Pressemitteilungen des Main-Kinzig-Kreises

Pressemitteilungen-Listenansicht


  • 30.09.2022
    Einmalige Chance für den Bildungs- und Wirtschaftsstandort: Main-Kinzig-Kreis will Angebot eines Dualen Studiums etablieren Einmalige Chance für den Bildungs- und Wirtschaftsstandort: Main-Kinzig-Kreis will Angebot eines Dualen Studiums etablieren

    Der Main-Kinzig-Kreis lädt die Unternehmen, Behörden und Arbeitgeber der Region zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Duales Studium ein. Am Dienstag, 18. Oktober, werden Landrat Thorsten Stolz sowie Vertreter von StudiumPlus in der Langenselbolder Klosterberghalle ab 19 Uhr über die Möglichkeit informieren, ein Studium künftig komplett im Kreisgebiet anzubieten, ohne dass die Studierenden weitere Fahrten zu einer Hochschule außerhalb des Kreises auf sich nehmen müssen.

  • 29.09.2022
    Mehr Infektionen registriert, mehr Menschen auf Covid-Stationen Mehr Infektionen registriert, mehr Menschen auf Covid-Stationen
    www.mkk.de.

    ">

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat wie in der Vorwoche einen Anstieg bei den gemeldeten Coronafällen registriert. So liegt die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell bei 586, in der Vorwoche lag der Wert bei 416.

    In dem Zusammenhang bittet der Main-Kinzig-Kreis weiterhin alle Betroffenen, sich bei Vorliegen eines positiven PCR-Testergebnisses oder eines positiven Antigen-Schnelltests über die Internetseite des Kreises zu melden. Das hilft, insbesondere mögliche Infektionscluster in Einrichtungen der Bereiche Pflege, Medizin Schule oder Betreuung schneller aufzuklären und einzudämmen. Das Kontaktformular ist direkt über die Startseite der Kreishomepage zu finden: www.mkk.de.

  • 28.09.2022
    Feiertag: Auch Infotelefon nicht besetzt Feiertag: Auch Infotelefon nicht besetzt

    Die Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises, inklusive der Außenstellen, hat am kommenden Montag, 3. Oktober, aufgrund des Feiertags geschlossen. Ebenfalls nicht erreichbar sind an diesem Tag die Infotelefone des Kreises zur Ukrainehilfe und zu Corona. Ab Dienstag, 4. Oktober, können wieder zu den üblichen Zeiten Fragen und Anliegen ans Infotelefon der Ukrainehilfe (06051 8518000) sowie ans Corona-Infotelefon (06051 8517000) gerichtet werden.

  • 28.09.2022
    Herzlichen Glückwunsch zur „Silberhochzeit“ Herzlichen Glückwunsch zur „Silberhochzeit“

    Seit zweieinhalb Jahren ist Yvonne Born Mitarbeiterin des Main-Kinzig-Kreises. Doch in der öffentlichen Verwaltung arbeitet sie schon ein Vierteljahrhundert. Landrat Thorsten Stolz nahm das Dienstjubiläum zum Anlass, Yvonne Born im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Brüder-Grimm-Zimmer für ihren beruflichen Einsatz zu würdigen und für die langjährige verlässliche Arbeit zu danken.
    „Auch wenn Yvonne Born den bisher größten Teil ihres Arbeitslebens in der Verwaltung der Stadt Frankfurt verbracht hat, kann die Kreisverwaltung das mit Gelassenheit betrachten. Bis zum 40-jährigen Dienstjubiläum, das sie hoffentlich auch gemeinsam mit uns feiert, kommen noch 15 Jahre Main-Kinzig-Kreis hinzu“, so der Landrat

  • 27.09.2022
    „Im Verbund die Kapazitäten zur Unterbringung erhöhen“ „Im Verbund die Kapazitäten zur Unterbringung erhöhen“

    Das Land Hessen hat den Kreisen und kreisfreien Städten vergangene Woche eine erste Nachricht gegeben, mit welchen Zahlen an neu ankommenden Flüchtlingen sie bis Jahresende zu rechnen haben. Demnach werde sich die Gesamtzahl gegenüber dem dritten Quartal etwa verdoppeln. „Diese Ankündigung ist schon sehr außergewöhnlich, vor allem mit Blick auf die Städte und Gemeinden und die Beschäftigten in den Verwaltungen. Es ist schon jetzt eine enorme Anstrengung für alle Beteiligten, und diese scheint sich im Winter jetzt noch einmal zu verstärken“, erklärt Landrat Thorsten Stolz. „Wir werden perspektivisch nicht drum herumkommen: Wir müssen die Flüchtlingsunterbringung breiter auf mehr Schultern im Land verteilen. Und wir werden als Main-Kinzig-Kreis neue Einrichtungen kurz- und mittelfristig schaffen müssen, denn wir wollen keine weiteren Turnhallen belegen.“

  • 27.09.2022
    Tigermücke im Main-Kinzig-Kreis nachgewiesen Tigermücke im Main-Kinzig-Kreis nachgewiesen

    Erstmals wurde im Main-Kinzig-Kreis die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) nachgewiesen. Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises wurde vom Hessisches Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen (HLPUG) darüber informiert, dass ein Bürger aus dem Hanauer Stadtteil Klein-Auheim eine Mücke auf seinem Grundstück gefangen und zur Untersuchung eingeschickt hat. Das Exemplar wurde eindeutig als Asiatische Tigermücke identifiziert. Um das Ausmaß der Ausbreitung der Asiatischen Tigermücke in Klein-Auheim abschätzen zu können, wird das HLPUG in den kommenden Wochen hier eine entsprechende Falle aufstellen.

  • 26.09.2022
    Die Kulturpreisjury hat entschieden Die Kulturpreisjury hat entschieden

    Der diesjährige Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises geht an die Künstler Professor Thomas Bayrle (Frankfurt) und Michael Millard (Mainz), dotiert mit jeweils 5.000 Euro. Beide Preisträger haben durch ihr künstlerisches Schaffen und ihre Lebensstationen eine feste Verbindung zum Main-Kinzig-Kreis. Den Nachwuchsförderpreis verbunden mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro erhält in diesem Jahr das Theater der Vielfalt (Hanau). Das Ehepaar Marlies und Klaus Keßler bekommen den Sonderpreis und 3.000 Euro für ihr Engagement rund um das Kulturgut der Wächtersbacher Keramik, die sie in ihrem Lindenhofmuseum in Brachttal präsentieren. Dies hat die Kulturpreisjury in ihrer jüngsten Sitzung entschieden.

  • 23.09.2022
    Gegen riesige Zusatzkostenwelle vorgehen Gegen riesige Zusatzkostenwelle vorgehen

    Landrat Thorsten Stolz hat sich im Einklang mit kommunalen Spitzenverbänden dafür ausgesprochen, dass die Bundesregierung Maßnahmen gegen die steigenden Energiekosten ergreift. „Wir brauchen ein klares Zeichen für die Bürgerschaft wie auch für die Wirtschaft. Kurzfristig und ganz wesentlich können wir die Inflation darüber bremsen. Mittelfristig schont es auch die kommunalen Haushalte“, sagt Stolz.

  • 23.09.2022
    Bunter Lebensraum für Insekten Bunter Lebensraum für Insekten

    Es sind nicht nur Industrieunternehmen, die ihre Flächen im Rahmen des Förderprogramms „Unternehmen blühen auf“ des Main-Kinzig-Kreises naturnah umgestalten. Auch Internetstartups sind dabei – so wie das Unternehmen „Toddlekind“ aus Freigericht-Somborn. In dessen Online-Shop werden ansprechend gestaltete Spielmatten für Kinder vertrieben. Dabei wird je verkauftem Produkt ein Baum gepflanzt.

  • 22.09.2022
    Corona: Kreis registriert Anstieg des Infektionsgeschehens Corona: Kreis registriert Anstieg des Infektionsgeschehens

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat anhand der gemeldeten neuen Fälle ein Wiederanstiegen des Infektionsgeschehens mit dem Coronavirus festgestellt. Lag der Wert der Sieben-Tages-Inzidenz über Wochen hinweg bei knapp unter oder knapp über 300, ist er am Wochenanfang auf über 400 gestiegen und liegt nun bei 416, Tendenz weiter steigend.

  • 22.09.2022
    Sieben Frauen der aQa zeigen Stärke Sieben Frauen der aQa zeigen Stärke

    Beim diesjährigen Stadtlauf in Hanau „Stärke zeigen – gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ war auch die aQa wieder dabei. Sieben Frauen aus unterschiedlichen Abteilungen starteten gemeinsam mit rund 1.800 anderen Teilnehmenden, darunter Landrat Thorsten Stolz, um ebenfalls ein Zeichen zu setzen. Ausgestattet mit einem gebrandeten Laufshirt und unterstützt durch den Betriebsrat, der die Vorbereitungen innehatte und Verpflegung vor Ort bereitstellte, ging es auf die Strecke. Die schnellste Läuferin der aQa brauchte für die sechs Kilometer durch die Hanauer Innenstadt gerade einmal 36 Minuten, die anderen sechs Läuferinnen folgten kurz darauf nach.

  • 22.09.2022
    30. September: Beratung für Unternehmen und Start-ups 30. September: Beratung für Unternehmen und Start-ups

    Das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur des Main-Kinzig-Kreises bietet wieder Beratungstermine für Unternehmen und Start-ups an: Am Freitag, 30. September, steht es gemeinsam mit Experten der Wirtschaft für Inhaber und Inhaberinnen sowie Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Existenzgründern ab 9 Uhr zur Verfügung. Es können in Einzelterminen die individuellen Themen angesprochen werden.

  • 22.09.2022
    Unkomplizierte Wege zum Gutes-Tun Unkomplizierte Wege zum Gutes-Tun

    Mit dem Monat Oktober beginnt wieder das Freiwillige Soziale Schuljahr Hessen (FSSJH) im Main-Kinzig-Kreis. Beim FSSJH können Jugendliche ab 14 Jahren, die im Main-Kinzig-Kreis wohnen oder zur Schule gehen, sich ehrenamtlich zwei Stunden die Woche über ein Schuljahr hinweg bei einem Verein oder einer Organisation ihrer Wahl engagieren. Die Anmeldungen laufen über die Ehrenamtsagentur des Main-Kinzig-Kreises und sind ab sofort möglich.

  • 21.09.2022
    Kreis unterstützt Umfrage des ADFC Kreis unterstützt Umfrage des ADFC
    https://fahrradklima-test.adfc.de.

    ">

    Ab sofort können Radfahrerinnen und Radfahrer wieder das Fahrradklima vor ihrer Haustür bewerten. Dabei wird dieses Mal ein besonderer Fokus auf den ländlichen Raum gelegt. Verkehrsdezernent Winfried Ottmann ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, bis Ende November zahlreich an der Abstimmung teilzunehmen. „Erst wenn genügend Menschen in einer Kommune mitmachen, geht das Ergebnis auch in die Gesamtbetrachtung ein. Noch hat keine der 29 Städte und Gemeinden unseres Landkreises diese Marke erreicht, deshalb bekräftige ich gerne noch mal den Aufruf: Nehmen Sie sich die zehn Minuten Zeit, es lohnt sich“, so der Kreisbeigeordnete. An der Umfrage lässt sich am einfachsten online teilnehmen unter https://fahrradklima-test.adfc.de.

  • 20.09.2022
    Wenn die Führerscheinstelle zu den Menschen kommt Wenn die Führerscheinstelle zu den Menschen kommt

    Für den Main-Kinzig-Kreis ist es eine Erfolgsgeschichte auf vier Rädern: Seit einem Jahr tourt das Führerschein-Umtauschmobil durch das Kreisgebiet. Auch wenn das Fahrzeug „im Einsatz“ eigentlich nur steht und nicht fährt, erfüllt es dennoch voll seinen Zweck. Denn in ihm steckt alles an Technik und Unterlagen, die für einen Umtausch der alten, bald nicht mehr gültigen Führerscheine benötigt werden.

  • 19.09.2022
    Neues Angebot hilft heraus aus der Mediensucht Neues Angebot hilft heraus aus der Mediensucht

    Nachrichten schreiben, noch ein paar Schuhe kaufen und schnell nach dem Wetter gucken: Immer mehr Dinge werden oft beiläufig digital erledigt. Die vielen Kleinigkeiten können sich schnell summieren. Im Durchschnitt verbringt der Deutsche rund drei Stunden täglich am Smartphone, Erwachsene wie auch Jugendliche. „Was für die meisten Menschen einfach zum Alltag gehört, kann für manchen aber auch problematisch werden“, weiß Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler. „Medienkonsum kann derart ausufern, dass er den Alltag überlagert, zu gravierenden Verhaltensveränderungen führt und letztlich krank macht. Ohne digitale Medien ist heutzutage vieles nicht mehr denkbar, klar. Aber es kommt auf den reflektierten und eben auch wohldosierten Umfang an.“

  • 19.09.2022
    Einladung zum Informationsabend: Stromnetze – Strahlen- und Gesundheitsschutz Einladung zum Informationsabend: Stromnetze – Strahlen- und Gesundheitsschutz

    Beim Betrieb von Stromnetzen entstehen elektrische und magnetische Felder. Sind diese gefährlich? Das Bundesamt für Strahlenschutz erforscht und bewertet die gesundheitlichen Risiken. Es nimmt die Bedenken ernst, klärt auf und beantwortet Fragen im Rahmen einer Online-Veranstaltung am Donnerstag, 29. September, von 19 bis 21 Uhr.

  • 16.09.2022
    Aktionsmesse für Landwirtschaft, Kommunen und Naturinteressierte Aktionsmesse für Landwirtschaft, Kommunen und Naturinteressierte

    Am kommenden Freitag, 23. September, findet in Sinntal-Weichersbach von 9 bis 18 Uhr der zweite Naturschutz- und Kulturlandschaft-Pflegetag (NKP-Tag) statt. Was vor fünf Jahren mit der Idee entstand, naturschonende Mähtechnik zu präsentieren, hat sich mittlerweile zu einer Aktionsmesse für Besucherinnen und Besucher entwickelt. Ausgestellt werden eine Vielzahl von Techniken, Maschinen und Bereiche, etwa Doppelmessermähtechnik mit Zugpferden, Obstbau, Mobilställe, Nachwärmenetze und regionales Saatgut. Einer der Höhepunkte ist ein Aussteller aus dem Saarland, der Solarzäune entwickelt und herstellt. Auch einge Vorträge werden angeboten.

  • 16.09.2022
    Gemeinsam die hausärztliche Versorgung verbessern Gemeinsam die hausärztliche Versorgung verbessern

    Eine gute Nachricht für die Menschen in Bad Orb, Biebergemünd, Flörsbachtal und Jossgrund: Diese vier Kommunen bereiten die Bildung eines Zweckverbands zur interkommunalen Zusammenarbeit vor, mit dem Ziel, sowohl die hausärztliche, als auch die fachärztliche Versorgung in der Region langfristig zu sichern. Darin zeigten sich die Bürgermeister der betreffenden Kommunen einig, die sich kürzlich auf Einladung des Main-Kinzig-Kreises in Bad Orb getroffen haben. Ebenfalls eingeladen waren Interessierte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich. Denn darum geht es dem Main-Kinzig-Kreis.

  • 15.09.2022
    Vorschlagsfrist verlängert: Kreis zeichnet wieder besonderes ehrenamtliches soziales Engagement aus Vorschlagsfrist verlängert: Kreis zeichnet wieder besonderes ehrenamtliches soziales Engagement aus

    Der Main-Kinzig-Kreis zeichnet wieder besonderes ehrenamtliches soziales Engagement aus, unter dem Motto #füreinanderundmiteinander. Die Vorschlagsfrist hat der Kreis dabei bis Montag, 31. Oktober, verlängert. Mit diesem „Sozialpreis“ sollen jene Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die sich in ihrer Freizeit für andere Menschen einsetzen, ehrenamtlich in sozialen Organisationen tätig sind oder sich auf andere Weise in sozialen Gemeinschaftsaufgaben bürgerschaftlich engagieren. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bittet deshalb weiter um Vorschläge für die Preisverleihung an herausragende, sozial engagierte Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und Initiativen aus dem Main-Kinzig-Kreis.

