Organisatoren von Kinzigtal total ziehen rundum positive Bilanz:
Großartige Resonanz und hervorragende Stimmung

Mehrere zehntausend Menschen haben am Radlersonntag im Kinzigtal bei hervorragenden äußeren Bedingungen wieder ein großes Straßenfest gefeiert. Die Organisatoren rund um den Fachbereich Sport des Main-Kinzig-Kreises ziehen angesichts der überwältigen Resonanz ein rundum positives Fazit: „Unsere Erwartungen wurden übertroffen und die Stimmung auf der Strecke war wieder hervorragend“, berichtet Landrat Thorsten Stolz, der gemeinsam mit der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler am frühen Morgen in Sinntal-Sterbfritz die 26. Auflage von M-net Kinzigtal total offiziell eröffnet hatte.

Auf seinem Weg in Richtung Gelnhausen wurde er unter anderem begleitet von vielen begeisterten Radlern, die teilweise mit dem Sonderzug in den Bergwinkel angereist waren. Außerdem begegnete der Landrat auf seinem Weg in das Kinzigtal zahlreichen Teilnehmern, die auf ihren Rädern „flussaufwärts“ unterwegs waren. Auffällig waren erneut die vielen Familien, die diesen Tag zu einem gemeinsamen Ausflug nutzten.

Dabei nimmt der Anteil der Elektrofahrräder immer mehr zu, aber auch die Zahl der Rennsportler wird größer. Zu sehen waren erneut zahlreiche originelle Zweiräder, Tandems oder auch Liegefahrräder. Darüber hinaus gehörten auch wieder viele Skater zu den begeisterten Teilnehmern.

Reibungslos hat in diesem Jahr wieder die Verpflegung zwischen Sinntal und Hanau funktioniert. An den zahlreichen Stationen herrschte auch fast ausnahmslos große Nachfrage, denn die Bewegung mit Muskelkraft sorgt für Hunger und Durst. Zudem gab es an vielen Stellen wieder Live-Musik, Gewinnspiele, Kinderbelustigung oder interessante Ausstellungen und Informationen.

„Unser Radlersonntag ist als indirekte Vereinsförderung und als Tourismuswerbung ein einzigartiger Erfolg“, sagt Landrat Thorsten Stolz und dankt allen Helferinnen und Helfern, Einsatzkräften und Beschäftigten, die wieder zum Gelingen beigetragen haben. Außerdem dankt er den Anwohnern für das gezeigte Verständnis und die entsprechende Rücksicht. Insgesamt sei die allgemeine Begeisterung für dieses herausragende Freizeitangebot in diesem Jahr wieder eine eindrucksvolle Bestätigung für die gewachsene Akzeptanz und den hohen organisatorischen Aufwand.

Auf ein hohes Interesse stieß in Gelnhausen der Fahrradgeschicklichkeitsparcours der Jugendverkehrsschule des Polizeipräsidiums Südosthessen. Hier konnten die jüngsten Teilnehmer ihre Fähigkeiten auf dem Rad unter Beweis stellen und dabei auch wertvolle Erfahrungen sammeln. Ebenfalls gut besucht war die Ausstellung über Elektromobilität, wo die große Bandbreite der modernen Stromfahrzeuge zu sehen war. Außerdem konnten Jung und Alt die Fortbewegung auf dem Segway unter fachkundiger Anleitung ausprobieren.

Besonders gefragt war in diesem Jahr auch der Sonderzug, wo die Organisatoren eine deutlich angewachsene Nachfrage erlebten. Auch zeichnete sich eine höhere Rücklaufquote bei den Gewinnspielen ab. Ebenfalls ein positives Fazit zog der Betriebsrat von Thermo-Fisher, der auf der Veranstaltung für den Erhalt der bedrohten Arbeitsplätze in Langenselbold kämpfte. Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Radlersonntags unterstützten die Aktion mit ihrer Unterschrift.

