Pressemitteilungen des Main-Kinzig-Kreises

Pressemitteilungen-Listenansicht


  • 21.02.2018
    Grippewelle ist im Main-Kinzig-Kreis angekommen Grippewelle ist im Main-Kinzig-Kreis angekommen

    Die Grippe hat den Main-Kinzig-Kreis fest im Griff. Plötzlich auftretender Husten, Fieber, Gliederschmerzen: Viele Wartezimmer mit Patienten, die diese Symptome zeigen, sind derzeit voll. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises mit. Seit Anfang des Jahres wurden demzufolge knapp 400 Influenzafälle gemeldet, die Hälfte davon alleine in den zurückliegenden beiden Wochen.

  • 21.02.2018
    Benefizkonzert „MUSIK HILFT“ am 11. März in Biebergemünd Benefizkonzert „MUSIK HILFT“ am 11. März in Biebergemünd

    Chöre und Orchester aus dem Kreisgebiet singen und musizieren wieder für einen guten Zweck: Die Konzertreihe „MUSIK HILFT“ wird am Sonntag, 11. März, im Bürgerhaus Biebergemünd-Kassel fortgesetzt. In den vergangenen Jahren sind durch diese Konzerte, die die Fachgruppe Kultur des Main-Kinzig-Kreises jährlich gemeinsam mit den Kreisverbänden der Musik- und Gesangvereine durchführt, rund 48.000 Euro an Spendengeldern generiert worden. Auch diesmal gehen die Spenden wieder einer sozialen Institution zu: dem Verein „Die Sternschnuppen“.

  • 19.02.2018
    Programm zur Stärkung des ländlichen Raums gestartet Programm zur Stärkung des ländlichen Raums gestartet

    Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler haben auf das Tempo gedrückt, um jetzt das im vergangenen Sommer angekündigte Programm zur Stärkung des ländlichen Raums konkret in die Tat umzusetzen. „Die Rahmenbedingungen sind formuliert und die Arbeit kann beginnen“, erklärten sie gemeinsam beim Auftakt offiziellen Start des Förderprogramms im künftigen Dorfgemeinschaftshaus in Mernes.

  • 19.02.2018
    Erstmals über 1,4 Millionen Übernachtungen Erstmals über 1,4 Millionen Übernachtungen

    Der Main-Kinzig-Kreis hat in der Übernachtungsstatistik ein weiteres Rekordjahr zu verzeichnen. Die Übernachtungszahlen der gewerblichen Betriebe ab zehn Betten im Main-Kinzig-Kreis sind im Jahr 2017 um 2,9 % auf erstmals über 1,4 Millionen gestiegen.

  • 16.02.2018
    Landrat besucht Anton-Calaminus-Schule: Langfristig An- oder Neubau Landrat besucht Anton-Calaminus-Schule: Langfristig An- oder Neubau

    Die Anton-Calaminus-Schule erlebt einen ungebrochen hohen Ansturm an Schülerinnen und Schülern. Weit mehr als 500 Schülerinnen und Schüler besuchen die Grund-, Haupt- und Realschule in Gründau, und die Zahlen bewegen sich Jahr für Jahr nach oben. Entsprechend kam Landrat Thorsten Stolz bei einem Besuch auf die räumlichen Kapazitäten zu sprechen. Eine lanfristige Lösung werde geschaffen. „Das gelingt uns nur mit einem An- oder Neubau“, erklärte Stolz.

  • 14.02.2018
    Afrikanische Schweinepest: Reduzierung des Schwarzwildbestandes hat Priorität Afrikanische Schweinepest: Reduzierung des Schwarzwildbestandes hat Priorität

    Eine anerkannte Maßnahme, um die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nach einem Seuchenausbruch einzugrenzen, ist die Reduzierung des Schwarzwildbestandes. Aus diesem Grund hat auch das hessische Umweltministerium die Schonzeit für bestimmte erwachsene Wildschweine aufgehoben. Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler kündigte nun entsprechend der Forderungen des Kreistages weitere vorbeugende Schritte an.

  • 13.02.2018
    Kreis wird Planungen der DB Netz AG überprüfen lassen Kreis wird Planungen der DB Netz AG überprüfen lassen

    Der Main-Kinzig-Kreis wird die aktuellen Planungen zum Ausbau der Bahnstrecke Hanau-Fulda/Würzburg durch ein eigenes Planungsbüro überprüfen und aus Sicht des Landkreises bewerten lassen. Das haben Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler angekündigt. Weiterhin haben der Landrat und seine Vertreterin gegenüber der DB Netz AG noch einmal die wesentlichen Forderungen des Main-Kinzig-Kreises formuliert.

  • 06.02.2018
    Neue Ausstellung „Glaubt. Handelt.“ eröffnet Neue Ausstellung „Glaubt. Handelt.“ eröffnet

    Als Einstimmung auf die Passionsspiele Salmünster sind im Main-Kinzig-Forum derzeit Kunstwerke zum Thema Passion sowie aktuelle Fotografien von den Proben in Salmünster ausgestellt. Landrat Thorsten Stolz eröffnete die Ausstellung „Glaubt. Handelt.“ im Bürgerportal im Beisein zahlreicher Aktiver aus den Reihen der Passionsspiele sowie des Kunstkreises Bad Soden-Salmünster, die hierfür eine Kunstkooperation eingegangen sind.

  • 12.02.2018
    Hilfsfrist erfüllt, aber Rettungsdienst hat deutlich mehr zu tun Hilfsfrist erfüllt, aber Rettungsdienst hat deutlich mehr zu tun

    Landrat Thorsten Stolz hat den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Leitstelle Main-Kinzig Dank und Anerkennung ausgesprochen. Mit Blick auf die Jahresbilanz für 2017 zollte er auch allen Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdiensten „großen Respekt, dass die Hilfsfrist-Vorgaben allesamt erfüllt beziehungsweise sogar deutlich übererfüllt worden sind“: „Das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn Jahr für Jahr die Einsatzzahlen steigen und die Einsätze komplexer werden“, erklärte Stolz.

  • 09.02.2018
    Todkranke Eschen an der K904 sollen durch Linden ersetzt werden Todkranke Eschen an der K904 sollen durch Linden ersetzt werden

    An der Kreisstraße 904 zwischen Lieblos und Hailer/Meerholz sind einige Eschen von einem Pilz so stark befallen, dass sie nicht mehr zu retten sind. Die Bäume müssen in den kommenden Tagen gefällt und durch Neupflanzungen ersetzt werden. Konkret betroffen sind zehn der insgesamt rund 100 Bäume an der Verbindung durch das Kinzigtal.

  • 08.02.2018
    Zahngesundheit bei Kindern verbessert sich weiter Zahngesundheit bei Kindern verbessert sich weiter

    Die Entwicklung der Zahngesundheit bei Kindern im Main-Kinzig-Kreis hat sich einer neuen Untersuchung zufolge weiter verbessert. Das teilt Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler mit. „Die Aufklärungsarbeit der vergangenen Jahre hat eine sehr gute Wirkung erzielt“, so Simmler. „Genau so muss es weitergehen: rein in die Kitas, rein in die Schulen und den Kindern spielerisch eine gesunde Ernährung schmackhaft machen.“

  • 06.02.2018
    Stolz überreicht Fördermittel an Sportvereine im Kreis Stolz überreicht Fördermittel an Sportvereine im Kreis

    Rund 60.000 Euro als direkte Sportförderung hat Landrat Thorsten Stolz in diesen Tagen persönlich an die Vertreterinnen und Vertreter von 16 Vereinen aus dem Main-Kinzig-Kreis überreicht. Die Beihilfen sind entsprechend der Richtlinien vorgesehen für den Sportstättenbau oder die Anschaffung „langlebiger Sportgeräte“. Der Landrat zeigte sich beeindruckt von der zum Teil erheblichen Eigenleistung der Mitglieder sowie der großen Vielfalt der Maßnahmen und Projekte.

  • 05.02.2018
    Zweite Ausfahrt für „Blaulichtzentrale“ in Maintal soll kommen Zweite Ausfahrt für „Blaulichtzentrale“ in Maintal soll kommen

    Für die neue „Blaulichtzentrale“ in Maintal könnte es nun doch noch eine zweite Ausfahrt geben. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs im Landratsamt. Landrat Thorsten Stolz zeigte sich im Anschluss daran erfreut, dass auch "gleich an Ort und Stelle Nägel mit Köpfen gemacht wurden, um die Weichen für eine zweite Ausfahrt zu stellen“. Der Landrat hatte sich des Maintaler Themas angenommen.

  • 02.02.2018
    Preisgünstige Wohnungen in Hasselroth bezugsfertig Preisgünstige Wohnungen in Hasselroth bezugsfertig

    Das Wohnbauförderprogramm des Main-Kinzig-Kreises hat zum Ziel, preisgünstige Wohnungen zu schaffen, nun sind vier weitere bezugsfertig: Landrat Thorsten Stolz kam zur Einweihung des Neubaus an der Hasselrother Kirchgasse und gratulierte Bürgermeister Uwe Scharf sowie den anwesenden Vertretern aus der Kommunalpolitik, dieses Projekt als Eigentümer des Objekts umzusetzen.

  • 01.02.2018
    Kreis hakt nach: Wartehalle am Bahnhof Gelnhausen wieder offen Kreis hakt nach: Wartehalle am Bahnhof Gelnhausen wieder offen

    Für die Pendler und Bahnkunden aus dem Raum Gelnhausen gibt es gute Nachrichten: Der Wartebereich am Bahnhof der Barbarossastadt wird ab sofort wieder zugänglich sein und zudem – wie angekündigt – mit längeren Öffnungszeiten. Diese Auskunft hat die Kreisverwaltung auf Nachfrage bei der zuständigen DB Station & Service AG erhalten.

  • 31.01.2018
    Landrat erläutert Rahmenbedingungen zur Vergabe der Busverkehre Landrat erläutert Rahmenbedingungen zur Vergabe der Busverkehre

    „Neutralität, Gleichbehandlung und die Vorgaben aus dem Vergaberecht sind für die Kreisverkehrsgesellschaft und den Main-Kinzig-Kreis bindend. Das gilt auch dann, wenn einem persönlich Ausschreibungsergebnisse nicht gefallen, weil der gewünschte Vertragspartner den Wettbewerb nicht für sich entscheiden konnte“, beschreibt Landrat Thorsten Stolz noch einmal die rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Ausschreibung von Busverkehren. Unterlegenen Bietern stünden der Rechtsweg und die Überprüfung einer öffentlichen Vergabe durch die Vergabekammer in Darmstadt offen.

  • 31.01.2018
    Erweiterungsbau an der Waldschule eingeweiht Erweiterungsbau an der Waldschule eingeweiht

    Für den Schuldezernenten Matthias Zach ist es die letzte große Amtshandlung gewesen. Dafür aber war sie eine für ihn ganz besondere: Er konnte den Erweiterungsbau an der Bischofsheimer Waldschule offiziell an die Schulgemeinde übergeben. „Wir haben uns hier als Kreis für eine dauerhafte und gute Lösung eingesetzt, von der die Schule wie auch die Betreuungslandschaft in Bischofsheim profitieren“, erklärte Zach.

  • 31.01.2018
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 9. Februar, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 30.01.2018
    Lernfeld Landwirtschaft: Schloss Birstein ist Partnerbetrieb Lernfeld Landwirtschaft: Schloss Birstein ist Partnerbetrieb

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler war vor wenigen Tagen zu Besuch im Schloss Birstein bei Fürst Alexander Prinz von Isenburg. Die Fürstenfamilie betreibt Land- und Forstwirtschaft auf ihrem Grundbesitz. Susanne Simmler zeichnete den Betrieb, den die Fürstenfamilie betreibt zum Partnerbetrieb des Projekts „Lernfeld Landwirtschaft“ aus.

  • 30.01.2018
    Weiterer Pflegestützpunkt in Schlüchtern fertig vorbereitet Weiterer Pflegestützpunkt in Schlüchtern fertig vorbereitet

    Der Anfang 2011 in Gelnhausen eröffnete Pflegestützpunkt für den Main-Kinzig-Kreis hat in den vergangenen einen Jahren eine hohe Nachfrage erlebt. So liegt allein die Zahl der Hausbesuche bei rund 250 pro Jahr. Hinzu kommen weit über 600 telefonische Kontakte und etwa 400 persönliche Gespräche. Die Auswertung der Kundenkontakte hat gezeigt, dass in Hanau und Schlüchtern ein hoher Bedarf an einer wohnortnahen Beratung besteht.

  • 26.01.2018
    Zach sieht Jugendzentrum Ronneburg gut aufgestellt Zach sieht Jugendzentrum Ronneburg gut aufgestellt

    „Das umfassende und ausgewogene Angebot des Jugendzentrums Ronneburg bildet die Basis für weiterhin positive Belegungs- und Gästezahlen auch in der Zukunft“, sieht Kreisbeigeordneter Matthias Zach als Vorsitzender der Betriebskommission des Eigenbetriebes Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Main-Kinzig-Kreises, die Einrichtung im Ronneburger Hügelland für die Zukunft bestens gerüstet.

  • 25.01.2018
    Bohrungen an K904 als Abschluss grundlegender Untersuchungen Bohrungen an K904 als Abschluss grundlegender Untersuchungen

    Der Main-Kinzig-Kreis hatte Mitte Dezember gemäß der Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung Gelnhausen die weiteren Planungen für die Beseitigung des Bahnübergangs Hailer-Meerholz und den Bau einer Überführung an der K904 eingestellt. Bei den jetzt von Hessen Mobil angekündigten Bohrungen handelt es sich um den Abschluss von grundlegenden Untersuchungen hinsichtlich der Grundwasserströme, die bereits vor einigen Monaten begonnen wurden.

  • 24.01.2018
    Gute Baufortschritte auf der K246 Gute Baufortschritte auf der K246

    Die Kreisstraße zwischen Nidderau-Heldenbergen im Main-Kinzig-Kreis und Karben im Wetteraukreis wird seit dem Frühjahr vergangenen Jahres saniert. Die gut fünf Kilometer lange Verbindungsstraße ist seit dem voll gesperrt. Kreisbeigeordneter Matthias Zach informierte sich vor wenigen Tagen über den Stand des Ausbaus und fuhr gemeinsam mit Helmut Köhler von Hessen Mobil die Strecke im geländegängigen Wagen ab.

  • 23.01.2018
    Migranten in Arbeit: Simmler informiert sich über Stand bei MiA Migranten in Arbeit: Simmler informiert sich über Stand bei MiA

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler informierte sich vor wenigen Tagen bei der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) über das bereits vor gut zwei Jahren sehr erfolgreich begonnene Kooperationsprojekt „MiA“. Ziel ist es, Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren. „MiA“ steht für Migranten in Arbeit und richtet sich an Menschen mit Migrationshintergrund, die aufgrund einer akuten Bedrohung oder menschenunwürdiger Lebensbedingungen ihr Herkunftsland verlassen mussten.

  • 22.01.2018
    AQA überreicht Spende an Kinderinitiative in Bad Orb AQA überreicht Spende an Kinderinitiative in Bad Orb

    „Wieder einmal zeigt sich, dass sich gemeinsames Engagement auszahlt und es uns so gelingen kann, wichtige Institutionen zu unterstützen“, freute sich Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler während einer Spendenübergabe. Die Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) übergab vor wenigen Tagen 2.000 Euro an die Kinderinitiative Bad Orb.

  • 19.01.2018
    Kultursommer 2018: Bewerbungen bis 14. Februar Kultursommer 2018: Bewerbungen bis 14. Februar

    Der diesjährige Kultursommer Main-Kinzig-Fulda findet vom 20. Mai bis 16. September statt. Alle Kulturämter und Kulturverantwortlichen der Städte und Gemeinden in der Kultursommer-Region sowie alle Vereine und Initiativen aus den Bereichen von Kunst und Kultur sind eingeladen, eine Aufnahme ihrer geplanten Veranstaltungen in den Kultursommer zu beantragen.

  • 17.01.2018
    Zach: Masernimpfschutz überprüfen Zach: Masernimpfschutz überprüfen

    Im Vergleich zum Vorjahr haben sich laut Robert-Koch-Institut die Masernfälle in Deutschland im vergangenen Jahre verdreifacht. Ungewöhnlich ist dies nicht, da es bei Masernausbrüchen jährlich große Schwankungen gibt. Dies kommt vor allem durch lokale Ausbruchsgeschehen zustande. Leider kommt es in einigen Regionen trotz hoher Impfquote unter Kleinkindern und Schulanfängern immer wieder zu größeren Ausbrüchen, weil Jugendliche und Erwachsene dort nicht ausreichend geimpft sind.

