Pressemitteilungen des Main-Kinzig-Kreises

Pressemitteilungen-Listenansicht


  • 14.12.2018
    Servicestellen am 27. Dezember kürzer geöffnet Servicestellen am 27. Dezember kürzer geöffnet

    Auf andere Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr macht der Main-Kinzig-Kreis aufmerksam. Am 24. und 31. Dezember bleiben – wie in den vergangenen Jahren auch – alle Kreisbehörden und ihre Servicestellen komplett geschlossen. Andere beziehungsweise kürzere Öffnungszeiten gelten am Donnerstag, 27. Dezember.

  • 13.12.2018
    Geförderter Wohnraum in Hochstadt entsteht bis 2020 Geförderter Wohnraum in Hochstadt entsteht bis 2020

    „Maintal spürt den Siedlungsdruck aus Frankfurt ganz massiv. Viele Menschen zieht es in unseren Landkreis, was sich im Mietniveau im Raum Maintal immer stärker widerspiegelt. Hier ist die Politik gefragt, um auch Menschen mit kleinerem Einkommen ein bezahlbares Wohnen zu ermöglichen“, sagte Landrat Thorsten Stolz, als er den Förderbescheid für das geplanten Wohn- und Ärztehaus in Maintal-Hochstadt an Bürgermeisterin Monika Böttcher und Daniel Schächtele, Geschäftsführer der Maintal Immobilien Gesellschaft, überreichte. Der Main-Kinzig-Kreis fördert das Vorhaben in Maintal mit insgesamt 231.000 Euro.

  • 13.12.2018
    Sichtbare Erfolge nach Bahnhofskonferenzen: Gespräche gehen weiter Sichtbare Erfolge nach Bahnhofskonferenzen: Gespräche gehen weiter

    Zweite Runde der Bahnhofskonferenzen: Vertreter der Bahn sowie aus zwölf Kommunen des Kreises haben über die aktuelle Situation an Bahnhöfen im Kreisgebiet gesprochen. Dazu hatte der Main-Kinzig-Kreis erneut ins Forum eingeladen. „Es ist wichtig für die Pendlerinnen und Pendler wie auch für die Verwaltungen, auf dem kurzen Weg Störungen zu melden und auch schnell Ergebnisse zu sehen. Hier sind wir ein gutes Stück vorangekommen“, resümierte Verkehrsdezernent Winfried Ottmann. Allerdings meldeten mehrere Kommunen auch diesmal Missstände.

  • 11.12.2018
    Jahreshauptversammlung Archiv Frauenleben: Vorstand im Amt bestätigt Jahreshauptversammlung Archiv Frauenleben: Vorstand im Amt bestätigt

    Vor wenigen Tagen fand die Jahreshauptversammlung des Archivs Frauenleben statt. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen des Vorstandes. Nach der Entlastung des ehemaligen Vorstandes wurde dieser erneut im Amt bestätigt. Vorsitzende ist also weiterhin Rotraud Schäfer, Renate Holzapfel fungiert auch künftig als stellvertretende Vorsitzende sowie Hanne Lauer als Kassiererin und Hildegard Eckert als Schriftführerin. Heidi Bär, Helga Meininger, Irmgard Lebküchner, Johanna Lotz und Ingrid Pillmann ergänzen als Beisitzerinnen den Vorstand.

  • 11.12.2018
    Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann gratuliert ZKJF zum 20-jährigen Bestehen Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann gratuliert ZKJF zum 20-jährigen Bestehen

    „Das Zentrum für Kinder-, Jugend und Familienhilfe (ZKJF) ist seit 1998 ein Partner des Main-Kinzig-Kreises mit immer neuen Aufgaben im Bereich der Jugendhilfe. Das ist ein schöner Anlass dafür zu danken“, sagte Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Winfried Ottmann während der Feierstunde anlässlich des 20-jährigen Bestehens. Durch professionelle Unterstützungsangebote wie Schulsozialarbeit, Erziehungsberatung, Frühe Hilfen sowie Familien aufsuchende Dienstleistungen hat sich das ZKJF im gesamten Kreis etabliert.

  • 11.12.2018
    Landrat überreicht Ehrenamtskarten an fast 100 Männer und Frauen Landrat überreicht Ehrenamtskarten an fast 100 Männer und Frauen

    Am Internationalen Tag des Ehrenamtes überreichte Landrat Thorsten Stolz an fast 100 ehrenamtlich engagierte Personen im Main-Kinzig-Kreis die Ehrenamtskarte. „Mit Ihrem freiwilligen Einsatz in Vereinen und Organisationen stärken Sie maßgeblich den gesellschaftlichen Zusammenhalt“, betonte Thorsten Stolz in seiner Begrüßungsansprache. Die Ehrenamtskarten sind seit der Einführung im Jahr 2006 zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Im Main-Kinzig-Kreis sind inzwischen 9.300 Karten ausgegeben worden.

  • 11.12.2018
    Zuschuss für die Arbeit des Landschaftspflegeverbandes Zuschuss für die Arbeit des Landschaftspflegeverbandes

    „Die Bandbreite der Aufgaben und die Ergebnisse sind beeindruckend“, mit diesen Worten bedankte sich Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernentin Susanne Simmler für die Arbeit die der Landschaftspflegeverband leistet. Barbara Fiselius, Geschäftsführerin des Landschaftspflegeverbandes, und Fritz Dänner, stellvertretender Vorsitzender des Verbandes, waren ins Landratsamt gekommen und berichteten über die Arbeit im vergangenen Jahr, insbesondere würdigten sie die hervorragende Betreuung durch die Untere Naturschutzbehörde des Main-Kinzig-Kreises.

  • 10.12.2018
    Ausstellung HEIMAT im Bürgerportal von 13. bis 27. Dezember zu sehen Ausstellung HEIMAT im Bürgerportal von 13. bis 27. Dezember zu sehen

    Warum leben wir, wo wir leben? Und warum bleiben wir? Vom 13. bis zum 27. Dezember stellt die Ausstellung HEIMAT im Bürgerportal des Main-Kinzig-Kreises 17 ungewöhnliche Menschen aus Gelnhausen und Umgebung vor, die erstmals verraten, was Heimat für sie bedeutet. Darunter Prominente wie Ex-Weltklassesportler Harald Schmid, Politiker Peter Tauber oder ikarus-Gründer Volker Hohmann, aber auch Unbekannte wie Teresa Ferraro, die als Gastarbeiterkind nach Gelnhausen kam, oder Delshah Ali, die ihre Heimatstadt Aleppo verlassen musste.

  • 10.12.2018
    Kultursommer: 26.300 Besucher bei 72 Veranstaltungen gezählt Kultursommer: 26.300 Besucher bei 72 Veranstaltungen gezählt

    Auch für die 19. Auflage der Erfolgsreihe Kultursommer Main-Kinzig-Fulda konnte die Geschäftsstelle eine überwiegend positive Bilanz ziehen – wie schon in den vergangenen Jahren zog die Auswahl hochkarätiger Kulturveranstaltungen in der Region von Maintal bis in die Rhön wieder zahlreiche Besucher von nah und fern an. Der lange Jahrhundertsommer 2018 mit zumeist angenehmen Temperaturen am Abend und beinahe vollständiger Regensicherheit bot dabei ideale Rahmenbedingungen vor allem für die Open-Air-Events.

  • 10.12.2018
    Kreisspitze im Gespräch mit den Handwerksmeistern Kreisspitze im Gespräch mit den Handwerksmeistern

    Regelmäßig tauschen sich der Main-Kinzig-Kreis und die beiden hiesigen Kreishandwerkerschaften über aktuelle Themen in ihren Bereichen aus. Bei der jüngsten Gesprächsrunde in der Kreisverwaltung gab es unter anderem zur möglichen Auskreisung Hanaus aus dem Kreisgebiet den meisten Diskussionsbedarf. Aus den Reihen des Handwerks wurde dazu eine Reihe von Fragen aufgebracht, etwa zur künftigen Mitfinanzierung des Berufsbildungs- und Technologiezentrums in Hanau (BTZ) sowie der Förderung sozialen Engagements.

  • 10.12.2018
    Landrat Stolz begrüßt Bürgermeister Brasch zum Gedankenaustausch Landrat Stolz begrüßt Bürgermeister Brasch zum Gedankenaustausch

    Der neue Bürgermeister Dominik Brasch von Bad Soden-Salmünster besuchte vor wenigen Tagen Landrat Thorsten Stolz. Seit August ist der 32-jährige ehemalige Polizeioberkommissar Dominik Brasch Rathauschef in der Kurstadt. Im Büro des Landrats sprachen sie über kommunalpolitische Themen aus Bad Soden-Salmünster und dem Kreistag. Das betraf sowohl Infrastrukturprojekte, den Ausbau der Kinderbetreuung, die Wirtschaft und Finanzen als auch die Förderung und Stärkung des ländlichen Raums.

  • 07.12.2018
    Für Amphibienschutz: Kreis unterstützt NABU-Ortsgruppe Für Amphibienschutz: Kreis unterstützt NABU-Ortsgruppe

    Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernentin Susanne Simmler empfing vor wenigen Tagen den Vorsitzenden der Ortsgruppe Biebergemünd-Flörsbachtal des Deutschen Naturschutzbundes (NABU), Wolfgang Froschauer. Mit jährlichen Zuschüssen unterstützt der Main-Kinzig-Kreis die Arbeit des Naturschutzbundes in der Region. Auch in diesem Jahr gab es einen finanziellen Zuschuss. „Den verwenden wir für den Schutz der Amphibien“, freute sich Wolfgang Froschauer über das Geld vom Main-Kinzig-Kreis.

  • 06.12.2018
    Hilfsreise ins ehemalige Katastrophengebiet Beruwala (Sri Lanka) Hilfsreise ins ehemalige Katastrophengebiet Beruwala (Sri Lanka)

    Fast 14 Jahre nach der verheerenden Tsunamikatastrophe in Südostasien, die alleine in Sri Lanka 50.000 Tote forderte, waren Landrat a.D. Karl Eyerkaufer und seine Frau Marion erneut mit einer Gruppe aus dem Main-Kinzig-Kreis in der Partnerregion. Begleitet wurde er bei dieser 25. Hilfsreise von dem früheren Kreisbeigeordneten Matthias Zach und der Kreistagsabgeordnete Ursule Conen sowie neun Sponsoren. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Kosten der Reise selbst getragen.

  • 05.12.2018
    Bürgermeister: Keine Mehrbelastung durch Auskreisung Hanaus Bürgermeister: Keine Mehrbelastung durch Auskreisung Hanaus

    Eine mögliche Auskreisung der Stadt Hanau aus dem Main-Kinzig-Kreis darf nicht zu Lasten der anderen 28 kreisangehörigen Städte und Gemeinden gehen. Das ist die klare Botschaft aus der jüngsten Bürgermeisterkreisversammlung, in der Landrat Thorsten Stolz Daten und Fakten zu einer möglichen Auskreisung der Brüder-Grimm-Stadt präsentierte. Der Landrat hatte dies auf Wunsch der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Kreises getan und neben den möglichen Auswirkungen auch den Zwischenstand der laufenden Gespräche dargestellt.

  • 05.12.2018
    Letzte Chance für die Meldung zur Sportlerehrung Letzte Chance für die Meldung zur Sportlerehrung

    Auch im kommenden Jahr steht erneut die Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des Main-Kinzig-Kreises auf dem Programm. Die Vorbereitungen für die Veranstaltung im Frühjahr 2019 laufen bereits. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass noch bis zum 15. Dezember die entsprechenden Bewerbungen eingereicht werden können.

  • 05.12.2018
    Buslinienbündel: ViaBus zieht sich aus dem aktuellen Verfahren zurück Buslinienbündel: ViaBus zieht sich aus dem aktuellen Verfahren zurück

    Der Betrieb auf den Buslinien im Bereich Nidderau und Langenselbold/Gelnhausen wird im kommenden Jahr neu vergeben. Das Unternehmen BRH ViaBus GmbH (Speyer), das vor einem Jahr in beiden Fällen den Zuschlag erhalten hatte, steht nicht mehr zur Verfügung. „Wir haben die offizielle Mitteilung erhalten, dass die Firma ihr Angebot nicht aufrecht erhält und aus dem Wettbewerb ausscheidet“, sagt Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann. Die Entscheidung für den endgültigen Auftrag für die beiden Linienbündel konnte bisher nicht erfolgen, weil das Verfahren seit fast einem Jahr zur Prüfung bei der Vergabekammer des Regierungspräsidiums in Darmstadt liegt.

  • 04.12.2018
    Termine für Belehrungen des Gesundheitsamts jetzt auch online reservieren Termine für Belehrungen des Gesundheitsamts jetzt auch online reservieren
    online zu vereinbaren.

    ">

    Gemäß des Infektionsschutzgesetzes benötigen alle Personen eine Belehrung des Gesundheitsamtes, die erstmals eine Tätigkeit im Lebensmittelbereich (Gastronomie und lebensmittelverarbeitendes Gewerbe) ausüben möchten sowie Personen, die Lebensmittel herstellen, behandeln oder in den Verkehr bringen. Mit der Belehrung und Aufklärung soll verhindert werden, dass erkrankte Personen über Lebensmittel andere Personen anstecken. Für diese Belehrungen ist es ab sofort möglich die Termine online zu vereinbaren.

  • 04.12.2018
    Landrat Thorsten Stolz gratuliert zu 25 Jahre Augenarztpraxisklinik Triangulum Landrat Thorsten Stolz gratuliert zu 25 Jahre Augenarztpraxisklinik Triangulum

    „Die Augenarztpraxis ist mit ihren Standorten in Gelnhausen, Hanau, Bruchköbel, Langenselbold und Bad Soden-Salmünster der führende Versorger im Bereich der Augenheilkunde“, gratulierte Landrat Thorsten Stolz vor wenigen Tagen zum 25-jährigen Bestehen der Augenpraxisklinik. Es war 1993 als sich Holger Marquardt und Andreas Schilling entschlossen, eine Augenarztpraxis in Gelnhausen zu gründen. Gut zehn Jahre später erfolgte der Umzug ins Triangulum mit der Eröffnung eines eigenen OP-Zentrums, das Dr. Gerd Steinkamp seitdem leitet.

  • 03.12.2018
    Vorschläge gesucht: Jetzt für den Umweltpreis 2019 bewerben Vorschläge gesucht: Jetzt für den Umweltpreis 2019 bewerben

    Der Umweltpreis des Main-Kinzig-Kreises ist eine der ältesten kommunalen Auszeichnungen dieser Art. Seit 1975 würdigt der Kreisausschuss auf diese Weise Einzelpersonen, Gruppen, Unternehmen, Verbände, Vereine und Schulen, die sich in besonderer Weise für den Umwelt-, Natur- und Klimaschutz verdient gemacht haben. Nun sucht der Kreis mögliche neue Träger für den Umweltpreis 2019.

  • 30.11.2018
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 7. Dezember, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden. Experten der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, der Handwerkskammer Wiesbaden und dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft geben im Team die entsprechenden Auskünfte.

  • 30.11.2018
    Zu Welt-Aids-Tag: Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler warnt vor Risiko Zu Welt-Aids-Tag: Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler warnt vor Risiko

    Zum Welt-Aids-Tag hatten das Gesundheitsamt und die Aids-Hilfe Hanau wieder einen Informationsstand im Main-Kinzig-Forum aufgebaut. Damit machten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Krankheit aufmerksam und sammelten Spenden für die Aids-Hilfe. Unter anderem verkauften sie die beliebten Solidaritätsteddys. Auch Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler besuchte den Stand. „Der Aktionstag macht auf eine ernste, lebenslange Erkrankung aufmerksam, mit jeder Generation von jungen Menschen müssen wir auch immer wieder neu darüber aufklären, sonst werden wir die HIV-Neuinfektionen nicht weiter eindämmen“, erklärte sie.

  • 30.11.2018
    Umweltpreise an Ökologische Forschungsstation und GNA verliehen Umweltpreise an Ökologische Forschungsstation und GNA verliehen

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat den Umweltpreis des Main-Kinzig-Kreises an die Ökologische Forschungsstation Schlüchtern und die Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) sowie einen Sonderpreis an Familie Rothe/Klingenberg aus Gelnhausen überreicht. Der Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft hatte in diesem Jahr aus den zahlreichen Vorschlägen mehrere Preisträger ausgewählt.

  • 29.11.2018
    Gerhard Freund stellt ZfR sein neues Buch zur Verfügung Gerhard Freund stellt ZfR sein neues Buch zur Verfügung

    Zwei Exemplare der neuen Dokumentation „Auf Spurensuche in unserer Heimat“ hat Autor Gerhard Freund jetzt dem Zentrum für Regionalgeschichte (ZfR) beim Main-Kinzig-Kreis in Gelnhausen kostenlos zur Verfügung gestellt. Leiterin Christine Raedler zeigte sich beeindruckt von dem Geschenk, nachdem sie das neue Buch mehrmals durchgeblättert hatte. „Die Dokumentation ist sehr gelungen und lesenswert. Nur wenn der Mensch weiß, woher er kommt, kann er auch abschätzen, wohin er künftig will, und das ist auch wichtig für junge Leute“, sagte sie.