Erfreulich war in diesem Jahr auch wieder die Bilanz der Einsatzkräfte. Trotz der großen Beteiligung waren bis zum Nachmittag nur fünf Unfälle zu verzeichnen. Dabei blieb es bei leichteren Verletzungen, nur ein Radler musste zur Weiterbehandlung im Krankenhaus bleiben. „Es war ein großartiges Fest mit einer hervorragende Stimmung bis in den späten Nachmittag hinein“, fasst Landrat Thorsten Stolz den 26. Radlersonntag M-net Kinzigtal total zusammen.

Eindrücke der Kinzigtal-Total 2018

Streckenverlauf

zum Vergrößern auf das Bild klicken

Die Broschüre zur Veranstaltung Kinzigtal total

Broschüre zum Durchblättern

Diese Broschüre zum Durchblättern ist optimiert für alle mobilen Endgeräte.

PDF-Broschüre

Diese PDF-Broschüre (ca. 7,7 MB) steht bei Bedarf zum Ausdrucken zur Verfügung.

Radfahrerhymne: 'Ich fahr so gerne Rad ..... und fahr durchs Kinzigtal'

Die Radfahrerhymne zum autofreien Sonntag "Kinzigtal Total" von Peter Petrel und der NOC-Jazzband können Sie sich hier anhören:

Ich fahr so gerne Rad (mp3)

Mit freundlicher Genehmigung von Peter Petrel und der New Orleans Connection Jazzband www.noc-jazzband.de

Radiospot



Der Radiospot zu KinzigtalTotal 2018

Radiospot KinzigtalTotal(mp3)

Hinweis der Polizei

Im vergangenen Jahr sind uns im Rahmen der Veranstaltung einige Stürze von Fahrradfahrern bekannt geworden, die möglicherweise auf übermäßigen Alkoholkonsum zurückzuführen sind.

Die Polizei freut sich auf ein fröhliches Fest und appelliert an alle Teilnehmer, nach dem Genuss alkoholischer Getränke das Fahrrad oder das E-Bike stehen zu lassen, damit alle gesund nach Hause kommen.

Anreise am Samstag

Die Erfahrung aus den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, bereits am Samstag zur Kinzigquelle zu reisen, dort zu übernachten und sich am Sonntagmorgen frisch und ausgeruht auf den Weg hinab zur Kinzigmündung in Hanau zu machen.

In Sinntal, Schlüchtern und Steinau bieten Hotels, Gasthöfe und Pensionen günstige Übernachtungsmöglichkeiten an. Ein Erlebnis der nicht alltäglichen Art erwartet gesellige Radler beim Grillfest und im Matratzenlager im Feuerwehrgerätehaus in Sinntal-Sterbfritz.

Übernachtung im Matratzenlager mit Grillfest im Feuerwehrgerätehaus:

Samstag, den 8. September 2018 ab 17.00 Uhr

Abendessen und Frühstück werden im Feuerwehrgerätehaus angeboten. Kosten für Übernachtung und Frühstück p. P. 10 Euro. Einstellmöglichkeiten für Fahrräder: Feuerwehrgerätehaus,

Samstag, den 8. September 2018, ab 17.00 Uhr - (Kostenbeitrag 1 Euro pro Fahrrad)

Informationen bei Andreas Maienschein, Tel: 06664/402212.

Mit dem Rad im Sonderzug

Sicher ist es nicht jedermanns Ding, ganze 80 Kilometer per Fahrrad am Stück hinter sich zu bringen – und das ist auch nicht unbedingt Sinn der Sache.

Wer nicht ausdrücklich an seine Leistungsgrenze heran will, dem genügt es wohl, lediglich Teilstücke der Gesamtstrecke zu befahren und in aller Ruhe die Landschaft, die Sehenswürdigkeiten oder die Angebote in den Orten zu genießen.

Dabei hilft der Sonderzug. Er pendelt während des Tages ständig zwischen Maintal und Sinntal und hält an zahlreichen Bahnhöfen entlang der Strecke.

