Zentrum für Regionalgeschichte (ZfR) - Veröffentlichungen

Neben unregelmäßig erscheinenden monographischen Schrifterzeugnissen entstehen im Zentrum für Regionalgeschichte jährlich drei verschiedene
Periodika
, die der Main-Kinzig-Kreis herausgibt:

  • „Zwischen Vogelsberg und Spessart“ (Gelnhäuser Heimatjahrbuch)
  • „Bergwinkel-Bote“ (Heimatkalender des Altkreises Schlüchtern)
  • „Mitteilungsblatt des Zentrums für Regionalgeschichte“
    (Wissenschaftliche Aufsätze zur Geschichte, Archäologie &
    Naturkunde unserer Region, Jahresveranstaltungskalender der
    Heimat- und Geschichtsvereine im MKK)

Eine große Zahl Autorinnen und Autoren trägt mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit jedes Jahr ein gutes Stück Erinnerungskultur der Region zusammen.

Beide Jahrbücher sind jeweils ab Oktober des Vorjahres im Buchhandel oder im Abonnement erhältlich. Beiträge von externen Autorinnen und Autoren zur lebendigen Erinnerungskultur im Main-Kinzig-Kreis sind willkommen!

Daneben gibt es noch das Mitteilungsblatt des Zentrums für Regionalgeschichte.

Heimatjahrbuch 2017
Bergwinkelbote 2017
Mitteilungsblatt 2015

Übersicht der Publikationen

Das Gelnhäuser Heimatjahrbuch „Zwischen Vogelsberg und Spessart“ existiert seit 1949. Das Heimatjahrbuch ist ein Gemeinschaftswerk. Alljährlich beteiligen sich über 40 Autorinnen und Autoren ehrenamtlich an der traditionsreichen Publikation.

Das Gelnhäuser Heimatjahrbuch 2019 erschien am 28. September 2018 und ist zum Preis von 6,50 Euro im Buchhandel, im Main-Kinzig-Forum und im Zentrum für Regionalgeschichte erhältlich.

1914 entstanden als „Schlüchterner Heimatbote“, hatte der Heimatkalender für den ehemaligen Landkreis Schlüchtern zunächst eine Laufzeit bis 1919.

Ab 1955 wurde die Publikation unter der Bezeichnung „Bergwinkel-Bote“ wieder aufgegriffen – bis heute mit großem Erfolg.

Der Bergwinkel-Bote 2019 ist Anfang November 2018 erschienen. Er ist zum Preis von 5.- Euro (ändert sich jährlich) beim Produzenten und im Bürgerportal erhältlich.

Produzent: Griebel Druckdienstleistungen, Bahnhofstr. 6, 36381 Schlüchtern

Das Mitteilungsblatt (ehemals „Mitteilungsblatt der Heimatstelle“) erscheint seit 1975.

Es werden Themen aus Geschichte, Archäologie und Naturkunde der Region mit umfangreichem Bildmaterial, mit wissenschaftlichen Quellenverweisen und Literaturangaben vorgestellt.

Das jährlich erscheinende Mitteilungsblatt kann im Abonnement bestellt werden.

Mitteilungsblatt 2017, 42. Jahrgang

Enthalten sind Beiträge zu Geschichte der Neuzeit wie die Lebensspur des "unebenbürtigen Nachkommen des Hippolyt von Hutten" namens Martin sowie die Vorgeschichte zur "Hanauer Union" von 1818, bei der sich Lutherische und Reformierte zur evangelischen Kirche zusammen schlossen. Weiter führt die Untersuchung eines Scheunenspruches von 1817 in Steinau an der Straße zum Errichtungszeitpunkt im "Jahr ohne Sommer" 1816. Zeitgeschichte spiegelt sich in zwei Beiträgen zum Ersten Weltkrieg und seiner Ausstrahlung in unsere Region, bevor die Zauneidechse im Steinauer Freibad als Gegenstand heimischer Naturkunde die Themen abrundet.

Enthaltene Autorenbeiträge:

  • „Vereinslazarett und Adelssitz. Schloss Meerholz im Ersten Weltkrieg“ von Hans Kreutzer
  • „Reformierte und Lutheraner in der Grafschaft Hanau-Münzenberg“ von Erhard Bus
  • „Rechnungen der Königlich Bayrischen Hauptsalzamts-Cassa Orb“ von Dr. Ackermann
  • „Besondere Gäste im Steinauer Freibad“ von Dr. Matthias Kuprian und Sybille Winkel
  • „Historische Sonnenuhren an Kirchen des Main-Kinzig-Kreises“ von Karlheinz Schaldach
  • „Martin von Hutten“ von Dr. Georg-Wilhelm Hanna
  • „Bruchköbel im Ersten Weltkrieg“ von Peter Gbiorczyk
  • „Geschichte der Versammlungen der Zeugen Jehovas im Main-Kinzig-Kreis“ von H.-J. Schalis
  • „200 Jahre Deutsche Sagen (1816/18) der Brüder Grimm“ von Hans-Wolfgang Bindrim
  • „Ein historisch-interessanter Scheunenspruch in Steinau an der Straße“ von Dr. Matthias Kuprian, Sybille Winkel und Rainer Geschwindner

Herausgeber: Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises, Amt für Kultur, Sport und Ehrenamt und Regionalgeschichte

Bezugsquelle: Bürgerportal Main-Kinzig-Forum - Zentrum für Regionalgeschichte, Barbarossastraße 16 - 24, 63571 Gelnhausen, 5,80 Euro, zzgl. Versandkosten, christine.raedler@mkk.de, Tel. 06051 85-13730.

Vergriffene „Mitteilungsblätter“ und „Sonderhefte des Mitteilungsblattes“ können als PDF-Dateien heruntergeladen werden.

Download bzw. Links

Mitteilungsblatt der Heimatstelle 1995, Heft 1: „Die Aufnahme und Eingliederung der Flüchtlinge und Vertriebenen im Kreis Gelnhausen“

PDF-Datei zum Download (ca. 20 MB)

Sonderheft Mitteilungsblatt 2003: „Zwangsarbeit während des Nationalsozialismus im Bereich des heutigen Main-Kinzig-Kreises“

PDF-Datei zum Download (ca. 20 MB)

Sonderheft Mitteilungsblatt 2006: „Zwangssterilisation im Altkreis Schlüchtern von 1934 – 1945“
URN: urn:nbn:de:bsz:16-heidok-196466

Mitteilungsblatt 2008

PDF-Datei zum Download (ca. 4 MB)

Mitteilungsblatt 2009

PDF-Datei zum Download (ca. 6 MB)

Mitteilungsblatt 2012

PDF-Datei zum Download (ca. 5 MB)

Fachbereichsleiterin

Bibliothekarin

Mitarbeiterin

Archiv Frauenleben