Als Standort die beste Wahl.

Kreis. Welt. Wirtschaft.

Beste Infrastruktur, lückenloses Breitbandnetz, hervorragende Schulen und kompetente Fachkräfte bilden die Grundlage für starke Unternehmen. Hier werden Erfolgsgeschichten geschrieben.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Aktiv. Freude. Genießen.

Die Erzeuger aus Kinzigtal & Spessart zeigen auf sehr genussvolle Weise, was die Region zu bieten hat. Landwirte, handwerkliche Verarbeiter, Gastronomie und Dorfläden laden zum Probieren ein.

Interessante Zeugnisse der Vergangenheit.

Geschichte. Heute. Verstehen.

Mehr als 30 Schlösser und Burgen finden sich in der Region zwischen Sinntal und Maintal. Sie haben ihre Faszination bis in die heutige Zeit bewahrt und sind immer ein lohnendes Ziel.

Für einen attraktiven ländlichen Raum

Wir. Stärken. Mittelpunkte.

Die Dörfer im Kinzigtal und Spessart bieten Heimat und Erholung bei gleichzeitig guter Infrastruktur. Wen es aufs Land zieht oder wer in den Dorfmitten bauen mag, dem greift der Main-Kinzig-Kreis gerne unter die Arme.

Die wirksamste Art der Bürgerbeteiligung.

Vereint. Mehr. Erreichen.

Freiwilliges Engagement in allen Lebensbereichen und Facetten sorgt für Bewegung, Unterhaltung und gibt Geborgenheit. Das Ehrenamt verdient Wertschätzung und Förderung.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Historiker aus dem Kreisgebiet machen Geschichte lebendig

19. November. - Rund 170 Heimatforscher und Geschichtsinteressierte aus dem Main-Kinzig-Kreis haben an der Jahrestagung des Zentrums für Regionalgeschichte teilgenommen. Das Thema traf offenbar auf besonders großes Interesse: Die Verhehrungen und Auswirkungen des Dreißigjährigen Krieges auf die Städte und Dörfer im Kreisgebiet. Und es ging auch um die Frage, wie man dieses Kapitel der Geschichte heute noch aufarbeiten und anschaulich darstellen kann.

weiterlesen

Noch rechtzeitig impfen lassen vor Beginn der Grippewelle

18. November. – Zum Vorbeugen von Grippeinfektionen spricht das Gesundheitsamt auch dieses Jahr eine Empfehlung für die Schutzimpfung aus. Dies gilt besonders für Schwangere und Männer und Frauen höheren Alters, aber auch für Personen mit bestimmten chronischen Erkrankungen. Durch den jährlichen Wandel der Viren wird eine erneute Impfung mit dem empfohlenen Impfstoff für optimalen Schutz nahegelegt. Um rechtzeitig auf den Winter vorbereitet zu sein, sollte die Impfung möglichst früh vor der "Grippewelle" - klassischerweise ab Januar/Februar - vorgenommen werden.

weiterlesen

Umlagensenkung: Rund 18 Millionen Euro für Kommunen

15. November. – Gute Nachrichten für die 29 Städte und Gemeinden im Main-Kinzig-Kreis: Seit wenigen Tagen liegen dem Kreis die aktuellen Daten des Landes für den kommunalen Finanzausgleich vor. Demnach kann der Main-Kinzig-Kreis im Hinblick auf den Doppelhaushalt 2020 und 2021 mit jährlichen Verbesserungen von rund 12 Millionen Euro bzw. 7,8 Millionen Euro gegenüber der bisherigen Planung rechnen. Die von Landrat Thorsten Stolz beabsichtigte Senkung einer Kreis- und Schulumlage würde die Kommunen mit rund 18 Millionen Euro entlasten.