  • 15.09.2022
    „Seitwärtsbewegung“ bei der Sieben-Tages-Inzidenz „Seitwärtsbewegung“ bei der Sieben-Tages-Inzidenz

    Nach einem seit etwa Juli rückläufigen Infektionsgeschehen mit dem Coronavirus verzeichnet der Main-Kinzig-Kreis bei der Sieben-Tages-Inzidenz nun seit etwa drei Wochen eine „Seitwärtsbewegung“. Der Wert, der das Infektionsgeschehen je 100.000 Einwohner und Woche beschreibt, bewegt sich weiterhin um 300 herum und wurde am Donnerstag (15.9.) vom Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr mit 310 berechnet (Vorwoche: 266, davor: 275).

  • 15.09.2022
    Dank an Freiwillige Feuerwehren für schnelle Hilfeleistung Dank an Freiwillige Feuerwehren für schnelle Hilfeleistung

    Am Mittwochabend hat ein lokales Unwetter mit starken Regenfällen in einigen Teilen des Main-Kinzig-Kreises für zahlreiche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren gesorgt. In mindestens 120 Fällen mussten leere Kellerräume leergepumpt oder vereinzelt herabgefallene Äste beseitigt werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

    Nach Angaben der Leitstelle des Main-Kinzig-Kreises erfolgte die erste Unwetteralarmierung gegen 19:30 Uhr. Aufgrund der besonderen Situation und der vielen Schadensmeldungen wurden hier relativ schnell zusätzliches Personal alarmiert und innerhalb von 20 Minuten waren weitere neun Kolleginnen und Kollegen als Verstärkung vor Ort.

  • 15.09.2022
    Kreis erhöht Zahl der Notunterkunftsplätze Kreis erhöht Zahl der Notunterkunftsplätze

    Der Main-Kinzig-Kreis baut in den kommenden Wochen seine eigenen Kapazitäten an Notunterkünften für Flüchtlinge weiter auf. Nach einem Abstimmungstermin mit der Stadt Gelnhausen und Vertretern aus Schule und Ehrenamt am Donnerstag (15.9.) wird in Kürze als zusätzlicher Standort eine Fläche nahe der Kreisrealschule, zwischen Hallenbad und Großsporthalle, genutzt und mit einer Leichtbauhalle versehen. Weitere Flächen in anderen Kommunen, die je nach Lage für Hallen oder Wohnmodule genutzt werden, beplant der Main-Kinzig-Kreis ebenfalls und steht mit den jeweiligen Rathäusern im Austausch.

  • 14.09.2022
    Die Zukunft gemeinsam planen Die Zukunft gemeinsam planen

    Wie können aktuelle Herausforderungen für bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt gemeistert werden? Gibt es hierbei Unterschiede zwischen Stadt und Land, die berücksichtigt werden können? Welche Rahmenbedingungen, welche verlässlichen Infrastrukturen braucht das Ehrenamt? Wer übernimmt vor Ort Verantwortung, setzt sich aktiv für den Zusammenhalt ein? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Zukunftswerkstatt „Bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe“, die am 29. Oktober von 11 bis 15 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen stattfindet.

  • 13.09.2022
    Unverständnis über starke Impfstoff-Kontingentierung Unverständnis über starke Impfstoff-Kontingentierung

    Der Main-Kinzig-Kreis hat sich mit seinen „Dein-Pflaster-Impfstellen“ personell für diese Woche auf ein kräftiges Wiederanlaufen der Impfkampagne eingestellt. Doch von dem an die Omikron-Variante angepassten und von der Bundesregierung für diese Woche angekündigten Impfstoff ist nur ein Bruchteil dessen eingetroffen, was der Kreis bestellt hat. Das war bis zuletzt vor Ort so nicht zu erwarten gewesen. „Das ist ein echtes Ärgernis. Wir haben auf vielfältigen Kanälen für die Impfung jetzt geworben, und dann erreicht uns nur ein geringer Anteil dessen, was wir geordert haben.

  • 13.09.2022
    „Woche der Demenz“ startet am Samstag mit interessantem Vortrag „Woche der Demenz“ startet am Samstag mit interessantem Vortrag
    leben-im-alter@mkk.de, Telefon (06051) 85 48114.

    ">

    Am kommenden Samstag, 17. September, wird die „Woche der Demenz“ mit einem unterhaltsamen und informativen Vortrag von Erich Schützendorf eröffnet. Er hat sich 40 Jahre lang hauptberuflich mit dem Thema befasst und ist Autor des Buches „Anderland entdecken, erleben, begreifen: Ein Reiseführer in die Welt von Menschen mit Demenz“. Veranstalter sind die Abteilung Leben im Alter beim Main-Kinzig-Kreis und die Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig. Es wird um Anmeldung gebeten über E-Mail leben-im-alter@mkk.de, Telefon (06051) 85 48114.

  • 13.09.2022
    Sicherheitskupplungen aus der und für die Region Sicherheitskupplungen aus der und für die Region

    Die Produkte der Maintaler Firma CoupTec Kupplungstechnik GmbH sind so etwas wie der Airbag für Maschinen: Sicherheitskupplungen, die immer dann wichtig werden, wenn es für den Zustand der kleinen oder großen Maschinen gefährlich wird, also wenn sie zu überlasten drohen. Das sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassende Unternehmen um Geschäftsführer Peter Wadel hat sich 2014 gegründet und in Maintal-Dörnigheim niedergelassen. Bei einem Besuch von Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann und Wirtschaftsförderer Walter Dreßbach, die das Unternehmen vor wenigen Tagen mit dem Prädikat „Made in Main-Kinzig“ ausgezeichnet haben, ging es nun um Entwicklungsmöglichkeiten in der Region.

  • 13.09.2022
    Kinzigtal total - Dank an die vielen Mitwirkenden, Förderer und hauptamtlichen Kräfte Kinzigtal total - Dank an die vielen Mitwirkenden, Förderer und hauptamtlichen Kräfte

    Auch einen Tag nach der 28. Auflage von M-net Kinzigtal total fällt die Bilanz ohne Einschränkungen positiv aus. Erfreut ist Landrat Thorsten Stolz über die Bestätigung, dass im Rahmen des Radlersonntags keine schweren Unfälle oder Zusammenstöße zu verzeichnen waren. „Damit können wir festhalten, dass der Freizeitspaß und das gemeinsame Erleben im Mittelpunkt standen“, so die zufriedene Bilanz der Organisatoren des Main-Kinzig-Kreises.

  • 12.09.2022
    Landrat besucht Unternehmen Voss Landrat besucht Unternehmen Voss

    E-Mobilität ist ein wichtiges Thema, das in den kommenden Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen wird, denn um die von der Bundesregierung gesteckten Klimaschutzziele zu erreichen, müssen sich die Emissionen im Verkehr bis 2030 um 40 bis 42 Prozent verringern. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf der E-Mobilität, den vollelektrisch betriebenen Fahrzeugen. Die in Gründau ansässige Firma VOSS Automotive Valves and Actuators GmbH, vormals HENZEL Automotive GmbH, baut und entwickelt wichtige Komponenten für den Betrieb von E-Fahrzeugen.

  • 12.09.2022
    Landrat besucht Heimatmuseum Landrat besucht Heimatmuseum

    Das Heimatmuseum in der Altstadt von Bad Soden-Salmünster zeigt ganz normale Alltagsgegenstände – und gerade das macht den besonderen Reiz aus. Denn die Gerätschaften, die für Küche, Hof und Feld angefertigt wurden, sind viele Jahrzehnte alt und geben den heutigen Besucherinnen und Besuchern mitunter große Rätsel auf.

  • 12.09.2022
    Aktionstag zur Mundgesundheit im Main-Kinzig-Forum Aktionstag zur Mundgesundheit im Main-Kinzig-Forum

    Der Main-Kinzig-Kreis zeichnet rund um den „Tag der Zahngesundheit“ jedes Jahr besonders mundgesunde Kindertagesstätten des Kreisgebiets aus. In diesem Jahr wird der Zahnärztliche Dienst des Kreises am Mittwoch, 21. September, zusätzlich – zusammen mit dem Arbeitskreis Jugendzahnpflege – ab 8 Uhr alle Besucherinnen und Besucher des Main-Kinzig-Forums über das Thema informieren. An einem Stand werden Tipps und fachliche Hintergründe rund um die effektive Mundhygiene gegeben. Darüber hinaus locken an einem Glücksrad attraktive kleine Gewinne.

  • 12.09.2022
    Servicestellen des Kreises nur eingeschränkt erreichbar Servicestellen des Kreises nur eingeschränkt erreichbar

    Die Servicebereiche des Main-Kinzig-Kreises, inklusive der Außenstellen, sind am Freitag, 23. September, aufgrund einer internen Veranstaltung nur eingeschränkt erreichbar. Der Main-Kinzig-Kreis bittet alle Bürgerinnen und Bürger, dies bei dringenden Anliegen zu berücksichtigen.

  • 11.09.2022
    Rundum positive Bilanz zu M-net Kinzigtal total: Rundum positive Bilanz zu M-net Kinzigtal total:

    Die zweijährige Zwangspause hat dem sportlichen Freizeitvergnügen M-net Kinzigtal total nicht geschadet. Mit sichtbarer Begeisterung gingen am Sonntag im Main-Kinzig-Kreis wieder viele tausend Menschen auf die Strecke, um zwischen Sinntal und Hanau auf den autofreien Straßen die „Vorfahrt für das Fahrrad“ zu erleben. „Es ist eine tolle Bestätigung für den organisatorischen Einsatz und zudem eine große Freude, diesen enormen Zuspruch zu sehen“, schilderte Landrat Thorsten Stolz seine Eindrücke.

  • 09.09.2022
    Zahl der Geflüchteten steigt wieder – es fehlt an Wohnraum Zahl der Geflüchteten steigt wieder – es fehlt an Wohnraum

    Mit einem eindringlichen Appell, leeren Wohnraum in ihrer Stadt beziehungsweise ihrer Gemeinde zu melden, haben sich Landrat Thorsten Stolz, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann an die Bürgerinnen und Bürger gewandt. „Die Zahl der Vertriebenen, die bei uns Schutz und Hilfe suchen, in unserer Region, in unserem Land, ist über den Sommer hinweg deutlich angestiegen. Das verlangt dem Landkreis wie auch den Städten und Gemeinden derzeit viel ab. Und wir sind hier nach wie vor stark auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen“, sagt Landrat Thorsten Stolz.

  • 08.09.2022
    Mitmachen beim „Stadtradeln“ Mitmachen beim „Stadtradeln“

    Am kommen Samstag startet die Aktion „Stadtradeln“, an der sich auch der Main-Kinzig-Kreis wieder beteiligt. Dabei geht es darum, im Sinne einer klimafreundlichen Mobilität möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad zu gewinnen. Mitmachen können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger des Main-Kinzig-Kreises sowie Personen, die im Kreis arbeiten, einem Verein angehören oder hier eine Schule besuchen.

  • 08.09.2022
    Weniger Corona-Patienten in den Krankenhäusern Weniger Corona-Patienten in den Krankenhäusern

    Ein verringertes Infektionsgeschehen mit dem Coronavirus, das sich in den vergangenen Wochen im Rückgang der Sieben-Tages-Inzidenz gezeigt hat, spiegelt sich derzeit auch in den Zahlen der hiesigen Krankenhäuser wider. Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises vermeldet 22 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung auf den einzelnen Stationen der vier Hospitäler im Kreisgebiet.

  • 07.09.2022
    Omikron-Booster ab Montag in den Impfstellen Omikron-Booster ab Montag in den Impfstellen

    Der Main-Kinzig-Kreis bietet ab dem kommenden Montag, 12. September, die neuen Omikron-Impfstoffe in seinen „Dein-Pflaster-Impfstellen“ an. Die Impfleitung des Kreises hat die Bestellungen in dieser Woche abgegeben. Die Impfstoffe der Hersteller Biontech/Pfizer und Moderna werden in den Impfstellen in Hanau (Kanaltorplatz), Gelnhausen (Am Ziegelturm 4) und Schlüchtern (Bahnhofstraße 6a) sowie bei mobilen Impfeinsätzen, zu den jeweiligen Servicezeiten, verimpft. Das Angebot bleibt terminungebunden: Einfach vorbeikommen und schützen lassen lautet die Devise.

  • 07.09.2022
    „Der einzige Fehler ist, nichts zu tun“ „Der einzige Fehler ist, nichts zu tun“

    Wenn der Ehepartner plötzlich nicht mehr atmen kann, das Kind krampft oder der Kollege bewusstlos vorgefunden wird, ist das ein großer Schock. Viele wählen den Notruf, fühlen sich aber oft nicht in der Lage, Erste Hilfe zu leisten. „Die Unsicherheit ist verständlich, aber wenn jemand um sein Leben kämpft, gibt es zur Ersten Hilfe keine Alternative. Abgesehen davon ist man dazu gesetzlich verpflichtet“, erklärt Dr. Manuel Wilhelm, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst im Main-Kinzig-Kreis, anlässlich des bevorstehenden Welt-Erste-Hilfe-Tags am Samstag, 10. September.

  • 06.09.2022
    Deutsche Bahn etabliert „Natur auf Zeit“ auf ihrem Areal Deutsche Bahn etabliert „Natur auf Zeit“ auf ihrem Areal

    Mit dem Förderprogramm „Unternehmen blühen auf“ stärkt der Main-Kinzig-Kreis seit 2019 die Artenvielfalt auf ganz besondere Weise: In Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband Main-Kinzig e.V. werden Unternehmen motiviert, ihre nicht genutzten Gewerbeflächen in Blühflächen umzuwidmen. Mehr lebendige Vielfalt als die verbreitete sterile Rasenmonotonie, lautet die Devise.

  • 06.09.2022
    Blühbotschafterinnen und Blühbotschafter für die Insektenvielfalt gesucht Blühbotschafterinnen und Blühbotschafter für die Insektenvielfalt gesucht

    Pflanzenkunde und Pflege von Lebensräumen, Aufwertung von Grün- und Blühflächen, insektenfreundliche Beleuchtung, Schutz von Feldwegen, Vernetzung mit anderen Fachleuten: Diese Inhalte und noch viele mehr werden im Lehrgang „Blühbotschafterinnen und Blühbotschafter für die Insektenvielfalt“ vermittelt. Dieser Lehrgang richtet sich an Menschen, die sich ehrenamtlich und aktiv für den Natur- und Insektenschutz im Main-Kinzig-Kreis engagieren möchten. Nachdem die Vorgängerkurse im Sommer 2021 und im Frühjahr 2022 mit jeweils 15 Teilnehmenden stattgefunden haben, startet Ende September die Bewerbungsphase für den dritten Lehrgang.

  • 06.09.2022
    Mehrere Stimmungsnester bei M-net Kinzigtal Total Mehrere Stimmungsnester bei M-net Kinzigtal Total

    Für die vielen Radfahrerinnen und Radfahren, die am kommenden Sonntag, 11. September, anlässlich von M-net Kinzigtal Total unterwegs sein werden, ist auch in diesem Jahr bestens gesorgt. Entlang der rund 80 Kilometer langen Strecke gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Einkehr oder für einen schnellen Imbiss. Dafür sorgen Vereine und private Initiativen ebenso wie Unternehmen.

  • 06.09.2022
    Vier neue Bienensachverständige Vier neue Bienensachverständige

    Im Main-Kinzig-Kreis haben vier neue Bienensachverständige ihre Tätigkeit aufgenommen, sie stehen den Imkerinnen und Imkern als Ansprechpartner zur Verfügung. Damit gibt es im Main-Kinzig-Kreis nun insgesamt 25 Bienensachverständige. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann ernannte Peter Herzog aus Biebergemünd im Beisein von Vertretern des Amtes für Veterinärwesen und Verbraucherschutz zum neuen Bienensachverständigen und überreichte ihm im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen seinen neuen Dienstausweis.

  • 02.09.2022
    Angepasste Impfstoffe: Impfstellen sind gerüstet Angepasste Impfstoffe: Impfstellen sind gerüstet

    Die kreiseigene Impfkampagne „Dein Pflaster“ bereitet sich auf die Lieferung der neuen und an die Omikron-Variante des Coronavirus angepassten Impfstoffe vor. Nach der Zulassung durch die Europäische Arzneimittelbehörde gelten die nächsten Schritte als Formsache, so sollen Bestellungen schon ab der kommenden Woche möglich sein. Der Main-Kinzig-Kreis wird dies frühestmöglich tun und umgehend informieren, sobald die Vakzine eingetroffen sind und verimpft werden können.

