer gemeinsamen Mitteilung. Damit bekräftigt die Kreisspitze die Haltung der Kreisgremien und auch vieler Bürgerinnen und Bürger, die sich in den vergangenen Wochen an den Main-Kinzig-Kreis gewandt hatten.

  • 23.03.2018
    Landrat informiert über genehmigten Haushaltsplan 2018 Landrat informiert über genehmigten Haushaltsplan 2018

    Das Regierungspräsidium Darmstadt hat die Haushaltssatzung des Main-Kinzig-Kreises ohne Auflagen genehmigt. In der Verfügung wird jedoch darauf verwiesen, dass angesichts der noch bestehenden Schulden eine weiterhin sorgfältige Finanzpolitik gefordert ist. In der Konsequenz hat Landrat Thorsten Stolz auch für das laufende Jahr die bisher übliche Haushaltssperre veranlasst.

  • 23.03.2018
    Innung stellt Ostereier im Main-Kinzig-Forum aus Innung stellt Ostereier im Main-Kinzig-Forum aus

    „Es ist uns eine besondere Freude, dass die Ergebnisse der diesjährigen Ostereieraktion der Auszubildenden des Stuckateur- und Maler- und Lackiererhandwerkes Gelnhausen-Schlüchtern in diesem Jahr im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums in Gelnhausen ausgestellt werden“, erklärte Landrat Thorsten Stolz anlässlich der Präsentation. Die Auszubildenden des Stuckateurhandwerks hatten in der Kinzigschule in Schlüchtern große Stuckeier angefertigt, die Maler und Lackierer diese verziert.

  • 23.03.2018
    Landrat übergibt Zuschuss zum Kunstrasenplatz in Wächtersbach Landrat übergibt Zuschuss zum Kunstrasenplatz in Wächtersbach

    Die zweite Rate, in Höhe von 75.000 Euro, hatte Landrat Thorsten Stolz dabei, als er sich vor wenigen Tagen mit Bürgermeister Andreas Weiher und Vertretern der Stadt auf dem Sportplatz in Wächtersbach traf. „Das neue Kunstrasenfeld wird hervorragend angenommen“, berichtete der Bürgermeister. Insgesamt 532.000 Euro investierten der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Wächtersbach für einen Kunstrasenplatz auf dem Sportgelände.

  • 22.03.2018
    Kreisspitze unterstützt „Barbarossa City Outlet“ Kreisspitze unterstützt „Barbarossa City Outlet“

    Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler begrüßen die positiven Entwicklungen rund um das „Barbarossa City Outlet“ in der Kreisstadt Gelnhausen. „Wir freuen uns für die Kreis- und Barbarossastadt Gelnhausen, aber auch die gesamte Region, denn das Projekt bedeutet nicht nur eine Stärkung der Innenstadt von Gelnhausen, sondern eine zusätzliche Attraktivitätssteigerung des mittleren Kinzigtals“, so Thorsten Stolz und Susanne Simmler.

  • 21.03.2018
    Kreis äußert Bedenken zu Windkraftanlagen im Bereich der Burg Brandenstein Kreis äußert Bedenken zu Windkraftanlagen im Bereich der Burg Brandenstein

    Der Main-Kinzig-Kreis äußert sich gegenüber dem Regierungspräsidium Darmstadt kritisch zu einer möglichen Errichtung von zwei Windkraftanlagen im Schlüchterner Stadtteil Elm. Mit Verweis auf das Hessische Denkmalschutzgesetz bewertet die Bauaufsicht die Pläne als „eine mögliche Beeinträchtigung des anerkannten Kulturdenkmals Burg Brandenstein“.

  • 20.03.2018
    Stolz übergibt Spende an Bücherei der Lindgrenschule Stolz übergibt Spende an Bücherei der Lindgrenschule

    Lesen ist eines der schönsten Hobbys. Das Interesse dafür zu wecken, besonders bei Kindern im Grundschulalter, ist ein ganz besonderes Anliegen des Bücherei-Teams an der Astrid-Lindgren-Schule in Hammersbach. Landrat Thorsten Stolz hatte bei einem Besuch der Astrid-Lindgren-Schul-Bücherei kürzlich eine finanzielle Förderung dabei.

  • 16.03.2018
    Informationsnachmittag: Umgang mit häuslicher Gewalt Informationsnachmittag: Umgang mit häuslicher Gewalt

    Immer wieder erleben Akteure in der Integrations- und Flüchtlingshilfe, dass der Verlust von sozialen Netzwerken, von Zugehörigkeit und einer Beschäftigungsmöglichkeit, aber auch die durchlebten traumatischen Situationen dazu führen, dass es aggressive Ausbrüche von Familienmitgliedern gegen andere Familienmitglieder oder Kinder gibt. Zu einer Veranstaltung dazu lädt das Integrationsbüro für Freitag, 23. März, ein.

  • 15.03.2018
    Babysprechstunde der Erziehungsberatungsstelle Babysprechstunde der Erziehungsberatungsstelle

    Schwangeren und Eltern mit Säuglingen steht eine spezielle Beratung bis zur Vollendung des ersten Lebensjahrs des Kindes zur Verfügung. Neben alltagspraktischer Unterstützung gibt es Informationen darüber wie durch „Frühe Hilfen“ insbesondere die Eltern-Kind-Beziehung gefördert wird, damit der Start ins Leben möglichst gut gelingt. Dazu bieten Fachkräfte der ZKJF-Familienberatungsstelle in Schlüchtern und Steinau eine Babysprechstunde an.

  • 14.03.2018
    Landrat unterstützt Verein für Kultur und Heimatgeschichte in Hammersbach Landrat unterstützt Verein für Kultur und Heimatgeschichte in Hammersbach

    „Die Arbeit des Vereins für Kultur und Heimatgeschichte in Hammersbach unterstützen wir sehr gerne. Iinsbesondere das Projekt historisch bedeutende Gebäude in der Gemeinde mit einem QR-Code zu versehen“, sagte Landrat Thorsten Stolz während eines Treffens im Rathaus der Gemeinde Hammersbach mit Bürgermeister Michael Göllner und dem Vorsitzenden des Vereins für Kultur und Heimatgeschichte, Hartmut Schneider, anlässlich einer Spendenübergabe der Sparkasse Hanau.

  • 13.03.2018
    Landrat überreicht Zuschuss für Kita in Ronneburg Landrat überreicht Zuschuss für Kita in Ronneburg

    Die Waldgruppen der Kindertagesstätte „Die kleinen Ritter“ in der Gemeinde Ronneburg fühlen sich sehr wohl mit ihrer zusätzlichen Schutzhütte und dem neuen Unterstand. Erst in den vergangenen Wochen wurden die Voraussetzungen geschaffen, um auf dem Freigelände am Ortsrand von Altwiedermus weitere rund 20 Plätze zu schaffen. Landrat Thorsten Stolz besuchte jetzt die naturnahe Außenstelle, um einen Förderbeitrag des Main-Kinzig-Kreises in Höhe von 10.000 Euro zu überreichen.

  • 12.03.2018
    Chöre und Musikvereine begeistern das Publikum Chöre und Musikvereine begeistern das Publikum

    Benefizkonzert des Main-Kinzig-Kreises für "Die Sternschnuppen"

    Am vergangenen Sonntag, 10. März, fand das diesjährige Benefizkonzert des Main-Kinzig-Kreises statt. Unter dem Motto „Musik hilft“ konzertierten im Bürgerhaus Biebergemünd mehrere Chöre und Orchester zugunsten des Vereins „Die Sternschnuppen“. Landrat und Schirmherr Thorsten Stolz konnte sich über ein bis auf den letzten Platz belegtes Bürgerhaus freuen. Es mussten sogar noch Stühle herbeigeholt werden und einige Gäste nahmen auch einen Stehplatz in Kauf, um dem Konzert beiwohnen zu können.

  • 09.03.2018
    "Ganz hervorragende Botschafter unseres Kreises" "Ganz hervorragende Botschafter unseres Kreises"

    Landrat Thorsten Stolz ehrt erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

    Nicht nur gut, sondern sehr gut: Für ihre sportlichen Höchstleistungen im vergangenen Jahr zeichnete Landrat Thorsten Stolz rund 120 Frauen und Männer aus, darunter mehr als 90 aktive Athletinnen und Athleten, über 30 Trainerinnen und Trainer sowie 4 Funktionäre. „Medaillen und Topplatzierungen sind im Sport nicht alles, aber es ist aller Ehren wert, wenn man bei Deutschen Meisterschaften oder in internationalen Wettbewerben besonders weit oder gar aufs Podium gekommen ist. Dafür hat sich der enorme Trainingsaufwand gelohnt, dafür zollen wir hohen Respekt und das zeichnen wir gerne aus“, sagte Stolz.

  • 09.03.2018
    Landesförderung für "MKK blüht": Biologische Vielfalt erhalten Landesförderung für "MKK blüht": Biologische Vielfalt erhalten

    Im vergangenen Jahr wurde das Insektensterben in Deutschland mit einer Langzeitstudie auf dramatische Weise belegt. Die vielfältigen Aktionen im Main-Kinzig-Kreis zur Förderung der Artenvielfalt werden nun mit Unterstützung aus dem Regierungspräsidium Darmstadt noch einmal verstärkt, denn aus Mitteln der hessischen Biodiversitätsstrategie fließen 200.000 Euro in den Main-Kinzig-Kreis.

  • 08.03.2018
    Internationaler Frauentag: Versammlung im Forum Internationaler Frauentag: Versammlung im Forum

    Rund um den Internationalen Frauentag haben sich auch weibliche Angestellte des Kreises, seiner Eigenbetriebe und Gesellschaften, aus Kommunen und Verbänden sowie Bürgerinnen des Kreises im Main-Kinzig-Forum getroffen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler begrüßte an zwei Tagen insgesamt rund 200 Frauen in der Kreisverwaltung und rief sie auf, „weiterhin selbstbewusst und kämpferisch zu bleiben“.

  • 08.03.2018
    Vorschläge für Umweltpreis bis 29. März einreichen Vorschläge für Umweltpreis bis 29. März einreichen

    Noch bis Donnerstag, 29. März, können Vorschläge für den mit 5.000 Euro dotierten Umweltpreis des Main-Kinzig-Kreises eingereicht werden. „Wir zeichnen Initiativen und Initiatoren aus, die sich um den Schutz der Tier- und Pflanzenwelt im Kreis verdient gemacht haben und vorbildliche Umweltarbeit leisten“, berichtet Umweltdezernentin Susanne Simmler.

  • 08.03.2018
    Stolz eröffnet Ausstellung zu Ludwig Emil Grimm Stolz eröffnet Ausstellung zu Ludwig Emil Grimm

    Landrat Thorsten Stolz hat die Kunstausstellung „Jedes Gemälde beginnt mit dem ersten Strich“ im Main-Kinzig-Forum eröffnet. Darin setzen sich 19 Künstlerinnen und Künstler aus der Region mit Ludwig Emil Grimm, dem Bruder von Jacob und Wilhelm Grimm und bekannten Zeichner auseinander, in Gemälden, Skulpturen, ebenso in überraschenden Objekten wie einem Knusperhäuschen und einem Kleiderschrank.

  • 06.03.2018
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 16. März, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 06.03.2018
    Landrat verleiht Label „Made in Main-Kinzig“ an Unternehmen Kremer Landrat verleiht Label „Made in Main-Kinzig“ an Unternehmen Kremer

    Landrat Thorsten Stolz hat bei einem Besuch des Pflegedienstleistungs-Unternehmens Kremer auf die zunehmende Bedeutung der Tagespflege hingewiesen. Er bezeichnete den Pflege- und Betreuungsdienst Kremer, als „sehr positives Beispiel“ auf dem Feld der Pflege und Betreuung und verlieh die Auszeichnung „Made in Main-Kinzig“.

  • 05.03.2018
    Chemiebereich der Heinrich-Böll-Schule saniert Chemiebereich der Heinrich-Böll-Schule saniert

    Landrat Thorsten Stolz hat an der Bruchköbler Heinrich-Böll-Schule neue Fachräume offiziell an die Schulgemeinde übergeben. Die Räume waren saniert und neu ausgestattet sowie der Gebäudetrakt brandschutztechnisch auf einen modernen Stand gebracht worden. Zum feierlichen Empfang im Schulgebäude mit Schulband-Musik und Rundgängen waren zahlreiche Ehrengäste aus der Kommunalpolitik, der Verwaltung sowie aus dem Bereich Schule gekommen.

  • 02.03.2018
    Verbesserungen bei Lärmschutz und Barrierefreiheit im Gesprächs-Mittelpunkt zwischen Bahn und Kreis Verbesserungen bei Lärmschutz und Barrierefreiheit im Gesprächs-Mittelpunkt zwischen Bahn und Kreis

    Zu einem Spitzengespräch im Main-Kinzig-Forum haben sich jetzt der für Netzplanung und Großprojekte verantwortliche Vorstand der DB Netz AG, Professor Dr. Dirk Rompf, sowie der Leiter „Großprojekte Mitte“, Gerd-Dietrich Bolte, mit Landrat Thorsten Stolz und der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler getroffen. Den persönlichen Informationsaustausch nutzten der Landrat und die Erste Kreisbeigeordnete dazu, um noch einmal eine Verbesserung des Lärmschutzes entlang der Bestandsstrecke und einen barrierefreien Ausbau der Bahnstationen einzufordern.

  • 02.03.2018
    Symposium: 20 Jahre Ärztliche Leitung Rettungsdienst im Kreis Symposium: 20 Jahre Ärztliche Leitung Rettungsdienst im Kreis

    Vor 20 Jahren ging der Main-Kinzig-Kreis als erster hessischer Landkreis voran, mittlerweile gibt es überall im Land Ärztliche Leiter Rettungsdienst (ÄLRD), die für die Qualitätssicherung im Rettungsdienst zuständig sind. Passend zu diesem „Geburtstag“ hat der Main-Kinzig-Kreis zu einem Symposium ins Main-Kinzig-Forum eingeladen, um über die aktuelle Situation des Rettungsdienstes zu sprechen.

