Existenzgründung

Der richtige Weg zum eigenen Unternehmen - eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Wer sich beruflich selbstständig machen möchte, muss sich zunächst sehr realistisch mit den eigenen fachlichen, aber auch persönlichen und finanziellen Voraussetzungen beschäftigen. Warum will man ein eigenes Unternehmen gründen und welche Konsequenzen hat diese Entscheidung für die Familie?

Welche behördlichen Wege sind erforderlich, welche rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten? Welche Kenntnisse fehlen ggf., wo kann man Preiskalkulation, Buchführung oder Marketing lernen? Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten passen zum Vorhaben? Bei der Suche nach Antworten hilft die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises.

Beratung und Unterstützung

Regionale Unternehmersprechtage

für kleine und mittlere Unternemen sowie Existenzgründer/-innen durch die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen mit Gesprächspartnern der Wirtschafts- und Infrastrukturbank, IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, Handwerkskammer Wiesbaden, RKW Hessen GmbH und der Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises.

Im Rahmen von Sprechtagen gibt es folgende Angebote:

  • Beratung zur Unternehmensfinanzierung unter Einbindung öffentlicher Fördermittel
  • Beratung bzgl. Existenzgründungen und zur Umsetzung von Gründungsvorhaben
  • Informationen über die Förderung betriebswirtschaftlicher und technologischer Beratung
  • Beratung zur Unternehmensübergabe
  • Unternehmens-Check-up, Unternehmensanalyse
  • Kontakte für den Technologietransfer
  • Innovationsberatung, Zugang zu Hochschul-Know-how
  • Beratung zu geförderten Weiterbildungsmaßnahmen von Mitarbeiter/-innen kleiner und mittelständischen Unternehmen
  • Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Standort

Nähere Informationen und Anmeldung unter 06051 85-13721

Termine:

06.11.2020
18.12.2020
05.02.2021
12.03.2021

PDF & Anmeldeformular

Unternehmenssprechtage Flyer

Wichtig: Ein Termin ohne vorab ausgefülltes Anmeldeformular ist nicht verbindlich und kann an andere Interessent/-innen vergeben werden.

Anmeldeformular Unternehmersprechtag

Ihre Meinung zählt

Im Main-Kinzig-Kreis sind ideale Voraussetzungen für unternehmerische Vorhaben vorhanden. In einem gemeinsamen Forum sind alle relevanten Kräfte zusammengeschlossen. Das Forum Existenzgründung Main-Kinzig bündelt die Kompetenzen rund um das Thema „Existenzgründung“.

Neben der Wirtschaftsförderung des Kreises sind die Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, die Kreishandwerkerschaften, die Wirtschaftsjunioren, die Wirtschaftsförderung Hanau, die Wirtschaftspaten Rhein-Main sowie die Agentur für Arbeit und die AQA gGmbH Partner dieses Forums.

Das Forum Existenzgründung Main-Kinzig dient im Zusammenspiel der einzelnen Institutionen als „Lotse“: Dieser koordiniert die Aktivitäten, vermittelt gezielt zwischen Existenzgründer/-innen und Berater/-innen und stellt somit den „roten Faden“ im Beratungsangebot dar.

Beteiligte Partner

Agentur für Arbeit Hanau
Am Hauptbahnhof 1
63450 Hanau
E-Mail: Hanau@arbeitsagentur.de
Internet: www.arbeitsagentur.de

__

Die Wirtschaftspaten e.V.
Heinrich von Brentanostr. 15
63486 Bruchköbel
Telefon: 06181 576512
Telefax: 06181 576513
E-Mail: info@wirtschaftspaten.de
Internet: www.wirtschaftspaten.de

__

Hanau Wirtschaftsförderung GmbH
Hessen-Homburg-Platz 7
63452 Hanau
Telefon: 06181 295-548
Telefax: 06181 295-450
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@hanau.de
Internet: www.hanau.de