  • 02.09.2022
    Termine des Schadstoffmobils fallen aus Termine des Schadstoffmobils fallen aus
    abfall-mkk.de .

    ">

    Aufgrund einer nach wie vor hohen Zahl an krankheitsbedingten Personalausfällen müssen die Termine der Sonderabfall-Sammlung mit dem Schadstoffmobil bis einschließlich Samstag, 10. September, ausfallen. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft bittet alle Kundinnen und Kunden, dies bei ihren Planungen zu berücksichtigen und weist darauf hin, dass keinesfalls Gefahrstoffe an den Sammelstellen abgestellt werden dürfen. Für die folgenden Sammeltermine ist mit ausreichend Zeit zu kalkulieren, da mit einem entsprechend höheren Kundenaufkommen zu rechnen ist. Weitere Informationen über die angebotenen Sammeltermine für Sonderabfall finden sich auf der Internetseite des Eigenbetriebs unter abfall-mkk.de .

  • 02.09.2022
    Frauen erhalten Starthilfe für den beruflichen Wiedereinstieg oder Neuorientierung Frauen erhalten Starthilfe für den beruflichen Wiedereinstieg oder Neuorientierung

    Das Programm „Female Empowerment im MKK“ bietet auch im Herbst eine ganze Reihe an Seminaren und Workshops, die sich an Frauen im Main-Kinzig-Kreis richten, die den beruflichen Wiedereinstieg planen oder sich beruflich umorientieren wollen, aber noch nicht so genau wissen, wie sie das bewerkstelligen sollen. Der Kreis bietet die Seminare und Workshops zusammen mit dem Wiesbadener Verein „Berufswege für Frauen“ an. Die Angebote sind kostenlos.

  • 02.09.2022
    Kinzigtal Total: Sonderzüge und Pendelbusse im Einsatz Kinzigtal Total: Sonderzüge und Pendelbusse im Einsatz

    Noch eine Woche, dann heißt es wieder: Vorfahrt fürs Fahrrad. Bei M-net Kinzigtal Total lässt es sich per Fahrrad oder Rollerblades auf 82 Kilometern bequem und autofrei zwischen Sinntal und Hanau fahren. Für alle, die im Bergwinkel starten möchten, verkehren wieder Sonderzüge der Deutschen Bahn, diesmal auf der Strecke zwischen Maintal und Schlüchtern.

  • 02.09.2022
    Ein reich gedeckter Tisch für Hummel, Marienkäfer und Co. Ein reich gedeckter Tisch für Hummel, Marienkäfer und Co.

    Das Projekt „Main.Kinzig.Blüht.Netz“ widmet sich auf vielfältige Weise dem Schutz und der Förderung der Artenvielfalt im Main-Kinzig-Kreis. So werden von den Projektmitarbeitenden zum Beispiel Grundstückseigentümerinnen und Grundstückeigentümer unterstützt, die nach einer Möglichkeit suchen, die Biodiversität auf ihren Flächen im Außenbereich zu stärken. Peter Börner ist einer dieser Eigentümer. Er besitzt ein Grundstück in Freigericht-Bernbach. Anfang des Jahres 2021 nahm er Kontakt mit Iris Sparwasser, Projektmitarbeiterin von „Main.Kinzig.Blüht.Netz“, auf. Gemeinsam mit Philip Holzner, der die Fläche in Bernbach bewirtschaftet, trafen sich Eigentümer und Projektmitarbeiterin, um sich gemeinsam die Grundstücke anzuschauen.

  • 01.09.2022
    Weniger Corona-Neuinfektionen registriert Weniger Corona-Neuinfektionen registriert

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises meldet mit einem Wert von 275 weiterhin eine rückläufige Sieben-Tage-Inzidenz (Vorwoche: 319). Die Anzahl der Patientinnen und -Patienten im Krankenhaus, bei denen eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde, ist ebenfalls zurückgegangen auf nun 46 (Vorwoche: 65). Davon liegen vier Personen auf der Intensivstation. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 168.751. Insgesamt 958 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

  • 01.09.2022
    Tag der offenen Grabung: Keltensiedlung entdeckt Tag der offenen Grabung: Keltensiedlung entdeckt

    Bei Untersuchungen auf einer künftigen Gewerbegebietsfläche in Erlensee-Langendiebach haben Archäologinnen und Archäologen die Spuren eines keltischen Dorfes freigelegt. Sie entdeckten Überreste von Häusern und zahlreiche Gegenstände aus dem Alltagsleben der Kelten. Aufgrund der Lage in einer kleinen Senke haben sich die Strukturen der Siedlung ungewöhnlich gut erhalten und erlauben bisher unbekannte Einblicke in ein keltisches Dorf.

  • 01.09.2022
    Wer hat Lust, in der Kindertagespflege zu arbeiten? Wer hat Lust, in der Kindertagespflege zu arbeiten?

    Familie ist im Idealfall der Ort, an dem Menschen füreinander einstehen und an dem Kinder Geborgenheit und Schutz erfahren, sozialisiert und an die Gesellschaft herangeführt werden. Familie ist der Ort, der Kinder für das Leben fit macht. Deshalb ist Familie auch ein Bildungsort und kann auch ein Betreuungsort sein. Denn qualifizierte Kindertagespflegepersonen betreuen Kleinstkinder aus anderen Familie in ihrer eigenen familiären Umgebung.

  • 01.09.2022
    Radeln und fair gehandelte Leckereien probieren Radeln und fair gehandelte Leckereien probieren

    Die Steuerungsgruppe „Fairtrade Landkreis MKK“ lädt alle Bürgerinnen und Bürger anlässlich der „Fairen Woche“ zur „Fairen Radtour“ in den Osten des Main-Kinzig-Kreises ein. Los geht es am Samstag, 17. September, dann startet die Faire Radtour um 10 Uhr in Schlüchtern an der Kleinmarkthalle, Unter den Linden 11, Eingang in der Wassergasse. Die Tour vereint auch dieses Jahr wieder den Abschluss der Gesundheitsaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der Kreisverwaltung mit der Kampagne „Fairtrade Landkreis“.

  • 31.08.2022
    Ein Zeichen setzen gegen Gewalt an Frauen: Beate Funck und Carsten Ullrich rufen zur Teilnahme am Stadtlauf Hanau auf Ein Zeichen setzen gegen Gewalt an Frauen: Beate Funck und Carsten Ullrich rufen zur Teilnahme am Stadtlauf Hanau auf

    Am Freitag den 16. September um 17 Uhr ist es so weit: Sportbegeisterte und von der Sache überzeugte Menschen werden sich zusammenfinden und zum 21. Mal für den Benefizlauf „Stärke zeigen – Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ starten. Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck und Kreistagsvorsitzender Carsten Ullrich rufen gemeinsam alle Bürgerinnen und Bürger des Main-Kinzig-Kreises dazu auf, sich an diesem wichtigen Benefizlauf zu beteiligen.

  • 31.08.2022
    Beschädigter Radweg zwischen Marjoß und Mernes saniert Beschädigter Radweg zwischen Marjoß und Mernes saniert

    Jeweils einen Briefumschlag hat Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann kürzlich Christian Zimmermann, Bürgermeister von Steinau an der Straße, und Werner Wolf, Erster Stadtrat der Stadt Bad Soden-Salmünster, übergeben. So unspektakulär die weißen Umschläge, so erfreulich ihr Inhalt. „Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt die Sanierung des Rad- und Feldwegs zwischen Mernes und Marjoß mit einer Summe von insgesamt 52.500 Euro“, so Winfried Ottmann. Das Geld wird gemäß der Streckenlänge verteilt. Also erhält die Stadt Steinau, zu der der Marjoß gehört, 17.500 Euro. Die Stadt Bad Soden-Salmünster, zu der Mernes gehört und auf deren Gebiet der weit größere Teil des Radwegs verläuft, erhält 35.000 Euro.

  • 31.08.2022
    Ukrainehilfe: Vorbereitungen für neue Aufnahmeeinrichtungen laufen Ukrainehilfe: Vorbereitungen für neue Aufnahmeeinrichtungen laufen

    Der russische Angriffskrieg in der Ukraine treibt weiterhin Tausende zur Flucht. In Hessen und letztlich auch im Main-Kinzig-Kreis kommen in diesem siebten Kriegsmonat mittlerweile sogar wieder mehr Vertriebene an als noch im Juni und fast doppelt so viele wie zunächst seitens des Landes für die Wochen im August prognostiziert. Dennoch hat sich der Verwaltungsstab des Main-Kinzig-Kreises dafür ausgesprochen, den Rückbau der Notunterkünfte in den Turn- und Mehrzweckhallen fortzusetzen und gleichzeitig Alternativen an anderen Standorten zu schaffen.

  • 30.08.2022
    Naturschonende Landschaftspflege im Fokus Naturschonende Landschaftspflege im Fokus

    Wie in jedem Jahr werden auch in den Sommermonaten 2022 Wiesen und öffentlichen Flächen im Main-Kinzig-Kreis in Abständen gemäht. Zum Einsatz kommen dabei zumeist Kreiselmähwerke. Aus Natur- und Insektenschutzperspektive ist dies nicht unbedingt sinnvoll, da es wegen der schnell rotierenden Messer und der Bodennähe für Insekten und kleine Tiere schwer ist, die Flucht zu ergreifen. Bei der Pflege von Biotopen sollten demnach besser angepasste Geräte eingesetzt werden. Hier bieten sich Balkenmäher an, da deren Messer nicht rotieren, sondern schneiden. Dadurch ist das horizontal liegende Mähwerk auch insektenfreundlicher.

  • 30.08.2022
    „KulturSpur“ als Fall für den Denkmalschutz „KulturSpur“ als Fall für den Denkmalschutz

    Spurensuche am Denkmal: Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto „KulturSpur – ein Fall für den Denkmalschutz“. Es steht die Frage im Mittelpunkt, welche Ereignisse ihre Spuren an den Denkmälern hinterlassen haben. Denn: „Denkmale sind Zeugen vergangener Geschichten – über die Menschen, die sie erbaut haben, aber auch der Menschen, die in ihnen wohnten. Ergänzungen und Weiterentwicklungen erzählen viel über ein Bauwerk und die damit in Verbindung stehenden Personen und ihre Zeit“, erklärt Landrat Thorsten Stolz. Daher sei der fachkundige Umgang mit der Bausubstanz enorm wichtig.

  • 29.08.2022
    M-net Kinzigtal Total ist wieder zurück M-net Kinzigtal Total ist wieder zurück
    Praktisch von der Quelle der Kinzig in Sinntal bis zur Mündung in den Main im Westkreis führt die autofreie Strecke quer durch das Kreisgebiet. Alle Teilnehmenden haben von 9 bis 18 Uhr reichlich Zeit, diese Strecke komplett oder abschnittsweise zu absolvieren. Am Rande der Strecke locken wieder viele Stände und attraktive Sehenswürdigkeiten, die besichtigt werden können. Zudem gibt es einiges zu gewinnen.

    ">

    Zwei Jahre lange kam Corona den Planerinnen und Planern in die Quere, am Sonntag, 11. September, findet M-net Kinzigtal Total aber wieder statt. „Wir bewegen den Kreis. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, mitzufahren, mitzuskaten und mitzurollen. Endlich geht es wieder los“, sagt Landrat Thorsten Stolz. Praktisch von der Quelle der Kinzig in Sinntal bis zur Mündung in den Main im Westkreis führt die autofreie Strecke quer durch das Kreisgebiet. Alle Teilnehmenden haben von 9 bis 18 Uhr reichlich Zeit, diese Strecke komplett oder abschnittsweise zu absolvieren. Am Rande der Strecke locken wieder viele Stände und attraktive Sehenswürdigkeiten, die besichtigt werden können. Zudem gibt es einiges zu gewinnen.

  • 29.08.2022
    Gesucht: Bessere Temporegeln für alle Verkehrsteilnehmer Gesucht: Bessere Temporegeln für alle Verkehrsteilnehmer

    Seit 20 Jahren gilt auf einem Teilabschnitt der Landstraße 3196 in Steinau eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 Stundenkilometern, und zwar ausschließlich für Krafträder. Diese Tempobegrenzung führt, vermehrt in der Saison von März bis Oktober, also der „Motorradsaison“, zu teilweise gefährlichen Situationen zwischen zweirädrigen und mehrspurigen Fahrzeugen. Motorradfahrerinnen und -fahrer werden mitunter durch dicht auffahrende Pkw in Gefahr gebracht; umgekehrt werden die Fahrerinnen und Fahrer von mehrspurigen Fahrzeugen zu gefährlichen Überholmanövern verleitet. Ein Verkehrsversuch, der vor wenigen Tagen stattgefunden hat, soll für die Verkehrsbehörde des Main-Kinzig-Kreises, das Regierungspräsidium Darmstadt, die Polizei sowie die Landesbehörde HessenMobil nun dazu dienen, die Regelungen auf der Strecke zu überprüfen.

  • 26.08.2022
    Termine des Schadstoffmobils fallen aus Termine des Schadstoffmobils fallen aus

    Aufgrund einer hohen Zahl an krankheitsbedingten Personalausfällen müssen die Termine der Sonderabfall-Sammlung mit dem Schadstoffmobil bis einschließlich Samstag, 3. September, ausfallen. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft bittet alle Kundinnen und Kunden, dies bei ihren Planungen zu berücksichtigen und weist darauf hin, dass keinesfalls Gefahrstoffe an den Sammelstellen abgestellt werden dürfen. Für die folgenden Sammeltermine ab der ersten Woche nach den Sommerferien ist mit ausreichend Zeit zu kalkulieren, da mit einem entsprechend höheren Kundenaufkommen zu rechnen ist. Weitere Informationen über die angebotenen Sammeltermine für Sonderabfall finden sich auf der Internetseite des Eigenbetriebs unter abfall-mkk.de.

  • 26.08.2022
    Naturgarten: Wie geht das? Naturgarten: Wie geht das?

    „Wir werden von Menschen mit dem Wunsch, die Natur aktiv und engagiert zu schützen, immer wieder gefragt, was das ist: ein Naturgarten und wie man ihn am besten gestaltet“, berichtet Iris Sparwasser, Mitarbeiterin des Projekts „Main.Kinzig.Blüht.Netz“. „Unsere Antwort ist denkbar einfach: Im Naturgarten lässt die Gärtnerin oder der Gärtner die Natur machen und greift nur dort ein, wo es ihr oder ihm nötig erscheint. Dadurch entsteht ein Refugium für Tiere und Pflanzen, die durch Flächenversiegelung und den Einsatz von Pestiziden immer mehr an Lebensraum verlieren.“

  • 25.08.2022
    Viel Feinarbeit vor Ort nötig, um für ganz Deutschland verlässliche Bevölkerungszahlen zu ermitteln Viel Feinarbeit vor Ort nötig, um für ganz Deutschland verlässliche Bevölkerungszahlen zu ermitteln

    In der Zensus-Erhebungsstelle in Erlensee stapeln sich die Kisten mit Formularen. 47.000 Erhebungsbögen hat das Land Hessen für den Zensus 2022 an den Main-Kinzig-Kreis geliefert. Bis zum Ende der Befragungsphase werden die hierfür eingesetzten rund 320 Männer und Frauen an 10.000 Türen im Main-Kinzig-Kreis geklingelt haben, um die für die Stichprobe ermittelten Adressen mit den dort angetroffenen Befragten in Einklang zu bringen. Ein Großteil wurde bereits abgeglichen. „Das ist eine große Aufgabe, da wir zeitlich gebunden sind, das heißt, wir müssen die Befragungen bis zum Jahresende abgeschlossen haben. Wenn es nicht so viele Probleme, insbesondere mit der Datenbank des statistischen Bundesamtes gegeben hätte, könnten wir schon weiter sein. Aber wir sind auf der Zielgeraden“, erläuterte der Zensus-Beauftragte für den Main-Kinzig-Kreis, Thomas Mutschler, im Gespräch mit Landrat Thorsten Stolz und Stefan Erb, Bürgermeister in Erlensee.