weiterlesen

Veranstaltungen

Tag gegen Gewalt an Frauen

Um häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen, Kinder, Jugendliche und auch Männer geht es in dem Film „Nur eine Frau“. Zu sehen ist der Streifen am Freitag, 22. November, um 10 Uhr im Kino „Pali“ im Herzbachweg 1 in Gelnhausen. Das Wissen um die Problematik Gewalt in der Familie kann den Betroffenen helfen, den Kreislauf von Gewalt, Leiden, Scham und Verheimlichen zu durchbrechen. Darauf machen das Frauen- und das Gleichstellungsbüro des Main-Kinzig-Kreises und der Stadt Gelnhausen sowie der Verein „Frauen helfen Frauen“ aufmerksam.

weiterlesen

Theater

Das neue Theaterstück des türkischen Theaters Ulüm in deutscher Sprache, am Samstag, 30. November, um 19 Uhr in der Konzerthalle Bad Orb. Die Lebensgewohnheiten der „Deutsch-Türken“ und die deutsch-türkischen Befindlichkeiten stehen im Mittelpunkt bei den leichthändig inszenierten Komödien des Ensembles „Ulüm“. Bereits 2018 begeisterte das Theater Ulüm mit dem Stück „Oh Gott, die Türken integrieren sich“ die Zuschauerinnen und Zuschauer im Main-Kinzig-Kreis und sorgte für ein volles Haus in der Stadthalle Gelnhausen.

weiterlesen

Ausstellung

Der Dreißigjährige Krieg wütete auch im heutigen Main-Kinzig-Kreis mit enormer Zerstörung. Eine Ausstellung im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums versucht die Dramatik dieser Zeit zwischen 1618 und 1648 für die Region abzubilden. Das Zentrum für Regionalgeschichte des Main-Kinzig-Kreises mit der Leiterin Christine Raedler hat das Thema aufgegriffen und die inhaltliche Konzeption entwickelt. Die Ausstellung ist noch bis 29. Dezember zu besichtigen.

weiterlesen

Pressemitteilungen

„Unser Dorf hat Zukunft“: Ideen für lebendige Dörfer gesucht

Die Zukunft der hessischen Dörfer wird vor Ort gestaltet, von den Menschen, die in den Dorfgemeinschaften leben. Bürgerschaftliches Engagement, das dazu beiträgt, kleine Dörfer mit Leben zu füllen und sie als Ort zum Wohnen und Arbeiten attraktiv zu machen, soll belohnt werden. Deshalb macht der Main-Kinzig-Kreis auf den mittlerweile 37. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ aufmerksam und ruft die Dorfgemeinschaften zur Teilnahme auf.

weiterlesen

Informationen für Landwirte zu Düngeverordnung

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Düngeverordnung sind alle Landwirtinnen und Landwirte für Montag, 9. Dezember, um 20 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus in Gründau-Gettenbach eingeladen, Eichelkopfstraße 55. Das Amt für Umwelt, Naturschutz und ländlicher Raum des Main-Kinzig-Kreises, der Landesbetrieb Landwirtschaft und der Kreisbauernverband Main-Kinzig geben den Teilnehmern dabei einen Überblick über die Vorgaben und notwendigen Dokumentationen rund um das Ausbringen von Dünger.

weiterlesen

Kinzigtalbahn: Abgeordnete unterstützen Forderungen des Kreises

Bei einem Treffen mit zuständigen Haushalts- und Verkehrspolitikern der Regierungsfraktionen am Freitag in Berlin hat die Kreisspitze ihre Forderungen im Zusammenhang mit dem Ausbau des dritten und vierten Gleises zwischen Hanau und Gelnhausen noch einmal detailliert vorgetragen. Mit dem Ergebnis zeigten sich Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann „erst einmal sehr zufrieden“.

weiterlesen

Aufruf zur Ehrung der besten Sportlerinnen und Sportler

Die Vorbereitungen für die Ehrung der besten Sportlerinnen und Sportler der Saison 2019 sind bereits angelaufen. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass bis zum Montag, 16. Dezember, die entsprechenden Bewerbungen eingereicht werden können. Die Veranstaltung wird dann in gewohnter Weise im kommenden Frühjahr stattfinden. Über die Verleihung entscheidet dann die Kreissportkommission nach den festgelegten Standards.

weiterlesen