Sprechstunden

Das Bürgerportal des Main-Kinzig-Kreises steht allen Bürgerinnen und Bürgern zu den Öffnungszeiten montags bis donnerstags, 8 bis 18 Uhr, sowie freitags von 8 bis 14 Uhr zur Verfügung. Es ist zu beachten, dass die Sprechstunden und Öffnungszeiten einzelner Fachämter davon abweichen können. Darüber hinaus stehen im Main-Kinzig-Kreis Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für besondere Sprechstundenbedarfe zur Verfügung.

Behinderte Mitbürgerinnen und Mitbürger und deren Angehörige können sich von Mitgliedern des Behindertenrats gezielt bei ihren persönlichen Anliegen beraten lassen. Sollte die Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern und Verwaltung mal nicht reibungslos funktionieren, kann die Hilfe des Bürgerbeauftragten in Anspruch genommen werden.

Besondere Sprechstundenbedarfe - Bürgerbeauftragter, Behindertenrat

Nicht immer funktioniert die Kommunikation zwischen Ämtern und Behörden einerseits und den Bürgerinnen und Bürgern andererseits ganz reibungslos. Bei vielen Sachverhalten – zum Beispiel wenn Missverständnisse vorliegen oder die Entscheidungen einer Behörde für Betroffene nicht nachvollziehbar sind – kann der Bürgerbeauftragte helfen.

Die Position des Bürgerbeauftragten ist zurzeit nicht besetzt.

Der Behindertenrat bietet regelmäßige Sprechstunden an. Behinderte Mitbürgerinnen und Mitbürger und deren Angehörige können sich von diesem Gremium in allen Bereichen des alltäglichen Lebens beraten lassen.

Dazu zählen insbesondere Fragen zur Anwendung der Sozialgesetzgebung und sonstiger Rechte der behinderten Menschen und ihrer Angehörigen.

Telefonische Beratungen sind zu folgenden Zeiten möglich:

montags bis mittwochs 9 - 12 Uhr

Termine für persönliche Beratungen können telefonisch vereinbart werden. Der Behindertenrat ist unter der Telefonnummer 06051 85-12368 im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen, Zimmer A.01.146 zu erreichen.

Weitere Informationen zum Behindertenrat finden sich hier.

Online-Terminvergabe

Für ausländerrechtliche Angelegenheiten ist ein Termin beim Sachgebiet Migration und Aufenthalt (Ausländerbehörde) zu vereinbaren. Mit einer Anmeldung übers Internet, per Telefon oder persönlich vor Ort sollen die Wartezeiten für die Bürgerinnen und Bürger minimiert werden.

>> zur Online-Terminvergabe

Neu: Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz §§ 42, 43 können jetzt über einen Online-Kalender im Internetbrowser nach Dienstleistung, Datum und Uhrzeit ausgewählt werden.


>> Hier online Termine reservieren

Den Termin selbst auswählen, das Kontaktformular ausfüllen und die Reservierung abschließen. Daraufhin sendet der Kalender eine automatische Antwort per E-Mail. Die E-Mail sollte innerhalb von 24 Stunden bestätigt werden, um den Termin verbindlich zu reservieren. Termine können ebenso im Internetbrowser storniert werden.

Telefonische Anmeldung und Fragen zum Online-Kalender unter Telefon im Bürgerportal 06051 85-0.

Weitere Informationen