  • 25.08.2022
    Corona: Inzidenzwert geht zurück Corona: Inzidenzwert geht zurück

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises meldet mit einem Wert von 319 eine rückläufige Sieben-Tage-Inzidenz (Vorwoche: 423). Die Anzahl der Patientinnen und -Patienten im Krankenhaus, bei denen eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde, ist ebenfalls zurückgegangen auf nun 65 (Vorwoche: 79). Davon liegen 3 Personen auf der Intensivstation, eine ist auf ein Beatmungsgerät angewiesen. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 167.570. Insgesamt 954 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

  • 25.08.2022
    Verbreitung der Asiatischen Tigermücke erschweren Verbreitung der Asiatischen Tigermücke erschweren

    Der Klimawandel verbessert die Lebensbedingungen für Mücken und Zecken, hat kürzlich Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts, gewarnt. Damit erhöht sich das Übertragungsrisiko von Krankheiten, denn viele Mücken- und Zeckenarten geben über einen Stich virale, bakterielle und parasitäre Infektionserreger weiter. Die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) beispielsweise ist stechfreudig, stammt ursprünglich aus Südostasien und kam in den 1970er-Jahren als „blinder Passagier“ über den Handel nach Europa. Durch die zunehmend milderen Winter hat sich das maximal einen Zentimeter große schwarz-silberweiß gestreifte Tier in zahlreichen Ländern etabliert und breitet sich über den Reiseverkehr weiter aus.

  • 24.08.2022
    Private Hilfsinitiative schafft dringend benötigte Güter in ukrainische Kriegsgebiete Private Hilfsinitiative schafft dringend benötigte Güter in ukrainische Kriegsgebiete

    Seit dem 24. Februar herrscht Krieg in der Ukraine, begonnen vom Nachbarland Russland. Die Menschen dort sind auf vielfältige Weise auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen – und haben diese aus vielen Teilen der Erde und auch aus dem Raum Hanau und Erlensee im Main-Kinzig-Kreis erhalten. Landrat Thorsten Stolz traf nun mit den Initiatoren einer privaten Hilfsinitiative rund um Niko Deeg zusammen, die einen besonderen Gast auf dem Bauhofgelände der Stadt Erlensee begrüßten: den ukrainischen Generalkonsul Vadym Kostiuk aus Frankfurt. Das Bauhofgelände ist ein wichtiger Sammelort für die Hilfsaktion, da dort die Sachspenden gesammelt, gelagert und für den Transport vorbereitet werden.

  • 24.08.2022
    Ausbildung beim MKK: Infotag in der Kreisverwaltung Ausbildung beim MKK: Infotag in der Kreisverwaltung

    Der Main-Kinzig-Kreis bietet seinen Auszubildenden eine gute Perspektive: Derzeit befinden sich über 60 junge Menschen in Ausbildung beim Kreis, und wer die Ausbildungszeit erfolgreich abschließt, hat traditionell beste Chancen übernommen zu werden. Wer diesen Berufsweg für sich in Erwägung zieht, kann sich am Mittwoch, 7. September, bei einem Kennenlerntag in der Verwaltung näher über die einzelnen Ausbildungsberufe und -inhalte informieren. Von 14 bis 17 Uhr stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Rede und Antwort und wissen auch, worauf es bei der Bewerbung ankommt. Noch bis 10. September werden Bewerbungsunterlagen in der Kreisverwaltung entgegengenommen.

  • 24.08.2022
    Der Besuch im „Anderland“ vermittelt Einblicke in die Lebenswelt von Demenzerkrankten Der Besuch im „Anderland“ vermittelt Einblicke in die Lebenswelt von Demenzerkrankten

    Die „Woche der Demenz“ wird am Samstag, 17. September, mit einem lebendig und humorvoll gestalteten Vortrag von Erich Schützendorf eröffnet. Er ist Autor des Buches „Anderland entdecken, erleben, begreifen: Ein Reiseführer in die Welt von Menschen mit Demenz“.

  • 24.08.2022
    „Den derzeitigen Herausforderungen trotzen“ „Den derzeitigen Herausforderungen trotzen“

    Landrat Thorsten Stolz hat sich bei der Baugenossenschaft Maintal über die Herausforderungen der genossenschaftlichen Bautätigkeit im Westkreis informiert. „Wir brauchen in Zeiten steigender Mieten und trotz steigender Bauzinsen und Baukosten – vielleicht gerade dann – ein verstärktes Engagement vieler Ebenen, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Dazu gehören neben privaten und kommunalen Bauprojekten auch die Projekte von Baugenossenschaften. Diese lange Tradition des gemeinschaftlichen Bauens mit dem Ziel, preisgünstigen Wohnraum zu schaffen, kann den derzeitigen Herausforderungen gut trotzen“, erklärte Thorsten Stolz

  • 22.08.2022
    Verkehrsversuch: Landstraße nördlich von Marjoß gesperrt Verkehrsversuch: Landstraße nördlich von Marjoß gesperrt

    Die Landstraße 3196 wird am kommenden Samstag, 27. August, zwischen dem Bereich Bellingser Kreuz und der Einmündung zur Brückenauer Straße (Ortsdurchfahrt Marjoß) von 8 bis 18 Uhr gesperrt sein. Hintergrund ist ein gemeinsamer Verkehrsversuch des Main-Kinzig-Kreises mit dem Polizeipräsidium Südosthessen und HessenMobil zur bestehenden Geschwindigkeitsregelung für Motorräder. Die Sperrung für den gesamten Durchgangsverkehr ist notwendig, um gut verwertbare Ergebnisse zu erhalten und keinen Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Eine Umleitung über Merneser Heiligen, Alsberg und Seidenroth ist eingerichtet.

  • 22.08.2022
    Wo Premium-Spazierwandern drauf steht, sind Glücksmomente drin Wo Premium-Spazierwandern drauf steht, sind Glücksmomente drin

    Ein besonderes Gütezeichen hat die im vergangenen Sommer fertiggestellte Spessartspur „Langenselbolder Buchbergrunde“ erhalten: Die 6,1 Kilometer lange Route darf sich nun „Premium-Spazierwanderweg“ nennen. Damit erfüllt die Strecke aufgrund ihrer abwechslungsreichen Beschaffenheit und der zahlreichen landschaftlich reizvollen Ausblicke die Kriterien des Deutschen Wanderinstituts.

  • 19.08.2022
    Sichere Orte für Frauen und Kinder brauchen verlässliche Unterstützung Sichere Orte für Frauen und Kinder brauchen verlässliche Unterstützung

    Ein Frauenhaus ist nicht nur ein Ort, der eine Schlaf- und Kochmöglichkeit bietet. Er ist ein Ort, der Frauen und Kindern, die von körperlicher, seelischer und auch sexueller Gewalt betroffen sind, Schutz gewährt, der Leben retten und der zu einem Neuanfang verhelfen kann. Ein Ort der Hoffnung, wenn für die Betroffenen alles dunkel ist. Das Frauenhaus in Wächtersbach ist einer dieser Orte im Main-Kinzig-Kreis, schon seit 30 Jahren. Das Frauenhaus Hanau bietet bereits seit mehr als 40 Jahren Schutz, Zuflucht und Beratung an.

  • 19.08.2022
    Mähen statt Mulchen Mähen statt Mulchen

    In Sachen Biodiversität tut sich im Main-Kinzig-Kreis einiges. So wird beispielsweise in immer mehr der 29 Kommunen auf eine blütenschonende und insektenfreundliche Pflege der kommunalen Flächen Wert gelegt. Auch in den Privatgärten ist dieser Trend klar zu sehen“, berichtet Susanne Simmler, Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernentin.

  • 19.08.2022
    Den Wiedereinstieg in den Beruf planen – in gemütlicher Kaffeehausatmosphäre Den Wiedereinstieg in den Beruf planen – in gemütlicher Kaffeehausatmosphäre

    Anfang Mai wurde das Jobcafé „Comeback“ in der Röther Gasse 20 in Gelnhausen eröffnet – zahlreiche Gespräche fanden seitdem in angenehmer Kaffeehaus-Atmosphäre statt. Das Jobcafé ist ein gemeinsames Projekt der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) und dem Kommunalen Center für Arbeit (KCA). Ziel ist es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die schon seit längerer Zeit nicht mehr am Erwerbsleben teilhaben und ihnen Perspektiven aufzuzeigen, wie ihnen ein Wiedereinstieg gelingen kann. Durch die zurückliegenden zwei Pandemiejahre waren solche persönlichen Kontakte schwierig, hier bietet das Jobcafé einen unkomplizierten Gesprächseinstieg.

  • 18.08.2022
    Sieben-Tage-Wert liegt bei 423, Lage auf Covid-Stationen fast unverändert Sieben-Tage-Wert liegt bei 423, Lage auf Covid-Stationen fast unverändert

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises meldet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 423 (Vorwoche: 385). Die Anzahl der Patientinnen und -Patienten im Krankenhaus, bei denen eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde, liegt unverändert bei 79. Davon liegen 3 Personen auf der Intensivstation, eine ist auf ein Beatmungsgerät angewiesen. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 166.211. Insgesamt 949 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

  • 18.08.2022
    Kurs „Hilfe bei der Pflege“ gibt Angehörigen von Demenzerkrankten wichtige Hinweise Kurs „Hilfe bei der Pflege“ gibt Angehörigen von Demenzerkrankten wichtige Hinweise

    Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung wissen sich oft keinen Rat mehr. Der Alltag ist anstrengend und die Pflege sehr belastend. Denn das Verhalten der Erkrankten ändert sich durch die Erkrankung mitunter sehr stark: „Rund-um-die-Uhr bin ich für meine Mutter da, trotzdem beschimpft sie mich“ oder „Mein Ehemann will immer nach Hause, dabei wohnen wir doch hier in unserem gemeinsamen Haus schon seit 40 Jahren“ – dies sind zwei Beispiele von Betroffenen, die lernen müssen, mit der neuen Situation umzugehen.

  • 18.08.2022
    Schneller Wegweiser mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen für ältere Menschen Schneller Wegweiser mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen für ältere Menschen

    Mit zunehmendem Alter stellen sich die ersten Zipperlein ein, einkaufen und Treppensteigen fallen schwerer, die Hausarbeit wird zu anstrengend und das tägliche Kochen wird ebenfalls als Last empfunden. Manchmal stellt sich die Frage, wie es weitergehen soll, wenn ein älterer Mensch im Krankenhaus war und feststeht, dass der Alltag nicht mehr allein und ohne Hilfe bewältigt werden kann. Die neue Broschüre „Älter werden im Main-Kinzig-Kreis“ gibt auf knapp 100 Seiten zahlreiche Informationen zu den Themen „Beratung und Bildung“, „Pflege und Gesundheit“, „Hilfe und Entlastung zu Hause“, „Wohnvielfalt und Mobilität“ und zu „Kultursensibler Seniorenarbeit“.

  • 18.08.2022
    Modernes Haus zum Wohlfühlen bietet älteren Menschen wohnortnahe Pflege und Betreuung Modernes Haus zum Wohlfühlen bietet älteren Menschen wohnortnahe Pflege und Betreuung

    Landrat Thorsten Stolz hat das kürzlich eröffnete „Haus Spessart“ im Jossgrunder Ortsteil Pfaffenhausen besucht und sich dabei über das vielfältige Pflege- und Betreuungsangebot sowie die weiteren Besonderheiten der Pflegeeinrichtung informiert. Das Mitte Juli eröffnete Haus Spessart befindet sich in der Ortsmitte und ist die 13. Pflegeeinrichtung der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ). Zwei weitere Einrichtungen sind derzeit im Bau beziehungsweise in der Planung. APZ-Geschäftsführer Reinhold Walz, die stellvertretende Einrichtungsleitern Claudia Spahn und die Hauswirtschaftsleiterin Christa Freund führten den Landrat durch die Einrichtung, „die in vielerlei Hinsicht eine Vorreiter-Rolle übernimmt“, wie Stolz erklärte.

  • 18.08.2022
    Dorfentwicklung in Flörsbachtal schafft attraktive Orte für Begegnungen im Freien Dorfentwicklung in Flörsbachtal schafft attraktive Orte für Begegnungen im Freien

    Die Dorfentwicklung in Flörsbachtal schreitet voran: Nach der gelungenen Neu- und Umgestaltung des „Parks der Generationen“ in Flörsbach zu einem attraktiven Ort für Freizeit und Erholung, der von Einheimischen und Besuchern sehr gut genutzt wird, steht aktuell der Umbau und die Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses Kempfenbrunn ganz oben auf der Agenda. Dazu gehört auch die Neugestaltung der Außenanlage, zudem soll auf dem Areal des ehemaligen Gemeindehauses ein Markt- und Parkplatz entstehen.

  • 17.08.2022
    Trauer um Dr. Eckhard Momberger Trauer um Dr. Eckhard Momberger

    Landrat Thorsten Stolz hat seine Trauer zum Tod von Dr. Eckhard Momberger zum Ausdruck gebracht. „Der letzte Landrat des Altkreises Schlüchtern, ein engagierter Wegbereiter und kluger Wegbegleiter des Main-Kinzig-Kreises, ist aus dem Leben geschieden. Eckhard Momberger gilt der Dank der Region Schlüchtern, aber natürlich auch der Dank des Landkreises, für den er auch nach der Zusammenlegung der Altkreise politisch aktiv gewesen ist“, sagte Thorsten Stolz, nachdem er am Mittwoch die Nachricht vom Tod von Dr. Eckhard Momberger erhalten hat. Altlandrat Momberger, der zuletzt in Niedernhausen gelebt hatte, war bereits am 8. August gestorben.

  • 17.08.2022
    Führerschein-Umtauschmobil: Neue Termine Führerschein-Umtauschmobil: Neue Termine

    Das Führerschein-Umtauschmobil macht an verschiedenen Stellen im Main-Kinzig-Kreis Station, nun stehen weitere Termine für August, September und Oktober fest. Mit diesem mobilen Verwaltungsbüro auf vier Rädern können die Bürgerinnen und Bürger bequem wohnortnah ihren alten Papierführerschein gegen einen fälschungssicheren Führerschein im Kartenformat umtauschen. Die dafür benötigte Technik hat das Umtauschmobil an Bord. Das Angebot richtet sich zuvorderst an die Bürgerinnen und Bürger der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1964 mit Hauptwohnsitz dort, wo das Umtauschmobil Halt macht, und die noch im Besitz eines Papierführerscheines (grau, rosa, DDR-Führerschein) sind.

  • 16.08.2022
    Energiesparmaßnahmen in Liegenschaften in Kraft Energiesparmaßnahmen in Liegenschaften in Kraft

    Der Main-Kinzig-Kreis setzt für seine mehr als 120 eigenen Schul- und Verwaltungsstandorte ein umfangreiches Maßnahmenbündel zur Einsparung von Energie um. Einbezogen sind sämtliche Standorte im Kreisgebiet, ganz unabhängig davon, wie sie beheizt werden. „Wir leisten als Landkreis ebenso wie viele andere Behörden selbstverständlich einen Beitrag, um Gas, Öl und ganz allgemein Energieträger zu sparen. Ich bitte auch jeden Privathaushalt, sehr sorgsam mit den Ressourcen umzugehen und den Energieverbrauch im Alltag kritisch zu überprüfen. Das hilft letztlich – und vor allem – auch der Umwelt“, erklärt Landrat Thorsten Stolz.

  • 12.08.2022
    Belegte Sporthallen sollen baldmöglich wieder freigegeben werden / Errichtung zusätzlicher Notunterkünfte geplant Belegte Sporthallen sollen baldmöglich wieder freigegeben werden / Errichtung zusätzlicher Notunterkünfte geplant

    Die Unterbringung, Versorgung und Betreuung der geflüchteten Menschen aus der Ukraine ist auch für den Main-Kinzig-Kreis weiterhin eine große Herausforderung und Kraftanstrengung. Dennoch ist es ein zentrales Anliegen, die bisher als Notunterkünfte genutzten vier Sporthallen im Kreisgebiet wieder freizugeben, erklären Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 11.08.2022
    Weniger Neuinfektionen registriert, weniger Menschen auf Covid-Stationen Weniger Neuinfektionen registriert, weniger Menschen auf Covid-Stationen

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat weniger Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert als in der Vorwoche. Der Sieben-Tage-Wert liegt bei 385 (Vorwoche: 535).

  • 11.08.2022
    Kreisbeihilfen für Theater, Gesang und Musik beantragen Kreisbeihilfen für Theater, Gesang und Musik beantragen

    Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt mit jährlichen Kreisbeihilfen die Gesang- und Musikvereine, deren Kreisverbände, öffentliche Musikschulen (VdM) und Theatergruppen in ihrer alltäglichen Arbeit. „Damit möchten wir das kulturelle Engagement sowie die Jugendarbeit fördern und stärken“, sagt Landrat Thorsten Stolz. In diesem Zusammenhang soll daran erinnert werden, dass die Anträge zur Kreisbeihilfe bis spätestens 1. Oktober 2022 im Amt für Kultur, Sport, Ehrenamt und Regionalgeschichte, Fachbereich Kultur einzureichen sind.

