Ukrainehilfe mkk

Schutz und Hilfe

Viele tausend Menschen befinden sich derzeit auf der Flucht aus der Ukraine. Für alle, die Hilfe brauchen oder helfen wollen, hat der Kreis ein eigenes Hilfsangebot geschaffen.

EIN ATTRAKTIVER ARBEITGEBER

Komm in unseren Kreis

Für vielfältige Aufgaben, Berufsfelder und Ausbildungswege in der Kreisverwaltung werden immer wieder qualifizierte und motivierte Bewerber*innen gesucht.

Transformation des Wirtschaftsraums

Starker Standort bleiben

Die Arbeitswelt verändert sich rapide, alle im Wirtschaftskreislauf Beteiligte sehen sich unter massivem Handlungsdruck. Auf Initiative des Main-Kinzig-Kreises hat sich eine Netzwerkgruppe gegründet, die für das Thema Transformation Lösungen sucht.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Deutschsommer läuft auf Hochtouren im Kreisgebiet

24. Juli. – Gelegentlich sieht es wie normaler Deutschunterricht in Grundschulen aus. Und doch ist es etwas Anderes, was derzeit an der Villa Kunterbunt in Maintal und der Kreisrealschule Gelnhausen veranstaltet wird: Erneut gibt es den Deutschsommer für Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen. Spielerisch verbessern sie ihre Deutschkenntnisse und werden am Ende, nach drei Wochen, beachtliche Effekte in diesem Bereich erzielen. Das Erfolgskonzept hat sich herumgesprochen, die Deutschsommer sind sehr gut besucht. „Das Ganze fühlt sich für die Kinder an wie Ferienspiele, nur eben an der Schule“, erklärte Landrat Thorsten Stolz, der beide Deutschsommer-Standorte des Schulträgers Main-Kinzig besucht hat.

weiterlesen

Flächendeckend Ultraschallgeräte im Rettungsdienst im Einsatz

19. Juli. - Nachdem im Main-Kinzig-Kreis alle Rettungswagen zu Telenotarzt-Fahrzeugen technisch aufgerüstet worden sind, schlägt der Landkreis ein neues Kapitel zur besseren und zielgerichteten Erstversorgung von Notfallpatienten auf: Seit Juni sind alle 28 Telenotarzt-Wagen zusätzlich mit mobilen Notfallsonografie-Geräten ausgestattet. Das heißt also, dass nicht nur Notärztinnen und Notärzte am Einsatzort Ultraschalluntersuchungen vornehmen, sondern überall im Kreis auch das Rettungsdienstpersonal. „Damit geht der Main-Kinzig-Kreis hier mal wieder voran, denn in dieser Breite und in Verbindung mit dem Telenotarztsystem hat es das hessenweit, vermutlich auch deutschlandweit so noch nicht gegeben“, sagte Landrat Thorsten Stolz bei einem Besuch der Johanniter-Rettungswache in Hammersbach.

weiterlesen

„50 Jahre MKK“: Großes Fest zu einem großen Jubiläum

8. Juli. – Das erste Juli-Wochenende stand rund um das Main-Kinzig-Forum ganz im Zeichen des 50-jährigen Kreisbestehens. Viele Zeitzeuginnen und Zeitzeugen der fünf Jahrzehnte trafen am Samstag im Rahmen der Akademischen Feier und eines Podiumsgesprächs aufeinander, mehrere tausend Interessierte folgten den Mitmachangeboten der Kreisverwaltung und vieler weiterer Kooperationspartner, inner- und außerhalb des Forums. Insbesondere am zweiten Festtag, am Sonntag, tummelten sich unzählige Familien an den Ständen für Kinder und Jugendliche. Den Auftakt bildete eine „Lange Nacht der Volkshochschule“ am Freitag zuvor.

Musik, Kultur, Geschichte, gute Laune: Von alledem war reichlich geboten bei „50 Jahre MKK"

Bilderreicher Rückblick auf „50 Jahre MKK"

Themen und Termine

Kinzigtal Total

Wenn eine ganze Region das Radfahren feiert, dann ist wieder „Radlersonntag“ im Main-Kinzig-Kreis: M-net Kinzigtal Total. In diesem Jahr findet das große Fest entlang autofreier Straßen am 8. September von 9 bis 18 Uhr statt. Von der Quelle bis zur Mündung der Kinzig sind dann wieder viele tausend Menschen auf dem Fahrrad unterwegs, auf Inlineskates und einige weitere umweltschonende und gesundheitsfördernde Alternativen zum Auto. Und sie brauchen möglicherweise bei der Anreise ein wenig Unterstützung: Um einen möglichst reibungslosen Ablauf an den Bahnhöfen und in den Zügen für alle Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen, benötigen die Organisatoren des Main-Kinzig-Kreises für diesen Tag noch tatkräftige Unterstützung. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, wird gebeten, sich an den Fachbereich Sport des Main-Kinzig-Kreises zu wenden: sport@mkk.de.