  • 01.03.2018
    Simmler gratuliert zu „Karrierestart mit Kind“ Simmler gratuliert zu „Karrierestart mit Kind“

    „Das ist jetzt einfach mein Jahr“, berichtete eine Teilnehmerin selbstbewusst bei der feierlichen Verabschiedung im Programm „Karrierestart mit Kind“. Mit dem Programm unterstützen die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) und das Kommunale Center für Arbeit (KCA) alleinerziehende Mütter und Väter auf ihrem Weg in die Berufswelt. Vorwiegend wird es von Frauen genutzt, die sich für die vielfältigen Beratungen und Qualifizierungsangebote der vergangenen gut zehn Monate nun herzlich bedankten. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler gehörte bei der Verabschiedung der 24 erfolgreichen Teilnehmerinnen dieses Seminars in Gründau zu den ersten Gratulanten.

  • 28.02.2018
    Informationen zur Agrarförderung im Jahr 2018 Informationen zur Agrarförderung im Jahr 2018

    Das Amt für Umwelt, Naturschutz und ländlicher Raum des Main-Kinzig-Kreises bietet im Zuge der Antragstellung 2018 (Betriebsprämie/Gemeinsamer Antrag Flächen) wieder Informationsveranstaltungen an. Die Termine sind am Donnerstag, 1. März, in der Erlenhalle (kleiner Saal) in Erlensee, am Dienstag, 6. März, Stadthalle Schlüchtern (Großer Saal), sowie am Donnerstag, 8. März, im Bürgerhaus in Birstein Mauswinkel. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 20 Uhr.

  • 26.02.2018
    Stolz und Ullrich ins HLT-Präsidium gewählt Stolz und Ullrich ins HLT-Präsidium gewählt

    Landrat Thorsten Stolz und Carsten Ullrich (beide SPD) als neuer Kreistagsvorsitzender wurden jetzt in das Präsidium des Hessischen Landkreistages (HLT) gewählt. Die Bezirksversammlung Mitte des kommunalen Spitzenverbandes hatte in der jüngsten Sitzung den entsprechenden Beschluss gefasst.

  • 27.02.2018
    Regionale Künstler inspiriert von Ludwig Emil Grimm Regionale Künstler inspiriert von Ludwig Emil Grimm

    Ab Montag, 5. März, macht die Ausstellung „Jedes Gemälde beginnt mit dem ersten Strich“ im Main-Kinzig-Forum Station. Darin beschäftigen sich 19 Künstler und Kulturschaffende der Region mit Ludwig Emil Grimm (1790 – 1863) und seinem Werk, die daraus eigene Arbeiten entwickelt haben. Landrat Thorsten Stolz eröffnet die Schau rund um den Maler und Grafiker am 5. März um 18 Uhr.

  • 27.02.2018
    Kindertagespflege: Betreuungsangebot in Bad Orb erweitert Kindertagespflege: Betreuungsangebot in Bad Orb erweitert

    Der Kreis der Kindertagespflegepersonen ist wieder um eine Betreuende größer geworden: Daniela Rankl nimmt vier Kleinkinder in ihre Obhut. Den Raum in Bad Orb haben sie und ihr Mann bereits kindgerecht und farbenfroh eingerichtet, ein Gruppenkinderwagen steht vor der Haustür – und die Nachfrage übersteigt schon die Kapazitäten.

  • 27.02.2018
    Landrat Stolz lobt Beratungsarbeit von Pro Familia Landrat Stolz lobt Beratungsarbeit von Pro Familia

    Landrat Thorsten Stolz hat sich in den Räumen von Pro Familia Hanau über die Arbeit der Beratungsstelle und deren aktuelle Themen informiert. „Das Beratungsangebot ist so breit gefächert, dass man wirklich sagen kann, hier wird vom Schulkind bis zum Senior jeder angesprochen und jedem geholfen“, erklärte Stolz, der den hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kräften für ihren Einsatz dankte.

  • 22.02.2018
    „GartenKunstGenuss“: Neues Freilichtfestival im Sommer „GartenKunstGenuss“: Neues Freilichtfestival im Sommer

    Der Main-Kinzig-Kreis wird mit dem Fachbereich Kultur in diesem Sommer eine ganz neue Veranstaltungsreihe unterstützen. Unter dem Titel „GartenKunstGenuss“ geht es um ein reizvolles Themengebiet, das auch in der Region immer mehr Freunde findet. Die offizielle Eröffnung ist für Sonntag, 10. Juni, 10 Uhr, am Rondell im Kurpark in Bad Orb vorgesehen.

  • 23.02.2018
    Stolz informiert sich an Haidefeldschule über digitalen Unterricht Stolz informiert sich an Haidefeldschule über digitalen Unterricht

    In Sachen Digitalisierung ist die Haidefeldschule in Birstein-Hettersroth – dank der guten Unterstützung durch den Schulträger Main-Kinzig-Kreis – weit fortgeschritten. Davon hat sich Landrat Thorsten Stolz vor Ort selbst ein Bild gemacht und sich den Einsatz digitaler Medien im Unterricht angeschaut. Alle Klassen der Förderschule mit ihren rund 50 Schülerinnen und Schülern sind mittlerweile mit Tabletcomputern ausgestattet.

  • 21.02.2018
    Grippewelle ist im Main-Kinzig-Kreis angekommen Grippewelle ist im Main-Kinzig-Kreis angekommen

    Die Grippe hat den Main-Kinzig-Kreis fest im Griff. Plötzlich auftretender Husten, Fieber, Gliederschmerzen: Viele Wartezimmer mit Patienten, die diese Symptome zeigen, sind derzeit voll. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises mit. Seit Anfang des Jahres wurden demzufolge knapp 400 Influenzafälle gemeldet, die Hälfte davon alleine in den zurückliegenden beiden Wochen.

  • 21.02.2018
    Benefizkonzert „MUSIK HILFT“ am 11. März in Biebergemünd Benefizkonzert „MUSIK HILFT“ am 11. März in Biebergemünd

    Chöre und Orchester aus dem Kreisgebiet singen und musizieren wieder für einen guten Zweck: Die Konzertreihe „MUSIK HILFT“ wird am Sonntag, 11. März, im Bürgerhaus Biebergemünd-Kassel fortgesetzt. In den vergangenen Jahren sind durch diese Konzerte, die die Fachgruppe Kultur des Main-Kinzig-Kreises jährlich gemeinsam mit den Kreisverbänden der Musik- und Gesangvereine durchführt, rund 48.000 Euro an Spendengeldern generiert worden. Auch diesmal gehen die Spenden wieder einer sozialen Institution zu: dem Verein „Die Sternschnuppen“.

  • 19.02.2018
    Programm zur Stärkung des ländlichen Raums gestartet Programm zur Stärkung des ländlichen Raums gestartet

    Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler haben auf das Tempo gedrückt, um jetzt das im vergangenen Sommer angekündigte Programm zur Stärkung des ländlichen Raums konkret in die Tat umzusetzen. „Die Rahmenbedingungen sind formuliert und die Arbeit kann beginnen“, erklärten sie gemeinsam beim Auftakt offiziellen Start des Förderprogramms im künftigen Dorfgemeinschaftshaus in Mernes.

  • 19.02.2018
    Erstmals über 1,4 Millionen Übernachtungen Erstmals über 1,4 Millionen Übernachtungen

    Der Main-Kinzig-Kreis hat in der Übernachtungsstatistik ein weiteres Rekordjahr zu verzeichnen. Die Übernachtungszahlen der gewerblichen Betriebe ab zehn Betten im Main-Kinzig-Kreis sind im Jahr 2017 um 2,9 % auf erstmals über 1,4 Millionen gestiegen.

  • 16.02.2018
    Landrat besucht Anton-Calaminus-Schule: Langfristig An- oder Neubau Landrat besucht Anton-Calaminus-Schule: Langfristig An- oder Neubau

    Die Anton-Calaminus-Schule erlebt einen ungebrochen hohen Ansturm an Schülerinnen und Schülern. Weit mehr als 500 Schülerinnen und Schüler besuchen die Grund-, Haupt- und Realschule in Gründau, und die Zahlen bewegen sich Jahr für Jahr nach oben. Entsprechend kam Landrat Thorsten Stolz bei einem Besuch auf die räumlichen Kapazitäten zu sprechen. Eine lanfristige Lösung werde geschaffen. „Das gelingt uns nur mit einem An- oder Neubau“, erklärte Stolz.

  • 14.02.2018
    Afrikanische Schweinepest: Reduzierung des Schwarzwildbestandes hat Priorität Afrikanische Schweinepest: Reduzierung des Schwarzwildbestandes hat Priorität

    Eine anerkannte Maßnahme, um die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nach einem Seuchenausbruch einzugrenzen, ist die Reduzierung des Schwarzwildbestandes. Aus diesem Grund hat auch das hessische Umweltministerium die Schonzeit für bestimmte erwachsene Wildschweine aufgehoben. Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler kündigte nun entsprechend der Forderungen des Kreistages weitere vorbeugende Schritte an.

  • 13.02.2018
    Kreis wird Planungen der DB Netz AG überprüfen lassen Kreis wird Planungen der DB Netz AG überprüfen lassen

    Der Main-Kinzig-Kreis wird die aktuellen Planungen zum Ausbau der Bahnstrecke Hanau-Fulda/Würzburg durch ein eigenes Planungsbüro überprüfen und aus Sicht des Landkreises bewerten lassen. Das haben Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler angekündigt. Weiterhin haben der Landrat und seine Vertreterin gegenüber der DB Netz AG noch einmal die wesentlichen Forderungen des Main-Kinzig-Kreises formuliert.

  • 06.02.2018
    Neue Ausstellung „Glaubt. Handelt.“ eröffnet Neue Ausstellung „Glaubt. Handelt.“ eröffnet

    Als Einstimmung auf die Passionsspiele Salmünster sind im Main-Kinzig-Forum derzeit Kunstwerke zum Thema Passion sowie aktuelle Fotografien von den Proben in Salmünster ausgestellt. Landrat Thorsten Stolz eröffnete die Ausstellung „Glaubt. Handelt.“ im Bürgerportal im Beisein zahlreicher Aktiver aus den Reihen der Passionsspiele sowie des Kunstkreises Bad Soden-Salmünster, die hierfür eine Kunstkooperation eingegangen sind.

  • 12.02.2018
    Hilfsfrist erfüllt, aber Rettungsdienst hat deutlich mehr zu tun Hilfsfrist erfüllt, aber Rettungsdienst hat deutlich mehr zu tun

    Landrat Thorsten Stolz hat den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Leitstelle Main-Kinzig Dank und Anerkennung ausgesprochen. Mit Blick auf die Jahresbilanz für 2017 zollte er auch allen Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdiensten „großen Respekt, dass die Hilfsfrist-Vorgaben allesamt erfüllt beziehungsweise sogar deutlich übererfüllt worden sind“: „Das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn Jahr für Jahr die Einsatzzahlen steigen und die Einsätze komplexer werden“, erklärte Stolz.

  • 09.02.2018
    Todkranke Eschen an der K904 sollen durch Linden ersetzt werden Todkranke Eschen an der K904 sollen durch Linden ersetzt werden

    An der Kreisstraße 904 zwischen Lieblos und Hailer/Meerholz sind einige Eschen von einem Pilz so stark befallen, dass sie nicht mehr zu retten sind. Die Bäume müssen in den kommenden Tagen gefällt und durch Neupflanzungen ersetzt werden. Konkret betroffen sind zehn der insgesamt rund 100 Bäume an der Verbindung durch das Kinzigtal.

  • 08.02.2018
    Zahngesundheit bei Kindern verbessert sich weiter Zahngesundheit bei Kindern verbessert sich weiter

    Die Entwicklung der Zahngesundheit bei Kindern im Main-Kinzig-Kreis hat sich einer neuen Untersuchung zufolge weiter verbessert. Das teilt Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler mit. „Die Aufklärungsarbeit der vergangenen Jahre hat eine sehr gute Wirkung erzielt“, so Simmler. „Genau so muss es weitergehen: rein in die Kitas, rein in die Schulen und den Kindern spielerisch eine gesunde Ernährung schmackhaft machen.“

  • 06.02.2018
    Stolz überreicht Fördermittel an Sportvereine im Kreis Stolz überreicht Fördermittel an Sportvereine im Kreis

    Rund 60.000 Euro als direkte Sportförderung hat Landrat Thorsten Stolz in diesen Tagen persönlich an die Vertreterinnen und Vertreter von 16 Vereinen aus dem Main-Kinzig-Kreis überreicht. Die Beihilfen sind entsprechend der Richtlinien vorgesehen für den Sportstättenbau oder die Anschaffung „langlebiger Sportgeräte“. Der Landrat zeigte sich beeindruckt von der zum Teil erheblichen Eigenleistung der Mitglieder sowie der großen Vielfalt der Maßnahmen und Projekte.

  • 05.02.2018
    Zweite Ausfahrt für „Blaulichtzentrale“ in Maintal soll kommen Zweite Ausfahrt für „Blaulichtzentrale“ in Maintal soll kommen

    Für die neue „Blaulichtzentrale“ in Maintal könnte es nun doch noch eine zweite Ausfahrt geben. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs im Landratsamt. Landrat Thorsten Stolz zeigte sich im Anschluss daran erfreut, dass auch "gleich an Ort und Stelle Nägel mit Köpfen gemacht wurden, um die Weichen für eine zweite Ausfahrt zu stellen“. Der Landrat hatte sich des Maintaler Themas angenommen.

  • 02.02.2018
    Preisgünstige Wohnungen in Hasselroth bezugsfertig Preisgünstige Wohnungen in Hasselroth bezugsfertig

    Das Wohnbauförderprogramm des Main-Kinzig-Kreises hat zum Ziel, preisgünstige Wohnungen zu schaffen, nun sind vier weitere bezugsfertig: Landrat Thorsten Stolz kam zur Einweihung des Neubaus an der Hasselrother Kirchgasse und gratulierte Bürgermeister Uwe Scharf sowie den anwesenden Vertretern aus der Kommunalpolitik, dieses Projekt als Eigentümer des Objekts umzusetzen.

  • 01.02.2018
    Kreis hakt nach: Wartehalle am Bahnhof Gelnhausen wieder offen Kreis hakt nach: Wartehalle am Bahnhof Gelnhausen wieder offen

    Für die Pendler und Bahnkunden aus dem Raum Gelnhausen gibt es gute Nachrichten: Der Wartebereich am Bahnhof der Barbarossastadt wird ab sofort wieder zugänglich sein und zudem – wie angekündigt – mit längeren Öffnungszeiten. Diese Auskunft hat die Kreisverwaltung auf Nachfrage bei der zuständigen DB Station & Service AG erhalten.