  • 11.08.2022
    Zentrale Anlaufstellen für ukrainische Geflüchtete Zentrale Anlaufstellen für ukrainische Geflüchtete

    In den Liegenschaften des Main-Kinzig-Kreises sowie des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) sprechen täglich zahlreiche ukrainische Geflüchtete vor – häufig auch in ehrenamtlicher Begleitung. Die Anliegen drehen sich mehrheitlich um den SGB-II-Leistungsbezug, berühren aber auch andere Felder wie Wohnraum, Sozialhilfe, Möglichkeiten der Arbeitsaufnahme oder Fragen zur medizinischen Versorgung.

  • 09.08.2022
    Deutliches Interesse an Projekttag: Wie Frauen ihre berufliche Zukunft neu gestalten Deutliches Interesse an Projekttag: Wie Frauen ihre berufliche Zukunft neu gestalten

    Frauen, die ihre berufliche Zukunft in die eigene Hand nehmen wollen, aber noch nicht so genau wissen, wie und welche Hilfestellungen sie bekommen können, sind die Zielgruppe des in diesem Jahr gestarteten Projekts „Female Empowerment im Main-Kinzig-Kreis“. Der Kreis bietet die Seminare und Workshops zusammen mit dem Wiesbadener Verein „Berufswege für Frauen“ an.

  • 09.08.2022
    Großer Bedarf an Alltagshilfen – AQA bietet Seminar für Frauen an Großer Bedarf an Alltagshilfen – AQA bietet Seminar für Frauen an

    Alltagshilfen entlasten hilfsbedürftige Menschen zu Hause. Sie betreuen die Menschen und unterstützen bei der Haushaltsführung. Durch eine dreimonatige Qualifizierung in diesem Bereich ist wegen der hohen Nachfrage ein direkter Einstieg in den Arbeitsmarkt möglich. Als kreiseigener Bildungsträger bietet die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA GmbH) mit verschiedenen Akteuren im Main-Kinzig-Kreis in diesem Jahr erstmalig das Seminar „Alltagshilfen zu Hause“ an.

  • 09.08.2022
    Deutschsommer 2022“: 27 Kinder erleben Ferien, die schlau machen Deutschsommer 2022“: 27 Kinder erleben Ferien, die schlau machen

    Wissbegierig sind die Kinder auf dem Schulhof der Philipp-Reis-Schule, aufmerksam und konzentriert. Dabei machen sie etwas, das bei manchem Schulkind gehörigen Widerwillen auslösen dürfte: Sie nehmen an einem dreiwöchigen Deutschtraining teil – und zwar in den großen Ferien. „Kriechen und riechen, das reimt sich. Könnt ihr euch noch erinnern, welches Wort sich auf trinken reimt?“, sagt Silvana Kumari, Fachkraft für Deutsch als Zweitsprache.

  • 08.08.2022
    47 Auszubildende der AQA verabschiedet 47 Auszubildende der AQA verabschiedet

    47 junge Menschen haben in diesem Sommer ihre Ausbildung bei der Gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung, kurz AQA, abgeschlossen und ihre Prüfungen erfolgreich bestanden. Entsprechend gut war die Stimmung bei der feierlichen Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen in Gründau-Rothenbergen. „48 Auszubildende wurden zu den Abschlussprüfungen angemeldet, 47 haben die Prüfungen bestanden und erhalten heute ihre Zeugnisse. Das ist eine großartige Quote“, sagte Geschäftsführer Hans-Jürgen Scherer bei der Abschlussfeier.

  • 04.08.2022
    Weniger Neuinfektionen registriert Weniger Neuinfektionen registriert

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat weniger Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert als in der Vorwoche. Der Sieben-Tage-Wert liegt bei 524 (Vorwoche: 939).

  • 04.08.2022
    Wirksame Maßnahmen gegen größere Brände Wirksame Maßnahmen gegen größere Brände

    Die Bedeutung der Elektromobilität wächst, immer mehr Elektroautos und Hybridfahrzeuge bewegen sich auf den Straßen. Damit erhält auch die Frage nach der Brandbekämpfung, etwa in Tiefgaragen oder in Batterie-Lagerhallen, eine wachsende Bedeutung. „Das braucht neben der Aufklärung vor allem auch viel Expertise, wie sie beispielsweise das Hanauer Unternehmen Systeex hat“, erklärte Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann, der sich kürzlich mit dem Geschäftsführer von Systeex Brandschutzsysteme, Christian Hilsdorf, und Walter Dreßbach, Leiter des Referats für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur dazu ausgetauscht hatte.

  • 04.08.2022
    Weitere Spenden für den Hanauer Stadtlauf Weitere Spenden für den Hanauer Stadtlauf

    Auch die Stadtwerke Hanau GmbH und die Gasversorgung Main-Kinzig GmbH unterstützen in diesem Jahr wieder den Hanauer Stadtlauf „Stärke zeigen - Gegen Gewalt an Frauen“. Die Geschäftsführerin der Stadtwerke Hanau Martina Butz und der stellvertretende Geschäftsführer und kaufmännische Leiter der Gasversorgung Main-Kinzig-Gas GmbH, Ottmar Rausch, übergaben ihren Spendenbeitrag an Oberbürgermeister Claus Kaminsky und die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler sowie das Organisationsteam des Stadtlaufs.

  • 03.08.2022
    Schlüssel-Schloss-Prinzip: Heimische Insekten brauchen heimische Pflanzen Schlüssel-Schloss-Prinzip: Heimische Insekten brauchen heimische Pflanzen

    Von Blüten, Blättern, Stängeln, Knospen und Samen der heimischen Königskerzen-Arten, die zurzeit farbenfroh und üppig blühen, können sich über 90 Insektenarten ernähren. Die vertrockneten, hohlen Stängel dienen zudem als Winterquartier für Wildbienenlarven. Heimische Wildpflanzen sind die Basis für ökologisch wertvolle, artenreiche Grünflächen und die Lebensgrundlage für Insekten und andere Tiere.

  • 03.08.2022
    „Pläne der Bahn sind völlig aus der Zeit gefallen“ „Pläne der Bahn sind völlig aus der Zeit gefallen“

    Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt die Forderung der Gemeinde Linsengericht nach einem barrierefreien und beidseitigen Anschluss des Bahnhofs Gelnhausen. Die jetzt von der DB Netz AG angestellten Überlegungen, den südlichen Zugang im Rahmen der anstehenden Modernisierung zu schließen, beziehungsweise eine Finanzierungsbeteiligung der Gemeinde Linsengericht in Höhe von 16 Millionen Euro einzufordern, stoßen auf großes Unverständnis.

  • 02.08.2022
    Wie wollen wir im Alter wohnen? Wie wollen wir im Alter wohnen?

    Wie wollen wir im Alter wohnen – eher individuell oder rundum versorgt in einer Einrichtung; eingebettet in einem stabilen sozialen Umfeld oder allein; in einer Wohngemeinschaft oder in einer eigenen altersgerechten Wohnung; in einem großen Haus oder in einer Tiny House-Siedlung? Welche alternativen Wohnformen für Ältere gibt es überhaupt? Wer kann helfen, die passende zu finden und zu gestalten?

  • 02.08.2022
    Ein echter „Treffpunkt für Alle“ entsteht Ein echter „Treffpunkt für Alle“ entsteht

    Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler hat dem Bürgermeister von Bad Soden-Salmünster, Dominik Brasch, „viel Erfolg bei einem beachtlichen, generationenverbindenden Projekt“ gewünscht. Anlass war die Übergabe eines Zuwendungsbescheids für die bevorstehende Neugestaltung des Spielplatzes Franziskusruh in Salmünster. Das Gelände für Familien soll im Rahmen der Dorfentwicklung neu zugeschnitten und themenorientiert umgestaltet werden.

  • 01.08.2022
    Erfolgsmodell wird fortgesetzt – Digitale Küchenschlacht geht in die 3. Runde Erfolgsmodell wird fortgesetzt – Digitale Küchenschlacht geht in die 3. Runde

    Die Spessart Tourismus und Marketing GmbH, das Behinderten-Werk Main-Kinzig und der Main-Kinzig-Kreis geben im September dieses Jahres den Startschuss zur dritten Runde der Digitalen Küchenschlacht. Kochbegeisterte können sich bis zum 21.08.2022 für eine Teilnahme bewerben, 30 Kandidatinnen und Kandidaten werden insgesamt gesucht.

  • 01.08.2022
    „Erdbeeren und Himbeeren sind lecker“ „Erdbeeren und Himbeeren sind lecker“

    Drei zweite Klassen im Main-Kinzig-Kreis haben kürzlich vom Arbeitskreis Jugendzahnpflege ihre Gewinne der „Apfelplakat-Aktion“ erhalten: Jedes Kind bekam eine Brotdose mit einem gesunden Frühstück bestehend aus Vollkornbrot, Käse, Gurke und Tomaten. Alle 35 teilnehmenden Klassen erhielten eine Tüte mit Äpfeln, ein Schneidebrett und einen Apfelteiler. Mit ihrer Teilnahme am Wettbewerb verfolgten die Kinder dieses Schuljahr das Ziel, möglichst oft einen zuckerfreien Vormittag einzuhalten.

  • 29.07.2022
    Wegen anhaltender Trockenheit ist Wassersparen das Gebot der Stunde Wegen anhaltender Trockenheit ist Wassersparen das Gebot der Stunde

    Wasser einzusparen ist angesichts der anhaltenden Trockenheit das Gebot der Stunde. Deshalb appellieren Landkreis sowie Städte und Gemeinden an die Bevölkerung, verantwortungsbewusst mit dem wertvollen Gut Wasser umzugehen und den eigenen Verbrauch kritisch zu hinterfragen und auch einzuschränken. Denn die Pegelstände an Bächen und Flüssen im Main-Kinzig-Kreis und auch in Trinkwasserbrunnen sinken aufgrund der anhaltenden Trockenheit immer weiter, auch weil in den zurückliegenden Wochen und Monaten zu wenig Regen gefallen ist.

  • 29.07.2022
    Landrat lobt „wertvolle Präventionsarbeit“ der Diakonie Landrat lobt „wertvolle Präventionsarbeit“ der Diakonie

    Landrat Thorsten Stolz hat sich im Gespräch mit Ute Engel und Carsten Grau über die aktuellen Themen des Diakonischen Werks und des Main-Kinzig-Kreises ausgetauscht. Pfarrerin Engel ist seit knapp einem Jahr die Geschäftsführerin des Diakonischen Werks Hanau-Main-Kinzig, Carsten Grau ihr Stellvertreter. Ein Grund mehr für den Landrat, den Diakonie-Standort Hanau zu besuchen, wo die Geschäftsführung ihren Sitz hat.

  • 28.07.2022
    Freiwilliges Tragen von Masken hilft in Gedränge-Situationen, Ansteckungen zu verringern Freiwilliges Tragen von Masken hilft in Gedränge-Situationen, Ansteckungen zu verringern

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat weniger Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert als in der Vorwoche. Der Sieben-Tage-Wert liegt bei 925 (Vorwoche: 1137). Die Zahl der Patientinnen und -Patienten im Krankenhaus, bei denen eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde, liegt bei 105 (Vorwoche: 109). Davon liegen 9 Personen auf der Intensivstation, drei sind auf ein Beatmungsgerät angewiesen. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 159.612. Insgesamt 932 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

  • 26.07.2022
    Welt-Hepatitis-Tag Welt-Hepatitis-Tag

    Eine Leberschädigung kann durch Alkohol und andere Giftstoffe, Stoffwechselkrankheiten oder Übergewicht verursacht werden. Die ansteckenden Formen der Leberentzündung sind als Virushepatitis bekannt.

  • 26.07.2022
    AQA bietet „Teamcamp“ AQA bietet „Teamcamp“

    Mit einem aktuellen Angebot wendet sich die AQA an junge Menschen, die mit der Schule fertig sind, aber noch keine genauen Pläne für die nächsten beruflichen Schritte beziehungsweise nur Absagen auf ihre Bewerbungen erhalten haben: In Gelnhausen-Roth wurde dazu ein „Teamcamp“ eröffnet.

  • 26.07.2022
    Kreative Köpfe strahlen mit ihrem Können über die Heimatgrenzen hinweg Kreative Köpfe strahlen mit ihrem Können über die Heimatgrenzen hinweg

    Erstmals fand die Kulturpreisverleihung des Main-Kinzig-Kreises unter freiem Himmel im Kurpark von Bad Soden-Salmünster statt. Der Musikpavillon bot bei warmen Sommertemperaturen ideale Bedingungen, um Menschen zum mittlerweile 45. Mal für ihr kulturelles Wirken und Schaffen zu würdigen, die sich über die Grenzen des Kreises hinaus einen Namen gemacht haben. Landrat Thorsten Stolz begrüßte zahlreiche Gäste aus Kommunalpolitik, Gesellschaft und Kultur und erklärte: „Wir alle haben uns in den vergangenen zwei Jahren sehr nach kulturellen Begegnungen gesehnt und ich freue mich sehr, dass wir die im vergangenen Jahr ausgefallene Kulturpreisverleihung nun in würdigem Rahmen an diesem schönen Ort nachholen können.“

  • 22.07.2022
    Überzeugender Abschluss der Schultheatertage Überzeugender Abschluss der Schultheatertage

    Die Hanauer Schultheatertage erlebten in diesem Jahr als „Main-Kinzig-Kids“ einen gelungenen Abschluss. Aus organisatorischen Gründen haben nur Schulen aus dem Main-Kinzig-Kreis an dem Projekt teilgenommen und in der letzten Unterrichtswoche ihre Stücke auf der Bühne der Klosterberghalle in Langenselbold aufgeführt.

  • 22.07.2022
    Ausstellung Gesellenstücke Ausstellung Gesellenstücke

    Im Foyer des Main-Kinzig-Forums duftet es nach Holz. Entlang der beiden Fassadenfronten gibt es unter anderem Sideboards, Schreibtische, eine Truhe, die einen Stehschreibtisch verbirgt, einen Schminktisch, eine Garderobe, einen großen Esstisch und raffiniert gearbeitete Sitzgelegenheiten zu bestaunen. Es sind die Gesellenstücke von 27 Männern und drei Frauen im Alter von 18 bis 36 Jahren, die in diesem Jahr im Main-Kinzig-Kreis ihre Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk erfolgreich abgelegt haben. Die wunderbar gearbeitete Handwerkskunst wird derzeit im Rahmen einer Ausstellung im Foyer der Kreisverwaltung präsentiert.

  • 21.07.2022
    Covid: Anstieg bei Neuinfektionen geht weiter Covid: Anstieg bei Neuinfektionen geht weiter

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat einen erneuten Anstieg bei den Neuinfektionen registriert. Der Sieben-Tage-Wert liegt bei 1117 (Vorwoche: 1029). Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 155.626. Insgesamt 927 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

  • 21.07.2022
    Wo der Pflegenotstand schon Realität ist Wo der Pflegenotstand schon Realität ist

    Mit zunehmendem Alter stehen Menschen vor wegweisenden Fragen: Ist die Wohnung barrierefrei nutzbar oder ist ein Umzug notwendig? Können alle Erledigungen des Alltag noch selbst gemeistert werden oder bedarf es externer Unterstützung? Gleich im nächsten Schritt stellt sich die entscheidendere Frage: Wie steht es um die alternativen, unterstützenden und pflegerischen Angebote in der nahen Umgebung?

  • 20.07.2022
    Kein Reis, kein Öl, kein Gas, kein Strom Kein Reis, kein Öl, kein Gas, kein Strom

    Seit Wochen erreichen Landrat a.D. Karl Eyerkaufer, den Initiator der Aktion „Main-Kinzig-Kreis hilft Beruwala/Sri Lanka", schlimme Nachrichten über die schwerste Wirtschaftskrise des Inselstaates seit Jahrzehnten. „Misswirtschaft der seit 20 Jahren regierenden Familiendynastie Rajapaksa und der Zusammenbruch des Tourismus durch die Corona-Pandemie haben dazu geführt, dass dem stark verschuldeten Land das Geld fehlt, um wichtige Güter zu importieren“, berichtet Karl Eyerkaufer. Tagelang müsse man für Benzin und Gas anstehen, stundenlang jage man Gütern des Überlebens hinterher, wie Reis, Brot oder Medikamenten.

