Als Standort die beste Wahl.

Kreis. Welt. Wirtschaft.

Beste Infrastruktur, lückenloses Breitbandnetz, hervorragende Schulen und kompetente Fachkräfte bilden die Grundlage für starke Unternehmen. Hier werden Erfolgsgeschichten geschrieben.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Aktiv. Freude. Genießen.

Die Erzeuger aus Kinzigtal & Spessart zeigen auf sehr genussvolle Weise, was die Region zu bieten hat. Landwirte, handwerkliche Verarbeiter, Gastronomie und Dorfläden laden zum Probieren ein.

Interessante Zeugnisse der Vergangenheit.

Geschichte. Heute. Verstehen.

Mehr als 30 Schlösser und Burgen finden sich in der Region zwischen Sinntal und Maintal. Sie haben ihre Faszination bis in die heutige Zeit bewahrt und sind immer ein lohnendes Ziel.

Für einen attraktiven ländlichen Raum

Wir. Stärken. Mittelpunkte.

Die Dörfer im Kinzigtal und Spessart bieten Heimat und Erholung bei gleichzeitig guter Infrastruktur. Wen es aufs Land zieht oder wer in den Dorfmitten bauen mag, dem greift der Main-Kinzig-Kreis gerne unter die Arme.

Die wirksamste Art der Bürgerbeteiligung.

Vereint. Mehr. Erreichen.

Freiwilliges Engagement in allen Lebensbereichen und Facetten sorgt für Bewegung, Unterhaltung und gibt Geborgenheit. Das Ehrenamt verdient Wertschätzung und Förderung.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Preise für ehrenamtliches und soziales Engagement

05. November. – Der Preis für besonderes ehrenamtliches und soziales Engagement des Main-Kinzig-Kreises rückt in diesem Jahr zwei existenzielle Grundbedürfnisse des Menschen in den Mittelpunkt: Wohnen und Nahrung. Ein Mangel in beiden Bereichen sei ein hochaktuelles und brisantes Thema, nicht nur in den Ballungsgebieten Rhein-Main, sondern zunehmend auch in den ländlich geprägten Kommunen des Main-Kinzig-Kreises, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler während der 21. Preisverleihung im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen.

weiterlesen

Landrat schlägt Senkung der Kreis- und Schulumlage vor

04. November. – Gute Nachrichten für die 29 Städte und Gemeinden im Main-Kinzig-Kreis: Seit Freitag liegen dem Main-Kinzig-Kreis die aktuellen Daten des Landes für den kommunalen Finanzausgleich vor. Demnach kann der Main-Kinzig-Kreis im Hinblick auf den Doppelhaushalt 2020 und 2021 mit jährlichen Verbesserungen von rund 12 Millionen Euro bzw. 7,8 Millionen Euro gegenüber der bisherigen Planung rechnen.

weiterlesen

Spatenstich für Seniorendependance „Haus Spessart“ in Pfaffenhausen

29. Oktober. – Die Bauarbeiten für die Seniorendependance „Haus Spessart“ im Jossgrunder Ortsteil Pfaffenhausen können beginnen. Dafür griffen Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, Bürgermeister Rainer Schreiber und Dieter Bien, Geschäftsführer der Alten- und Pflegezentren (APZ) des Main-Kinzig-Kreises, zum Spaten, um die erste Fuhre Sand auf der Baustelle zu bewegen. „Das ist ein sehr guter Tag für Pfaffenhausen“, sagte Susanne Simmler zu den zahlreichen Gästen auf der Baustelle im Herzen des 1000 Einwohner zählenden Erholungsortes.

weiterlesen

Veranstaltungen

Feierliche Verleihung des Kulturpreises 2019

Am kommenden Dienstag, 12. November, wird ab 19 Uhr der Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises verliehen. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an die Kostümdesignerin Ulla Röhrs (Hanau), den Maler Karl-Adam Vey (Schlüchtern) und den Künstler Franz Aumüller (Wächtersbach). Den Nachwuchsförderpreis erhält in diesem Jahr Joselyn Grimm (Hasselroth). Die Freunde der Opernakademie Bad Orb erhalten einen Sonderpreis.

