Maßnahmen des Kreises zur Energieeinsparung

Eine wesentliche CO2-Minderung kann durch Energieeinsparungsmaßnahmen bei der Gebäudesanierung, den Einsatz entsprechender Technologien und beim Verbrauch erzielt werden. Der Main-Kinzig-Kreis führt seit Jahren für seine Liegenschaften ein Energiemanagement mit entsprechendem Controlling durch und legt dazu einen Energiebericht vor. Die Ausgabe 2013 mit Daten der Jahre 2011/12 finden Sie hier. In dem Bericht sind zudem Ziele darüber definiert, wie der Verbrauch von Strom, Wärme und Wasser bis zum Jahr 2020 reduziert werden soll.

Als Beispiele für Energieeinsparmaßnahme sind zu nennen

  • die Erdwärmenutzung im Main-Kinzig-Forum (gesparte Heizölmenge gut 30.000 l/a),
  • die Wärmerückgewinnungsanlage mit computergestützter Mess- und Regeltechnik im Altenzentrum Rodenbach (gesparte Heizölmenge 82.500 l/a),
  • die neue Niedertemperaturkesselanlage und Raumlufttechnik mit Wärmerückgewinnung im Jugendzentrum Ronneburg (gesparte Heizölmenge 50.000 l/a).

Damit lassen sich jährliche Emissionen von 491.000 kg CO2 (CO2-Rechner des Umweltbundesamtes) vermeiden.