  • 28.11.2018
    Kreistag entscheidet über Hanauer Cabot-Gelände Kreistag entscheidet über Hanauer Cabot-Gelände

    Am Freitag, 14. Dezember, wird der Kreistag des Main-Kinzig-Kreises über den Verkauf des Cabot-Geländes im Hanauer Hafengebiet entscheiden. Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat am Dienstag eine entsprechende Vorlage über den Kreisausschuss auf den Weg gebracht. Damit könnte nach rund 22 Jahren das letzte Kapitel einer bewegenden Geschichte abgeschlossen werden. Die Betriebskommission des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft hat dem Kreistag bereits eine Zustimmung zum Verkauf empfohlen.

  • 29.11.2018
    Landrat im Dialog mit Wirtschaft: „Wir brauchen mehr Gewerbeflächen“ Landrat im Dialog mit Wirtschaft: „Wir brauchen mehr Gewerbeflächen“

    Landrat Thorsten Stolz hat mit rund 80 Unternehmerinnen und Unternehmern aus dem Main-Kinzig-Kreis über aktuelle kreis- und wirtschaftspolitische Themen diskutiert. Die starke Entwicklung der gesamten Rhein-Main-Region habe in den vergangenen Jahren massive Auswirkungen auf die Flächennachfrage gehabt, gerade auch im Main-Kinzig-Kreis. „Die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten für die gesamte Region sind bei uns im Landkreis gegeben und der Main-Kinzig-Kreis wird durch die gute Lage im Frankfurter Osten als Wohn- und Wirtschaftsstandort weiter wachsen“, erklärte Landrat Stolz.

  • 29.11.2018
    Zuschuss an Jossgrund für derzeit laufenden Kita-Ausbau Zuschuss an Jossgrund für derzeit laufenden Kita-Ausbau

    Die Jossgründer Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“ zieht bald wieder in ihr angestammtes Domizil in der Orber Gasse um, bis zur Eröffnung der ausgebauten Kita mit neuem Familienzentrum im Hause sind allerdings noch einige Arbeiten notwendig. Jugenddezernent Winfried Ottmann hat Bürgermeister Rainer Schreiber für dieses Großprojekt, den An-und Umbau mit Ausstattung der Einrichtung, im Rahmen des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017-2020“ einen Zuwendungsbescheid von 136.000 Euro überreicht.

  • 27.11.2018
    Kreisspitze erteilt leichtfertigen Planspielen zu Großkrotzenburg eine klare Absage Kreisspitze erteilt leichtfertigen Planspielen zu Großkrotzenburg eine klare Absage

    Mit Blick auf die Wortmeldung aus Großkrotzenburg, die Gemeinde an die Stadt Hanau anzugliedern und ihre Selbständigkeit aufzugeben, warnt die Kreisspitze vor solchen haltlosen und einseitigen Gedankenspielen. „Derartige Spekulationen über eine Eingemeindung halten wir nicht nur für fehl am Platz, sondern auch für den ergebnisoffenen Diskussionsprozess zur Auskreisung Hanaus für absolut kontraproduktiv“, erklären Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann. Für eine derartige Debatte gebe es keine sachliche Grundlage und auch keine realistische Perspektive.

  • 27.11.2018
    Kreis unterstützt Aufbau der digitalen Wanderkarte in Gelnhausen Kreis unterstützt Aufbau der digitalen Wanderkarte in Gelnhausen

    Der Main-Kinzig-Kreis hat den Aufbau einer digitalen Wanderkarte in Gelnhausen unterstützt. Zur Einweihung der vier Routen am „Blockhaus“ – dem Startpunkt aller vier Strecken – hat Landrat Thorsten Stolz die Gelegenheit genutzt, sich beim Verkehrsverein Gelnhausen und der siebenköpfigen Arbeitsgruppe zu bedanken. „Das ist die erfolgreiche Fortsetzung des digitalen Stadtrundgangs und fügt sich wunderbar ein in das große Projekt des Main-Kinzig-Kreises, den Bereich des Spazierwanderns auszubauen“, erklärte Landrat Thorsten Stolz.

  • 23.11.2018
    Landrat zu SWIM: Investitionsprogramm des Landes reicht nicht aus Landrat zu SWIM: Investitionsprogramm des Landes reicht nicht aus

    Das vom Land Hessen neu aufgelegte Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramm (SWIM) trifft nach Ansicht von Landrat Thorsten Stolz den dringenden Bedarf der Städte und Gemeinden und wird daher auch durch die Kreisspitze und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Main-Kinzig-Kreis unterstützt. Aber das Volumen von 50 Millionen Euro an Fördergeldern für fünf Jahre für ganz Hessen erscheint in Anbetracht des hohen Bedarfs „lediglich als ein Tropfen auf den heißen Stein“.

  • 26.11.2018
    Kreiswerke machen Firmenerweiterung von "sfm" in Wächtersbach möglich Kreiswerke machen Firmenerweiterung von "sfm" in Wächtersbach möglich

    Die Firma „sfm medical devices“ in Wächtersbach kann sich vergrößern. Möglich macht dies der Verkauf des benachbarten Grundstückes der Kreiswerke Main-Kinzig, für den sich Landrat Thorsten Stolz, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiswerke, persönlich eingesetzt hat. „Damit ist der Standort Wächtersbach nicht nur gesichert, sondern auf lange Sicht gestärkt. Ich danke der Kreiswerke-Geschäftsführung um Bernd Schneider, die hier sehr konstruktiv an einer guten Lösung für alle Beteiligten mitgewirkt hat“, erklärte Landrat Stolz.

  • 26.11.2018
    Naturpark Hessischer Spessart ist weiter Qualitätsnaturpark Naturpark Hessischer Spessart ist weiter Qualitätsnaturpark

    Im Rahmen der „Qualitätsoffensive Naturparke“ wurden deutschlandweit 19 Naturparke ausgezeichnet. „Besonders freut es uns, dass auch der Naturpark Hessischer Spessart erneut die Kriterien erfüllt und bereits zum dritten Mal ausgezeichnet wurde“, würdigte die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei einem Treffen mit den Vorstandsmitgliedern des Zweckverbandes Naturpark Hessischer Spessart.

  • 21.11.2018
    "Gemeinsam lachen verbindet": 20 Jahre ZKJF am 6. Dezember "Gemeinsam lachen verbindet": 20 Jahre ZKJF am 6. Dezember

    Das Zentrum für Kinder-, Jugend und Familienhilfe (ZKJF) ist seit 1998 als starker Partner des Main-Kinzig-Kreises mit immer neuen Aufgaben im Bereich der Jugendhilfe beauftragt worden. Durch professionelle Unterstützungsangebote wie Schulsozialarbeit, Erziehungsberatung, Frühe Hilfen sowie Familien aufsuchende Dienstleistungen hat sich das ZKJF im gesamten Kreis etabliert. Am 6. Dezember feiert es 20-jähriges Bestehen.

  • 19.11.2018
    Musikschulfinanzierung: Landrat Thorsten Stolz kündigt Initiative über Landkreistag an Musikschulfinanzierung: Landrat Thorsten Stolz kündigt Initiative über Landkreistag an

    Landrat Thorsten Stolz hat mit der Leitung der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden sowie dem Förderverein über die Herausforderungen im Musikschulwesen diskutiert. Die hessischen Musikschulen sehen sich derzeit finanziell unter besonderem Druck, da die Lastenteilung zwischen Elternanteil und öffentlicher Förderung im Gegensatz zu anderen Bundesländern zu stark in Richtung der Eltern gehe. Damit sei die Stabilität bei der Finanzierung nicht gegeben. Landrat Thorsten Stolz kündigte eine Initiative über den Hessischen Landkreistag an, um die Finanzierung zu verbessern.

  • 19.11.2018
    Landrat gratuliert: Zeitung „eXpress“ der FAG-Schule hessenweit auf zweitem Platz Landrat gratuliert: Zeitung „eXpress“ der FAG-Schule hessenweit auf zweitem Platz

    Landrat Thorsten Stolz und Wächtersbachs Bürgermeister Andreas Weiher haben der Redaktion der Schülerzeitung „eXpress“ einen Besuch abgestattet. Die Kinder und Jugendlichen der Friedrich-August-Genth-Schule hatten im hessenweiten Wettbewerb mit ihrer Ausgabe 2018 den zweiten Platz belegt. Die Glückwünsche des Schulträgers und der Stadt verbanden Stolz und Weiher mit der Ermunterung, auch nach der Schule journalistisch am Ball zu bleiben.

  • 16.11.2018
    Thorsten Stolz und Susanne Simmler unterstützen bundesweiten Vorlesetag Thorsten Stolz und Susanne Simmler unterstützen bundesweiten Vorlesetag

    Die Kreisspitze hat auch in diesem Jahr den bundesweiten Vorlesetag, der an diesem Freitag (16. November) stattgefunden hat, aktiv unterstützt. Mit Landrat Thorsten Stolz und Erster Kreisbeigeordneter Susanne Simmler lasen zwei Hauptamtliche in Schulen vor, um „ein sichtbares Lese-Zeichen für das Buch zu setzen“, wie Landrat Stolz sagte.

  • 16.11.2018
    Erste Kreisbeigeordnete übergibt Zertifikate an Natur- und Landschaftsführer Erste Kreisbeigeordnete übergibt Zertifikate an Natur- und Landschaftsführer

    Der Naturpark Hessischer Spessart bildete in Zusammenarbeit mit der Hessischen Naturschutzakademie in den vergangenen Monaten Naturpark- und Landschaftsführer aus. „Sie sind die Botschafterinnen und Botschafter des Spessarts“, bedankte sich Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzende des Zweckverbandes Naturpark Hessischer Spessart Susanne Simmler bei den 19 Naturparkführern, denen sie vor wenigen Tagen ihr Zertifikat aushändigte.

  • 16.11.2018
    Kreisbeigeordneter Ottmann besucht Maschinenfabrik Wüstwillenroth Kreisbeigeordneter Ottmann besucht Maschinenfabrik Wüstwillenroth

    Vor einigen Tagen besuchte Kreisbeigeordneter und Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann die Maschinenfabrik Wüstwillenroth in Birstein. Anlass war die Auszeichnungen vor wenigen Wochen zum „Unternehmer des Jahres“ der Geschäftsführer Heiner und Thomas Zinser. Der Bundesverband mittelständischer Unternehmen Main-Kinzig zeichnete die beiden Unternehmer aus, weil ihr Unternehmen für Dynamik und Bodenständigkeit steht.

  • 14.11.2018
    Simmler überreicht Auszeichnung für besonderes soziales Engagement Simmler überreicht Auszeichnung für besonderes soziales Engagement

    Mit Worten der Anerkennung und der Dankbarkeit begrüßte die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler die diesjährigen Preisträger für die Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement. Aus den 25 Vorschlägen hatte der Sozialausschuss diesmal den 1. Maintaler Tanzsportclub Blau-Weiß, die Betreuungskräfte des „Café Kränzchen“ in Haingründau sowie die Sinntalerin Christa Schreiber ausgewählt.

  • 15.11.2018
    Landrat Thorsten Stolz übergibt die Kulturpreise 2018 Landrat Thorsten Stolz übergibt die Kulturpreise 2018

    Der diesjährige Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises ging an die Fotografin Maria Dorn (Hanau) und den Historiker Erhard Bus (Nidderau). Den Förderpreis erhielt der Nachwuchsposaunist Philipp Schum (Biebergemünd), die Maintaler Kabarettgruppe Mikrokosmos gewann zudem einen Sonderpreis. Bereits zum 42. Mal wurden im Main-Kinzig-Forum die Kulturpreise verliehen.

  • 15.11.2018
    Kreis unterstützt die „Lesefüchse Bad Orb“ Kreis unterstützt die „Lesefüchse Bad Orb“

    „Bücher eröffnen Kindern völlig neue Welten. Jedem Kind, das sich diese Welten aus eigenem Antrieb erschließt, kann man nur beglückwünschen“, sagte Landrat Thorsten Stolz bei einem Besuch der Bad Orber Martinus-Schule. Dort engagieren sich seit gut drei Jahren ehrenamtliche Lesepaten, die „Lesefüchse Bad Orb“. Die Arbeit des jungen Vereins unterstützte der Kreis jüngst durch einen Zuschuss über 500 Euro, für deren Übergabe der Landrat selbst nach Bad Orb gereist kam.

  • 15.11.2018
    Archiv Frauenleben lädt zur Jahreshauptversammlung Archiv Frauenleben lädt zur Jahreshauptversammlung

    Am Donnerstag, 29. November, findet um 17.30 Uhr, im Main-Kinzig-Forum, Gebäude D, erster Stock, in der Barbarossastraße 16-18 in Gelnhausen die Jahreshauptversammlung des Archivs Frauenleben statt. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt sind die Neuwahlen des Vorstandes. Außerdem wird die Ehrenvorsitzende Ilse Werder ihr neues Buch „Der weite Weg“ vorstellen.

  • 14.11.2018
    Kreisausschuss besucht Hospiz Kinzigtal Kreisausschuss besucht Hospiz Kinzigtal

    Für rund 3 Millionen Euro hat der Main-Kinzig-Kreis das ehemalige Kreisruheheim in Gelnhausen um- und ausbauen lassen, damit es als Hospiz genutzt werden kann. Mehr als ein Jahr beherbergt es bereits Gäste. Nun schauten die Mitglieder des Kreisausschusses mal vorbei, um Eindrücke aus erster Hand zu sammeln. Hospizleiter Frank Hieret und sein Team sowie mit Rolf Heggen und Eugen Glöckner zwei Mitglieder aus dem Förderkreis Hospiz Kinzigtal führten das Gremium durchs Haus und erläuterten das Konzept der Begleitung und Betreuung.

  • 14.11.2018
    Bergwachtgruppe des DRK zieht demnächst nach Brachttal-Udenhain Bergwachtgruppe des DRK zieht demnächst nach Brachttal-Udenhain

    Landrat Thorsten Stolz hat das neue Bergwachthaus in Brachttal-Udenhain besichtigt, das im Laufe des kommenden Jahres fertiggestellt sein wird. Die Bergwacht im DRK-Ortsverband Birstein-Brachttal wird dann ihren Sitz von Birstein nach Udenhain verlegen. Bis dahin haben die ausführenden Firmen sowie die Ehrenamtlichen, die sich mit Eigenleistungen einbringen, noch einiges an Arbeit vor sich.

  • 13.11.2018
    Großes Interesse an Tag der Herzgesundheit Großes Interesse an Tag der Herzgesundheit

    Auf großes Interesse ist der Tag der Herzgesundheit im Main-Kinzig-Forum gestoßen. Weit über 150 Besucherinnen und Besucher haben vor wenigen Tagen an den Infoständen des Amtsärztlichen Dienstes des Gesundheitsamts ihre Blutwerte testen lassen. Darüber hinaus informierten die Reha-Klinik Küppelsmühle aus Bad Orb, die Herzsportgruppe aus Hasselroth, das DRK Gelnhausen sowie die betriebliche Suchtberatung des Main-Kinzig-Kreises in Kooperation mit dem Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr an eigenen Ständen zu verschiedenen Themen der körperlichen Gesundheit.

  • 13.11.2018
    Naturimpressionen aus Mainfranken, Spessart und der Rhön im Forum Naturimpressionen aus Mainfranken, Spessart und der Rhön im Forum

    „Die Regionalgruppe Mainfranken der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen präsentiert in den kommenden Tagen einen fotografischen Streifzug durch die Natur und zeigt ausgewählte Fotografien aus unserer Heimat“, kündigte Landrat Thorsten Stolz anlässlich der Ausstellungseröffnung an. Die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen wurde 1971 gegründet, mit etwa 1.500 Mitgliedern ist sie eine der größten Organisationen für Naturfotografie weltweit.

  • 12.11.2018
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 23. November, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 12.11.2018
    Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann übergibt Zuschuss für Kita-Neubau in Langenselbold Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann übergibt Zuschuss für Kita-Neubau in Langenselbold

    Der Bau der neuen Kindertagesstätte im Neubaugebiet Niedertal in Langenselbold schreitet voran, in den nächsten Tagen findet dort das Richtfest statt. Zum Ende des kommenden Jahres werden dort vier zusätzliche Gruppen, eine für die U3-Betreuung, zwei Kindergartengruppen und eine Hortgruppe, untergebracht. Winfried Ottmann überbrachte den Förderbescheid des Bundes über 480.000 Euro.

  • 09.11.2018
    IT-Vermieter aus Familienhand lässt sich im MKK nieder IT-Vermieter aus Familienhand lässt sich im MKK nieder

    „Ehrlich beeindruckt von der enormen Leistungsfähigkeit“ zeigte sich der Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann bei einem Besuch der Xchange Technology GmbH im Gewerbepark Neuenhasslau. Das Unternehmen zählt zu den größten Dienstleistern in Europa, wenn es um Vermietung von moderner Präsentationstechnik, Audio- und Videoequipment, Displays, Laptops, Tablets sowie Computern und Servern geht. Das Unternehmen ist von Darmstadt nach Hasselroth umgezogen.