__

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Geschäftsfeld Starthilfe und Unternehmensförderung
Herr Andreas Kunz
Am Pedro-Jung-Park 14
63450 Hanau
Telefon: 06181 9290-8510
Telefax: 06181 9290-8290
E-Mail: a.kunz@hanau.ihk.de
Internet: www.hanau.ihk.de

__

Kommunales Center für Arbeit - Jobcenter
Anstalt des öffentlichen Rechts des Main-Kinzig-Kreises
Gutenbergstr. 2
63571 Gelnhausen
Telefon: 06051 9741-36442
Telefax: 06051 9741-38023
E-Mail: info@kca-mkk.de
Internet: www.kca-mkk.de

__

Kreishandwerkerschaft Hanau
Martin-Luther-King-Straße 1
63452 Hanau
Telefon: 06181 80 91-0
Telefax: 06181 80 91-33
E-Mail: info@kh-hanau.de
Internet: www.kh-hanau.de

__

Main-Kinzig-Kreis
Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kultur, Sport und Ehrenamt
Barbarossastraße 16-24
63571 Gelnhausen
Telefon: 06051 85-13711
Telefax: 06051 85-13710
E-Mail: wirtschaft@mkk.de
Internet: www.wfmkk.de

__

Wirtschaftsförderung der Stadt Maintal
Frau Anke Prätzas
Klosterhofstr. 4 - 6
63477 Maintal
Telefon: 06181 400-347
Telefax: 06181 400-5046
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@maintal.de
Internet: www.maintal.de

__

Wirtschaftsjunioren bei der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Frau Chiara Moos
Am Pedro-Jung-Park 14
63450 Hanau
Telefon: 06181 9290-8325
Telefax: 06181 9290-8290
E-Mail: info@wj-hanau.de oder c.moos@hanau.ihk.de
Internet: www.wj-hanau.de

(1) Empfehlung für den Einstieg:

Der Erfolgsfaktor "Nummer Eins" für das jeweilige Unternehmen ist die konkrete Unternehmerpersönlichkeit. Ein Test hilft erkennen, ob man der geborene Unternehmertyp ist.

siehe Existenzgründungsportal des BMWi

__

(2) Unternehmenskonzept

Das A und O einer Unternehmensgründung ist das Gründungskonzept. Dieses ist nicht nur wichtig für Banken, die Agentur für Arbeit etc., sondern dient insbesondere als Handlungsleitfaden für die Selbstständigkeit, der regelmäßig überprüft werden sollte. Das Bundesministerium für Wirtschaft bietet Hinweise für die Erstellung eines Businessplans.

Für Existenzgründer/-innen kann die Beratung über das RKW Hessen mit Fördermitteln des Landes Hessen und der EU bezuschusst werden. Diese Förderung macht qualifizierte Beratung besonders erschwinglich.

Beratungsförderung über das RKW Hessen

__

(3) Zuschüsse und Darlehen im Rahmen der Existenzgründung

Insbesondere in der Startphase sind die liquiden Mittel knapp. Zuschüsse der Bundesagentur für Arbeit bieten hier in Gestalt des Gründungszuschusses Abhilfe. Die öffentliche Hand unterstützt weiterhin die Finanzierung von Gründungsvorhaben und Unternehmensübernahmen, Investitionen etablierter Unternehmen oder die Bereitstellung liquider Mittel durch eine Vielzahl von Darlehensprogrammen.

Diese zeichnen sich durch günstige Zinskonditionen, eine tilgungsfreie Zeit zu Beginn der Laufzeit und die Möglichkeit der öffentlichen Absicherung durch Haftungsfreistellungen oder Bürgschaften aus. Die Antragstellung erfolgt jeweils über die Hausbank, die auch bei der optimalen Zusammenstellung der verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten berät.

Eine unabhängige, individuelle und kostenfreie Beratung zu möglichen Förderprogrammen ist bei der Förderberatung Hessen zu erhalten.

