HINTERGRUND UND AUSBLICK

50 Jahre Main-Kinzig-Kreis

Im Sommer 2024 wird das offizielle Jubiläum gefeiert.
Die Vorbereitungen haben bereits begonnen.

Ukrainehilfe mkk

Schutz und Hilfe

Viele tausend Menschen befinden sich derzeit auf der Flucht aus der Ukraine. Für alle, die Hilfe brauchen oder helfen wollen, hat der Kreis ein eigenes Hilfsangebot geschaffen.

EIN ATTRAKTIVER ARBEITGEBER

Komm in unseren Kreis

Für vielfältige Aufgaben, Berufsfelder und Ausbildungswege in der Kreisverwaltung werden immer wieder qualifizierte und motivierte Bewerber*innen gesucht.

Transformation des Wirtschaftsraums

Starker Standort bleiben

Die Arbeitswelt verändert sich rapide, alle im Wirtschaftskreislauf Beteiligte sehen sich unter massivem Handlungsdruck. Auf Initiative des Main-Kinzig-Kreises hat sich eine Netzwerkgruppe gegründet, die für das Thema Transformation Lösungen sucht.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Auftakt in einen Sommer der Fantasie und der Künste

21. Mai. – Der Auftakt zum Kultursommer Main-Kinzig-Fulda ist gemacht, traditionell geht es an Pfingsten los. Nun stehen bis in den September hinein zahl- und facettenreiche Kulturveranstaltungen auf dem Programm, denn der Sommer in der hiesigen Kultursommer-Region dauert bekanntlich länger als der kalendarische. Mehr als 100 größere und kleinere Formate bieten ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Theater, Kunstausstellungen, Literatur und vielem mehr. Der Kultursommer verspricht unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie, verteilt über die schönsten Spielstätten des Main-Kinzig-Kreises und des Landkreises Fulda.

Kultursommer

Gymnasiale Oberstufe in Nidderau: Grünes Licht für Ausbauplan

15. Mai. – Der wichtigste formale Schritt auf dem Weg zum Aufbau einer gymnasialen Oberstufe an der Bertha-von-Suttner-Schule in Nidderau ist geschafft. Das Wiesbadener Kultusministerium hat dem Antrag des Kreises, basierend auf dem Schulentwicklungsplan, zugestimmt. Für den Landkreis sei dies „das ersehnte letzte Puzzleteil und zugleich das Startsignal für die weiteren Planungsschritte“ gewesen, sagte Landrat Thorsten Stolz. Schuldezernent Winfried Ottmann sieht eine „wertvolle Entlastungsperspektive für die Oberstufen“ im Main-Kinzig-Kreis und der Stadt Hanau.

weiterlesen

Forum 2030: Was die Unternehmen heute schon herausfordert

13. Mai. – Im Main-Kinzig-Kreis dreht sich am 12. Juni alles um Mobilität, Digitalisierung und die Transformation der Wirtschaftswelt. Beim „Forum 2030“ treffen Wirtschaft, Wissenschaft und Entscheidungsträgerinnen und –träger aus Politik und Behörden aufeinander, um gemeinsam über gute Lösungen für die Zukunft zu sprechen. Bisher lautete der Konferenztitel „eMOKON“, nachdem der Kongress zu Beginn im Jahr 2021 rein das Thema E-Mobilität behandelt hat. Die Diskussionen knüpfen dabei auch an die Arbeit des Tranformationsforums des Kreises und die Erkenntnisse des „Reallabors Main-Kinzig“ an.

weiterlesen

Themen und Termine

Stadtradeln

Bei der Aktion Stadtradeln haben alle Teilnehmenden noch bis 31. Mai Zeit, möglichst viele Kilometer zu „sammeln“. Insgesamt 18 Kommunen machen kreisweit mit und somit drei mehr als im vergangenen Jahr. Das ist im sportlichen wie auch im ökologischen Sinne eine gute Nachricht: Beim Stadtradeln geht es darum, den Fokus auf klimafreundliche Mobilität zu richten und möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen.

