Hinweise und Informationen zu SARS-CoV-2 (Corona)

CoroNetz

Die Kreisverwaltung bietet an dieser Stelle konkrete Antworten und aktuelle Hilfestellungen rund um die sehr dynamische Lage zum Coronavirus.

Bürgertelefon zum Coronavirus und Öffnung der Verwaltung

Die Kreisverwaltung ist für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet – allerdings nur nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten und eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Das Sozialamt hat eine zentrale Telefonnummer eingerichtet: 06051-8548888. Die Kontakte zu den einzelnen Ämtern finden sich >>in diesem PDF.

Für Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Main-Kinzig-Kreis ein Bürgertelefon eingerichtet. Vielfältige Informationen und Hilfestellungen rund um das Thema Coronavirus finden sich außerdem in dem neuen Bereich >>CoroNetz

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Keine Veränderungen am Sonntag

23/24. Mai. – Am Sonntag gab es keine Veränderungen im Zusammenhang mit Covid-19. Am Tag zuvor hatte das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises fünf bestätigte Covid-19-Infektionen aus Hanau gemeldet. Davon sind vier Fälle einer Veranstaltung in Frankfurt zuzuordnen. Wie das Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt dazu mitgeteilt hatte, handelte es sich um einen zulässigen Gottesdienst der Evangeliums-Christen-Baptisten-Gemeinde am 10. Mai. Mindestens 40 Personen haben sich dort mit dem Coronavirus angesteckt, darunter auch mehrere Familien aus dem Main-Kinzig-Kreis.

weiterlesen

„Informationsmarathon“ zum Coronavirus

22. Mai. - Nachdem Anfang März der erste Fall einer Covid-19-Infektion im Main-Kinzig-Kreis bekannt wurde, begann eine umfangreiche Informationsarbeit der Kreisverwaltung. Bereits am 3. März war das Bürgertelefon einsatzbereit, das seitdem mehr als 11.000 Anrufe entgegengenommen und bearbeitet hat, wie Landrat Thorsten Stolz berichtet. Insgesamt über 180 Beschäftigte aus allen Bereichen der Kreisverwaltung haben hier zur Unterstützung des Gesundheitsamtes ihren Dienst verrichtet.

weiterlesen

„Pragmatismus für mehr Planbarkeit“ bei der Betreuung

19. Mai. - Der Main-Kinzig-Kreis begrüßt die Entscheidung des Landes Hessen, die Kindertagespflege schon ab dem kommenden Montag wieder zu ermöglichen. Damit sei das Land einer der Forderungen aus dem Kreis prompt nachgekommen. Über den Hessischen Landkreistag hatte der Main-Kinzig-Kreis an diesem Dienstag weitere Vorschläge für die Wiederaufnahme der Kinderbetreuung unterbreitet.

weiterlesen

Veranstaltungen

Sport, Kultur und Corona

Angesichts der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus musste auch der Main-Kinzig-Kreis einige seiner geplanten Sport- und Kulturveranstaltungen absagen. Der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda wird sein Zeitfenster erweitern und setzt auf die Eigenverantwortlichkeit der einzelnen Veranstalter. Das Festival „GartenKunstGenuss Main-Kinzig“ verfolgt bereits eine digitale Strategie. Die Reihe „Kultur im Gasthaus“ wird in den Herbst verschoben. Mit diesem neuen Konzept will der Main-Kinzig-Kreis gezielt Gastronomie und Kulturschaffende zwischen Maintal und Sinntal unterstützen.

weiterlesen

GartenKunstGenussTV

GartenKunstGenussTV besucht Stephanie Wölk in ihrem Luisengarten in Kesselstadt. Stephanie Wölk ist Initiatorin des Kesselstädter Gartenportals. +++ Als diesmal digitale Veranstaltungsreihe rund um die Gärten im Main-Kinzig-Kreis wird Gartengenuss direkt ins Wohnzimmer gebracht. GartenKunstGenussTV sendet bis zum 30. August 2020 sonntags um 15 Uhr und donnerstags um 19 Uhr. +++

Link zur Sendung am 21. Mai 2020, 19 Uhr: https://youtu.be/Eay8jZUeiJg

zum GartenKunstGenussTV

Autokino MKK

In Zeiten von Corona erfährt das Autokino derzeit an vielen Orten in Hessen eine Renaissance. Und auch im Main-Kinzig-Kreis gibt es bis zum 24. Mai ein Autokino . Möglich macht dies eine gemeinsame Initiative des Main-Kinzig-Kreises und der Messe Wächtersbach GmbH in Zusammenarbeit mit der Firma Roie-Events und city-map Main-Kinzig. Diese Partner stellen gemeinsam vom 15. bis 24. Mai ein Autokino auf dem Messegelände auf die Beine.

zur Autokino-Homepage

Pressemitteilungen

Kreis unterstützt Ausbildungsarbeit des Handwerks

„Die Situation der heimischen Wirtschaft ist im Moment Corona-bedingt eher angespannt. Die Folgen der Pandemie werden sicher auch am Handwerk nicht spurlos vorübergehen. Dennoch ist es wichtig, dass weiterhin so gut und engagiert ausgebildet wird, wie das bisher der Fall war“, sagte Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann bei einem Besuch der Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern. Anlass war die Übergabe zweier Förderbescheide über je 6.000 Euro.

weiterlesen

Bürgertelefon: Diesen Freitag von 9 bis 12 Uhr erreichbar

Für Gesundheitsfragen rund um das Coronavirus hat der Main-Kinzig-Kreis weiterhin täglich sein Bürgertelefon geschaltet, im Zeitraum von Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 21. Mai, bis Sonntag, 24. Mai, durchweg von 9 bis 12 Uhr. Die Ansprechpartner am Bürgertelefon sind also auch an diesem Freitag von 9 bis 12 Uhr erreichbar. Das Servicetelefon ist ab der kommenden Woche wieder zu den normalen Zeiten erreichbar.

weiterlesen

Kulturbereich: Verschiebungen und digitale Formate

Angesichts der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus musste auch der Main-Kinzig-Kreis einige seiner geplanten Sport- und Kulturveranstaltungen absagen. Der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda wird sein Zeitfenster erweitern und setzt auf die Eigenverantwortlichkeit der einzelnen Veranstalter. Das Festival „GartenKunstGenuss Main-Kinzig“ verfolgt bereits eine digitale Strategie. Die Reihe „Kultur im Gasthaus“ wird in den Herbst verschoben. Mit diesem neuen Konzept will der Main-Kinzig-Kreis gezielt Gastronomie und Kulturschaffende zwischen Maintal und Sinntal unterstützen.

weiterlesen

Ausbau Gleisstrecke: „Zentrale Forderungen erfüllt“

Von einer „guten und wichtigen Nachricht aus Berlin und dem Ergebnis parteiübergreifenden und bürgerschaftlichen Engagements“ sprechen Landrat Thorsten Stolz und Verkehrsdezernent Winfried Ottmann: Sie werten die Beschlussfassung im Verkehrsausschuss des Bundestages positiv, der 29 Millionen Euro für zusätzlichen Lärmschutz und die Herstellung der Barrierefreiheit an allen Bahnstationen im Zuge des Ausbaus des dritten und vierten Gleises zwischen Gelnhausen und Hanau bereitstellen wird.

weiterlesen