  • 31.01.2018
    Landrat erläutert Rahmenbedingungen zur Vergabe der Busverkehre Landrat erläutert Rahmenbedingungen zur Vergabe der Busverkehre

    „Neutralität, Gleichbehandlung und die Vorgaben aus dem Vergaberecht sind für die Kreisverkehrsgesellschaft und den Main-Kinzig-Kreis bindend. Das gilt auch dann, wenn einem persönlich Ausschreibungsergebnisse nicht gefallen, weil der gewünschte Vertragspartner den Wettbewerb nicht für sich entscheiden konnte“, beschreibt Landrat Thorsten Stolz noch einmal die rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Ausschreibung von Busverkehren. Unterlegenen Bietern stünden der Rechtsweg und die Überprüfung einer öffentlichen Vergabe durch die Vergabekammer in Darmstadt offen.

  • 31.01.2018
    Erweiterungsbau an der Waldschule eingeweiht Erweiterungsbau an der Waldschule eingeweiht

    Für den Schuldezernenten Matthias Zach ist es die letzte große Amtshandlung gewesen. Dafür aber war sie eine für ihn ganz besondere: Er konnte den Erweiterungsbau an der Bischofsheimer Waldschule offiziell an die Schulgemeinde übergeben. „Wir haben uns hier als Kreis für eine dauerhafte und gute Lösung eingesetzt, von der die Schule wie auch die Betreuungslandschaft in Bischofsheim profitieren“, erklärte Zach.

  • 31.01.2018
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 9. Februar, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 30.01.2018
    Lernfeld Landwirtschaft: Schloss Birstein ist Partnerbetrieb Lernfeld Landwirtschaft: Schloss Birstein ist Partnerbetrieb

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler war vor wenigen Tagen zu Besuch im Schloss Birstein bei Fürst Alexander Prinz von Isenburg. Die Fürstenfamilie betreibt Land- und Forstwirtschaft auf ihrem Grundbesitz. Susanne Simmler zeichnete den Betrieb, den die Fürstenfamilie betreibt zum Partnerbetrieb des Projekts „Lernfeld Landwirtschaft“ aus.

  • 30.01.2018
    Weiterer Pflegestützpunkt in Schlüchtern fertig vorbereitet Weiterer Pflegestützpunkt in Schlüchtern fertig vorbereitet

    Der Anfang 2011 in Gelnhausen eröffnete Pflegestützpunkt für den Main-Kinzig-Kreis hat in den vergangenen einen Jahren eine hohe Nachfrage erlebt. So liegt allein die Zahl der Hausbesuche bei rund 250 pro Jahr. Hinzu kommen weit über 600 telefonische Kontakte und etwa 400 persönliche Gespräche. Die Auswertung der Kundenkontakte hat gezeigt, dass in Hanau und Schlüchtern ein hoher Bedarf an einer wohnortnahen Beratung besteht.

  • 26.01.2018
    Zach sieht Jugendzentrum Ronneburg gut aufgestellt Zach sieht Jugendzentrum Ronneburg gut aufgestellt

    „Das umfassende und ausgewogene Angebot des Jugendzentrums Ronneburg bildet die Basis für weiterhin positive Belegungs- und Gästezahlen auch in der Zukunft“, sieht Kreisbeigeordneter Matthias Zach als Vorsitzender der Betriebskommission des Eigenbetriebes Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Main-Kinzig-Kreises, die Einrichtung im Ronneburger Hügelland für die Zukunft bestens gerüstet.

  • 25.01.2018
    Bohrungen an K904 als Abschluss grundlegender Untersuchungen Bohrungen an K904 als Abschluss grundlegender Untersuchungen

    Der Main-Kinzig-Kreis hatte Mitte Dezember gemäß der Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung Gelnhausen die weiteren Planungen für die Beseitigung des Bahnübergangs Hailer-Meerholz und den Bau einer Überführung an der K904 eingestellt. Bei den jetzt von Hessen Mobil angekündigten Bohrungen handelt es sich um den Abschluss von grundlegenden Untersuchungen hinsichtlich der Grundwasserströme, die bereits vor einigen Monaten begonnen wurden.

  • 24.01.2018
    Gute Baufortschritte auf der K246 Gute Baufortschritte auf der K246

    Die Kreisstraße zwischen Nidderau-Heldenbergen im Main-Kinzig-Kreis und Karben im Wetteraukreis wird seit dem Frühjahr vergangenen Jahres saniert. Die gut fünf Kilometer lange Verbindungsstraße ist seit dem voll gesperrt. Kreisbeigeordneter Matthias Zach informierte sich vor wenigen Tagen über den Stand des Ausbaus und fuhr gemeinsam mit Helmut Köhler von Hessen Mobil die Strecke im geländegängigen Wagen ab.

  • 23.01.2018
    Migranten in Arbeit: Simmler informiert sich über Stand bei MiA Migranten in Arbeit: Simmler informiert sich über Stand bei MiA

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler informierte sich vor wenigen Tagen bei der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) über das bereits vor gut zwei Jahren sehr erfolgreich begonnene Kooperationsprojekt „MiA“. Ziel ist es, Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren. „MiA“ steht für Migranten in Arbeit und richtet sich an Menschen mit Migrationshintergrund, die aufgrund einer akuten Bedrohung oder menschenunwürdiger Lebensbedingungen ihr Herkunftsland verlassen mussten.

  • 22.01.2018
    AQA überreicht Spende an Kinderinitiative in Bad Orb AQA überreicht Spende an Kinderinitiative in Bad Orb

    „Wieder einmal zeigt sich, dass sich gemeinsames Engagement auszahlt und es uns so gelingen kann, wichtige Institutionen zu unterstützen“, freute sich Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler während einer Spendenübergabe. Die Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) übergab vor wenigen Tagen 2.000 Euro an die Kinderinitiative Bad Orb.

  • 19.01.2018
    Kultursommer 2018: Bewerbungen bis 14. Februar Kultursommer 2018: Bewerbungen bis 14. Februar

    Der diesjährige Kultursommer Main-Kinzig-Fulda findet vom 20. Mai bis 16. September statt. Alle Kulturämter und Kulturverantwortlichen der Städte und Gemeinden in der Kultursommer-Region sowie alle Vereine und Initiativen aus den Bereichen von Kunst und Kultur sind eingeladen, eine Aufnahme ihrer geplanten Veranstaltungen in den Kultursommer zu beantragen.

  • 17.01.2018
    Zach: Masernimpfschutz überprüfen Zach: Masernimpfschutz überprüfen

    Im Vergleich zum Vorjahr haben sich laut Robert-Koch-Institut die Masernfälle in Deutschland im vergangenen Jahre verdreifacht. Ungewöhnlich ist dies nicht, da es bei Masernausbrüchen jährlich große Schwankungen gibt. Dies kommt vor allem durch lokale Ausbruchsgeschehen zustande. Leider kommt es in einigen Regionen trotz hoher Impfquote unter Kleinkindern und Schulanfängern immer wieder zu größeren Ausbrüchen, weil Jugendliche und Erwachsene dort nicht ausreichend geimpft sind.

  • 15.01.2018
    Interkultureller Frauentreff will ermutigen und mobilisieren Interkultureller Frauentreff will ermutigen und mobilisieren

    Seit rund einem halben Jahr gibt es im Main-Kinzig-Kreis den interkulturellen Frauentreff. Bis zu 20 Frauen kommen hier jeweils montags in Gelnhausen zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, neue Informationen mitzunehmen oder auch konkrete Projekte zu verfolgen. Getragen wird das Projekt von einer Kooperation verschiedener Institutionen und Organisationen, darunter die Bildungspartner Main-Kinzig, das Referat für Frauenfragen und Chancengleichheit sowie das KCA.

  • 23.01.2018
    Kreis bewertet Verkehrswegeplan positiv Kreis bewertet Verkehrswegeplan positiv

    Der Main-Kinzig-Kreis bewertet den aktuellen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 insgesamt positiv. Mit diesem wichtigen Instrument der Verkehrsinfrastrukturplanung werden unter anderem der Ausbau des Hanauer Kreuzes bis zum Seligenstädter Dreieck sowie die Ortsumgehung Bieber an der Bundesstraße 276 berücksichtigt.

  • 12.01.2018
    Modellprojekt soll über Gebärmutterhalskrebs aufklären Modellprojekt soll über Gebärmutterhalskrebs aufklären

    Nachdem sich die Stadt Hanau am Modellprojekt „Freiwillige Impfung an Schulen“ beteiligt hat, wird das Projekt nun auf alle Grundschulen im Main-Kinzig-Kreis ausgeweitet: Die Aufklärung und Gesundheitsvorsorge zu Gebärmutterhalskrebs steht dabei im Vordergrund. Pro Jahr erkranken in Deutschland etwa 5.000 Frauen an Gebärmutterhalskrebs, 1.600 Betroffene sterben daran. Das Gesundheitsamt des Kreises will nun über diese Erkrankung und eine mögliche Impfung informieren.

  • 11.01.2018
    Grippewelle für die nächsten Wochen erwartet Grippewelle für die nächsten Wochen erwartet

    Husten, Fieber, Gliederschmerzen: Viele Menschen müssen sich jetzt im Winter mit grippalen Infekten herumplagen. Doch bei manchen handelt es sich nicht nur um eine Erkältung, sondern und eine richtige Virusgrippe. In der ersten Januarwoche wurden dem Kreisgesundheitsamt insgesamt vier bestätigte Fälle gemeldet. Der Main-Kinzig-Kreis rät zu einer Impfung.

  • 11.01.2018
    „Bildreihen“ der Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck zu sehen „Bildreihen“ der Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck zu sehen

    – Zum Auftakt des Ausstellungsprogramms im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums in Gelnhausen präsentierte die Fachgruppe Kultur Werke der beiden Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck. Das Interesse war bereits zur Eröffnung der Ausstellung hervorragend, zahlreich erschienen die Gäste und nahmen mit großem Interesse die ausgestellten Werke des Künstlerehepaares aus Bad Orb in Augenschein.

  • 10.01.2018
    Landesentwicklungsplan: Kreis bereitet weitere Stellungnahme vor Landesentwicklungsplan: Kreis bereitet weitere Stellungnahme vor

    Der Main-Kinzig-Kreis will den Schutz vor Fluglärm noch stärker im Landesentwicklungsplan verankert sehen. Derzeit wird der Plan überarbeitet, der die räumliche Entwicklung des Landes für die kommenden Jahre durch bestimmte Festlegungen vorzeichnet. Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler dringt nun in der zweiten Auslegung des Entwurfs darauf, klarere Grenzen gegen eine schleichende Aufweichung des Nachtflugverbots zu ziehen und für mehr Schallschutz zu sorgen.

  • 08.01.2018
    Fortbildung für Bauernhofbegleiter gestartet Fortbildung für Bauernhofbegleiter gestartet

    Vor einigen Monaten startete der Main-Kinzig-Kreis in Zusammenarbeit mit dem Kreisbauernverband das Projekt „Lernfeld Landwirtschaft“ mit dem Ziel möglichst vielen Kindern und Jugendlichen landwirtschaftliches Wissen zu vermitteln. Das lässt sich am besten direkt vor Ort auf den Bauernhöfen vermitteln. „Inzwischen ist das Projekt gut angelaufen und zahlreich Besuche von Schulen und Kindergärten auf den beteiligten Bauernhöfen konnten bereits realisiert werden“, berichtet Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 08.01.2018
    Stolz überreicht 1.000 Euro an den SV Oberdorfelden Stolz überreicht 1.000 Euro an den SV Oberdorfelden

    Noch vor den Weihnachtsfeiertagen besuchte Landrat Thorsten Stolz gemeinsam mit Conny Rück, Bürgermeisterin von Schöneck den Sportverein Oberdorfelden. Der Verein beging im vergangenen Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Bernd Giesler, zweiter Vorsitzender des Vereins, Platzwart Lothar Stahl und Ludwig Becherle von der Abteilung Fußball empfingen die Gäste und berichteten über die Aktivitäten im Jahr 2017. Dabei stand insbesondere die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit im Mittelpunkt. Aber auch die Arbeiten rund um das neue Vereinsheim.

  • 05.01.2018
    Lärmschutz an A66: Kreis begrüßt „zeitnahe“ Umsetzung Lärmschutz an A66: Kreis begrüßt „zeitnahe“ Umsetzung

    Der Main-Kinzig-Kreis hat vor wenigen Tagen die Nachricht aus dem Bundesverkehrsministerium erhalten, dass „möglichst zeitnah“ mit dem Einbau einer neuen Spritzschutzwand beziehungsweise eines Überwurfschutzes auf der A66 im Bereich Bad Soden-Salmünster-Ahl gerechnet werden kann. Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Matthias Zach begrüßen diese Aussage.

  • 04.01.2018
    Fast 14.000 Euro für die Ausbildung von Naturparkführern Fast 14.000 Euro für die Ausbildung von Naturparkführern

    Als „Botschafterinnen und Botschafter des Spessarts“, bezeichnete die Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzende des Zweckverbandes Naturpark Hessischer Spessart Susanne Simmler die Naturparkführerinnen und –führer im hessischen Spessart. Im Naturpark Hessischer Spessart gibt es derzeit rund 40 ehrenamtliche Naturparkführer. Ihre Ausbildung unterstützt der Kreis mit rund 14.000 Euro.

  • 04.01.2018
    Volkshochschule stellt neues Programm vor Volkshochschule stellt neues Programm vor

    Seit 2011 ist das Bildungshaus in Gelnhausen die Zentrale für lebenslanges Lernen im Main-Kinzig-Kreis. Hier befindet sich der Sitz der Bildungspartner Main-Kinzig-GmbH, die mit derzeit 14 Beschäftigten die Volkshochschularbeit für das gesamte Kreisgebiet plant und organisiert. Anlässlich der Vorstellung des neuen Halbjahresprogrammes freute sich das Team der Volkshochschule über den Besuch der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler, die als Bildungsdezernentin auch Verantwortung für das umfangreiche Volkshochschulangebot trägt.

  • 03.01.2018
    L3201 nächste Woche tagsüber gesperrt L3201 nächste Woche tagsüber gesperrt

    Die Landstraße 3201 muss zwischen dem Ortsausgang Wächtersbach und dem Abzweig der Kreisstraße 908 nach Biebergemünd-Wirtheim wegen Baumfällarbeiten von Montag, 8. Januar, bis Freitag, 12. Januar, jeweils von 8.30 bis 16 Uhr gesperrt werden. Für diese Zeiten tagsüber ist eine Umleitung eingerichtet. Vor 8.30 Uhr und nach 16 Uhr ist die Sperrung aufgehoben und die Straße normal befahrbar.