  • 15.01.2018
    Interkultureller Frauentreff will ermutigen und mobilisieren Interkultureller Frauentreff will ermutigen und mobilisieren

    Seit rund einem halben Jahr gibt es im Main-Kinzig-Kreis den interkulturellen Frauentreff. Bis zu 20 Frauen kommen hier jeweils montags in Gelnhausen zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, neue Informationen mitzunehmen oder auch konkrete Projekte zu verfolgen. Getragen wird das Projekt von einer Kooperation verschiedener Institutionen und Organisationen, darunter die Bildungspartner Main-Kinzig, das Referat für Frauenfragen und Chancengleichheit sowie das KCA.

  • 23.01.2018
    Kreis bewertet Verkehrswegeplan positiv Kreis bewertet Verkehrswegeplan positiv

    Der Main-Kinzig-Kreis bewertet den aktuellen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 insgesamt positiv. Mit diesem wichtigen Instrument der Verkehrsinfrastrukturplanung werden unter anderem der Ausbau des Hanauer Kreuzes bis zum Seligenstädter Dreieck sowie die Ortsumgehung Bieber an der Bundesstraße 276 berücksichtigt.

  • 12.01.2018
    Modellprojekt soll über Gebärmutterhalskrebs aufklären Modellprojekt soll über Gebärmutterhalskrebs aufklären

    Nachdem sich die Stadt Hanau am Modellprojekt „Freiwillige Impfung an Schulen“ beteiligt hat, wird das Projekt nun auf alle Grundschulen im Main-Kinzig-Kreis ausgeweitet: Die Aufklärung und Gesundheitsvorsorge zu Gebärmutterhalskrebs steht dabei im Vordergrund. Pro Jahr erkranken in Deutschland etwa 5.000 Frauen an Gebärmutterhalskrebs, 1.600 Betroffene sterben daran. Das Gesundheitsamt des Kreises will nun über diese Erkrankung und eine mögliche Impfung informieren.

  • 11.01.2018
    Grippewelle für die nächsten Wochen erwartet Grippewelle für die nächsten Wochen erwartet

    Husten, Fieber, Gliederschmerzen: Viele Menschen müssen sich jetzt im Winter mit grippalen Infekten herumplagen. Doch bei manchen handelt es sich nicht nur um eine Erkältung, sondern und eine richtige Virusgrippe. In der ersten Januarwoche wurden dem Kreisgesundheitsamt insgesamt vier bestätigte Fälle gemeldet. Der Main-Kinzig-Kreis rät zu einer Impfung.

  • 11.01.2018
    „Bildreihen“ der Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck zu sehen „Bildreihen“ der Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck zu sehen

    – Zum Auftakt des Ausstellungsprogramms im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums in Gelnhausen präsentierte die Fachgruppe Kultur Werke der beiden Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck. Das Interesse war bereits zur Eröffnung der Ausstellung hervorragend, zahlreich erschienen die Gäste und nahmen mit großem Interesse die ausgestellten Werke des Künstlerehepaares aus Bad Orb in Augenschein.

  • 10.01.2018
    Landesentwicklungsplan: Kreis bereitet weitere Stellungnahme vor Landesentwicklungsplan: Kreis bereitet weitere Stellungnahme vor

    Der Main-Kinzig-Kreis will den Schutz vor Fluglärm noch stärker im Landesentwicklungsplan verankert sehen. Derzeit wird der Plan überarbeitet, der die räumliche Entwicklung des Landes für die kommenden Jahre durch bestimmte Festlegungen vorzeichnet. Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler dringt nun in der zweiten Auslegung des Entwurfs darauf, klarere Grenzen gegen eine schleichende Aufweichung des Nachtflugverbots zu ziehen und für mehr Schallschutz zu sorgen.

  • 08.01.2018
    Fortbildung für Bauernhofbegleiter gestartet Fortbildung für Bauernhofbegleiter gestartet

    Vor einigen Monaten startete der Main-Kinzig-Kreis in Zusammenarbeit mit dem Kreisbauernverband das Projekt „Lernfeld Landwirtschaft“ mit dem Ziel möglichst vielen Kindern und Jugendlichen landwirtschaftliches Wissen zu vermitteln. Das lässt sich am besten direkt vor Ort auf den Bauernhöfen vermitteln. „Inzwischen ist das Projekt gut angelaufen und zahlreich Besuche von Schulen und Kindergärten auf den beteiligten Bauernhöfen konnten bereits realisiert werden“, berichtet Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 08.01.2018
    Stolz überreicht 1.000 Euro an den SV Oberdorfelden Stolz überreicht 1.000 Euro an den SV Oberdorfelden

    Noch vor den Weihnachtsfeiertagen besuchte Landrat Thorsten Stolz gemeinsam mit Conny Rück, Bürgermeisterin von Schöneck den Sportverein Oberdorfelden. Der Verein beging im vergangenen Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Bernd Giesler, zweiter Vorsitzender des Vereins, Platzwart Lothar Stahl und Ludwig Becherle von der Abteilung Fußball empfingen die Gäste und berichteten über die Aktivitäten im Jahr 2017. Dabei stand insbesondere die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit im Mittelpunkt. Aber auch die Arbeiten rund um das neue Vereinsheim.

  • 05.01.2018
    Lärmschutz an A66: Kreis begrüßt „zeitnahe“ Umsetzung Lärmschutz an A66: Kreis begrüßt „zeitnahe“ Umsetzung

    Der Main-Kinzig-Kreis hat vor wenigen Tagen die Nachricht aus dem Bundesverkehrsministerium erhalten, dass „möglichst zeitnah“ mit dem Einbau einer neuen Spritzschutzwand beziehungsweise eines Überwurfschutzes auf der A66 im Bereich Bad Soden-Salmünster-Ahl gerechnet werden kann. Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Matthias Zach begrüßen diese Aussage.

  • 04.01.2018
    Fast 14.000 Euro für die Ausbildung von Naturparkführern Fast 14.000 Euro für die Ausbildung von Naturparkführern

    Als „Botschafterinnen und Botschafter des Spessarts“, bezeichnete die Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzende des Zweckverbandes Naturpark Hessischer Spessart Susanne Simmler die Naturparkführerinnen und –führer im hessischen Spessart. Im Naturpark Hessischer Spessart gibt es derzeit rund 40 ehrenamtliche Naturparkführer. Ihre Ausbildung unterstützt der Kreis mit rund 14.000 Euro.

  • 04.01.2018
    Volkshochschule stellt neues Programm vor Volkshochschule stellt neues Programm vor

    Seit 2011 ist das Bildungshaus in Gelnhausen die Zentrale für lebenslanges Lernen im Main-Kinzig-Kreis. Hier befindet sich der Sitz der Bildungspartner Main-Kinzig-GmbH, die mit derzeit 14 Beschäftigten die Volkshochschularbeit für das gesamte Kreisgebiet plant und organisiert. Anlässlich der Vorstellung des neuen Halbjahresprogrammes freute sich das Team der Volkshochschule über den Besuch der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler, die als Bildungsdezernentin auch Verantwortung für das umfangreiche Volkshochschulangebot trägt.

  • 03.01.2018
    L3201 nächste Woche tagsüber gesperrt L3201 nächste Woche tagsüber gesperrt

    Die Landstraße 3201 muss zwischen dem Ortsausgang Wächtersbach und dem Abzweig der Kreisstraße 908 nach Biebergemünd-Wirtheim wegen Baumfällarbeiten von Montag, 8. Januar, bis Freitag, 12. Januar, jeweils von 8.30 bis 16 Uhr gesperrt werden. Für diese Zeiten tagsüber ist eine Umleitung eingerichtet. Vor 8.30 Uhr und nach 16 Uhr ist die Sperrung aufgehoben und die Straße normal befahrbar.

  • 03.01.2018
    Orientierungstage für angehende Kindertagespflegepersonen Orientierungstage für angehende Kindertagespflegepersonen
    www.bildungspartner-mk.de, unter dem Kursnamen „Orientierungstag“.

    ">

    Zu Orientierungstagen für einen möglichen Einstieg in eine Kindertagespflegetätigkeit lädt der Main-Kinzig-Kreis ein. Die nächste Grundqualifizierung für angehende Kindertagespflegepersonen beginnt im April, im Vorfeld muss jeder Interessierte jedoch ein persönliches Gespräch im Jugendamt führen und einen der Orientierungstage besuchen, die an den Dienstagen 16. Januar, 13. Februar sowie 13. März stattfinden. Anmeldungen hierfür laufen online über die Internetseite der Bildungspartner Main-Kinzig, www.bildungspartner-mk.de, unter dem Kursnamen „Orientierungstag“.

  • 03.01.2018
    Büdesheimer Förderverein Sputnik freut sich über 1.000 Euro Büdesheimer Förderverein Sputnik freut sich über 1.000 Euro

    Sie haben schon ganz konkrete Vorstellungen davon, wie der Schulhof zukünftig aussehen könnte, um dem Bewegungsdrang der Kinder zu entsprechen und auch deren Sinne auf allen Ebenen anzuregen. Barbara Feldmann-Janssen und Dana Pollok vom Vorstand des Fördervereins „Sputnik“ an der Sterntalerschule in Schöneck-Büdesheim erzählten bei einem Treffen mit Landrat Thorsten Stolz, der Bürgermeisterin Conny Rück und der Schulleiterin Anita Jost vom geplanten Vorhaben den Schulhof umzugestalten.

  • 02.01.2018
    Neue Betreuerinnen unterstützen Projekt „SOwieDAheim“ Neue Betreuerinnen unterstützen Projekt „SOwieDAheim“

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat für einen sensibleren Umgang mit dementiell Erkrankten „auf allen gesellschaftlichen Ebenen“ geworben. Bei der Verleihung der Urkunden an neue Betreuerinnen im Rahmen des Projekts „SOwieDAheim“ sprach sich Simmler dafür aus, auch verstärkt Menschen über häusliche Pflege zu informieren, die bisher wenig damit in Berührung gekommen sind. An insgesamt 13 neue Betreuerinnen überreichte die Erste Kreisbeigeordnete die Zertifikate.

  • 27.12.2017
    Neue Fahrzeuge für Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsorganisationen Neue Fahrzeuge für Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsorganisationen

    Zum Ende des Jahres überreicht der Main-Kinzig-Kreis traditionell die Fördermittel zur Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren an die jeweiligen Kommunen. Insgesamt wurden in den vergangenen zwölf Monaten für 15 neue Fahrzeuge rund 1,9 Millionen Euro investiert. Gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Markus Busanni überreichte Landrat Thorsten Stolz für diese notwendigen Anschaffungen die Kreiszuschüsse in Höhe von insgesamt etwa 80.000 Euro.

  • 29.12.2017
    Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck stellen im Main-Kinzig-Forum aus Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck stellen im Main-Kinzig-Forum aus

    Im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen startet das jährliche Ausstellungsprogramm wieder mit der Reihe „Kulturpreisträger des Main-Kinzig-Kreises stellen aus“. Die Fachgruppe Kultur des Main-Kinzig-Kreises präsentiert ausgesuchte Werke der beiden Kulturpreisträger Hilde Heyduck-Huth und Christof Heyduck (Bad Orb). Die Ausstellung steht unter dem Motto „Bildreihen“ und wird am Montag, 8. Januar, um 18 Uhr durch den Kreisbeigeordneten Matthias Zach eröffnet.

  • 28.12.2017
    Landrat besucht Weitzelbücherei: Lesen beflügelt Fantasie Landrat besucht Weitzelbücherei: Lesen beflügelt Fantasie

    Die Weitzelbücherei hat seit vielen Jahren eine Ausnahmestellung mit der Finanzierung durch den Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Schlüchtern. Diese besondere Förderung ist aus Sicht von Landrat Thorsten Stolz in vollem Umfang gerechtfertigt und soll auch in den kommenden Jahren uneingeschränkt fortgeführt werden, bestätigte er bei einem Besuch der Räumlichkeiten in der ehemaligen Landwirtschaftlichen Schule.

  • 22.12.2017
    Landrat zeigt sich zufrieden mit dem Votum zum Haushalt 2018 Landrat zeigt sich zufrieden mit dem Votum zum Haushalt 2018
    Haushaltes 2018 und die breite Zustimmung im Kreistag gedankt. „Die Beratungen des vorgelegten Haushaltentwurfes waren durch die Bank von Sachlichkeit geprägt und es gab insgesamt eine sehr faire Diskussion“, lautet sein Rückblick auf die Sondersitzung des Kreistages am 15. Dezember. Inzwischen sind auch die zahlreichen Ergänzungen und Anpassungen aus dem Kreistag in das Zahlenwerk eingearbeitet, so dass die Vorlage in Kürze an das Regierungspräsidium Darmstadt als Genehmigungsbehörde übermittelt werden kann.

    ">

    Landrat und Finanzdezernent Thorsten Stolz hat allen Fraktionen für die sachliche und konstruktive Diskussion des Haushaltes 2018 und die breite Zustimmung im Kreistag gedankt. „Die Beratungen des vorgelegten Haushaltentwurfes waren durch die Bank von Sachlichkeit geprägt und es gab insgesamt eine sehr faire Diskussion“, lautet sein Rückblick auf die Sondersitzung des Kreistages am 15. Dezember. Inzwischen sind auch die zahlreichen Ergänzungen und Anpassungen aus dem Kreistag in das Zahlenwerk eingearbeitet, so dass die Vorlage in Kürze an das Regierungspräsidium Darmstadt als Genehmigungsbehörde übermittelt werden kann.

  • 21.12.2017
    Landrat und Erste Kreisbeigeordnete besuchen Polizeistationen Landrat und Erste Kreisbeigeordnete besuchen Polizeistationen

    Der Besuch der Polizeistationen in der Adventszeit ist „eine gute und sinnvolle Tradition“, wie Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler im Gespräch mit den jeweiligen Einsatzkräften betonten. Für die Kreisspitze sei es eine willkommene Gelegenheit, zu einem offenen Gedankenaustausch. Stolz und Simmler sprachen den Beamtinnen und Beamten ihren Dank im Namen des Main-Kinzig-Kreises aus, dass sie an Heiligabend die Sicherheit der Menschen gewährleisten.

  • 20.12.2017
    Stolz: „Jahr des Aufbruchs für den Main-Kinzig-Kreis“ Stolz: „Jahr des Aufbruchs für den Main-Kinzig-Kreis“

    Landrat Thorsten Stolz blickt auf „ein Jahr des Aufbruchs für den Main-Kinzig-Kreis“ zurück. In den kommenden Monaten werden die Schulen und Straßen zwischen Maintal und Sinntal in großem Umfang saniert, die medizinische Versorgung ausgebaut, die Kinderbetreuung und die öffentliche Sicherheit gestärkt und der ländliche Raum gefördert, zählt Stolz auf. "Den ganz wesentlichen Themen der Bürgerinnen und Bürgern hat sich die Kreispolitik angenommen und sie jeweils für einen mutigen Aufbruch genutzt. Insofern können wir zufrieden zurück- und optimistisch vorausblicken", so der Landrat.

  • 18.12.2017
    Simmler übergibt Zuschuss für „Kaltscheune“ in Lettgenbrunn Simmler übergibt Zuschuss für „Kaltscheune“ in Lettgenbrunn

    Die Projekte im Rahmen der Dorfentwicklung in Jossgrund kommen weiter voran. Nun konnte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler Fördermittel für einen geplanten neuen Mehrzweckraum in Lettgenbrunn, eine „Kaltscheune“, übergeben. „In Lettgenbrunn und in Oberndorf gehen die Menschen mit so viel Herzblut an die Sache heran, mit so viel Spaß und kreativem Schaffensdrang, dass es mir eine große Freude bereitet, jetzt einem weiteren Projekt beim Wachsen zuschauen zu dürfen“, erklärte Simmler.

  • 18.12.2017
    Kreisverwaltung zwischen den Jahren normal erreichbar Kreisverwaltung zwischen den Jahren normal erreichbar

    Die Kreisverwaltung und ihre Servicestellen öffnen an den Tagen „zwischen den Jahren“ zu den gewohnten Uhrzeiten. Darauf weist der Kreis in einer Pressemitteilung hin. Nur an den Feiertagen ruht der Dienstbetrieb. Nach Weihnachten, also von Mittwoch bis Freitag, 27. bis 29. Dezember, sowie ab Dienstag, 2. Januar, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar. Das gilt auch für die Zulassungs- und Führerscheinstellen sowie das Kommunale Center für Arbeit (KCA). Aus organisatorischen Gründen wird lediglich die Zulassungsstelle in Linsengericht den Annahmeschluss am Donnerstag, 28. Dezember, von ursprünglich 17.30 Uhr auf 16.30 Uhr vorverlegen.

