Veranstaltungen

Das Referat für Frauenfragen und Chancengerechtigkeit initiiert, begleitet und fördert Veranstaltungen zum Thema Gleichberechtigung, gleiche Bezahlung, Chancengerechtigkeit am Arbeitsmarkt, Chancengerechtigkeit für Frauen, Mädchen, Jungen und Männer.

Das Referat für Frauenfragen und Chancengerechtigkeit führt Veranstaltungen meist in Kooperation mit verschiedenen Institutionen und Kooperationspartner/-innen durch. Dazu gehören auch regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen zu den Themengebieten häusliche Gewalt, Gewalt an Frauen, Unterstützung für Frauen, Kinder und Familien u.a.

Girls' Day / Boys' Day am 28.03.2019

Am 28. März 2019 beteiligt sich die Kreisverwaltung des Main-Kinzig-Kreises wieder mit interessanten Projekten am Girls‘ Day und am Boys‘ Day.

Dazu sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 herzlich eingeladen.

Der Tag beginnt um 8.30 Uhr mit einer gemeinsamen Begrüßung im Main-Kinzig-Forum. Danach gehen die Schülerinnen und Schüler in ihre gewünschten Projekte. Nicht alle finden im Main-Kinzig-Forum statt (siehe beigefügte Projektliste). Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind um ca. 13 Uhr wieder zurück am Main-Kinzig-Forum und können dort abgeholt werden oder von dort aus nach Hause gehen. Es erfolgt keine gemeinsame Verabschiedung.

Unsere Projektleitungen bieten in diesem Jahr wieder interessante Projekte, mit denen sie die Schülerinnen und Schüler über zukunftsorientierte Berufe informieren wollen. Diese werden in der beigefügten Projektliste vorgestellt. Angeboten werden Projekte für Mädchen und Jungen.

Girls´ Day und Boys´ Day 2019 – Übersicht der Berufe/Projekte:

!! Gesundheitsaufseherin und Gesundheitsaufseher bereits ausgebucht !!

Das Gesundheitsamt bietet für Mädchen und Jungen aus den Klassen 5 bis 7 einen Einblick über den Ausbildungsweg und den Beruf der Gesundheitsaufseherin und des Gesundheitsaufsehers. Die Projektteilnehmer/innen erhalten Informationen zu den Themen Infektionshygiene und Umweltmedizin in Form von Präsentationen und während eines gemeinsamen Begehungstermins. Für die Begehung von Anlagen empfehlen wir wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk (bei gutem sonnigem Wetter ist dennoch ein Jäckchen bzw. Pullover mitzunehmen)! Zu den Anlagen und wieder zurück fahren die Teilnehmer/innen mit kreiseigenen Kleinbussen.

Die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA gGmbH) in Gründau-Rothenbergen vermittelt den Mädchen Informationen über den Beruf der Tischlerin. Sie haben bei AQA die Chance, an den Werkbänken und Arbeitsplätzen der Holzwerkstätten in Gründau-Rothenbergen in die Praxis hinein zu schnuppern. Dazu sollten die Mädchen die 7. bis 10. Klasse besuchen. Die Teilnehmerinnen werden nach der Begrüßung im Forum mit AQA-eigenen Kleinbussen nach Rothenbergen hin- und wieder zum Forum zurückgebracht.

!! bereits ausgebucht !!

In der Textilwerkstatt der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA gGmbH) in Gründau-Rothenbergen erhalten Jungen ab der 6. Klasse Informationen und praktische Einblicke in den Beruf eines Schneiders. Die Teilnehmer werden nach der Begrüßung im Main-Kinzig-Forum mit AQA-eigenen Kleinbussen nach Rothenbergen hin- und wieder zum Forum zurückgebracht.

Der Ausbildungsbereich des Amtes für startet mit Mädchen und Jungen der 8. bis 10. Klasse das Projekt „Mein Weg ins Berufsleben“.
Gemeinsam mit den jungen Menschen findet ein Bewerbungstraining statt. Anschließend bieten wir einen kleinen Einblick in die vielfältigen Arbeiten einer Kreisverwaltung und es besteht die Möglichkeit Mitarbeiter/-innen nach ihrem Berufsalltag zu befragen. Aber auch Informationen über Praktikum, Ausbildung und das duale Studium bei Hessens bevölkerungsreichstem Landkreis stehen auf dem Tagesprogramm.

Im Servicebereich EDV bekommen Schülerinnen der 7. bis 10. Klasse, die ein besonderes Interesse an Informationstechnologie und Datenverarbeitung haben, Einblicke in den Ausbildungsberuf der Fachinformatikerin. Die Projektleiterinnen und -leiter, die z. T. ihre Ausbildung in diesem Beruf beim Main-Kinzig-Kreis absolviert haben oder noch in der Ausbildung sind, erklären den Aufbau eines großen Netzwerkes und die Funktionen der Server. Weiterhin erhalten die Mädchen Einblicke in eine hausinterne EDV-Hotline und diverse Software.