  • 03.01.2018
    Orientierungstage für angehende Kindertagespflegepersonen Orientierungstage für angehende Kindertagespflegepersonen
    www.bildungspartner-mk.de, unter dem Kursnamen „Orientierungstag“.

    ">

    Zu Orientierungstagen für einen möglichen Einstieg in eine Kindertagespflegetätigkeit lädt der Main-Kinzig-Kreis ein. Die nächste Grundqualifizierung für angehende Kindertagespflegepersonen beginnt im April, im Vorfeld muss jeder Interessierte jedoch ein persönliches Gespräch im Jugendamt führen und einen der Orientierungstage besuchen, die an den Dienstagen 16. Januar, 13. Februar sowie 13. März stattfinden. Anmeldungen hierfür laufen online über die Internetseite der Bildungspartner Main-Kinzig, www.bildungspartner-mk.de, unter dem Kursnamen „Orientierungstag“.

  • 03.01.2018
    Büdesheimer Förderverein Sputnik freut sich über 1.000 Euro Büdesheimer Förderverein Sputnik freut sich über 1.000 Euro

    Sie haben schon ganz konkrete Vorstellungen davon, wie der Schulhof zukünftig aussehen könnte, um dem Bewegungsdrang der Kinder zu entsprechen und auch deren Sinne auf allen Ebenen anzuregen. Barbara Feldmann-Janssen und Dana Pollok vom Vorstand des Fördervereins „Sputnik“ an der Sterntalerschule in Schöneck-Büdesheim erzählten bei einem Treffen mit Landrat Thorsten Stolz, der Bürgermeisterin Conny Rück und der Schulleiterin Anita Jost vom geplanten Vorhaben den Schulhof umzugestalten.

  • 02.01.2018
    Neue Betreuerinnen unterstützen Projekt „SOwieDAheim“ Neue Betreuerinnen unterstützen Projekt „SOwieDAheim“

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat für einen sensibleren Umgang mit dementiell Erkrankten „auf allen gesellschaftlichen Ebenen“ geworben. Bei der Verleihung der Urkunden an neue Betreuerinnen im Rahmen des Projekts „SOwieDAheim“ sprach sich Simmler dafür aus, auch verstärkt Menschen über häusliche Pflege zu informieren, die bisher wenig damit in Berührung gekommen sind. An insgesamt 13 neue Betreuerinnen überreichte die Erste Kreisbeigeordnete die Zertifikate.

  • 27.12.2017
    Neue Fahrzeuge für Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsorganisationen Neue Fahrzeuge für Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsorganisationen

    Zum Ende des Jahres überreicht der Main-Kinzig-Kreis traditionell die Fördermittel zur Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren an die jeweiligen Kommunen. Insgesamt wurden in den vergangenen zwölf Monaten für 15 neue Fahrzeuge rund 1,9 Millionen Euro investiert. Gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Markus Busanni überreichte Landrat Thorsten Stolz für diese notwendigen Anschaffungen die Kreiszuschüsse in Höhe von insgesamt etwa 80.000 Euro.

  • 29.12.2017
    Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck stellen im Main-Kinzig-Forum aus Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck stellen im Main-Kinzig-Forum aus

    Im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen startet das jährliche Ausstellungsprogramm wieder mit der Reihe „Kulturpreisträger des Main-Kinzig-Kreises stellen aus“. Die Fachgruppe Kultur des Main-Kinzig-Kreises präsentiert ausgesuchte Werke der beiden Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck (Bad Orb). Die Ausstellung steht unter dem Motto „Bildreihen“ und wird am Montag, 8. Januar, um 18 Uhr durch den Kreisbeigeordneten Matthias Zach eröffnet.

  • 28.12.2017
    Landrat besucht Weitzelbücherei: Lesen beflügelt Fantasie Landrat besucht Weitzelbücherei: Lesen beflügelt Fantasie

    Die Weitzelbücherei hat seit vielen Jahren eine Ausnahmestellung mit der Finanzierung durch den Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Schlüchtern. Diese besondere Förderung ist aus Sicht von Landrat Thorsten Stolz in vollem Umfang gerechtfertigt und soll auch in den kommenden Jahren uneingeschränkt fortgeführt werden, bestätigte er bei einem Besuch der Räumlichkeiten in der ehemaligen Landwirtschaftlichen Schule.

  • 22.12.2017
    Landrat zeigt sich zufrieden mit dem Votum zum Haushalt 2018 Landrat zeigt sich zufrieden mit dem Votum zum Haushalt 2018
    Haushaltes 2018 und die breite Zustimmung im Kreistag gedankt. „Die Beratungen des vorgelegten Haushaltentwurfes waren durch die Bank von Sachlichkeit geprägt und es gab insgesamt eine sehr faire Diskussion“, lautet sein Rückblick auf die Sondersitzung des Kreistages am 15. Dezember. Inzwischen sind auch die zahlreichen Ergänzungen und Anpassungen aus dem Kreistag in das Zahlenwerk eingearbeitet, so dass die Vorlage in Kürze an das Regierungspräsidium Darmstadt als Genehmigungsbehörde übermittelt werden kann.

    ">

    Landrat und Finanzdezernent Thorsten Stolz hat allen Fraktionen für die sachliche und konstruktive Diskussion des Haushaltes 2018 und die breite Zustimmung im Kreistag gedankt. „Die Beratungen des vorgelegten Haushaltentwurfes waren durch die Bank von Sachlichkeit geprägt und es gab insgesamt eine sehr faire Diskussion“, lautet sein Rückblick auf die Sondersitzung des Kreistages am 15. Dezember. Inzwischen sind auch die zahlreichen Ergänzungen und Anpassungen aus dem Kreistag in das Zahlenwerk eingearbeitet, so dass die Vorlage in Kürze an das Regierungspräsidium Darmstadt als Genehmigungsbehörde übermittelt werden kann.

  • 21.12.2017
    Landrat und Erste Kreisbeigeordnete besuchen Polizeistationen Landrat und Erste Kreisbeigeordnete besuchen Polizeistationen

    Der Besuch der Polizeistationen in der Adventszeit ist „eine gute und sinnvolle Tradition“, wie Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler im Gespräch mit den jeweiligen Einsatzkräften betonten. Für die Kreisspitze sei es eine willkommene Gelegenheit, zu einem offenen Gedankenaustausch. Stolz und Simmler sprachen den Beamtinnen und Beamten ihren Dank im Namen des Main-Kinzig-Kreises aus, dass sie an Heiligabend die Sicherheit der Menschen gewährleisten.

  • 20.12.2017
    Stolz: „Jahr des Aufbruchs für den Main-Kinzig-Kreis“ Stolz: „Jahr des Aufbruchs für den Main-Kinzig-Kreis“

    Landrat Thorsten Stolz blickt auf „ein Jahr des Aufbruchs für den Main-Kinzig-Kreis“ zurück. In den kommenden Monaten werden die Schulen und Straßen zwischen Maintal und Sinntal in großem Umfang saniert, die medizinische Versorgung ausgebaut, die Kinderbetreuung und die öffentliche Sicherheit gestärkt und der ländliche Raum gefördert, zählt Stolz auf. "Den ganz wesentlichen Themen der Bürgerinnen und Bürgern hat sich die Kreispolitik angenommen und sie jeweils für einen mutigen Aufbruch genutzt. Insofern können wir zufrieden zurück- und optimistisch vorausblicken", so der Landrat.

  • 18.12.2017
    Simmler übergibt Zuschuss für „Kaltscheune“ in Lettgenbrunn Simmler übergibt Zuschuss für „Kaltscheune“ in Lettgenbrunn

    Die Projekte im Rahmen der Dorfentwicklung in Jossgrund kommen weiter voran. Nun konnte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler Fördermittel für einen geplanten neuen Mehrzweckraum in Lettgenbrunn, eine „Kaltscheune“, übergeben. „In Lettgenbrunn und in Oberndorf gehen die Menschen mit so viel Herzblut an die Sache heran, mit so viel Spaß und kreativem Schaffensdrang, dass es mir eine große Freude bereitet, jetzt einem weiteren Projekt beim Wachsen zuschauen zu dürfen“, erklärte Simmler.

  • 18.12.2017
    Kreisverwaltung zwischen den Jahren normal erreichbar Kreisverwaltung zwischen den Jahren normal erreichbar

    Die Kreisverwaltung und ihre Servicestellen öffnen an den Tagen „zwischen den Jahren“ zu den gewohnten Uhrzeiten. Darauf weist der Kreis in einer Pressemitteilung hin. Nur an den Feiertagen ruht der Dienstbetrieb. Nach Weihnachten, also von Mittwoch bis Freitag, 27. bis 29. Dezember, sowie ab Dienstag, 2. Januar, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar. Das gilt auch für die Zulassungs- und Führerscheinstellen sowie das Kommunale Center für Arbeit (KCA). Aus organisatorischen Gründen wird lediglich die Zulassungsstelle in Linsengericht den Annahmeschluss am Donnerstag, 28. Dezember, von ursprünglich 17.30 Uhr auf 16.30 Uhr vorverlegen.

  • 14.12.2017
    Präventionsrat für den Main-Kinzig-Kreis formiert sich Präventionsrat für den Main-Kinzig-Kreis formiert sich

    Der Präventionsrat für den Main-Kinzig-Kreis hat am Donnerstag, 14. Dezember, offiziell seine Tätigkeit begonnen. Im Rahmen der konstituierenden Sitzung im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen haben Landrat Thorsten Stolz, der Präsident des Polizeipräsidiums Südosthessen, Roland Ullmann, sowie die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und der Kreisbeigeordnete Matthias Zach die entsprechende Geschäftsordnung auf den Weg gebracht.

  • 12.12.2017
    Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Kreis Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Kreis

    Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat in diesen Tagen in feierlichem Rahmen den Preis für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Main-Kinzig-Kreis an drei ausgewählte Organisationen überreicht. Ausgezeichnet wurden der LebMal-Club Gelnhausen, der Verein Tischlein Deck Dich aus Maintal-Dörnigheim sowie Tanja Getthöffer, Vorsitzende des Vereins Eltern medizingeschädigter Kinder.

  • 12.12.2017
    Umbau des Schleifrashofes in Bad Soden-Salmünster kommt voran Umbau des Schleifrashofes in Bad Soden-Salmünster kommt voran

    Mit der Schließung und dem Verkauf der Stadthalle im Ortsteil Salmünster sind Räume für Vereine und für den Jugendklub weggefallen, für die ein multifunktionaler Ersatz geschaffen werden soll. Mit der Einrichtung einer stadtteil- und generationsübergreifenden Begegnungsstätte für Vereine, Jugendliche, Bürgerinnen und Bürger in der Kernstadt Salmünster werde die kleinstädtische Gemeinschaft und das soziale Leben, insbesondere im kulturellen Bereich, gestärkt, informierte Bürgermeister Lothar Büttner. Dazu wird das historische Gebäude Schleifrashof im Rahmen der Dorfentwicklung saniert.

  • 11.12.2017
    Erfahrungsaustausch zum Umgang mit multiresistenten Keimen Erfahrungsaustausch zum Umgang mit multiresistenten Keimen

    Der Umgang mit multiresistenten Keimen (MRE) in Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Praxen stand im Mittelpunkt eines Workshops zu dem das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises eingeladen hatte. Mehr als 80 Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens informierten sich über Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung und Verbreitung der gefährlichen Erreger.

  • 11.12.2017
    Landrat gratuliert und dankt Mitarbeitern der Verwaltung Landrat gratuliert und dankt Mitarbeitern der Verwaltung

    Gudrun Spiller, Gudrun Juling, Kurt Wagner, Herbert Meitner und Hans Müller beenden nach vielen Jahren Tätigkeit im Öffentlichen Dienst ihre Arbeit in der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum begehen in diesen Tagen Anja Birk und Anke Lenz. Im Rahmen einer Feierstunde ehrte Landrat Thorsten Stolz die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihr jahrzehntelanges Engagement im Main-Kinzig-Kreis.

  • 04.12.2017
    Kreis unterstützt Naturschutzarbeit der GNA Kreis unterstützt Naturschutzarbeit der GNA

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat dem Team der Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) in Rodenbach für dessen Arbeit gedankt. Sie überbrachte bei einem Besuch in den Vereinsräumen zugleich einen Scheck über 5.000 Euro für die anstehenden Projekte. „Die GNA bewegt mit einer überschaubaren Mannschaft aus überwiegend ehrenamtlich Aktiven Großartiges“, sprach Simmler der Vorsitzenden Susanne Hufmann ihre Anerkennung aus.

  • 05.12.2017
    Zach übergibt neue Ausstattung an die Beruflichen Schulen Zach übergibt neue Ausstattung an die Beruflichen Schulen

    Kreisbeigeordneter und Schuldezernet Matthias Zach übergab vor wenigen Tagen Geräte und Anlagen im Gesamtwert von 250.000 Euro für die Bereiche Metall- und Elektrotechnik an den Beruflichen Schulen in Gelnhausen. Viele Themen aus den Bereichen erneuerbare Energien, moderne IT-Technik und aktuelle Fertigungsverfahren konnten im Rahmen der dualen Ausbildung bisher nicht angemessen und praxisgerecht vermittelt werden.

  • 01.12.2017
    Info-Stand zu Welt-Aids-Tag Info-Stand zu Welt-Aids-Tag

    Zum Welt-Aids-Tag hatten das Gesundheitsamt und die Aids-Hilfe Hanau wieder einen Informationsstand im Main-Kinzig-Forum aufgebaut. Damit machten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Krankheit aufmerksam und sammelten Spenden für die Aids-Hilfe. Unter anderem verkauften sie die beliebten Solidaritätsteddys. Auch Gesundheitsdezernent Matthias Zach besuchte den Stand, um eine Spende abzugeben.

  • 30.11.2017
    Gut besuchter Tag der Herzgesundheit im Main-Kinzig-Forum Gut besuchter Tag der Herzgesundheit im Main-Kinzig-Forum

    Der Tag der Herzgesundheit fand auch in diesem Jahr wieder eine hohe Resonanz sowohl bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises als auch bei den Bürgerinnen und Bürgern, zahlreich kamen sie am Donnerstag, 30. November, ins Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums.