  • 14.12.2017
    Präventionsrat für den Main-Kinzig-Kreis formiert sich Präventionsrat für den Main-Kinzig-Kreis formiert sich

    Der Präventionsrat für den Main-Kinzig-Kreis hat am Donnerstag, 14. Dezember, offiziell seine Tätigkeit begonnen. Im Rahmen der konstituierenden Sitzung im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen haben Landrat Thorsten Stolz, der Präsident des Polizeipräsidiums Südosthessen, Roland Ullmann, sowie die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und der Kreisbeigeordnete Matthias Zach die entsprechende Geschäftsordnung auf den Weg gebracht.

  • 12.12.2017
    Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Kreis Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Kreis

    Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat in diesen Tagen in feierlichem Rahmen den Preis für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Main-Kinzig-Kreis an drei ausgewählte Organisationen überreicht. Ausgezeichnet wurden der LebMal-Club Gelnhausen, der Verein Tischlein Deck Dich aus Maintal-Dörnigheim sowie Tanja Getthöffer, Vorsitzende des Vereins Eltern medizingeschädigter Kinder.

  • 12.12.2017
    Umbau des Schleifrashofes in Bad Soden-Salmünster kommt voran Umbau des Schleifrashofes in Bad Soden-Salmünster kommt voran

    Mit der Schließung und dem Verkauf der Stadthalle im Ortsteil Salmünster sind Räume für Vereine und für den Jugendklub weggefallen, für die ein multifunktionaler Ersatz geschaffen werden soll. Mit der Einrichtung einer stadtteil- und generationsübergreifenden Begegnungsstätte für Vereine, Jugendliche, Bürgerinnen und Bürger in der Kernstadt Salmünster werde die kleinstädtische Gemeinschaft und das soziale Leben, insbesondere im kulturellen Bereich, gestärkt, informierte Bürgermeister Lothar Büttner. Dazu wird das historische Gebäude Schleifrashof im Rahmen der Dorfentwicklung saniert.

  • 11.12.2017
    Erfahrungsaustausch zum Umgang mit multiresistenten Keimen Erfahrungsaustausch zum Umgang mit multiresistenten Keimen

    Der Umgang mit multiresistenten Keimen (MRE) in Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Praxen stand im Mittelpunkt eines Workshops zu dem das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises eingeladen hatte. Mehr als 80 Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens informierten sich über Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung und Verbreitung der gefährlichen Erreger.

  • 11.12.2017
    Landrat gratuliert und dankt Mitarbeitern der Verwaltung Landrat gratuliert und dankt Mitarbeitern der Verwaltung

    Gudrun Spiller, Gudrun Juling, Kurt Wagner, Herbert Meitner und Hans Müller beenden nach vielen Jahren Tätigkeit im Öffentlichen Dienst ihre Arbeit in der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum begehen in diesen Tagen Anja Birk und Anke Lenz. Im Rahmen einer Feierstunde ehrte Landrat Thorsten Stolz die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihr jahrzehntelanges Engagement im Main-Kinzig-Kreis.

  • 04.12.2017
    Kreis unterstützt Naturschutzarbeit der GNA Kreis unterstützt Naturschutzarbeit der GNA

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat dem Team der Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) in Rodenbach für dessen Arbeit gedankt. Sie überbrachte bei einem Besuch in den Vereinsräumen zugleich einen Scheck über 5.000 Euro für die anstehenden Projekte. „Die GNA bewegt mit einer überschaubaren Mannschaft aus überwiegend ehrenamtlich Aktiven Großartiges“, sprach Simmler der Vorsitzenden Susanne Hufmann ihre Anerkennung aus.

  • 05.12.2017
    Zach übergibt neue Ausstattung an die Beruflichen Schulen Zach übergibt neue Ausstattung an die Beruflichen Schulen

    Kreisbeigeordneter und Schuldezernet Matthias Zach übergab vor wenigen Tagen Geräte und Anlagen im Gesamtwert von 250.000 Euro für die Bereiche Metall- und Elektrotechnik an den Beruflichen Schulen in Gelnhausen. Viele Themen aus den Bereichen erneuerbare Energien, moderne IT-Technik und aktuelle Fertigungsverfahren konnten im Rahmen der dualen Ausbildung bisher nicht angemessen und praxisgerecht vermittelt werden.

  • 01.12.2017
    Info-Stand zu Welt-Aids-Tag Info-Stand zu Welt-Aids-Tag

    Zum Welt-Aids-Tag hatten das Gesundheitsamt und die Aids-Hilfe Hanau wieder einen Informationsstand im Main-Kinzig-Forum aufgebaut. Damit machten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Krankheit aufmerksam und sammelten Spenden für die Aids-Hilfe. Unter anderem verkauften sie die beliebten Solidaritätsteddys. Auch Gesundheitsdezernent Matthias Zach besuchte den Stand, um eine Spende abzugeben.

  • 30.11.2017
    Gut besuchter Tag der Herzgesundheit im Main-Kinzig-Forum Gut besuchter Tag der Herzgesundheit im Main-Kinzig-Forum

    Der Tag der Herzgesundheit fand auch in diesem Jahr wieder eine hohe Resonanz sowohl bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises als auch bei den Bürgerinnen und Bürgern, zahlreich kamen sie am Donnerstag, 30. November, ins Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums.

  • 30.11.2017
    Dorferneuerung: Historische Wege in Weichersbach aufwerten Dorferneuerung: Historische Wege in Weichersbach aufwerten

    Die Dorferneuerung in Sinntal-Weichersbach geht mit dem Projekt „Historische Fußwegeverbindungen“ auf die Zielgerade. Weichersbach befindet sich seit 2010 im Dorferneuerungsprogramm, die Laufzeit endet im kommenden Jahr. Nun übergab Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler Fördermittel für eines der letzten Projekte in Höhe von rund 98.000 Euro.

  • 29.11.2017
    Heimische Erzeugnisse im „MKK-Lädchen“ Heimische Erzeugnisse im „MKK-Lädchen“

    Das kleine Lädchen im Eingangsbereich des Landratsamtes in Gelnhausen ist wieder geöffnet. Hier gibt es ab sofort von Montag bis Freitag ab 10 Uhr verschiedene Erzeugnisse von heimischen Bauernhöfen. Möglich wird dieses Angebot aufgrund einer Kooperation des Main-Kinzig-Kreises mit SPESSARTregional und dem Kreisbauernverband.

  • 29.11.2017
    Simmler überreicht Zuschuss für Naturlandstiftung Simmler überreicht Zuschuss für Naturlandstiftung

    Mit jährlichen Zuschüssen unterstützt der Main-Kinzig-Kreis die Arbeit der Naturlandstiftung in der Region. Umweltdezernentin Susanne Simmler überreichte nun dem Vorsitzenden des Kreisverbands, Hammersbachs Bürgermeister Michael Göllner, im Marköbler Rathaus einen Scheck über 5.000 Euro für die Pflege von Naturschutzflächen.

  • 29.11.2017
    „Dachhaie“ im Main-Kinzig-Kreis unterwegs „Dachhaie“ im Main-Kinzig-Kreis unterwegs

    Die Kreisverwaltung rät in einer Pressemitteilung zu größtmöglicher Vorsicht im Umgang mit Firmen, die an der Haustür ihre Dienste für Dachreparaturen anbieten. Zuvor hatte auch schon die Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern vor dem Vorgehen sogenannter „Dachhaie“ gewarnt. Dabei handelt es sich um Firmen, die quasi im Vorbeigehen Schäden am Dach feststellen und bei den Bewohnern dringend zur Reparatur raten - zum meist deutlich überteuerten Pauschalpreis.

  • 28.11.2017
    Umzug nutzt nichts: Kreis geht gegen Tierhalterin vor Umzug nutzt nichts: Kreis geht gegen Tierhalterin vor

    „Der Umgang mancher Tierhalter mit ihren Tieren macht einen einfach nur fassungslos“, resümierte dieser Tage der Kreisbeigeordnete Matthias Zach einen Vorgang, der sich im Main-Kinzig-Kreis ereignet hatte. In dem Fall hatte eine Tierhalterin tierärztliche Empfehlungen missachtet, ihre Pflichten verletzt und obendrein versucht, den Konsequenzen aus dem Weg zu gehen.

  • 28.11.2017
    Vorschläge für Umweltpreis einreichen Vorschläge für Umweltpreis einreichen

    Ab sofort können Vorschläge für den mit 5.000 Euro dotierten Umweltpreis 2018 des Main-Kinzig-Kreises eingereicht werden. „Wir möchten das vorbildliche Engagement der Menschen ehren, die sich bei uns im Kreis dem Schutz unserer Tier- und Pflanzenwelt verschrieben haben. Sie zeigen, dass man auf dem Feld des Naturschutzes im Kleinen wie im Großen reichlich bewegen kann, und das verdient hohe Anerkennung“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 28.11.2017
    Raiffeisen Waren in Linsengericht ist Partnerbetrieb Raiffeisen Waren in Linsengericht ist Partnerbetrieb

    Das Projekt Lernfeld Landwirtschaft hat mit der Raiffeisen Waren GmbH in Linsengericht einen prominenten großen Partnerbetrieb hinzugewonnen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte Jens Pleger, dem Leiter des Standorts Linsengericht, die Plakette, die künftig am Eingang zum Hauptgebäude prangen wird. Dabei zeigte sich Pleger von der Idee des Projekts sehr angetan und brachte gleich eigene Vorschläge für Kinder- und Jugendprojekte im Rahmen von Lernfeld Landwirtschaft ein.

  • 27.11.2017
    Landrat begrüßt neue Polizeikräfte im Main-Kinzig-Kreis Landrat begrüßt neue Polizeikräfte im Main-Kinzig-Kreis

    Insgesamt 18 Polizeikräfte haben im Laufe des Jahres 2017 ihren Dienst im Main-Kinzig-Kreis begonnen. Landrat Thorsten Stolz konnte jetzt gemeinsam mit Polizeipräsident Roland Ullmann und weiteren Vertreterinnen und Vertretern des Präsidiums Südosthessen zwölf Beamtinnen und Beamte persönlich im Landratsamt begrüßen.

  • 27.11.2017
    Jahresprogramm der Naturparke vorgestellt: Fast 260 Veranstaltungen Jahresprogramm der Naturparke vorgestellt: Fast 260 Veranstaltungen

    Mit fast 260 Veranstaltungen bietet der Naturpark Spessart im kommenden Jahr wieder ein umfassendes Angebot. Das Jahresprogramm 2018, ein gemeinsames Produkt des hessischen und bayerischen Naturparkes, erscheint zum 14. Mal mit einer Auflage von 15.000 Exemplaren.

  • 24.11.2017
    Kreis will Fortbestand der Mühlheimer Mainfähre unterstützen Kreis will Fortbestand der Mühlheimer Mainfähre unterstützen

    Der Main-Kinzig-Kreis hat seine Bereitschaft signalisiert, den Fortbestand der Mainfähre zwischen Mühlheim und Maintal-Dörnigheim zu unterstützen. In einem Schreiben an seinen Offenbacher Amtskollegen Oliver Quilling hat Landrat Thorsten Stolz bereits eine konkrete Beteiligung an den notwendigen Instandsetzungskosten angekündigt und einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro in Aussicht gestellt.

  • 24.11.2017
    Zuschuss für Landschaftspflegeverband Zuschuss für Landschaftspflegeverband

    Einen Zuschuss von 6.000 Euro hat Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernentin Susanne Simmler vor wenigen Tagen der Geschäftsführerin des Landschaftspflegeverbandes Main-Kinzig, Barbara Fiselius, überreicht. „Das Geld ist gut angelegt“, weiß Simmler, die die Arbeit des Verbandes als beispielhaft hervorhebt.

  • 23.11.2017
    Umweltpreis an zwei Preisträger verliehen Umweltpreis an zwei Preisträger verliehen

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte den Umweltpreis des Main-Kinzig-Kreises an das Erste Hessische Jugendwaldheim Hasselroth sowie an die NABU-Ortsgruppe Mernes. Der Umweltpreis des Kreises wird seit 1975 verliehen. Der Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft wählte in diesem Jahr aus den vielen Vorschlägen zwei Preisträger aus, die sich den mit 5.000 Euro dotierten Preis teilen.

  • 23.11.2017
    Förderprogramm Ländlicher Raum trifft auf positive Resonanz Förderprogramm Ländlicher Raum trifft auf positive Resonanz

    Das von Landrat Thorsten Stolz angekündigte Programm zur Stärkung des ländlichen Raums wird langsam konkret. In einer Gesprächsrunde mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der betroffenen Kommunen wurden kürzlich noch einmal die Rahmenbedingungen erörtert. Jetzt hat der Kreisausschuss das Konzept beraten und beschlossen.

  • 22.11.2017
    Gelungene Integration behinderter Mitarbeiter bei WKSB-Isolierungen Gelungene Integration behinderter Mitarbeiter bei WKSB-Isolierungen

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler gratuliert der Firma WKSB-Isolierungen aus Gelnhausen, die vor wenigen Tagen mit dem Hessischen Landespreis für beispielhafte Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen ausgezeichnet wurde. Für die Beschäftigung schwer behinderter Menschen und vorbildliche Eingliederungsbeispiele zeichnet das Hessische Ministerium für Soziales und Integration jährlich Unternehmen aus, die Vorreiter auf diesem Gebiet sind.

  • 22.11.2017
    Firmenneugründungen im MKK: Platz vier hinter Großstädten Firmenneugründungen im MKK: Platz vier hinter Großstädten

    „Der Main-Kinzig-Kreis bleibt ein gutes Pflaster für Firmengründer“: Dieses Fazit zieht Landrat Thorsten Stolz anhand von aktuellen Zahlen zum Gründerwesen in Hessen. Demnach liegt die Gründungsintensität im Bereich der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern (IHK) landesweit an vierter Stelle, nach Offenbach, Frankfurt und Wiesbaden.

  • 21.11.2017
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 1. Dezember, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 20.11.2017
    Produkte aus der Region: „MKK-Lädchen“ öffnet im Forum Produkte aus der Region: „MKK-Lädchen“ öffnet im Forum

    Die ersten Schränke und Regale stehen schon drin, der Verkaufstresen ebenfalls, die Erntekrone wird auch ihren Platz erhalten. Was nun noch fehlt, sind die Produkte, die ab Dienstag, 28. November, im „MKK-Lädchen“ rechts neben dem Haupteingang zum Main-Kinzig-Forum verkauft werden. Es ist durch die Kooperationspartner Main-Kinzig-Kreis, SPESSARTregional und Kreisbauernverband gemeinsam angestoßen und vorbereitet worden und wird nun fortan durch den Kreisbauernverband betrieben.

  • 17.11.2017
    Kreisspitze unterstützt bundesweiten Vorlesetag Kreisspitze unterstützt bundesweiten Vorlesetag

    Die Kreisspitze hat auch in diesem Jahr den bundesweiten Vorlesetag, der an diesem Freitag (17. November) stattgefunden hat, aktiv unterstützt. Mit Landrat Thorsten Stolz, Erster Kreisbeigeordneter Susanne Simmler und Kreisbeigeordnetem Matthias Zach lasen diesmal sogar alle drei Hauptamtliche in Schulen vor.

  • 17.11.2017
    Landrat erwartet zügigen Fortgang der Planungen zum Lärmschutz an der A66 Landrat erwartet zügigen Fortgang der Planungen zum Lärmschutz an der A66

    Landrat Thorsten Stolz macht Druck bei der Planung und Umsetzung zur Verbesserung der Lärmschutzes an der A66 in Höhe von Gelnhausen-Höchst und Bad Soden-Salmünster. Die Autobahn 66 ist eine der größten Lärmquellen im Kinzigtal und die beiden Abschnitte in Höhe der Kreisstadt Gelnhausen und der Kurstadt Bad Soden-Salmünster schon lange Zeit in der Diskussion. Daher seien aus Sicht des Landrates bauliche Schutzmaßnahmen insbesondere im Bereich der Ortschaften dringend gefordert.

  • 16.11.2017
    Erste Kreisbeigeordnete Simmler überreicht Zuschuss an Jugendwaldheim Erste Kreisbeigeordnete Simmler überreicht Zuschuss an Jugendwaldheim

    Das „Erste Hessische Jugendwaldheim“ in Hasselroth ist für die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler eine unverzichtbare Einrichtung und mit Blick auf die Waldpädagogik „von unschätzbarem Wert“. Daher hat die Umweltdezernentin auch in diesem Jahr die Gelegenheit wahrgenommen, den Förderbescheid des Kreises persönlich zu überbringen. Gerade in der heutigen Zeit, in der Kinder und Jugendliche vieles nur noch über Computertechnik oder Fernsehbilder erfahren, sei das unmittelbare Naturerlebnis von großer Bedeutung.