  • 09.11.2018
    Kreis legt konkrete Zahlen und Fakten zur Auskreisung Hanaus vor Kreis legt konkrete Zahlen und Fakten zur Auskreisung Hanaus vor

    In einer gemeinsamen Pressekonferenz hat der Kreisausschuss jetzt die von ihm erhobenen Zahlen rund um die von Hanau angestrebte Auskreisung vorgelegt. Die Erhebung zeigt, dass der Main-Kinzig-Kreis mit seinen Fachämtern und Abteilungen vielfältige Dienstleistungen in einem Umfang von rund 40 Millionen Euro für die Stadt Hanau erbringt. Der personelle Bedarf für alle Bereiche wird mit 177 Vollzeitstellen beziffert. „Die Stadt Hanau profitiert in erheblichem Maße von der Einbindung in den Main-Kinzig-Kreis und den verfügbaren Dienstleistungen“, erklären Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann.

  • 09.11.2018
    Wahlausschuss übermittelt Ergebnisse nach Wiesbaden Wahlausschuss übermittelt Ergebnisse nach Wiesbaden

    Der Kreiswahlausschuss hat in öffentlicher Sitzung getagt und die Wahlniederschriften der 411 Wahlbezirke in den drei Wahlkreisen 40, 41 und 42 ausgewertet. Aufgrund von Übermittlungsfehlern am Wahlabend mussten die Stimmenzahlen aus vereinzelten Wahlbezirken leicht korrigiert werden, darunter einem Urnenwahlbezirk in Hanau und einem Briefwahlbezirk in Erlensee. Wahlkreisübergreifend ergaben sich daraus für die im Landtag vertretenen Parteien keine größeren Veränderungen.

  • 08.11.2018
    „Tag des Onlinehandels“: Wirtschaft und Wirtschaftsförderer diskutieren „Tag des Onlinehandels“: Wirtschaft und Wirtschaftsförderer diskutieren

    „Der Onlinehandel ist auch für mittelständische Betriebe eine riesige Chance“, erklärte Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann. „Mobil bestellen, von zu Hause aus einkaufen: Warum sollte das nur durch die Onlineriesen denkbar sein?“ Im Main-Kinzig-Forum hat der Wirtschaftsdezernent den „Tag des Onlinehandels“ eröffnet. Die und 60 Vertreterinnen und Vertreter aus der Wirtschaft und der regionalen Wirtschaftsförderung diskutierten darin probate und innovative Vertriebs- und Werbe-Möglichkeiten für den Mittelstand.

  • 08.11.2018
    Zertifizierung vorbildlicher Kindergärten anlässlich des Tages der Zahngesundheit Zertifizierung vorbildlicher Kindergärten anlässlich des Tages der Zahngesundheit

    Der Arbeitskreis Jugendzahnpflege zeichnete vor wenigen Tagen im Main-Kinzig-Forum während einer Feierstunde anlässlich des Tages der Zahngesundheit Kindergärten mit dem Zertifikat „Rundum mundgesunder Kindergarten“ aus. Die kontinuierliche Umsetzung des Konzeptes: „5 Sterne für gesunde Zähne“ trägt dazu bei, dass sich die Mundgesundheit der Kinder stetig verbessert.

  • 06.11.2018
    Landrat widerspricht Darstellung aus Hanau und zeigt sich über Umgangsstil verwundert Landrat widerspricht Darstellung aus Hanau und zeigt sich über Umgangsstil verwundert

    Landrat und Finanzdezernent Thorsten Stolz widerspricht entschieden der Darstellung des Hanauer Oberbürgermeisters, der Main-Kinzig-Kreis würde „im Geld schwimmen“. Die erwähnten Überschüsse der vergangenen Jahre in Höhe von rund 100 Millionen Euro wurden vorrangig dafür eingesetzt, um die Kassenkredite kontinuierlich abzubauen. „Wenn es planmäßig läuft, dann wird der Main-Kinzig-Kreis zum Jahresende erstmals in seiner Geschichte sein Girokonto ausgeglichen haben und das ist eine gute Entwicklung“, erläutert der Finanzdezernent die Situation. Das bedeute aber keineswegs, dass der Landkreis „im Geld schwimme“ oder gar zu Lasten der Städte und Gemeinden Geld „horte“.

  • 06.11.2018
    Landrat Stolz stellt 70. Ausgabe des Bergwinkel-Boten-Heimatkalenders vor Landrat Stolz stellt 70. Ausgabe des Bergwinkel-Boten-Heimatkalenders vor

    Kurz vor Beginn des Kalten Markts in Schlüchtern, wie es gute Tradition ist, hat Landrat Thorsten Stolz die neue Ausgabe des Bergwinkel-Boten-Heimatkalenders präsentiert, gemeinsam mit Schriftleiter Dr. Georg-Wilhelm Hanna und vielen der Autorinnen und Autoren. „Es ist eine ganz besondere Ausgabe“, stellte Thorsten Stolz in seiner Begrüßungsrede voran. Das Heimatjahrbuch für 2019 sei das 70. insgesamt, „damit ist der Heimatkalender selbst längst zu einem Stück Heimatgeschichte geworden“.

  • 05.11.2018
    Förderprogramm: Weitere 13 Projekte über 220.000 Euro bewilligt Förderprogramm: Weitere 13 Projekte über 220.000 Euro bewilligt

    Das Förderprogramm Ländlicher Raum wird weiterhin mit großem Interesse wahrgenommen. Erst kürzlich hat der Kreis das Programm noch einmal um 500.000 Euro aufgestockt. Nun hat der Kreisausschuss weitere Projekte über mehr als 220.000 Euro bewilligt. „Wir helfen aktiv mit, die Ortskerne und Dorftreffpunkte zu beleben und zu stärken. Die Impulse selbst kommen aber von den Menschen selbst, und so vielfältig sind auch die Projektideen, einfach toll“, freute sich Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei der Präsentation der Antragsinhalte im Kreisausschuss.

  • 05.11.2018
    Erfolgreiche Teilnehmer bei M-net Kinzigtal Total: Landrat Thorsten Stolz übergibt Preise Erfolgreiche Teilnehmer bei M-net Kinzigtal Total: Landrat Thorsten Stolz übergibt Preise

    Die 26. Auflage von „M-net Kinzigtal Total“ war auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. „Beste Wetterbedingungen, solide Organisation durch die Fachgruppe Sport des Main-Kinzig-Kreises und die großartige Unterstützung der Sponsoren und Partner ermöglichten einen stark frequentierten und reibungslosen Radlersonntag“, sagte Landrat Thorsten Stolz anlässlich einer kleinen Feierstunde im Main-Kinzig-Forum.

  • 02.11.2018
    Landrat Thorsten Stolz begrüßt zur 89. Jahrestagung des Zentrums für Regionalgeschichte zum Thema Limesforschung Landrat Thorsten Stolz begrüßt zur 89. Jahrestagung des Zentrums für Regionalgeschichte zum Thema Limesforschung

    Am vergangenen Wochenende trafen sich in Großkrotzenburg die Heimatforscher des Main-Kinzig-Kreises zu ihrer Jahrestagung. Themenschwerpunkt der Veranstaltung war der Limes und das Wirken der Römer in der Region. Landrat Thorsten Stolz begrüßte die etwa 80 Besucherinnen und Besucher der Tagung und würdigte die Arbeit der Geschichtsforscher, die sich bereits zum 89. Mal zu einer Tagung dieser Art trafen.

  • 02.11.2018
    Paul-Maar-Schule in Nidderau: Sanierung erfolgreich abgeschlossen Paul-Maar-Schule in Nidderau: Sanierung erfolgreich abgeschlossen

    Etwa 225.000 Euro investierte der Schulträger an der Paul-Maar-Schule in Nidderau-Eichen für Sanierungsmaßnahmen. Seit dem vergangenen Schuljahr setzt die Grundschule das Ganztagsprofil 1 um, dafür wurden die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen.

  • 02.11.2018
    Haushaltsentwurf 2019 im Kreistag eingebracht Haushaltsentwurf 2019 im Kreistag eingebracht

    Landrat Thorsten Stolz hat den Haushaltsentwurf 2019 in den Kreistag eingebracht. Mit dem aktuellen Zahlenwerk setzt der Main-Kinzig-Kreis den finanzpolitischen Dreiklang fort aus Schuldenabbau, umfangreichen Investitionen in die Infrastruktur und Entlastung der Kommunen. So bleiben zum Beispiel die Hebesätze für Kreis- und Schulumlage auf dem abgesenkten Niveau von 2018.

  • 01.11.2018
    Am 8. November ist wieder Tag der Herzgesundheit Am 8. November ist wieder Tag der Herzgesundheit

    „Herz außer Takt: Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung“ ist das Thema der diesjährigen Herzwochen der Deutschen Herzstiftung, die bundesweit im Monat November stattfinden. Über Ursachen und Symptome, aktuelle Diagnose- und Therapieverfahren bei Vorhofflimmern sowie Gerinnungshemmung (Schlaganfallprävention) wird in dieser Zeit besonders informiert.

  • 01.11.2018
    Stolz und Ottmann warnen: „Bahn wird nicht auf Gelnhausen warten“ Stolz und Ottmann warnen: „Bahn wird nicht auf Gelnhausen warten“

    Mit großer Verwunderung hat der Main-Kinzig-Kreis zur Kenntnis genommen, dass nach über 18-monatiger Diskussion in den Gremien der Stadt Gelnhausen und der Öffentlichkeit Teile der Wählergruppe „Bürger für Gelnhausen“ einen völlig neuen Vorschlag zur Beseitigung des Bahnübergangs zwischen Hailer und Meerholz ins Spiel bringen. „Ich erinnere nur daran, dass die ‚Bürger für Gelnhausen‘ die treibenden Kräfte waren, dass der Kreis all seine bisherigen Planungen für eine Überführung auf der Kreisstraße 904 gestoppt und der Stadt Gelnhausen noch einmal zusätzlichen Entscheidungsspielraum eingeräumt hatte“, erklärt Landrat Thorsten Stolz.

  • 31.10.2018
    Fachhochschüler führt Kreisverwaltung für einen Tag Fachhochschüler führt Kreisverwaltung für einen Tag

    Abstimmung mit Ämtern, Diskussionen mit Interessensvertretern, Vor-Ort-Termine, Entscheidungen treffen: Tim Schaffrath hatte am Mittwoch (31.10.) volles Programm. Der Schüler der Kaufmännischen Schulen in Hanau übernahm im Rahmen der Aktion „Schüler als Bosse“ der Wirtschaftsjunioren das Ruder von Landrat Thorsten Stolz. Ihm gelang ein Blick hinter die Kulissen der Kreisverwaltung, nachdem ihm Stolz die Verantwortung und Zuständigkeiten der Kreisspitze vorgestellt und ihn bei Terminen und Besprechungen eingebunden hatte.

  • 31.10.2018
    Landrat übergibt Zuschuss für Schaffung von Wohnraum in Erlensee Landrat übergibt Zuschuss für Schaffung von Wohnraum in Erlensee

    Vor wenigen Tagen überreichte Landrat Thorsten Stolz einen Zuschuss in Höhe von 395.160 Euro an Bürgermeister Stefan Erb in Erlensee. Das Geld aus dem Programm „Preisgünstiger Wohnungsbau im Main-Kinzig-Kreis“ wird für den Bau einer integrativen Mehrfamilienwohnanlage mit insgesamt 15 Wohneinheiten und einer Gesamtwohnfläche von 1.068 Quadratmetern verwendet. Auf einem Grundstück der Stadt Erlensee wird im Rahmen von Erbpacht durch den Verein Selbsthilfe Körperbehinderter Hanau/Gelnhausen in der Langendiebacher Straße das Gebäude errichtet und bewirtschaftet.

  • 31.10.2018
    Antworten auf den Fachkräftemangel bei Impulsveranstaltung Antworten auf den Fachkräftemangel bei Impulsveranstaltung

    Das Wirtschaftsreferat des Main-Kinzig-Kreises hatte vor wenigen Tagen zu einer Impulsveranstaltung eingeladen, die das wichtige Thema der Personalsuche aufgriff. Denn in der Zeit von nahezu Vollbeschäftigung hat sich der Jobmarkt schon lange zum Bewerbermarkt gewandelt. Gefragt sind jetzt ein neuer, innovativer Blick auf bestehende Kontrollprozesse sowie eine kritische Auseinandersetzung der Unternehmen mit ihren Qualitäten als Arbeitgeber.

  • 31.10.2018
    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler übergibt Zuschuss zum barrierefreien Wohnen Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler übergibt Zuschuss zum barrierefreien Wohnen

    Einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro für die Anschaffung eines Hublifters übergab Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler vor wenigen Tagen an Michael Schell von der Genossenschaft „Wohnbau60plus“. Die von den Eheleuten Schell ins Leben gerufene eingetragene Genossenschaft „Wohnbau60plus“ hat mit großem ehrenamtlichen Engagement die ehemalige Schule in Wächtersbach-Hesseldorf zu einem Wohnprojekt für Menschen mit geringem Einkommen umgebaut und vermietet dort Wohnungen zu einem Quadratmeterpreis von 5,50 Euro.

  • 29.10.2018
    Kreisausschuss legt Konzept für neue wohnortnahe Pflegeeinrichtungen vor Kreisausschuss legt Konzept für neue wohnortnahe Pflegeeinrichtungen vor

    Im Main-Kinzig-Kreis wird das Angebot an pflegerischer Versorgung und Betreuung ausgebaut – so denn die Abgeordneten des Kreistages dem zustimmen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Kreistags am Freitag, 2. November, sollen in Jossgrund und Wächtersbach sowie einer weiteren Kommune wohnortnahe voll- und teilstationäre Hilfeangebote errichtet werden. „Ältere Menschen, ganz gleich ob im städtischen oder ländlichen Raum, haben das große und verständliche Bedürfnis, in dem Ort leben zu bleiben, in dem sie aufgewachsen sind oder ihren Lebensmittelpunkt über Jahrzehnte hatten. Wir schaffen Raum für ein Älterwerden in der vertrauten Heimat“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 29.10.2018
    Dank an Wahlhelferinnen und Helfer Dank an Wahlhelferinnen und Helfer

    Bis 0:20 Uhr dauerte es in der Nacht zum Montag, bis auch das letzte Ergebnis zur Landtagswahl im Main-Kinzig-Kreis feststand. Mit der Meldung aus Nidderau waren dann weit nach Mitternacht schließlich alle 411 Walbezirke ausgezählt und datentechnisch erfasst. Landrat Thorsten Stolz dankt im Namen des Kreisausschusses allen Männern und Frauen, die in diesem Jahr wieder engagiert und ausdauernd ihren wichtigen Dienst geleistet haben.

  • 22.10.2018
    Hauptsache „online“ – Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust Hauptsache „online“ – Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust

    Das Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (ZKJF) lädt zu einem kostenfreien Vortrag ein. Am Montag, 29. Oktober, 19 Uhr, findet die Veranstaltung im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums, in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, statt. Die Einladung richtet sich an Eltern, Pädagogen, Erzieherinnen und andere Interessierte.

  • 22.10.2018
    „Alle Erwartungen übertroffen“: Förderprogramm wird aufgestockt „Alle Erwartungen übertroffen“: Förderprogramm wird aufgestockt

    Das erfolgreiche Förderprogramm Ländlicher Raum des Main-Kinzig-Kreises für kleinere Dörfer im Kreisgebiet wird aufgestockt. Grund ist die anhaltend hohe Nachfrage von Privatpersonen und Kleinunternehmern nach Fördermitteln, um die Ortskerne zu beleben und umzugestalten. „Genau dort setzt das Förderprogramm an, und es wird in einem Maß angenommen, das alle unsere Erwartungen übertrifft“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Nun wurde es um 500.000 Euro aufgestockt.

  • 19.10.2018
    Präsentation zur Landtagswahl im Main-Kinzig-Forum Präsentation zur Landtagswahl im Main-Kinzig-Forum

    Anlässlich der Landtagswahlen am Sonntag, 28. Oktober, wird das Main-Kinzig-Forum ab 17.30 Uhr als gewohnte Anlaufstelle für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet sein. Auf mehreren Leinwänden im Barbarossasaal werden die einlaufenden Ergebnisse präsentiert. Mit ersten Resultaten wird ab 19 Uhr gerechnet. Vorher können allerdings bereits die offiziellen Prognosen diskutiert werden. Denn wie in der Vergangenheit wird es zeitweise auch eine Übertragung des HR-Fernsehens geben.

  • 18.10.2018
    Preis für Maintaler Tanzsportclub, „Café Kränzchen“ und Christa Schreiber Preis für Maintaler Tanzsportclub, „Café Kränzchen“ und Christa Schreiber

    Der mit 7.000 Euro dotierte Preis für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Main-Kinzig-Kreis geht in diesem Jahr an den 1. Maintaler Tanzsportclub Blau-Weiß, an die Betreuungskräfte des „Café Kränzchen“ in Haingründau und an die Sinntalerin Christa Schreiber.

  • 18.10.2018
    Jahrestagung des ZfR zur Limesforschung Jahrestagung des ZfR zur Limesforschung

    Zur diesjährigen Jahrestagung am Samstag, 27. Oktober, lädt das Zentrum für Regionalgeschichte in die Vereinshalle, Kahler Straße 3, nach Großkrotzenburg ein. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und wird ab 14 Uhr mit verschiedenen Führungen durch Großkrotzenburg abschließen.