  • 30.11.2017
    Dorferneuerung: Historische Wege in Weichersbach aufwerten Dorferneuerung: Historische Wege in Weichersbach aufwerten

    Die Dorferneuerung in Sinntal-Weichersbach geht mit dem Projekt „Historische Fußwegeverbindungen“ auf die Zielgerade. Weichersbach befindet sich seit 2010 im Dorferneuerungsprogramm, die Laufzeit endet im kommenden Jahr. Nun übergab Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler Fördermittel für eines der letzten Projekte in Höhe von rund 98.000 Euro.

  • 29.11.2017
    Heimische Erzeugnisse im „MKK-Lädchen“ Heimische Erzeugnisse im „MKK-Lädchen“

    Das kleine Lädchen im Eingangsbereich des Landratsamtes in Gelnhausen ist wieder geöffnet. Hier gibt es ab sofort von Montag bis Freitag ab 10 Uhr verschiedene Erzeugnisse von heimischen Bauernhöfen. Möglich wird dieses Angebot aufgrund einer Kooperation des Main-Kinzig-Kreises mit SPESSARTregional und dem Kreisbauernverband.

  • 29.11.2017
    Simmler überreicht Zuschuss für Naturlandstiftung Simmler überreicht Zuschuss für Naturlandstiftung

    Mit jährlichen Zuschüssen unterstützt der Main-Kinzig-Kreis die Arbeit der Naturlandstiftung in der Region. Umweltdezernentin Susanne Simmler überreichte nun dem Vorsitzenden des Kreisverbands, Hammersbachs Bürgermeister Michael Göllner, im Marköbler Rathaus einen Scheck über 5.000 Euro für die Pflege von Naturschutzflächen.

  • 29.11.2017
    „Dachhaie“ im Main-Kinzig-Kreis unterwegs „Dachhaie“ im Main-Kinzig-Kreis unterwegs

    Die Kreisverwaltung rät in einer Pressemitteilung zu größtmöglicher Vorsicht im Umgang mit Firmen, die an der Haustür ihre Dienste für Dachreparaturen anbieten. Zuvor hatte auch schon die Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern vor dem Vorgehen sogenannter „Dachhaie“ gewarnt. Dabei handelt es sich um Firmen, die quasi im Vorbeigehen Schäden am Dach feststellen und bei den Bewohnern dringend zur Reparatur raten - zum meist deutlich überteuerten Pauschalpreis.

  • 28.11.2017
    Umzug nutzt nichts: Kreis geht gegen Tierhalterin vor Umzug nutzt nichts: Kreis geht gegen Tierhalterin vor

    „Der Umgang mancher Tierhalter mit ihren Tieren macht einen einfach nur fassungslos“, resümierte dieser Tage der Kreisbeigeordnete Matthias Zach einen Vorgang, der sich im Main-Kinzig-Kreis ereignet hatte. In dem Fall hatte eine Tierhalterin tierärztliche Empfehlungen missachtet, ihre Pflichten verletzt und obendrein versucht, den Konsequenzen aus dem Weg zu gehen.

  • 28.11.2017
    Vorschläge für Umweltpreis einreichen Vorschläge für Umweltpreis einreichen

    Ab sofort können Vorschläge für den mit 5.000 Euro dotierten Umweltpreis 2018 des Main-Kinzig-Kreises eingereicht werden. „Wir möchten das vorbildliche Engagement der Menschen ehren, die sich bei uns im Kreis dem Schutz unserer Tier- und Pflanzenwelt verschrieben haben. Sie zeigen, dass man auf dem Feld des Naturschutzes im Kleinen wie im Großen reichlich bewegen kann, und das verdient hohe Anerkennung“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 28.11.2017
    Raiffeisen Waren in Linsengericht ist Partnerbetrieb Raiffeisen Waren in Linsengericht ist Partnerbetrieb

    Das Projekt Lernfeld Landwirtschaft hat mit der Raiffeisen Waren GmbH in Linsengericht einen prominenten großen Partnerbetrieb hinzugewonnen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte Jens Pleger, dem Leiter des Standorts Linsengericht, die Plakette, die künftig am Eingang zum Hauptgebäude prangen wird. Dabei zeigte sich Pleger von der Idee des Projekts sehr angetan und brachte gleich eigene Vorschläge für Kinder- und Jugendprojekte im Rahmen von Lernfeld Landwirtschaft ein.

  • 27.11.2017
    Landrat begrüßt neue Polizeikräfte im Main-Kinzig-Kreis Landrat begrüßt neue Polizeikräfte im Main-Kinzig-Kreis

    Insgesamt 18 Polizeikräfte haben im Laufe des Jahres 2017 ihren Dienst im Main-Kinzig-Kreis begonnen. Landrat Thorsten Stolz konnte jetzt gemeinsam mit Polizeipräsident Roland Ullmann und weiteren Vertreterinnen und Vertretern des Präsidiums Südosthessen zwölf Beamtinnen und Beamte persönlich im Landratsamt begrüßen.

  • 27.11.2017
    Jahresprogramm der Naturparke vorgestellt: Fast 260 Veranstaltungen Jahresprogramm der Naturparke vorgestellt: Fast 260 Veranstaltungen

    Mit fast 260 Veranstaltungen bietet der Naturpark Spessart im kommenden Jahr wieder ein umfassendes Angebot. Das Jahresprogramm 2018, ein gemeinsames Produkt des hessischen und bayerischen Naturparkes, erscheint zum 14. Mal mit einer Auflage von 15.000 Exemplaren.

  • 24.11.2017
    Kreis will Fortbestand der Mühlheimer Mainfähre unterstützen Kreis will Fortbestand der Mühlheimer Mainfähre unterstützen

    Der Main-Kinzig-Kreis hat seine Bereitschaft signalisiert, den Fortbestand der Mainfähre zwischen Mühlheim und Maintal-Dörnigheim zu unterstützen. In einem Schreiben an seinen Offenbacher Amtskollegen Oliver Quilling hat Landrat Thorsten Stolz bereits eine konkrete Beteiligung an den notwendigen Instandsetzungskosten angekündigt und einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro in Aussicht gestellt.

  • 24.11.2017
    Zuschuss für Landschaftspflegeverband Zuschuss für Landschaftspflegeverband

    Einen Zuschuss von 6.000 Euro hat Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernentin Susanne Simmler vor wenigen Tagen der Geschäftsführerin des Landschaftspflegeverbandes Main-Kinzig, Barbara Fiselius, überreicht. „Das Geld ist gut angelegt“, weiß Simmler, die die Arbeit des Verbandes als beispielhaft hervorhebt.

  • 23.11.2017
    Umweltpreis an zwei Preisträger verliehen Umweltpreis an zwei Preisträger verliehen

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte den Umweltpreis des Main-Kinzig-Kreises an das Erste Hessische Jugendwaldheim Hasselroth sowie an die NABU-Ortsgruppe Mernes. Der Umweltpreis des Kreises wird seit 1975 verliehen. Der Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft wählte in diesem Jahr aus den vielen Vorschlägen zwei Preisträger aus, die sich den mit 5.000 Euro dotierten Preis teilen.

  • 23.11.2017
    Förderprogramm Ländlicher Raum trifft auf positive Resonanz Förderprogramm Ländlicher Raum trifft auf positive Resonanz

    Das von Landrat Thorsten Stolz angekündigte Programm zur Stärkung des ländlichen Raums wird langsam konkret. In einer Gesprächsrunde mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der betroffenen Kommunen wurden kürzlich noch einmal die Rahmenbedingungen erörtert. Jetzt hat der Kreisausschuss das Konzept beraten und beschlossen.

  • 22.11.2017
    Gelungene Integration behinderter Mitarbeiter bei WKSB-Isolierungen Gelungene Integration behinderter Mitarbeiter bei WKSB-Isolierungen

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler gratuliert der Firma WKSB-Isolierungen aus Gelnhausen, die vor wenigen Tagen mit dem Hessischen Landespreis für beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen ausgezeichnet wurde. Für die Beschäftigung schwer behinderter Menschen und vorbildliche Eingliederungsbeispiele zeichnet das Hessische Ministerium für Soziales und Integration jährlich Unternehmen aus, die Vorreiter auf diesem Gebiet sind.

  • 22.11.2017
    Firmenneugründungen im MKK: Platz vier hinter Großstädten Firmenneugründungen im MKK: Platz vier hinter Großstädten

    „Der Main-Kinzig-Kreis bleibt ein gutes Pflaster für Firmengründer“: Dieses Fazit zieht Landrat Thorsten Stolz anhand von aktuellen Zahlen zum Gründerwesen in Hessen. Demnach liegt die Gründungsintensität im Bereich der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern (IHK) landesweit an vierter Stelle, nach Offenbach, Frankfurt und Wiesbaden.

  • 21.11.2017
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 1. Dezember, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 20.11.2017
    Produkte aus der Region: „MKK-Lädchen“ öffnet im Forum Produkte aus der Region: „MKK-Lädchen“ öffnet im Forum

    Die ersten Schränke und Regale stehen schon drin, der Verkaufstresen ebenfalls, die Erntekrone wird auch ihren Platz erhalten. Was nun noch fehlt, sind die Produkte, die ab Dienstag, 28. November, im „MKK-Lädchen“ rechts neben dem Haupteingang zum Main-Kinzig-Forum verkauft werden. Es ist durch die Kooperationspartner Main-Kinzig-Kreis, SPESSARTregional und Kreisbauernverband gemeinsam angestoßen und vorbereitet worden und wird nun fortan durch den Kreisbauernverband betrieben.

  • 17.11.2017
    Kreisspitze unterstützt bundesweiten Vorlesetag Kreisspitze unterstützt bundesweiten Vorlesetag

    Die Kreisspitze hat auch in diesem Jahr den bundesweiten Vorlesetag, der an diesem Freitag (17. November) stattgefunden hat, aktiv unterstützt. Mit Landrat Thorsten Stolz, Erster Kreisbeigeordneter Susanne Simmler und Kreisbeigeordnetem Matthias Zach lasen diesmal sogar alle drei Hauptamtliche in Schulen vor.

  • 17.11.2017
    Landrat erwartet zügigen Fortgang der Planungen zum Lärmschutz an der A66 Landrat erwartet zügigen Fortgang der Planungen zum Lärmschutz an der A66

    Landrat Thorsten Stolz macht Druck bei der Planung und Umsetzung zur Verbesserung der Lärmschutzes an der A66 in Höhe von Gelnhausen-Höchst und Bad Soden-Salmünster. Die Autobahn 66 ist eine der größten Lärmquellen im Kinzigtal und die beiden Abschnitte in Höhe der Kreisstadt Gelnhausen und der Kurstadt Bad Soden-Salmünster schon lange Zeit in der Diskussion. Daher seien aus Sicht des Landrates bauliche Schutzmaßnahmen insbesondere im Bereich der Ortschaften dringend gefordert.

  • 16.11.2017
    Erste Kreisbeigeordnete Simmler überreicht Zuschuss an Jugendwaldheim Erste Kreisbeigeordnete Simmler überreicht Zuschuss an Jugendwaldheim

    Das „Erste Hessische Jugendwaldheim“ in Hasselroth ist für die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler eine unverzichtbare Einrichtung und mit Blick auf die Waldpädagogik „von unschätzbarem Wert“. Daher hat die Umweltdezernentin auch in diesem Jahr die Gelegenheit wahrgenommen, den Förderbescheid des Kreises persönlich zu überbringen. Gerade in der heutigen Zeit, in der Kinder und Jugendliche vieles nur noch über Computertechnik oder Fernsehbilder erfahren, sei das unmittelbare Naturerlebnis von großer Bedeutung.

  • 16.11.2017
    Simmler übergibt Förderbescheide in Flörsbachtal Simmler übergibt Förderbescheide in Flörsbachtal

    Die Gemeinde Flörsbachtal mit ihren vier Ortsteilen ist seit zwei Jahren als eine von sechs Kommunen in Hessen neuer Förderschwerpunkt der Dorfentwicklung. Inzwischen wurden bereits sechs Fördermaßnahmen mit 133.000 Euro Zuschuss bewilligt. Für weitere vier Projekte mit deren Umsetzung noch in diesem Jahr begonnen werden kann, übergab vor wenigen Tagen Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler die Förderbescheide.

  • 16.11.2017
    Hospiz in Gelnhausen: „Die Zahlen sprechen für sich“ Hospiz in Gelnhausen: „Die Zahlen sprechen für sich“

    Vor wenigen Tagen besuchte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler das Hospiz in Gelnhausen. Seit August 2017 sind die Umbauarbeiten des ehemaligen Kreisruheheims abgeschlossen und die ersten Gäste konnten einziehen. Die Sanierung des Kreisruheheims für den Umbau zu einem Hospiz ist Teil der Sanierungsoffensive, die der Main-Kinzig-Kreis im September 2015 aus Haushaltsüberschüssen gestartet hatte. In dem Gebäude in in der Holzgasse in Gelnhausen stehen auf zwei Etagen acht Hospizplätze zur Verfügung.

  • 15.11.2017
    Lärmschutz an der A66: Zach bleibt skeptisch Lärmschutz an der A66: Zach bleibt skeptisch

    Mit Interesse hat Kreisbeigeordneter Matthias Zach die Aussagen von Staatssekretär Rainer Bomba gelesen, dass die lärmmindernden Wände auf der Autobahnbrücke zwischen Bad Soden und Ahl nun „zeitig im Frühjahr“ angebracht sein könnten. „Leider bestätigt sich meine Befürchtung, dass sich die schon im Sommer angekündigte schnelle bauliche Lösung weit verschieben wird. Von kurzfristiger Hilfe für die von Lärm betroffenen Menschen keine Spur“, sagt der Verkehrsdezernent.

  • 14.11.2017
    Informationen zu neuer Düngeverordnung Informationen zu neuer Düngeverordnung

    Über die neue Düngeverordnung informiert der Main-Kinzig-Kreis mit Informationsveranstaltungen in den kommenden Tagen. Das Amt für Umwelt, Naturschutz und ländlichen Raum, der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen sowie das Ingenieurbüro Schnittstelle Boden widmen sich in Erlensee, Wächtersbach, Birstein und Schlüchtern wesentlichen Fragen rund um die Änderungen.