Weiterführende Informationen

Beratung durch den Fachbereich Wirtschaft und Arbeit des MKK

Damit man als angehende Selbstständige bei den Fragestellungen und Planungen nicht den Faden verliert, wird eine individuelle Beratung angeboten. Dieses Angebot greift nicht nur im Rahmen des Gründungsprozesses, sondern auch in den Jahren danach. Die Berater/-innen verstehen sich dabei als Partner/-innen, die Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Der Fachbereich bietet ein Formular für die Ermittlung des Beratungsbedarfs als PDF zum Download.

Beratung durch die RKW Hessen GmbH

Auch die RKW Hessen GmbH bietet die Möglichkeit, Beratungsleistungen in Anspruch zu nehmen. Hierzu gehört insbesondere die Beratungsförderung etwa bei Existenzgründung und dem Existenzaufbau, aber auch für einen sogenannten „Unternehmens-Check-up“. Die RKW Hessen GmbH kann qualifizierte Unternehmensberater aus dem Rhein-Main-Gebiet, aber auch aus dem gesamten Bundesgebiet vorschlagen. Weitere Informationen zur Beratungsförderung und die Koordinaten der Ansprechpartner/-innen für den Main-Kinzig-Kreis sind auf der Internetseite der RKW Hessen GmbH zu erhalten.

Mögliche Förderinstrumente sind:

Links und Downloads zum Thema Existenzgründung

Weitere Publikationen unter GründerZeiten .

Der Hessische Gründerpreis zeichnet jedes Jahr erfolgreiche hessische Gründerinnen und Gründer in den Kategorien innovative Geschäftsidee, mutige Gründung sowie geschaffene Arbeitsplätze aus.

Der Preis würdigt die erbrachten Leistungen der erfolgreichen Gründer und stellt diese pressewirksam dar. Deshalb ist der Hessische Gründerpreis nicht mit Geld- oder Sachpreisen notiert, sondern bezieht die Halbfinalisten und Finalisten in die Öffentlichkeitsarbeit rund um die Gründertage Hessen ein. Auf diese Weise gibt es eine Bühne und eine Erhöhung des Bekanntheitsgrades. Neben viel Aufmerksamkeit und einem Ausbau des Netzwerkes gibt dieser Preis jedem/r Teilnehmer/-in außerdem die Möglichkeit, sein/ihr Unternehmen passgenau vorzustellen.

Teilnehmen können Hessische Gründerinnen und Gründer, die die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Die Selbstständigkeit wird noch nicht mehr als 5 Jahre ausgeführt.
  • Der Unternehmer kann von seinem Unternehmen leben.
  • Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Hessen.

Weitere Informationen sind via Mail unter E-Mail an info@hessischer-gruenderpreis.de zu erhalten.

Alle Informationen rund um das kommende Gründerfrühstück demnächst hier.



Gründerfrühstück, 19. Dezember 2019

Main-Kinzig-Kreis lädt Gründerszene ein

Das Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen war vor Weihnachten Hot Spot für die Startup-Szene zwischen Fulda und Frankfurt. Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann konnte neben Jungunternehmern auch einige der im Kreis ansässigen Betreiber der Gründerzentren begrüßen. „Wie Sie wissen, steht am Anfang immer eine zündende Idee! Den Kern dieser Aussage hat nicht nur Konfuzius erkannt, sondern ist meist der Anfang einer Selbstständigkeit“, so der Kreisbeigeordnete weiter.

Acht im Main-Kinzig-Kreis angesiedelte Gründerzentren bieten kreativen Köpfen nicht nur ein Dach über dem Kopf, um ihre Ideen umzusetzen. Sie sind darüber hinaus auch Plattform für die Vernetzung und den Austausch untereinander und minimieren das finanzielle Risiko eines Newcomers.

Wie wichtig der Austausch gerade am Anfang einer unternehmerischen Idee ist, schilderte Josephine Pape von KIZ Sinnova, die das Austauschprogramm für Unternehmerinnen und Unternehmer „Erasmus for Young Entrepreneurs (EYE)“ in Offenbach begleitet und koordiniert. Das Projekt führt Jungunternehmer, Gründer und Startups mit inhaberbetriebenen klein- und mittelständischen Unternehmen gleicher Zielrichtung zusammen, eröffnet potentielle Kooperationsmöglichkeiten und fördert den Aufbau internationaler Netzwerke in über 38 Ländern.

