Hinweise und Informationen zu SARS-CoV-2 (Corona)

CoroNetz

Die Kreisverwaltung bietet an dieser Stelle konkrete Antworten und aktuelle Hilfestellungen rund um die sehr dynamische Lage zum Coronavirus.

Neue Erreichbarkeit des Bürgertelefons

Das >>Bürgertelefon 06051-8510000 für Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist ab dem 6. Juli 2020 von Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr, erreichbar. Das Sozialamt hat eine eigene zentrale Telefonnummer eingerichtet: 06051-8548888.

Ein Besuch der Kreisverwaltung ist für Bürgerinnen und Bürger möglich nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten und eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Die Kontakte zu den einzelnen Ämtern finden sich >>in diesem PDF.

Informationen rund um das Coronavirus sind außerdem hier abgebildet: >>CoroNetz

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Covid: Insgesamt zwei Neuinfektionen am Wochenende

12. Juli. - Am Samstag hat das Gesundheitsamt zwei Corona-Neuinfektionen in Gelnhausen und Hanau gemeldet, am Sonntag wurden keine weiteren positiven Testergebnisse aus den Laboren übermittelt. Damit stieg die Gesamtzahl aller nachgewiesenen Covid-Fälle an diesem Wochenende auf 819. Zieht man davon die 734 als genesen geltenden Personen sowie die 49, die im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sind ab, so gibt es derzeit noch 36 „aktive“ Fälle. Stationär behandelt werden zwei Personen aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Striktere Abklärung bei Rückkehrern aus Risikogebieten im MKK

7. Juli. – In den vergangenen Tagen hat es in unterschiedlichen Orten im Main-Kinzig-Kreis neue Coronavirus-Fälle gegeben, von denen die meisten Infektionswege auf einen Reiserückkehrer aus Risikogebieten zurückzuführen waren. Wie angekündigt wird der Main-Kinzig-Kreis daher bei derlei gemeldeten Einreisen etwas anders vorgehen, gerade zum Schutz sensibler Einrichtungen wie Schulen, Kitas, Pflegeheime und Krankenhäuser. Der Kreis hat eine Allgemeinverfügung dazu herausgegeben, die diesen Schutz insbesondere durch umfänglichere Isolationsmaßnahmen erhöhen soll.

weiterlesen

Gute Zukunftschancen durch eine Karriere beim Main-Kinzig-Kreis

1. Juli. – Das eine Schuljahr endet, für viele Schülerinnen und Schüler steht nach den Ferien das möglicherweise letzte Schuljahr an. Da stellt sich die Frage nach den Perspektiven für danach: Der Main-Kinzig-Kreis wie auch das Kommunale Center für Arbeit bilden im Herbst 2021 in verschiedenen Bereichen aus und bieten gute Zukunftschancen – doch die Bewerbungsfrist ist zu beachten, die wie immer schon gut zwölf Monate vorher endet. Darüber hinaus sind beim Kreis auch aktuell offene Stellen frei – ein Blick auf den Karrierebereich auf mkk.de lohnt immer.

weiterlesen

Veranstaltungen

Mein-Kinzig-Sommer

Viele Familien sind nach aufreibenden Corona-Wochen reif für den Urlaub. Für alle, die aus naheliegenden Gründen die Sommerferien dieses Jahr zu Hause verbringen, haben der Kultur- und Sportbereich des Main-Kinzig-Kreises und die Spessart Tourismus und Marketing GmbH den „Mein-Kinzig-Sommer 2020“ entwickelt – damit der Urlaub daheim zu etwas ganz Besonderem wird. An jedem Tag der Sommerferien gibt es einen exklusiven Tipp für eine Freizeitaktivität, oft verbunden mit einem Gewinnspiel, beginnend am 4. Juli.