  • 17.10.2018
    Dorfweiher: Alternative Sanierung ohne nachhaltig stabilisierende Wirkungskraft Dorfweiher: Alternative Sanierung ohne nachhaltig stabilisierende Wirkungskraft

    Der Main-Kinzig-Kreis hat erneut eine alternative Böschungssicherung am Dorfweiher in Hasselroth durch ein externes Fachbüro prüfen lassen. Die nun vorliegende gutachterliche Stellungnahme bestätigt die vorigen Erkenntnisse: Die Umsetzung einer so genannten ingenieurbiologischen Sicherung am Gewässer in Neuenhaßlau ist nicht möglich. Der Kreis wird die Unterlagen der Gemeinde Hasselroth zur Verfügung stellen.

  • 17.10.2018
    Mitarbeitersuche 4.0: Antworten auf den Fachkräftemangel Mitarbeitersuche 4.0: Antworten auf den Fachkräftemangel

    Das Wirtschaftsreferat des Main-Kinzig-Kreises greift in seiner nächsten Impulsveranstaltung das wichtige Thema der Personalsuche auf. Denn in der Zeit von nahezu Vollbeschäftigung hat sich der Jobmarkt schon lange zum Bewerbermarkt gewandelt. Gefragt sind jetzt ein neuer, innovativer Blick auf bestehende Kontrollprozesse sowie eine kritische Auseinandersetzung der Unternehmen mit ihren Qualitäten als Arbeitgeber.

  • 17.10.2018
    Gute Möglichkeiten für Praktikanten beim ZKJF geboten Gute Möglichkeiten für Praktikanten beim ZKJF geboten

    In den Räumen des JuKuZ (Jugend- und Kulturzentrum) Gelnhausen führt das Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (ZKJF) einen Tageskurs für minderjährige Geflüchtete durch, auch schon während der Herbstferien. Das ZKJF unterstützt Kinder und Jugendliche zwischen neun und 18 Jahren nach der Schule und innerhalb der Ferien.

  • 16.10.2018
    Markt in Marjoß künftig mit Café: Kreis fördert Ausbau Markt in Marjoß künftig mit Café: Kreis fördert Ausbau

    Einer der zentralen Treffpunkte in Steinau-Marjoß wird ausgebaut: „Mein Markt“ von Tanja Jäger erhält demnächst neben seiner Verkaufsfläche als Dorfladen auch noch einen Café-Bereich dazu. Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt die Baumaßnahmen über sein Förderprogramm Ländlicher Raum. „Es geht hier um einen starken sozialen Treffpunkt“, begründete Landrat Stolz die Förderung.

  • 15.10.2018
    Internationale Küchenschlacht: Verschwendung von Lebensmitteln problematisiert Internationale Küchenschlacht: Verschwendung von Lebensmitteln problematisiert

    Die Gewinner der ersten Internationalen Küchenschlacht im Main-Kinzig-Kreis stammen aus Belgien und Frankreich. Doch das stand letztlich gar nicht so sehr im Mittelpunkt des Abends im Spessart-Forum von Bad Soden-Salmünster. Es ging um regionale Speisen und diesmal vor allem um den Wert von Lebensmitteln, die in immer noch zu großem Umfang nicht verwertet werden. Das Regionale Geschmacksfestival Kinzigtal & Spessart, das mit der Küchenschlacht traditionell endet, mündete in diesem Jahr im „Goatober“: Entsprechend standen Ziegenprodukte auf allen Rezeptlisten der drei Kochteams.

  • 15.10.2018
    Prioritätenliste für Sanierungsprogramm „SWIM“ vorbereitet Prioritätenliste für Sanierungsprogramm „SWIM“ vorbereitet

    Die Chancen stehen gut, dass sich das Land Hessen an der Sanierung des Schlüchterner Freibads kräftig beteiligt. Für das neue Förderprogramm „SWIM“ konnten die Städte und Gemeinden des Kreisgebiets ihren Sanierungsbedarf bei öffentlichen Bädern darlegen, der Main-Kinzig-Kreis hat diese nun gewichtet und für das Land eine Prioritätenliste vorbereitet. Ganz oben: das Freibad des Luftkurorts.

  • 12.10.2018
    Fachtagung Onlinehandel Fachtagung Onlinehandel

    Elektronischer Handel, auch Internethandel, Onlinehandel oder E-Commerce, bezeichnet Ein- und Verkaufsvorgänge mittels Internet oder anderer Formen von Datenübertragung. Bereits jedes vierte Unternehmen in Deutschland verkauft über Online-Marktplätze. Zum „Tag des Onlinehandels“ lädt das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur für Mittwoch, 7. November, von 9 bis 14 Uhr ein. Die Tagung findet im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums, in der Barbarossastraße 24, in Gelnhausen statt.

  • 12.10.2018
    Standorte für die Verwaltung im westlichen Teil des Kreises gesucht Standorte für die Verwaltung im westlichen Teil des Kreises gesucht

    Die Chancen, die aus der angestrebten Auskreisung Hanaus aus dem Main-Kinzig-Kreis für die Städte und Gemeinden im westlichen Teil des Kreises entstehen, will die Kreisspitze mit Landrat Thorsten Stolz, der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler und dem Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann gezielt nutzen, um die Region zu stärken. Konkret geht es um die Ansiedlung von Verwaltungsbereichen des Landkreises, die sich derzeit noch in Hanau befinden.

  • 11.10.2018
    Französischer Zimmermann macht Rast im Main-Kinzig-Kreis Französischer Zimmermann macht Rast im Main-Kinzig-Kreis

    Für die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler war es eine Premiere: Sie empfing erstmals – nämlich in Vertretung von Landrat Thorsten Stolz – einen Zimmermann auf der Walz. Der 26-jährige Raphaȅl Zanutto, dessen Wurzeln in einem Ort nahe Lille in Frankreich liegen, ist in den zurückliegenden neun Monaten schon weit gereist. Alleine im Oktober half er auf verschiedenen Baustellen in Frankreich, Belgien und Deutschland mit.

  • 11.10.2018
    Glasfasernetz dichter verknüpfen Glasfasernetz dichter verknüpfen

    Der Breitbandausbau in der Fläche ist im Main-Kinzig-Kreis seit über drei Jahren abgeschlossen. Derzeit werden noch Schulen und abgelegene Flecken im Kreisgebiet angeschlossen. Gleichzeitig sichert die Breitband Main-Kinzig die Infrastruktur mit so genannten Redundanzstrecken. Kürzlich haben die Arbeiten dazu am Main-Kinzig-Forum entlang der Barbarossastraße Halt gemacht.

  • 10.10.2018
    Bahnausbau: Kreis bündelt Forderungen aus der Region Bahnausbau: Kreis bündelt Forderungen aus der Region

    Der Main-Kinzig-Kreis hat den Kernforderungen der Region zum geplanten vierspurigen Ausbau der Bahnstrecke Hanau – Gelnhausen politischen Nachdruck verliehen. „Die Bürgerinnen und Bürger, die entlang der Strecke wohnen, müssen wirksamer vor Lärm geschützt werden. Und die Bahn als Beförderungsmittel muss für die Menschen in der Region attraktiver werden und leichter zu nutzen sein. Das haben wir gegenüber der Deutschen Bahn noch einmal deutlich gemacht“, erklärte Landrat Thorsten Stolz.

  • 10.10.2018
    AQA begleitet insgesamt 160 junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben AQA begleitet insgesamt 160 junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben

    Die rund 70 Auszubildenden, die sich im Sommer bei der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) auf den Weg in das Berufsleben gemacht haben, sind weiterhin konsequent auf Kurs. „Wir haben in den vergangenen Jahren nicht nur unser Angebot kontinuierlich ausgebaut, sondern auch die Erfolgsquote weiter verbessert“, sagt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. So sind unter den Absolventen der AQA regelmäßig auch Prüfungsbeste zu finden.

  • 10.10.2018
    Sanierung des Elmer Gasthauses geht mit Kreis-Förderung weiter Sanierung des Elmer Gasthauses geht mit Kreis-Förderung weiter

    Das historische Gasthaus „Zu den sieben Brüdern“ in Schlüchtern-Elm kann wieder besucht und genutzt werden – künftig auch durch noch mehr Übernachtungsgäste. Die frühere Gaststätte mit Bewirtungsraum im Erdgeschoss und Tanzsaal im ersten Stock stand für eine Weile ganz leer. Olga und Susanne Obst hatten sich dann aber an eine Sanierung gemacht und bereits ab 2015 wieder ein Feier- und Übernachtungsangebot geschaffen. Für die weiteren Sanierungsschritte erhält die Familie Obst nun Unterstützung aus dem Förderprogramm Ländlicher Raum.

  • 09.10.2018
    Dorfweiher: Kreis gibt weitere Prüfungen in Auftrag Dorfweiher: Kreis gibt weitere Prüfungen in Auftrag

    Der Main-Kinzig-Kreis hat vor wenigen Tagen mit Vertretern der IG „Rettet den Dorfweiher“ aus Hasselroth über den Sachstand rund um den Dorfweiher in Neuenhaßlau gesprochen. Dabei hat der Kreis zum einen wiederholt, dass die Gefahren einer Rutschung durch den unsicheren Uferbereich eine Befestigung und Umgestaltung erforderlich mache. Zum anderen verstehe der Kreis das Mediationsergebnis für sich als bindend, das zwischen Kreis, Gemeinde Hasselroth und dem ansässigen Angelsportverein am 22. Juni erstellt worden ist.

  • 09.10.2018
    Internationale Kampagne: Der Spessart lädt zum Goatober Internationale Kampagne: Der Spessart lädt zum Goatober

    „Ziegenfleisch neu entdecken!“ lautet das Motto einer internationalen Kampagne, an der sich auch SPESSARTregional e. V. beteiligt, der Verband zur Entwicklung des hessischen Spessarts. Von 10. bis 31. Oktober können Feinschmecker und Neugierige in sieben Gasthöfen im Spessart den „Goatober“ erleben und Ziegenfleischgerichte in verschiedensten Variationen und Kreationen genießen.

  • 09.10.2018
    Zwei Sonnenuhren der AQA für die Partnerstädte von Wächtersbach Zwei Sonnenuhren der AQA für die Partnerstädte von Wächtersbach

    Die Gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) hat der Stadt Wächtersbach zwei Sonnenuhren übergeben, die als Symbole der Städtepartnerschaften in zwei französischen Partnergemeinden aufgestellt werden sollen. Das 20-jährige Jubiläum der Partnerschaften zwischen Wächtersbach und den Städten Vonnas und Baneins verlangt ein passendes Geschenk: Der AQA-Geschäftsführer Hans-Jürgen Scherer zeigte sich hocherfreut, als die Stadt Wächtersbach mit dieser Anfrage an ihn herantrat.

  • 09.10.2018
    Kreis vergibt erste Aufträge für Ausbau der Wilhelm-Busch-Schule Kreis vergibt erste Aufträge für Ausbau der Wilhelm-Busch-Schule

    Wenige Tage nach dem Besuch des Landrats Thorsten Stolz und des Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann in den zuständigen politischen Gremien der Stadt Maintal wird es schon konkret: Der Kreisausschuss hat die ersten Planungsaufträge für einen Erweiterungsbau auf dem Gelände der Dörnigheimer Wilhelm-Busch-Schule vergeben.

  • 08.10.2018
    Baustart für Direktanbindung von Sinntaler Grundschule Baustart für Direktanbindung von Sinntaler Grundschule

    Die Direktanbindung von Schulen ans Glasfasernetz schreitet voran: Bei einem symbolischen Spatenstich an der Grundschule Weichersbach haben der Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann sowie Vertreter von Bund, Land und der ausführenden Tiefbaufirma Klenk das Startsignal für die Baumaßnahmen im Sinntaler Ortsteil gegeben.

  • 05.10.2018
    Kreis geht für den Pflegeberuf in die Offensive Kreis geht für den Pflegeberuf in die Offensive

    Der Main-Kinzig-Kreis geht bei der Ausbildung neuer Pflegefachkräfte in die Offensive und will zusätzliche Kapazitäten für Nachwuchskräfte im Bereich der Gesundheits- und Pflegeberufe schaffen: In den kommenden Jahren soll in Wächtersbach die Akademie für Gesundheit und Pflege entstehen. Die Pläne haben Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann in den Kreisausschuss eingebracht; dieser gab grünes Licht.

  • 05.10.2018
    Kreis unterstützt Maintaler Verein „Tischlein Deck Dich“ Kreis unterstützt Maintaler Verein „Tischlein Deck Dich“

    Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt den Verein „Tischlein Deck Dich“ in Maintal, den Träger des Preises für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Main-Kinzig-Kreis von 2017, auch in diesem Jahr. „Es ist für uns von großer Bedeutung, dass diese wertvolle Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche aus Dörnigheim erhalten bleibt. Hier wird gute Sozialarbeit geleistet, hier wird Kindern bei ihren Schulaufgaben geholfen, hier wird gemeinsam gekocht, gelacht, gelernt und gespielt. Mit einer kleinen Spende möchten wir diese Arbeit gerne unterstützen“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 05.10.2018
    Landrat ruft zur Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge auf Landrat ruft zur Unterstützung der Kriegsgräberfürsorge auf

    Landrat Thorsten Stolz hat die Schirmherrschaft für die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Main-Kinzig-Kreis übernommen. Der Verein bittet vom 20. Oktober bis 25. November wieder bei den Bürgerinnen und Bürgern um finanzielle Unterstützung für seine Arbeit.

  • 04.10.2018
    Feste, Märkte und Spannendes am Herd: Finale des Geschmacksfestivals Feste, Märkte und Spannendes am Herd: Finale des Geschmacksfestivals

    Das Regionale Geschmacksfestival Kinzigtal & Spessart geht seinem Finale entgegen. An diesem Wochenende macht es im Kreis Station in Form von Festen und Märkten im Zeichen der regionalen und saisonalen Genüsse. Mit einer erstmals in dieser Form ausgetragenen Internationalen Küchenschlacht in Bad Soden-Salmünster endet am Mittwoch, 10. Oktober, die Herbstauflage des Geschmacksfestivals.

  • 04.10.2018
    Neues Gelnhäuser Heimatjahrbuch ist erhältlich Neues Gelnhäuser Heimatjahrbuch ist erhältlich

    Der Schelmenmarkt feierte vergangenes Jahr sein 70-jähriges Bestehen, die Messe Wächtersbach in diesem Jahr, nun blicken auch die Autoren des frisch gedruckten Gelnhäuser Heimatjahrbuches „Zwischen Vogelsberg und Spessart“ auf 70 Jahre „Geschichte und Geschichtchen“ zurück. So formulierte es Landrat Thorsten Stolz bei der Präsentation der neuen Ausgabe im Main-Kinzig-Forum, und er dankte in diesem Zusammenhang allen Fleißigen im Hintergrund, „dass diese feste Größe in der Dokumentation von Regional- und Heimatgeschichte immer noch aktuell ist und weiter fortgeschrieben wird“.

  • 04.10.2018
    Kreisprogramm für ländlichen Raum lockt Frankfurter nach Steinau Kreisprogramm für ländlichen Raum lockt Frankfurter nach Steinau

    In die Obere Dielmühle in Steinau-Uerzell kehrt wieder Leben ein: Die Familie Wendt baut die jahrhundertealten Gebäude als großes Gemeinschaftsprojekt derzeit zu Wohnungen um. Auf rund 680 Quadratmetern ziehen demnächst drei Erwachsene und vier Kinder ein, darunter Pflegekinder. Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler ließen es sich nicht nehmen, den Trägern dieses ambitionierten Projekts einen persönlichen Besuch abzustatten und ihnen viel Erfolg zu wünschen.

  • 04.10.2018
    Beratung für Unternehmer und Existenzgründer Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

    Die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises bietet am Freitag, 19. Oktober, gemeinsam mit Experten der Wirtschaft erneut einen Beratungstermin für Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Existenzgründer an. Ab 9 Uhr können in Einzelterminen im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Barbarossastraße 24, die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 01.10.2018
    "Lernfeld Landwirtschaft": „Klosterhöfer Ziegenkäse" macht mit "Lernfeld Landwirtschaft": „Klosterhöfer Ziegenkäse" macht mit

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat Frank Simon von „Klosterhöfer Ziegenkäse“ in Schlüchtern-Gomfritz persönlich für dessen Unterstützung von „Lernfeld Landwirtschaft“ gedankt und ihm das dazugehörige Hofschild überreicht. „Wir wollen bei Kindern und Jugendlichen mehr Verständnis für und mehr Kenntnis von landwirtschaftlicher Arbeit vermitteln. Dazu braucht es im gesamten Kreisgebiet Höfe, die ihre Pforten öffnen. Hier in Gomfritz finden sie vielfältige Möglichkeiten, Landwirtschaft und Viehhaltung direkt zu erleben“, erklärte Simmler.

  • 28.09.2018
    Erfolgreiche Auftaktveranstaltung auf dem Weg zum Fairtrade-Landkreis Erfolgreiche Auftaktveranstaltung auf dem Weg zum Fairtrade-Landkreis

    Der Main-Kinzig-Kreis hat einen weiteren Baustein zur Fairtrade-Region hinzugefügt. Rund 40 interessierte Gäste und erfahrene Akteure waren der Einladung zur Auftaktveranstaltung gefolgt, um den vom Kreistag im April beschlossenen Weg zu gehen und die Initiative aktiv zu unterstützen. In seiner Begrüßung verwies Landrat Thorsten Stolz auf die Mitverantwortung auch der Kommunalpolitik in einer globalisierten Welt.