  • 13.11.2017
    1. Dezember: Informationsstand zum Welt-Aids-Tag 1. Dezember: Informationsstand zum Welt-Aids-Tag

    Weltweit erinnern jährlich am 1. Dezember verschiedenste Organisationen an das Thema Aids und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit Infizierten, Kranken und den ihnen Nahestehenden zu zeigen. Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises beteiligt sich auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Aids-Hilfe Hanau an dieser bundesweiten Aktion. Am Freitag, 1. Dezember, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr wird es dazu einen Informationsstand im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums geben. Hier können sich Interessierte mit Fragen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenden, Informationsmaterial über das Thema Aids und HIV erhalten und „Solidaritätsteddys“ erwerben.

  • 13.11.2017
    Fachtag des Bündnisses für Familie zum Thema „Arbeit 4.0" Fachtag des Bündnisses für Familie zum Thema „Arbeit 4.0"

    Die Diskussion um die Digitalisierung in der Arbeitswelt nimmt rasant Fahrt auf. Sowohl Beschäftigte als auch Arbeitgeber wünschen sich flexible Gestaltungsmöglichkeiten, was beispielsweise den Ort und die Zeit der Arbeitsleistung betrifft. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielen dabei eine Rolle. Dies war Thema einer Fachtagung im Main-Kinzig-Forum.

  • 10.11.2017
    „Ein (Rettungs)schirm geht auf die Reise“: 25 Jahre Lawine „Ein (Rettungs)schirm geht auf die Reise“: 25 Jahre Lawine

    Die Hanauer Beratungs- und Präventionsstelle bietet seit mehr als 25 Jahren für Mädchen, Jungen und erwachsene Frauen einen geschützten Raum für Gespräche und Therapieangebote bei sexueller Gewalt. Mit Fort- und Weiterbildungsangeboten für pädagogische Fachkräfte, Selbstbehauptungskursen, Öffentlichkeitsarbeit engagieren sich die Mitarbeiterinnen auch für den Schutz vor sexuellen Übergriffen.

  • 10.11.2017
    Von der Herrschaft der rauen Gewalt: Neue Ausstellung "Memento" Von der Herrschaft der rauen Gewalt: Neue Ausstellung "Memento"

    In Zusammenarbeit mit der Stadt Nidderau, der Bürgerstiftung Nidderau und dem Heimat- und Geschichtsverein Ostheim präsentiert das Zentrum für Regionalgeschichte des Main-Kinzig-Kreises ab sofort die Ausstellung „Memento“. Gezeigt werden Linolschnitte des Luxemburger Künstlers Albert Kaiser (1892–1973), der wegen seines Widerstands gegen die deutsche Besatzungsherrschaft im Zweiten Weltkrieg im Konzentrationslager Hinzert im Hunsrück inhaftiert wurde. Landrat Thorsten Stolz hat die Ausstellung nun eröffnet.

  • 09.11.2017
    Schülerinnen führen Kreisverwaltung für einen Tag Schülerinnen führen Kreisverwaltung für einen Tag

    Abstimmung mit Ämtern, Diskussionen mit Interessensvertretern, Vor-Ort-Termine, Entscheidungen treffen: Sara Syla und Selina Wankeljé hatten am Donnerstag (9.11.) buchstäblich volles Programm. Die Schülerinnen der Kaufmännischen Schulen in Hanau übernahmen im Rahmen der Aktion „Schüler als Bosse“ der Wirtschaftsjunioren das Ruder des Landrats Thorsten Stolz und der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler.

  • 09.11.2017
    Ab Dezember Terminvergabe in der Ausländerbehörde Ab Dezember Terminvergabe in der Ausländerbehörde

    Die Kreisausländerbehörde weist darauf hin, dass ab 1. Dezember für ausländerrechtliche Angelegenheiten eine Terminvergabe eingeführt wird. Um den Aufenthaltsstatus von Ausländern und Flüchtlingen zu klären und ihnen einen legalen Aufenthalt im Bundesgebiet zu ermöglichen, ist ein zeitaufwändiges Verwaltungsverfahren erforderlich. Mit einer Anmeldung übers Internet, per Telefon oder persönlich vor Ort sollen die Wartezeiten für die Bürgerinnen und Bürger minimiert werden.

  • 09.11.2017
    Ärger über Hängepartie bei Lärmschutz an der A66 Ärger über Hängepartie bei Lärmschutz an der A66

    Kreisbeigeordneter Matthias Zach weiß beim Thema Lärmschutz entlang der A66 nicht mehr, „ob wir hier im Kreis von zwei Staatssekretären gerade mit einem vorgezogenen Fastnachtsscherz veräppelt werden oder ob wir sie noch ernst nehmen können“. Grund für seine Verärgerung ist das lange Warten auf neue lärmmindernde Wände auf dem Brückenabschnitt zwischen Bad Soden und Ahl, die vor Ort im Main-Kinzig-Kreis versprochen worden waren. Ob diese Wände nun aber überhaupt kommen, soll nun zunächst an einem Runden Tisch besprochen werden.

  • 08.11.2017
    Aktionen zum Tag der Herzgesundheit Aktionen zum Tag der Herzgesundheit

    Die Deutsche Herzstiftung hat die Diagnose und die Therapie der Herzinsuffizienz in den Mittelpunkt der diesjährigen Herzwochen gestellt, die unter dem Motto „Das schwache Herz“ stehen und bundesweit vom 1. bis 30. November stattfinden.

  • 08.11.2017
    Tablets für die Tourist-Info in Gelnhausen Tablets für die Tourist-Info in Gelnhausen

    Seit einigen Monaten gibt es die Möglichkeit sich spielerisch und interaktiv auf einer etwas anderen Art durch die Stadtgeschichte Gelnhausens zu bewegen. Ausgestattet mit einem Tablet, einer Tasche, die prall gefüllt ist mit diversen Hilfsmitteln, begibt sich der Besucher mit Hilfe von zu knackenden Geheimcodes auf die Gassen der mittelalterlichen Stadt. Das interaktive Kobold-Spiel „Gelnhusana magica“, das die kreativen Mitarbeiterinnen der Tourist-Info Gelnhausen unter der Regie von deren Leiterin Simone Grünewald in Zusammenarbeit mit den Betreibern des Escape Rooms „Nexus Exit“ entwickelten, werde sehr gut angenommen.

  • 07.11.2017
    Brüder-Grimm-Lauf: Landrat Stolz dankt Organisatoren Brüder-Grimm-Lauf: Landrat Stolz dankt Organisatoren

    Während einer kleinen Feier in der Gaststätte „Zum Bogen“ in Gründau-Rothenbergen bedankte sich Landrat Thorsten Stolz bei den ehrenamtlichen Organisatoren für ihre Unterstützung beim 33. Brüder-Grimm-Lauf. Die Fachgruppe Sport des Main-Kinzig-Kreises hatte die Gruppe eingeladen. „Ohne das ehrenamtliche Engagement wäre die Durchführung des Brüder-Grimm-Laufs nicht möglich. Ein ehrenamtliches Organisationsteam unterstützt die Kreisverwaltung bei der Organisation der Veranstaltung und koordiniert die Helferinnen und Helfer vor Ort“, sagte der Landrat und bedankte sich bei den Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz.

  • 07.11.2017
    Simmler übergibt Zuschuss an die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Main-Kinzig Simmler übergibt Zuschuss an die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Main-Kinzig

    Der Arbeitskreis der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Main-Kinzig (HGON) mit Sitz in Rodenbach setzt sich für den Arten- und Biotopschutz sowie für den Schutz und Erhalt von Lebensräumen ein. Dabei sind die Aufgaben vielfältig. Vor einigen Tagen war Arbeitskreissprecher Andreas Höfler im Main-Kinzig-Forum zu Gast bei der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler und Bernd Leutnant vom Amt für Umwelt, Naturschutz und Ländlicher Raum.

  • 06.11.2017
    Adventskalender für einen guten Zweck Adventskalender für einen guten Zweck

    Für fünf Euro gibt es den Adventskalender des Lionsclub Main Kinzig Internkontinental jetzt auch im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums. „Das Projekt des Lionsclubs unterstützen auch wir sehr gerne“, so Landrat Thorsten Stolz. Der Erlös des Benefiz-Adventskalenders kommt unterschiedlichen Kinder- und Jugendprojekten im Main-Kinzig-Kreis zu Gute.

  • 03.11.2017
    Landrat stellt Haushalt 2018 im Kreistag vor Landrat stellt Haushalt 2018 im Kreistag vor

    Einen Haushaltsentwurf „mit klaren Zielsetzungen und hervorragenden Aussichten“ hat Landrat Thorsten Stolz am Freitag (03.11.) im Kreistag eingebracht. Mit dem weiteren Abbau der Schulden, umfangreichen Investitionen in die Infrastruktur und einer spürbaren Entlastung der Kommunen liefert das umfangreiche Zahlenwerk den wiederholt angekündigten finanzpolitischen Dreiklang. Unter dem Strich sei zudem für 2018 ein Überschuss von rund 24,5 Millionen Euro zu erwarten. „Der Haushalt 2018 ist ein Spiegelbild der guten Rahmenbedingungen im Allgemeinen und der sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung des Main-Kinzig-Kreises im Besonderen“, so der Finanzdezernent bei der Einbringung.

    Damit erwirtschaftet der Main-Kinzig-Kreis dann im fünften Jahr in Folge einen deutlichen Überschuss. Diese erfreuliche Serie begann 2014 zunächst mit einem geringen Plus von knapp einer Million Euro. Am Ende des Folgejahres waren dann bereits rund 6,3 Millionen Euro übrig, obwohl der Kreis kurzfristig eine Sanierungsoffensive für Schulen, Straßen, die Alten- und Pflegezentren sowie das Hospiz in Gelnhausen in Höhe von rund 8,1 Millionen Euro aufgelegt hatte.

  • 02.11.2017
    Gebührenfreie Kindergärten dürfen Kommunen nicht belasten Gebührenfreie Kindergärten dürfen Kommunen nicht belasten

    Landrat Thorsten Stolz hat die hessische Landesregierung aufgefordert, die bevorstehende Gebührenfreiheit für Kindergärten mit eigenen Finanzmitteln des Landes Hessen zu tragen und nicht einmal mehr mit Mitteln der Städte, Gemeinden und Landkreise. Er hoffe sehr, dass in Wiesbaden vor der entsprechenden Beschlussfassung im Sinne der Städte und Gemeinden nachgebessert werde. „Diese Entlastung für Eltern ist eine gut Sache, aber die Finanzierung darf nicht auf den Schultern der Städte und Gemeinden erfolgen“, fordert er. Denn nach jetzigem Stand soll die Beitragsfreiheit alleine in 2018 und 2019 mit insgesamt 268 Millionen Euro aus dem Kommunalen Finanzausgleich abgedeckt werden.

  • 30.10.2017
    Preis für LebMal-Club, Tischlein Deck Dich und Tanja Gethöffer Preis für LebMal-Club, Tischlein Deck Dich und Tanja Gethöffer

    Der mit 7.000 Euro dotierte Preis für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Main-Kinzig-Kreis wird in diesem Jahr dreigeteilt. Er geht an den LebMal-Club Gelnhausen, den Verein Tischlein Deck Dich aus Maintal-Dörnigheim sowie an Tanja Getthöffer, Vorsitzende des Vereins Eltern medizingeschädigter Kinder. Einer entsprechenden Empfehlung des Ausschusses Soziales, Familien, Senioren und Demografie folgte nun der Kreisausschuss. Die Preisverleihung findet am Montag, 4. Dezember, um 17 Uhr im Main-Kinzig-Forum statt.

  • 27.10.2017
    Landrat Stolz am Tag der Bibliotheken zu Gast in Rodenbach Landrat Stolz am Tag der Bibliotheken zu Gast in Rodenbach

    Kreis stellt 4.200 Euro für Anschaffung von Kinder- und Jugendliteratur zur Verfügung

    Laut der aktuellen Kinder-Medienstudie sehen 77 Prozent der Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren in Deutschland täglich fern, nur 15 Prozent lesen täglich in ihrer Freizeit. Lesen ist jedoch eine Schlüsselkompetenz, um in unserer multimedialen Welt zu bestehen und eine wichtige Voraussetzung um an Bildung teilzuhaben. „Deshalb halte ich es für eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft, junge Menschen für das Lesen zu begeistern“, sagte Landrat Thorsten Stolz anlässlich eines Besuches im Bücher- und Medientreff der Gemeinde Rodenbach zum „Tag der Bibliotheken“ am 24. Oktober.

  • 26.10.2017
    "Ein gutes Stück heimischer Erinnerungskultur" "Ein gutes Stück heimischer Erinnerungskultur"

    69. Auflage des Bergwinkel-Boten Heimatkalenders in Schlüchtern vorgestellt

    Landrat Thorsten Stolz hat in Schlüchtern gemeinsam mit Schriftleiter Dr. Georg-Wilhelm Hanna, Norbert Griebel von der gleichnamigen Druckerei sowie Bürgermeister Matthias Möller (Schlüchtern) und Bürgermeister Carsten Ullrich (Sinntal) die 69. Ausgabe des Bergwinkel-Boten Heimatkalenders vorgestellt. Dabei dankte er vor allem den Autorinnen und Autoren, die wieder mit Begeisterung und Engagement daran mitgewirkt haben.

  • 18.10.2017
    Landrat Stolz zu Besuch auf der Kinzigtalsperre Landrat Stolz zu Besuch auf der Kinzigtalsperre

    Landrat Thorsten Stolz hat mit dem Geschäftsführer des Wasserverbands Main-Kinzig, Holger Scheffler, und Talsperrenwärter René Zuckrigl über die Vorbereitungen an der Kinzigtalsperre auf die Winterzeit gesprochen. Bei einem Besuch im Wärterturm und im Maschinenraum machte er sich ein Bild davon, wie derzeit in Ahl die Kapazitäten im Stausee vergrößert werden, bevor ab etwa Ende November die größeren Mengen an Wasser anfallen.

  • 18.10.2017
    Stolz ruft zur Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge auf Stolz ruft zur Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge auf

    Landrat Thorsten Stolz hat die Schirmherrschaft für die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Main-Kinzig-Kreis übernommen. Der Verein bittet vom 21. Oktober bis 26. November wieder bei den Bürgerinnen und Bürgern um finanzielle Unterstützung für seine Arbeit. Neben der Pflege und Betreuung von Kriegsgräbern widmet sich der Volksbund der Jugend- und Bildungsarbeit.

