Hinweise und Informationen zu SARS-CoV-2 (Corona)

CoroNetz

Die Kreisverwaltung bietet an dieser Stelle konkrete Antworten und aktuelle Hilfestellungen rund um die sehr dynamische Lage zum Coronavirus.

Neue Erreichbarkeit des Bürgertelefons

Das >>Bürgertelefon 06051-8510000 für Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist ab dem 6. Juli 2020 von Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, erreichbar. Das Sozialamt hat eine eigene zentrale Telefonnummer eingerichtet: 06051-8548888.

Ein Besuch der Kreisverwaltung ist für Bürgerinnen und Bürger möglich nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten und eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Die Kontakte zu den einzelnen Ämtern finden sich >>in diesem PDF.

Informationen rund um das Coronavirus sind außerdem hier abgebildet: >>CoroNetz

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Coronavirus: Zwei Neuinfektionen am Montag

6. Juli. – Das Gesundheitsamt hat am Montag zwei neue Coronavirus-Infektionen gemeldet, jeweils aus Maintal. Damit haben sich im Main-Kinzig-Kreis seit Ausbreitung des Coronavirus im März 809 Personen nachweislich infiziert, 49 Bürgerinnen und Bürger sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, 724 haben die Infektion bereits überstanden und gelten laut Gesundheitsamt als genesen (+6). Stationär behandelt werden vier Bürgerinnen und Bürger aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Striktere Abklärung bei Rückkehrern aus Risikogebieten im MKK

3. Juli. – In den vergangenen Tagen hat es in unterschiedlichen Orten im Main-Kinzig-Kreis neue Coronavirus-Fälle gegeben, von denen die meisten Infektionswege auf einen Reiserückkehrer aus Risikogebieten zurückzuführen waren. Unter anderem hatte das Gesundheitsamt Schulklassen in Quarantäne schicken beziehungsweise in Biebergemünd sogar eine komplette Schule schließen müssen. „Wir haben vor den Sommerferien in noch recht kleiner Dimension erlebt, was sich über die Sommerferien und dann im Regelbetrieb aller Schulen potenzieren dürfte“, schätzt Landrat Thorsten Stolz. In einer Sitzung des Verwaltungsstabs haben Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann nun eine „deutlich vorsichtigere Bewertung bei gemeldeten Einreisen in den Main-Kinzig-Kreis“, eine entsprechende Allgemeinverfügung sowie einen Vorstoß in Richtung der Landesregierung festgelegt.

weiterlesen

Gute Zukunftschancen durch eine Karriere beim Main-Kinzig-Kreis

1. Juli. – Das eine Schuljahr endet, für viele Schülerinnen und Schüler steht nach den Ferien das möglicherweise letzte Schuljahr an. Da stellt sich die Frage nach den Perspektiven für danach: Der Main-Kinzig-Kreis wie auch das Kommunale Center für Arbeit bilden im Herbst 2021 in verschiedenen Bereichen aus und bieten gute Zukunftschancen – doch die Bewerbungsfrist ist zu beachten, die wie immer schon gut zwölf Monate vorher endet. Darüber hinaus sind beim Kreis auch aktuell offene Stellen frei – ein Blick auf den Karrierebereich auf mkk.de lohnt immer.

weiterlesen

Veranstaltungen

Mein-Kinzig-Sommer

Viele Familien sind nach aufreibenden Corona-Wochen reif für den Urlaub. Für alle, die aus naheliegenden Gründen die Sommerferien dieses Jahr zu Hause verbringen, haben der Kultur- und Sportbereich des Main-Kinzig-Kreises und die Spessart Tourismus und Marketing GmbH den „Mein-Kinzig-Sommer 2020“ entwickelt – damit der Urlaub daheim zu etwas ganz Besonderem wird. An jedem Tag der Sommerferien gibt es einen exklusiven Tipp für eine Freizeitaktivität, oft verbunden mit einem Gewinnspiel, beginnend am 4. Juli.