  • 26.09.2018
    Ab sofort auch Demenzberatung im Main-Kinzig-Kreis Ab sofort auch Demenzberatung im Main-Kinzig-Kreis

    Im Foyer des Main-Kinzig-Forums ist aktuell die kleine Wanderausstellung „DEMENSCH – für einen menschenfreundlichen Umgang mit Demenz“ zu sehen. Die beiden Macher, der Freiburger Professor für Gerontologie, Thomas Klie, und der Cartoonist Peter Gaymann sind fest davon überzeugt, dass man dem manchmal sehr ernsten Thema sehr wohl mit viel Humor begegnen darf.

  • 27.09.2018
    Weltschulmilchtag: Diskussion über Zukunft des geförderten Angebots Weltschulmilchtag: Diskussion über Zukunft des geförderten Angebots

    „Die echte Extraportion Milch am Vormittag ist nicht nur schmackhaft, sondern auch nährreich. Es hat also einen wichtigen Grund, warum es in der Kinderbrücke in Wächtersbach nicht an einem besonderen Aktionstag sondern jeden Tag Schulmilch zu trinken gibt“, erklärte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler beim Besuch der Grundschule. Aus Anlass des „Weltschulmilchtags“ am Mittwoch (26.9.) besuchte sie, unter anderem mit Bürgermeister Andreas Weiher, eine erste Klasse, in der Milch passend dazu gerade zum Thema gemacht wurde.

  • 27.09.2018
    Musikalische Früherziehung in der Kindertagespflege Musikalische Früherziehung in der Kindertagespflege

    In den vergangenen Jahren hat sich die Kindertagespflege als alternative Betreuungsform zu den Kindertagesstätten im Main-Kinzig-Kreis weiter etabliert. Als familiäre und individuelle Betreuung bietet die Kindertagespflege besonders für die Bedürfnisse von Kleinstkindern gute Bedingungen. In Hammersbach arbeitet Olga Bernhardt seit sieben Jahren als Kindertagespflegeperson mit gültiger Pflegeerlaubnis. Sie setzt einen besonderen Schwerpunkt auf Musik.

  • 26.09.2018
    Bessere Bahninfrastruktur in Selbold: „Gemeinsamer Einsatz trägt Früchte“ Bessere Bahninfrastruktur in Selbold: „Gemeinsamer Einsatz trägt Früchte“

    Der Main-Kinzig-Kreis zeigt sich erfreut über die Ankündigung der Deutschen Bahn, den Bahnhof in Langenselbold umzubauen und die Wohngebiete entlang der Strecke besser mit Lärmschutz auszustatten. „Diese notwendigen Maßnahmen haben wir als Kreisspitze in mehreren Gesprächen mit Vertretern der Deutschen Bahn immer wieder vorgebracht und im Zuge des bevorstehenden Ausbaus der Kinzigtalbahn als klare Erwartungshaltung formuliert. Ein Dank des Kreises geht daher an die Bahn, dass sie diese Zusagen nun einhalten will und schon konkrete Pläne ausgibt“, erklären Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann.

  • 26.09.2018
    Geschmacksfestival macht auf dem Weidenhof und bei Honigmond Station Geschmacksfestival macht auf dem Weidenhof und bei Honigmond Station

    Die Herbst-Auflage des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart läuft. Am kommenden Sonntag, 30. September, lässt sich dabei richtig gut frühstücken und Interessantes rund um Naturkosmetik entdecken. Mit von der Partie sind beim Regionalen Geschmacksfestival auch wieder viele Gastronomiebetriebe.

  • 25.09.2018
    Bahntrasse: Landrat zufrieden mit Dialogforum - Kritik an Stadtrat Bahntrasse: Landrat zufrieden mit Dialogforum - Kritik an Stadtrat

    Der Main-Kinzig-Kreis begrüßt die Diskussion offener Fragen zu den Bahntrassen im Dialogforum, sowohl zur so genannten Variante IV, die nun als Antragsvariante von der Bahn ausgewählt wurde, als auch zur Variante VII. Die einzelnen diskutierten Punkte, die sich unter anderem aus dem vom Kreis beauftragten Gutachten ergeben haben, fließen nun ins weitere Raumordnungsverfahren mit ein. Gleichzeitig bekräftigt die Kreisspitze die bereits im jüngsten Dialogforum angeklungene Kritik an Hanaus Stadtrat Thomas Morlock.

  • 25.09.2018
    Kopernikusschule: Naturwissenschaftlicher Bereich fertig saniert Kopernikusschule: Naturwissenschaftlicher Bereich fertig saniert

    Die Kopernikusschule in Freigericht putzt sich raus: Auch der vierte Bauabschnitt im naturwissenschaftlichen Bereich ist abgeschlossen und präsentiert sich seit diesem Schuljahr bunt, hell und modern. Schuldezernent Winfried Ottmann und Schulleiter Ulrich Mayer eröffneten die Räumlichkeiten gemeinsam mit einer großen Zahl an Lehrern, Schülern, Politikern, Verwaltungsmitarbeitern und der Kirche ein.

  • 25.09.2018
    Gesundheitsamt empfiehlt jährliche Grippeschutzimpfung Gesundheitsamt empfiehlt jährliche Grippeschutzimpfung

    Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises empfiehlt auch für diesen Winter erneut die bewährte Grippeschutzimpfung. Geimpft werden sollen alle Personen, die durch eine Virusgrippe besonders gefährdet werden könnten. Das betrifft insbesondere Männer und Frauen ab dem 60. Lebensjahr sowie Schwangere ab dem vierten Schwangerschaftsmonat, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab dem ersten Schwangerschaftsmonat.

  • 24.09.2018
    „Kindeswohlgefährdung im Sport“: Seminare für Vereine „Kindeswohlgefährdung im Sport“: Seminare für Vereine

    Das Thema „Kindeswohlgefährdung im Sport“ hat in jüngerer Vergangenheit viele hiesige Sportvereine beschäftigt. Um den Schutz der Kinder zu gewährleisten, gleichzeitig Vereinen aber einen geringstmöglichen bürokratischen Aufwand zuzumuten, haben der Sportkreis Main-Kinzig e.V. und der Main-Kinzig-Kreis im vergangenen Jahr eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Mit Seminaren in vier Städten des Main-Kinzig-Kreises informiert der Sportkreis nun alle interessierten Vereinsvertreter ausführlich zum Thema „Kindeswohlgefährdung“.

  • 24.09.2018
    Schlüchterns Kinder erleben einen Märchentag in der Weitzelbücherei Schlüchterns Kinder erleben einen Märchentag in der Weitzelbücherei

    Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und die Steinauer Märchenerzählerin Margot Dernesch lasen im Wechsel das Märchen „Katz und Maus“ aus der Sammlung der Brüder Grimm. Ihr Publikum, Kinder der Bergwinkelgrundschule und des Förderzentrums in Schlüchtern lauschten begeistert. Auch wenn das Märchen nicht unbedingt, zumindest für die Maus, gut ausgeht, und der Standardsatz: „wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute“ gilt, wie ein sehr aufmerksamer Schüler feststellte.

  • 19.09.2018
    Kulturpreisjury wählt vier Preisträger aus Kulturpreisjury wählt vier Preisträger aus

    Der diesjährige Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises geht an die Fotografin Maria Dorn (Hanau) und den Historiker Erhard Bus (Nidderau). Den Förderpreis erhält der Nachwuchsposaunist Philipp Schum (Biebergemünd). Die Maintaler Kabarettgruppe Mikrokosmos gewinnt zudem einen Sonderpreis. Dies hat die Kulturpreisjury in ihrer jüngsten Sitzung entschieden.

  • 24.09.2018
    Projekt GartenKunstGenuss: 216 Bäume in Westafrika gepflanzt Projekt GartenKunstGenuss: 216 Bäume in Westafrika gepflanzt

    Zur ersten Ausgabe der Veranstaltungsreihe GartenKunstGenuss Main-Kinzig kamen in diesem Jahr rund 2.000 Besucherinnen und Besucher zu Veranstaltungen im ganzen Main-Kinzig-Kreis. Rückblickend freut sich Landrat Thorsten Stolz, dass alle dabei entstandenen Emissionen nun durch Projekte in Entwicklungsgebieten ausgeglichen werden konnten.

  • 20.09.2018
    Kreis: „Schulstandort Maintal ganz wesentlich stärken“ Kreis: „Schulstandort Maintal ganz wesentlich stärken“

    Landrat Thorsten Stolz und Schuldezernent Winfried Ottmann haben zusammen mit Vertretern aus der Kreisverwaltung vor Ausschussmitgliedern des Maintaler Stadtparlaments die Sanierungs- und Ausbaupläne für eine Reihe von Schulen im Stadtgebiet vorgestellt. Thorsten Stolz machte dabei deutlich, dass der Schulträger Main-Kinzig-Kreis dem stetigen, starken Wachstum der Stadt Maintal Rechnung trage und die Kapazitäten deutlich erweitere, etwa an Schulen in Dörnigheim.

  • 20.09.2018
    Kreisausschuss äußert sich zur aktuellen Diskussion um Müllgebühren Kreisausschuss äußert sich zur aktuellen Diskussion um Müllgebühren

    Auch mit der kürzlich vom Kreistag verabschiedeten Erhöhung der Müllgebühren kann der Main-Kinzig-Kreis seinen angeschlossenen Kommunen immer noch vergleichsweise gute Konditionen bieten. Grundlage sind langfristige Verträge wie zum Beispiel mit der Energieversorgung Offenbach (EVO), der bis zum Jahr 2030 eine verlässliche Kalkulation für den Hausmüll ermöglicht. Wie die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler angesichts der von der Stadt Hanau geführten Diskussion um die Gebührenerhöhung feststellt, hat der Main-Kinzig-Kreis mit seinem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft in den vergangenen Jahren verantwortungsvoll und im Sinne der Bürgerinnen und Bürger gehandelt.

  • 20.09.2018
    Zur Auskreisung Hanaus: Respektvoller Umgang mit Mitarbeitern, mehr Transparenz und Kommunikation auf Augenhöhe Zur Auskreisung Hanaus: Respektvoller Umgang mit Mitarbeitern, mehr Transparenz und Kommunikation auf Augenhöhe

    „Wenn es um Zukunft von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und so wichtige Entscheidungen wie beispielsweise die Begleitung von Langzeitarbeitslosen geht, so erwarten wir künftig eine andere Kommunikation der Stadt Hanau gegenüber dem Main-Kinzig-Kreis. Darauf haben insbesondere unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Anrecht, die durch die erlebte Ankündigungspolitik erheblichen Verunsicherungen ausgesetzt sind“, formulieren Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann ihre klare Erwartungshaltung hinsichtlich des weiteren Prozesses zur Auskreisung Hanaus.

  • 20.09.2018
    „Woche der Wiederbelebung“ macht auch im Forum Station „Woche der Wiederbelebung“ macht auch im Forum Station

    In dieser Woche erhalten wieder viele hundert Menschen im Main-Kinzig-Kreis wertvolle Informationen über Reanimation und Erste Hilfe: Die „Woche der Wiederbelebung“, getragen von den Rettungsdienstverbänden und dem Gefahrenabwehrzentrum, macht an unterschiedlichen Stellen und insbesondere auch an vielen Schulen im Kreisgebiet Station. Die Mitglieder des Kreisausschusses durften vor wenigen Tagen ihre Kenntnisse über Herzdruckmassagen ebenfalls auffrischen.

  • 20.09.2018
    Auftaktveranstaltung auf dem Weg zum Fairtrade-Landkreis Auftaktveranstaltung auf dem Weg zum Fairtrade-Landkreis

    Mit dem Beschluss des Kreistages im April hat sich der Main-Kinzig-Kreis auf den Weg gemacht zur Fairtrade-Region. Dabei setzt die Politik auf die Vernetzung aller interessierten Akteure, von den Rathäusern und Bildungs- und Kultureinrichtungen über Verbände und Vereine bis hin zu Wirtschaftsunternehmen, Gastronomiebetrieben und Privatinitiativen. Eine Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, 26. September, um 17.30 Uhr, im Barbarossasaal im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen statt.

  • 20.09.2018
    Kreisbeigeordneter Ottmann eröffnet Fachtag „Abenteuerland Bewegungsförderung“ Kreisbeigeordneter Ottmann eröffnet Fachtag „Abenteuerland Bewegungsförderung“

    Kinder benötigen Bewegungs- und Spielräume, um sich gesund entwickeln zu können und mit allen Sinnen Basiskompetenzen wie zum Beispiel Bewegungsvertrauen, Kreativität und Teamgeist entfalten zu können. Aus diesem Grund hatte die Zentralstelle für Kinderbetreuung des Jugendamtes in Kooperation mit dem Fachbereich Sport zu einem Fachtag unter der Überschrift: „Abenteuerland Bewegungsförderung“ in das Jugendzentrum Ronneburg eingeladen.

  • 19.09.2018
    „Lernfeld Landwirtschaft“: Kreissparkasse Schlüchtern fördert Besuche auf Bauernhöfen „Lernfeld Landwirtschaft“: Kreissparkasse Schlüchtern fördert Besuche auf Bauernhöfen

    Das Projekt „Lernfeld Landwirtschaft“ erfährt bei Schulen und Kindergärten eine große Resonanz, viele hundert Kinder und Jugendliche haben schon Höfe und heimische landwirtschaftliche Betriebe besucht. „An den Kosten für eine Busfahrt darf es nicht scheitern. Da hilft die Förderung über 1.600 Euro der Kreissparkasse Schlüchtern sehr“, bedankte sich Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler anlässlich einer Spendenübergabe in Schlüchtern-Gomfritz.

  • 19.09.2018
    Ausstellung des Friedensvereins Palmyra eröffnet Ausstellung des Friedensvereins Palmyra eröffnet

    „In den Bildern dieser Ausstellung haben die Künstlerinnen und Künstler ihre Erlebnisse der Flucht ausgedrückt“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler anlässlich zur Ausstellungseröffnung des Friedensvereins Palmyra vor wenigen Tagen im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums. Kunst, als eine besondere Art der Begegnung, zeigte sich bei dieser Vernissage beim fröhlichen Feiern mit Musik und Tanz, einem exotischen Buffet und vielen Gesprächen.

  • 18.09.2018
    Verleihung von Ehrenamtskarten an 96 "Mutmacher" Verleihung von Ehrenamtskarten an 96 "Mutmacher"

    „Wunder gescheh’n“ sang der gemischte Chor des Gesangvereins Liederkranz aus Biebergemünd-Kassel zur Einstimmung auf die Verleihung von Ehrenamtskarten. Und auf die großen und kleinen Wunder, mit denen Ehrenamtliche das tägliche Leben im Main-Kinzig-Kreis bereichern, ging anschließend Landrat Thorsten Stolz in seiner Begrüßungsrede im Barbarossasaal der Kreisverwaltung ein: „Sie machen durch Ihr Engagement die 29 Städte und Gemeinden erst lebens- und liebenswert“, sagte er.

  • 18.09.2018
    Verkehrssicherheit am Beratungs- und Förderzentrum Bergwinkelschule in Schlüchtern verbessert Verkehrssicherheit am Beratungs- und Förderzentrum Bergwinkelschule in Schlüchtern verbessert

    Mit der Einrichtung der Straße „Am Schwimmbad“ zu einer Einbahnstraße und einer Trennung des Verkehrsraumes zwischen Fußgängern und Autos mittel Absperrbügeln im Eingangsbereich der Bergwinkelschule wurde die Verkehrssicherheit in diesem Bereich maßgeblich verbessert. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann überzeugte sich von den jüngsten Baumaßnahmen, die in Zusammenarbeit mit der Stadt Schlüchtern erfolgten, vor wenigen Tagen vor Ort.

  • 17.09.2018
    Am Donnerstag: Märchenabend rund um das Thema Liebe Am Donnerstag: Märchenabend rund um das Thema Liebe

    Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann freut sich, ankündigen zu können, dass bereits zum achten Mal in der Weitzelbücherei in Schlüchtern ein Märchenabend für Erwachsene stattfindet. Am kommenden Donnerstag, 20. September, lädt der Main-Kinzig-Kreis gemeinsam mit der Weitzelbücherei unter dem Motto „Treffpunkt Bibliothek“ ein. Die Steinauer Märchenerzählerin Margot Dernesch wird unter der Überschrift „Frosch gesucht“ eintauchen in die phantasievolle Welt der Märchen zum Thema Liebe. Einlass wird ab 19 Uhr sein, die Märchen werden ab 19.30 Uhr erzählt, der Eintritt ist frei.

  • 17.09.2018
    Informationsveranstaltung zum Thema 3D-Druck Informationsveranstaltung zum Thema 3D-Druck

    Mit der Digitalisierung wird der industrielle 3D-Druck zum Treiber der Fabrik der Zukunft. Digitale Produktionsprozesse werden erleichtert und nebenbei auch neue Geschäftsmodelle geschaffen. Doch für wen und für welche Anwendungen lohnt sich die Investition in diese vielversprechende Technologie? Worin liegen die Potentiale des 3D-Drucks für die kleineren und mittleren Unternehmen und was sind die Grenzen?

  • 17.09.2018
    Landrat Thorsten Stolz überreicht Arbeitsverträge Landrat Thorsten Stolz überreicht Arbeitsverträge

    Landrat Thorsten Stolz hat an sechs Absolventinnen und Absolventen des dualen Studiengangs Bachelor of Arts die Arbeitsverträge überreicht. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Alter von 21 bis 24 Jahren schlossen ihr Studium mit guten bis sehr guten Ergebnissen ab.