Angepasster Fahrplan des Sonderzuges

Als besonderer Service im Rahmen von M-net Kinzigtal Total werden wieder mehrere Sonderzüge eingesetzt. Da die älteren Wagen aus technischen Gründen nicht mehr eingesetzt werden können, sind in diesem Jahr einige Anpassungen im Fahrplan nötig.

So wurden die geringeren Kapazitäten mit einer zusätzlichen Verbindung teilweise ausgeglichen. Es kann jedoch bei großer Resonanz eine Mitnahme der Fahrräder – wie in der Vergangenheit – nicht garantiert werden.

>> Fahrplan als PDF zum Download

Programm und Sehenswürdigkeiten

Brüder-Grimm-Stadt Hanau

Grüner Ring Hanau: 60 km verbinden 13 unterschiedliche Naturschutzgebiete rund um die Stadt Hanau. Mystische Auenwälder begleiten den Fluss der Kinzig bis zu trockenen, sandigen Gebieten eines ehemaligen Truppenübungsgeländes und versumpften Bruchwäldern in einer Flussschleife. Sie sind besondere Lebensräume für besondere Tiere und Pflanzen. Die gesamte Strecke ist beschildert und im Routenplaner eingetragen.

Informationen zum umfangreichen Rahmenprogramm, Karten und Routenpläne sind bei der Tourist-Information im Rathaus Hanau am Marktplatz und im Umweltzentrum Hanau zu bekommen, oder unter www.gruener.ring.hanau.de .


Sehenswürdigkeiten

Schloss Philippsruhe mit Museum, Orangerie, Schlosspark und Amphitheater, Staatpark Wilhelmsbad mit historischem Karussell, Deutsches Goldschmiedehaus mit aktuellen Ausstellungen, Wildpark „Alte Fasanerie“ in Klein-Auheim, Wallonisch-Niederländische Doppelkirche, Nationaldenkmal der Brüder Grimm.



Programm

  • Offizielle Stempelstelle der M-net Radrally sowie Essen und Getränke auf dem Gelände des Licht- und Luftbads am Kinzigdamm
  • Bayrischer Biergarten im Schlossgarten neben dem Congress Park Hanau
  • Hanauer Märchenpfad mit 11 Skulpturen zu Märchen der Brüder-Grimm (Broschüre mit Wegbeschreibung zum Download unter www.hanau.de )
  • 13.00 bis 15.00 Uhr Führung Schloss Philippsruhe anlässlich Tag des offenen Denkmals
  • 58. Hanauer Bürgerfest, 7. bis 9. September, auf den Mainwiesen Schloss Philippsruhe: Über 90 Livebands, Drachenbootrennen KEKS - Kinder Erlebnis-Kultur-Spektakel, 10. Hanauer Tretbootcup, Sportshows, Mainrundfahrten, Großes Abschlussfeuerwerk mit Musik und vieles mehr...
  • Stadt- und Kostümführungen für Gruppen im Vorfeld buchbar über die Tourist-Information Hanau (touristinformation@hanau.de)



Erste-Hilfe-Station DRK

Am Licht- und Luftbad

Unterkünfte

Stadtverwaltung Hanau

Fachbereich Kultur

Abteilung Tourismus

Tel.: 06181 295 950

E-Mail: touristinformation@hanau.de

Erlensee

Sehenswürdigkeiten

  • Ev. Pfarrkirche
  • Herrenhof
  • ehem. Wasserburg
  • Heimatmuseum (geöffnet von 11.00 – 17.00 Uhr)

Programm

  • Tag des offenen Denkmals an der Wasserburg
  • Radfahrer-Gottesdienst, um 13.30 Uhr, ehemal. Wasserburg Erlensee, mit Rad- und Radlersegnung