M-net Kinzigtal Total

Malwettbewerb für ABC-Schützen

Der Fairtrade-Landkreis Main-Kinzig lädt alle Grundschulanfängerinnen und -anfänger aus dem Kreisgebiet ein, am Malwettbewerb „Meine bunte Heimat“ teilzunehmen. Zu gewinnen gibt es „faire Schultüten“, die Landrat Thorsten Stolz an die Künstlerinnen und Künstler überreichen wird. Die Aufgabe lautet, ein buntes Bild von Heimat im Main-Kinzig-Kreis zu malen , und das kann so vielfältig und einzigartig sein, wie das Umfeld des Kindes nun mal ist: von grünen Wiesen und Wäldern mit bunten Blumen über neue oder alte Gebäude bis hin zu freundlichen Nachbarn oder Freunden sein. Der Fantasie der Kinder sind keine Grenzen gesetzt.

Flyer mit Wettbewerbsinfos

Kultursommer

Der Sommer in der Kultursommer-Region Main-Kinzig-Fulda dauert bekanntlich länger als der kalendarische: Von Mai bis September stehen verschiedenste Formate und Facetten von Kunst und Kultur im Mittelpunkt. Viele Vereine und Initiativen aus diesen Bereichen sind drin im Kultursommerprogramm, genauer gesagt mehr als 100 Veranstaltungen, die im Rahmen des Kultursommers gefördert werden. Der Kultursommer verspricht unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie.

Kultursommer

Pressemitteilungen

Unterstützung gesucht für M-net Kinzigtal Total

Das hessenweit längste Straßenfest rückt näher: Bei M-net Kinzigtal Total am Sonntag, 8. September, stehen gut 80 Kilometer Straße von 9 bis 18 Uhr autofrei für alle Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer zur Verfügung. Die Orga-Crew des Fachbereichs Sport im Main-Kinzig-Kreis braucht jedoch noch dringend Freiwillige, die beim Ein- und Aussteigen an den Bahnhöfen und den Sonderzügen unterstützen, wo eben Hilfe benötigt wird, sei es an den Bahnhöfen in Hanau, Wächtersbach, Bad Soden-Salmünster, Steinau oder Schlüchtern oder eben in den Zügen selbst. Die Helferinnen und Helfer erhalten eine entsprechende Einweisung und eine Vergütung.

weiterlesen

„Ebenso schöne, wie verantwortungsvolle Aufgabe“

Neun Kindertagespflegepersonen haben mit Erfolg den Qualifizierungsgrundkurs beim Main-Kinzig-Kreis abgeschlossen und dürfen nun in ihren eigenen Räumlichkeiten Kinder betreuen. „Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Kindertagesmüttern und -vätern ist groß. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir die Gruppe der Kindertagespflegepersonen stetig vergrößern können. Es ist eine ebenso schöne, wie verantwortungsvolle Aufgabe, die Eltern dabei hilft, ihren Alltag mit Beruf und Familie besser organisieren zu können“, erklärte Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Jannik Marquart während einer Feierstunde.

weiterlesen

Qualität des Nahverkehrs im Kreis voranbringen

An der Kreisstraße zwischen Rothenbergen und Hasselroth (K903) soll eine Unterführung die Verkehrssicherheit von Radfahrerinnen und Radfahrern, die auf dem Hessischen Radfernweg R3 unterwegs sind, erhöhen. Elmar Sachs, Radverkehrsbeauftragter des Main-Kinzig-Kreises traf sich deshalb kürzlich mit Gründaus Bürgermeister Gerald Helfrich, um sich ein Bild von den örtlichen Gegebenheiten zu verschaffen und die weiteren Planungen zu besprechen. Kreisbeigeordneter Jannik Marquart kommentierte die Maßnahme, die nun Gestalt annimmt, mit den Worten: „Schritt für Schritt kommen wir unserem Ziel näher, die Qualität des Nahverkehrs im Main-Kinzig-Kreis voranzubringen.“

weiterlesen

Familienfreundliches Spiel- und Erlebnisangebot mitten im Grünen

Der Erlebnispark Steinau ist ein Familienbetrieb, durch und durch. „Und das seit mittlerweile 30 Jahren. Die Familie Zwermann hat in dieser Zeit einen Freizeitpark aufgebaut, der mit seinem gut durchdachten Konzept Alt und Jung begeistert und große Strahlkraft bis weit über die Grenzen der Brüder-Grimm-Stadt hinaus entwickelt hat“, stellte Landrat Thorsten Stolz bei seinem Besuch im Erlebnispark fest. Dort beglückwünschte er die Familie Zwermann zum Park-Jubiläum. Theo-Michael Zwermann hat den Freizeitpark 1994 übernommen. Unter den Fahrgeschäften gehört die Albatrosbahn, die Sommerrodelbahn und natürlich das Kettenkarussell in der Form eines großen Fliegenpilzes zu den bekannten Aushängeschildern des Erlebnisparks.

weiterlesen