Mit „EYE“ konnten bislang schon 15.000 Kontakte hergestellt und somit der Gründergedanke in Europa gefördert werden. „Wenn Sie neben den betrieblichen Einblicken Ihre Sprachkenntnisse verbessern und die Kultur eines Landes kennenlernen wollen, sollten Sie das Programm ins Auge fassen“, adressierte Pape Ihre Botschaft an die anwesende Gründerszene. Walter Dreßbach, Leiter des Referats Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur, bedankte sich bei der Referentin für die Einblicke und regte an, das länderübergreifende Programm beim anschließenden Austausch zu diskutieren.

Gleich mit einem marktreifen Produkt konnten Simon und Karlheinz Schmidt begrüßt werden, die mit ihren neu entwickelten „Teaballs“ den Tee zum Frühstücksbuffet beigesteuert haben.

Am Ende des Vormittags waren die Beteiligten mit der zweiten Auflage des „Gründerfrühstücks“ mehr als zufrieden. Neben interessanten Einblicken in das Europa-Programm konnten sich die Unternehmer vernetzen und sich intensiv austauschen. „Wenn wir im nächsten Jahr mehr Sitzgelegenheiten haben, ist die Veranstaltung perfekt!“, so ein Teilnehmer.


Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann im Austausch mit Simon Schmidt von der Teaballs GmbH

SCIENCE4LIFE Venture Cup 2021

Mit dem Science4Life Venture Cup steht allen Gründern aus den Bereichen Life Sciences und Chemie ein Businessplan-Wettbewerb offen, der speziell auf die Anforderungen der beiden Branchen ausgerichtet ist. Durch den klaren inhaltlichen Fokus wird ein optimaler Mehrwert für alle Wettbewerbsteilnehmer geboten, da Betreuung, Weiterbildung und nicht zuletzt die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge ausschließlich durch Branchenexperten aus den Bereichen Life Sciences und Chemie erfolgt.
Der Wettbewerb ist in drei Phasen unterteilt: die Ideenphase, die Konzeptphase und die Businessplanphase. Science4Life bildet damit die verschiedenen Phasen einer Unternehmensgründung ab, die mit der Entwicklung eines Produkts, einer Dienstleistung oder einer digitalen Geschäftsidee beginnt und über die Entwicklung eines Geschäftsmodells bis hin zur konkreten Planung für die ersten Geschäftsjahre reicht.

Die besten Wettbewerbsbeiträge beim Science4Life Venture Cup werden mit attraktiven Geldprämien in Höhe von insgesamt mehr als 60.000 € ausgezeichnet. Darüber hinaus gibt es die Teilnahme an den Science4Life Academy-Days zu gewinnen, in deren Rahmen verschiedene Workshops, Business-Coachings oder individuelle Medientrainings durchgeführt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Science4Life Venture Cup

Science4Life Venture Cup 2021 - PDF (1,6 MB)

SCIENCE4LIFE Energy Cup 2021

Mit der Ausrichtung des Science4Life Energy Cup werden die besonderen Bedürfnisse von Gründungsvorhaben aus dem Bereich Energie berücksichtigt. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb steht ausschließlich Gründerteams bzw. jungen Unternehmen offen, die Produkte, Dienstleistungen oder digitale Geschäftsmodelle aus dem Bereich Energie entwickeln oder bereits anbieten.
Der Wettbewerb ist in drei Phasen unterteilt: die Ideenphase, die Konzeptphase und die Businessplanphase. Science4Life bildet damit die verschiedenen Phasen einer Unternehmensgründung ab, die mit der Entwicklung eines Produkts, einer Dienstleistung oder einer digitalen Geschäftsidee beginnt und über die Entwicklung eines Geschäftsmodells bis hin zur konkreten Planung für die ersten Geschäftsjahre reicht.

