Als Standort die beste Wahl.

Kreis. Welt. Wirtschaft.

Beste Infrastruktur, lückenloses Breitbandnetz, hervorragende Schulen und kompetente Fachkräfte bilden die Grundlage für starke Unternehmen. Hier werden Erfolgsgeschichten geschrieben.

Erholen in märchenhafter Umgebung.

Aktiv. Freude. Genießen.

Über 1,4 Millionen Tagesgäste, 370.000 Urlauber, zwei attraktive Kurstädte und viel Erholung stiftende Natur zeigen die hohe Freizeitqualität. Das Angebot überzeugt.

Sensibler Umgang mit Natur und Lebensmittel

Natur. Hautnah. Entdecken.

Dutzende Höfe und landwirtschaftliche Betriebe öffnen ihre Pforten für Kinder und Jugendliche. Der Kreis als Initiator von Lernfeld Landwirtschaft lässt hautnah erleben, wie aus Milch Butter und aus Getreide Brot wird. Über 1.500 junge Besucherinnen und Besucher haben das schon genutzt.

Für einen attraktiven ländlichen Raum

Wir. Stärken. Mittelpunkte.

Die Dörfer im Kinzigtal und Spessart bieten Heimat und Erholung bei gleichzeitig guter Infrastruktur. Wen es aufs Land zieht oder wer in den Dorfmitten bauen mag, dem greift der Main-Kinzig-Kreis gerne unter die Arme.

Die wirksamste Art der Bürgerbeteiligung.

Vereint. Mehr. Erreichen.

Freiwilliges Engagement in allen Facetten und Lebensbereichen sorgt für Bewegung, Unterhaltung und Sicherheit. Das Ehrenamt verdient Wertschätzung und Förderung.

Aktuelles im Main-Kinzig-Kreis

Auf dem Weg zum Fairtrade-Kreis: Weitere Unterstützer willkommen

15. Oktober. – Der Main-Kinzig-Kreis will Fairtrade-Landkreis werden. Dazu haben der Kreistag und der Kreisausschuss die ersten Schritte unternommen. Eine Reihe von Unternehmern und privaten Initiativen hat sich bereits angeschlossen, weitere werden jedoch benötigt, um den Titel zu bekommen und mit Leben zu erfüllen. Mit einem sensibleren Umgang mit den Produktionsbedingungen für Lebensmittel und einem fairen Handel kommt der Landkreis seiner Mitverantwortung in einer globalisierten Welt nach und fördert den fairen Handel auch auf kommunaler Ebene. Ziel ist eine gelebte und von vielen Akteuren unterstützte Kampagne.

weiterlesen

Internationale Küchenschlacht als Auftakt für den „Goatober“

15. Oktober. – Die Herbst-Auflage des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart ist zu Ende, nach dem krönenden Abschluss der Internationalen Küchenschlacht liegt nun der Fokus bis Ende Oktober noch auf der Ziege: Sieben Restaurants der Region setzen im Rahmen der internationalen Kampagne „Goatober“ auf Ziegenprodukte auf ihrer Speisekarte. Dem folgten auch schon die drei Kochteams, die in Bad Soden-Salmünster an den Herden „gegeneinander kochend“ antraten. Die Nase vorn hatte Belgien/Frankreich. Das Geschmacksfestival hatte über vier Wochen hinweg regionale und saisonale Gerichte und Produkte in den Mittelpunkt gerückt; daran knüpft der „Goatober“ an.

weiterlesen

Neue Akademie: Kreis geht für den Pflegeberuf in die Offensive

5. Oktober. - Der Main-Kinzig-Kreis stellt die Aus- und Weiterbildung im Bereich der Pflege auf neue Füße: In den nächsten Jahren entsteht in Wächtersbach die Akademie für Gesundheit und Pflege, die mehr Ausbildungskapazitäten bereithalten wird. Der Kreisausschuss wie auch der Magistrat in Wächtersbach sprachen sich bereits grundsätzlich dafür aus. Jetzt muss der Kreistag in seiner nächsten Sitzung über das zukunftsweisende Vorhaben entscheiden.

weiterlesen

Pressemitteilungen

Markt in Marjoß künftig mit Café: Kreis fördert Ausbau

Einer der zentralen Treffpunkte in Steinau-Marjoß wird ausgebaut: „Mein Markt“ von Tanja Jäger erhält demnächst neben seiner Verkaufsfläche als Dorfladen auch noch einen Café-Bereich dazu. Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt die Baumaßnahmen über sein Förderprogramm Ländlicher Raum. „Es geht hier um einen starken sozialen Treffpunkt“, begründete Landrat Stolz die Förderung.

weiterlesen

Prioritätenliste für Sanierungsprogramm „SWIM“ vorbereitet

Die Chancen stehen gut, dass sich das Land Hessen an der Sanierung des Schlüchterner Freibads kräftig beteiligt. Für das neue Förderprogramm „SWIM“ konnten die Städte und Gemeinden des Kreisgebiets ihren Sanierungsbedarf bei öffentlichen Bädern darlegen, der Main-Kinzig-Kreis hat diese nun gewichtet und für das Land eine Prioritätenliste vorbereitet. Ganz oben: das Freibad des Luftkurorts.

weiterlesen

Standorte für die Verwaltung im westlichen Teil des Kreises gesucht

Die Chancen, die aus der angestrebten Auskreisung Hanaus aus dem Main-Kinzig-Kreis für die Städte und Gemeinden im westlichen Teil des Kreises entstehen, will die Kreisspitze mit Landrat Thorsten Stolz, der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler und dem Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann gezielt nutzen, um die Region zu stärken. Konkret geht es um die Ansiedlung von Verwaltungsbereichen des Landkreises, die sich derzeit noch in Hanau befinden.

weiterlesen

Bahnausbau: Kreis bündelt Forderungen aus der Region

Der Main-Kinzig-Kreis hat den Kernforderungen der Region zum geplanten vierspurigen Ausbau der Bahnstrecke Hanau – Gelnhausen politischen Nachdruck verliehen. „Die Bürgerinnen und Bürger, die entlang der Strecke wohnen, müssen wirksamer vor Lärm geschützt werden. Und die Bahn als Beförderungsmittel muss für die Menschen in der Region attraktiver werden und leichter zu nutzen sein. Das haben wir gegenüber der Deutschen Bahn noch einmal deutlich gemacht“, erklärte Landrat Thorsten Stolz.

weiterlesen