Beim Referat 5 Presse und Information erhalten die Girls´Day Teilnehmerinnen (ab 8. Klasse) eine Einführung in den Journalismus und die Arbeit einer Pressesprecherin. Nach einem Crashkurs im journalistischen Schreiben, dürfen die Mädchen selbst recherchieren und einen Artikel zu relevanten Themen z.B. Frauen in Führungspositionen, formulieren.

Das Amt 70 Umwelt, Naturschutz und ländlicher Raum stellt den Beruf der Wasserbauingenieurin vor. Die Mädchen (5. bis 7. Klasse) lernen den Wasserkreislauf kennen und machen eine Exkursion (ca. 2,5 km Fußweg) entlang der Kinzig, zu den Müllerwiesen bis hin zur Ziegelbrücke. Geplant ist eine Messung der Fließwassergeschwindigkeit sowie evtl. eine Messung am Kinzigpegel unterhalb der Ziegelbrücke und die Besichtigung eines Wasserrades. Bitte feste Schuhe und wetterfeste Kleidung tragen.

Bitte beachten Sie die strikte Trennung bei der Anmeldung. Nutzen Sie bitte für Mädchen die Girls‘ Day-Online-Anmeldung und für Jungen die Boys‘Day–Online-Anmeldung . Dies erleichtert uns die Organisation und Koordination. Letzter Anmeldetermin ist der 22.03.2019.

Wenn die Anmeldung bei uns registriert wurde, erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Anmeldebestätigung mit allen wichtigen Informationen.

Die Planung und Organisation des Tages übernimmt in diesem Jahr wieder das Referat für Frauenfragen und Chancengleichheit. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an 06051-8512314 oder girlsday-boysday@mkk.de

Wir freuen uns schon jetzt auf viele Anmeldungen und einen spannenden Tag.

Viele Grüße

Ihr/Euer Girls´Day und Boys´Day Team der Kreisverwaltung des Main-Kinzig-Kreises

Weitere Informationen finden Sie unter www.girls-day.de und unter www.boys-day.de

Jährlich wiederkehrende Veranstaltungen im Jahresverlauf

Gewalt an Frauen zählt leider noch immer zum Alltag. Daher stehen Frauen weltweit für die Aktion "One Billion Rising" - zu Deutsch "Eine Milliarde erhebt sich" - zusammen und gehen auf die Straßen, um gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu protestieren.

Diese Veranstaltung findet jährlich am 14. Februar statt.

Der Internationale Frauentag – auch Weltfrauentag genannt – ist für Frauen auf der ganzen Welt ein wichtiges Datum. In einigen Ländern ist er sogar gesetzlicher Feiertag.

Dieser findet jeweils am 8. März eines jeden Jahres statt.

Der Equal Pay Day als internationaler Aktionstag für eine gleiche Bezahlung von Frauen und Männern markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der laut Statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent in Deutschland beträgt. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage und das Datum des nächsten EPD am 18. März 2017.

Dieser findet jährlich in der Zeit von Januar bis März statt.

Der Girls' und Boys' Day findet am 28. März 2019 statt. Unsere Angebote finden Sie oben auf dieser Seite.

Mädchen und Jungen wird die Möglichkeit geboten, Berufsfelder kennenzulernen, die außerhalb einer traditionellen Orientierung liegen. So können sich Mädchen in naturwissenschaftlich-technischen Berufen umsehen und Jungen können einen Einblick in soziale, erzieherische oder pflegerische Bereiche erhalten.

Weitere Informationen dazu sind zu finden unter www.girls-day.de und www.boys-day.de .

Der Stadtlauf in Hanau ist ein Benefizlauf zugunsten der Frauenhäuser Hanau und Wächtersbach. Mit der Teilnahme wird die Ablehnung von Gewalt gegenüber Frauen deutlich zum Ausdruck gebracht.

An jedem 3. Freitag im September findet der Stadtlauf in Hanau statt.

Der von den Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Mädchentag macht mit Aktionen und Veranstaltungen weltweit auf die Rechte und die Bedürfnisse von Mädchen aufmerksam.

Dieser findet jährlich am 11. Oktober statt.

Der Fachtag findet in diesem Jahr am 15. November 2018 bei der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, Am Pedro-Jung-Park 14 in Hanau statt.

Dieser Gedenktag geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Sie waren im Untergrund tätig und hatten sich an Aktivitäten gegen den tyrannischen Diktator Trujillo beteiligt.

Der Mut der Mirabal-Schwestern bei ihrem Kampf gegen den Tyrannen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.

23. November 2018 Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Einladung

Besucheranschrift

Main-Kinzig-Kreis

Barbarossastr. 22

63571 Gelnhausen

frauenbuero@mkk.de

Referatsleitung