Der Science4Life Energy Cup wird gesponsert vom Hessischen Wirtschaftsministerium und der Viessmann Group. Die Gewinner erhalten Preisgelder in Höhe von mehr als 20.000 € sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an den Science4Life Academy-Days, in deren Rahmen unter Anderem verschiedene Workshops oder individuelle Coachings durchgeführt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Science4Life Energy Cup

Science4Life Energy Cup 2021 - PDF (1,2 MB)

Räume für Start-ups

Im Main-Kinzig-Kreis bieten verschiedene gewerbliche Anbieter für Startup-Unternehmen die Möglichkeiten Büro-, Werkstätten- oder Lagerräume anzumieten. Firmengründern und Jungunternehmern wird hier der Eintritt in das Geschäftsleben erleichtert.

Adresse
Leipziger Straße 52
63571 Gelnhausen/Roth
Kontakt
Karlheinz Brosius
Tel. 0611 50 50 463
b.brosius@khbrosius-immobilien.de
Bermerkungen
Breitband, Büro und Schreibtisch, Halle, Lager

Geeignet für:
Start-ups mit Produktion und/oder Lagerbedarf

Landrat Erich Pipa (6.v.l.) überbrachte die Baugenehmigung persönlich an Investor Karl-Heinz Brosius (5. V.l.)) während der Eröffnungsfeier zum Gründer- und Gewerbepark „Barbarossa“.

Auf dem Gelände in der Leipziger Straße in Gelnhausen-Roth sind bereits mehrere Betriebe angesiedelt, unter anderem die Firmen Eismann, R.O.S. Kunststofftechnik, HHP Berlin (Brandschutztechnik), Bloominghome und die Kälte-Acker-GmbH. Karl-Heinz Brosius von der Veri GmbH aus Wiesbaden erwarb das Gelände und plant hier zwei weitere Hallen und Büros, zu errichten. Damit versetzt er Gründungsunternehmen, die nur kleine Betriebsstätten benötigen, in die Lage, gleich durchzustarten. Bisher arbeiten auf diesem Areal sechs Firmen mit 41 Mitarbeitern.

Vor wenigen Tagen überreichte Landrat Erich Pipa die Baugenehmigung für die zwei neuen Hallen mit einer Nutzfläche von 180 Quadratmetern. „Ich freue mich immer, wenn ich auf gesunden Unternehmergeist treffe, der zukunftsweisende Investitionen tätigt“, sagte er. Zeitgleich mit der Übergabe fand eine Namensgebung der Gewerbefläche statt: „Gründer und Gewerbepark „Barbarossa“ steht auf dem Hinweisschild, das Landrat Erich Pipa und Karl-Heinz Brosius im Beisein von Unternehmensinhabern enthüllten.

Adresse
Max-Planck-Straße 11-13
63477 Maintal-Dörnigheim
Kontakt
Anke Prätzas
(Wirtschaftsförderung)
Tel. 06181 400 347
wirtschaftsförderung@maintal.de
www.maintal.de
Bemerkungen
Breitband, Beratung, Schreibtisch, Konferenzraum, Teeküche

Zubuchbar:
Catering

Geeignet für:
Alle Branchen
Adresse
Wilhelm-Röntgen-Str. 11
63477 Maintal
Kontakt
Bemerkungen
Breitband, Meetingräume, Teeküche (Flatrate möglich),
Dachterrasse mit Bartheke

Zubuchbar:
Sekretariatsservice, Telefonzentrale, Catering,
Car-Sharing mit E-Autoflotte

Sonstiges:
Es gibt keine fest zugeteilten Arbeitsplätze.
Geeignet für Start-ups und Dienstleister, die nur gelegentlich ein Büro, eine Geschäftsadresse oder einen Meetingraum benötigen.
Adresse
Hanauer Straße 49
61137 Schöneck
Kontakt
Bemerkungen
Breitband, Empfang/Sekretariat, Einzelbüros, Co-Working-Spaces, Teeküche, Lagerflächen

