Als Standort die beste Wahl.

Kreis. Welt. Wirtschaft

Beste Infrastruktur, lückenloses Breitbandnetz, hervorragende Schulen und kompetente Fachkräfte bilden die Grundlage für starke Unternehmen. Hier werden Erfolgsgeschichten geschrieben.

Erholen in märchenhafter Umgebung.

Aktiv. Freude. Genießen.

Über 1,3 Millionen Tagesgäste, 370.000 Urlauber und zwei attraktive Kurstädte sind ein lebendiger Beleg für eine hohe Freizeitqualität. Das Angebot überzeugt.

Kultur erzählt Geschichten.

Märchen. Zuhause. Erleben.

Die Brüder Grimm haben hier im Spessart ihre Märchensammlung begonnen und Kaiser Barbarossa hat Geschichte geschrieben. Das kulturelle Leben geht weiter.

Die wirksamste Art der Bürgerbeteiligung.

Wir. Gestalten. Verantwortung.

Freiwilliges Engagement in allen Facetten und Lebensbereichen sorgt für Bewegung, Unterhaltung und Sicherheit. Das Ehrenamt verdient Wertschätzung und Förderung.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Tischler-Nachwuchs zeigt im Bürgerportal sein Können

26. Juni. – Traditionell stellen die Tischler-Innungen Gelnhausen-Schlüchtern und Hanau im Main-Kinzig-Forum Gesellenstücke aus, sobald der Tischler-Nachwuchs seine Prüfungen abgelegt hat. Edle Möbel sind dabei zu besichtigen, vom kleinen Tisch bis zum großen Bett. Insgesamt 22 Exponate haben die Frauen und Männer gefertigt, die nun zu den Öffnungszeiten im Bürgerportal zu sehen sind.

weiterlesen

Landwirtschaft von klein auf erleben und verstehen

21. Juni. - Mit dem Projekt Lernfeld Landwirtschaft verschaffen der Main-Kinzig-Kreis und der Kreisbauernverband Main-Kinzig Kita- und Schulklassen die Möglichkeit, heimische Bauernhöfe zu besuchen. Wo kommt die Milch her, wie wird sie zu Butter? Wo wachsen die Zutaten, die nötig sind, um ein Brot zu backen? Fragen rund um Ernährung und landwirtschaftliche Produktion sollen spielerisch und vor allem anhand praktischer Beispiele vor Ort, auf dem Bauernhof, beantwortet werden. Mitmachen kann prinzipiell jeder Hof, unabhängig von der Größe, und jede Schulklasse aus dem Main-Kinzig-Kreis.

weiterlesen

Thorsten Stolz hat sein Amt als neuer Landrat des MKK angetreten

18. Juni. - Thorsten Stolz hat sein Amt als Landrat des Main-Kinzig-Kreises angetreten. Zum 18. Juni übernahm er die Geschäfte von Erich Pipa. Der Kreistag hatte Stolz zuvor in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause vereidigt. Nach ersten Terminen am Wochenende geht es für Thorsten Stolz in dieser Woche nun mit gleich gut gefülltem Kalender und ordentlichem Pensum in der Verwaltung weiter.

weiterlesen

Pressemitteilungen

Breitbandmobil macht am Jugendzentrum Ronneburg Halt

„Gutes Beispiel zur Digitalisierung des Landes“ – Erfahrungen des Kreises weitertragen

Um den Breitbandausbau ist es im Main-Kinzig-Kreis gut bestellt. Das wissen auch die Ministerien des Landes Hessen und des Bundes, die mit dem Thema betraut sind. Am Jugendzentrum Ronneburg hat daher kürzlich das Breitbandmobil der Bundesregierung Halt gemacht, um die Erfahrungen des Kreisprojekts aufzunehmen. „Schnelles Internet ist im Main-Kinzig-Kreis nahezu flächendeckend verfügbar. Unsere Kraftanstrengungen in dem Bereich haben sich ausgezahlt“, erläuterte der Kreisbeigeordnete Matthias Zach im Beisein von Jörg Karnelka, dem Geschäftsführer der Breitband Main-Kinzig GmbH, und Günter Frenz, kommunalpolitischer Berater von „atene KOM“.

weiterlesen

Simmler: „Ein Treffpunkt für alle Generationen“ - Historisches Rathaus Marköbel wird saniert und erweitert Angebot an Begegnungsräumen

Das Historische Rathaus in Hammersbach-Marköbel ist ein „Schmuckkästchen, das in neuem Glanz erstrahlen soll“, wie es Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei einem Besuch formulierte. Das Fachwerkgebäude an der Hauptstraße soll im Rahmen der Dorfentwicklung saniert werden, ohne dabei den mittelalterlichen Charme zu verlieren. Dazu überreichte Simmler dem Hammersbacher Bürgermeister einen Zuwendungsbescheid über 210.000 Euro.

weiterlesen

Ein Kulturdenkmal wird „vom Rathaus zum Bildungshaus“

„Roßbach hat die Chancen genutzt, die die Dorferneuerung bietet“, erklärte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei einem Besuch auf dem Dorfplatz des Biebergemünder Ortsteils im Beisein von Bürgermeister Manfred Weber und ehrenamtlich Aktiven aus dem Ort. „Bis heute sind 17 Maßnahmen in Roßbach bewilligt worden, das ist mit das meiste, was bisher im Rahmen des Programms in einem einzigen Ort passiert ist“, lobte Simmler.

weiterlesen

U3-Ausbau: Zach überreicht Bescheide zur Ausstattung von Plätzen in der Kindertagespflege

Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Matthias Zach hat in den vergangenen Tagen mehrere Bescheide zu Bundesinvestitionsfördermittel zum Ausbau der U3-Betreuung an tätige Kindertagespflegepersonen des Main-Kinzig-Kreises überreicht. Mit den Bewilligungsbescheiden die insgesamt 14 tätige und neue Kindertagespflegepersonen überreicht wurden, werden Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren im familiären Umfeld gefördert.

weiterlesen