  • 14.09.2018
    Persönlicher Einsatz des Landrats hat sich gelohnt: Land fördert Bad Orb Persönlicher Einsatz des Landrats hat sich gelohnt: Land fördert Bad Orb

    „Bad Orb bekommt eine weitere finanzielle Unterstützung für die Stadtentwicklung. Das begrüßt der Main-Kinzig-Kreis sehr, denn es wird die geplanten und auch schon vom Kreis mit geförderten Vorhaben stärken“, erklärt Landrat Thorsten Stolz. Die Stadt Bad Orb hatte vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass sie in zwei Förderprogramme des Landes Hessen aufgenommen worden ist, unter anderem für den Bau eines Mehrgenerationenhauses.

  • 14.09.2018
    Hanauer Verein Flügelbruch besucht Susanne Simmler Hanauer Verein Flügelbruch besucht Susanne Simmler

    Seit gut anderthalb Jahren gibt es den Hanauer Verein Flügelbruch. Vor wenigen Tagen war Diana Witt, Vorsitzende des Vereins bei der Ersten Kreisbeigeordneten und Sozialdezernentin Susanne Simmler zu Besuch und berichtete über die Vereinsaktivitäten und wie es überhaupt zur Gründung eines Vereins dieser Art kam.

  • 13.09.2018
    Kommunalpolitiker tauschen sich mit Bischof Hein aus Kommunalpolitiker tauschen sich mit Bischof Hein aus

    Bischof Martin Hein hat sich während einer dreitägigen Visitation im Kirchenkreis Hanau mit Landrat Thorsten Stolz sowie einigen Rathauschefs aus dem Kirchenkreisgebiet getroffen. Zusammen mit Dekan Martin Lückhoff, dessen Stellvertreterin Ines Fetzer und Bernd Laukel, Geschäftsführer des Diakonischen Werks, diskutierten sie in Nidderau Themen, die die Politiker vor Ort wie auch die Evangelische Kirche aktuell beschäftigen.

  • 13.09.2018
    "GartenKunstGenuss": Neuauflage in 2019 in Vorbereitung "GartenKunstGenuss": Neuauflage in 2019 in Vorbereitung

    Ein voller Erfolg war die erste Auflage der Veranstaltungsreihe „GartenKunstGenuss Main-Kinzig“ – diese Bilanz ziehen Landrat Thorsten Stolz, Matthias Schmitt vom Amt für Kultur, Sport, Ehrenamt und Regionalgeschichte sowie Initiator Jörg Schmitz. Etwa 2.000 Besucherinnen und Besucher waren zu Gast bei den 30 Veranstaltungen an 22 Orten im Landkreis.

  • 13.09.2018
    Regionales Geschmacksfestival startet in den Herbst Regionales Geschmacksfestival startet in den Herbst

    Mit einem Besuch auf dem Ziegenhof Waldrode in Linsengericht läuteten der Main-Kinzig-Kreis, der Kreisbauernverband Main-Kinzig und SPESSARTregional das achte regionale Geschmacksfestival ein. Vom Sonntag, 16. September, bis Mittwoch, 10. Oktober, heißt es wieder: Unterwegs bei Landwirten, Köchen und in Dorfläden, um auf genussvolle und unterhaltsame Weise mehr über regionale Produkte zu erfahren. Ganz im Zeichen des Herbstes stehen dabei Äpfel, Kürbisse und Wild aus dem Wald mit auf dem Programm.

  • 13.09.2018
    Neue Ausstattung für Berufliche Schulen Gelnhausen Neue Ausstattung für Berufliche Schulen Gelnhausen

    Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Winfried Ottmann übergab vor wenigen Tagen Geräte und Anlagen im Gesamtwert von 200.000 Euro für die Bereiche Heizung-Sanitär-Klima- und Kraftfahrzeugtechnik an den Beruflichen Schulen in Gelnhausen. „Viele Lerninhalte aus den Bereichen Heizung-Sanitär-Klima- und Kraftfahrzeugtechnik konnten im Rahmen der dualen Ausbildung bisher nicht mehr angemessen und praxisgerecht vermittelt werden. Mit der neuen und modernen technischen Ausstattung wird das nun wieder ermöglicht“, freute sich Winfried Ottmann während einer Feierstunde zur Übergabe an der Schule.

  • 13.09.2018
    Ankündigung zur Woche der Wiederbelebung Ankündigung zur Woche der Wiederbelebung

    Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen, zu jeder Zeit. Der oder die Betroffene wird sofort bewusstlos und atmet nicht mehr normal. Dann ist es wichtig, sofort zu reagieren: Notruf 112 wählen und mit einer Herzdruckmassage beginnen. Die sofortige Herzdruckmassage verdoppelt bis verdreifacht die Überlebenschance.

  • 10.09.2018
    8. Regionales Geschmacksfestival startet 8. Regionales Geschmacksfestival startet

    Landwirte, handwerkliche Verarbeiter, Köche und Dorfläden laden wieder ein zum Regionalen Geschmacksfestival. Auf zahlreichen Veranstaltungen gibt es dann die Möglichkeit, etwas über die Herkunft, Erzeugung und Veredlung regionaler Produkte zu erfahren. Angeboten werden herbstliche Gerichte aus den Küchen der Landgasthöfe außerdem sind Landwirte und Verarbeiter bei der Arbeit zu erleben und den Dorfläden laden zum Probieren ein.

  • 10.09.2018
    Kreis fordert gesetzliche Maßnahmen gegen Fluglärm Kreis fordert gesetzliche Maßnahmen gegen Fluglärm

    Fast täglich gehen im Landratsamt per E-Mail die Meldungen über störenden Fluglärm ein. Aus der Sicht des Main-Kinzig-Kreises ist die Balance zwischen der wirtschaftlichen Bedeutung des Frankfurter Flughafens und dem Schutzbedürfnis der hier lebenden Menschen „nachhaltig gestört“. Es fehlen sowohl die Sanktionen bei Verstößen gegen aktuelle Regelungen und die technischen und strategischen Möglichkeiten zur Entlastung werden nicht ausgeschöpft.

  • 10.09.2018
    Interkulturellen Woche gehen vielfältig weiter Interkulturellen Woche gehen vielfältig weiter

    Auch in ihrer dritten Runde bleiben die Interkulturellen Wochen spannend und vielfältig. Am Freitag, 14. September, wird die Ausstellung „Flüchtlingskunstwerke“ des Friedensvereins „Palmyra“ aus Schlüchtern im Bürgerforum Gelnhausen eröffnet – eine hochkarätige Veranstaltung, die das künstlerische Schaffen von Menschen vorstellt, die ihre teilweise extremen Erfahrungen während der Flucht kreativ in Bildern verarbeiteten. Die Vernissage beginnt um 17 Uhr, begleitet von Musik und Tanz sowie einem internationalen Buffet, das einen idealen Rahmen für Gespräche mit den Künstlern und Künstlerinnen bietet. Weiter geht es in dieser Woche mit einem gemeinsamen Kochevent im Stadtteilzentrum Bischofsheim (14. September um 17 Uhr), bei dem jede Menge kulinarischer Neuentdeckungen auf dem Programm stehen. Ebenfalls am 14. September um 19 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Maintal zu einem interessanten Themenabend ein: Ghana, das tropische Land an der afrikanischen Elfenbeinküste, wird hier mit traditioneller Musik und typischen Spezialitäten vorgestellt.

  • 31.08.2018
    Versorgung der Neugeborenen auf hohem Niveau sicherstellen: Kreistag wird Sanierung und Erweiterung mit einer Million unterstützen Versorgung der Neugeborenen auf hohem Niveau sicherstellen: Kreistag wird Sanierung und Erweiterung mit einer Million unterstützen

    Der Main-Kinzig-Kreis wird die Sanierung und Erweiterung der Früh- und Neugeborenen-Intensivstation an den Main-Kinzig-Kliniken mit einer Millionen Euro unterstützen. Damit trägt der Landkreis den Hauptanteil an der insgesamt 1,425 Millionen Euro umfassenden Investitionsmaßnahme. Der Aufsichtsrat der Kliniken hatte im April der Baumaßnahme zugestimmt – somit ist der Start des Umbaus bereits für September 2018 geplant.

  • 17.08.2018
    "Runder Tisch" zum Busverkehr erörtert Maßnahmen zur Beseitigung der teilweise gravierenden Mängel "Runder Tisch" zum Busverkehr erörtert Maßnahmen zur Beseitigung der teilweise gravierenden Mängel

    Die Probleme im Busverkehr insbesondere im westlichen Main-Kinzig-Kreis sind seit einigen Wochen ein bestimmendes Thema auch im Landratsamt. Der zuständige Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann hatte jetzt gemeinsam mit der Geschäftsführung der Kreisverkehrsgesellschaft und der Firma Viabus die Vertreterinnen und Vertreter der betroffenen Kommunen* sowie mehrerer Schulen zu einem „runden Tisch“ nach Gelnhausen eingeladen.

  • 22.08.2018
    Erste Kreisbeigeordnete Simmler übergibt Bescheide zum Programm der Dorferneuerung in Hammersbach Erste Kreisbeigeordnete Simmler übergibt Bescheide zum Programm der Dorferneuerung in Hammersbach

    Die Dorfentwicklung in Hammersbach hat einen finanziellen Schub erhalten: Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat Bürgermeister Michael Göllner bei ihrem Besuch in Hammersbach zwei Bewilligungsbescheide überreicht.

    Hammersbach und Ronneburg sind im Jahr 2011 gemeinsam in einem interkommunalen Projekt in die Dorfentwicklung aufgenommen worden. Zentrale Themen des Hammersbacher Entwicklungskonzeptes sind die Umgestaltung des Ortskerns, das Modellprojekt der Seniorendependance und die Bündelung der Vereinsaktivitäten in den Räumen des historischen Rathauses und des Martin-Luther-Hauses.

  • 27.08.2018
    Am 1. September: Auftakt der Interkulturellen Wochen in der ehemaligen Synagoge Gelnhausen Am 1. September: Auftakt der Interkulturellen Wochen in der ehemaligen Synagoge Gelnhausen

    Anfang September beginnen die Interkulturellen Wochen 2018 – einen ganzen Monat lang wird auch im Main-Kinzig-Kreis mit Kunstausstellungen, Lesungen, Tanz, Filmkunst, kulinarischen Events und Begegnungsfesten ein beeindruckender Querschnitt des interkulturellen Lebens in der Region abgebildet. In diesem Jahr haben die Organisatoren im Landkreis ein noch bunteres und vielfältigeres Programm zusammengestellt, das interessante Einblicke in den Reichtum der interkulturellen Aktivitäten ermöglicht. Dass gerade auch Flüchtlinge und Zugewanderte zu dieser Vielfalt beitragen und gemeinsam mit ihren Unterstützern ein wunderbares Beispiel für Austausch und Dialog geben, darauf sind die Veranstalter – das Integrationsbüro des Main-Kinzig-Kreises in Kooperation mit verschiedenen Partnern – besonders stolz.

  • 24.08.2018
    Kreistag befasst sich mit der „Kreisfreiheit für Hanau“: Zentrale Rolle des Landes im gesamten Prozess erwartet Kreistag befasst sich mit der „Kreisfreiheit für Hanau“: Zentrale Rolle des Landes im gesamten Prozess erwartet

    Landrat Thorsten Stolz: „Der Main-Kinzig-Kreis wird auch ohne die Stadt Hanau ein starker und erfolgreicher Landkreis sein

    Am kommenden Freitag, 31. August, befasst sich auch der Kreistag des Main-Kinzig-Kreises mit der Absicht der Stadt Hanau, die Kreisfreiheit anzustreben. Dabei soll der Kreisausschuss beauftragt werden, „diesen Vorgang konstruktiv zu begleiten und dabei die Interessen des Kreises und seiner Bürgerinnen und Bürger zu wahren“. In der Entscheidungsvorlage für den Kreistag werden in einem ersten Grundsatzbeschluss bereits klare Erwartungen und Vorstellungen des Main-Kinzig-Kreises mit Blick auf die Kreisfreiheit Hanaus und den damit verbundenen Prozess formuliert.

  • 20.08.2018
    Ausstellungseröffnung: „Vorsicht Kunst“ im Main-Kinzig-Forum Ausstellungseröffnung: „Vorsicht Kunst“ im Main-Kinzig-Forum

    Seit vergangenen Dienstag wird im Main-Kinzig-Forum Gelnhausen eine Ausstellung des Kunstvereins Meerholz gezeigt. Unter dem Motto „Vorsicht Kunst“ präsentieren 19 Künstler des Vereins ihre aktuellen Werke: Birgit Fuchs-Dohn, Kerstin Franz, Gennadij Gorbaty, Volkmar Hundhausen, Ellen Hug, Matthias Kraus, Isolde Nagel, Franz Neudeck, Simone Nuß, Silvana Östreich, Dušan Radan, Sylvia-Elena Roersch, Birgit Sauerbier, Gislinde Schust, Angelika Schwarz, Yochen Schwarz, Dagmar Wieland, Bernd Wilfer (Q.Fell) und Ursula Ziegenbein.

  • 21.08.2018
    Umweltpreis 2018 geht an Ökologische Forschungsstation Schlüchtern und Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung Umweltpreis 2018 geht an Ökologische Forschungsstation Schlüchtern und Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung

    Entsprechend der Empfehlung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Umwelt und Landwirtschaft geht der Umweltpreis 2018 zu gleichen Teilen an die Ökologische Forschungsstation Schlüchtern und die Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA). Der Kreisausschuss hat zudem den Vorschlag bestätigt, der Familie Rothe/Klingenberg aus Gelnhausen einen Sonderpreis zu überreichen. Die feierliche Würdigung der Preisträger ist voraussichtlich am 28. November vorgesehen.

  • 13.08.2018
    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann präsentieren Herbstprogramm der Volkshochschule Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann präsentieren Herbstprogramm der Volkshochschule

    Anlässlich der Vorstellung des neuen Herbstprogramms freute sich das Team der Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (BiP) über den Besuch der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler und des neuen Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann, der seit Juli die Funktion des Aufsichtsratsvorsitzenden der BiP innehat, im Bildungshaus in Gelnhausen.

  • 13.08.2018
    Erweiterungsbau an Schule in Langenselbold übergeben Erweiterungsbau an Schule in Langenselbold übergeben

    Mit dem neuen Anbau an der Langenselbolder Grundschule „An der Gründau“ ist ein weiterer Schritt in Richtung Ganztagsbetreuung getan. In dem Anbau befinden sich eine Ausgabeküche sowie ein Speiseraum und ein zusätzlicher Klassenraum mit Nebenräumen. Für den Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann ist es das erste Projekt, das er in seiner Amtszeit als Schuldezernent nach der Fertigstellung übergeben kann. „Damit alle Schülerinnen und Schüler, die ein Betreuungsangebot für den Nachmittag benötigen, dies auch bekommen, hat hier der Main-Kinzig-Kreis dafür die Voraussetzungen geschaffen“, sagte Ottmann während der Feierstunde.

  • 13.08.2018
    Struwwelpeterschule: Schnelles Internet zum neuen Schuljahr Struwwelpeterschule: Schnelles Internet zum neuen Schuljahr

    Mit dem Beginn des neuen Schuljahres surfen Schüler und Lehrer der „Struwwelpeterschule“ in Niederdorfelden mit Breitbandgeschwindigkeit im Internet. „Mit dieser Schule, die von der kreiseigenen Breitband GmbH an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen wurde, setzt der Main-Kinzig-Kreis konsequent das Vorhaben um, bis zum Jahresende 2019 allen 100 Schulen des Kreises, von der kleinsten Zwergenschule bis hin zu den großen weiterführenden Schulen, Zugang zum schnellen Internet zu verschaffen“, sagte Landrat Thorsten Stolz.

  • 09.08.2018
    Beseitigung und Aufarbeitung der Mängel im Busverkehr Beseitigung und Aufarbeitung der Mängel im Busverkehr

    Die Probleme zum Schulstart bei einigen Buslinien insbesondere im Altkreis Hanau beschäftigen auch die Kreisspitze. „Das Thema hat für uns eine hohe Priorität und wir nehmen die eingegangenen Beschwerden bei der Kreisverkehrsgesellschaft sowie bei den Kommunen und dem Kreis selbst sehr ernst. Genau aus diesem Grund steht die KVG auch fortlaufend in Verbindung mit den Busbetrieben, um mit Nachdruck einen reibungslosen Ablauf der Schülerbeförderung zu erreichen“, erklären Landrat Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann.

