Hinweise und Informationen zu SARS-CoV-2 (Corona)

CoroNetz

Die Kreisverwaltung bietet an dieser Stelle konkrete Antworten und aktuelle Hilfestellungen rund um die sehr dynamische Lage zum Coronavirus.

Impfaktion für Stadtteilbereiche

Dein Pflaster

Zur Beschleunigung der Corona-Impfungen, werden nun Bürgerinnen und Bürger einzelner Stadtteilbereiche gezielt mit Info- und Impfangeboten angesprochen: „Dein Pflaster“.



Zum >>Bürgertelefon des Main-Kinzig-Kreises

Ein Besuch der Kreisverwaltung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon möglich. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten und eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Landrat Stolz appelliert an Reiserückkehrer: Testen lassen

5. August. – Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr hat in den vergangenen sieben Tagen insgesamt 72 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Damit liegt die Inzidenz für den Main-Kinzig-Kreis derzeit bei 17. Kaum verändert bilden vor allem die jüngeren und mittleren Jahrgänge die Schwerpunkte des Infektionsgeschehens. Das spiegelt auch die insgesamt eher ruhige Lage in den Krankenhäusern. Landrat Thorsten Stolz appelliert in dem Zusammenhang an alle Reiserückkehrer, sich testen zu lassen. Derweil läuft der Impfbetrieb auch in den Sommerferien weiter; der Main-Kinzig-Kreis bietet weiterhin Aktionstage auch für 12- bis 15-jährige Impfinteressenten an.

>>Corona-Dashboard
>>Corona-Dashboard (mobile Version)

weiterlesen

„FSSJH“: Chance für junge Leute, sich ehrenamtlich einzubringen

30. Juli. – Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren haben im Main-Kinzig-Kreis die Möglichkeit, am Programm „Freiwilliges Soziales Schuljahr Hessen“ (FSSJH) teilzunehmen. Das FSSJH-Motto: jung, freiwillig, engagiert, hessisch. Die Ehrenamtsagentur des Main-Kinzig-Kreises unterstützt und koordiniert diese Aktion gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis. Vier Pilotschulen nehmen bereits teil.

weiterlesen

Offene Ausbildungs- und Praktikumsplätze

22. Juli. - Junge Leute, die Lust haben auf eine abwechslungsreiche Ausbildung zur/m Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) oder sich für ein duales Studium Bachelor of Arts – Public Administration (w/m/d) oder Bachelor of Arts – Soziale Arbeit (w/m/d) interessieren, können sich noch bis zum 5. September 2021 beim Main-Kinzig-Kreis bewerben. Die Ausbildung beginnt am 1. September 2022.

weiterlesen

Veranstaltungen

„Wir sind Spitze“ – Videoportraits

Bei der Sportlerehrung des Main-Kinzig-Kreises stehen jährlich Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreisgebiet im Mittelpunkt, die besondere sportliche Leistungen erbracht haben sowie Funktionärinnen und Funktionäre, die den Sport durch ihre Verdienste besonders gefördert haben. In diesem Jahr werden Sportwettkämpfe in absehbarer Zeit vermutlich aber nicht in gewohnter Form stattfinden können“, erklärt Landrat Thorsten Stolz. Deshalb setzt der Main-Kinzig-Kreis auf Videoportraits statt Sportlerehrung.

Wir stellen vor – MARLEN CHARRIER
https://youtu.be/ef6Z3dr0Mfg

Wir stellen vor – SINDI SINA, LIV SALLANDER, MAREEN BÄR, LILITH SCHULTHEIS
https://youtu.be/hcF_tKFV8aU

Wir stellen vor – TV Bad Orb Triathlon
https://youtu.be/Drtv4Rkk5mg

weiterlesen

Jede Menge Freizeitspaß und tolle Erlebnisse in den Sommerferien

Die Corona-Pandemie mutet Familien vieles zu und stellt sie vor große Herausforderungen. Um Eltern und Kinder zu gemeinsamen Ausflügen zu ermuntern und zugleich Anregungen für eine gelungene Ferienzeit zu geben, haben der Kultur- und Sportbereich des Main-Kinzig-Kreises und die Spessart Tourismus und Marketing GmbH im vergangenen Jahr den „Mein-Kinzig-Sommer“ ins Leben gerufen.

weiterlesen

Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

Am Pfingstwochenende ist der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda eröffnet worden. Landrat Thorsten Stolz gab im Rahmen des feierlichen Eröffnungskonzertes im Bürgertreff in Schöneck den Startschuss für etwa 100 geplante Kulturveranstaltungen, die in den nächsten Monaten im Main-Kinzig-Kreis und Landkreis Fulda durchgeführt werden. Das ganze Programm lässt sich unter www.kultursommer-hessen.de einsehen.

weiterlesen

Pressemitteilungen

Mit Pfeil und Bogen auf die Satzteile

In der Philipp-Reis-Grundschule in Gelnhausen ist auch in den Sommerferien einiges los und ausgelassenes Kinderlachen schallt über den Schulhof. Dort findet derzeit erstmals an einer Schule des Schulträgers Main-Kinzig-Kreis der „Deutschsommer“ statt, der aus Mitteln des Hessischen Kultusministeriums finanziert wird. Es handelt sich hierbei um ein besonderes Deutschtraining mit spielerischen Elementen und unterhaltsamen Aktivitäten, das sich an Kinder in der dritten Klasse richtet, für die Deutsch nicht die Muttersprache ist und die vor dem Übergang in die vierte Klasse stehen.

weiterlesen

Kreis unterstützt 29 Sportvereine und hilft dabei, Auswirkungen der Corona-Pandemie abzufedern

Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt die heimische Vereinswelt dabei, die finanziellen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einnahmeausfälle abzufedern. Zu diesem Zweck wurde die bisherige Vereinsförderung für 2021 deutlich erhöht und das Hilfsprogramm „Vereinsperspektive“ aufgelegt mit einem Volumen von 950.000 Euro. „Der Main-Kinzig-Kreis lässt seine Vereine nicht im Stich, das gilt erst recht in diesen Zeiten, die uns alle sehr viel abverlangt haben.

weiterlesen

Kreiseigene Angebote verbessern Berufs- und Zukunftschancen

Es war eine bewegende und emotionale Abschlussfeier am Ende des Seminars „Karrierestart mit Kind“: 22 Frauen und 2 Männer haben das einjährige Seminar an den kreiseigenen AQA-Standorten in Hanau und Gelnhausen mit Erfolg beendet. Viele der Teilnehmenden sind alleinerziehende, mehrfache Mütter und Väter, manche von ihnen haben das Seminar unter der Belastung schwieriger familiärer Konstellationen absolviert – zusätzlich brachten die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie die jüngeren und älteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihre Grenzen. Umso größer war nun die Erleichterung und Freude über das Erreichte.

weiterlesen

Neue Ansatzpunkte durch einzelne „Pflege-Fälle“

Vom einzelnen Schicksal ausgehen, vor Ort helfen und lernen, um die Situation für viele andere dadurch zu erleichtern: Das ist der Grundgedanke eines neuen Modellprojekts, das im Main-Kinzig-Kreis gestartet ist. Es nennt sich „Case-Management“ und beinhaltet die engmaschige Begleitung einzelner Haushalte mit zu pflegenden Angehörigen, also einzelner „Fälle“ (englisch: case), um so vom Einzelfall ausgehend mögliche Verbesserungspotenziale insgesamt herauszuarbeiten. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und hat im Juli begonnen.

weiterlesen