  • 16.11.2017
    Simmler übergibt Förderbescheide in Flörsbachtal Simmler übergibt Förderbescheide in Flörsbachtal

    Die Gemeinde Flörsbachtal mit ihren vier Ortsteilen ist seit zwei Jahren als eine von sechs Kommunen in Hessen neuer Förderschwerpunkt der Dorfentwicklung. Inzwischen wurden bereits sechs Fördermaßnahmen mit 133.000 Euro Zuschuss bewilligt. Für weitere vier Projekte mit deren Umsetzung noch in diesem Jahr begonnen werden kann, übergab vor wenigen Tagen Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler die Förderbescheide.

  • 16.11.2017
    Hospiz in Gelnhausen: „Die Zahlen sprechen für sich“ Hospiz in Gelnhausen: „Die Zahlen sprechen für sich“

    Vor wenigen Tagen besuchte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler das Hospiz in Gelnhausen. Seit August 2017 sind die Umbauarbeiten des ehemaligen Kreisruheheims abgeschlossen und die ersten Gäste konnten einziehen. Die Sanierung des Kreisruheheims für den Umbau zu einem Hospiz ist Teil der Sanierungsoffensive, die der Main-Kinzig-Kreis im September 2015 aus Haushaltsüberschüssen gestartet hatte. In dem Gebäude in in der Holzgasse in Gelnhausen stehen auf zwei Etagen acht Hospizplätze zur Verfügung.

  • 15.11.2017
    Lärmschutz an der A66: Zach bleibt skeptisch Lärmschutz an der A66: Zach bleibt skeptisch

    Mit Interesse hat Kreisbeigeordneter Matthias Zach die Aussagen von Staatssekretär Rainer Bomba gelesen, dass die lärmmindernden Wände auf der Autobahnbrücke zwischen Bad Soden und Ahl nun „zeitig im Frühjahr“ angebracht sein könnten. „Leider bestätigt sich meine Befürchtung, dass sich die schon im Sommer angekündigte schnelle bauliche Lösung weit verschieben wird. Von kurzfristiger Hilfe für die von Lärm betroffenen Menschen keine Spur“, sagt der Verkehrsdezernent.

  • 14.11.2017
    Informationen zu neuer Düngeverordnung Informationen zu neuer Düngeverordnung

    Über die neue Düngeverordnung informiert der Main-Kinzig-Kreis mit Informationsveranstaltungen in den kommenden Tagen. Das Amt für Umwelt, Naturschutz und ländlichen Raum, der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen sowie das Ingenieurbüro Schnittstelle Boden widmen sich in Erlensee, Wächtersbach, Birstein und Schlüchtern wesentlichen Fragen rund um die Änderungen.

  • 13.11.2017
    1. Dezember: Informationsstand zum Welt-Aids-Tag 1. Dezember: Informationsstand zum Welt-Aids-Tag

    Weltweit erinnern jährlich am 1. Dezember verschiedenste Organisationen an das Thema Aids und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit Infizierten, Kranken und den ihnen Nahestehenden zu zeigen. Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises beteiligt sich auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Aids-Hilfe Hanau an dieser bundesweiten Aktion. Am Freitag, 1. Dezember, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr wird es dazu einen Informationsstand im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums geben. Hier können sich Interessierte mit Fragen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenden, Informationsmaterial über das Thema Aids und HIV erhalten und „Solidaritätsteddys“ erwerben.

  • 13.11.2017
    Fachtag des Bündnisses für Familie zum Thema „Arbeit 4.0" Fachtag des Bündnisses für Familie zum Thema „Arbeit 4.0"

    Die Diskussion um die Digitalisierung in der Arbeitswelt nimmt rasant Fahrt auf. Sowohl Beschäftigte als auch Arbeitgeber wünschen sich flexible Gestaltungsmöglichkeiten, was beispielsweise den Ort und die Zeit der Arbeitsleistung betrifft. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielen dabei eine Rolle. Dies war Thema einer Fachtagung im Main-Kinzig-Forum.

  • 10.11.2017
    „Ein (Rettungs)schirm geht auf die Reise“: 25 Jahre Lawine „Ein (Rettungs)schirm geht auf die Reise“: 25 Jahre Lawine

    Die Hanauer Beratungs- und Präventionsstelle bietet seit mehr als 25 Jahren für Mädchen, Jungen und erwachsene Frauen einen geschützten Raum für Gespräche und Therapieangebote bei sexueller Gewalt. Mit Fort- und Weiterbildungsangeboten für pädagogische Fachkräfte, Selbstbehauptungskursen, Öffentlichkeitsarbeit engagieren sich die Mitarbeiterinnen auch für den Schutz vor sexuellen Übergriffen.

  • 10.11.2017
    Von der Herrschaft der rauen Gewalt: Neue Ausstellung "Memento" Von der Herrschaft der rauen Gewalt: Neue Ausstellung "Memento"

    In Zusammenarbeit mit der Stadt Nidderau, der Bürgerstiftung Nidderau und dem Heimat- und Geschichtsverein Ostheim präsentiert das Zentrum für Regionalgeschichte des Main-Kinzig-Kreises ab sofort die Ausstellung „Memento“. Gezeigt werden Linolschnitte des Luxemburger Künstlers Albert Kaiser (1892–1973), der wegen seines Widerstands gegen die deutsche Besatzungsherrschaft im Zweiten Weltkrieg im Konzentrationslager Hinzert im Hunsrück inhaftiert wurde. Landrat Thorsten Stolz hat die Ausstellung nun eröffnet.

  • 09.11.2017
    Schülerinnen führen Kreisverwaltung für einen Tag Schülerinnen führen Kreisverwaltung für einen Tag

    Abstimmung mit Ämtern, Diskussionen mit Interessensvertretern, Vor-Ort-Termine, Entscheidungen treffen: Sara Syla und Selina Wankeljé hatten am Donnerstag (9.11.) buchstäblich volles Programm. Die Schülerinnen der Kaufmännischen Schulen in Hanau übernahmen im Rahmen der Aktion „Schüler als Bosse“ der Wirtschaftsjunioren das Ruder des Landrats Thorsten Stolz und der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler.

  • 09.11.2017
    Ab Dezember Terminvergabe in der Ausländerbehörde Ab Dezember Terminvergabe in der Ausländerbehörde

    Die Kreisausländerbehörde weist darauf hin, dass ab 1. Dezember für ausländerrechtliche Angelegenheiten eine Terminvergabe eingeführt wird. Um den Aufenthaltsstatus von Ausländern und Flüchtlingen zu klären und ihnen einen legalen Aufenthalt im Bundesgebiet zu ermöglichen, ist ein zeitaufwändiges Verwaltungsverfahren erforderlich. Mit einer Anmeldung übers Internet, per Telefon oder persönlich vor Ort sollen die Wartezeiten für die Bürgerinnen und Bürger minimiert werden.

  • 09.11.2017
    Ärger über Hängepartie bei Lärmschutz an der A66 Ärger über Hängepartie bei Lärmschutz an der A66

    Kreisbeigeordneter Matthias Zach weiß beim Thema Lärmschutz entlang der A66 nicht mehr, „ob wir hier im Kreis von zwei Staatssekretären gerade mit einem vorgezogenen Fastnachtsscherz veräppelt werden oder ob wir sie noch ernst nehmen können“. Grund für seine Verärgerung ist das lange Warten auf neue lärmmindernde Wände auf dem Brückenabschnitt zwischen Bad Soden und Ahl, die vor Ort im Main-Kinzig-Kreis versprochen worden waren. Ob diese Wände nun aber überhaupt kommen, soll nun zunächst an einem Runden Tisch besprochen werden.

  • 08.11.2017
    Aktionen zum Tag der Herzgesundheit Aktionen zum Tag der Herzgesundheit

    Die Deutsche Herzstiftung hat die Diagnose und die Therapie der Herzinsuffizienz in den Mittelpunkt der diesjährigen Herzwochen gestellt, die unter dem Motto „Das schwache Herz“ stehen und bundesweit vom 1. bis 30. November stattfinden.

  • 08.11.2017
    Tablets für die Tourist-Info in Gelnhausen Tablets für die Tourist-Info in Gelnhausen

    Seit einigen Monaten gibt es die Möglichkeit sich spielerisch und interaktiv auf einer etwas anderen Art durch die Stadtgeschichte Gelnhausens zu bewegen. Ausgestattet mit einem Tablet, einer Tasche, die prall gefüllt ist mit diversen Hilfsmitteln, begibt sich der Besucher mit Hilfe von zu knackenden Geheimcodes auf die Gassen der mittelalterlichen Stadt. Das interaktive Kobold-Spiel „Gelnhusana magica“, das die kreativen Mitarbeiterinnen der Tourist-Info Gelnhausen unter der Regie von deren Leiterin Simone Grünewald in Zusammenarbeit mit den Betreibern des Escape Rooms „Nexus Exit“ entwickelten, werde sehr gut angenommen.

  • 07.11.2017
    Brüder-Grimm-Lauf: Landrat Stolz dankt Organisatoren Brüder-Grimm-Lauf: Landrat Stolz dankt Organisatoren

    Während einer kleinen Feier in der Gaststätte „Zum Bogen“ in Gründau-Rothenbergen bedankte sich Landrat Thorsten Stolz bei den ehrenamtlichen Organisatoren für ihre Unterstützung beim 33. Brüder-Grimm-Lauf. Die Fachgruppe Sport des Main-Kinzig-Kreises hatte die Gruppe eingeladen. „Ohne das ehrenamtliche Engagement wäre die Durchführung des Brüder-Grimm-Laufs nicht möglich. Ein ehrenamtliches Organisationsteam unterstützt die Kreisverwaltung bei der Organisation der Veranstaltung und koordiniert die Helferinnen und Helfer vor Ort“, sagte der Landrat und bedankte sich bei den Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz.

  • 07.11.2017
    Simmler übergibt Zuschuss an die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Main-Kinzig Simmler übergibt Zuschuss an die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Main-Kinzig

    Der Arbeitskreis der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Main-Kinzig (HGON) mit Sitz in Rodenbach setzt sich für den Arten- und Biotopschutz sowie für den Schutz und Erhalt von Lebensräumen ein. Dabei sind die Aufgaben vielfältig. Vor einigen Tagen war Arbeitskreissprecher Andreas Höfler im Main-Kinzig-Forum zu Gast bei der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler und Bernd Leutnant vom Amt für Umwelt, Naturschutz und Ländlicher Raum.

  • 06.11.2017
    Adventskalender für einen guten Zweck Adventskalender für einen guten Zweck

    Für fünf Euro gibt es den Adventskalender des Lionsclub Main Kinzig Internkontinental jetzt auch im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums. „Das Projekt des Lionsclubs unterstützen auch wir sehr gerne“, so Landrat Thorsten Stolz. Der Erlös des Benefiz-Adventskalenders kommt unterschiedlichen Kinder- und Jugendprojekten im Main-Kinzig-Kreis zu Gute.

  • 03.11.2017
    Landrat stellt Haushalt 2018 im Kreistag vor Landrat stellt Haushalt 2018 im Kreistag vor

    Einen Haushaltsentwurf „mit klaren Zielsetzungen und hervorragenden Aussichten“ hat Landrat Thorsten Stolz am Freitag (03.11.) im Kreistag eingebracht. Mit dem weiteren Abbau der Schulden, umfangreichen Investitionen in die Infrastruktur und einer spürbaren Entlastung der Kommunen liefert das umfangreiche Zahlenwerk den wiederholt angekündigten finanzpolitischen Dreiklang. Unter dem Strich sei zudem für 2018 ein Überschuss von rund 24,5 Millionen Euro zu erwarten. „Der Haushalt 2018 ist ein Spiegelbild der guten Rahmenbedingungen im Allgemeinen und der sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung des Main-Kinzig-Kreises im Besonderen“, so der Finanzdezernent bei der Einbringung.

    Damit erwirtschaftet der Main-Kinzig-Kreis dann im fünften Jahr in Folge einen deutlichen Überschuss. Diese erfreuliche Serie begann 2014 zunächst mit einem geringen Plus von knapp einer Million Euro. Am Ende des Folgejahres waren dann bereits rund 6,3 Millionen Euro übrig, obwohl der Kreis kurzfristig eine Sanierungsoffensive für Schulen, Straßen, die Alten- und Pflegezentren sowie das Hospiz in Gelnhausen in Höhe von rund 8,1 Millionen Euro aufgelegt hatte.

  • 02.11.2017
    Gebührenfreie Kindergärten dürfen Kommunen nicht belasten Gebührenfreie Kindergärten dürfen Kommunen nicht belasten

    Landrat Thorsten Stolz hat die hessische Landesregierung aufgefordert, die bevorstehende Gebührenfreiheit für Kindergärten mit eigenen Finanzmitteln des Landes Hessen zu tragen und nicht einmal mehr mit Mitteln der Städte, Gemeinden und Landkreise. Er hoffe sehr, dass in Wiesbaden vor der entsprechenden Beschlussfassung im Sinne der Städte und Gemeinden nachgebessert werde. „Diese Entlastung für Eltern ist eine gut Sache, aber die Finanzierung darf nicht auf den Schultern der Städte und Gemeinden erfolgen“, fordert er. Denn nach jetzigem Stand soll die Beitragsfreiheit alleine in 2018 und 2019 mit insgesamt 268 Millionen Euro aus dem Kommunalen Finanzausgleich abgedeckt werden.

  • 30.10.2017
    Preis für LebMal-Club, Tischlein Deck Dich und Tanja Gethöffer Preis für LebMal-Club, Tischlein Deck Dich und Tanja Gethöffer

    Der mit 7.000 Euro dotierte Preis für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Main-Kinzig-Kreis wird in diesem Jahr dreigeteilt. Er geht an den LebMal-Club Gelnhausen, den Verein Tischlein Deck Dich aus Maintal-Dörnigheim sowie an Tanja Getthöffer, Vorsitzende des Vereins Eltern medizingeschädigter Kinder. Einer entsprechenden Empfehlung des Ausschusses Soziales, Familien, Senioren und Demografie folgte nun der Kreisausschuss. Die Preisverleihung findet am Montag, 4. Dezember, um 17 Uhr im Main-Kinzig-Forum statt.

  • 27.10.2017
    Landrat Stolz am Tag der Bibliotheken zu Gast in Rodenbach Landrat Stolz am Tag der Bibliotheken zu Gast in Rodenbach

    Kreis stellt 4.200 Euro für Anschaffung von Kinder- und Jugendliteratur zur Verfügung

    Laut der aktuellen Kinder-Medienstudie sehen 77 Prozent der Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren in Deutschland täglich fern, nur 15 Prozent lesen täglich in ihrer Freizeit. Lesen ist jedoch eine Schlüsselkompetenz, um in unserer multimedialen Welt zu bestehen und eine wichtige Voraussetzung um an Bildung teilzuhaben. „Deshalb halte ich es für eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft, junge Menschen für das Lesen zu begeistern“, sagte Landrat Thorsten Stolz anlässlich eines Besuches im Bücher- und Medientreff der Gemeinde Rodenbach zum „Tag der Bibliotheken“ am 24. Oktober.

  • 26.10.2017
    "Ein gutes Stück heimischer Erinnerungskultur" "Ein gutes Stück heimischer Erinnerungskultur"

    69. Auflage des Bergwinkel-Boten Heimatkalenders in Schlüchtern vorgestellt

    Landrat Thorsten Stolz hat in Schlüchtern gemeinsam mit Schriftleiter Dr. Georg-Wilhelm Hanna, Norbert Griebel von der gleichnamigen Druckerei sowie Bürgermeister Matthias Möller (Schlüchtern) und Bürgermeister Carsten Ullrich (Sinntal) die 69. Ausgabe des Bergwinkel-Boten Heimatkalenders vorgestellt. Dabei dankte er vor allem den Autorinnen und Autoren, die wieder mit Begeisterung und Engagement daran mitgewirkt haben.

  • 18.10.2017
    Landrat Stolz zu Besuch auf der Kinzigtalsperre Landrat Stolz zu Besuch auf der Kinzigtalsperre

    Landrat Thorsten Stolz hat mit dem Geschäftsführer des Wasserverbands Main-Kinzig, Holger Scheffler, und Talsperrenwärter René Zuckrigl über die Vorbereitungen an der Kinzigtalsperre auf die Winterzeit gesprochen. Bei einem Besuch im Wärterturm und im Maschinenraum machte er sich ein Bild davon, wie derzeit in Ahl die Kapazitäten im Stausee vergrößert werden, bevor ab etwa Ende November die größeren Mengen an Wasser anfallen.

  • 18.10.2017
    Stolz ruft zur Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge auf Stolz ruft zur Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge auf

    Landrat Thorsten Stolz hat die Schirmherrschaft für die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Main-Kinzig-Kreis übernommen. Der Verein bittet vom 21. Oktober bis 26. November wieder bei den Bürgerinnen und Bürgern um finanzielle Unterstützung für seine Arbeit. Neben der Pflege und Betreuung von Kriegsgräbern widmet sich der Volksbund der Jugend- und Bildungsarbeit.