Erste-Hilfe-Station DRK

Am Gelände des Kleintier-Zucht-Vereins

Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Erlensee

Herr Klaus Brauer

Tel.: 06183 915 168

E-Mail: kbrauer@erlensee.de

Langenselbold

Sehenswürdigkeiten

Programm

Im Schlosspark

  • Im Schlosspark: Sommerfest der SPD mit Hüpfburg und Eistheke
  • Aero-Club: „Flugzeug-Anhänger“ Gelnhäuser Straße, Einfahrt zur Aero-Club Parkbucht
  • Ball-Sport-Verein: Kaffee, Kuchen & Getränke, Vorplatz der Sparkasse, Ecke Bahnstraße
  • Freiwillige Feuerwehr: "Versorgungsstand“ Station FFWFeuerwehr Langenselbold
  • IG Bachtanz: Backhaus, Backhausplatz
  • Heimat- und Geschichtsverein: Heimatmuseum geöffnet 11-18 Uhr, Kaffee & Kuchen, Schlossplatz 2


Erste-Hilfe-Station DRK

Marktplatz


Unterkünfte

Stadtverwaltung Langenselbold

Frau Verena Lenz

Tel.: 06184 802 27

E-Mail: v.lenz@langenselbold.de

Gründau-Rothenbergen


Programm

  • Kirchengemeinde "Auf dem Berg"
    Hinweisschild zum Veranstaltungsort (Tag des offenen Denkmals)
    Angeboten werden (13.00 Uhr bis 17.00 Uhr):
    • Führungen in und rund um die Bergkirche
    • Orgelmusik von der historischen Ratzmann-Orgel
    • Erholung bei Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken
  • Hüpfburg vom Katastrophenschutz – Jugend des Jugendrotkreuzes
  • Infostand zum Tag des offenen Denkmals unter dem diesjährigen Motto: "Gemeinsam Denkmale erhalten"

Erste-Hilfe Station

am Dorfgemeinschaftshaus


Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Gründau

Herr Hannes Schulz

Tel.: 06051 820 326

E-Mail: hannes.schulz@gruendau.de

Gründau-Lieblos

Programm

Bewirtung und Unterhaltung beim Stand des Deutschen Roten Kreuzes am Gemeinschaftshaus:

  • Erbsensuppe, Gegrilltes, Kuchenbuffet
  • Kletterwand

Der Landfrauenverein Gründau bietet im Hof bei Bauer Würfl an:

  • Vesper mit Fleischwurst, belegte Brote, Kuchentheke
  • Hüpfburg für Kinder


Erste-Hilfe-Station DRK

am Dorfgemeinschaftshaus


Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Gründau

Herr Hannes Schulz

Tel.: 06051 820 326

E-Mail: hannes.schulz@gruendau.de

Gelnhausen-Roth


Programm

Buntes Rahmenprogramm auf dem Tegut-Parkplatz, Leipziger Straße:

Kreiswerke Main-Kinzig, E-Mobilität

  • Ausstellung von Elektro-KFZ umliegender Autohäuser
  • Ausstellung von E-Bikes
  • E-Bike Parcours
  • Segway Parcours
  • Information rund um das Thema Elektromobilität

Bewirtung durch Melitia Roth

Sowie Live-Musik der von LOTTO Hessen geförderten Rock Pop Jazz Akademie Mittelhessen gGmbH

  • Alexander Ahrner & Andreas Dieruff

Live-Sendung Radio MKW


Erste-Hilfe-Station DRK

am Tegut-Supermarkt


Unterkünfte

Tourist-Information Gelnhausen

Frau Simone Grünewald

Tel.: 06051 830 300

E-Mail: s.gruenewald@gelnhausen.de

Gelnhausen


Sehenswürdigkeiten

  • Historische Altstadt
  • Marienkirche
  • Romanisches Haus
  • Johanniterhaus
  • Barbarossaburg/Kaiserpfalz

Programm

Gelnhausen, Frankfurter Straße 16 – 18

Kirche des Nazareners

  • Kostenloser Fahrradreparaturservice
  • Kostenlose WC-Benutzung (mit Wickeltisch)
  • Verkauf von Getränken und Würstchen
  • Verkauf von Schulranzen und Erste Hilfe-Ausstattungen für Radfahrer
  • Hüpfburg (im Hof)

