Schulen im Main-Kinzig-Kreis

Das Amt für Schulwesen, Bau- und Liegenschaftsverwaltung ist für rund 100 Schulen im Main-Kinzig-Kreis zuständig und besteht aus mehreren Fachabteilungen mit verschiedenen Aufgabenbereichen. Einige dieser Bereiche sind von interner Bedeutung und werden nur im Intranet des Main-Kinzig-Kreises dargestellt.

In den Zuständigkeitsbereich fallen die Kontexte Finanzen, Schulpersonal und Fremdreinigung (Hausmeister, Schulsekretärinnen, Küchen- und Reinigungspersonal), Baumanagement, EDV in Schulen, Facility-Management, Mieten, Wartung und Sondernutzung und der Bereich Ausbildungsförderung (BAföG).

Schulwegweiser, Schulessen, Schülerbeförderung, Schulsozialarbeit, Strukturen

Der Main-Kinzig-Kreis verfügt mit seinen rund 100 Schulen über eine ungewöhnlich vielfältige und moderne Bildungslandschaft. Der Aufbau von Ganztagsangeboten schreitet zügig voran.

Weitere Informationen zu den einzelnen Schulen im Main-Kinzig-Kreis sind auf der Website „Mein Schulwegweiser “ zu finden.

Zum Schulangebot im Main-Kinzig-Kreis gehören: (Stand: 13.2.2017)

98 Allgemeinbildende Schulen

dazu zählen

  • Grundschulen
  • Förderschulen
  • Hauptschulen
  • Realschulen
  • Gymnasien
  • Gesamtschulen

Zwei Berufliche Schulen

diese beiden beruflichen Schulen (Gelnhausen und Schlüchtern) umfassen folgende Angebote:

  • Berufsschulen
  • Berufsfachschulen
  • Fachoberschulen
  • Berufliche Gymnasien
  • Fachschulen
  • Höhere Berufsfachschulen

Eine ausgewogene Ernährung steigert die Leistung.

Besonders Schüler wissen, was es heißt den ganzen Tag aktiv zu sein. Die Einrichtung von Ganztagsschulen dient der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Damit entstehen für die Schulen neue Aufgaben und Herausforderungen.

Zu diesen Aufgaben gehört auch das Angebot „gesunder Ernährung“ in der Schule.

Die „Heinzelmännchen" Wäscheservice und Hausdienstleistungs GmbH hat mit der Schulverpflegung an 20 Schulen im Main-Kinzig-Kreis auch einen Teil der Verantwortung für die gesunde Ernährung der Kinder übernommen.

Bei der Schulverpflegung ist es eine besondere Herausforderung, den Qualitätsanspruch, die Kosten und die Essgewohnheiten der Schüler miteinander zu vereinen.

Nähere Infos dazu auf der Homepage der „Heinzelmännchen"

Auf der Homepage der KreisVerkehrsGesellschaft Main-Kinzig sind die jeweiligen schulbezogenen Fahrpläne zu finden.

Informationen und Ansprechpartner/-innen zum Kontext Schülerbeförderung .

Wichtige Hinweise und Tipps zum sicheren Fahren

Sozialarbeit in Schulen ist ein Projekt des Main-Kinzig-Kreises in Zusammenarbeit mit allen Kreiskommunen, das in Haupt-, Real- und Gesamtschulen und den Beruflichen Schulen angeboten wird.

Leistungsträger ist das Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e.V., das 21 Sozialarbeiter/-innen in 23 Schulen des Kreises eingesetzt hat.

Es werden folgende Leistungen angeboten:

  • Einzelberatung (Schüler/-innen, Eltern, Lehrer/-innen)
  • Gruppen-/Klassenangebote
  • Sozialraumarbeit

Ausführliche Informationen finden sich auf der Seite des Zentrums für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.

Aufsicht, Beratung und Unterstützung der Schulen

Als untere Schulaufsichtsbehörde stellt das Staatliche Schulamt pädagogisch und rechtlich angemessene Entscheidungen in Schul- und Schülerangelegenheiten sicher. Es berät und begleitet die Schulen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben, insbesondere bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität schulischer Arbeit. Auch bei konkreten Fragestellungen der Schulen, zum Beispiel in den Bereichen Personal oder Budget, ist das Staatliche Schulamt Ansprechpartner. Zu den weiteren Schwerpunktaufgaben gehören schulpsychologische und pädagogische Unterstützungsangebote. Dabei wird die Selbstständigkeit der Schulen berücksichtigt und gefördert.

Staatliches Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis

Hessen-Homburg-Platz 8
63452 Hanau
Tel: 06181 9062-0
Fax: 06181 9062-199
poststelle@hu.ssa.hessen.de

Auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums finden sich zahlreiche interessante Informationen, wie z. B.:

  • Antworten auf häufig gestellte Fragen von Eltern
  • eine virtuelle Beratungsstelle für Erziehungs- und Familienprobleme
  • sowie Regelungen in der Schule

KSI: LED-Sanierung der Hallenbeleuchtung der Ysenburgschule Gelnhausen

Bewilligungszeitraum: 01.07.2017-30.06.2018

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Die Sanierung der Hallenbeleuchtung der Ysenburgschule Gelnhausen wird durch eine Zuwendung in Höhe von 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unter dem Förderkennzeichen 03K06238 gefördert.

KSI: Sanierung der Sporthallenbeleuchtung in der Brüder-Grimm-Schule (2172-010)

Bewilligungszeitraum: 01.07.2017-30.06.2018

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Die Sanierung der Sporthallenbeleuchtung in der Brüder-Grimm-Schule wird durch eine Zuwendung in Höhe von 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unter dem Förderkennzeichen 03K06335 gefördert.

Einbau einer modernen Innenbeleuchtung im Altbau (Gebäude 2) der Friedrich-August-Genth Schule in Wächtersbach

Die Maßnahme wird in den Hessischen Herbstferien (17.10.2016 – 28.10.2016) realisiert werden.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Die Beleuchtungssanierung im Altbau (Gebäude 2) der Friedrich-August-Genth Schule in Wächtersbach wird durch eine Zuwendung in Höhe von 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unter dem Förderkennzeichen 03K02983 gefördert.

Einbau einer modernen Innenbeleuchtung in der alten Sporthalle der Kreisrealschule in Gelnhausen

Der Main-Kinzig-Kreis hat es sich zum Ziel gesetzt, wertvolle Potenziale zur CO2-Emissionsminderung für die Umwelt zu erschließen. Eine Möglichkeit hierzu stellt u.a. die Sanierung von Beleuchtungsanlagen dar.

In der alten Großsporthalle der Kreisrealschule in Gelnhausen ist die Erneuerung der Innenbeleuchtung vorgesehen. Die konventionelle Beleuchtung soll komplett durch energieeffiziente LED-Leuchten ersetzt werden. Zusätzlich werden die Leuchten mit einer modernen Beleuchtungssteuerung versehen.

Die Maßnahme wird in den Hessischen Sommerferien (18.07.2016 – 26.08.2016) realisiert werden.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Die Beleuchtungssanierung an der Kreisrealschule in Gelnhausen wird durch eine Zuwendung in Höhe von 40% der zuwendungsfähigen Ausgaben durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit unter dem Förderkennzeichen 03K03120 gefördert.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Main-Kinzig-Kreises: AGBs MKK

Ansprechpartner

Bernd Löffert

06051 85-14410

06051 85-914410

Bernd.Loeffert@mkk.de

Amtsleitung

Stellvertretung

Öffnungszeiten

Mo - Fr nach Vereinbarung

Tel. 06051 85-14901
Fax 06051 85-14943

Assistenz