  • 17.10.2017
    Kommunalpolitiker und Bürgerbeauftragter Franz Elpelt ist gestorben Kommunalpolitiker und Bürgerbeauftragter Franz Elpelt ist gestorben

    Am frühen Dienstagmorgen ist der Kommunalpolitiker und langjährige Bürgerbeauftragte des Main-Kinzig-Kreises, Franz Elpelt (SPD), nach längerer Krankheit gestorben. Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Roßdorf hatte im Januar noch seinen 80. Geburtstag gefeiert und auch den Ehrenbrief des Landes Hessen erhalten. Landrat Thorsten Stolz beschreibt Franz Elpelt als ein „herausragende Beispiel für den selbstlosen Einsatz im Interesse seiner Mitmenschen“.

  • 17.10.2017
    Aufruf zur Ehrung der besten Sportler/innen Aufruf zur Ehrung der besten Sportler/innen

    Im kommenden Frühjahr steht erneut die Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Main-Kinzig-Kreises auf dem Programm. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung am 8. März 2018 laufen bereits. Wie in jedem Jahr rufen die Organisatoren im Vorfeld dazu auf, bis zum 15. Dezember die entsprechenden Bewerbungen einzureichen.

  • 16.10.2017
    Landrat Stolz zu Besuch bei „Naturimpuls“ Landrat Stolz zu Besuch bei „Naturimpuls“

    Landrat Thorsten Stolz hat Horst und Marga Eisenacher in Flörsbachtal einen Besuch abgestattet, die kürzlich ihr Unternehmen „Naturimpuls Persönlichkeitsentwicklung“ gegründet haben. Sie bieten in Lohrhaupten eine ganz unkonventionelle Herberge für Coachings, Gesprächsrunden und Kurse, die die Eheleute auch selbst organisieren und durchführen: in einem dafür umfunktionierten und heimelig ausgestatteten Wagen.

  • 13.10.2017
    Gut besuchte Impulsveranstaltung zu Marketingarbeit Gut besuchte Impulsveranstaltung zu Marketingarbeit

    Rund 40 Zuhörer, allesamt Geschäftsführer und Marketingverantwortliche aus kleinen und mittleren Unternehmen sowie von kommunalen Eigenbetrieben, haben den Impulsvortrag „Kleines Unternehmen – großes Marketing“ von Dipl.-Ing. Erik Dachselt besucht. In seiner Vortragsankündigung hatte Referent Dachselt versprochen, über die Analyse der Marketingkonstruktion eines Unternehmens mit Hilfe des von ihm selbst entwickelten „Marketing-Turm-Modells“ den notwendigen Überblick zu erlangen.

  • 13.10.2017
    Acht Kommunen äußern Interesse an Sommerbühne Acht Kommunen äußern Interesse an Sommerbühne

    Acht Kommunen des Main-Kinzig-Kreises haben ihr grundsätzliches Interesse geäußert, eine Sommerbühne innerhalb ihrer Gemarkungsgrenze zu errichten. Im einzelnen sind das Bad Orb, Bad Soden-Salmünster, Brachttal, Flörsbachtal, Gelnhausen, Jossgrund, Schlüchtern und Wächtersbach. Dies hat Landrat Thorsten Stolz mitgeteilt. Auf seine direkte Abfrage hatten diese Städte und Gemeinden aus den Altkreisen Gelnhausen und Schlüchtern positiv geantwortet.

  • 13.10.2017
    Jahrestagung des ZfR in Hailer: 500 Jahre Ortsgeschichte, 50 Jahre Vereinsgeschichte Jahrestagung des ZfR in Hailer: 500 Jahre Ortsgeschichte, 50 Jahre Vereinsgeschichte

    Das Zentrum für Regionalgeschichte veranstaltet seine Jahrestagung für die Geschichtsvereine im Main-Kinzig-Kreis diesmal in Gelnhausen-Hailer. Am Samstag, 28. Oktober, soll in der Jahnhalle, Jahnstraße 27, von 10 bis 17 Uhr der Blick auf 500 Jahre Geschichte von Meerholz/Hailer sowie 50 Jahre Geschichtsverein Meerholz/Hailer gelenkt werden. Jeder Geschichtsinteressierte ist eingeladen, an der Tagung teilzunehmen.

  • 12.10.2017
    Küchenschlacht Regional: Siegerköche von Lernfeld Landwirtschaft Küchenschlacht Regional: Siegerköche von Lernfeld Landwirtschaft

    Die regionalen Produkte standen zwar während des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart im Mittelpunkt, so auch bei dessen Abschluss mit traditioneller Küchenschlacht Regional im Spessart-Forum in Bad Soden-Salmünster. Viele der rund 50 Gäste waren aber auch „hungrig“ auf die Ergebnisse des Kochwettbewerbs: Als nach drei verkosteten Hauptgängen und drei Nachspeisen alle Bewertungszettel abgegeben und ausgewertet waren und Moderator Matthias Hackerschmied das Ergebnis verkündete, konnte das Gewinnerteam „Lernfeld Landwirtschaft“ sein Glück gar nicht fassen.

  • 12.10.2017
    Stolz: Enge Zusammenarbeit im Bereich Sport beibehalten Stolz: Enge Zusammenarbeit im Bereich Sport beibehalten

    Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler haben kürzlich im Main-Kinzig-Forum den Vorsitzenden des Sportkreises Main-Kinzig, Stefan Bahn empfangen. In der neuen Dezernatsverteilung im Main-Kinzig-Kreis hatte Thorsten Stolz den Bereich Sport von Susanne Simmler übernommen und nutzte nun die Gelegenheit, aktuelle sportpolitische Themen zu besprechen.

  • 12.10.2017
    Neue Ausstellung zeigt herausragende Pressefotografien Neue Ausstellung zeigt herausragende Pressefotografien

    Pressefotografen können den besonderen Moment festhalten und einem Artikel, einer Geschichte, ein Gesicht geben. Besonders herausragende Fotografien sind ab sofort im Main-Kinzig-Forum zu sehen. Die Landesverbände Hessen und Thüringen des Deutschen Journalisten-Verbandes stellen gemeinsam 80 Beiträge des Wettbewerbs „PresseFoto Hessen-Thüringen 2016“ aus, an dem sich 52 hauptberufliche Journalistinnen und Journalisten mit rund 500 Fotos beteiligt hatten.

  • 12.10.2017
    Made in Main-Kinzig: Schließsysteme aus Bad Orb überzeugen Made in Main-Kinzig: Schließsysteme aus Bad Orb überzeugen

    Seit inzwischen mehr als elf Jahren entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen „Lock Your World“ in Bad Orb hochmoderne Schließsysteme für die Industrie und auch für Privatpersonen. Die treibende Kraft für die erfolgreichen Ideen ist Gründerin und Geschäftsführerin Manuela Engel-Dahan, die jetzt auch Landrat Thorsten Stolz von den innovativen Produkten „Made in Main-Kinzig“ überzeugen konnte.

  • 10.10.2017
    Landrat Thorsten Stolz kündigt für den neuen Haushalt eine Senkung der Kreis- und Schulumlage an Landrat Thorsten Stolz kündigt für den neuen Haushalt eine Senkung der Kreis- und Schulumlage an

    Landrat und Finanzdezernent Thorsten Stolz plant für den nächsten Haushalt eine Senkung der Kreis- und Schulumlage. Dies hatte er am Montagvormittag den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Rahmen einer Kreisversammlung und am Abend den Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen im Rahmen eines interfraktionellen Gesprächs berichtet. „Der Haushalt für 2018 steht, die Rahmenbedingungen lassen eine weitere Entlastung der Städte und Gemeinden in Höhe von rund 15 Millionen Euro zu“, erklärte Stolz.

  • 09.10.2017
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 27. Oktober, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 09.10.2017
    Delegation aus Istra besucht Schulen im Kreis Delegation aus Istra besucht Schulen im Kreis

    Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Matthias Zach begleitete in diesen Tagen eine Delegation Deutschlehrerinnen aus Istra (Russland) bei ihren Besuchen in verschiedenen Schulen des Main-Kinzig-Kreises. Die acht Lehrerinnen waren auf Einladung der Freundschaftsinitiative Istra nach Deutschland gekommen.

  • 08.10.2017
    Main-Kinzig-Kreis trauert um Rainer Krätschmer Main-Kinzig-Kreis trauert um Rainer Krätschmer

    Der Main-Kinzig-Kreis trauert um Rainer Krätschmer. Der amtierende Kreistagsvorsitzende, langjährige Bürgermeister von Meerholz, Flörsbachtal und Wächtersbach, frühere SPD-Fraktionschef im Kreistag und einer der renommiertesten und erfahrensten Politiker des Kreises ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Landrat Thorsten Stolz hat den Angehörigen im Namen des Kreisausschusses sein tief empfundenes Mitgefühl ausgesprochen.

  • 06.10.2017
    LAS-Gruppe schaut sich Kreispolitik aus der Nähe an LAS-Gruppe schaut sich Kreispolitik aus der Nähe an

    Der jüngsten Sitzung des Kreistags lauschte eine größere Besuchergruppe aus Gründau: Rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts „Leben – Arbeit – Sprache“ (LAS) schauten sich die Arbeit des Kreisparlaments mal aus der Nähe an und befassten sich anschließend mit den darin behandelten Themen in ihrer Gruppe. Mit LAS wird Migranten im Main-Kinzig-Kreis eine berufliche Orientierung geboten, wobei auch das Kennenlernen deutscher Strukturen, Gesetze und Verfahren zum Unterricht gehören.

  • 06.10.2017
    Landrat Thorsten Stolz empfängt Delegation aus Istra Landrat Thorsten Stolz empfängt Delegation aus Istra

    Vor wenigen Tagen waren Deutschlehrerinnen aus der Partnerregion Istra zu Gast im Main-Kinzig-Forum. Landrat Thorsten Stolz empfing die Gäste aus Russland gemeinsam mit Kreisbeigeordneten und Schuldezernenten Matthias Zach. Er freute sich über deren Interesse am Bildungssystem im Kreis. Der Landrat nutzte auch die Gelegenheit eines fachlichen Austausches über die unterschiedlichen Schulformen in beiden Ländern.

  • 04.10.2017
    Lernfeld Landwirtschaft: Angehende Erzieher besuchen Hof Wurbs Lernfeld Landwirtschaft: Angehende Erzieher besuchen Hof Wurbs

    Eine Gruppe von angehenden Erzieherinnen und Erziehern der Hanauer Eugen-Kaiser-Schule haben den Obst- und Gemüsehof Wurbs besucht. Alexander Wurbs führte die gut 15 jungen Frauen und Männer über das Betriebsgelände in Klein-Auheim. Hintergrund des Besuchs ist das Projekt Lernfeld Landwirtschaft, mit dem in Zukunft wieder öfter Kindergruppen aus Kitas und Schulen landwirtschaftliche Betriebe im Kreisgebiet besuchen sollen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, eine der Initiatorinnen des Projekts, warb dafür direkt bei jenen, die ihre Ausbildung demnächst abschließen und dann selbst Betriebsbesichtigungen organisieren können.

  • 04.10.2017
    Vortrag: Kleines Unternehmen, großes Marketing Vortrag: Kleines Unternehmen, großes Marketing

    Marketing macht Spaß. Marketing ist wichtig. Marketing ist Chefsache. Aber wie wird es in kleinen, meist inhabergeführten Unternehmen „gemacht“, in denen es keine eigens dafür angestellten Spezialisten gibt? Dieses Thema wird am Mittwoch, 11. 10. 2017, von 18 bis etwa 20 Uhr im Main-Kinzig-Forum, Barbarossastraße 24, 63571 Gelnhausen, Raum A 01.125, in einem kostenfreien Mitmach-Impuls-Vortrag beleuchtet.

  • 04.10.2017
    Druckfrisches Gelnhäuser Heimatjahrbuch 2018 vorgestellt Druckfrisches Gelnhäuser Heimatjahrbuch 2018 vorgestellt

    Traditionell kurz vor dem Schelmenmarkt in Gelnhausen ist die neue Auflage des beliebten Gelnhäuser Heimatjahrbuches „Zwischen Vogelsberg und Spessart“ erschienen. Generalthema ist in diesem Jahr „Das Ende des Ersten Weltkrieges und seine Auswirkungen auf unsere Region“. Das Titelbild mit dem „Wachkommando Meerholz“ ist passend dazu ausgewählt. 44 Autorinnen und Autoren haben ihr Wissen um die Heimatgeschichte in dem Buch untergebracht.

  • 04.10.2017
    Geschmacksfestival: Markt und Erlebnistag am Wochenende Geschmacksfestival: Markt und Erlebnistag am Wochenende

    Viel zu erleben gibt es auch am letzten Wochenende des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart. Der Erzeugermarkt in Gelnhausen bietet am Samstag, 7. Oktober, Gutes und Schmackhaftes aus der Region, der Franzehof in Birstein-Mauswinkel lädt für Sonntag, 8. Oktober, auf sein Gelände ein. Den Abschluss der Herbst-Auflage des Geschmacksfestivals bildet am kommenden Montag, 9. Oktober, die Küchenschlacht Regional im Spessartforum in Bad Soden-Salmünster.

  • 02.10.2017
    Meinungsaustausch der Kommunen und Bürgerinitiativen gegen Fluglärm Meinungsaustausch der Kommunen und Bürgerinitiativen gegen Fluglärm
    Verringerung des Fluglärms steht in der Kreispolitik weiterhin ganz oben auf der Agenda. „Uns erreichen immer wieder Beschwerden und Hinweise über nachweislichen Störungen und Belastungen“, berichtet Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmer im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Bürgerinitiativen und Kommunen. Als neue Mitglieder in der Runde begrüßte sie die neue Leiterin des Amtes für Umwelt, Naturschutz und ländlichen Raum, Katrin Hess, sowie Anja Zeller als Beauftragte der Stadt Hanau.

    ">

    Die Verringerung des Fluglärms steht in der Kreispolitik weiterhin ganz oben auf der Agenda. „Uns erreichen immer wieder Beschwerden und Hinweise über nachweislichen Störungen und Belastungen“, berichtet Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmer im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Bürgerinitiativen und Kommunen. Als neue Mitglieder in der Runde begrüßte sie die neue Leiterin des Amtes für Umwelt, Naturschutz und ländlichen Raum, Katrin Hess, sowie Anja Zeller als Beauftragte der Stadt Hanau.

