Migration und Aufenthalt

Ausländerbehörde des Main-Kinzig-Kreises

Was wird benötigt für ...

  • Persönliche Vorsprache aller Antragssteller
  • biometrisches Passbild
  • Antrag
  • Reisepass
  • letzte drei Gehaltsabrechnungen oder den aktuellen Leistungsbescheid
  • Arbeitsvertrag und/oder Qualifikationsnachweise
  • Krankversicherungsnachweis
  • Mietvertrag
  • Heiratsurkunde
  • Geburtsurkunde der Kinder
  • Schulbescheinigung der Kinder
  • Gebühr

  • Termin
  • alter und neuer Reisepass
  • eventuell die Vollmacht (wird bei der Beantragung ausgehändigt)
  • zur Terminvereinbarung wird die Angabe des Namens, Vornamens und Geburtsdatums benötigt. Diese Angaben bitte an eat-abholen@mkk.de senden.

  • Niederschrift des Asylantrages
  • biometrisches Passbild

  • Reisepass
  • elektronischer Aufenthaltstitel
  • Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes

  • Reisepass oder deutschen Personalausweis
  • letzte drei Gehaltsabrechnungen
  • bei Selbstständigen den letzten Steuerbescheid, nicht älter als zwei Jahre
  • eventuell Mietvertrag
  • Gebühr http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthv/
  • zu beachten ist die Haftung nach § 68 Aufenthaltsgesetz www.gesetze-im-internet.de/aufenthg
  • Einladungen für Touristen werden zur Zeit vom Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums zu folgenden Sprechzeiten erledigt:
    Montag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
    Dienstag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr
    Mittwoch: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr
    Donnerstag: 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Annahmeschluss 17:00 Uhr
    Freitag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
    Sie finden das Bürgerportal in Gelnhausen in der Barbarossastr. 24.

Aufgrund der großen Unterschiede beim Familiennachzug informiert der Main-Kinzig-Kreis gerne über das Infotelefon oder bei einer persönlichen Vorsprache.

Weitere Informationen gibt es über das Infotelefon: 06051 85-11719