Als Standort die beste Wahl.

Kreis. Welt. Wirtschaft.

Beste Infrastruktur, lückenloses Breitbandnetz, hervorragende Schulen und kompetente Fachkräfte bilden die Grundlage für starke Unternehmen. Hier werden Erfolgsgeschichten geschrieben.

Erholen in märchenhafter Umgebung.

Aktiv. Freude. Genießen.

Über 1,4 Millionen Tagesgäste, 370.000 Urlauber, zwei attraktive Kurstädte und viel Erholung stiftende Natur zeigen die hohe Freizeitqualität. Das Angebot überzeugt.

Sensibler Umgang mit Natur und Lebensmittel

Natur. Hautnah. Entdecken.

Dutzende Höfe und landwirtschaftliche Betriebe öffnen ihre Pforten für Kinder und Jugendliche. Der Kreis als Initiator von Lernfeld Landwirtschaft lässt hautnah erleben, wie aus Milch Butter und aus Getreide Brot wird. Über 1.500 junge Besucherinnen und Besucher haben das schon genutzt.

Für einen attraktiven ländlichen Raum

Wir. Stärken. Mittelpunkte.

Die Dörfer im Kinzigtal und Spessart bieten Heimat und Erholung bei gleichzeitig guter Infrastruktur. Wen es aufs Land zieht oder wer in den Dorfmitten bauen mag, dem greift der Main-Kinzig-Kreis gerne unter die Arme.

Die wirksamste Art der Bürgerbeteiligung.

Vereint. Mehr. Erreichen.

Freiwilliges Engagement in allen Facetten und Lebensbereichen sorgt für Bewegung, Unterhaltung und Sicherheit. Das Ehrenamt verdient Wertschätzung und Förderung.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Heute ein Erfolgsmodell: Bildungspartner Main-Kinzig

25. Mai. - Die Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (BiP) wurde 2008 als gemeinnützige GmbH gegründet. Ihre Wurzeln gehen auf eine über vierzigjährige Volkshochschulgeschichte im Main-Kinzig-Kreis und eine über hundertjährige Geschichte der Volksbildung in den früheren Altkreisen Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern zurück. Im zehnten Jahr ihres Bestehens zieht die Gesellschaft, die aus den drei Säulen Volkshochschule, Campus berufliche Bildung und Campus Gesundheit und Beruf besteht, eine positive Bilanz ihrer bisherigen Arbeit.

weiterlesen

Orgelkonzert begeistert rund 300 Zuhörer

23. Mai. - Am Pfingstsonntag ist der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda eröffnet worden. Landrat Thorsten Stolz gab im Rahmen des feierlichen Eröffnungskonzertes in der Gelnhäuser Marienkirche den Startschuss für insgesamt 77 Kulturveranstaltungen, die in den nächsten Monaten im Main-Kinzig-Kreis und Landkreis Fulda durchgeführt werden. Im Eröffnungskonzert des Kultursommers präsentierte Bezirkskantor Sascha André Heberling die neu fertiggestellte Hauptorgel der Marienkirche

weiterlesen

Eindrücke der Freude und gegenseitiger Dankbarkeit

11. Mai. - Die 24. Hilfsreise von Landrat a.D. Karl Eyerkaufer und seiner Frau Marion nach Beruwala, war eine der nachhaltigsten seit der schrecklichen Tsunamikatastrophe in Südostasien am 26. Dezember 2004. Nachdem die Wiederaufbauhilfe bereits vor zwei Jahren auf einen Schüleraustausch zwischen der Albert-Einstein-Schule Maintal und dem Wisdom College Beruwala ausgedehnt wurde, konnten jetzt auch kulturelle Aspekte mit einbezogen werden, wie es der Kreistag des Main-Kinzig-Kreises in seiner Partnerschaftserklärung 2013 festschrieb.

weiterlesen

Veranstaltungen

Kultursommer Main-Kinzig-Fulda

Der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda sorgt alljährlich in den Sommermonaten für ein breites Angebot an Musik-, Theater-, Kunst-, Film- und Literaturveranstaltungen. Träger des Kultursommers sind die beiden Landkreise Main-Kinzig und Fulda. In diesem Jahr startet er am 20. Mai. www.kultursommer-hessen.de

Brüder-Grimm-Lauf

Einladung zum 34. Internationalen Brüder-Grimm-Lauf von Hanau am Main nach Steinau an der Straße am 08., 09. und 10. Juni 2018.

Weitere Informationen

GartenKunstGenuss Main-Kinzig

Die Veranstaltungsreihe GartenKunstGenuss Main-Kinzig präsentiert vom 9. Juni bis 8. Juli die Schönheit privater und öffentlicher Gärten der Region. Eine kleine Gartenmesse, Führungen, Lesungen, Vorträge und Workshops runden das Programm voller bunter Erlebnisse im Grünen ab. www.gartenkunstgenuss-mkk.de

Pressemitteilungen

Fachtag des Bündnisses für Familie und des Netzwerks Frauen

Ein großer Teil des Erfolgs gesellschafts- und arbeitsmarktpolitischer Arbeit ist von funktionierenden Netzwerken abhängig. Ein erfolgreiches Netzwerk erfordert mehr als den Austausch von Visitenkarten oder das einmalige Vernetzen in der digitalen Welt, es benötigt den gezielten Aufbau von Kooperationsbeziehungen sowie deren aktive Gestaltung und Pflege.

weiterlesen

Förderprogramm „Ländlicher Raum“ zeigt Wirkung

Das Förderprogramm des Main-Kinzig-Kreises zeigt Wirkung: Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler sind in diesen Tagen dabei, die ersten Förderbescheide aus dem Programm zur Entwicklung und Stärkung des Ländlichen Raumes zu übergeben. Ziel des Programmes ist die Stärkung der alten Ortskerne und der damit verbundenen Strukturen. Im Rahmen von zwei Ortsterminen im Bergwinkel übergaben der Landrat und die Erste Kreisbeigeordnete Förderzusagen in Höhe von 75.000 Euro.

weiterlesen

Themen der Landwirtschaft erfolgreich vermitteln

Warum gibt die Kuh Milch? Wie wird aus Getreide Brot? Was fressen eigentlich Schweine? Fragen über Fragen, die unsere Kleinsten beschäftigen und die es aufzugreifen gilt. Zu diesem Zweck haben der Main-Kinzig-Kreis und der Kreisbauernverband Main-Kinzig in enger Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt das Projekt Lernfeld Landwirtschaft aufgelegt. Es will Schulklassen und Kita-Gruppen den Besuch von Bauernhöfen ermöglichen, damit sie auf diese Weise die landwirtschaftliche Produktion kennenlernen.

weiterlesen

Qualifizierungsmaßnahme "MiA" trägt Früchte: Auszubildender integriert

Tareq Al-Sulaimany gehörte zu den Ersten im Projekt „Migranten in Arbeit“, kurz „MiA“, das vor gut drei Jahren Flüchtlingen und Asylbewerbern dabei helfen sollte, sich in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Im Frühjahr 2015 hatten mehrere Wirtschaftsverbände, die Kreisverwaltung, Arbeitsvermittler und noch einige mehr „MiA“ gemeinsam ins Leben gerufen. Einige der Initiatoren statteten ihm nun bei seinem Arbeitgeber einen Besuch ab.

weiterlesen