  • 06.08.2018
    Kreisbeigeordneter Ottmann wünscht einen guten Schulstart Kreisbeigeordneter Ottmann wünscht einen guten Schulstart

    Der Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Winfried Ottmann wünscht allen Erstklässlerinnen und Erstklässler einen guten Schulstart. Für die rund 3.600 Jungen und Mädchen im Main-Kinzig-Kreis gestalten sich die kommenden Tage besonders spannend. Für sie heißt es, sich in einer ganz neuen Umgebung, einem ungewohnten Tagesablauf anzupassen. Neue Freunde zu finden und nicht nur Rechnen, Lesen und Schreiben, sondern auch mit den Klassenkameraden Gemeinschaft, Toleranz und Rücksicht zu lernen, sagt der Schuldezernent

  • 01.08.2018
    Staatsministerin besucht Schafbeweidungsprojekt: „Bergwinkelgrün“ Staatsministerin besucht Schafbeweidungsprojekt: „Bergwinkelgrün“

    Im Rahmen ihrer Sommertour machte die Hessische Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Grüne) Station im Main-Kinzig-Kreis. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann begrüßte in Vertretung der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler und im Namen der Kreisspitze den Gast aus Wiesbaden. „Wir freuen uns ganz besonders, das Schafbeweidungsprojekt im ländlich strukturierten Ostkreis vorzustellen“, sagte Winfried Ottmann. Das Projekt Bergwinkelgrün ist ein Projekt des Main-Kinzig-Kreises in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband.

  • 01.08.2018
    Landrat Thorsten Stolz begrüßt Gemeinschaft der älteren Generation Landrat Thorsten Stolz begrüßt Gemeinschaft der älteren Generation

    Zu einer Gesprächsrunde hieß Landrat Thorsten Stolz vor wenigen Tagen die Mitglieder der Gemeinschaft der älteren Generation aus Gelnhausen-Meerholz herzlich willkommen. Die Gemeinschaft zählt zur ältesten Seniorengemeinschaft im Stadtgebiet Gelnhausens. Seit 1970 treffen sich die Mitglieder entsprechend dem Motto: „Wir älteren Menschen können noch recht gut über uns selbst bestimmen und wer Hilfe braucht, kann sie vielleicht sogar von uns erhalten“.

  • 01.08.2018
    Hohe Waldbrandgefahr: Es gilt die zweithöchste Alarmstufe Hohe Waldbrandgefahr: Es gilt die zweithöchste Alarmstufe

    Aufgrund der lang anhaltenden Schönwetterlage mit Temperaturen von über 30 Grad und ausbleibenden Niederschlägen steigt die Waldbrandgefahr deutlich an. Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat deshalb die Waldbrandwarnstufe A (hohe Waldbrandgefahr) ausgerufen. Dabei handelt es sich um die erste von zwei Alarmstufen, damit wird sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden.

  • 27.07.2018
    Heimische Erzeugnisse im „MKK-Lädchen“ Heimische Erzeugnisse im „MKK-Lädchen“

    Seit geraumer Zeit ist das kleine Lädchen im Eingangsbereich des Landratsamtes in Gelnhausen wieder geöffnet. Hier gibt es von Montag bis Freitag verschiedene Erzeugnisse von heimischen Bauernhöfen. Möglich wurde dieses Angebot aufgrund einer Kooperation des Main-Kinzig-Kreises mit SPESSARTregional und dem Kreisbauernverband.

  • 27.07.2018
    Kreis bezuschusst Projekt: In Rabenstein eröffnen demnächst Kleinhotels Kreis bezuschusst Projekt: In Rabenstein eröffnen demnächst Kleinhotels

    Ferien auf dem Bauernhof oder Urlaub in einem Hotel: Diese Frage stellt sich demnächst in Steinau-Rabenstein so nicht mehr. Auf dem Gelände des landwirtschaftlichen Betriebs von Wolfgang und Silke Müller entstehen Kleinhotels, Wohnmodule in unterschiedlicher Größe, die das Bauernhof-Erlebnis mit anspruchsvollem Urlaub kombinieren.

  • 28.07.2018
    Linienbündelvergabe: Kreis äußert Verständnis für Ungeduld Linienbündelvergabe: Kreis äußert Verständnis für Ungeduld

    Die Kreisspitze hat Verständnis für die wachsende Ungeduld einiger Bürgerinnen und Bürger in Langenselbold zur Frage geäußert, wer künftig die Buslinien der Linienbündel 2 und 6 betreibt. „Es ist ein unbefriedigender Zustand für alle Seiten, insofern können wir auch den Unmut verstehen, der mit einer Demonstration auf die Straße gebracht werden soll“, schreiben Landrat Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneter und Verkehrsdezernent Winfried Ottmann in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

  • 27.07.2018
    Bahnübergang an der K904: Kreis erinnert an engen Zeitplan Bahnübergang an der K904: Kreis erinnert an engen Zeitplan

    Der Main-Kinzig-Kreis hat die Entscheidung der Stadt Gelnhausen zur Kenntnis genommen, neben der initiierten Entscheidungskommission zur Beseitigung des Bahnübergangs an der K904 nun noch ein Planungsbüro mit der Auswertung und Aufarbeitung der vorhandenen Unterlagen zu beauftragen. Landrat Thorsten Stolz und der neue Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann hoffen, dass trotz dieses weiteren Zwischenschritts vor einer finalen Entscheidung die Gremien der Stadt zeitnah ihren Abwägungsprozess beenden können.

  • 26.07.2018
    Hohe Waldbrandgefahr: Es gilt die zweithöchste Alarmstufe Hohe Waldbrandgefahr: Es gilt die zweithöchste Alarmstufe

    Aufgrund der lang anhaltenden Schönwetterlage mit Temperaturen von über 30 Grad und ausbleibenden Niederschlägen steigt die Waldbrandgefahr deutlich an. Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat deshalb die Waldbrandwarnstufe A (hohe Waldbrandgefahr) ausgerufen.

  • 26.07.2018
    Kindertagespflegestelle „Tiergarten Kunterbunt“ eröffnet in Wächtersbach Kindertagespflegestelle „Tiergarten Kunterbunt“ eröffnet in Wächtersbach

    Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann stattete vor wenigen Tagen Petra Bretthauer einen Besuch ab, die sich derzeit in der Ausbildung zur Tagesmutter befindet. Zeitgleich richtet sie Haus und Garten auf Kinderbetreuung aus. Im Wächtersbacher Ortsteil Leisenwald möchte sie ab Herbst für drei Kinder eine U3-Betreuung anbieten.

  • 25.07.2018
    Kreis und Gemeinde Birstein verurteilen Angriffe gegen Fußballer Kreis und Gemeinde Birstein verurteilen Angriffe gegen Fußballer

    Der Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises sowie der Gemeindevorstand von Birstein haben sich erschrocken gezeigt angesichts der Schilderungen einer Fußballmannschaft von rechtsextremen Anfeindungen in Birstein. Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann sowie Bürgermeister Wolfgang Gottlieb verurteilen die Vorfälle, von denen sie über die Medien Kenntnis erhalten haben. „Rassismus hat bei uns keinen Platz und steht allem entgegen, wofür wir in einer toleranten, offenen und freien Gesellschaft im Main-Kinzig-Kreis stehen“, erklären Stolz, Simmler, Ottmann und Gottlieb in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

  • 25.07.2018
    Dritte Säule der Premiumwanderrouten: Spessartspuren Dritte Säule der Premiumwanderrouten: Spessartspuren

    Das Projekt Spazierwandern nimmt im Main-Kinzig-Kreis schon bald ganz konkrete Konturen an. Mit dem Inklusionsbetrieb „Grün & Grün“, einer Tochterfirma des Behinderten-Werks Main-Kinzig (BWMK), konnte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler nun einen Kooperationspartner finden, der buchstäblich den Weg für die neuen Routen – genannt „Spessartspuren“ – freimachen wird.

  • 23.07.2018
    Landrat Stolz besucht Großbaustelle am Distelrasen Landrat Stolz besucht Großbaustelle am Distelrasen

    Landrat Thorsten Stolz hat die Großbaustelle im Schlüchterner Gewerbegebiet Distelrasen besichtigt, wo das Unternehmen Engelbert Strauss einen weiteren Produktions-, Logistik- und Vertriebsstandort errichtet. „Schon die Dimensionen dieser riesigen Baukörper sind beeindruckend. Entscheidender ist aber, was später mal darin passiert. Vor allem: Mit diesem Bauprojekt spricht sich ein Weltmarktführer klar für den Wirtschaftsstandort Main-Kinzig aus. Dafür darf ich mich bedanken“, sagte Stolz.

  • 23.07.2018
    Susanne Simmler nun Beiratsmitglied im Förderkreis Hospiz Susanne Simmler nun Beiratsmitglied im Förderkreis Hospiz

    „Eine besondere Ehre ist das für mich, ein echtes Ehren-Amt, das ich sehr gerne annehme“, erklärte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, die vom Vorstand des Förderkreises Hospiz Kinzigtal zur Beirätin berufen wurde. Sie gehört damit dem erweiterten Vorstand an und kann ihre Expertise einbringen. Der Vorsitzende Rolf Heggen freute sich, dass Susanne Simmler direkt eine Mitarbeit zugesagt habe.

  • 20.07.2018
    Neues Mitteilungsblatt des ZfR ist erschienen Neues Mitteilungsblatt des ZfR ist erschienen

    Das neue Mitteilungsblatt des Zentrums für Regionalgeschichte (ZfR) ist erschienen. Einen Schwerpunkt dieser Ausgabe bilden regionale Geschichtsthemen der Neuzeit. So ist Dr. Georg-Wilhelm Hanna der Lebensspur des „unebenbürdigen Nachkommen des Hippolyt von Hutten“ namens Martin nachgegangen. Die Vorgeschichte zu 200 Jahren „Hanauer Union“ von 1818, bei der sich lutherische und reformierte Gemeinden im Bereich des heutigen Hanauer Sprengels zu einer evangelischen Kirche zusammenschlossen, stellt Erhard Bus vor.

  • 19.07.2018
    Thermo Fisher: Landrat übergibt Resolution des Kreistags Thermo Fisher: Landrat übergibt Resolution des Kreistags

    Landrat Thorsten Stolz hat in einem Gespräch mit dem Geschäftsführer von Thermo Fisher Scientific in Langenselbold, Elmar Rübsam, sein Unverständnis über den geplanten Stellenabbau der Unternehmensleitung zum Ausdruck gebracht. „Wenn die Pläne durchgehen und rund 100 Arbeitsplätze abgebaut werden, dann trifft das Menschen, die sich über Jahre und teils über Jahrzehnte hinweg für die Firma engagiert und den Standort Langenselbold starkgemacht haben", kritisierte Landrat Stolz.

  • 19.07.2018
    Bau des Mehrgenerationentreffs in Eckardroth kann beginnen Bau des Mehrgenerationentreffs in Eckardroth kann beginnen

    Der Huttengrund bekommt einen weiteren ansprechenden Treffpunkt: Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler überreichte an die Stadt Bad Soden-Salmünster den Förderbescheid für einen Mehrgenerationentreff in der Nähe des Fußballplatzes in Eckardroth. „Hier entsteht durch viel Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger aus dem Ort ein echtes Schmuckstück für den Ort, ein lebendiger und naturnaher Platz für die Freizeitgestaltung“, erklärte Simmler.

  • 18.07.2018
    Außensprechstunde des Pflegestützpunkts in Schlüchtern neu eröffnet Außensprechstunde des Pflegestützpunkts in Schlüchtern neu eröffnet

    Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler haben die „Außensprechstunde“ des Pflegestützpunkts Main-Kinzig-Kreis in Schlüchtern eröffnet. „Das ist ein guter Tag für Schlüchtern, aber auch für den gesamten Bergwinkel“, sagte der Landrat. Susanne Simmler ergänzte, man wolle mit dem weiteren Anlaufpunkt zu Fragen rund um Pflege „Stück für Stück die Welt verändern für Menschen, die auf Hilfe auf einem sehr unübersichtlichen, schwierigen Feld angewiesen sind".

  • 16.07.2018
    Geislitz: Kreis wendet sich jetzt direkt an alle DJH-Aufsichtsratsmitglieder Geislitz: Kreis wendet sich jetzt direkt an alle DJH-Aufsichtsratsmitglieder

    Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler haben mit einem Brief an alle Aufsichtsratsmitglieder im DJH-Landesverband Hessen (Deutsches Jugendherbergswerk) erneut ihr „Unverständnis“ zum Ausdruck gebracht, eine Modernisierung der Jugendherberge in Geislitz abzulehnen. Der Kreis und die Gemeinde Linsengericht hatten gemeinsam angeboten, die Kosten für einen grundlegenden, aufwertenden Umbau zur Hälfte mitzutragen, was den DJH bislang dennoch nicht umstimmen konnte.

  • 16.07.2018
    Mainfähre: Kreisausschuss stellt sogleich Beschlüsse her Mainfähre: Kreisausschuss stellt sogleich Beschlüsse her

    Landrat Thorsten Stolz hat nach dem Runden Tisch zur Mühlheimer Fähre gleich Nägel mit Köpfen gemacht: In der Sitzung des Kreisausschusses berichtete er von den guten Gesprächen und einem für die beiden Landkreise Main-Kinzig und Offenbach und die Städte Maintal und Mühlheim tragbaren Kompromiss. Gleichzeitig warb er für ein kraftvolles Signal aus dem Kreisausschuss.

  • 16.07.2018
    Schulwechsel von 4 nach 5: Broschüre für Grundschüler Schulwechsel von 4 nach 5: Broschüre für Grundschüler

    Inzwischen ist die elfte Auflage der Informationsbroschüre des Main-Kinzig-Kreises mit dem Titel „Von 4 nach 5: der Schulwechsel ein Abenteuer“ erschienen und wird in diesen Tagen verschickt. Sie wird den Schülerinnen und Schülern, die im kommenden Schuljahr die vierte Klasse besuchen werden, kostenlos zur Verfügung gestellt.

  • 12.07.2018
    Susanne Simmler empfängt Klimaschutzbotschafterinnen Susanne Simmler empfängt Klimaschutzbotschafterinnen

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat mit den beiden neuen Klimaschutzbotschafterinnen Silke Vogel und Angelika Gunkel über das Zusammenspiel von Umwelt- und Klimaschutz und regionaler landwirtschaftlicher Produktion gesprochen. Silke Vogel und Angelika Gunkel waren im Rahmen der Kampagne „Klimaschutz beginnt hier. Mit mir.“ des Landes Hessen als Botschafterinnen ausgewählt worden und werben nun für klimaschonendes Verhalten im Alltag.

  • 11.07.2018
    Kreis unterstützt Kinderlobby bei Verbesserung des Lärmschutzes Kreis unterstützt Kinderlobby bei Verbesserung des Lärmschutzes

    Der Main-Kinzig-Kreis hat den Betreuungsverein Kinderlobby in Niederdorfelden bei der Verbesserung des Lärmschutzes in seinen Räumlichkeiten unterstützt. Der 1994 gegründete Betreuungsverein Kinderlobby Niederdorfelden bietet inzwischen umfangreiche pädagogische Betreuungsmöglichkeiten an. Dazu stehen auf dem Gelände der Struwwelpeterschule mehrere Container, wo die Kinder von qualifizierten Betreuerinnen beaufsichtigt werden.

  • 09.07.2018
    Niedrigwasserstände führen zur Belastung für Flora und Fauna Niedrigwasserstände führen zur Belastung für Flora und Fauna

    Aufgrund der langanhaltenden Trockenheit sind die Wasserpegelstände einiger Fließgewässer im Main-Kinzig-Kreis unterhalb des langjährigen mittleren Niedrigabwasserflusses angelangt. Die Wasserführung ist bereits stark zurückgegangen. So waren an den Flüssen Salz, Bracht und Gründau schon in der vergangenen Woche Werte unterhalb des mittleren Niedrigwasserabflusses zu verzeichnen.

  • 09.07.2018
    Kreisstraße 246 für den Verkehr freigegeben Kreisstraße 246 für den Verkehr freigegeben

    Gut 14 Monate nach dem ersten Spatenstich haben die beiden Landräte Jan Weckler (Wetteraukreis) und Thorsten Stolz (Main-Kinzig-Kreis) am heutigen Freitag (6. Juli 2018) die wichtige Verbindung zwischen Karben/Groß-Karben und Nidderau/Heldenbergen für den Verkehr freigegeben.

  • 10.07.2018
    Kreisfinanzen entwickeln sich weiter positiv Kreisfinanzen entwickeln sich weiter positiv

    Die Kreisfinanzen entwickeln sich weiter positiv, „ohne dass dies aber etwas an unserem Konsolidierungskurs ändert“: Diese Bilanz hat Landrat Thorsten Stolz mit Blick auf das Ergebnis des ersten Quartals 2018 bekanntgegeben. Demnach werden die Budgetvorgaben des Kreistags deutlich übertroffen. „Nach jetzigem Stand könnte der Main-Kinzig-Kreis am Jahresende einen Überschuss von 35,6 Millionen Euro aufweisen, rund zwölf Millionen Euro mehr als im Haushaltsplan eingestellt“, erklärt Finanzdezernent Stolz.

  • 10.07.2018
    Landrat gratuliert zu bestem Prüfungsergebnis Deutschlands Landrat gratuliert zu bestem Prüfungsergebnis Deutschlands

    Landrat Thorsten Stolz hat Felix Gütlein zu seinem deutschlandweit besten Abschneiden bei der Abschlussprüfung zum Werkzeugmechaniker gratuliert. Der Pfaffenhäuser erhielt im Kreishaus eine Urkunde des Landrats sowie einen großen Präsentkorb. „Die duale Ausbildung bringt die Fachkräfte von morgen, und eine derart starke Prüfungsleistung öffnet einem jungen Menschen alle Türen“, erklärte Thorsten Stolz.