Main-Kinzig-Forum, Barbarossastraße

  • Buntes Programm der Gelnhäusener Vereine
  • Musikalische Unterhaltung durch den Musikverein Höchst, sowie die Musikschule Main-Kinzig:
    Es werden Bands und Ensembles aus den Bereichen Jazz, Swing, Rock, Folk und Weltmusik unterhaltsam, kurzweilig und auf hohem Niveau geboten. Mit dabei:
    • SOS-Streetband, eine Saxophon-Performance unter der Leitung von Peter Back
    • Peter Jägers Perkussionsensemble DRUM'RUM
    • Michelle Buchholz und Soulàconga,
    • der Country- und Rockabilysänger Mlevin O'Shell mit neuer Band
    • Features for Teachers, die High-End-Formation der Lehrkräfte des Jazz- und Popularbereichs der Musikschule Main-Kinzig.
  • T-Shirt-Verkauf, offizielle Verkaufsstelle des Veranstalters der Kreisverwaltung Main-Kinzig-Kreis.
  • Stempelstelle M-net Radrallye

Kreiswerke Gelände, Barbarossastraße

  • Buttons basteln
  • Torwandschießen
  • Fotoaktion
  • Hüpfburg „Aktiv-Center Indianer“


Marienkirche

  • zwischen 11 und 17 Uhr lädt die Marienkirche zum Zwischenstopp in Gelnhausen ein
  • stündlich Turmbesteigung mit Besichtigung des imposanten Geläuts der Marienkirche
  • Orgelmusik und Orgelführung mit Bezirkskantor Sascha André Heberling

Lidl-Parkplatz

  • Fahrrad-Geschicklichkeits-Parcours des Polizeipräsidiums Südosthessen
  • Sportmobil der Sportjugend Hessen
  • Das Druck- und Pressehaus Naumann präsentiert seine Zeitungsprodukte
  • Bewirtung durch den 1. Gelnhäuser Fußballclub 03 e.V.
  • MainKinzigGas: Glücksrad und kleine Stärkung für Radfahrer
  • Stand Ralf Ziegler Smoothie-Bar

Erste-Hilfe-Station DRK

Barbarossastraße, Main-Kinzig-Forum


Unterkünfte

Tourist-Information Gelnhausen

Frau Simone Grünewald

Tel.: 06051 830 300

E-Mail: s.gruenewald@gelnhausen.de

Gelnhausen-Haitz


Programm


Feuerwehrgerätehaus Haitz

  • Raststation für Radler und Skater mit besonderen Köstlichkeiten und kühlen Getränken
  • Sanitätstelle des DRK




Unterkünfte

Tourist-Information Gelnhausen

Frau Simone Grünewald

Tel.: 06051 830 300

E-Mail: s.gruenewald@gelnhausen.de

Biebergemünd-Neuwirtheim


Programm

  • ganztägig Musik
  • Kaffee und Kuchen, verschiedene Speisen und Getränke

Volker Gudera, Tilsiter Straße 1, 63599 Biebergemünd, Tel. 06050 61 16

Erste-Hilfe-Station DRK

Am Parkplatz "Dicke Eiche"

Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Biebergemünd

Herr Reiner Fass

Tel.: 06050 / 971 714

E-Mail: fass@biebergemuend.de

Wächtersbach

Programm

  • Freiwillige Feuerwehr Wächtersbach bietet am Sicherheitszentrum in der Gelnhäuser Straße Essen und Getränke an.
  • Das Heimatmuseum Wächtersbach hat am Sonntag zwischen 13 .00 und 17.30 Uhr geöffnet.
  • Förderverein Schloss und Park 2001 e.V. - Christine Raedler


Unterkünfte

Stadtverwaltung Wächtersbach

Frau Martina Glaab

Tel.: 06053 802 41

E-Mail: info@stadt-waechtersbach.de

Bad Soden-Salmünster


Sehenswürdigkeiten

Stadtteil Salmünster:

  • Altstadt Salmünster mit Barock-Klosterkirche St. Peter und Paul
  • Schleifrashof
  • Rathaus mit Glockenspiel und Heimatmuseum

Stadtteil Bad Soden:

  • Huttenschloss inkl. Historischem Zimmer mit original Sebastian-Herbst-Möbeln
  • Barockes Fachwerk-Rathaus
  • Burgruine Stolzenberg (Aussichtsturm)
  • Kurpark mit Generationenpark und Fontänengarten Arena an der Salz (direkt am R3)


Programm

An der Bikeschmiede

  • Geführte Mountainbike Tour, Start 11.00 Uhr
  • Pannendienst

Spessart Therme und Café Spessart FORUM

  • „Radler Frühstück“ im Bistro Spessart Therme - Kaffee, Kuchen und Snacks mit Kurparkblick am Spessart FORUM

Kirmes des SV 1913 Salmünster

  • Samstag: 20.00 Uhr Musik mit der Band „Holy Smoke“
  • Sonntag: 11.00 Uhr Frühschoppen mit musikalischer Unterhaltung durch den Musikverein 1921 Salmünster

Im Stadtteil Bad Soden:

Burgruine Stolzenberg (Aussichtsturm) - Kurpark mit Generationenpark und Fontänengarten - Arena in der Salz (direkt am R3)


Pannendienst


Bikeschmiede-Ahl, Bad Soden-Salmünster


Erste-Hilfe-Station DRK

Parkplatz an der B 40, Höhe Stausee


Unterkünfte

Stadtverwerwaltung Bad Soden-Salmünster

Kur und Freizeit GmbH

Tel.: 06056 744 144

E-Mail: info@badsodensalmuenster.de

Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße


Sehenswürdigkeiten

  • Museum Brüder-Grimm-Haus
  • Museum Steinau … das Museum an der Straße
  • Marionettentheater
  • Tropfsteinhöhle „Teufelshöhle“ Steinau
  • Europa-Kletterwald Steinau
  • Erlebnispark
  • 3,5 km Stadtmauer
  • Katharinenkirche
  • Schloss

Programm


Bushaltestelle am Brückentor:

  • Kostenloser Wasserausschank der Ev. Freikirchlichen Gemeinde

Am Kumpen:

  • Bewirtung durch den Steinauer Karnevalsverein Hanneklasia e.V.

Brüder-Grimm-Straße 80, Zufahrt über Stadtborngasse:

  • Checkpoint Lotto Hessen Denkmal-Quiz im Amtshof vor dem Museum Brüder-Grimm-Haus

Am Backhaus im Viehhof

  • Der Altstadtverein Steinau e.V. bietet in der Zeit von 11.00 bis 18.00Uhr Bratwürstchen, Flammkuchen traditionell und vegetarisch sowie Kuchen aus dem Backhaus. Dazu werden Bier, Wein, alkoholfreie Getränke und Kaffee angeboten.

Brüder-Grimm Straße 49, direkt unterhalb des Vorplatzes vom Hotel- Retaurant Burgmannenhaus:

  • Infostand „Die Linke“ – Ortsverband Bergwinkel Ansprechpartner: Dirk Methfessel, mobil 0717-2791921


Erste-Hilfe-Station DRK

Am Kumpen

Unterkunft

Tourist-Information

Steinau a. d. Straße

Tel.: 06663 963 10

E-Mail: verkehrsbuero@steinau.de

Schlüchtern


Sehenswürdigkeiten

  • Bergwinkel Museum (Lautersches Schlösschen 1440):
    „Tag des offenen Denkmals“ 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet

Programm

Oktoberfest der Stadtkapelle Schlüchtern e.V. im großen Festzelt am Untertor

  • "Am Untertor", das an der Strecke liegt, in unserem "Biergarten" Bratwürstchen vom Grill, Getränke sowie Kaffee und Kuchen


Erste-Hilfe-Station DRK

Am Rathaus in Schlüchtern sowie eine Motorradstreife auf der Strecke zwischen Steinau und Sterbfritz


Unterkünfte

Stadtverwaltung Schlüchtern Büro für Touristik, Kultur und Freizeit

Frau Maria Deuker

Tel.: 06661 853 61

E-Mail: m.deuker@schluechtern.de

Sinntal


Programm


Samstag, 08. September 2018

  • Übernachtungsmöglichkeit (Matratzenlager) im Feuerwehrgerätehaus
  • Anmeldungen zur Übernachtung nimmt Andreas Maienschein Tel. 06664/402212 entgegen. Kosten für Übernachtung mit Frühstück pro Person 10,- Euro
  • Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder im Feuerwehrhaus, Annahme ab 17.00 Uhr (Preis pro Fahrrad 1,- Euro)
  • Grillfest und gemütlicher Abend im Feuerwehrhaus ab 18.00 Uhr

Sonntag, 9. September 2018

  • 8.00 Uhr Frühstück im Feuerwehrhaus (Ortsausgang Richtung Sannerz)
  • 8.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Mehrzweckhalle
  • Nach dem Eintreffen des ersten Sonderzuges Eröffnung der Veranstaltung „M-net Kinzigtal Total“ an der Mehrzweckhalle durch Landrat Thorsten Stolz (ca. 9.00 Uhr)
  • Ab 9.00 Uhr Frühstück und Frühshoppen an der Mehrzweckhalle, angeboten werden Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und erfrischende Getränke
  • Die Kinzigquelle lädt die Gäste zum Besuch ein.

Ganztägig wird ein buntes Rahmenprogramm an der Mehrzweckhalle angeboten:

  • Live-Musik mit den Belcandos ab 12.00 Uhr
  • Kinder-Hüpfburg ab 13.00 Uhr
  • Info-Stand Gemeinde Sinntal, mit T-Shirt-Verkauf
  • Fahrrad-Service-Station Firma „Zweirad Roth“
  • Erste-Hilfe-Station (DRK Sterbfritz)


Erste-Hilfe-Station DRK


an der Mehrzweckhalle

sowie Motorradstreife auf der Strecke Steinau-Sterbfritz

Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Sinntal

Tel.: 06664 801 13

verkehrsbuero@sinntal.de

Thema am 9. September 2018: Entdecken, was uns verbindet

Tag des offenen Denkmals 2018 – 25. Jubiläum (1993-2018)

Zeitgleich mit „M-net Kinzigtal Total“ können Sie wieder bundesweit den „Tag des offenen Denkmals“ besuchen. Ganz nach dem diesjährigen Motto „ Entdecken, was uns verbindet“ ist Ihnen an mehreren Gelegenheiten im Laufe der Strecke die Möglichkeit das Radeln mit Denkmalkultur zu kombinieren.

Am 9. September können Besucher in diesem Jahr Fragen auf den Grund gehen wie: Welche europäischen Einflüsse lassen sich in unserer Denkmallandschaft finden? Oder welche länderübergreifend tätigen Baumeister prägten unsere Städte und Dörfer? Und welche Hinweise auf Verbindungen jedweder Art lassen sich bei archäologischen Fundorten und Fundgütern ablesen? Die Antworten geben Baustile, Stilelemente, Materialien, technische oder künstlerische Fertigkeiten.

Auch zahlreiche Denkmäler entlang der Strecke des „M-net Kinzigtal Total“ laden jährlich am Tag des offenen Denkmals zum Besuch ein. Sie öffnen ihre sonst meist verschlossenen Türen für die Besucher und bieten vielfach Sonderführungen an, die bisher unbekannte Aspekte des Denkmals beleuchten.

Gründau-Rothenbergen/Niedergründau, Kirchengemeinde „Auf dem Berg“
Öffnungszeiten von 13.00 – 17.00 Uhr

Erlensee, An der Wasserburg, Heimatmuseum in der Wasserburg:
Fahrradgottesdienst 13:30 Uhr

Hauptsponsoren

Logo Main Kinzig Gas

Ansprechpartner