  • 20.07.2022
    Rettungsdienst im Spessart gestärkt Rettungsdienst im Spessart gestärkt

    Im Dienstbetrieb befindet sich die neue Rettungswache in Biebergemünd-Bieber schon seit April. Nun aber wurde sie auch angemessen eingeweiht und im Rahmen eines Tags der offenen Tür übergeben. „Es ist heute ein guter Tag für den Rettungsdienst im Main-Kinzig-Kreis und ein sehr guter Tag für die Menschen in Biebergemünd, Flörsbachtal und Jossgrund“, erklärte Landrat Stolz. Denn schwerpunktmäßig diese drei Kommunen steuern die Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes Gelnhausen-Schlüchtern von Bieber aus an.

  • 19.07.2022
    „Haus Spessart“ übernimmt mit wohnlicher und moderner Technik-Ausstattung Vorreiterrolle „Haus Spessart“ übernimmt mit wohnlicher und moderner Technik-Ausstattung Vorreiterrolle

    Mit „Haus Spessart“ in Jossgrund-Pfaffenhausen haben die Alten- und Pflegezentren (APZ) des Main-Kinzig-Kreises die mittlerweile 13. Pflege- und Betreuungseinrichtung fertiggestellt. Sie gehört zu den modernsten Angeboten ihrer Art in Hessen und übernimmt insbesondere im Bereich Digitalisierung eine Vorreiterrolle. Die ersten Seniorinnen und Senioren sind bereits eingezogen.

  • 19.07.2022
    Gesucht wird der naturnahe Kunstgenuss von morgen Gesucht wird der naturnahe Kunstgenuss von morgen

    Das jährliche Gartenfestival „GartenKunstGenuss Main-Kinzig“ wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Inzwischen hat sich die digitale Auflage dieser Reihe in den vergangenen zwei Jahren etabliert: „GartenKunstGenussTV“ ist mit mehr als 400 Abonnenten auf YouTube und etwa 56.000 Aufrufen erfolgreich. „Wer hätte gedacht, dass aus einer 2018 gegründeten Veranstaltungsreihe ein derart erfolgreiches Projekt mit steigender Resonanz wird“, freut sich Landrat und Kulturdezernent Thorsten Stolz.

  • 18.07.2022
    Sommerferienaktion geht in das dritte Jahr Sommerferienaktion geht in das dritte Jahr

    Für die großen Ferien rücken der Main-Kinzig-Kreis und die Spessart Tourismus und Marketing GmbH erneut die heimischen Freizeitangebote in den Mittelpunkt.

  • 18.07.2022
    Ältere und Kleinkinder vor der Hitze schützen Ältere und Kleinkinder vor der Hitze schützen

    Im Main-Kinzig-Kreis werden in dieser Woche mehrere Tage in Folge über 30 Grad erwartet. Für Dienstag hat der Deutsche Wetterdienst eine Hitze-Warnung herausgegeben. Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler ruft die Bevölkerung auf, vulnerable Gruppen besonders zu schützen.

  • 15.07.2022
    Main-Kinzig-Kreis beteiligt sich erneut am „Stadtradeln“ Main-Kinzig-Kreis beteiligt sich erneut am „Stadtradeln“

    Der Main-Kinzig-Kreis wird sich in diesem Jahr zum zweiten Mal bei der Aktion „Stadtradeln“ beteiligen. Im vergangenen Jahr hatten 2819 Radlerinnen und Radler aus dem Kreisgebiet teilgenommen und insgesamt 581.000 Kilometer zurückgelegt.

  • 15.07.2022
    Ausbildung beim MKK Ausbildung beim MKK

    Der Main-Kinzig-Kreis bietet seinen Auszubildenden eine gute Perspektive: Derzeit befinden sich 62 junge Menschen in Ausbildung beim Kreis, und wer die Ausbildungszeit erfolgreich abschließt, hat traditionell beste Chancen übernommen zu werden. Insofern werden die Stellen für das Ausbildungsjahr ab Sommer 2023 wieder stark nachgefragt sein:

  • 15.07.2022
    Förderbescheid Schulhof Alteburg-Schule Förderbescheid Schulhof Alteburg-Schule

    Heiß ist es auf dem Schulhof der Alteburg-Schule in Biebergemünd-Kassel. Die Julisonne knallt erbarmungslos auf den Asphalt und der strahlt die Hitze ebenso erbarmungslos ab. Im Schulgarten unter dem großen Apfelbaum dagegen ist es an diesem Tag angenehm kühl.

  • 14.07.2022
    Mehr Neuinfektionen registriert und mehr Menschen auf Covid-Stationen Mehr Neuinfektionen registriert und mehr Menschen auf Covid-Stationen

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat einen Anstieg bei den Neuinfektionen registriert. Der Sieben-Tage-Wert liegt bei 1029 (Vorwoche: 940). Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 150.828.

  • 14.07.2022
    Fair gehandelte Produkte bereichern den Schulalltag Fair gehandelte Produkte bereichern den Schulalltag

    Die Beruflichen Schulen in Gelnhausen dürfen sich nun dank intensiver Anstrengungen Fairtrade-Schule nennen. Für Schulleiter Rainer Flach und das Fairtrade-Team war dies ein besonderer Grund zur Freude.

  • 14.07.2022
    Integrationslotsen Integrationslotsen

    Neue Integrationslotsinnen und -lotsen gesucht: Der Main-Kinzig-Kreis lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein sich zu melden, die Freude im Umgang mit Menschen haben und zugewanderten Mitmenschen mit ihren Kompetenzen zur Seite stehen möchten.

  • 14.07.2022
    Dank an Ortslandwirte Dank an Ortslandwirte

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Begegnungsstätte in Steinau-Marborn hat sich der Main-Kinzig-Kreis bei den ausgeschiedenen Ortslandwirten für ihr Engagement in den vergangenen Jahren bedankt. Katrin Hess, Leiterin des Amtes für Umwelt, Naturschutz und ländlichen Raum, überreichte ihnen die Urkunden der Hessischen Staatsministerin Priska Hinz.

  • 14.07.2022
    Made in Main-Kinzig KP Kommunikationsberatung Made in Main-Kinzig KP Kommunikationsberatung

    „Viele Unternehmen verstehen unter Unternehmenskommunikation vor allem die Werbung und die Kommunikation nach außen. Aber eine ganz große Rolle für die Identifikation, die Motivation und auch das starke, organische Wachsen der Belegschaft ist die Interne Kommunikation“, erklärt Kathrin Planiczky, Inhaberin der Werbeagentur und Kommunikationsberatung KP.

  • 13.07.2022
    Maurice Cox erhält die Hessische Rettungsmedaille Maurice Cox erhält die Hessische Rettungsmedaille

    Es war ein schwerer Unfall auf der A66 mit zahlreichen beteiligten Fahrzeugen, von denen zwei in Brand gerieten, es gab mehrere Verletzte, ein junger Mann starb. Mittendrin im Unfallchaos: Maurice Cox aus Linsengericht.

  • 12.07.2022
    Waldbrandübung Waldbrandübung

    – Großeinsatz für die Feuerwehr im Wald – zum Glück nur als Übung: Die Untere Katastrophenschutzbehörde hat am Samstagvormittag ein größeres Waldbrand-Szenario praktisch und realistisch durchgespielt. Im Wald auf der Gemarkung von Jossgrund und Flörsbachtal bricht ein Feuer aus, touristische Strecken sind betroffen, gängige Verbindungswege sind versperrt, hinzu kommt die Nähe zu Windenergieanlagen und weiteren Punkten mit besonderen individuellen Herausforderungen.

  • 13.07.2022
    Aufruf Preis Ehrenamtliches Engagement Aufruf Preis Ehrenamtliches Engagement

    Der Main-Kinzig-Kreis zeichnet wieder besonderes ehrenamtliches soziales Engagement aus, unter dem Motto #füreinanderundmiteinander. Mit diesem „Sozialpreis“ sollen jene Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die sich in ihrer Freizeit für andere Menschen einsetzen, ehrenamtlich in sozialen Organisationen tätig sind oder sich auf andere Weise in sozialen Gemeinschaftsaufgaben bürgerschaftlich engagieren.

  • 13.07.2022
    Tag der offenen Tür Rettungswache Bieber Tag der offenen Tür Rettungswache Bieber

    Die Einweihung der neuen Rettungswache in Biebergemünd-Bieber und den damit verbundenen Tag der offenen Tür nutzen der Main-Kinzig-Kreis und das Deutsche Rote Kreuz an diesem Freitag, 15. Juli, um über die Rettungsdienstarbeit zu informieren. Das neue Gebäude an der Adresse Röhrig 12 kann in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr besichtigt werden.

  • 12.07.2022
    Sprachmittlerpool Sprachmittlerpool

    Der Main-Kinzig-Kreis sucht Bürgerinnen und Bürger, die mit ihren sprachlichen Kompetenzen andere Mitmenschen unterstützen können. Dazu können sie sich für den ehrenamtlichen Sprachmittler*innen-Pool des Main-Kinzig-Kreises melden. Die unvereidigten Sprachmittlerinnen und Sprachmittler sollen Menschen, die über keine oder geringe Deutschkenntnisse verfügen, bei der Wahrnehmung von Terminen unterstützen.

  • 11.07.2022
    Helferinnen und Helfer für den Sonderzug gesucht Helferinnen und Helfer für den Sonderzug gesucht

    In diesem Jahr soll nach zweijähriger Pause das beliebte Straßenfest „M-net Kinzigtal Total“ wieder stattfinden. Die Planungen für den 11. September laufen auf Hochtouren, damit an diesem Sonntag wieder 82 Kilometer autofreie Strecke zwischen Sinntal und Hanau zum Radfahren und Skaten zur Verfügung stehen.

  • 12.07.2022
    Gegen die Unterversorgung an Hausärzten vorgehen Gegen die Unterversorgung an Hausärzten vorgehen

    Wie viele Hausarztpraxen drohen zu schließen in den nächsten Jahren? Wo im Kreisgebiet könnte eine Unterversorgung drohen? Der Main-Kinzig-Kreis hat die Antworten auf diese drängenden Fragen gefunden. Im vergangenen Jahr hat Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler eine Studie dazu in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse sind in den vergangenen Wochen den politischen Gremien des Kreistags vorgelegt worden. Das Erarbeiten von Lösungen hat im Main-Kinzig-Forum indes schon begonnen.

  • 11.07.2022
    Allianz für Menschen mit Demenz im MKK Allianz für Menschen mit Demenz im MKK

    Vor einem Jahr hat der Main-Kinzig-Kreis damit begonnen, das Thema Demenz stärker als bisher in den Mittelpunkt zu rücken. Die Gründung des Netzwerks „Allianz für Menschen mit Demenz im Main-Kinzig-Kreis“ hat seitdem eine große Resonanz erfahren. „Aus vielen Gesprächen mit Betroffenen und mit Angehörigen wissen wir, dass Demenz ein Begriff ist, der mit Angst und großer Unsicherheit verbunden ist.

  • 11.07.2022
    Im Kampf gegen multiresistente Keime Im Kampf gegen multiresistente Keime

    Im Main-Kinzig-Forum haben medizinische Einrichtungen das Qualitätssiegel „MRE-Netz Rhein-Main“ erhalten. Für das Jahr 2022 erhielten es insgesamt 14 Einrichtungen. Das Siegel bescheinigt ihnen, dass sie sich zum Schutz ihrer Patientinnen und Patienten vor multiresistenten Erregern (MRE) seit mindestens zwei Jahren an die Voraussetzungen des MRE-Netzwerkes zur Hygiene halten und die Mitarbeiter regelmäßig zum Thema schulen.

  • 11.07.2022
    Programm hilft Frauen auf ihrem Weg in ihre berufliche Zukunft Programm hilft Frauen auf ihrem Weg in ihre berufliche Zukunft

    „Mein Weg in die berufliche Zukunft“ heißt es am Donnerstag, 14. Juli, zwischen 10 und 14 Uhr bei der Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig in Gelnhausen. Dort findet ein kostenloses Seminar für alle interessierten Frauen statt, die beruflich wieder einsteigen wollen, die neu starten oder sich umorientieren möchten.

  • 08.07.2022
    Struwwelpeter-Schule ist architektonisch und technisch aus Dornröschenschlaf erwacht Struwwelpeter-Schule ist architektonisch und technisch aus Dornröschenschlaf erwacht

    Die Struwwelpeterschule in Niederdorfelden hat an ihrer Nordwestfassade eine neue Optik erhalten: Die Fassade mit blauen, grauen und orangebrauenn Elementen wurde mit Mitteln aus dem Kommunalen Investitionsprogramm des Landes Hessen (KIP 2) saniert und die Treppenhäuser mit den südöstlich angrenzenden Nebenräumen wurde brandschutztechnisch umstrukturiert. 2,2 Millionen Euro wurden verbaut.

  • 08.07.2022
    Halle Birstein schon bald wieder für Sport nutzbar Halle Birstein schon bald wieder für Sport nutzbar

    Der Main-Kinzig-Kreis wird seine Kapazitäten an Notunterkunfts-Plätzen weiter herunterfahren. Das hat der Verwaltungsstab in seiner jüngsten Sitzung festgelegt. Nach dem Jugendzentrum Ronneburg und der Turnhalle in Bruchköbel wird über die Sommerferien auch die Halle der Haupt- und Realschule Birstein wieder für den eigentlichen Zweck zurückgebaut.

  • 07.07.2022
    Sieben-Tage-Inzidenz bei 926, Familien-Impftage gestartet Sieben-Tage-Inzidenz bei 926, Familien-Impftage gestartet

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat wie in der Vorwoche einen Anstieg bei den Neuinfektionen registriert. Der Sieben-Tage-Wert liegt bei 926 (Vorwoche: 849). Als aktuell infektiös eingestuft werden 7463 Personen.

  • 07.07.2022
    Neubau plus Außengelände an Werner-von-Siemens-Schule Neubau plus Außengelände an Werner-von-Siemens-Schule

    Als „Meilenstein“ und „neues Herzstück“ haben Landrat Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann die neue Mensa der Werner-von-Siemens Schule in Maintal-Dörnigheim bezeichnet.

  • 07.07.2022
    Verträge für Absolventinnen und Absolventen Verträge für Absolventinnen und Absolventen

    Landrat Thorsten Stolz hat zehn Absolventinnen und Absolventen ihre Arbeitsverträge überreicht. Sie hatten zum großen Teil im Jahr 2019 ihre Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten beim Main-Kinzig-Kreis begonnen und mussten dann die meiste Zeit mit den Corona-Bedingungen zurechtkommen.

  • 06.07.2022
    1.000 digitale Tafeln an den Schulen 1.000 digitale Tafeln an den Schulen

    In diesen Tagen wurde die 1000. digitale Schultafel im Main-Kinzig-Kreis eingebaut. Dieses besondere Ereignis wurde an der Kinzig-Schule in Schlüchtern mit einem Gedankenaustausch gewürdigt.

  • 06.07.2022
    Netzwerk Daseinsvorsorge Netzwerk Daseinsvorsorge

    Der Main-Kinzig-Kreis „netzwerkt“ weiter: Seit 2018 gehören der Kreis und SPESSART regional dem bundesweiten MORO-Netzwerk Daseinsvorsorge von 22 Mitgliedsregionen an.

  • 05.07.2022
    Helmuth Patzelt erhält Ehrenbrief des Landes Hessen Helmuth Patzelt erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

    Landrat Thorsten Stolz hat Helmuth Patzelt aus Nidderau im Brüder-Grimm-Zimmer des Main-Kinzig-Forums den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. Gemeinsam mit Nidderaus Bürgermeister Andreas Bär würdigte er den 73-Jährigen für dessen langjähriges Engagement und seine großen Verdienste für den Chorgesang.

  • 05.07.2022
    Klimaschutz Klimaschutz

    Der Main-Kinzig-Kreis setzt auf ein kreisweites Klimaschutzmanagement und hat seit April mit dem Umweltwissenschaftler André Schnatz einen Klimaschutzmanager. „Mit der Stelle eines Klimaschutzmanagers geht der Main-Kinzig-Kreis den bereits eingeschlagenen Weg für mehr Klimaschutz konsequent weiter.