  • 06.07.2018
    Kreis sieht Gewichtung der Deutschen Bahn bei Trassenauswahl teils kritisch Kreis sieht Gewichtung der Deutschen Bahn bei Trassenauswahl teils kritisch

    Der Main-Kinzig-Kreis sieht noch dringenden Klärungsbedarf nach der Entscheidung der DB Netz AG für die Vorzugstrasse IV. Im Juni hatte die Bahn bekanntgegeben, dass für ihren Schienenausbau zwischen Gelnhausen und Fulda nicht die nördlicher verlaufende Variante VII, sondern die dichter an der Bestandsstrecke liegende Variante IV gebaut werde. Wie bereits unmittelbar nach der Entscheidung der Deutschen Bahn bekanntgegeben, hat der Kreis durch ein eigenes Planungsbüro das Ergebnis auf Verfahren, Methodik und Plausibilität hin überprüfen lassen. Erste Ergebnisse dieser Überprüfung liegen nun vor: Danach haben die Gutachter eine Reihe von „Unplausibilitäten“ bei der Abwägung zwischen den beiden Varianten ausgemacht.

  • 06.07.2018
    Landrat Thorsten Stolz besucht Träger des Deutschen Kita-Preises in Maintal Landrat Thorsten Stolz besucht Träger des Deutschen Kita-Preises in Maintal

    Landrat Thorsten Stolz hat sich bei seinem Besuch des preisgekrönten Familienzentrums Ludwig-Uhland-Straße in Maintal von der engagierten Arbeit des Kita-Teams beeindruckt gezeigt. „Wir sprechen hier von einem echten Dreh- und Angelpunkt der Integration und Vernetzung vieler Menschen im Stadtteil Bischofsheim“, lobte er.

  • 03.07.2018
    Fördermittel für "immens wichtige" Projekte in Birstein Fördermittel für "immens wichtige" Projekte in Birstein

    „Birstein nutzt seine Chancen, dank vieler Birsteiner, die mit anpacken“, lobte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei der Übergabe zweier Zuwendungsbescheide an Bürgermeister Wolfgang Gottlieb. An vielen Stellen setze die Gemeinde bereits an, um die Attraktivität in den Ortsteilen zu erhalten und zu stärken, insbesondere im Kampf gegen Leerstände.

  • 03.07.2018
    Förderprogramm: Kreis fördert Projekte in Biebergemünd, Jossgrund, Linsengericht, Schlüchtern und Steinau Förderprogramm: Kreis fördert Projekte in Biebergemünd, Jossgrund, Linsengericht, Schlüchtern und Steinau

    Der Main-Kinzig-Kreis fördert 19 weitere Baumaßnahmen und Umbauprojekte im ländlichen Raum. „Die Nachfrage nach dem Förderprogramm übertrifft unsere eigenen Erwartungen. Junge Familien und Jungunternehmer nutzen die Möglichkeit, sich mit unserer Anschubhilfe im ländlichen Raum etwas aufzubauen. Rund 550.000 Euro an Fördermitteln konnte der Kreisausschuss so bereits zukunftsträchtigen Projekten zukommen lassen“, bilanzieren Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 02.07.2018
    Hauptamtlicher Kreisausschuss informiert über die neue Dezernatsverteilung Hauptamtlicher Kreisausschuss informiert über die neue Dezernatsverteilung

    Mit dem offiziellen Dienstbeginn von Winfried Ottmann ist der hauptamtliche Kreisausschuss nun wieder komplett. Im Rahmen einer Pressekonferenz mit dem neuen Kreisbeigeordneten, Landrat Thorsten Stolz und der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler wurden nun die künftige Aufgabenverteilung erläutert und die zentralen Schwerpunkte formuliert.

  • 02.07.2018
    Messe-Erlös der AQA geht in diesem Jahr an die Frauenhäuser Messe-Erlös der AQA geht in diesem Jahr an die Frauenhäuser

    Am Stand der AQA auf der Messe Wächtersbach gibt es in jedem Jahr nicht nur viel zu sehen und zu erfahren sondern auch Schmuckes zu kaufen. Unter dem Motto „Handgemacht“ präsentierte die Kreisgesellschaft wieder eine bunte Auswahl an Produkten. Die Erlöse werden nach der Messe traditionell gespendet; diesmal dürfen sich die Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach über die gemeinsame Spende über 1.200 Euro freuen.

  • 29.06.2018
    Bildungspartner erhalten Unterstützung aus dem „Weiterbildungspakt“ Bildungspartner erhalten Unterstützung aus dem „Weiterbildungspakt“

    Die Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH hat sich erfolgreich für den „Weiterbildungspakt“ des Landes beworben. „Damit haben wir erneut bewiesen, dass wir mit wir mit unseren Strukturen und unseren Kompetenzen absolut wettbewerbsfähig sind“, freut sich die Ersten Kreisbeigeordnete Susanne Simmler über die gute Nachricht.

  • 29.06.2018
    Kreis und Linsengericht: Jugendherberge Geislitz erhalten und entwickeln Kreis und Linsengericht: Jugendherberge Geislitz erhalten und entwickeln

    Im Oktober 2016 hatte der Hessische Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerks noch von einem „Ausbaukonzept“ für den Standort Geislitz gesprochen, doch nun scheint das Ende der Einrichtung besiegelt. „Der Landesvorstand hat uns mitgeteilt, dass man kein Geld mehr in das dortige Haus investieren will“, berichten Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler von der überraschenden Wendung. Die Kreisspitze und die Verantwortlichen der Gemeinde Linsengericht reagieren mit Unverständnis auf diese Ankündigung.

  • 27.06.2018
    Palliativversorgung soll in den Alten- und Pflegezentren ausgebaut werden Palliativversorgung soll in den Alten- und Pflegezentren ausgebaut werden

    Der Kreisausschuss will die Palliativversorgung in den Einrichtungen der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises verbessern. Dazu wurde eine entsprechende Ausbildungsoffensive beschlossen. „Eine wesentliche Voraussetzung ist die fachliche Qualifikation von Mitarbeitern durch eine spezielle Weiterbildung zur Palliativ-Care-Fachkraft“, sagt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 27.06.2018
    Kreisausschuss beschließt weitere Integrationsangebote für Geflüchtete Kreisausschuss beschließt weitere Integrationsangebote für Geflüchtete

    Seit August 2015 organisiert die Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig in den Kommunen die Deutschfördermaßnahmen für Geflüchtete, um die Arbeit der ehrenamtlich Tätigen vor Ort zu unterstützen. Seit Januar 2017 wird diese Sprachförderung durch das Projekt Alpha-mobil MKK mit Alphabetisierungsmaßnahmen, Weiterbildungsveranstaltungen sowie einem kostenfreien, offenen Lerntreff ergänzt. Der Kreisausschuss hat nun entschieden, dieses Angebot mit zusätzlichen Handlungsfeldern zu erweitern.

  • 27.06.2018
    Mögliche Kreisfreiheit Hanaus: Landrat wünscht „aktiven Part“ des Landes Mögliche Kreisfreiheit Hanaus: Landrat wünscht „aktiven Part“ des Landes

    Landrat Thorsten Stolz wird den Kreisgremien empfehlen, der Stadt Hanau keine Steine in den Weg hin zur Kreisfreiheit zu legen. „Unsere Gesetze sehen diese Möglichkeit vor, es ist auch der erklärte Wille Hanaus. Allerdings muss dieser Schritt mehr sein als reiner Selbstzweck für eine Seite oder gar eine finanzielle Belastung für beide Seiten“, erklärt Thorsten Stolz. Er fordert daher das Land Hessen auf, „klare, verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen“.

  • 27.06.2018
    Ausbildung 2019 beim Kreis: Bewerbungen noch möglich Ausbildung 2019 beim Kreis: Bewerbungen noch möglich

    Die Kreisverwaltung des Main-Kinzig-Kreises kümmert sich mit ihren etwa 1.200 Beschäftigten um die Belange der über 415.000 Bürgerinnen und Bürger in den 29 Städten und Gemeinden. Die Arbeit ist vielseitig und auch für junge Leute sehr interessant, insbesondere für Schülerinnen und Schüler, die nächstes Jahr ihren Abschluss machen und auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle sind. Bewerbungen können noch bis Samstag, 18. August, eingereicht werden.

  • 27.06.2018
    AQA-Absolventen erhalten von Susanne Simmler ihre Zeugnisse AQA-Absolventen erhalten von Susanne Simmler ihre Zeugnisse

    Große Freude bei 37 Frauen und Männern: Sie haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei der Gesellschaft für Ausbildung, Qualifizierung und Arbeit (AQA) erfolgreich beendet. Die Vorsitzende des Aufsichtsrats, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, überreichte die Prüfungszeugnisse und gratulierte im Namen des gesamten AQA-Teams.

  • 26.06.2018
    „Sport trifft direkt auf Kunst“ an der FAG-Schule in Wächtersbach „Sport trifft direkt auf Kunst“ an der FAG-Schule in Wächtersbach

    Pünktlich zur Sommerferienzeit haben Landrat Thorsten Stolz, Wächtersbachs Bürgermeister Andreas Weiher, Schulleiter Gerhard Gleis und viele weitere Ehrengäste einen echten Hingucker-Ort auf dem Gelände der Friedrich-August-Genth-Schule eingeweiht. Auf der Rückseite der Schulturnhalle steht seit Kurzem ein Fußballspielfeld, während kunstvoll gestaltete Wandflächen an der Turnhalle einen beachtenswerten Hintergrund bilden und eine optische Aufwertung der Halle bedeuten.

  • 25.06.2018
    „HaLT“- Präventionsprojekt seit sieben Jahren erfolgreich „HaLT“- Präventionsprojekt seit sieben Jahren erfolgreich

    Dagmar Wieland, Leiterin der Fachstelle für Suchtprävention bei der Arbeiterwohlfahrt Main-Kinzig und Marcus Arazi vom Jugendamt des Main-Kinzig-Kreises sowie Sozialarbeiter Carsten Jung waren vor wenigen Tagen bei Landrat Thorsten Stolz zu Gast und berichteten über die Erfolge des Projektes „Hart am LimiT“ (HaLT). Landrat Stolz nutzte dabei die Gelegenheit, um die Fortsetzung des Projekts und die Unterstützung des Main-Kinzig-Kreises zu bekräftigen.

  • 21.06.2018
    Zahlreiche junge Menschen zeigen Interesse an Ausbildungstag Zahlreiche junge Menschen zeigen Interesse an Ausbildungstag

    Vor einigen Tagen gab es für interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich vor Ort bei der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises über die Ausbildungsangebote zu informieren. Die Veranstalter freuten sich über eine gute Resonanz und das Interesse an einem Ausbildungsplatz in der Kreisverwaltung.

  • 20.06.2018
    Baustart für weiteres Gästehaus im JuZ Ronneburg Baustart für weiteres Gästehaus im JuZ Ronneburg

    Die Baumaßnahmen für das neue „Gästehaus F“ am Jugendzentrum Ronneburg haben begonnen. Aus diesem Anlass hatte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler die Betriebskommission kürzlich zu einem offiziellen „ersten Spatenstich“ eingeladen.

  • 20.06.2018
    Qualitätssiegel für medizinische Einrichtungen im Kreis Qualitätssiegel für medizinische Einrichtungen im Kreis

    Erneut wurden zahlreiche Einrichtungen aus dem Main-Kinzig-Kreis mit dem Qualitätssiegel im Kampf gegen multiresistente Erreger ausgezeichnet. Multiresistente Erreger (MRE) sind Bakterien, die gegen verschiedene Antibiotika unempfindlich geworden sind. Als Ursache wird der zu häufige und unsachgemäße Einsatz von Antibiotika gesehen. Neben einer sachgerechten und gezielten Antibiotikatherapie bei bakteriellen Infektionen sind auch gezielte Präventionsmaßnahmen und Bündelstrategien an allen Schnittstellen der ambulanten und stationären Versorgung unabdingbar.

  • 20.06.2018
    Vereine beteiligen sich entlang der Kinzigtal-Total-Strecke Vereine beteiligen sich entlang der Kinzigtal-Total-Strecke

    Entlang der Strecke von Kinzigtal Total locken auch in diesem Jahr wieder viele Vereine und Organisationen mit einem bunten Programm zum Verweilen. Der Main-Kinzig-Kreis lädt wieder für Sonntag, 9. September, zum beliebten Radlersonntag „M-net Kinzigtal Total“ ein. Dieses außergewöhnliche Freizeitvergnügen startet traditionsgemäß am zweiten Sonntag im September.

  • 19.06.2018
    Info-Veranstaltung zum „Datenschutz im Verein“ Info-Veranstaltung zum „Datenschutz im Verein“

    Die Ehrenamtsagentur des Main-Kinzig-Kreises lädt für Freitag, 22. Juni, 18 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung zum Datenschutz ein. Der Vortrag findet in den Räumen der Volkshochschule statt: Bildungspartner Main-Kinzig GmbH, Frankfurter Straße 30, in 63571 Gelnhausen, Hörsaal Raum E.01. Die Einladung richtet sich insbesondere an Vereine, um Klarheit in die neuen Datenschutzbedingungen zu erhalten.

  • 19.06.2018
    Altpapiererlöse über 1,9 Millionen Euro gehen an die Kommunen Altpapiererlöse über 1,9 Millionen Euro gehen an die Kommunen

    Rund 1,9 Millionen Euro schüttet der Main-Kinzig-Kreis an die Städte und Gemeinden für die Altpapierverwertung im Jahr 2017 aus. „Ich freue mich, dass wir auf diesem Weg die Haushalte der Städte und Kommunen zusätzlich entlasten können“, berichtet Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. Der Erlös ist anteilig bereits an die Städte und Gemeinden ausgezahlt worden.

  • 19.06.2018
    Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kreisverwaltung Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kreisverwaltung

    Landrat Thorsten Stolz hat zehn Absolventinnen und Absolventen der Ausbildung in der Kreisverwaltung ihre Zeugnisse und Arbeitsverträge überreicht. „Für uns ist dieser Jahrgang ein ganz besonderer. Denn erstmals erhalten alle Frauen und Männer für ihre guten bis sehr guten Leistungen in der Ausbildung von uns eine Festanstellung beim Kreis“, erklärte der Verwaltungschef.

  • 18.06.2018
    Kreis investiert 7,2 Millionen Euro in Berufliche Schulen Kreis investiert 7,2 Millionen Euro in Berufliche Schulen

    Für die Beruflichen Schulen in Gelnhausen ist ein Ende der schwierigen Raumsituation in Sicht. Landrat Thorsten Stolz nahm kürzlich gemeinsam mit Vertretern des Kreises, der Stadt und der Schulgemeinde den symbolischen ersten Spatenstich vor. Der Main-Kinzig-Kreis baut ein Gebäude, das 14 neue Klassenzimmer und entsprechende Funktionsräume beherbergen wird.

  • 18.06.2018
    Kreisgremien gratulieren Landrat a.D. Erich Pipa zum 70. Geburtstag Kreisgremien gratulieren Landrat a.D. Erich Pipa zum 70. Geburtstag

    Die politische Arbeit von Erich Pipa ist weit über die Grenzen des Main-Kinzig-Kreises wahrgenommen und respektiert worden. Am Montag, 18. Juni, wird der „Kommunalpolitiker aus Leidenschaft“ seinen 70. Geburtstag feiern. Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreistagsvorsitzender Carsten Ullrich übermitteln zu diesem Ehrentag die „herzlichsten Glückwünsche“.

  • 15.06.2018
    Kreis sucht Vorschläge für „Ehrenamtspreis“ Kreis sucht Vorschläge für „Ehrenamtspreis“

    Der Main-Kinzig-Kreis verleiht auch im Jahr 2018 den Preis für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement. Ab sofort können entsprechende Vorschläge für die Auszeichnung eingereicht werden beim Kommunalen Center für Arbeit, Jobcenter- und Soziales.

  • 14.06.2018
    Kreisverkehrsgesellschaft informiert über Fahrplanwechsel Kreisverkehrsgesellschaft informiert über Fahrplanwechsel
  • 07.06.2018
    Landrat Stolz überreicht Förderung an den TC Meerholz Landrat Stolz überreicht Förderung an den TC Meerholz

    Der Main-Kinzig-Kreis hat die grundhafte Sanierung der sanitären Anlagen im Vereinsheim des Tennisclubs in Meerholz unterstützt. Aus diesem Grund besuchte Landrat Thorsten Stolz in diesen Tagen die Vorstandssitzung des Sportvereins und überreichte einen Zuschuss in Höhe von 7.560 Euro. „Im Rahmen unserer Sportförderung unterstützen wir die Sportvereine im Main-Kinzig-Kreis bei der Umsetzung eigener Investitionsvorhaben“, so Landrat Thorsten Stolz.

  • 04.06.2018
    Main-Kinzig-Kreis erhält 2,5 Millionen Euro an Bundesförderung für weiteren Breitbandausbau Main-Kinzig-Kreis erhält 2,5 Millionen Euro an Bundesförderung für weiteren Breitbandausbau

    Der Main-Kinzig-Kreis hat eine Förderung von rund 2,5 Millionen Euro für den weiteren Breitbandausbau im Kreisgebiet erhalten. Damit wird die Schließung weiterer „weißer Flecken“ zwischen Maintal und Sinntal sowie die Anbindung von insgesamt 49 weiteren Schulen durch den Bund gefördert.