Regionale Daten zum Wald

Waldbesitz

Die Grafik zeigt Ihnen eine sehr unterschiedliche Besitzverteilung in den Forstamtsbereichen. Der Staatswald hat seinen Schwerpunkt im Bereich Jossgrund, wobei der Kommunalwald in Hanau-Wolfgang überwiegt. Der größte Privatwaldflächenanteil ist in Schlüchtern (rd. 1.700 ha) zu verzeichnen. Im Besitz der Kirche befinden sich lediglich 44 ha in Schlüchtern und 10 ha in Hanau-Wolfgang.

Baumarten

Auch die Baumartenverteilung weist ein differenziertes Bild auf. In Hanau-Wolfgang und Schlüchtern dominieren die Laubbaumarten Buche und Eiche, im Jossgrunder Bereich eindeutig die Fichte inkl. Douglasie mit 44 %. Das Verhältnis zwischen Laub- und Nadelhölzern bestimmt sich in

Hanau-Wolfgang mit 60 : 40

Jossgrund mit 37 : 63

Schlüchtern mit 66 : 34

Altersklassenverteilung

Zur Altersklassenverteilung haben die Forstämter nicht direkt miteinander vergleichbare Daten bereitgestellt. Die Grafiken zeigen daher Einzelauswertungen. Die Zuordnung der Bäume zu den Altersklassen in Hanau-Wolfgang lassen keine weiteren inhaltlichen Aussagen zu.

Die Altersklassenstruktur des Waldes im Bereich Jossgrund ist gekennzeichnet durch einen erheblichen Anteil insbesondere von Nadelbäumen in den ersten drei Altersklassen. Der hohe Anteil weist darauf hin, dass nach dem zweiten Weltkrieg im Sinne der Holzproduktion vermehrt Baumarten mit kürzeren Umtriebszeiten angebaut wurden, wobei sich bei den bis zu 20-jährigen Beständen wieder ein unverkennbarer Trend zum Anbau von Laubholzarten abzeichnet. Die Abnahme der Laubhölzer ab 100 Jahre ist auf eine entsprechende Nutzung zurückzuführen.

Auffällig im Forstamtsbereich Schlüchtern ist der hohe Laubholzanteil der über 160 Jahre alten Laubbäume und die abnehmenden Anteile bis zu den über 100-jährigen. Das deutet drauf hin, dass ein großer Anteil der Althölzer bisher nicht genutzt wurde. Der geringe Anteil der Bäume bis 20 Jahre lässt den Schluss zu, dass die natürliche Verjüngung nicht erfolgreich war.