Als Standort die beste Wahl.

Kreis. Welt. Wirtschaft.

Beste Infrastruktur, lückenloses Breitbandnetz, hervorragende Schulen und kompetente Fachkräfte bilden die Grundlage für starke Unternehmen. Hier werden Erfolgsgeschichten geschrieben.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Aktiv. Freude. Genießen.

Die Erzeuger aus Kinzigtal & Spessart zeigen auf sehr genussvolle Weise, was die Region zu bieten hat. Landwirte, handwerkliche Verarbeiter, Gastronomie und Dorfläden laden zum Probieren ein.

Interessante Zeugnisse der Vergangenheit.

Geschichte. Heute. Verstehen.

Mehr als 30 Schlösser und Burgen finden sich in der Region zwischen Sinntal und Maintal. Sie haben ihre Faszination bis in die heutige Zeit bewahrt und sind immer ein lohnendes Ziel.

Für einen attraktiven ländlichen Raum

Wir. Stärken. Mittelpunkte.

Die Dörfer im Kinzigtal und Spessart bieten Heimat und Erholung bei gleichzeitig guter Infrastruktur. Wen es aufs Land zieht oder wer in den Dorfmitten bauen mag, dem greift der Main-Kinzig-Kreis gerne unter die Arme.

Die wirksamste Art der Bürgerbeteiligung.

Vereint. Mehr. Erreichen.

Freiwilliges Engagement in allen Lebensbereichen und Facetten sorgt für Bewegung, Unterhaltung und gibt Geborgenheit. Das Ehrenamt verdient Wertschätzung und Förderung.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Kreis gibt Pilotschulen freie Hand bei der Digitalisierung

14. Juni. - Wie wäre es, wenn Schulen bei der Digitalisierung selbst entscheiden könnten, wie diese konkret aussehen soll? Wenn die Schulgemeinde ganz nach eigenem Wunsch moderne Medien dort im Unterricht einsetzen kann, wo sie nach eigener Vorstellung sinnvoll zum Einsatz kommen? Der Main-Kinzig-Kreis beschreitet jetzt genau diesen Weg mit drei Pilotschulen, der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold, der Adolf-Reichwein-Schule in Rodenbach und der Henry-Harnischfeger-Schule in Bad Soden-Salmünster (Foto). Der Startschuss ist in diesen Tagen erfolgt. Von den Erkenntnissen sollen die anderen Schulen ganz wesentlich profitieren.

weiterlesen

Rückruf von Wurstkonserven im Raum Gelnhausen

13. Juni. – Eine interne Qualitätskontrolle der Metzgerei Klimt (Gelnhausen) hat ergeben, dass es bei Wurstkonserven (200g-Dose) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04042021 (siehe Klebeetikett auf der Dose) zu erhöhtem Innendruck und eventuell auch zum Platzen kommen kann. Es betrifft die Produkte Schinkenwurst, Leberwurst und Presskopf. Da die genaue Ursache noch nicht bekannt ist und um einer möglichen Gefährdung des Verbrauchers vorzubeugen, wird in Abstimmung mit dem Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz gebeten, diese Wurstwaren nicht zu öffnen und nicht zu verzehren. Die betroffenen Filialen sind: Fleischerei Klimt im Rewe-Markt Colemanpark, Freigerichter Straße 2, Gelnhausen; Fleischerei Klimt im Rewe-Markt Altenhaßlau, Stadtweg 11, Linsengericht; Fleischerei Klimt im Rewe-Markt Lieblos, Am Lindengraben 3, Gründau. Die Dosen können gegen Kaufpreiserstattung in den Filialen zurückgeben werden. Andere Waren sind nicht betroffen.

Exquisite Kulturgenüsse für jeden Geschmack und jedes Wetter

31. Mai. – Theater, Musik, Literatur, Malerei: Die kulturelle Vielfalt in den Landkreisen Main-Kinzig und Fulda ist riesig. Das spiegelt sich auch im Kultursommer Main-Kinzig-Fulda wider, der von Freitag, 7. Juni, bis Sonntag, 15. September, stattfindet. Viele Kulturämter und Kulturverantwortlichen der Städte und Gemeinden in der Kultursommer-Region sowie viele Vereine und Initiativen aus dem Bereich von Kunst und Kultur tragen mit ihren Veranstaltungen wieder zum prall gefüllten Programmtableau bei. Wie in den letzten Jahren wird es auch wieder einen Kinderkultursommer geben, der sich an Kinder bis 12 Jahre richtet.

