Start frei für das Pilotprojekt im MKK

Digitaler Führerscheinantrag

Bequem von zu Hause: Webformular ausfüllen, biometrisches Selfie dazu, Dokumente hochladen – und ab zur Fahrschule.

Hinweise und Informationen zu SARS-CoV-2 (Corona)

CoroNetz

Die Kreisverwaltung bietet an dieser Stelle konkrete Antworten und aktuelle Hilfestellungen rund um die sehr dynamische Lage zum Coronavirus.

Aktuelle Informationen zu Corona und Testpflicht

Seit dem 8. August gilt in der Bundesrepublik Deutschland eine Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten. Informationen und rechtliche Grundlagen dazu finden sich auf der Seite des Gesundheitsministeriums. Eine Übersicht über Arztpraxen, die in der Region einen Corona-Test durchführen können, finden sich auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen bzw. sind unter Telefon 116117 abrufbar.

Grundsätzliche Informationen für Reiserückkehrer und rund um das Coronavirus sind außerdem im >>CoroNetz abgebildet.

Das >>Bürgertelefon 06051-8510000 für Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, erreichbar.

Ein Besuch der Kreisverwaltung ist für Bürgerinnen und Bürger möglich nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten und eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Die Kontakte zu den einzelnen Ämtern finden sich >>in diesem PDF.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Coronavirus: Zwölf Neuinfektionen am Freitag gemeldet

25. September. – Das Gesundheitsamt hat am Freitag zwölf neue Coronavirus-Fälle gemeldet. Die Betroffenen wohnen in Hanau (4), Maintal (3), Wächtersbach (2), Gelnhausen, Niederdorfelden und Schöneck. Vier dieser Fälle sind dem Ausbruch in einem Paketzentrum im Landkreis Offenbach zuzurechnen. Damit sind mittlerweile zehn Beschäftigte des Paketzentrums aus dem Main-Kinzig-Kreis positiv getestet worden. Weitere Befunde stehen laut Gesundheitsamt noch aus.

Kreistag trifft sich erstmals in großer Runde wieder

21. September. – Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie trifft sich der Kreistag am Freitag, 25. September, wieder in großer Runde. Zuvor hatte der Haupt- und Finanzausschuss wichtige Entscheidungen stellvertretend getroffen. Diese müssen nun durch das Parlament formal nachvollzogen werden, zudem stehen jede Menge weiteren Punkte auf der Tagesordnung. Die Sitzung findet in der Sport- und Kulturhalle Meerholz statt. Einen Livestream gibt es aus dieser Sitzung nicht. Alle Unterlagen sind auf der MKK-Homepage zu finden.

weiterlesen

Digitaler Führerscheinantrag: Kreis als Pilotkommune ausgewählt

15. September. – Am Dienstag, 15. September, ist der digitale Führerscheinantrag im Main-Kinzig-Kreis erstmals an den Start gegangen und soll sich nun im Alltag bewähren. Mit Blick auf die Digitalisierung der Verwaltung ist das ein echter Quantensprung, für den mehrere Behörden seit Monaten intensiv zusammengearbeitet haben, wie Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler als zuständige Dezernentin berichtet. Für die beteiligten Kolleginnen und Kollegen der Führerscheinstelle sei es eine Bestätigung und Herausforderung zugleich, dass der Main-Kinzig-Kreis als Pilotkommune für diesen mit Spannung erwarten Feldversuch ausgewählt wurde.

weiterlesen

Veranstaltungen

GartenKunstGenussTV

17. September. – Wiedersehen im Garten
Zum Abschluss der Gartensaison von GartenKunstGenuss Main-Kinzig 2020 erinnern wir an einige Highlights und die Themenschwerpunkte der Veranstaltungsfreihe, die 2020 digital stattfand. – Mit einem Grusswort von Landrat und Schirmherr Thorsten Stolz und mit einem Beitrag der Musikschule Main-Kinzig.

Link zur Sendung am 20. September: https://youtu.be/4vr8OLvrV9Y

zu GartenKunstGenussTV

Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

Bereits zum 21. Mal findet der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda in diesem Jahr statt. „Auch wenn er in der aktuellen Saison weitgehend in anderer Form ablaufen wird, freuen wir uns dennoch, dass zumindest einige von den über 90 geplanten Veranstaltungen durchgeführt werden können“, kündigen die beiden Landräte Thorsten Stolz (Main-Kinzig-Kreis) und Bernd Woide (Landkreis Fulda) an. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen auch den Kulturbetrieb. Aber es gibt auch Angebote, die sich umsetzen lassen und somit einen kleinen und feinen Kulturgenuss bieten.

zum Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

Kulturförderpreisträger Christian Schulteisz liest aus seinem Roman

Am Samstag, 26. September, 18 Uhr, veranstaltet die Buchhandlung „Dichtung & Wahrheit“ aus Wächtersbach gemeinsam mit dem Fachbereich Kultur des Main-Kinzig-Kreises eine Lesung mit dem Kulturförderpreisträger Christian Schulteisz im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums, Barbarossastraße 24 in Gelnhausen. Die Lesung wird gefördert von der Kampagne #zweiterfruehling von literaturhaus.net.