zum Mein-Kinzig-Sommer

Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

Bereits zum 21. Mal findet der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda in diesem Jahr statt. „Auch wenn er in der aktuellen Saison weitgehend in anderer Form ablaufen wird, freuen wir uns dennoch, dass zumindest einige von den über 90 geplanten Veranstaltungen durchgeführt werden können“, kündigen die beiden Landräte Thorsten Stolz (Main-Kinzig-Kreis) und Bernd Woide (Landkreis Fulda) an. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen auch den Kulturbetrieb. Aber es gibt auch Angebote, die sich umsetzen lassen und somit einen kleinen und feinen Kulturgenuss bieten.

zum Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

GartenKunstGenussTV

Die Garteninitiative »Allerlei Gärten in Erlensee« kann als Vorbild für ein lokales Engagement und für Vernetzung im Gartenbereich dienen. Mit Manfred Semmler spricht GartenKunstGenussTV darüber, wie das vor Ort organisiert wurde. +++ Als musikalischer Beitrag der Musikschule Main-Kinzig diesmal: Kathrin Saravia (Piano) und Christian Felke (Saxophon).

+++ GartenKunstGenussTV sendet bis zum 30. August 2020 sonntags um 15 Uhr +++

Link zur Sendung am 12. Juli 2020 um 15 Uhr: https://youtu.be/FODuoNGzbu8

zum GartenKunstGenussTV

Pressemitteilungen

Dorfweiher: Landkreis prüft Vorschläge aus Hasselroth

Der Main-Kinzig Kreis begrüßt, dass es beim Thema Dorfweiher in Hasselroth endlich konkrete Schritte geben kann. „Die Gemeinde hat sich nun noch einmal durch einen Gutachter bestätigen lassen, dass an bestimmten Stellen des Weihers dringende Maßnahmen zur Hangbefestigung erforderlich sind. Seit Freitag liegen dem Kreis darauf aufbauend die entsprechenden Pläne vor, wie sich die Gemeinde das in einzelnen Bereichen vorstellt“, erläuterte Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernentin Susanne Simmler den aktuellen Stand. Es sei aus Sicht des Kreises kein umfassender Lösungsansatz, wie er ursprünglich angedacht gewesen sei, aber einer, durch den direkte Anrainer geschützt werden sollen.

weiterlesen

Kreis unterstützt Waldkindergarten in Eidengesäß

Der Main-Kinzig-Kreis stärkt den Waldkindergarten Eidengesäß durch einen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro. Landrat Thorsten Stolz hat Linsengerichts Bürgermeister Albert Ungermann einen entsprechenden Zuwendungsbescheid übergeben. „Der Kreis unterstützt die Träger- und Angebotsvielfalt in der Kinderbetreuung. Denn damit werden wir den verschiedenen Wünschen und Bedarfen der Familien gerecht“, erklärte er bei einem Besuch auf dem Gelände am Waldrand von Eidengesäß.

weiterlesen

Lärmmindernde Maßnahme auf der K862 in Meerholz

Gute Nachrichten für den Gelnhäuser Stadtteil Meerholz: Die Geschwindigkeit auf der Kreisstraße 862 in Höhe des Neubaugebietes Mittlauer Weg wird von 100 auf 70 Stundenkilometer reduziert. Nach einer gemeinsamen Initiative des Main-Kinzig-Kreises und der Stadt Gelnhausen konnte dies in Absprache mit Hessen Mobil erreicht werden. Ziel der Maßnahme ist eine Minderung des Verkehrslärms für die Anwohnerinnen und Anwohner.

weiterlesen

Herrliche Ausblicke auf der Spessartspur in Niedermittlau

Eine hügelige und zugleich mit vielen guten Aussichtspunkten belohnende Spessartspur haben Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Hasselroths Bürgermeister Matthias Pfeifer gemeinsam mit Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus) und Fritz Dänner (Naturpark Hessischer Spessart) eingeweiht: die „Niedermittlauer Berkopp Runde“. Die Route ist mit 4,2 Kilometern Länge trotz des hügeligen Profils für Spazierwanderer gut geeignet.

weiterlesen