Als Standort die beste Wahl.

Kreis. Welt. Wirtschaft.

Beste Infrastruktur, lückenloses Breitbandnetz, hervorragende Schulen und kompetente Fachkräfte bilden die Grundlage für starke Unternehmen. Hier werden Erfolgsgeschichten geschrieben.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Aktiv. Freude. Genießen.

Die Erzeuger aus Kinzigtal & Spessart zeigen auf sehr genussvolle Weise, was die Region zu bieten hat. Landwirte, handwerkliche Verarbeiter, Gastronomie und Dorfläden laden zum Probieren ein.

Interessante Zeugnisse der Vergangenheit.

Geschichte. Heute. Verstehen.

Mehr als 30 Schlösser und Burgen finden sich in der Region zwischen Sinntal und Maintal. Sie haben ihre Faszination bis in die heutige Zeit bewahrt und sind immer ein lohnendes Ziel.

Für einen attraktiven ländlichen Raum

Wir. Stärken. Mittelpunkte.

Die Dörfer im Kinzigtal und Spessart bieten Heimat und Erholung bei gleichzeitig guter Infrastruktur. Wen es aufs Land zieht oder wer in den Dorfmitten bauen mag, dem greift der Main-Kinzig-Kreis gerne unter die Arme.

Die wirksamste Art der Bürgerbeteiligung.

Vereint. Mehr. Erreichen.

Freiwilliges Engagement in allen Lebensbereichen und Facetten sorgt für Bewegung, Unterhaltung und gibt Geborgenheit. Das Ehrenamt verdient Wertschätzung und Förderung.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Heimatmedaille des Kreises geht 2019 an drei Preisträger

6. Dezember. - Die diesjährigen Träger der Medaille für Heimatpflege und Geschichtsforschung sind Ralf Eltner (Großkrotzenburg), Ernst Müller-Marschhausen (Schlüchtern) sowie der Waldenserverein Waldensberg (Wächtersbach). Damit wird ihr herausragendes Engagement im Bereich der Heimatforschung ausgezeichnet. Der Kreisausschuss hat einen entsprechenden Beschluss gefasst. Die Verleihung findet am Dienstag, 17. Dezember, um 18 Uhr im Main-Kinzig-Forum statt.

weiterlesen

Fairtrade-Prinzip auch zur Weihnachtszeit beachten

2. Dezember. – Der Main-Kinzig-Kreis ist auf dem Weg zum Fairtrade-Landkreis . Damit kommt der Landkreis seiner Mitverantwortung in einer globalisierten Welt nach. Seit dem Start vor über anderthalb Jahren haben sich nun immer mehr Akteure aus dem Einzelhandel und der Gastronomie, von Kirchengemeinden, Vereinen und Schulen der kreisweiten Kampagne angeschlossen. Auch zur Weihnachtszeit ruft der Main-Kinzig-Kreis nun dazu auf, bewusst einzukaufen und besonderen Wert auf fair gehandelte Produkte zu legen.

weiterlesen

Nach der Sondersitzung: Haushaltsdebatte steht an

29. November. - Nach der Sondersitzung des Kreistags kommt das Parlament am Freitag, 13. November, regulär zusammen. Dann geht es um den von Landrat Thorsten Stolz vorgelegten Doppelhaushalt für die Jahre 2020 und 2021. Zunächst befassen sich die Fraktionen und Gremien jedoch weitere Male mit dem Zahlenwerk. Einziges Thema auf der Tagesordnung der Sondersitzung am 29. November war die von der Stadt Hanau geplante Auskreisung und wie sich der Kreis positioniert , gerade auf Basis des Prognos-Gutachtens .

weiterlesen

Pressemitteilungen

Aus Freigericht: Softwarelösungen für Unternehmen

Die digitale Transformation von Unternehmen ist das Kerngeschäft des Freigerichter Unternehmens CID GmbH. Dieses entwickelt seit mehr als 20 Jahren maßgeschneiderte Softwarelösungen für seine Kunden weltweit und forscht für sie im Bereich der künstlichen Intelligenz. Kreisbeigeordneter und Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann informierte sich zusammen mit Walter Dreßbach, Leiter des Amtes für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur, über die wichtigsten Projekte des Unternehmens und regte einen engen Austausch beim Thema Digitalisierung an.

weiterlesen

Kreis fördert Beweidungsprojekt mit tierischen Landschaftspflegern

Rinder und Pferde als Landschaftspfleger, die für Artenvielfalt und ein ökologisches Gleichgewicht sorgen: So kann man das seit 2016 laufende Beweidungsprojekt der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON), Arbeitskreis Main-Kinzig, beschreiben. Ziel ist es, die Flächen im Bereich des Naturschutzgebietes „Hässeler Weiher von Neuenhaßlau“ und Umgebung nachhaltig und auf natürliche Weise zu pflegen - noch dazu kostengünstig.

weiterlesen

Viele Anträge zur Weiterentwicklung des Betreuungsangebots

„Immer mehr Schulen gehen mutige und wichtige Schritte hin zu mehr Ganztagsbetreuung“, bewertete Schuldezernent Winfried Ottmann die große Zahl an Schulen aus dem Kreisgebiet positiv, die sich neu für den „Pakt für den Nachmittag“ beziehungsweise die nächste Profilstufe hin zur Ganztagsschule entschieden haben. Alleine für den „Pakt für den Nachmittag“ haben sich, beginnend ab dem Schuljahr 2020/21, acht Schulen entschieden. Fünf davon waren bisher ohne Ganztagsprofil.

weiterlesen

Kreis unterstützt Arbeit des Jugendwaldheims in Hasselroth

Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat mit Fritz Dänner und Florian Szczodrowski kürzlich den bisherigen und den neuen Leiter des Jugendwaldheims Hasselroth im Main-Kinzig-Forum empfangen. „Ein Generationswechsel ist gut und wichtig. Wichtiger noch ist aber, dass das wunderbare Erlebnisangebot des Jugendwaldheims weiter bestehen bleibt. An kaum einem anderen Ort können Kinder und Jugendliche so unmittelbar und bereichernd die Welt des Waldes erleben und kennenlernen“, sagte die Umweltdezernentin.

weiterlesen