weiterlesen

Flagge zeigen gegen Gewalt an Frauen

Um häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen, Kinder, Jugendliche und auch Männer geht es in dem Film „Nur eine Frau“. Zu sehen ist der Streifen am Freitag, 22. November, um 10 Uhr im Kino „Pali“ im Herzbachweg 1 in Gelnhausen. Das Wissen um die Problematik Gewalt in der Familie kann den Betroffenen helfen, den Kreislauf von Gewalt, Leiden, Scham und Verheimlichen zu durchbrechen. Darauf machen das Frauen- und das Gleichstellungsbüro des Main-Kinzig-Kreises und der Stadt Gelnhausen sowie der Verein „Frauen helfen Frauen“ aufmerksam.

weiterlesen

Umweltpreis

Der Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreis verleiht dieses Jahr erneut einen Preis für besondere Verdienste im Bereich der regionalen Umwelt- und Naturschutzarbeit. Die diesjährigen Gewinner des Umweltpreises sind der Vorsitzende des BUND-Ortsvereins Gelnhausen, Dr. Stephan Consemüller, und der Inklusionsbetrieb „Grün und Grün“ des Behindertenwerks Main-Kinzig. Sowohl Dr. Stephan Consemüller als auch „Grün und Grün“ haben über viele Jahre hinweg durch vorbildliche Projekte viel zur Verbesserung und Erhaltung der Umwelt beigetragen. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 13. November, statt.

weiterlesen

Pressemitteilungen

„The Roof“: Aktive Hilfe in der Gründungsphase

Buchstäblich auf der Höhe der Zeit befinden sich Gründer und Start-up-Unternehmer im Gründerzentrum „The Roof“ in Maintal. Geschäftsführer Ahmet Cetiner freute sich, dass dieses Angebot nun auch durch den Main-Kinzig-Kreis gezielt beworben wird. Anlass ist die Zertifizierung, die der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) – in Zusammenarbeit mit dem Kreis – vorgenommen hat.

weiterlesen

Umfassender Blick auf eine dynamische Region

Der Main-Kinzig-Kreis hat über die Pressestelle einen Bildband in zweisprachiger Ausführung herausgebracht. Das Buch ist ab sofort in mehreren Fachgeschäften sowie im Bürgerportal im Landratsamt in Gelnhausen für 14,50 Euro erhältlich. Auf rund 60 Seiten wird in kurzen Texten (deutsch/englisch) und mit entsprechenden Abbildungen eine große Themenvielfalt abgedeckt. Das Werk liefert einen kurzen Einblick in die Geschichte, beschreibt berühmte Persönlichkeiten und historische Bauwerke.

weiterlesen

Stärkung des Wirtschaftsstandortes Main-Kinzig

In Erlensee kann in den kommenden Monaten das nächste Großprojekt im Main-Kinzig-Kreis starten. Torsten Völker, Direktor Finanzen & Recht/Prokurist der SPITZKE SE, und Horst Rauch, Leiter des Kompetenzzentrums Mitte, bekamen in Anwesenheit der Bürgermeister Günter Maibach (Bruchköbel) und Stefan Erb (Erlensee) von Landrat Thorsten Stolz die offizielle Baugenehmigung überreicht. Das Unternehmen mit Schwerpunkt Neubau und Instandsetzung von Bahnanlagen möchte hier einen neuen zentralen Standort aufbauen.

weiterlesen

Kreis fördert Umbau des Außenbereichs einer Rodenbacher Kita

Zwei Jungen und ein Mädchen sind gerade dabei, im breiten, lichtdurchfluteten Flur der Kindertagesstätte Steinäcker in Niederrodenbach eine lange Brückenstraße aus Holzteilen zu bauen. Die beiden Besucher – Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und Bürgermeister Klaus Schejna – steigen über die vielen kleinen Bauteile hinweg und werden gleich von den Kindern neugierig begrüßt und umringt. Kita-Leiterin Ute Janzen erläutert den Besuchern den Baufortschritt für die Erweiterung der Kita und die Umgestaltung des Außenspielbereichs.

weiterlesen