zum Mein-Kinzig-Sommer

Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

Bereits zum 21. Mal findet der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda in diesem Jahr statt. „Auch wenn er in der aktuellen Saison weitgehend in anderer Form ablaufen wird, freuen wir uns dennoch, dass zumindest einige von den über 90 geplanten Veranstaltungen durchgeführt werden können“, kündigen die beiden Landräte Thorsten Stolz (Main-Kinzig-Kreis) und Bernd Woide (Landkreis Fulda) an. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen auch den Kulturbetrieb. Aber es gibt auch Angebote, die sich umsetzen lassen und somit einen kleinen und feinen Kulturgenuss bieten.

zum Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

GartenKunstGenussTV

»Allerlei Gärten in Erlensee« ist eine lokale Garteninitiative, die seit Jahren viel Zulauf hat. Über die Entstehung der Initiative und über die Gartenkultur spricht GartenKunstGenussTV mit Dr. Axel Friedrich. Er ist Mitbegründer der Kulturinitiative »Allerlei Kultur in Erlensee«, innerhalb derer die lokale Gartenreihe entstanden ist. +++ Mit einem musikalischen Beitrag der Musikschule Main-Kinzig: Harry Wenz an der Gitarre.

+++ GartenKunstGenussTV sendet bis zum 30. August 2020 sonntags um 15 Uhr +++

Link zur Sendung vom 5. Juli um 15 Uhr: https://youtu.be/EPTqHJvOQzc

zum GartenKunstGenussTV

Pressemitteilungen

Neues Koordinierungszentrum für das Ehrenamt

Mit seiner Unterschrift hat der Chef der hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, den Weg frei gemacht für die vier neuen Koordinierungszentren für Bürgerengagement. Eines davon wird im Main-Kinzig-Kreis eingerichtet. Via Videoschaltung haben Axel Wintermeyer und die Landräte der Kreise Main-Kinzig, Waldeck-Frankenberg, Lahn-Dill und Hersfeld-Rotenburg die Zuwendungsverträge für insgesamt vier Koordinierungszentren für Bürgerengagement unterzeichnet. Dabei handelt es sich um eine zentrale Anlaufstelle für Ehrenamtliche. Für die Koordinierungszentren stellt die Hessische Landesregierung bis Mitte 2023 jährlich rund 500.000 Euro bereit.

weiterlesen

Grundschule Vollmerz mit neuem Dach und neuer Fassade

Die Dachsanierung an der Grundschule in Schlüchterner Stadtteil Vollmerz ist abgeschlossen. Von April bis Juni dauerten die Bauarbeiten an, die im laufenden Betrieb in Absprache und in Kooperation mit der Schulleiterin Sabine Jahn vorgenommen wurden. „Der Main-Kinzig-Kreis als Schulträger hat 190.000 Euro investiert. Das Geld ist gut angelegt und ein Bekenntnis zur modernen Dorfschule, in der die Jungen und Mädchen die Möglichkeit haben, in persönlicher Atmosphäre in kleinen Gruppen zu lernen - unweit ihres Zuhauses“, sagte Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Winfried Ottmann.

weiterlesen

Digitale Materialbörse für Schulen schaffen

„Die längere Corona-Unterbrechung hat das digitale Lernen im Schulbetrieb um mehrere Jahre nach vorn katapultiert. Jetzt sollten wir die vielen ähnlichen Erfahrungen an den Schulen nutzen und auch eine stärkere Vernetzung zwischen den Bildungseinrichtungen erreichen“, sagt Schuldezernent Winfried Ottmann. Da passt das geplante neue Online-Angebot der Adolf-Reichwein-Schule in Rodenbach gut dazu: Zusammen mit einer grundlegend erneuerten Schulhomepage soll dort eine Materialbörse online gehen, auf der sich auch Lehrende anderer Schulen einbringen und bedienen können.

weiterlesen

Spessartspuren zwischen Rodenbach, Hasselroth und Freigericht

Die Zahl der herausragenden Kurzwanderwege im Main-Kinzig-Kreis wächst weiter. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler weihte zusammen mit den Bürgermeistern Klaus Schejna aus Rodenbach und Matthias Pfeifer aus Hasselroth sowie im Beisein von Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus) und Fritz Dänner (Naturpark Hessischer Spessart) gleich zwei Spessartspuren ein. Beide führen an der „Edelweißhütte“ in Gondsroth vorbei, weshalb sich dieser Ort für die offizielle Einweihung besonders eignete.

weiterlesen