  • 05.07.2022
    Zukunftsorientierte Wohnformen Zukunftsorientierte Wohnformen

    Wie möchten die Menschen im Alter leben und welche Alternativen gibt es zum klassischen Pflegeheim hier im Main-Kinzig-Kreis? Diesen Fragen geht die kostenlose Informationsveranstaltung „Zukunftsorientierte Wohnformen“ nach, zu der die Abteilung „Leben im Alter“ im Main-Kinzig-Kreis für Dienstag, 19. Juli, ab 17 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen einlädt.

  • 01.07.2022
    Der Main-Kinzig-Kreis wächst weiter Der Main-Kinzig-Kreis wächst weiter

    Das Hessische Statistische Landesamt (HSL) hat in diesen Tagen die offiziellen Bevölkerungszahlen für das Jahr 2021 mitgeteilt. Daraus geht hervor, dass der Main-Kinzig-Kreis weiterhin eine überdurchschnittlich hohe Attraktivität besitzt.

  • 01.07.2022
    Breitband-Botschafter Nidderau Breitband-Botschafter Nidderau

    „Es bleiben nur noch wenige Wochen Zeit, um sich in Nidderau für den kostenlosen Breitbandausbau des Main-Kinzig-Kreises anzumelden. Der Ausbau startet in Windecken, dann folgt Heldenbergen.

  • 30.06.2022
    Mehr Neuinfektionen und Covid-Kranke, Impfaktion „Dein Pflaster“ tourt wieder Mehr Neuinfektionen und Covid-Kranke, Impfaktion „Dein Pflaster“ tourt wieder

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises hat bei den Neuinfektionen einen deutlichen Anstieg registriert: Lag die Sieben-Tage-Inzidenz in der Vorwoche bei 651, so liegt der Wert nun bei 840.

  • 30.06.2022
    Mobiles Handwaschbecken Mobiles Handwaschbecken

    Sie ist türkis, wiegt befüllt 13 Kilogramm und sorgt für saubere Hände, wo auch immer sie zum Einsatz kommt: Die mobile Waschstation „Lavese“ des Startups Aquanesa Solution mit Sitz in Bruchköbel.

  • 30.06.2022
    Bürgertests nur noch begrenzt kostenlos möglich Bürgertests nur noch begrenzt kostenlos möglich

    Seit diesem Donnerstag (30.6.) sind Corona-Schnelltests an den offiziellen Teststellen im Kreisgebiet nicht mehr durchweg kostenlos erhältlich. Wer sich also vor einer Veranstaltung in einem Innenraum, vor dem Besuch einer risikoanfälligen Person oder nach der Warnung durch die Corona-Warn-App testen lassen will, muss laut neuer Verordnung des Landes Hessen für einen Coronatest drei Euro Eigenbeteiligung bezahlen – und muss den Nachweis vorzeigen, dass Anspruch auf den Test besteht, also zum Beispiel eine Eintrittskarte oder die Meldung auf der Corona-Warn-App vorzeigen. Darauf weist der Main-Kinzig-Kreis in einer Pressemitteilung hin.

  • 30.06.2022
    Keltische Grabbeigaben aus der Region faszinieren Keltische Grabbeigaben aus der Region faszinieren

    Es ist die Zeit kurz vor der Wende zum 19. Jahrhundert. Das letzte russische Kaiserpaar – Nikolaus II. und seine aus Hessen stammende Frau Alexandra – sitzen auf einer Bank im Freien und blicken ernst in die Kamera, während sie einen Imbiss zu sich nehmen. Er in hellem, legeren Zwirn gekleidet und mit dem für diese Zeit typischen Vollbart mit Schnauzerschwung über der Oberlippe. Sie trägt ein dunkles, hochgeschlossenes und langes Kleid mit einer kunstvoll hochgesteckten Frisur, auf der ein Hütchen sitzt. Dieses historische Schwarz-weiß Bild entstand in den Anfangsjahren der Ehe dieser beiden Monarchen und zeigt sie in jungen Jahren.

  • 30.06.2022
    Zukunftswerkstatt in Gelnhausen Zukunftswerkstatt in Gelnhausen

    Eine Zukunftswerkstatt rund um das Thema „Bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe“ findet am Samstag, 16. Juli, von 11 bis 15 Uhr im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen statt. Anmeldungen zu dem Beteiligungsformat, organisiert durch die Abteilung Leben im Alter in der Kreisverwaltung, sind noch möglich.

  • 29.06.2022
    Polizeistationen Polizeistationen

    „Die Antworten der Landesregierung zur Situation der Polizei im Kreisgebiet zeigen leider genau das, was ich seit Jahren immer wieder sage. Die Beamtinnen und Beamten in den hiesigen Stationen haben aktuell wenig Grund zur Hoffnung, dass sie von ihrem hohen Berg an Überstunden herunterkommen und nachhaltig entlastet werden.

  • 29.06.2022
    Digitales Lernen und Ausbilden Digitales Lernen und Ausbilden

    Große Freude am Hauptstandort der kreiseigenen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) in Gründau: Die Ausbildungs- und Fördermaßnahmen werden noch stärker digitalisiert, erleichtert durch digitale Lernmittel für einen Wert von 200.000 Euro, die vor wenigen Tagen bei der AQA angekommen sind.

  • 29.06.2022
    Halteranschrift ändern Halteranschrift ändern

    Aufgrund von Wartungsarbeiten an der Zulassungssoftware in den kreisangehörigen Kommunen ist in der kommenden Woche der dezentrale Service über die Bürgerbüros etwas eingeschränkt.

  • 28.06.2022
    Neue Zweifeldturnhalle in Nidderau-Ostheim Neue Zweifeldturnhalle in Nidderau-Ostheim

    Grund zur Freude gibt es an der Grundschule und der Johann-Hinrich-Wichern-Förderschule in Nidderau-Ostheim: Die langersehnte Zwei-Feld-Turnhalle ist nun nach zweijähriger Bauphase fertiggestellt und steht den Jungen und Mädchen und ihren Lehrkräften zur Verfügung.

  • 27.06.2022
    Landrat gratuliert Mernes zum Gewinn des Pokals Landrat gratuliert Mernes zum Gewinn des Pokals

    Landrat Thorsten Stolz hat den Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Soden-Salmünster-Mernes sowie Steinau-Uerzell/Neustall zum Erreichen der nächsten Runde bei den Hessischen Feuerwehrleistungsübungen gratuliert. „Bei brütender Hitze haben die Feuerwehrleute einen kühlen Kopf bewahrt und die größte Konzentration gezeigt.

  • 27.06.2022
    Zukunftswerkstätten Zukunftswerkstätten

    Eine Zukunftswerkstatt rund um das Thema „Wohnen und Mobilität“ findet am Samstag, 9. Juli, von 11 bis 15 Uhr in Biebergemünd statt. Anmeldungen zu dem Beteiligungsformat, organisiert durch die Abteilung Leben im Alter in der Kreisverwaltung sowie die Gemeinde Biebergemünd, sind noch möglich.

  • 27.06.2022
    Kulturpreis und Sportlerehrung Kulturpreis und Sportlerehrung

    Die Verleihung des Kulturpreises und die Ehrung der Spitzensportlerinnen und Spitzensportler des Jahres 2021 finden am ersten Juli-Wochendende am Musikpavillon des Spessart-Forums in Bad Soden-Salmünster statt.

  • 24.06.2022
    Spiel- und Sportfest Spiel- und Sportfest

    Beim Spiel- und Sportfest der Förderschulen des Main-Kinzig-Kreises auf der Sportanlage in Gelnhausen geht es vor allen Dingen um eines: Spaß an der sportlichen Betätigung und am gemeinsamen Spiel.

  • 24.06.2022
    Ukrainehilfe Vor-Ort-Gespräche Ukrainehilfe Vor-Ort-Gespräche

    Der Main-Kinzig-Kreis verstärkt seine Sprechstunden vor Ort im Rahmen der Ukrainehilfe. Seit dem Frühjahr gibt es bereits regelmäßig Sprechstunden-Angebote, die sich stark an den Bedarfen orientieren.

  • 24.06.2022
    Angebotsausweitung auf der Linie MKK-82 und 83 Angebotsausweitung auf der Linie MKK-82 und 83

    „Mit der Angebotsausweitung an Wochenenden und an Feiertagen wird die Erreichbarkeit des Spessarts für touristische Zwecke deutlich verbessert“, freut sich der Bad Orber Bürgermeister Tobias Weisbecker.

  • 24.06.2022
    Landrat Stolz besucht Plan-D-Akademie Landrat Stolz besucht Plan-D-Akademie

    Die Entwicklung der Pioneer-Kaserne in Hanau geht mit großen Schritten voran, auch wenn noch überall Baustelle ist. Unübersehbar entsteht Neues: Wohnraum, Arbeitsplätze, ein Kindergarten, eine Grundschule, Gastronomie.

  • 24.06.2022
    Dank und Anerkennung für treue Dienste Dank und Anerkennung für treue Dienste

    Landrat Thorsten Stolz hat Petra Graf, Hildegard Sperzel und Harmut Brasch für ihre Arbeit im Öffentlichen Dienst gewürdigt. Während die beiden Frauen im Rahmen der kleinen Feierstunde im Barbarossasaal in den Ruhestand verabschiedet wurden, erhielt Hartmut Brasch eine Ehrung anlässlich seines 40-jährigen Dienstjubiläums.

  • 24.06.2022
    Zurück auf die Straße: 21. Hanauer Stadtlauf am 16. September2022 Zurück auf die Straße: 21. Hanauer Stadtlauf am 16. September2022

    Nach zwei Jahren pandemiebedingter „virtueller Laufveranstaltungen“, geht der Hanauer Stadtlauf am 16. September um 17 Uhr vom Hanauer Markplatz aus wieder ganz real an den Start. Auf dieses Ziel arbeitet das Organisationsteam des Benefizlaufs für die Frauenhäuser in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis bereits eifrig hin. Dabei kann es wieder auf die Unterstützung ihrer Schirmherrin, der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler und ihres Schirmherrn, Oberbürgermeister Claus Kaminsky, und sowie ihrer treuen Sponsorinnen und Sponsoren zählen.

  • 23.06.2022
    Anstieg bei Covid-Patientinnen und -Patienten Anstieg bei Covid-Patientinnen und -Patienten

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises meldet eine fast unverändert hohe Sieben-Tage-Inzidenz von 642. Als aktuell infektiös eingestuft werden 5446 Personen. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 138.927. Insgesamt 899 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die Zahl der Patientinnen und –Patienten im Krankenhaus, bei denen eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde, hat sich fast verdoppelt: Auf Covid-Stationen liegen 24 Personen (Vorwoche: 13).

  • 23.06.2022
    Sozialpreis des MKK für 2020 und 2021 überreicht Sozialpreis des MKK für 2020 und 2021 überreicht

    Der Barbarossasaal im Main-Kinzig-Forum war festlich geschmückt, die Stimmung heiter. Nach zweijähriger, Corona bedingter Pause konnte die Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches und soziales Engagement des Main-Kinzig-Kreises wieder in feierlichem Rahmen verliehen werden. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler ließ an ihrer Freude darüber keinen Zweifel.

  • 22.06.2022
    Stadt Hanau und Main-Kinzig-Kreis vereinbaren Bedingungen der Auskreisung Stadt Hanau und Main-Kinzig-Kreis vereinbaren Bedingungen der Auskreisung

    Der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Hanau haben in diesen Tagen einen entscheidenden Schritt zur Auskreisung und damit zur angestrebten Kreisfreiheit der Brüder-Grimm-Stadt gemacht. Wie Landrat Thorsten Stolz und Oberbürgermeister Claus Kaminsky in einer gemeinsamen Pressekonferenz mitteilten, sind alle wesentlichen Punkte für die vertragliche Einigung geklärt und können in den kommenden Wochen und Monaten zur endgültigen Beschlussfassung in die jeweiligen Parlamente auf den Weg gebracht werden.

  • 21.06.2022
    Wasserentnahmeverbot im Main-Kinzig-Kreis Wasserentnahmeverbot im Main-Kinzig-Kreis

    Strikte Maßnahmen zum Schutz von Pflanzen und Tieren in den Gewässern – Niedrige Pegelstände an nahezu allen Kontrollpunkten. Der Main-Kinzig-Kreis hat am Dienstag verfügt, dass bis auf Weiteres kein Wasser mehr aus Flüssen und Bächen gepumpt werden darf.

  • 21.06.2022
    Zwei Hühnermobile im Grünen bieten Platz für jeweils 1500 Legehennen Zwei Hühnermobile im Grünen bieten Platz für jeweils 1500 Legehennen

    Die Neuankömmlinge sind eine Attraktion für die Hühnerschar. Eilig kommen die braungefiederten Legehennen aus allen Richtungen herbei, gackern lautstark miteinander und scharen sich neugierig um die Beine der Menschen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler findet sich schnell von den Hühnern umringt, während sie mit Antonio Kreis und seiner Frau Hanna über die beiden neuen Hühnermobile spricht.

  • 20.06.2022
    Orientierungskurs Kindertagespflege Orientierungskurs Kindertagespflege

    Für die meisten Menschen bedeuten Familie und Kinder Glück und Erfüllung. Familie ist für sie der Ort, an dem Menschen füreinander einstehen und an dem Kinder Geborgenheit und Schutz erfahren, sozialisiert und an die Gesellschaft herangeführt werden.

  • 17.06.2022
    Die Macht der kleinen Schritte: Main.Kinzig.Blüht.FEST ein voller Erfolg Die Macht der kleinen Schritte: Main.Kinzig.Blüht.FEST ein voller Erfolg

    Sonne satt, blauer Himmel, angenehme Temperaturen, ein interessantes Programm und zufriedene Besucherinnen und Besucher: Das Main.Kinzig.Blüht.FEST am 11. und 12. Juni im Kurpark von Bad Soden-Salmünster war ein voller Erfolg. „Es freut uns, dass so viele Menschen aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis am vergangenen Wochenende ihr Interesse an den Themen Artenvielfalt gezeigt haben.

  • 17.06.2022
    Lettgenbrunn baut Generationenpark und alle packen mit an Lettgenbrunn baut Generationenpark und alle packen mit an

    Direkt in der Ortsmitte von Jossgrund-Lettgenbrunn entsteht auf dem Areal neben der Kindertagesstätte an der Jossa-Quelle in den kommenden Wochen mit dem Generationenpark ein Treffpunkt für Jung und Alt, wo Kinder, Jugendliche und Erwachsene sich gern gemeinsam aufhalten, spielen und ihre Zeit verbringen. „Das Besondere an den Plänen für diesen Generationenpark ist, dass sich hier die Dorfgemeinschaft einbringt und gemeinsam an der Gestaltung der Zukunft für das Dorf mitarbeitet“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei einem Besuch in Lettgenbrunn.

  • 17.06.2022
    „Beschaffung bezahlbaren Wohnraums ist ein wichtiger Teil der Daseinsfürsorge“ „Beschaffung bezahlbaren Wohnraums ist ein wichtiger Teil der Daseinsfürsorge“

    „Es ist recht einfach zu sagen, dass der Markt schon die richtigen Antworten auf die großen sozialen Herausforderungen geben wird. Beim Wohnungsmarkt, gerade in unserem Kreis als Teil einer boomenden Rhein-Main-Region, sind diese Antworten leider seit Jahren unzureichend. Die Beschaffung bezahlbaren Wohnraums ist ein wichtiger Teil der Daseinsfürsorge“, sagt Landrat Thorsten Stolz.

  • 17.06.2022
    Dank an Feuerwehren für Spenden von Ausrüstung und Fahrzeugen sowie Engagement in der Ukrainehilfe Dank an Feuerwehren für Spenden von Ausrüstung und Fahrzeugen sowie Engagement in der Ukrainehilfe

    Landrat Thorsten Stolz hat den Einsatz der hiesigen Feuerwehren im Zusammenhang mit der Ukrainehilfe gewürdigt. „Wir können auf unsere Einsatzkräfte immer zählen, zu jeder Tag- und Nachtzeit. Und sie sind eben auch da, wenn es in Krisenzeiten außergewöhnliche Hilfen braucht“, sagte Thorsten Stolz. Er hatte in den vergangenen Tagen mit Mitgliedern mehrerer Wehren gesprochen und dabei auch ausdrücklich das Wirken im Rahmen der Ukrainehilfe betont.

