Messegelände Wächtersbach wird zum Autokino

Trailer Autokino

In Zeiten von Corona erfährt das Autokino derzeit an vielen Orten in Hessen eine Renaissance. Und auch im Main-Kinzig-Kreis wird es im Mai ein Autokino geben. Möglich macht dies eine gemeinsame Initiative des Main-Kinzig-Kreises und der Messe Wächtersbach GmbH in Zusammenarbeit mit der Firma Roie-Events und city-map Main-Kinzig. Diese Partner werden gemeinsam vom 15. bis 24. Mai ein Autokino auf dem Messegelände auf die Beine stellen.

Die Auftakt zu den insgesamt 12 verschiedenen Vorstellungen macht am Freitag, 15 Mai, die deutsche Komödie „Nightlife“ mit Elyas M'Barek und Frederick Lau in den Hauptrollen. Zum Abschluss zeigen die Veranstalter am Sonntag, 24. Mai, den amerikanischen Kriminalfilm „Knives Out – Mord ist Familiensache“.

Die Filme beginnen jeweils um 21:15 Uhr, für den 16. und 20. Mai sind auch Spätvorstellungen kurz vor Mitternacht vorgesehen.

Etwa eine Stunde vorher werden die Fahrzeuge auf das Gelände an der Main-Kinzig-Straße gelassen. Der Eintrittspreis beträgt 9 Euro pro Person und es dürfen nur Familienmitglieder in einem Fahrzeug mitgenommen werden. Die jeweiligen Altersfreigaben der Filme sind zu beachten.

„Wir können bis zu 350 Personenwagen auf der Fläche platzieren“, berichtet Ute Metzler, Geschäftsführerin der Messe Wächtersbach GmbH. Platzanweiser werden den Ablauf organisieren und auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften achten. Die geplante Leinwand wird etwa 24 mal 21 Meter groß sein, der Ton wird über UKW auf das Autoradio gesendet.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Eintrittskarten nur online zu erwerben sind, eine Rückerstattung/Stornierung ist ausgeschlossen. Die Tickets werden dann vor Ort in ausgedruckter Form oder vom Handy bei geschlossener Fensterscheibe gescannt. Es wird empfohlen, eine Decke mitzubringen, da keine Heizungen angeboten werden und die Motoren während der Vorführung nicht eingeschaltet werden dürfen.

Der Verkauf von Speisen und Getränken auf dem Gelände ist laut Verordnung nicht zulässig. Daher planen die Veranstalter ein Drive-In-Angebot im Umfeld des Autokinos. Auch darüber hinaus gelten alle Vorkehrungen und Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus.

Das komplette Programm sowie weitere Informationen und Tickets gibt es unter www.autokino-mkk.de .

Wandern im Spessart

Zugegeben: Es ist ein äußerst absonderlicher Frühling – aber es ist Frühling. Rausgehen tut Geist und Seele gut und ist mit dem gebotenen Abstand erlaubt: allein, zu zweit oder mit der Familie. Der Spessart bietet traumhafte Wanderwege in die erblühende Natur. Den Spessartbogen mit 90 Kilometern Länge für Unermüdliche, Spessartfährten (Rundwege zwischen zehn und 16 Kilometern) oder für die, die es gemütlich angehen, Spessartspuren zwischen fünf und sieben Kilometern.

Alle Wege sind neu markiert mit gut sichtbaren Wanderzeichen und bieten unvergessliche Ausblicke in die sanft gewellte Mittelgebirgslandschaft. Ob „Jossgrund-Runde“, „Steinauer Hochgefühl“ oder die jüngst zertifizierte Spessartfährte „Stolzenberger Ritterblick“ in Bad Soden-Salmünster – es lohnt sich!

Weitere Informationen mit Angaben zu Startpunkt, Länge und Höhenmetern unter https://www.spessart-tourismus.de/wandern, https://www.spessartbogen.de/de/startseite/ und http://www.naturpark-hessischer-spessart.de/seite/266536/wandern.html.

Mit Naturparkführer Gerhard Fischer durch die Schifflache/Torfbruch bei Großauheim

Spessart für zu Hause

Virtuelles Waldbaden auf dem heimischen Sofa mit Vogelgezwitscher und dem Rauschen der Bäume. Ein Rezept für einen Spessarttrunk mit Ingwer, der das Immunsystem stärkt, oder Tipps für eine Bücherreise durch den Spessart:

Die Spessart Tourismus und Marketing GmbH hat auf ihrer Homepage ein Angebot für alle zusammengestellt, die in diesen Tagen daheim bleiben und trotzdem nicht auf den Spessart verzichten möchten. Zu finden unter:

https://www.spessart-tourismus.de/spessart-fuer-zuhause