  • 17.10.2017
    Kommunalpolitiker und Bürgerbeauftragter Franz Elpelt ist gestorben Kommunalpolitiker und Bürgerbeauftragter Franz Elpelt ist gestorben

    Am frühen Dienstagmorgen ist der Kommunalpolitiker und langjährige Bürgerbeauftragte des Main-Kinzig-Kreises, Franz Elpelt (SPD), nach längerer Krankheit gestorben. Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Roßdorf hatte im Januar noch seinen 80. Geburtstag gefeiert und auch den Ehrenbrief des Landes Hessen erhalten. Landrat Thorsten Stolz beschreibt Franz Elpelt als ein „herausragende Beispiel für den selbstlosen Einsatz im Interesse seiner Mitmenschen“.

  • 17.10.2017
    Aufruf zur Ehrung der besten Sportler/innen Aufruf zur Ehrung der besten Sportler/innen

    Im kommenden Frühjahr steht erneut die Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Main-Kinzig-Kreises auf dem Programm. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung am 8. März 2018 laufen bereits. Wie in jedem Jahr rufen die Organisatoren im Vorfeld dazu auf, bis zum 15. Dezember die entsprechenden Bewerbungen einzureichen.

  • 16.10.2017
    Landrat Stolz zu Besuch bei „Naturimpuls“ Landrat Stolz zu Besuch bei „Naturimpuls“

    Landrat Thorsten Stolz hat Horst und Marga Eisenacher in Flörsbachtal einen Besuch abgestattet, die kürzlich ihr Unternehmen „Naturimpuls Persönlichkeitsentwicklung“ gegründet haben. Sie bieten in Lohrhaupten eine ganz unkonventionelle Herberge für Coachings, Gesprächsrunden und Kurse, die die Eheleute auch selbst organisieren und durchführen: in einem dafür umfunktionierten und heimelig ausgestatteten Wagen.

  • 13.10.2017
    Gut besuchte Impulsveranstaltung zu Marketingarbeit Gut besuchte Impulsveranstaltung zu Marketingarbeit

    Rund 40 Zuhörer, allesamt Geschäftsführer und Marketingverantwortliche aus kleinen und mittleren Unternehmen sowie von kommunalen Eigenbetrieben, haben den Impulsvortrag „Kleines Unternehmen – großes Marketing“ von Dipl.-Ing. Erik Dachselt besucht. In seiner Vortragsankündigung hatte Referent Dachselt versprochen, über die Analyse der Marketingkonstruktion eines Unternehmens mit Hilfe des von ihm selbst entwickelten „Marketing-Turm-Modells“ den notwendigen Überblick zu erlangen.

  • 13.10.2017
    Acht Kommunen äußern Interesse an Sommerbühne Acht Kommunen äußern Interesse an Sommerbühne

    Acht Kommunen des Main-Kinzig-Kreises haben ihr grundsätzliches Interesse geäußert, eine Sommerbühne innerhalb ihrer Gemarkungsgrenze zu errichten. Im einzelnen sind das Bad Orb, Bad Soden-Salmünster, Brachttal, Flörsbachtal, Gelnhausen, Jossgrund, Schlüchtern und Wächtersbach. Dies hat Landrat Thorsten Stolz mitgeteilt. Auf seine direkte Abfrage hatten diese Städte und Gemeinden aus den Altkreisen Gelnhausen und Schlüchtern positiv geantwortet.

  • 13.10.2017
    Jahrestagung des ZfR in Hailer: 500 Jahre Ortsgeschichte, 50 Jahre Vereinsgeschichte Jahrestagung des ZfR in Hailer: 500 Jahre Ortsgeschichte, 50 Jahre Vereinsgeschichte

    Das Zentrum für Regionalgeschichte veranstaltet seine Jahrestagung für die Geschichtsvereine im Main-Kinzig-Kreis diesmal in Gelnhausen-Hailer. Am Samstag, 28. Oktober, soll in der Jahnhalle, Jahnstraße 27, von 10 bis 17 Uhr der Blick auf 500 Jahre Geschichte von Meerholz/Hailer sowie 50 Jahre Geschichtsverein Meerholz/Hailer gelenkt werden. Jeder Geschichtsinteressierte ist eingeladen, an der Tagung teilzunehmen.

  • 12.10.2017
    Küchenschlacht Regional: Siegerköche von Lernfeld Landwirtschaft Küchenschlacht Regional: Siegerköche von Lernfeld Landwirtschaft

    Die regionalen Produkte standen zwar während des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart im Mittelpunkt, so auch bei dessen Abschluss mit traditioneller Küchenschlacht Regional im Spessart-Forum in Bad Soden-Salmünster. Viele der rund 50 Gäste waren aber auch „hungrig“ auf die Ergebnisse des Kochwettbewerbs: Als nach drei verkosteten Hauptgängen und drei Nachspeisen alle Bewertungszettel abgegeben und ausgewertet waren und Moderator Matthias Hackerschmied das Ergebnis verkündete, konnte das Gewinnerteam „Lernfeld Landwirtschaft“ sein Glück gar nicht fassen.

  • 12.10.2017
    Stolz: Enge Zusammenarbeit im Bereich Sport beibehalten Stolz: Enge Zusammenarbeit im Bereich Sport beibehalten

    Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler haben kürzlich im Main-Kinzig-Forum den Vorsitzenden des Sportkreises Main-Kinzig, Stefan Bahn empfangen. In der neuen Dezernatsverteilung im Main-Kinzig-Kreis hatte Thorsten Stolz den Bereich Sport von Susanne Simmler übernommen und nutzte nun die Gelegenheit, aktuelle sportpolitische Themen zu besprechen.

  • 12.10.2017
    Neue Ausstellung zeigt herausragende Pressefotografien Neue Ausstellung zeigt herausragende Pressefotografien

    Pressefotografen können den besonderen Moment festhalten und einem Artikel, einer Geschichte, ein Gesicht geben. Besonders herausragende Fotografien sind ab sofort im Main-Kinzig-Forum zu sehen. Die Landesverbände Hessen und Thüringen des Deutschen Journalisten-Verbandes stellen gemeinsam 80 Beiträge des Wettbewerbs „PresseFoto Hessen-Thüringen 2016“ aus, an dem sich 52 hauptberufliche Journalistinnen und Journalisten mit rund 500 Fotos beteiligt hatten.

  • 12.10.2017
    Made in Main-Kinzig: Schließsysteme aus Bad Orb überzeugen Made in Main-Kinzig: Schließsysteme aus Bad Orb überzeugen

    Seit inzwischen mehr als elf Jahren entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen „Lock Your World“ in Bad Orb hochmoderne Schließsysteme für die Industrie und auch für Privatpersonen. Die treibende Kraft für die erfolgreichen Ideen ist Gründerin und Geschäftsführerin Manuela Engel-Dahan, die jetzt auch Landrat Thorsten Stolz von den innovativen Produkten „Made in Main-Kinzig“ überzeugen konnte.

  • 10.10.2017
    Landrat Thorsten Stolz kündigt für den neuen Haushalt eine Senkung der Kreis- und Schulumlage an Landrat Thorsten Stolz kündigt für den neuen Haushalt eine Senkung der Kreis- und Schulumlage an

    Landrat und Finanzdezernent Thorsten Stolz plant für den nächsten Haushalt eine Senkung der Kreis- und Schulumlage. Dies hatte er am Montagvormittag den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Rahmen einer Kreisversammlung und am Abend den Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen im Rahmen eines interfraktionellen Gesprächs berichtet. „Der Haushalt für 2018 steht, die Rahmenbedingungen lassen eine weitere Entlastung der Städte und Gemeinden in Höhe von rund 15 Millionen Euro zu“, erklärte Stolz.

  • 09.10.2017
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 27. Oktober, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 09.10.2017
    Delegation aus Istra besucht Schulen im Kreis Delegation aus Istra besucht Schulen im Kreis

    Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Matthias Zach begleitete in diesen Tagen eine Delegation Deutschlehrerinnen aus Istra (Russland) bei ihren Besuchen in verschiedenen Schulen des Main-Kinzig-Kreises. Die acht Lehrerinnen waren auf Einladung der Freundschaftsinitiative Istra nach Deutschland gekommen.

  • 08.10.2017
    Main-Kinzig-Kreis trauert um Rainer Krätschmer Main-Kinzig-Kreis trauert um Rainer Krätschmer

    Der Main-Kinzig-Kreis trauert um Rainer Krätschmer. Der amtierende Kreistagsvorsitzende, langjährige Bürgermeister von Meerholz, Flörsbachtal und Wächtersbach, frühere SPD-Fraktionschef im Kreistag und einer der renommiertesten und erfahrensten Politiker des Kreises ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Landrat Thorsten Stolz hat den Angehörigen im Namen des Kreisausschusses sein tief empfundenes Mitgefühl ausgesprochen.

  • 06.10.2017
    LAS-Gruppe schaut sich Kreispolitik aus der Nähe an LAS-Gruppe schaut sich Kreispolitik aus der Nähe an

    Der jüngsten Sitzung des Kreistags lauschte eine größere Besuchergruppe aus Gründau: Rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts „Leben – Arbeit – Sprache“ (LAS) schauten sich die Arbeit des Kreisparlaments mal aus der Nähe an und befassten sich anschließend mit den darin behandelten Themen in ihrer Gruppe. Mit LAS wird Migranten im Main-Kinzig-Kreis eine berufliche Orientierung geboten, wobei auch das Kennenlernen deutscher Strukturen, Gesetze und Verfahren zum Unterricht gehören.

  • 06.10.2017
    Landrat Thorsten Stolz empfängt Delegation aus Istra Landrat Thorsten Stolz empfängt Delegation aus Istra

    Vor wenigen Tagen waren Deutschlehrerinnen aus der Partnerregion Istra zu Gast im Main-Kinzig-Forum. Landrat Thorsten Stolz empfing die Gäste aus Russland gemeinsam mit Kreisbeigeordneten und Schuldezernenten Matthias Zach. Er freute sich über deren Interesse am Bildungssystem im Kreis. Der Landrat nutzte auch die Gelegenheit eines fachlichen Austausches über die unterschiedlichen Schulformen in beiden Ländern.

  • 04.10.2017
    Lernfeld Landwirtschaft: Angehende Erzieher besuchen Hof Wurbs Lernfeld Landwirtschaft: Angehende Erzieher besuchen Hof Wurbs

    Eine Gruppe von angehenden Erzieherinnen und Erziehern der Hanauer Eugen-Kaiser-Schule haben den Obst- und Gemüsehof Wurbs besucht. Alexander Wurbs führte die gut 15 jungen Frauen und Männer über das Betriebsgelände in Klein-Auheim. Hintergrund des Besuchs ist das Projekt Lernfeld Landwirtschaft, mit dem in Zukunft wieder öfter Kindergruppen aus Kitas und Schulen landwirtschaftliche Betriebe im Kreisgebiet besuchen sollen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, eine der Initiatorinnen des Projekts, warb dafür direkt bei jenen, die ihre Ausbildung demnächst abschließen und dann selbst Betriebsbesichtigungen organisieren können.

  • 04.10.2017
    Vortrag: Kleines Unternehmen, großes Marketing Vortrag: Kleines Unternehmen, großes Marketing

    Marketing macht Spaß. Marketing ist wichtig. Marketing ist Chefsache. Aber wie wird es in kleinen, meist inhabergeführten Unternehmen „gemacht“, in denen es keine eigens dafür angestellten Spezialisten gibt? Dieses Thema wird am Mittwoch, 11. 10. 2017, von 18 bis etwa 20 Uhr im Main-Kinzig-Forum, Barbarossastraße 24, 63571 Gelnhausen, Raum A 01.125, in einem kostenfreien Mitmach-Impuls-Vortrag beleuchtet.

  • 04.10.2017
    Druckfrisches Gelnhäuser Heimatjahrbuch 2018 vorgestellt Druckfrisches Gelnhäuser Heimatjahrbuch 2018 vorgestellt

    Traditionell kurz vor dem Schelmenmarkt in Gelnhausen ist die neue Auflage des beliebten Gelnhäuser Heimatjahrbuches „Zwischen Vogelsberg und Spessart“ erschienen. Generalthema ist in diesem Jahr „Das Ende des Ersten Weltkrieges und seine Auswirkungen auf unsere Region“. Das Titelbild mit dem „Wachkommando Meerholz“ ist passend dazu ausgewählt. 44 Autorinnen und Autoren haben ihr Wissen um die Heimatgeschichte in dem Buch untergebracht.

  • 04.10.2017
    Geschmacksfestival: Markt und Erlebnistag am Wochenende Geschmacksfestival: Markt und Erlebnistag am Wochenende

    Viel zu erleben gibt es auch am letzten Wochenende des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart. Der Erzeugermarkt in Gelnhausen bietet am Samstag, 7. Oktober, Gutes und Schmackhaftes aus der Region, der Franzehof in Birstein-Mauswinkel lädt für Sonntag, 8. Oktober, auf sein Gelände ein. Den Abschluss der Herbst-Auflage des Geschmacksfestivals bildet am kommenden Montag, 9. Oktober, die Küchenschlacht Regional im Spessartforum in Bad Soden-Salmünster.

  • 02.10.2017
    Meinungsaustausch der Kommunen und Bürgerinitiativen gegen Fluglärm Meinungsaustausch der Kommunen und Bürgerinitiativen gegen Fluglärm
    Verringerung des Fluglärms steht in der Kreispolitik weiterhin ganz oben auf der Agenda. „Uns erreichen immer wieder Beschwerden und Hinweise über nachweislichen Störungen und Belastungen“, berichtet Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmer im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Bürgerinitiativen und Kommunen. Als neue Mitglieder in der Runde begrüßte sie die neue Leiterin des Amtes für Umwelt, Naturschutz und ländlichen Raum, Katrin Hess, sowie Anja Zeller als Beauftragte der Stadt Hanau.

    ">

    Die Verringerung des Fluglärms steht in der Kreispolitik weiterhin ganz oben auf der Agenda. „Uns erreichen immer wieder Beschwerden und Hinweise über nachweislichen Störungen und Belastungen“, berichtet Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmer im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Bürgerinitiativen und Kommunen. Als neue Mitglieder in der Runde begrüßte sie die neue Leiterin des Amtes für Umwelt, Naturschutz und ländlichen Raum, Katrin Hess, sowie Anja Zeller als Beauftragte der Stadt Hanau.

  • 29.09.2017
    KiSS-Siegel: 7.400 Erzieherinnen und Erzieher sind zertifiziert KiSS-Siegel: 7.400 Erzieherinnen und Erzieher sind zertifiziert

    Vor wenigen Tagen erhielten 22 weitere Kindertagesstätten aus dem Main-Kinzig-Kreis das Siegel für ein erfolgreiches Kindersprachscreening (KiSS). Das Projekt wurde 2009 in Hessen und im Main-Kinzig-Kreis eingeführt. Bei dem Kinder im Alter von vier bis viereinhalb Jahren auf ihren Sprachstand überprüft werden. „Die Verständigungsmöglichkeit ist Grundlage für die Einbindung des Menschen in die Gesellschaft, in sein soziales und kulturelles Umfeld“, sagte Kreisbeigeordneter Matthias Zach während einer Feierstunde zur Verleihung der Siegel.

  • 29.09.2017
    42 Computer für Förder- und Betreuungsvereine 42 Computer für Förder- und Betreuungsvereine

    Landrat Thorsten Stolz, Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Matthias Zach sowie Bernd Schneider, Geschäftsführer der Kreiswerke Main-Kinzig, übergaben vor wenigen Tagen an Mitglieder einiger Betreuungs- und Fördervereine gebrauchte, aber noch einwandfrei funktionierende Computer. „Ideal für die Hausaufgabenbetreuung“, sagte Matthias Zach während der Übergabe.

  • 28.09.2017
    Kulturpreis geht an Angermann, Malkemus und Schwade Kulturpreis geht an Angermann, Malkemus und Schwade

    Die Kulturpreisjury des Main-Kinzig-Kreises hat die diesjährigen Kulturpreisträger ermittelt. Das 15-köpfige Gremium um den Vorsitzenden Prof. Dr. Heinz Schilling hatte aus insgesamt 20 eingereichten Vorschlägen eine Auswahl zu treffen. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an die Künstler Erhard Angermann (Hanau) und Wilhelm Malkemus (Wächtersbach) sowie an den Musiker Franz-Josef Schwade (Sinntal). Der Verein „Wilde Kultur Birstein“ erhält einen Sonderpreis. Die feierliche Kulturpreisverleihung wird am 16. November um 19 Uhr im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums stattfinden.