  • 29.09.2017
    KiSS-Siegel: 7.400 Erzieherinnen und Erzieher sind zertifiziert KiSS-Siegel: 7.400 Erzieherinnen und Erzieher sind zertifiziert

    Vor wenigen Tagen erhielten 22 weitere Kindertagesstätten aus dem Main-Kinzig-Kreis das Siegel für ein erfolgreiches Kindersprachscreening (KiSS). Das Projekt wurde 2009 in Hessen und im Main-Kinzig-Kreis eingeführt. Bei dem Kinder im Alter von vier bis viereinhalb Jahren auf ihren Sprachstand überprüft werden. „Die Verständigungsmöglichkeit ist Grundlage für die Einbindung des Menschen in die Gesellschaft, in sein soziales und kulturelles Umfeld“, sagte Kreisbeigeordneter Matthias Zach während einer Feierstunde zur Verleihung der Siegel.

  • 29.09.2017
    42 Computer für Förder- und Betreuungsvereine 42 Computer für Förder- und Betreuungsvereine

    Landrat Thorsten Stolz, Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Matthias Zach sowie Bernd Schneider, Geschäftsführer der Kreiswerke Main-Kinzig, übergaben vor wenigen Tagen an Mitglieder einiger Betreuungs- und Fördervereine gebrauchte, aber noch einwandfrei funktionierende Computer. „Ideal für die Hausaufgabenbetreuung“, sagte Matthias Zach während der Übergabe.

  • 28.09.2017
    Kulturpreis geht an Angermann, Malkemus und Schwade Kulturpreis geht an Angermann, Malkemus und Schwade

    Die Kulturpreisjury des Main-Kinzig-Kreises hat die diesjährigen Kulturpreisträger ermittelt. Das 15-köpfige Gremium um den Vorsitzenden Prof. Dr. Heinz Schilling hatte aus insgesamt 20 eingereichten Vorschlägen eine Auswahl zu treffen. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an die Künstler Erhard Angermann (Hanau) und Wilhelm Malkemus (Wächtersbach) sowie an den Musiker Franz-Josef Schwade (Sinntal). Der Verein „Wilde Kultur Birstein“ erhält einen Sonderpreis. Die feierliche Kulturpreisverleihung wird am 16. November um 19 Uhr im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums stattfinden.

  • 28.09.2017
    Kreisspitze solidarisch mit Honeywell-Belegschaft Kreisspitze solidarisch mit Honeywell-Belegschaft

    Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Matthias Zach haben den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Firma Honeywell am Standort Maintal ihre Solidarität ausgesprochen. Vor der nächsten Verhandlungsrunde über die Zukunft des Standorts an diesem Freitag (29.9.) betonen sie die Bedeutung der mehr als 100 Arbeitsplätze, die in Maintal bedroht sind.

  • 28.09.2017
    Kreis und Stadt besichtigen neue Rettungswache in Maintal Kreis und Stadt besichtigen neue Rettungswache in Maintal

    An der Edisonstraße in Maintal entsteht in den nächsten Monaten eine Art „Blaulicht-Zentrale“: Neben der Polizeistation Maintal zieht dort auch das Deutsche Rote Kreuz ein. Bis beide von dort aus ihre Einsätze bestreiten, müssen allerdings noch eine Reihe von Bauarbeiten durchgeführt werden. Der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Maintal beteiligen sich an den Baukosten für die Rotkreuzwache mit je 145.000 Euro und damit zu gut der Hälfte an der geplanten Investitionssumme.

  • 28.09.2017
    Viele Veranstaltungen zur Woche der Seelischen Gesundheit Viele Veranstaltungen zur Woche der Seelischen Gesundheit

    Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Aktionsbündnis für Seelische Gesundheit im Main-Kinzig-Kreis an der bundesweiten Aktionswoche. Diese beginnt am Montag, 9. Oktober, und endet am Sonntag, 15. Oktober. Das Ziel der Aktionswoche ist es, mit einem bunten und informativen Programm über psychische Krankheiten aufzuklären und einen offenen Dialog mit möglichst vielen Menschen zu führen. Die Entstigmatisierung und die bessere Integration psychisch erkrankter Menschen in die Gemeinschaft sollen im Vordergrund stehen.

  • 28.09.2017
    Gesundheitsdezernent Matthias Zach empfiehlt jährliche Grippeschutzimpfung Gesundheitsdezernent Matthias Zach empfiehlt jährliche Grippeschutzimpfung

    Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent Matthias Zach empfiehlt auch für diesen Winter erneut die bewährte Grippeschutzimpfung. Geimpft werden sollen alle Personen, die durch eine Virusgrippe besonders gefährdet werden könnten. Das betrifft insbesondere Männer und Frauen ab dem 60. Lebensjahr sowie Schwangere ab dem 4. Schwangerschaftsmonat, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab dem 1. Schwangerschaftsmonat.

  • 28.09.2017
    Theaterstück „Am Horizont“ zum Welt-Alzheimer-Tag Theaterstück „Am Horizont“ zum Welt-Alzheimer-Tag

    „Das Thema verlangt Wissen, Bewusstsein und eine gewisse innere Haltung“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler während einer Veranstaltung zum Welt-Alzheimer-Tag im Main-Kinzig-Forum. Eingeladen hatte dazu die Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand eine Theateraufführung zu diesem Thema vom Skyline Kinder- und Jugendtheater Frankfurt.

  • 27.09.2017
    Landrat Thorsten Stolz zieht Bilanz seiner ersten 100 Arbeitstage Landrat Thorsten Stolz zieht Bilanz seiner ersten 100 Arbeitstage

    Die ersten 100 Tage der Amtszeit von Landrat Thorsten Stolz waren geprägt von finanzpolitischen Weichenstellungen und zahlreichen Antrittsbesuchen. Bereits in den ersten Wochen in seiner neuen Funktion hat er den langfristigen Schuldenabbau, die Stärkung der Infrastruktur sowie die Entlastung der Kommunen als „Eckpfeiler der Haushalts- und Finanzpolitik der kommenden Jahre“ definiert und eingeleitet.

  • 27.09.2017
    Kreisspitze tauscht sich mit Kreishandwerkerschaften aus Kreisspitze tauscht sich mit Kreishandwerkerschaften aus

    Regelmäßig treffen sich die Kreisspitze und die Kreishandwerkerschaften zum Austausch über aktuelle Themen aus der Kreispolitik und zum Handwerk. Für Landrat Thorsten Stolz bedeutete das jüngste Treffen die Premiere in der Runde. „Diese Gesprächsrunden sind eine gute Tradition, die wir als Kreisspitze gerne nahtlos fortsetzen wollen“, erklärte Stolz, der zusammen mit Erster Kreisbeigeordneter Susanne Simmler und Kreisbeigeordnetem Matthias Zach in die Räume der Kreishandwerkerschaft Hanau gekommen war, ebenso wie die Vertreter der Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern um Kreishandwerksmeister Joachim Wagner und Geschäftsführer Klaus Zeller.

  • 27.09.2017
    Brückenschule erhält drei neue Klassenräume Brückenschule erhält drei neue Klassenräume

    Der Kreisbeigeordnete Matthias Zach, die Roßdorfer Brückenschulgemeinde sowie Vertreter von Stadt und Kreis haben offiziell die drei neuen Klassenräume an der Grundschule in Bruchköbel eingeweiht. Die mobilen Raumlösungen wurden über die Sommerferien aufgestellt und werden bereits seit Beginn des Schuljahres zum Unterrichten genutzt. Nun zogen noch einmal alle Beteiligten zufrieden Bilanz. „Sie haben für die Brückenschule die richtige Entscheidung getroffen“, lobte Schulleiterin Edith Köppel den zuständigen Schuldezernenten Zach.

  • 27.09.2017
    Spende für Dörnigheimer Kinderchor Spende für Dörnigheimer Kinderchor

    Landrat Thorsten Stolz hat dem Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde Dörnigheim eine Spende des Kreises überreicht. Damit unterstützt der Main-Kinzig-Kreis die Gruppe, die mit ihrem vielbeachteten Stück „Apocaluther“ in diesem Jahr unter anderem in Magdeburg aufgetreten sind. „Die Jugendarbeit in der Dörnigheimer Gemeinde trägt reiche Früchte, wie man sieht. So viel Engagement hat es verdient, dass wir einspringen, wenn Hilfe nötig ist“, erklärte Stolz.

  • 27.09.2017
    Landrat Thorsten Stolz besucht Firma Weisgerber Landrat Thorsten Stolz besucht Firma Weisgerber

    Bei dem Entsorgungsfachbetrieb Weisgerber Umweltservice GmbH in Wächtersbach handelt es sich um einen Familienbetrieb, der bereits in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts vom Vater des Inhabers Udo Weisgerber gegründet wurde. Zu dieser Zeit war der Betrieb noch im Heimatort Udenhain angesiedelt und im Bereich der Hausmüllentsorgung tätig. „Trotz des harten Konkurrenzkampfes behaupten wir uns bei vielen Ausschreibungen und erweitern unser Tagesgeschäft“, berichtet der Geschäftsführer in einem Gespräch mit Landrat Thorsten Stolz.

  • 25.09.2017
    Geschmacksfestival macht unter anderem bei Schäferei Krauthan Station Geschmacksfestival macht unter anderem bei Schäferei Krauthan Station

    Die Herbst-Auflage des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart läuft. Am kommenden Sonntag, 1. Oktober, lässt sich dabei richtig gut frühstücken und feiern. Nebenbei haben Kinder noch die Gelegenheit, Tiere zu bestaunen.

  • 25.09.2017
    Märchenhafter Tag der Bibliotheken: Zach liest vor Märchenhafter Tag der Bibliotheken: Zach liest vor

    Bereits zum siebenten Mal beteiligte sich die Weitzelbücherei in Schlüchtern am deutschlandweiten Tag der Bibliotheken. Dieser wurde 1995 von Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen und seitdem veranstalten die Bibliotheken besondere Aktivitäten, die auf ihre Rolle als Vermittler von Wissen und Informationen und als kulturelle Einrichtungen auf sich aufmerksam machen. Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Matthias Zach begrüßte am vergangenen Mittwoch in der Weitzelbücherei zahlreiche Schulkinder aus den Schulen in Schlüchtern zu einer Märchenstunde.

  • 25.09.2017
    Neue Mensa für die Mittelpunktschule in Sterbfritz Neue Mensa für die Mittelpunktschule in Sterbfritz

    Vor wenigen Tagen feierte die Mittelpunktschule Kinzigquelle in Sinntal-Sterbfritz mit einem großen Schulfest den 50. Jahrestag. Ein weiterer Grund zum Feiern war die Einweihung der Mensa. Zurzeit sind es 104 Schülerinnen und Schüler die die Mittelpunktschule „Kinzigquelle“ besuchen und weitere 66 die an der dort integrierten Sprachheilschule unterrichtet werden. Seit 15 Jahren befindet sich die Förderschule unter dem gleichen Dach.

  • 25.09.2017
    Besuch aus Nicaragua: Wasserversorgung thematisiert Besuch aus Nicaragua: Wasserversorgung thematisiert

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler begrüßte vor wenigen Tagen im Namen der Kreisspitze eine Delegation der nicaraguanischen Partnerschule „Instituto Nacional Diriangen Diriamba“ im Main-Kinzig-Forum. „Internationale Partnerschaften sind für das Verständnis für andere Kulturen sehr wichtig. Insbesondere leben sie davon, dass die Menschen der jeweiligen Länder zueinander finden, ganz besonders die jungen Menschen“, betonte Susanne Simmler in ihren Grußworten.

  • 22.09.2017
    Landrat Thorsten Stolz drückt Gründauer Firma die Daumen Landrat Thorsten Stolz drückt Gründauer Firma die Daumen

    Landrat Thorsten Stolz hat sich erfreut gezeigt, dass sich unter den neun Finalisten für den Hessischen Gründerpreis auch ein Unternehmen aus dem Main-Kinzig-Kreis befindet. Am Freitag (22.9.) hatten die Veranstalter der Gründertage Hessen die Liste derer bekanntgegeben, die am 1. November im Darmstadt in drei Kategorien um den Titel kämpfen und werben, darunter die Gründauer OPTOcomm GmbH, eine Fachfirma im Bereich Mess- und Schienentechnik.

  • 21.09.2017
    Ausbau K904: Kreisspitze widerlegt Vorwürfe aus Gelnhausen Ausbau K904: Kreisspitze widerlegt Vorwürfe aus Gelnhausen

    Landrat Thorsten Stolz und Verkehrsdezernent Matthias Zach zeigen sich überrascht, mit welcher Schärfe der Vorsitzende des Gelnhäuser Bauausschusses, Bodo Delhey, die Diskussion um die Brücke an der Kreisstraße K 904 anfeuert. So sei der geäußerte Vorwurf, aus dem Landratsamt würden „alternative Fakten“ verbreitet, in keiner Weise zu rechtfertigen.

  • 21.09.2017
    Orientierungstage zu Kindertagespflege Orientierungstage zu Kindertagespflege

    Zu Orientierungstagen für einen möglichen Einstieg in eine Kindertagespflege-Tätigkeit lädt der Main-Kinzig-Kreis ein. Im Angebot der Kinderbetreuung ist Kindertagespflege nicht mehr wegzudenken. Die familienähnliche Betreuungsform bietet vor allem für Kinder unter drei Jahren Vorteile wie flexible Betreuungszeiten, private, häusliche Atmosphäre, kleine familiäre Gruppen und die individuelle Betreuung und Förderung durch eine feste Bezugsperson. Kindertagespflegepersonen kommen dem gesetzlichen vorgeschriebenen Bildungsauftrag in Form von frühkindlicher Förderung, als auch der sprachlichen, emotionalen, sozialen und körperlichen Entwicklungsförderung nach. Ein Einstieg in die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson ist über eine Grundqualifizierung des Main-Kinzig-Kreises möglich, die nächste beginnt im November. Dafür sind im Vorfeld ein persönliches Gespräch im Jugendamt und der Besuch eines Orientierungstages nötig. Diese finden am Dienstag, 10. Oktober, und Dienstag, 7. November, statt. Anmeldungen hierfür laufen online über die Internetseite der Bildungspartner Main-Kinzig, www.bildungspartner-mk.de, unter Kurssuche: „Orientierungstag“.