Hinweise und Informationen zu SARS-COV2 (Corona)

CoroNetz

Die Kreisverwaltung bietet konkrete Antworten und Hilfestellungen rund um die sehr dynamische Lage zum Coronavirus, ebenso zu den neuen Impfstellen (Dein Pflaster).

Impfmobile und Impfstellen

Dein Pflaster

Alle Bürgerinnen und Bürger können sich im Herbst und Winter weiterhin impfen lassen – neben drei Impfstellen gibt es auch Impfmobile, die an unterschiedlichen Stellen unterwegs sind.

CORONETZ

Positiver Corona-Test?

Wichtig sind dann drei Schritte: 1. Häuslich isolieren, 2. Kontakte informieren, 3. Onlineformular ausfüllen. Alle Infos im CoroNetz; das Formular gibt es im Menüpunkt "Positiver PCR-Test"

Ukrainehilfe mkk

Schutz und Hilfe

Viele tausend Menschen befinden sich derzeit auf der Flucht aus der Ukraine. Für alle, die Hilfe brauchen oder helfen wollen, hat der Kreis ein eigenes Hilfsangebot geschaffen.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

„Eine gute und verlässliche Lösung für die Schülerinnen und Schüler im Altkreis Hanau“

05. Mai. – Der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Hanau setzen ihre Zusammenarbeit im Bereich Bildung und Schule fort. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung zwischen dem Schulträger Main-Kinzig-Kreis und dem Schulträger Stadt Hanau zur gegenseitigen Nutzung und Bereitstellung von schulischen Angeboten wird jetzt vorzeitig verlängert und auf die aktuellen Herausforderungen, insbesondere mit Blick auf zusätzliche Kapazitäten im gymnasialen Bereich, angepasst.

weiterlesen

Zwei Erst- und Notunterkünfte schließen bis Ende Juni

06. Mai. - Der Verwaltungsstab des Main-Kinzig-Kreises hat einen Stufenplan festgezurrt, wie es mit den Erst- und Notunterkünften im Kreisgebiet weitergeht . Seit Ende Februar hatten der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Hanau mit Unterstützung von Hilfs- und Rettungsverbänden sowie privaten Betreiberfirmen insgesamt sechs Standorte aufgebaut. In Birstein, Bruchköbel, Hanau-Mittelbuchen, Langenselbold, Wächtersbach sowie im Jugendzentrum Ronneburg wurden in den vergangenen zehn Wochen seit Beginn des Kriegs in der Ukraine viele hundert Vertriebene aufgenommen und versorgt, bevor sie in eine dauerhafte Bleibe wechseln konnten. Konkret werden nun die Einrichtungen in Ronneburg bis Ende Mai und Bruchköbel bis Ende Juni wieder zurückgebaut.

Ukrainehilfe MKK

Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis weiterhin rückläufig

12. Mai. - Im Main-Kinzig-Kreis liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 127.466. Als aktuell infektiös eingestuft werden 5.311 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen ist weiter gesunken auf aktuell 601.
>> zur Pressemitteilung

1. Isolieren: häuslich isolieren und die Kontakte zu anderen Menschen so weit wie möglich reduzieren;

2. Informieren: selbstständig die Kontaktpersonen informieren, mit denen die infizierte Person in den vergangenen Tagen privat und beruflich nahen Kontakt hatte, damit diese ebenfalls rasch Schutzvorkehrungen treffen können und sich regelmäßig testen;

3. Internet: den Main-Kinzig-Kreis digital informieren über ein leicht erreichbares Online-Formular .

Gerade der dritte Schritt ist notwendig, um eine schnelle Weiterverbreitung des Virus zu verhindern.

>>Corona-Dashboard
>>Corona-Dashboard (mobile Version)

Zur Seite "Corona-Tests"/Meldeformular

Themen und Termine

Main-Kinzig-Kreis präsentiert sich auf der 72. Messe Wächtersbach

Das Main-Kinzig-Forum präsentiert sich auf der 72. Messe Wächtersbach vom 21. bis 29. Mai mit dem thematischen Dreiklang „Technologie, Kommunikation und Nachhaltigkeit“. Ein weiterer Schwerpunkt wird zudem die fortgesetzte Digitalisierung sein mit ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Der neue Messestand im Zentrum der Halle wird mit einer modernen Gestaltung, leuchtenden Farben und interessanten Darstellungen auch optisch die entsprechenden Akzente setzen

weiterlesen

Pressemitteilungen

Generationenprojekt schafft Platz für Jung und Alt

Nach zwei Jahren Bauzeit soll die neue Kindertagesstätte „Kita am Kirchberg“ auf dem Gelände der Evangelisch-methodistischen Kirchengemeinde in Gründau-Rothenbergen noch im Mai fertiggestellt werden. Eröffnet wird die viergruppige Kita mit insgesamt 77 Plätzen im Juni. Landrat Thorsten Stolz informierte sich vor Ort über das Projekt „Miteinander Leben am Kirchberg“, in das die neue Kita eingebunden ist. „Kitabetreuungsplätze sind für Familien heute ungeheuer wichtig.

weiterlesen

Vorbereitungen auf Rechtskreiswechsel laufen

Ab dem 1. Juni treten für die Betreuung und Unterstützung von ukrainischen Vertriebenen einige gesetzliche Änderungen in Kraft. Die Menschen aus der Ukraine erhalten dann nicht mehr Hilfen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, sondern nach dem Sozialgesetzbuch. Was für die Verwaltungen im Hintergrund einen großen organisatorischen und personellen Aufwand bedeutet, soll für die Vertriebenen, um die es geht, mit dem „geringstmöglichen Aufwand und der größtmöglichen Sicherheit“ einhergehen, wie Sozialdezernentin Susanne Simmler deutlich macht. „Wir wollen einfache und pragmatisch gestaltete Übergänge und wir wollen dabei so weit es geht Bürokratie für die Geflüchteten vermeiden.

weiterlesen

„Die Entlastung und Bildungsperspektive, die wir in den nächsten Jahren brauchen“

Die Nidderauer Bertha-von-Suttner-Schule soll in den nächsten Jahren baulich und organisatorisch um eine Oberstufe erweitert werden. Das heißt, dass es eine weitere Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler im Westkreis geben wird, das Abitur zu erreichen. Die Eckpunkte des Vorhabens haben Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann in Nidderau mit Vertretern der Schulleitung um Schulleiter Harald Klose, Vertretern des Schulpersonalrats sowie mit Bürgermeister Andreas Bär besprochen.

weiterlesen

Große Vielfalt an Möglichkeiten: Wie soll Wohnen im Alter aussehen?

Wie möchten die Menschen im Alter leben und welche Alternativen gibt es zum klassischen Pflegeheim hier im Main-Kinzig-Kreis? Diesen Fragen geht die kostenlose Informationsveranstaltung „Zukunftsorientierte Wohnformen“ nach, zu der die Abteilung „Leben im Alter“ im Main-Kinzig-Kreis für Dienstag, 19. Juli, ab 17 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen einlädt. Präsentiert werden interessante und alternative Wohnprojekte aus ganz Deutschland.

weiterlesen