  • 28.09.2017
    Kreisspitze solidarisch mit Honeywell-Belegschaft Kreisspitze solidarisch mit Honeywell-Belegschaft

    Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Matthias Zach haben den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Firma Honeywell am Standort Maintal ihre Solidarität ausgesprochen. Vor der nächsten Verhandlungsrunde über die Zukunft des Standorts an diesem Freitag (29.9.) betonen sie die Bedeutung der mehr als 100 Arbeitsplätze, die in Maintal bedroht sind.

  • 28.09.2017
    Kreis und Stadt besichtigen neue Rettungswache in Maintal Kreis und Stadt besichtigen neue Rettungswache in Maintal

    An der Edisonstraße in Maintal entsteht in den nächsten Monaten eine Art „Blaulicht-Zentrale“: Neben der Polizeistation Maintal zieht dort auch das Deutsche Rote Kreuz ein. Bis beide von dort aus ihre Einsätze bestreiten, müssen allerdings noch eine Reihe von Bauarbeiten durchgeführt werden. Der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Maintal beteiligen sich an den Baukosten für die Rotkreuzwache mit je 145.000 Euro und damit zu gut der Hälfte an der geplanten Investitionssumme.

  • 28.09.2017
    Viele Veranstaltungen zur Woche der Seelischen Gesundheit Viele Veranstaltungen zur Woche der Seelischen Gesundheit

    Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Aktionsbündnis für Seelische Gesundheit im Main-Kinzig-Kreis an der bundesweiten Aktionswoche. Diese beginnt am Montag, 9. Oktober, und endet am Sonntag, 15. Oktober. Das Ziel der Aktionswoche ist es, mit einem bunten und informativen Programm über psychische Krankheiten aufzuklären und einen offenen Dialog mit möglichst vielen Menschen zu führen. Die Entstigmatisierung und die bessere Integration psychisch erkrankter Menschen in die Gemeinschaft sollen im Vordergrund stehen.

  • 28.09.2017
    Gesundheitsdezernent Matthias Zach empfiehlt jährliche Grippeschutzimpfung Gesundheitsdezernent Matthias Zach empfiehlt jährliche Grippeschutzimpfung

    Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent Matthias Zach empfiehlt auch für diesen Winter erneut die bewährte Grippeschutzimpfung. Geimpft werden sollen alle Personen, die durch eine Virusgrippe besonders gefährdet werden könnten. Das betrifft insbesondere Männer und Frauen ab dem 60. Lebensjahr sowie Schwangere ab dem 4. Schwangerschaftsmonat, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab dem 1. Schwangerschaftsmonat.

  • 28.09.2017
    Theaterstück „Am Horizont“ zum Welt-Alzheimer-Tag Theaterstück „Am Horizont“ zum Welt-Alzheimer-Tag

    „Das Thema verlangt Wissen, Bewusstsein und eine gewisse innere Haltung“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler während einer Veranstaltung zum Welt-Alzheimer-Tag im Main-Kinzig-Forum. Eingeladen hatte dazu die Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand eine Theateraufführung zu diesem Thema vom Skyline Kinder- und Jugendtheater Frankfurt.

  • 27.09.2017
    Landrat Thorsten Stolz zieht Bilanz seiner ersten 100 Arbeitstage Landrat Thorsten Stolz zieht Bilanz seiner ersten 100 Arbeitstage

    Die ersten 100 Tage der Amtszeit von Landrat Thorsten Stolz waren geprägt von finanzpolitischen Weichenstellungen und zahlreichen Antrittsbesuchen. Bereits in den ersten Wochen in seiner neuen Funktion hat er den langfristigen Schuldenabbau, die Stärkung der Infrastruktur sowie die Entlastung der Kommunen als „Eckpfeiler der Haushalts- und Finanzpolitik der kommenden Jahre“ definiert und eingeleitet.

  • 27.09.2017
    Kreisspitze tauscht sich mit Kreishandwerkerschaften aus Kreisspitze tauscht sich mit Kreishandwerkerschaften aus

    Regelmäßig treffen sich die Kreisspitze und die Kreishandwerkerschaften zum Austausch über aktuelle Themen aus der Kreispolitik und zum Handwerk. Für Landrat Thorsten Stolz bedeutete das jüngste Treffen die Premiere in der Runde. „Diese Gesprächsrunden sind eine gute Tradition, die wir als Kreisspitze gerne nahtlos fortsetzen wollen“, erklärte Stolz, der zusammen mit Erster Kreisbeigeordneter Susanne Simmler und Kreisbeigeordnetem Matthias Zach in die Räume der Kreishandwerkerschaft Hanau gekommen war, ebenso wie die Vertreter der Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern um Kreishandwerksmeister Joachim Wagner und Geschäftsführer Klaus Zeller.

  • 27.09.2017
    Brückenschule erhält drei neue Klassenräume Brückenschule erhält drei neue Klassenräume

    Der Kreisbeigeordnete Matthias Zach, die Roßdorfer Brückenschulgemeinde sowie Vertreter von Stadt und Kreis haben offiziell die drei neuen Klassenräume an der Grundschule in Bruchköbel eingeweiht. Die mobilen Raumlösungen wurden über die Sommerferien aufgestellt und werden bereits seit Beginn des Schuljahres zum Unterrichten genutzt. Nun zogen noch einmal alle Beteiligten zufrieden Bilanz. „Sie haben für die Brückenschule die richtige Entscheidung getroffen“, lobte Schulleiterin Edith Köppel den zuständigen Schuldezernenten Zach.

  • 27.09.2017
    Spende für Dörnigheimer Kinderchor Spende für Dörnigheimer Kinderchor

    Landrat Thorsten Stolz hat dem Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde Dörnigheim eine Spende des Kreises überreicht. Damit unterstützt der Main-Kinzig-Kreis die Gruppe, die mit ihrem vielbeachteten Stück „Apocaluther“ in diesem Jahr unter anderem in Magdeburg aufgetreten sind. „Die Jugendarbeit in der Dörnigheimer Gemeinde trägt reiche Früchte, wie man sieht. So viel Engagement hat es verdient, dass wir einspringen, wenn Hilfe nötig ist“, erklärte Stolz.

  • 27.09.2017
    Landrat Thorsten Stolz besucht Firma Weisgerber Landrat Thorsten Stolz besucht Firma Weisgerber

    Bei dem Entsorgungsfachbetrieb Weisgerber Umweltservice GmbH in Wächtersbach handelt es sich um einen Familienbetrieb, der bereits in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts vom Vater des Inhabers Udo Weisgerber gegründet wurde. Zu dieser Zeit war der Betrieb noch im Heimatort Udenhain angesiedelt und im Bereich der Hausmüllentsorgung tätig. „Trotz des harten Konkurrenzkampfes behaupten wir uns bei vielen Ausschreibungen und erweitern unser Tagesgeschäft“, berichtet der Geschäftsführer in einem Gespräch mit Landrat Thorsten Stolz.

  • 25.09.2017
    Geschmacksfestival macht unter anderem bei Schäferei Krauthan Station Geschmacksfestival macht unter anderem bei Schäferei Krauthan Station

    Die Herbst-Auflage des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart läuft. Am kommenden Sonntag, 1. Oktober, lässt sich dabei richtig gut frühstücken und feiern. Nebenbei haben Kinder noch die Gelegenheit, Tiere zu bestaunen.

  • 25.09.2017
    Märchenhafter Tag der Bibliotheken: Zach liest vor Märchenhafter Tag der Bibliotheken: Zach liest vor

    Bereits zum siebenten Mal beteiligte sich die Weitzelbücherei in Schlüchtern am deutschlandweiten Tag der Bibliotheken. Dieser wurde 1995 von Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen und seitdem veranstalten die Bibliotheken besondere Aktivitäten, die auf ihre Rolle als Vermittler von Wissen und Informationen und als kulturelle Einrichtungen auf sich aufmerksam machen. Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Matthias Zach begrüßte am vergangenen Mittwoch in der Weitzelbücherei zahlreiche Schulkinder aus den Schulen in Schlüchtern zu einer Märchenstunde.

  • 25.09.2017
    Neue Mensa für die Mittelpunktschule in Sterbfritz Neue Mensa für die Mittelpunktschule in Sterbfritz

    Vor wenigen Tagen feierte die Mittelpunktschule Kinzigquelle in Sinntal-Sterbfritz mit einem großen Schulfest den 50. Jahrestag. Ein weiterer Grund zum Feiern war die Einweihung der Mensa. Zurzeit sind es 104 Schülerinnen und Schüler die die Mittelpunktschule „Kinzigquelle“ besuchen und weitere 66 die an der dort integrierten Sprachheilschule unterrichtet werden. Seit 15 Jahren befindet sich die Förderschule unter dem gleichen Dach.

  • 25.09.2017
    Besuch aus Nicaragua: Wasserversorgung thematisiert Besuch aus Nicaragua: Wasserversorgung thematisiert

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler begrüßte vor wenigen Tagen im Namen der Kreisspitze eine Delegation der nicaraguanischen Partnerschule „Instituto Nacional Diriangen Diriamba“ im Main-Kinzig-Forum. „Internationale Partnerschaften sind für das Verständnis für andere Kulturen sehr wichtig. Insbesondere leben sie davon, dass die Menschen der jeweiligen Länder zueinander finden, ganz besonders die jungen Menschen“, betonte Susanne Simmler in ihren Grußworten.

  • 22.09.2017
    Landrat Thorsten Stolz drückt Gründauer Firma die Daumen Landrat Thorsten Stolz drückt Gründauer Firma die Daumen

    Landrat Thorsten Stolz hat sich erfreut gezeigt, dass sich unter den neun Finalisten für den Hessischen Gründerpreis auch ein Unternehmen aus dem Main-Kinzig-Kreis befindet. Am Freitag (22.9.) hatten die Veranstalter der Gründertage Hessen die Liste derer bekanntgegeben, die am 1. November im Darmstadt in drei Kategorien um den Titel kämpfen und werben, darunter die Gründauer OPTOcomm GmbH, eine Fachfirma im Bereich Mess- und Schienentechnik.

  • 21.09.2017
    Ausbau K904: Kreisspitze widerlegt Vorwürfe aus Gelnhausen Ausbau K904: Kreisspitze widerlegt Vorwürfe aus Gelnhausen

    Landrat Thorsten Stolz und Verkehrsdezernent Matthias Zach zeigen sich überrascht, mit welcher Schärfe der Vorsitzende des Gelnhäuser Bauausschusses, Bodo Delhey, die Diskussion um die Brücke an der Kreisstraße K 904 anfeuert. So sei der geäußerte Vorwurf, aus dem Landratsamt würden „alternative Fakten“ verbreitet, in keiner Weise zu rechtfertigen.

  • 21.09.2017
    Orientierungstage zu Kindertagespflege Orientierungstage zu Kindertagespflege

    Zu Orientierungstagen für einen möglichen Einstieg in eine Kindertagespflege-Tätigkeit lädt der Main-Kinzig-Kreis ein. Im Angebot der Kinderbetreuung ist Kindertagespflege nicht mehr wegzudenken. Die familienähnliche Betreuungsform bietet vor allem für Kinder unter drei Jahren Vorteile wie flexible Betreuungszeiten, private, häusliche Atmosphäre, kleine familiäre Gruppen und die individuelle Betreuung und Förderung durch eine feste Bezugsperson. Kindertagespflegepersonen kommen dem gesetzlichen vorgeschriebenen Bildungsauftrag in Form von frühkindlicher Förderung, als auch der sprachlichen, emotionalen, sozialen und körperlichen Entwicklungsförderung nach. Ein Einstieg in die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson ist über eine Grundqualifizierung des Main-Kinzig-Kreises möglich, die nächste beginnt im November. Dafür sind im Vorfeld ein persönliches Gespräch im Jugendamt und der Besuch eines Orientierungstages nötig. Diese finden am Dienstag, 10. Oktober, und Dienstag, 7. November, statt. Anmeldungen hierfür laufen online über die Internetseite der Bildungspartner Main-Kinzig, www.bildungspartner-mk.de, unter Kurssuche: „Orientierungstag“.

  • 21.09.2017
    Kampf dem Zucker im Frühstück Kampf dem Zucker im Frühstück

    „Tag der Zahngesundheit“: Zach zeichnet zwölf Betreuungseinrichtungen aus

    Kreisbeigeordneter Matthias Zach hat zwölf Kindertagesstätten als „rundum mundgesunde Einrichtungen“ ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde im Main-Kinzig-Forum verlieh er neun Einrichtungen ihr neuerliches Zertifikat, drei hatten sich zum ersten Mal zertifizieren lassen. „Die Folgen von zu viel Zucker sind uns allen klar. Deshalb haben wir im Kreis sehr früh den Kampf für ein ausgewogenes Frühstück und gesunde Brotdosen-Snacks von Kindern aufgenommen“, blickte der Gesundheitsdezernent am „Tag der Zahngesundheit“ zurück. Daher könne man nun einer ganzen Reihe von Kindertagesstätten, Krippen und Kindergärten bereits zum wiederholten Mal die Zertifikate übergeben.

  • 21.09.2017
    Delegation aus dem MKK beim Erntedankfest in Lublin Delegation aus dem MKK beim Erntedankfest in Lublin

    Seit vielen Jahren unterhält der Main-Kinzig Kreis freundschaftliche Beziehungen zum Kreis Lublin in Polen. Dabei stehen der Jugendaustausch und Partnerschaften zwischen den Schulen im Mittelpunkt, aber auch Kontakte im Bereich der Feuerwehren werden gepflegt. Darüber hinaus hat sich aus dem Besuch des Erntedankfestes in Lublin eine Tradition entwickelt. So weilte auch vor wenigen Tagen eine Delegation aus dem Main-Kinzig-Kreis auf Einladung des Landrates Pavel Pikula zu diesem Fest in Polen. Das Erntedankfest zählt zu den wichtigsten Ereignissen im Jahreskalender in Lublin.

  • 20.09.2017
    Lernfeld Landwirtschaft: Wurbs ist Partnerbetrieb Lernfeld Landwirtschaft: Wurbs ist Partnerbetrieb
    „Lernfeld Landwirtschaft“ ausgezeichnet. „Wir wollen Kindern und Jugendlichen durch Besuche auf Höfen und in Betrieben zeigen, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie viel Arbeit dahintersteckt. Dazu brauchen wir Partnerbetriebe, die ihre Tore öffnen und den jungen Menschen diese wertvollen Einblicke gewähren“, erklärte Susanne Simmler bei der Übergabe einer Plakette, die das Familienunternehmen Wurbs nun als Partnerbetrieb ausweist.

    ">

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat den Obst- und Gemüsehof Wurbs in Hanau-Klein-Auheim offiziell als ersten Partnerbetrieb des Projekts „Lernfeld Landwirtschaft“ ausgezeichnet. „Wir wollen Kindern und Jugendlichen durch Besuche auf Höfen und in Betrieben zeigen, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie viel Arbeit dahintersteckt. Dazu brauchen wir Partnerbetriebe, die ihre Tore öffnen und den jungen Menschen diese wertvollen Einblicke gewähren“, erklärte Susanne Simmler bei der Übergabe einer Plakette, die das Familienunternehmen Wurbs nun als Partnerbetrieb ausweist.

  • 19.09.2017
    Waldkunst von Faxe Müller am Spessartboden findet viele Bewunderer Waldkunst von Faxe Müller am Spessartboden findet viele Bewunderer

    Im Wald stößt der aufmerksame Wanderer immer wieder auf Zeichen und Markierungen an den Bäumen. In der Regel sind es Hinweise der Forstverwaltung im Rahmen der Nutzung der Bäume. Solche Symbole haben den Künstler Faxe M. Müller nun zu seinem dritten Waldkunstwerk am Spessartbogen inspiriert. Am Wochenende wurden bei Schlüchtern-Hohenzell die „Wegzeichenformel“ nun feierlich eingeweiht.

  • 20.09.2017
    Regionales Geschmacksfestival: Marktzeit in Schlüchtern und Steinau Regionales Geschmacksfestival: Marktzeit in Schlüchtern und Steinau

    Das Regionale Geschmacksfestival Kinzigtal & Spessart steht am kommenden Wochenende ganz im Zeichen von herbstlichen Märkten. In Schlüchtern lädt der Feierabendmarkt schon am Freitag die Besucherinnen und Besucher zu einem Einkaufsbummel ein, am Sonntag lockt der Marjosser Hoftag Alt und Jung in den Bergwinkel.

  • 19.09.2017
    Zach: Großturnhalle in Birstein Zach: Großturnhalle in Birstein

    Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Matthias Zach erklärt im Hinblick auf die Forderung der Freien Wähler Main-Kinzig, die Birsteiner Großturnhalle bald zu sanieren, dass er immer zu seinem Wort stehe und sich auch in diesem Fall für eine zeitnahe Sanierung der Sporthalle eingesetzt habe. „Mit der neuen Mensa an der Schule in Birstein war für den Main-Kinzig-Kreis und mich als Schuldezernenten klar, dass nun die Großsporthalle in den Blickwinkel rückt“, erklärt Matthias Zach.