weiterlesen

Brüder-Grimm-Lauf

Es ist ein Laufereignis der besonderen Sorte: Ein mehrere hundert Köpfe großes Feld von Läuferinnen und Läufern begibt sich am zweiten Juni-Wochenende auf die Strecke quer durch die Heimat der Brüder Grimm, auf insgesamt fünf Etappen von Hanau nach Steinau. Der Startschuss zur ersten Etappe des Brüder-Grimm-Laufs erfolgt am Freitag, 7. Juni, 17.30 Uhr, auf dem Hanauer Markplatz am Denkmal der berühmten Märchensammler. Insgesamt warten auf die Läuferinnen und Läufer fünf interessante Etappen, die nach rund 80 Kilometern im Zielort der inzwischen 38. Auflage münden, im Zentrum von Steinau an der Straße, wo die Grimms ihre Jugend verbrachten.

weiterlesen

Podcast

Mit dem Podcast „MKK ganz nah – Politik und Verwaltung“ transportiert der Main-Kinzig-Kreis vielfältige Themen aus dem Landratsamt. Die kurzen Talkrunden, die ständig mit einer neuen Folge erscheinen, werden moderiert von Tim Lauth. Neben den politisch verantwortlichen Personen kommen Fachleute der Verwaltung zu Wort und berichten mit Kompetenz und Erfahrung aus der Praxis.

weiterlesen

Pressemitteilungen

50 Jahre Gebietsreform im Fokus– Der Main-Kinzig-Kreis entsteht

Die Entstehung des heutigen Main-Kinzig-Kreises mit seinen 29 Städten und Gemeinden liegt mehr als 50 Jahre zurück. Die damals in Hessen regierende sozialliberale Koalition hatte sich bereits 1970 das Ziel gesetzt, „größere Verwaltungseinheiten sowie leistungsfähigere Gemeinden und Landkreise“ zu schaffen. Dieser historische Vorgang ist das zentrale Thema der Jahrestagung des Zentrums für Regionalgeschichte am 1. Juni in Gelnhausen.

weiterlesen

Gesunde und herzhafte Leckereien kommen künftig in die „Irma-Brotdose“

Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege (AKJZ) und der Zahnärztliche Dienst des Amtes für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises haben die „Frühstücksbox des Monats“ prämiert. Der Preis geht an die „Erdmännchenklasse“ der Herzbergschule in Gelnhausen-Roth, die den Sonderpreis für kreative und zahngesunde Frühstücksboxen erhält. Die Auswahl war nicht leicht, 30 Fotos wurden eingesandt. Letztendlich hat die zweite Klasse der Herzbergschule Gelnhausen-Roth das Rennen gemacht. Die Herzbergschule ist bereits Trägerin des Zertifikats „Gesundheitsfördernde Schule“ und engagiert sich schon seit Jahren für die Mundgesundheit ihrer Schülerinnen und Schüler.

weiterlesen

Gymnasiale Oberstufe: Grünes Licht für Ausbauplan

Mit großer Freude haben Landrat Thorsten Stolz und der Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann, Schuldezernent des Main-Kinzig-Kreises, auf eine Nachricht aus dem Wiesbadener Kultusministerium reagiert, wonach die Bertha-von-Suttner-Schule wie geplant mit einer gymnasialen Oberstufe ausgestattet werden darf. „Das war das ersehnte letzte Puzzleteil und zugleich das Startsignal für die weiteren Planungsschritte“, sagte Thorsten Stolz. Winfried Ottmann sieht eine „wertvolle Entlastungsperspektive für die Oberstufen“ im Main-Kinzig-Kreis und der Stadt Hanau: „Es ist ein Fakt, dass immer mehr junge Menschen Abitur machen wollen, das zeigen auch die Zahlen der vergangenen Jahre, nicht zuletzt an der Bertha-von-Suttner-Schule selbst.

weiterlesen

Vortrag: Informationssicherheit in Unternehmen

Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises und die Gemeinde Schöneck widmen sich mit einer Vortragsveranstaltung am 26. Juni um 18 Uhr den Themen Informationssicherheit, Digitalisierung und der Einführung eines Managementsystems für Informationssicherheit (ISMS). Als Referent im Kilianstädter Bürgertreff, Richard-Wagner-Straße 5, fungiert Jörg Deusinger Beratungsexperte von „de-bit Computer-Service“.

weiterlesen