  • 17.06.2022
    Spende für den Weg in die Eigenständigkeit Spende für den Weg in die Eigenständigkeit

    Am Stand der AQA auf der Messe Wächtersbach hat es auch in diesem Jahr nicht nur viel zu sehen und zu erfahren gegeben, sondern auch Schmuckes und Praktisches zu kaufen: Für die neun Messetage haben die Auszubildenden verschiedene Utensilien für den Haushalt und kreative Geschenkideen hergestellt, teils sogar während der Messezeit. Die Erlöse aus dem Verkauf der Produkte werden traditionell nach der Messe gespendet; diesmal darf sich der Verein „Wir helfen in Afrika“ über die Spende in Höhe von 2.500 Euro freuen.

  • 15.06.2022
    Vortrag über „Trauma und Flucht“ sensibilisiert für den Umgang mit Kriegsflüchtlingen Vortrag über „Trauma und Flucht“ sensibilisiert für den Umgang mit Kriegsflüchtlingen

    Der Krieg in der Ukraine hat großes Leid über die Bevölkerung gebracht, Tausende Ukrainerinnen und Ukrainer sind geflüchtet, auch nach Deutschland und in den Main-Kinzig-Kreis. Viele von ihnen sind von dem Erlebten traumatisiert, das betrifft auch Kinder und Jugendliche. Das Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Main-Kinzig (ZKJF) lädt zusammen mit der Flüchtlingshilfe Bruchköbel, der Stadt und der evangelischen Kirche in Bruchköbel zu einem Vortrag ein, der sich speziell an Personen richtet, die sich um Kriegsflüchtlinge kümmern.

  • 15.06.2022
    Deutlicher Anstieg bei Neuinfektionen registriert Deutlicher Anstieg bei Neuinfektionen registriert

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises verzeichnet einen deutlichen Anstieg bei den Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 633 (Vorwoche: 351). Als aktuell infektiös eingestuft werden 4138 Personen. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen seit Beginn der Pandemie liegt bei 135.738. Insgesamt 899 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Nahezu unverändert sind die Zahlen von Krankenhaus-Patientinnen und -Patienten, bei denen eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde: 13 Patientinnen und Patienten befinden sich auf einer Covid-Station (Vorwoche: 13), intensivmedizinisch betreut werden zwei Personen.

  • 14.06.2022
    Musikalischer Auftakt des Kultursommers Musikalischer Auftakt des Kultursommers

    Mit einem besonderen musikalischen Hörgenuss wurde der 23. Kultursommer Main-Kinzig-Fulda im stimmungsvollen Ambiente des Kulturkessels in Bad Salzschlirf eröffnet: Das Stefan-Malzew-Trio spielte „Beethoven – alles Appassionata“ und versprach dem Publikum eine noch nie gehörte Mixtur an altbekannten Melodien in zum Teil neuen Arrangements.

  • 13.06.2022
    Female Empowerment Juli Female Empowerment Juli

    Unter dem Titel „Female Empowerment - Mein Weg in die berufliche Zukunft“ findet am Donnerstag, 14. Juli, zwischen 10 und 14 Uhr ein kostenloser Informationstag in der Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig in Gelnhausen statt.

  • 13.06.2022
    Mobile Beratungsstellen für ukrainische Flüchtlinge Mobile Beratungsstellen für ukrainische Flüchtlinge

    Gleich am Eingang der Kulturhalle in Hanau-Steinheim erfahren die Eintretenden, was sie erwartet. Auf einem großen Plakat ist „ORIANKA“ zu lesen, die Abkürzung für „Orientierung, Ankommen, Arbeiten“, sowohl auf Deutsch als auch auf Ukrainisch. Tische sind im Raum verteilt, an jedem sitzt ein zweiköpfiges Team, jeweils mit Mitarbeitenden des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) und der kreiseigenen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA). Jedes dieser Tandems berät Vertriebene aus der Ukraine in einem „Erst-Assessment“. Das bietet der Main-Kinzig-Kreis seit dem 1. Juni praktisch täglich an, also schon seit dem ersten Tag nach dem sogenannten Rechtskreiswechsel.

  • 13.06.2022
    Am 24. und 25. Juni: Elektromobilität im Fokus Am 24. und 25. Juni: Elektromobilität im Fokus

    Elektromobilität ist auf vielfache Weise im Alltag angekommen. Das gilt sowohl für den Privatgebrauch, als auch für Unternehmen und die Öffentliche Hand. Im vergangenen Jahr hatten zum Beispiel etwa 14 Prozent der neu zugelassenen Fahrzeuge einen Elektroantrieb. Damit verdoppelte sich die Zahl der E-Autos im Vergleich zum Vorjahr.

  • 10.06.2022
    Kinderschutz in der Jugendhilfe Kinderschutz in der Jugendhilfe

    Erstmals starteten in diesen Tagen mehrere Fachkräfte des Jugendamtes sowie aller freier Jugendhilfeträger im Main-Kinzig-Kreis eine mehrjährige Weiterqualifizierung zum Kinderschutz. Dabei handelt es sich um einen gemeinsamen Organisationsentwicklungsprozess, der die Qualität der Jugendhilfe im Main-Kinzig-Kreis durch ein verbessertes abgestimmtes Handeln weiter voranbringen wird.

  • 10.06.2022
    Gespräch OGV Brachttal Gespräch OGV Brachttal

    Über den Schutz des Grundwassers und die gleichzeitige Sicherstellung der Trinkwasserversorgung in der Region sprach Landrat Thorsten Stolz mit zwei Vertretern des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Brachttal.

  • 09.06.2022
    Fachtag Gesundheit im Alter Fachtag Gesundheit im Alter

    Die Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden älterer Menschen im Main-Kinzig-Kreis steht im Mittelpunkt eines Fachtages, der am Mittwoch, 15. Juni, von 10 bis 15.45 Uhr im Spessart-Forum in Bad Soden-Salmünster (Frowin-von-Hutten-Straße 5) stattfindet.

  • 09.06.2022
    Main.Kinzig.Blüht.Netz Main.Kinzig.Blüht.Netz

    Ende Mai war es soweit: Die erste Exkursion der zweiten Lehrgangsgruppe von „Main.Kinzig.Blüht.Netz“ fand in Gelnhausen statt. Es ging ins Reich der Pflanzen und Insekten, die in ihren natürlichen Lebensräumen beobachtet werden konnten.

  • 09.06.2022
    Mehr Neuinfektionen registriert Mehr Neuinfektionen registriert

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises verzeichnet auch in dieser Woche einen Anstieg bei den Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 348 (Vorwoche: 312).

  • 08.06.2022
    Positive Bilanz zur Messe Wächtersbach Positive Bilanz zur Messe Wächtersbach

    Der Main-Kinzig-Kreis zieht ebenfalls eine positive Bilanz aus der Teilnahme an der 72. Messe Wächtersbach. „Es war ein wichtiges Signal und eine erfolgreiche Rückkehr in die Normalität in weiterhin unruhigen Zeiten. Es war ein Signal des Aufbruchs in der Region“, sagt Landrat Thorsten Stolz.

  • 08.06.2022
    Zukunftswerkstätten Zukunftswerkstätten

    Generationenzukunft ist ein wichtiges Thema für den Main-Kinzig-Kreis. Deshalb befasst sich die Abteilung Leben im Alter mit der Gestaltung des demografischen Wandels im Kreis und in den Kommunen. Die Bürgerinnen und Bürger sind willkommen, an den Zukunftswerkstätten zu unterschiedlichen Themenbereichen teilzunehmen und ihre Ideen und Wünsche einzubringen.

  • 08.06.2022
    Kultursensible Altenhilfe Kultursensible Altenhilfe

    „Für viele Menschen, die einst nach Deutschland gekommen sind, um hier zu leben, ist der Main-Kinzig-Kreis längst zum Lebensmittelpunkt geworden. Die Kinder und Enkelkinder leben und arbeiten hier. Es besteht eine Bindung sowohl zur neuen, als auch zur alten Heimat.

  • 03.06.2022
    Tag der Organspende Tag der Organspende

    Vergangenes Jahr haben rund 8.500 Personen in Deutschland auf ein Spende-Organ gewartet; gespendet haben aber nur knapp 930 Personen (im Durchschnitt drei Organe). Jeden ersten Samstag im Juni – dieses Jahr am Samstag, 4. Juni – ist Tag der Organspende. Damit soll den Spendern gedankt und auf das Thema aufmerksam gemacht werden.

  • 03.06.2022
    Bisher keine Affenpocken im Main-Kinzig-Kreis nachgewiesen Bisher keine Affenpocken im Main-Kinzig-Kreis nachgewiesen

    Die Affenpocken sind eine an sich seltene Infektionserkrankung, die vor allem in West- und Zentralafrika aufgetreten ist und nur in Einzelfällen in andere Länder exportiert wurde. Nun werden vermehrt Erkrankungen aus vor allem europäischen Ländern gemeldet. Auch in Deutschland wurden in den vergangenen Tagen Fälle von Affenpocken nachgewiesen.

  • 03.06.2022
    Stadtschule Schlüchtern Stadtschule Schlüchtern

    Lernen in hellen und modernen Räumlichkeiten und Mittagspause in einer multifunktionalen Mensa – das ist in der Stadtschule Schlüchtern nach einer dreijährigen Umbauphase des Hauptgebäudes möglich geworden. Hinzu kommt ein nach außen offen gestalteter Schulhof, der unter den Platanen halbrunde Sitzgelegenheiten für die Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule bereit hält.

  • 03.06.2022
    Main.Kinzig.Blüht.Fest Main.Kinzig.Blüht.Fest

    „Wir brauchen eine Bürgerbewegung zum Erhalt der Artenvielfalt und eine Graswurzelrevolution, die damit anfängt, dass wir in unseren Gärten wildere Flächen zulassen und sie naturnah gestalten. Das wollen wir vermitteln und deshalb ist das Main.Kinzig.Blüht.FEST so wichtig“, sagt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

  • 03.06.2022
    Eröffnung Archiv Frauenleben MKK Eröffnung Archiv Frauenleben MKK

    Das „Archiv Frauenleben im Main-Kinzig-Kreis“ ist umgezogen. War es lange Jahre in einem Gebäude der Kreisverwaltung in der Barbarossastraße untergebracht, ist es seit diesem Frühjahr im Ziegelhaus zu finden – und damit mitten in der Stadt.

  • 03.06.2022
    Portal Made in Main-Kinzig Portal Made in Main-Kinzig

    Der Main-Kinzig-Kreis ist Standort einer ganzen Reihe von führenden Wirtschaftsunternehmen. Sie wurden in großer Zahl schon ausgezeichnet mit dem Qualitäts-Label „Made in Main-Kinzig“, nun sind sie, gemeinsam mit tausenden weiteren Unternehmen, auf einer eigenen Internetseite zu finden.

  • 03.06.2022
    Diversity Tag Diversity Tag

    Seit zehn Jahren wird am Deutschen Diversity-Tag daran erinnert, welche Bedeutung und welchen Wert Diversity, also Vielfalt, in der Arbeitswelt hat. Auch der Main-Kinzig-Kreis beteiligt sich an der Aktion – weithin sichtbar an der Fahne der Vielfalt, die am Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen flattert und auf diesen Aktionstag hinweist.

  • 02.06.2022
    Leichten Anstieg bei Neuinfektionen registriert, weniger Menschen auf Covid-Stationen Leichten Anstieg bei Neuinfektionen registriert, weniger Menschen auf Covid-Stationen

    Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr des Main-Kinzig-Kreises verzeichnet einen leichten Anstieg bei den Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 312 (Vorwoche: 285). Als aktuell infektiös eingestuft werden 2509 Personen. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen seit Beginn der Pandemie liegt bei 131.821. Insgesamt 888 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Rückläufig sind die Zahlen von Krankenhaus-Patientinnen und -Patienten, bei denen eine Coronavirus-Infektion nachgewiesen wurde: 15 Patientinnen und Patienten befinden sich auf einer Covid-Station (Vorwoche: 30), intensivmedizinisch betreut werden drei Personen.

  • 02.06.2022
    Musikliebhaberin mit einem Herzen für das Ehrenamt Musikliebhaberin mit einem Herzen für das Ehrenamt

    Dr. Anselma Lanzendörfer kennt den Main-Kinzig-Kreis schon viele Jahre: Bereits während des Studiums hat sie in verschiedenen Orchestern im Main-Kinzig-Kreis mitgespielt und als Dozentin Satzproben geleitet. Als neue Leiterin des Amtes für Kultur, Sport, Ehrenamt und Regionalgeschichte lernt sie den Main-Kinzig-Kreis nun nicht nur von seiner musikalischen Seite kennen.

  • 02.06.2022
    Was denken junge Leute über Europa während der Corona-Pandemie? Was denken junge Leute über Europa während der Corona-Pandemie?

    Wie denken junge Leute über die Corona-Pandemie? Welche Erfahrungen haben sie gemacht, wie erlebten sie die Einschränkungen? Der Main-Kinzig-Kreis präsentierte im Rahmen einer Lesung auf der Messe Wächtersbach 2022 die besten Beiträge des Schreibwettbewerbes „Europas Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Pandemie“. Dieser Wettbewerb hatte im Zuge der Europa-Woche vom 1. bis 9. Mai 2021 stattgefunden. Organisiert wurde sowohl die Lesung als auch der Wettbewerb selbst vom Fachbereich Kultur der Kreisverwaltung unter der Schirmherrschaft von Landrat Thorsten Stolz.

  • 02.06.2022
    Übergang in Sozialsysteme vollzogen Übergang in Sozialsysteme vollzogen

    Für die Kreisverwaltung ist es ein markantes Ereignis. Für die Menschen, um die es geht, ist es bestenfalls nur eine Formalie: Die Unterstützung der rund 4.000 Vertriebenen aus der Ukraine, die sich im Main-Kinzig-Kreis gemeldet beziehungsweise registriert haben, steht zum 1. Juni auf anderen gesetzlichen Grundlagen. Damit sind für die Sicherstellung des Lebensunterhalts nun das Kommunale Center für Arbeit (KCA) sowie das Amt für soziale Förderung und Teilhabe (Sozialamt) zuständig.

  • 02.06.2022
    Wächtersbach macht mit beim LoRaWAN-Ausbau Wächtersbach macht mit beim LoRaWAN-Ausbau

    „Es ist die passende Stadt, um für LoRaWAN zu werben“, sagte Kreisbeigeordneter und Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann auf der Messe Wächtersbach. Dort hatten sich Winfried Ottmann, Walter Dreßbach, Leiter des Referates für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur, Thomas Weber, Leiter des Amts für Digitalisierung, IT und eGovernment, sowie Nikolai Kailing, Verwaltungs- und Fachbereichsleiter Stadtmarketing in Wächtersbach über den Fortgang des Ausbaus der Datenübermittlung per LoRaWAN ausgetauscht. „Wächtersbach geht bei dieser Digitaltechnik, aber auch in vielen anderen Bereichen einer Smart City voran, das ist wirklich bemerkenswert“, sagte Ottmann.

  • 02.06.2022
    Vorfreude auf den 36. Brüder-Grimm-Lauf Vorfreude auf den 36. Brüder-Grimm-Lauf

    80 Kilometer im Laufschritt von Hanau bis nach Steinau: Der Brüder-Grimm-Lauf mit seinen fünf Etappen an drei Tagen hat in der Laufszene eine eingeschworene Fangemeinde. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause dürfen Ausdauersportler endlich wieder an den Start gehen. Gut trainiert sollten sie allerdings schon sein: Der Etappenlauf umfasst nahezu zwei Marathonlängen verteilt auf drei Tage mit ordentlichen Steigungen und Gefällstrecken. Der 36. Brüder-Grimm-Lauf findet statt vom 10. bis 12. Juni. Er führt über Großstadtasphalt und verwunschene Spessartpfade und folgt den Spuren der Märchensammler und Sprachforscher Jacob und Wilhelm Grimm.

  • 01.06.2022
    Führerschein-Umtauschmobil Führerschein-Umtauschmobil

    Das Führerschein-Umtauschmobil macht an verschiedenen Stellen im Main-Kinzig-Kreis Station, nun stehen die Termine für Juni und Juli fest. Mit diesem mobilen Verwaltungsbüro auf vier Rädern können die Bürgerinnen und Bürger bequem wohnortnah ihren alten Papierführerschein gegen einen fälschungssicheren Führerschein im Kartenformat umtauschen.