  • 19.09.2017
    Märchen mit Herz: Treffpunkt Bibliothek Märchen mit Herz: Treffpunkt Bibliothek

    Kreisbeigeordneter Matthias Zach freut sich, ankündigen zu können, dass bereits zum siebten Mal in der Weitzelbücherei in Schlüchtern ein Märchenabend für Erwachsene stattfindet. Am kommenden Donnerstag, 21. September, lädt der Main-Kinzig-Kreis gemeinsam mit der Weitzelbücherei unter dem Motto „Treffpunkt Bibliothek“ ein. Die Steinauer Märchenerzählerin Margot Dernesch wird unter der Überschrift „Märchen mit Herz“ eintauchen in die phantasievolle Welt der Märchen. Einlass wird ab 19 Uhr sein, die Märchen werden ab 19:30 erzählt, der Eintritt ist frei. Anmeldungen für die Veranstaltung werden telefonisch unter 06661 747190 entgegen genommen.

  • 19.09.2017
    Vorstellung der landesweiten Ehrenamtssuchmaschine Vorstellung der landesweiten Ehrenamtssuchmaschine

    Die Ehrenamtssuchmaschine ist seit ihrer Einführung im Jahr 2010 bei der Vermittlung ehrenamtlichen Engagements in Hessen nicht mehr wegzudenken. Inzwischen wurde sie angepasst und neu strukturiert. Vor wenigen Tagen waren Vertreter des Landes Hessen im Main-Kinzig-Forum zu Gast und stellten zahlreichen Interessierten die Neuerungen und Handhabung der Ehrenamtssuchmaschine vor.

  • 18.09.2017
    Gebietsagrarausschuss tagt bei Imkerei Ullmann Gebietsagrarausschuss tagt bei Imkerei Ullmann

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Imkern im Main-Kinzig-Kreis gewürdigt. „Es gibt leider immer noch das weitverbreitete Vorurteil in der Bevölkerung, dass die Arbeit von Landwirten und jene von Bienenfreunden schwer miteinander zu vereinbaren sei. Dabei haben die gemeinsamen Initiativen im Kreis doch gezeigt, wie ein Miteinander funktionieren kann“, sagte die Umweltdezernentin in einer Sitzung des Gebietsagrarausschusses bei der Imkerei Ullmann in Erlensee.

  • 15.09.2017
    Landrat Thorsten Stolz begrüßt Fachoberschulpraktikanten Landrat Thorsten Stolz begrüßt Fachoberschulpraktikanten

    Landrat Thorsten Stolz begrüßte elf Fachoberschüler und Fachoberschülerinnen als Jahrespraktikanten beim Main-Kinzig-Kreis. Die Jahrespraktikanten kommen aus allen Teilen des Kreises. Im ersten der beiden Fachoberschuljahre absolvieren sie drei Tage pro Woche ihr Praktikum und an den restlichen Tagen nehmen sie am Unterricht in ihrer jeweiligen Schule teil. Im zweiten Jahr sind sie durchgängig an der Schule.

  • 15.09.2017
    Simmler dankt Verbänden und Vereinen der sozialen Arbeit Simmler dankt Verbänden und Vereinen der sozialen Arbeit

    „Uns verbinden gemeinsame Werte und Ziele sowie das gemeinsame Bemühen, Not und Hilfebedürftigkeit zu beseitigen“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Im Rahmen einer Feierstunde bedankte sich die Sozialdezernentin bei den Vertretern von mehr als 40 Wohlfahrtsverbänden, gemeinnützigen Vereinen und Selbsthilfegruppen. Alle hatten im Vorfeld vom Main-Kinzig-Kreis Zuschüsse für das laufende Kalenderjahr erhalten.

  • 13.09.2017
    Kreisausschuss verabschiedet Manfred Jünemann Kreisausschuss verabschiedet Manfred Jünemann

    In der Sitzung des Kreisausschusses am Dienstag, 12. September, wurde das langjährige Mitglied Manfred Jünemann (Grüne) verabschiedet. In seiner Ansprache blickte Landrat Thorsten Stolz auf das fast 20jährige politische Engagement des ehemaligen Diplom-Rechtspflegers zurück. In der kurzen gemeinsamen Dienstzeit habe er den ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten „als sachlichen und überlegten Kollegen“ kennen gelernt.

  • 14.09.2017
    Woche der Wiederbelebung vom 18. bis 24. September Woche der Wiederbelebung vom 18. bis 24. September

    Unter dem Motto „Ein Leben retten.100 Pro Reanimation“ findet seit fünf Jahren im September eine Aktionswoche statt, mit der bundesweit auf die lebensrettende Bedeutung der Herzdruckmassage hingewiesen wird. Nach wie vor erleiden viele Menschen bleibende Schäden durch einen Kreislaufstillstand, weil die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes nicht durch diese einfache Maßnahme überbrückt wird. Das liegt daran, dass die Nervenzellen im Gehirn bereits nach dreiminütiger Unterbrechung der Energiezufuhr unwiederbringlich absterben.

  • 12.09.2017
    Umweltpreis geht an Jugendwaldheim und NABU Mernes Umweltpreis geht an Jugendwaldheim und NABU Mernes

    Der Umweltpreis 2017 geht zu gleichen Teilen an das Erste Hessische Jugendwaldheim Hasselroth sowie die NABU-Ortsgruppe Mernes, stellvertretend für die Arbeit des Naturschutzbunds Deutschland (NABU) im gesamten Kreisgebiet. Dieser Empfehlung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft hat der Kreisausschuss am Dienstag (12.9.) zugestimmt.

  • 11.09.2017
    Kreistag soll über Einrichtung eines Präventionsrates beschließen Kreistag soll über Einrichtung eines Präventionsrates beschließen

    Der Kreisausschuss hat vor einigen Tagen in seiner turnusmäßigen Sitzung der Gründung eines Präventionsrates zugestimmt. Die entsprechende Vorlage inklusive einer Geschäftsordnung für das neue Gremium soll nun der Kreistag in seiner kommenden Sitzung am 29. September beraten.

  • 11.09.2017
    Tag des offenen Denkmals im „Vogelsberger Dom“ eröffnet Tag des offenen Denkmals im „Vogelsberger Dom“ eröffnet

    Der so genannte „Vogelsberger Dom“ war in diesem Jahr der würdige Schauplatz für die Eröffnung zum Tag des offenen Denkmals im Main-Kinzig-Kreis. In der Evangelischen Kirche im Birsteiner Ortsteil Unterreichenbach würdigte die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler die vielfältigen Verdienste von Vereinen, Initiativen und Privatpersonen bei der Erhaltung wertvoller Kulturgüter und „architektonischer Zeitzeugen“.

  • 11.09.2017
    „SOwieDAheim“: Neue Schulung beginnt „SOwieDAheim“: Neue Schulung beginnt

    Für das Erfolgsmodell häuslicher Tagespflege im Main-Kinzig-Kreis, „SOwieDAheim“ werden weitere Unterstützerinnen und Unterstützer gesucht. „Mit diesem Programm entlasten wir pflegende Angehörige, und dieses Angebote möchten wir in möglichst allen Teilen des Kreises ausbauen“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Eine Schulung für alle Interessierten findet ab Freitag, 13. Oktober, statt.

  • 11.09.2017
    AQA-Auszubildende spenden an Kinderhospizdienst AQA-Auszubildende spenden an Kinderhospizdienst

    Der Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda darf sich über eine Spende von 1.000 Euro freuen. Das Geld ist der Erlös, den Auszubildende der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) an der Messe Wächtersbach erzielt hatten. Passend zum Thema „Open air“ hatten sie in diesem Jahr selbst gefertigte Produkte angeboten, die zum Grillen oder im Freien verwendet werden können.

  • 10.09.2017
    25. Austragung von Kinzigtal total unter besten Bedingungen 25. Austragung von Kinzigtal total unter besten Bedingungen

    Das Wetter meinte es gut mit der 25. Austragung des Radlersonntags M-net Kinzigtal total. Die vielen zehntausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften sich ab mittags sogar noch über wärmende Sonnenstrahlen freuen. Entsprechend positiv fällt auch die Bilanz von Landrat Thorsten Stolz aus: „Es war wieder ein wunderbares Straßenfest, das die vielen Helferinnen und Helfer auf die Beine gestellt haben.“

  • 07.09.2017
    Richtfest für Neubau an der Ludwig-Geißler-Schule Hanau Richtfest für Neubau an der Ludwig-Geißler-Schule Hanau

    An der Ludwig-Geißler-Schule konnte vor wenigen Tagen das Richtfest des Neubaus gefeiert werden. Ab Frühjahr 2018 soll das neue Werkstattgebäude bezugsfertig sein. Der Neubau wurde notwendig, um dem Schulentwicklungsplan der berufsbildenden Schulen der Stadt Hanau und des Main-Kinzig-Kreises gerecht zu werden und das umfassende Unterrichtsangebot bei der momentanen Schülerzahl von mehr als 2.700 umzusetzen.

  • 07.09.2017
    Blutspendeaktion im Forum: 114 Spender machten mit Blutspendeaktion im Forum: 114 Spender machten mit

    Bereits zum zwölften Mal fand im Main-Kinzig-Forum eine Blutspendeaktion statt. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz, es nahmen 114 Spender, davon 17 Erstspender teil“, berichtet Bernd Kaltschnee, Leiter der Betreuungsbehörde beim Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises. Zusammen mit dem Blutspendedienst Hessen, dem Kommunalen Center für Arbeit, den Kreiswerken Main-Kinzig, den Kreissparkassen und anderen Kreisgesellschaften waren die Beschäftigten der Verwaltung aufgerufen, Blut zu spenden.

  • 07.09.2017
    Broschüre informiert über Schulwechsel Broschüre informiert über Schulwechsel

    Das neue Schuljahr hat gerade erst begonnen, da blicken viele Viertklässler schon in Richtung kommendes Unterrichtsjahr. Seit einigen Tagen liegt die unterstützende Broschüre „Von 4 nach 5: Der Schulwechsel – ein Abenteuer“ in neuer Auflage vor und wird in Kürze an alle Viertklässler sowie deren Lehrer verteilt. Sie ist auf 38 Seiten inhaltlich nach Fragen gegliedert, so dass die Leser schnell die Information finden, zu der sie noch Klärungsbedarf haben.

  • 06.09.2017
    Hessischer Tourismuspreis geht in den Main-Kinzig-Kreis Hessischer Tourismuspreis geht in den Main-Kinzig-Kreis

    Der Hessische Tourismuspreis 2017 geht in den Main-Kinzig-Kreis: Bei der Preisverleihung in Frankfurt am Mittwoch (6.9.) landete die Spessart Tourismus GmbH auf dem ersten Platz in der Kategorie Digitale Produkte und Marketing. Die Tourismus-Gesellschaft des Kreises und der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern (IHK) hatte ihr Projekt „Spessart im Glück“ ins Rennen geschickt und sich gegen die anderen Bewerbungen durchgesetzt. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

  • 06.09.2017
    Sozialausschuss tagt zum Thema Hospiz in Hanau Sozialausschuss tagt zum Thema Hospiz in Hanau

    Der Sozialausschuss des Kreistags des Main-Kinzig-Kreises hat sich jüngst zu den Themenfeldern Hospiz und palliative Versorgung in den Alten- und Pflegezentren in Hanau getroffen. Gegenstand der Beratung war ein Antrag, der sowohl in der Schlüchterner Stadtverordnetenversammlung als auch im Kreistag gestellt worden war und eine Bedarfsermittlung für ein stationäres Hospiz im Bergwinkel zum Ziel hatte. Dementsprechend nahmen auch der Schlüchterner Bürgermeister Matthias Möller und der Erste Stadtrat Reinhold Baier an der Sitzung teil.

  • 06.09.2017
    Arbeitsverträge an Absolventen übergeben Arbeitsverträge an Absolventen übergeben

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte an sieben Absolventinnen und Absolventen des dualen Studiengangs Bachelor of Arts die Arbeitsverträge. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Alter von 21 bis 27 Jahren schlossen ihr Studium mit guten bis sehr guten Ergebnissen ab. In ihrer Ausbildungszeit durchliefen die die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeweils mehrere Ämter.

  • 05.09.2017
    Ausstellung „Bilder zur jüdischen Bibel“ eröffnet Ausstellung „Bilder zur jüdischen Bibel“ eröffnet

    Der Kreisbeigeordnete Matthias Zach hat die Ausstellung „Bilder zur jüdischen Bibel“ von Reinhard Wörner im Main-Kinzig-Forum eröffnet. „Reinhard Wörner hält uns in einigen seiner Bilder sehr direkt einen Spiegel vor und konfrontiert uns mit unserer Zeit“, sagte Zach. „Gleichzeitig schwingt auch die dunkle deutsche Vergangenheit mit. Wir müssen aus dieser Vergangenheit lernen und achtsam bleiben.“ Einen großen Raum der Ausstellung nehme zwar Wörners Auseinandersetzung mit der jüdischen Bibel und jüdischen Bräuchen ein. Doch in sie verwoben seien auch politische und weltpolitische Themen der heutigen Zeit.

  • 05.09.2017
    Fachtag Musik mit Trommelwirbeln im Forum Fachtag Musik mit Trommelwirbeln im Forum

    „Musik kennt keine Grenzen“ lautete der Titel eines Fachtags des Jugendamts, zu dem unter anderem Erzieher, pädagogische Fachkräfte und Kindertagespflegepersonen kürzlich ins Main-Kinzig-Forum eingeladen waren. Die Musikpädagogin und Fachautorin Sabine Hirler stellte dabei ganz praktisch und klangstark vor, wie die Erziehungsarbeit durch Musik begünstigt und abwechslungsreich gestaltet werden kann. Die rund 100 Besucherinnen und Besucher durften in Workshops das Gehörte gleich selbst zum Klingen bringen, nicht nur mittels zur Trommel umfunktioniertem Putzeimer, der an jeden Gast eingangs verteilt wurde.

  • 05.09.2017
    Interkulturelle Woche mit Theaterstück gestartet Interkulturelle Woche mit Theaterstück gestartet
    zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm. „Ich danke allen Organisationen, Vereinen und engagierten Menschen, die sich an diesem wichtigen Projekt beteiligen“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Die Sozialdezernentin hatte die interkulturelle Woche im Main-Kinzig-Forum eröffnet und das ungewöhnliche Theaterstück interessiert verfolgt.

    ">

    Mit einem sehenswerten Theaterstück ist die interkulturelle Woche im Main-Kinzig-Kreis gestartet. In den kommenden drei Wochen stehen nun an verschiedenen Orten zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm. „Ich danke allen Organisationen, Vereinen und engagierten Menschen, die sich an diesem wichtigen Projekt beteiligen“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Die Sozialdezernentin hatte die interkulturelle Woche im Main-Kinzig-Forum eröffnet und das ungewöhnliche Theaterstück interessiert verfolgt.

  • 04.09.2017
    Radlersonntag mit Musik, Parcours und Geschichtlichem Radlersonntag mit Musik, Parcours und Geschichtlichem

    Entlang der Strecke von Kinzigtal Total locken auch in diesem Jahr wieder viele Vereine und Organisationen mit einem bunten Programm zum Verweilen. Längst kein Geheimtipp ist der „Zwischenstopp Kreisverwaltung“: Vor den Eingangstüren des Main-Kinzig-Forums spielt am Sonntag, 10. September, über den Tag verteilt wieder eine Reihe von Musikgruppen auf und bestätigt den Ruf der Gelnhäuser Barbarossastraße als einer der Publikumsmagnete. Dort ist unmittelbar der Radlersonntag als „Straßenfest“ erlebbar. Für die Programmgestaltung am Forum kommt wie immer die Musikschule Main-Kinzig um Harry Wenz auf.

  • 04.09.2017
    Ehrenamtskonferenz: Bürgerschaftliches Engagement vor Ort stärken Ehrenamtskonferenz: Bürgerschaftliches Engagement vor Ort stärken

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hieß vor wenigen Tagen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen Fachkräfte für das Ehrenamt aus den 29 Städten und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises willkommen. Die Ehrenamtsagentur hatte zu einer Konferenz eingeladen, um über Ehrenamtsförderung in den Kommunen zu informieren. Neben einigen Bürgermeistern informierten sich hauptsächlich Fachkräfte aus den kommunalen Verwaltungen, die für Ehrenamtsförderung zuständig sind.