Über einen allwissenden Taugenichts

Pressemitteilungen

Bürger formulieren Wünsche zu Wohnen und Mobilität

In drei Pilotkommunen erstellt der Main-Kinzig-Kreis derzeit gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ein Bild über die Themen Wohnen und Mobilität im Alter. Nach einer zentralen Auftaktveranstaltung ging es nun in den vergangenen Tagen in Sinntal, Jossgrund und Langenselbold erstmals in die inhaltliche Tiefe, rund 100 Frauen und Männer haben sich daran beteiligt. Eine Auswertung aller Ergebnisse ist für Mitte November geplant.

Sozialdezernentin Susanne Simmler zeigte sich beeindruckt von der Resonanz und den Vorschlägen aus der Bürgerschaft. „Wenn man sich die ersten Ergebnisse anschaut, auch die inhaltliche Vielfalt, dann haben wir hier einen echten Nerv getroffen. In den Vorschlägen und Ideen drücken sich sehr konkret die Grundbedürfnisse nach Selbstbestimmtheit und gut erreichbarer Versorgung aus. Es wird spannend, nun konstruktiv Wege zu finden, diesen Bedürfnissen gerecht zu werden“, so die Erste Kreisbeigeordnete.

weiterlesen

Kulturpreis geht nach Hanau und Gelnhausen

Der diesjährige Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises geht an die Künstlerin Wilma Roth (Hanau) und den Kantor Sascha Heberling (Gelnhausen). Den Nachwuchsförderpreis erhält in diesem Jahr der Musiker Lars Schönebeck (Rodenbach). Der Kulturkreis Bad Orb bekommt einen Sonderpreis ebenso wie die Sängerin Silke Knoll. Dies hat die Kulturpreisjury in ihrer Sitzung in dieser Woche entschieden.

Bereits zum Beginn der Sitzung dankte Landrat Thorsten Stolz den Sparkassen des Main-Kinzig-Kreises, die seit vielen Jahren die Preisgelder für den Kulturpreis stiften. „In diesem Jahr sind es erneut 15.000 Euro. Unsere drei Sparkassen sind hier einmal mehr verbindliche Partner der Kulturförderung. Der Main-Kinzig-Kreis gibt insgesamt 6.000 Euro dazu für die beiden Sonderpreise“, sagte Thorsten Stolz.

weiterlesen

Zulassungsstelle wieder für Privatkunden offen

Seit gut drei Wochen wird der Servicebetrieb an der Zulassungsstelle in Schlüchtern schrittweise wieder aufgenommen, in dieser Woche folgte eine weitere Öffnung für Privatkunden. Das teilt der Main-Kinzig-Kreis in einer Pressemitteilung mit, nachdem die erste Phase nach der Wiedereröffnung „mit den erhofften Erkenntnissen verlaufen“ ist, wie Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler zusammenfasst. So werden seit dieser Woche wieder Termine an Privatkunden vergeben und die Service-Zeit an den beiden Öffnungstagen vor Ort ausgeweitet. Das heißt, dass es ab sofort keine Beschränkung des Betriebs rein auf Gewerbetreibende mehr gibt. Voraussichtlich in der ersten Herbstferienwoche wird ein dritter Öffnungstag hinzukommen und damit die schrittweise Öffnung weiter vorangetrieben. Der Main-Kinzig-Kreis informiert darüber jeweils auf www.mkk.de .

weiterlesen

Film "Ü100" mit anschließender Gesprächsrunde

Welchen Blickwinkel hat unsere Gesellschaft auf das Thema Altern und späte Lebensphasen: Dieser Frage geht die Abteilung „Leben im Alter“ mit einer Filmvorführung und anschließender Diskussion am Freitag, 16. Oktober, im Main-Kinzig-Forum nach. Gezeigt wird ab 14.30 Uhr der Film „Ü 100“, an dessen Ende sich gegen 16 Uhr eine Gesprächsrunde anschließt. Der Film wirft einen positiven und ermutigenden Ausblick auf die späteren Phasen im Leben und stellt mit den acht beeindruckenden Hundertjährigen jenseits von Schönfärberei und Zweckoptimismus unter Beweis: Altwerden ist kein Mangel.

weiterlesen