weiterlesen

Veranstaltungen

Regionales Geschmacksfestival

Die Frühlings-Auflage des Regionalen Geschmacksfestivals befindet sich in der letzten Woche. Über mehr als drei Wochen hinweg standen und stehen darin die regionalen und saisonalen Produkte im Mittelpunkt. Viele heimische Landwirte, verarbeitenden Betriebe und Gastronomen machen mit und laden Besucher zu sich ein, um die Erntezeit zur Genusszeit zu machen. Lust auf Genuss macht traditionell die abeschließende "Küchenschlacht", die am Freitag, 14. Juni, in Rodenbach steigt. Beim Regionalen Geschmacksfestival mit dabei ist auch das MKK-Lädchen .

weiterlesen

GartenKunstGenuss

Gartenfreunde öffnen ihre Pforten und treffen auf Gleichgesinnte: Von 20. Juni bis 20. Juli findet wieder der GartenKunstGenuss statt, nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr auf großes Interesse gestoßen ist. Rund 2.000 Besucher hatten die 30 Veranstaltungen an 22 Orten im Main-Kinzig-Kreis besucht – und daran knüpfen die Organisatoren mit einem bunten Programm, gleich zum Auftakt in diesem Jahr an.

weiterlesen

Infoveranstaltung Beruf + Pflege

Wer einen Angehörigen selbst pflegt, steht oft vor Zerreißproben: Man will helfen und da sein, man will seinen Beruf nicht aufgeben, man will sich seine Familie als Rückzugsraum erhalten, natürlich auch seine Freizeitaktivitäten. Hier setzt die Veranstaltung „Beruf und Pflege vereinbaren“ der Leitstelle für ältere Bürgerinnen und Bürger an. Pflegende Angehörige und Arbeitgeber sollen dabei am Mittwoch, 26. Juni, ab 14 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen gleichermaßen für dieses Spannungsfeld sensibilisiert werden.

weiterlesen

Pressemitteilungen

Sanierung des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums abgeschlossen

Am Ende ging alles doch schneller als geplant: Der letzte Sanierungsabschnitt am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium ist abgeschlossen, die Schule nun innen wie außen rundum auf neuestem Stand – sogar schon einige Wochen früher als ursprünglich geplant. „Wer noch vor Augen hat, wie es im Lotichiusgebäude vor einem halben Jahr ausgesehen hat, der wird sich fragen, ob er bei der Einweihung heute noch im gleichen Haus steht oder in einem ganz anderen“, sagte Schuldezernent Winfried Ottmann. Er übergab den Gebäudetrakt symbolisch an die Schulgemeinde.

weiterlesen

Pflegedienst QValère für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

Die Geschäftsführerinnen des Pflegedienstes QValère, Jacqueline Eidner und Carina Hilfenhaus, verfolgen in ihrem Betrieb in Freigericht-Altenmittlau eine einfache Philosophie: Die Beschäftigten sollen Arbeitsbedingungen erleben, die sich die Unternehmerinnen auch für sich selbst wünschen würden. Mit dieser Einstellung und den daraus abgeleiteten Firmenstrukturen und den Angeboten für die Beschäftigten haben sie die Voraussetzungen erfüllt, um die Auszeichnung „familienfreundlich“ zu erhalten. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte das Zertifikat.

weiterlesen

Keramikschau: Ausstellung ergänzt touristisches Angebot

Wenn das Schloss Wächtersbach in einigen Monaten wieder in ehemaliger Pracht fertig gestellt ist, dann wird das Gebäude nicht nur Rathaus und Verwaltungssitz sein. „Wir wollen dem historischen Erbe gerecht werden und haben mögliche Ausstellungsflächen in den Fluren, dem historischen Treppenhaus und der historischen Kapelle fest eingeplant“, sagt Bürgermeister Andreas Weiher. Wie er im Gespräch mit der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler erläutert, sollen die Geschichte des Schlosses, das fürstliche Leben und die Geschichte der Industrialisierung anhand der Wächtersbacher Keramik abgebildet werden.

weiterlesen

Simmler: „Entwicklung zu einer echten Mountainbike-Region“

Das Streckennetz für Mountainbiker wird immer dichter und vielfältiger. In den vergangenen Jahren haben eine Reihe von Mountainbike-Begeisterten zusammen mit SPESSARTregional, dem Naturpark Hessischer Spessart sowie mehreren Spessart-Kommunen den Ausbau vorangetrieben. Fünf Jahre nach der Einweihung der ersten Routen konnten nun drei weitere symbolisch in Betrieb genommen werden. Für die Umwelt- und Tourismusdezernentin Susanne Simmler ist es „ein Meilenstein in der Entwicklung unserer Region als Ziel für aktive Erholung“.

weiterlesen