  • 01.09.2017
    Zach übergibt Zuschuss für Kita-Neubau in Schöneck Zach übergibt Zuschuss für Kita-Neubau in Schöneck

    Kreisbeigeordneter Matthias Zach hat gute Nachrichten ins Schönecker Rathaus bringen dürfen. Der geplante Kita-Neubau in Büdesheim wird aus Bundes- und Landesmitteln mit dem höchsten Fördersatz von 640.000 Euro bezuschusst. Die Betreuungsstätte für Kinder unter drei Jahren wird in der Mühlstraße gebaut und soll schon im Laufe des kommenden Jahres die ersten kleinen Gäste begrüßen können.

  • 01.09.2017
    Nachwuchskraft Lukas Tittel einer der besten Azubis in Hessen Nachwuchskraft Lukas Tittel einer der besten Azubis in Hessen

    Landrat Thorsten Stolz hat Lukas Tittel, einer der Nachwuchskräfte im Main-Kinzig-Kreis, gratuliert. Tittel gehört zu den besten Auszubildenden unter insgesamt 600 jungen Frauen und Männern, die in Hessen in diesem Jahr ihre Ausbildung beendet haben. „Lukas Tittel hat in der Abschlussprüfung ein herausragendes Ergebnis erzielt und die volle Punktzahl von 15 erreicht. Das verdient großen Respekt. Einer erfolgreichen Karriere im Main-Kinzig-Kreis steht nichts im Wege“, erklärte Stolz.

  • 01.09.2017
    Weiterer Bauabschnitt am LOG fertig Weiterer Bauabschnitt am LOG fertig

    Seit dem Jahr 2013 präsentiert sich das Bruchköbler Lichtenberg-Oberstufengymnasium in immer neuerem Glanz. Vor vier Jahren konnte der Anbau im nordöstlichen Teil der Schule eingeweiht werden. Die anderen Gebäudeteile sollten danach sukzessive erneuert werden. Vor wenigen Tagen übergab Schuldezernent Matthias Zach nun symbolisch den dritten Bauabschnitt an die Schulgemeinde, verbunden mit dem Dank an das Personal der Schule für die Geduld in den vergangenen Jahren sowie an das zuständige Amt in der Kreisverwaltung und die beauftragten Unternehmen. „Diese Arbeiten laufen unter rollendem Rad. Wir versuchen trotzdem immer, die Baumaßnahmen so zu koordinieren, dass der Unterrichtsbetrieb so wenig wie möglich gestört wird. Dass dies am LOG erneut gut gelungen ist, ist das Verdienst aller Beteiligten“, so der Kreisbeigeordnete.

  • 31.08.2017
    Susanne Simmler bei den neuen Auszubildenden der AQA Susanne Simmler bei den neuen Auszubildenden der AQA

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat vor wenigen Tagen den etwa 50 neuen Auszubildenden der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) ihre Ausbildungsverträge überreicht. Sie wünschte den jungen Menschen „Erfolg, Mut und Durchhaltevermögen“ und forderte sie auf, ihre Chance, die sie bei der AQA erhalten, auch zu nutzen.

  • 31.08.2017
    Fachtag des Jugendamts mit 100 Teilnehmern Fachtag des Jugendamts mit 100 Teilnehmern

    Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Matthias Zach begrüßte vor wenigen Tagen mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachtages „Willkommen im Leben“. Die Leitstelle Kinderschutz und der Bereich „Frühe Hilfen“ des Jugendamtes hatte dazu ins Main-Kinzig-Forum eingeladen. „Wir freuen uns über die große Resonanz, es geht darum, möglichst frühzeitig Hilfen für Familien zu organisieren und dazu ist es wichtig, dass sich alle untereinander kennen und gut zum Wohl der Kinder und Jugendlichen zusammen arbeiten“, sagte Matthias Zach.

  • 30.08.2017
    Veterinäramt erinnert an Verbot des „Schächtens“ Veterinäramt erinnert an Verbot des „Schächtens“

    Im Vorfeld des traditionellen islamischen Opferfestes „Kurban Bayrami“ weist das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Main-Kinzig-Kreises auf das Verbot des betäubungslosen Schlachtens hin. Mitbürgerinnen und Mitbürger muslimischen Glaubens feiern das als höchstes islamisches Fest geltende Opferfest vom 1. bis 4. September.

  • 30.08.2017
    Fotoaktion zu M-net Kinzigtal Total Fotoaktion zu M-net Kinzigtal Total

    Das große Freizeitvergnügen M-net Kinzigtal Total feiert dieses Jahr sein 25. Jubiläum. Dieses besondere Ereignis möchte M-net gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern, Radlerinnen und Radlern feiern, indem jeder Mitwirkende Teil eines großen Jubiläums-Mosaiks wird. An den drei Aktionsständen in Roth, Gelnhausen und Schlüchtern haben die Besucher die Möglichkeit, sich selbst in Szene zu setzen.

  • 30.08.2017
    Tag des offenen Denkmals beginnt im „Vogelsberger Dom“ Tag des offenen Denkmals beginnt im „Vogelsberger Dom“

    Der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September, wird auch in diesem Jahr bereits am Vorabend eröffnet. Passend zum Motto „Macht ist Pracht“ dient die als „Vogelsberger Dom“ bekannte Evangelische Kirche in Birstein-Unterreichenbach als Rahmen, wenn Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler den Aktionstag schon am Samstag, 9. September, um 17 Uhr einläutet.

  • 30.08.2017
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 8. September, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 28.08.2017
    Ulrich-von-Hutten-Gymnasium ist nun barrierefrei Ulrich-von-Hutten-Gymnasium ist nun barrierefrei

    Vor wenigen Tagen wurde das Lotichiushaus am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Schlüchtern nach umfangreichen Sanierungsarbeiten eingeweiht. Etwa 980.000 Euro hat der Main-Kinzig-Kreis hier investiert. Im Rahmen der brandschutztechnischen Sanierung wurden vier Klassenräume auf den modernsten technischen Standard gebracht.

  • 25.08.2017
    Schulbauprogramm: Kritik des Kreises wurde erhört Schulbauprogramm: Kritik des Kreises wurde erhört

    „Unsere Kritik ist erhört worden, das ist gut für unsere Schulen und lässt uns in unseren Planungen endlich einen wichtigen Schritt vorankommen“, kommentieren Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Matthias Zach die Mitteilung der Landesregierung zum Programm „KIP II“ (Kommunalinvestitionsprogramm). Mit diesem Programm sollen den Schulträgern millionenschwere Investitionen in Bildungseinrichtungen erleichtert werden.

  • 24.08.2017
    Simmler enttäuscht über Empfehlung zum Pflege-Mindestlohn Simmler enttäuscht über Empfehlung zum Pflege-Mindestlohn

    Der Mindestlohn für Pflegebedienstete steigt zum 1. Januar 2018 von 10,20 Euro auf 10,55 Euro. Aus Sicht der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler bedeute dies für die Frauen und Männer „nur einen Tropfen auf den heißen Stein“. „Pflege muss unserer Gesellschaft etwas wert sein“, erklärt die Aufsichtsratsvorsitzende der Alten- und Pflegezentren Main-Kinzig (APZ).

  • 24.08.2017
    Landrat Thorsten Stolz überreicht 132 Ehrenamtskarten Landrat Thorsten Stolz überreicht 132 Ehrenamtskarten

    Landrat Thorsten Stolz hat 132 Ehrenamtskarten an engagierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Main-Kinzig-Kreis überreicht. Seit Mai 2006 war es die 44. Verleihung und insgesamt wurden bisher 8.400 Ehrenamtskarten verliehen. „Mit dieser besonderen Feierstunde und den Karten danken wir den Menschen, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren“, sagte Thorsten Stolz.

  • 23.08.2017
    Interkulturelle Woche im Main-Kinzig-Kreis beginnt am 2. September Interkulturelle Woche im Main-Kinzig-Kreis beginnt am 2. September

    Anlässlich der interkulturellen Woche 2017 laufen im Main-Kinzig-Kreis im September mehr als 25 Veranstaltungen. Zum Auftakt wird am Samstag, 2. September, eine internationale Theatergruppe im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums in Gelnhausen auftreten. Geflüchtete Kinder und Jugendliche werden ihre Fluchterfahrungen anhand eines ungewöhnlichen Blickwinkels darstellen und verständlich machen.

  • 22.08.2017
    Ausstellung im Forum: „Bilder zur jüdischen Bibel“ Ausstellung im Forum: „Bilder zur jüdischen Bibel“

    Kreisbeigeordneter Matthias Zach wird am Montag, 4. September, um 17 Uhr die Ausstellung „Bilder zur jüdischen Bibel“ von Reinhard Wörner im Main-Kinzig-Forum eröffnen. In seinen Werken setzt sich der Nidderauer Künstler Wörner mit dem Judentum und seinen Bräuchen, mit Begebenheiten aus dem Tanach – der jüdischen Bibel – und mit dem Land Israel auseinander. Bis zum 29. September kann die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung besichtigt werden.

  • 21.08.2017
    Dank an Imker und Bienensachverständige Dank an Imker und Bienensachverständige

    Aktuell bereiten sich die Völker der Honigbienen auf den Winter vor. Es gibt nur noch wenig Futter zu finden, die Königinnen reduzieren die Zahl der gelegten Eier und das Volk zieht die langlebigen Winterbienen auf. Für die Imker endet damit die Zeit der Honigernte, die in diesem Jahr in Hessen überwiegend mit sehr guten Ergebnissen verlaufen ist. Der verantwortliche Kreisbeigeordnete Matthias Zach bedankt sich bei den Imkern für ihre Tätigkeit.

  • 21.08.2017
    Rund 90.000 Flyer werben für beliebten Radlersonntag Rund 90.000 Flyer werben für beliebten Radlersonntag

    In weniger als drei Wochen steht der 25. Radlersonntag im Main-Kinzig-Kreis auf dem Programm. Auch in diesem Jahr wird anlässlich von Kinzigtal Total wieder eine rund 80 Kilometer lange Strecke von 9 bis 18 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Der Startschuss fällt in gewohnter Weise am frühen Morgen in Sinntal-Sterbfritz, dem Quellort der Kinzig. Alle Informationen rund um „das längste Straßenfest in Hessen“ bietet auf 40 Seiten eine übersichtliche Broschüre.

  • 19.08.2017
    Gäste aus China im Main-Kinzig-Forum Gäste aus China im Main-Kinzig-Forum

    Schülerinnen und Schüler sowie deren Betreuer aus Nanjing, einer Provinz in China, waren vor wenigen Tagen im Main-Kinzig-Forum zu Gast. Die Delegation aus China weilt im Rahmen eines Schüleraustausches zwischen den Beruflichen Schulen Gelnhausen und der Tianjiabing Senior Middle School zurzeit im Main-Kinzig-Kreis. Bereits zum neunten Mal findet dazu auch ein Besuch in der Kreisverwaltung statt.

  • 18.08.2017
    Glückwünsche und Dank an erfolgreiche Feuerwehren Glückwünsche und Dank an erfolgreiche Feuerwehren

    Im Juli fand im österreichischen Villach die Feuerwehrolympiade statt. Es galt sich in verschiedenen Disziplinen entsprechend den Richtlinien des Weltfeuerwehrverbandes im Wettbewerb zu behaupten. Aus dem Main-Kinzig-Kreis nahmen vier Mannschaften teil, gebildet aus den drei Feuerwehren Nidderau-Eichen, Hasselroth-Gondsroth und Bad Soden-Salmünster-Huttengrund. Ihnen gratulierte Landrat Thorsten Stolz nun zu den Erfolgen.

  • 18.08.2017
    Vorschläge zum Preis für besonderes Engagement im sozialen Bereich einreichen Vorschläge zum Preis für besonderes Engagement im sozialen Bereich einreichen

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler weist darauf hin, dass noch bis zum 15. September Bewerbungen für den Preis für besonderes Engagement im sozialen Bereich eingereicht werden können. Mit diesem Preis sollen Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, welche sich in ihrer Freizeit für andere Menschen einsetzen, ehrenamtlich in sozialen Organisationen tätig sind oder sich auf andere Weise in sozialen Gemeinschaftsaufgaben bürgerschaftlich engagieren.

  • 16.08.2017
    Landrat verpflichtet Führungskräfte im Rettungsdienst Landrat verpflichtet Führungskräfte im Rettungsdienst

    Der ehrenamtliche Rettungsdienst im Main-Kinzig-Kreis erhält weitere Verstärkung. Landrat Thorsten Stolz konnte jetzt Dr. Natascha Gärtner und Professor Dr. Dirk Maybauer als Leitende Notärzte verpflichten. Außerdem wird Karsten de Man ab sofort als Organisatorischer Leiter Rettungsdienst zur Verfügung stehen. „Damit sind wir in diesem Bereich mit elf Kollegen wieder gut aufgestellt“, sagte Kreisbrandinspektor Markus Busanni anlässlich der Übergabe der Urkunden.

  • 16.08.2017
    Simmler übergibt Zuschuss für neue Bambinifeuerwehr in Hanau Simmler übergibt Zuschuss für neue Bambinifeuerwehr in Hanau

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat der Feuerwehr Hanau Mitte einen Scheck für ihre neugegründete Bambinifeuerwehr überreicht. Die Gruppe hatte sich erst kürzlich unter dem Namen „Feuerdrachen“ gegründet. „Mit Bambinifeuerwehren lockt man die Löschexperten von morgen an. Insofern leistet der Main-Kinzig-Kreis für die Feuerdrachen gerne eine kleine erste Flughilfe“, sagte Simmler, als sie den Scheck über 200 Euro stellvertretend an den Leiter der Hanauer Feuerwehr, Peter Hack, überreichte.

  • 16.08.2017
    Fachtag zu frühkindlicher Erziehung und Frühen Hilfen Fachtag zu frühkindlicher Erziehung und Frühen Hilfen

    Zum Fachtag „Willkommen im Leben“ lädt die Leitstelle Kinderschutz und Frühe Hilfen des Jugendamts für Montag, 28. August, ins Main-Kinzig-Forum ein. In Vorträgen und Workshops beschäftigen sich die Teilnehmer von 13.30 bis 17 Uhr mit Fragen zur Erziehung in den ersten Lebensjahren sowie familienunterstützenden Leistungen. Frühe Hilfen sind Unterstützungsformen für alle Erziehende ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren des Kindes.

  • 15.08.2017
    Blutspendeaktion im Forum am 6. September Blutspendeaktion im Forum am 6. September

    Jede einzelne Blutspende hilft, die lebenswichtige Versorgung mit Blutkonserven im medizinischen Notfall sicherzustellen. In Zusammenarbeit mit dem DRK-Blutspendedienst Hessen, dem Kommunalen Center für Arbeit, den Kreiswerken Main-Kinzig, den Kreissparkassen und anderen MKK – Gesellschaften können die Bürgerinnen und Bürger sowie die Beschäftigten des Kreises am Mittwoch, 6. September, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, Blut spenden.

  • 15.08.2017
    Gute Wünsche für den Start und den Schulweg Gute Wünsche für den Start und den Schulweg

    Schuldezernent Matthias Zach hat allen Erstklässlerinnen und Erstklässler einen guten Schulstart gewünscht. In dieser Woche beginnen 3.731 Jungen und Mädchen ihre Schullaufbahn im Main-Kinzig-Kreis. „Der Wechsel in die Grundschule bedeutet für Kinder einen großen Sprung in ihrer Entwicklung. Für Eltern ist die Umstellung aber nicht minder gravierend, sie müssen loslassen können, damit dieser Sprung gelingt“, erklärte der Kreisbeigeordnete Zach. Zach ermutigte die Mütter und Väter, ihre Kinder nach Möglichkeit alleine den Schulweg laufen zu lassen.

  • 10.08.2017
    Infektionen mit Hantaviren haben im Main-Kinzig-Kreis stark zugenommen Infektionen mit Hantaviren haben im Main-Kinzig-Kreis stark zugenommen

    Die Zahl der Infektionen mit dem Hantavirus ist im Main-Kinzig-Kreis in diesem Jahr auffällig stark gestiegen. Wurden im vergangenen Jahr noch zwei Fälle registriert, so stehen für 2017 bereits 31 Erkrankungen auf der Meldeliste des Gesundheitsamtes, informiert Kreisbeigeordneter Matthias Zach. Von den registrierten 31 Fällen wurden 28 aus dem Ostkreis gemeldet.

  • 09.08.2017
    Zuschüsse in Höhe von 50.000 Euro an Sportvereine Zuschüsse in Höhe von 50.000 Euro an Sportvereine

    Insgesamt rund 50.000 Euro hat Landrat Thorsten Stolz in diesen Tagen an zwölf Sportvereine aus dem Main-Kinzig-Kreis überreicht. Die Fördermittel dienen der Unterstützung bei Baumaßnahmen und Sanierungen sowie bei der Anschaffung von Sportgeräten. Für die Förderung der Sportvereine stellt der Main-Kinzig-Kreis jährlich rund 340.000 Euro zur Verfügung.