Das Kindersprachscreening (KISS)

Der Bereich Kindersprachscreening (KiSS) des Hessischen Kindervorsorgezentrums (HKVZ) ist ein systematisches Verfahren, um 4- bis 4½-jährige Kinder im Hinblick auf einen sprachpädagogischen Förderbedarf bzw. einen Sprachtherapiebedarf zu untersuchen.

Dabei werden sowohl Kinder mit Deutsch als Muttersprache als auch Kinder mit Deutsch als Zweitsprache berücksichtigt. Ziel ist es, die Bildungschancen aller Kinder in den hessischen Kindertagesstätten zu verbessern. Darüber hinaus soll das Verfahren Fehleinschätzungen vorbeugen und unentdeckte Entwicklungsrückstände im Bereich Sprache aufdecken. Die richtige Einschätzung der Kinder bildet die fachgerechte Grundlage für eine rechtzeitige sprachpädagogische Förderung bzw. Sprachtherapie.

Der Main-Kinzig-Kreis beteiligt sich bereits seit 10 Jahren am KiSS-Projekt. Zurzeit nehmen 134 von insgesamt 235 Kindertagesstätten aus dem Main-Kinzig-Kreis daran teil, 333 Erzieher*innen wurden insgesamt für das Projekt ausgebildet. Damit liegt der Main-Kinzig-Kreis hessenweit an erster Stelle.

Ziel für die Zukunft soll es sein, dass sich weitere Kindertagesstätten am KiSS-Projekt beteiligen, um dieses flächendeckend im Main-Kinzig-Kreis umzusetzen.

Vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. Landesverband Hessen

Sprachentwicklung und Sprachförderung bei Kindern - pdf

Postanschrift

Main-Kinzig-Kreis
Gesundheitsamt
Amtsleitung
Postfach 1465
63569 Gelnhausen

Besucheranschrift

Main-Kinzig-Kreis
Gesundheitsamt
Grundsatzangelegenheiten / Allgemeine Verwaltung
Barbarossastraße 24
63571 Gelnhausen

Sachbearbeiterin

Telefonische Erreichbarkeit

Montag bis Freitag

9:00 Uhr bis 11:30 Uhr

13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Termine werden telefonisch oder per E-Mail vergeben!