Schulentwicklungsplanung

Zu den zentralen Aufgaben der Schulentwicklungsplanung gehören

  • die Erarbeitung und Fortschreibung von Schulentwicklungsplänen für die allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen im Main-Kinzig-Kreis
  • und die Weiterentwicklung ganztägiger Angebote an den Schulen im Main-Kinzig-Kreis.

Hinter diesen beiden Aufgabenbereichen verbergen sich eine Vielzahl weiterer Handlungsfelder, wie z.B. die Festlegung von Schulbezirken für Grundschulen, Gestattungen, Zusammenarbeit mit dem Kreiselternbeirat, dem Kreisschülerrat und der Schulkommission des Main-Kinzig-Kreises.

Aufgaben der Schulentwicklungsplanung

Kern all dieser Aufgaben sind die Schülerzahlen, die immer aktuell sein müssen und auch für die nächsten sechs Schuljahre für jede einzelne Schule prognostiziert werden.

Betreuungs- und Fördervereine werden unterstützt. Gelder, die das Land Hessen für Betreuungsangebote und ganztägig arbeitende Schulen zur Verfügung stellt, werden verwaltet.

Ziel all dieser Aktivitäten ist die Sicherstellung eines vollständigen, wohnortnahen und differenzierten Bildungsangebotes für die Schülerinnen und Schüler aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Der Schulwegweiser bietet weitere Informationen zu den Schulen im MKK und die Möglichkeit, sich gezielt über eine konkrete Schule zu informieren.

Schulentwicklungspläne

Schulentwicklungsplan Teil B:

Berufliche Schulen (PDF-Datei, ca. 3 MB)

Erlass vom 10.12.2020 duch das Hessische-Kultusministerium Hessen genehmigt (PDF-Datei, ca. 3 MB)

Schulbezirkssatzung für den Main-Kinzig-Kreis (PDF-Datei, ca. 2,5 MB)

Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land Hessen und dem Main-Kinzig-Kreis über die Modellregion Inklusive Bildung (PDF-Datei, ca. 0,3 MB)

Amtsleiter

  • Matthias Eckhardt
  • 06051 85-14930
  • 06051 85-914930

Ansprechpartner

Ansprechpartnerin

Ansprechpartner Ganztagsschule