Zubuchbar:
Telefonzentrale, Sekretariatsservice, Konferenzservice und Catering,
Archivräume, Nutzung der vorhandenenen Einrichtungen für Bürokommunikation und - technik, Plotter und Grossformatdrucker

Produktions-/Lagerservice
- Nutzung der betriebseigenen Maschinenparks für Holz-, Metall- und
Kunststoffbearbeitung
- Flurförderfahrzeuge
- Regalierungen (Paletten-, Stangen-, Plattenregale)

Der PRODUKTIONSSERVICE steht Unternehmen der Region als „verlängerte Werkbank“ zur Verfügung.
Angebot für Mieter der „Kiliane“ UND Unternehmen der Region:
Logistikdienstleistungen auf Basis von Europalettenplätzen - Nutzer können künftig nicht nur feste Lagerflächen als abgeschlossene Mieteinheiten sondern auch Palettenplätze in Verbindung mit den entsprechenden Lagerdienstleistungen anmieten.

Geeignet für:
Kreativ-Unternehmen, Handwerker, Produktionsunternehmen mit Bedarf an der Nutzung hochwertiger Produktions- und Bearbeitungsmaschinen in den Bereichen Holz, Metall, Kunststoff
Adresse
Barbarossastraße 61
63571 Gelnhausen
Kontakt
Bernd Weidmann
Tel.: 06051 97 11 0
Fax.: 06051 97 11 22
info@kinzig-valley.de
www.kinzig-valley.de
Bemerkungen
Breitband, Beratung intern, Büro und Schreibtisch, Co­Working-Schreibtische, Konferenzraum, Chill-out Lounge, E-Ladesäule, Teeküche, Bistro/Cafeteria, Kaffee/Wasser-Flat, Ladestationen für E-Fahrzeuge

Zubuchbar:
Sekretariatsservice, Telefonzentrale, Konferenzraum, Beratung durch externe Koop-Partner

Geeignet für:
Start-ups mit Ausrichtung Internettechnologie oder -marketing Dienstleister, kein Handwerk oder Produktion
Adresse
Kinzigstr. 9
63607 Wächtersbach
Kontakt
Bernd Weidmann
Tel.: 06051 97 11 0
Fax.: 06051 97 11 22
info@kinzig-valley.de
www.kinzig-valley.de
Bemerkungen
Breitband, Einzel- und Teambüros, Schreibtische, Co-Working-Space, schalldichte Telefonbox, Werkraum, Besucherparkplätze, Chill-Wiese

Zubuchbar: Telefonzentrale, Sekretariats- und Postservice, Catering, Stellplätze, Lagerflächen (Gabelstapler und Hubwagen inkl. Bedienpersonal)

Extras: Werkraum mit Pressluft, 3-D-Scanner und 3-D-Drucker, Photostudio
Adresse
Im Steinigen Graben 13
63571 Gelnhausen/Hailer-Ost
Kontakt
Holger Schaaf
Tel. 06051 96 78 9-15
info@schaaf-gruppe.com
www.schaaf-gruppe.com
Bemerkungen
Breitband, Büro und Schreibtisch, Empfang, Konferenzraum, Beratung, Lagerfläche, Teeküche, Kaffee, Obst

Zubuchbar:
Sekretariatsservice, Telefonzentrale

Geeignet für:
Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmen aus dem Dienstleistungsbereich.
Adresse
Jahnstr. 37
63450 Hanau
Kontakt
Tel.: 06181 3040980
hallo@brick37.de
www.brick37.de
Bemerkungen
Breitband, kostenfreie Parkplätze, Schreibtische, Teeküche, Lounge-Ecke und Thekenbereich, Kaffee- & Tee-Flat, Beratung intern

Zubuchbar:
Sekretariatsservice, Konferenzräume mit tech. Ausstattung,
Catering, Schließfächer, Beratung durch Koop-Partner

Geeignet für:
Jeden, der einen flexiblen oder festen Arbeitsplatz temoprär oder dauerhaft benötigt; insbesondere für Start-ups und kreative Köpfe

Referatsleitung

stellvertr. Referatsleitung

Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin