Jubiläumsveranstaltung zu M-net Kinzigtal Total: 25 Jahre unterwegs

Der Main-Kinzig-Kreis hatte für Sonntag, den 10. September, zur 25. Auflage des beliebten Radlersonntags „M-net Kinzigtal Total“ eingeladen. Dieses außergewöhnliche Freizeitvergnügen startete traditionsgemäß am zweiten Sonntag im September. Dann gehörte von 9 bis 18 Uhr das Kinzigtal zwischen Hanau und Sinntal den sportlich begeisterten Menschen.

Und das Gute an dem Konzept ist bis heute, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst entscheiden, wie viele Kilometer sie zurücklegen wollen. Möglich wird dieses tolle Straßenfest nur aufgrund der vielen aktiven Bürgerinnen und Bürger, die sich alljährlich für das Rahmenprogramm entlang der Strecke engagieren.

Auf rund 80 Kilometern zwischen Sinntal und Hanau sorgen die Städte und Gemeinden, Vereine und Organisationen mit zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern für Verpflegung und Unterhaltung.

Die Städte und Gemeinden entlang der Strecke hatten wieder eine Menge zu bieten und luden zur Rast ein. Interessant waren auch in diesem Jahr die zahlreichen Kulturdenkmäler, deren Besuch sich am parallel stattfindenden „Tag des offenen Denkmals“ ganz besonders lohnt. Natürlich gab es für die Radler ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken.

Der Dank gilt den vielen Förderern und Unterstützern. Ohne die Mitwirkung der Städte und Gemeinden, von Polizei und Feuerwehren, Hilfsverbänden, Vereinen, Sponsoren und Organisationen sowie der Fachgruppe Sport wäre ein Straßenfest dieser Dimension unmöglich.

200 Jahre Fahrrad, 25 Jahre Kinzigtal total

So geht es vielen Erfindern. Den großartigen Erfolg ihrer Entwicklung haben sie oft nicht mehr erlebt. Stattdessen wurden sie wegen ihrer oft „verrückten Ideen“ belächelt oder sogar verspottet. Das hat Philipp Reis, der Gelnhäuser Erfinder des Telefons erlebt, und auch Karl von Drais war bereits lange tot, als sein „Laufrad“ schließlich die Welt eroberte.

Vor 200 Jahren, am 12. Juni 1817, startete er zu seiner ersten Testfahrt. Eine knappe Stunde benötigte der erfinderische Forstbeamte aus Mannheim für die rund 13 Kilometer auf einer sandigen Landstraße. Damit war er sogar schneller, als die damaligen Postkutschen. Auch das Gewicht von rund 20 Kilogramm ist aus heutiger Sicht akzeptabel.

Eigentlich wollte er in schweren Zeiten eine Alternative zu den Pferden entwickeln. Denn die Tiere waren teuer und pflegeintensiv. Doch seine Idee fand nur wenige Freunde. Erst mit der Erfindung des Gummireifens und der Pedalen begann rund 60 Jahre später der grandiose Siegeszug der einstigen „Knochenschüttler“.

Auch der Radlersonntag war am Anfang für viele Kritiker „eine verrückte Idee: 80 Kilometer Landes- und Kreisstraßen komplett für den Autoverkehr zu sperren. Wo sonst hunderte Fahrzeuge durch das Kinzigtal unterwegs sind, sollten an diesem Sonntag im September 1993 die Radfahrer uneingeschränkte Vorfahrt genießen.

Doch was vor 25 Jahren gegen einigen Widerstand zum ersten Mal auf die Beine gestellt wurde, ist inzwischen eine fröhliche Veranstaltung, die schon über 200.000 Menschen anlockte. Auch in diesem Jahr wird bei hoffentlich guter Witterung ein lebendiges Band bewegter Menschen das Kinzigtal durchziehen – auf den Nachfolgemodellen des ehemaligen Laufrades des Karl von Drais.

Impressionen 2017

Streckenverlauf

Die Broschüre zur Veranstaltung Kinzigtal total

Broschüre zum Durchblättern

Diese Broschüre zum Durchblättern ist optimiert für alle mobilen Endgeräte.

PDF-Broschüre

Diese PDF-Broschüre (ca. 7,7 MB) steht bei Bedarf zum Ausdrucken zur Verfügung.

Anreise am Samstag

Die Erfahrung aus den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, bereits am Samstag zur Kinzigquelle zu reisen, dort zu übernachten und sich am Sonntagmorgen frisch und ausgeruht auf den Weg hinab zur Kinzigmündung in Hanau zu machen.

In Sinntal, Schlüchtern und Steinau bieten Hotels, Gasthöfe und Pensionen günstige Übernachtungsmöglichkeiten an. Ein Erlebnis der nicht alltäglichen Art erwartet gesellige Radler beim Grillfest und im Matratzenlager im Feuerwehrgerätehaus in Sinntal-Sterbfritz.

Übernachtung im Matratzenlager mit Grillfest im Feuerwehrgerätehaus:

Samstag, den 10. September 2016 ab 17.00 Uhr

Abendessen und Frühstück werden im Feuerwehrgerätehaus angeboten. Kosten für Übernachtung und Frühstück p. P. 10 Euro. Einstellmöglichkeiten für Fahrräder: Feuerwehrgerätehaus,

Samstag, den 09. September 2017, ab 17.00 Uhr - (Kostenbeitrag 1 Euro pro Fahrrad)

Informationen bei Andreas Maienschein, Tel: 06664/402212.

Mit dem Rad im "Mobiles Hessen 2020 – Sonderzug"

Sicher ist es nicht jedermanns Ding, ganze 80 Kilometer per Fahrrad am Stück hinter sich zu bringen – und das ist auch nicht unbedingt Sinn der Sache.

Wer nicht ausdrücklich an seine Leistungsgrenze heran will, dem genügt es wohl, lediglich Teilstücke der Gesamtstrecke zu befahren und in aller Ruhe die Landschaft, die Sehenswürdigkeiten oder die Angebote in den Orten zu genießen.

Dabei hilft der Sonderzug. Er pendelt während des Tages ständig zwischen Maintal und Sinntal und hält an zahlreichen Bahnhöfen entlang der Strecke.

Angepasster Fahrplan des "Mobiles Hessen 2020 – Sonderzuges"

Als besonderer Service im Rahmen von M-net Kinzigtal Total werden wieder mehrere Sonderzüge eingesetzt. Da die älteren Wagen aus technischen Gründen nicht mehr eingesetzt werden können, sind in diesem Jahr einige Anpassungen im Fahrplan nötig.

So wurden die geringeren Kapazitäten mit einer zusätzlichen Verbindung teilweise ausgeglichen. Es kann jedoch bei großer Resonanz eine Mitnahme der Fahrräder – wie in der Vergangenheit – nicht garantiert werden.

>> Fahrplan als PDF zum Download

Programm und Sehenswürdigkeiten

Brüder-Grimm-Stadt Hanau

Grüner Ring Hanau: 60 km verbinden 13 unterschiedliche Naturschutzgebiete rund um die Stadt Hanau. Mystische Auenwälder begleiten den Fluss der Kinzig bis zu trockenen, sandigen Gebieten eines ehemaligen Truppenübungsgeländes und versumpften Bruchwäldern in einer Flussschleife. Sie sind besondere Lebensräume für besondere Tiere und Pflanzen. Die gesamte Strecke ist beschildert und im Routenplaner eingetragen.

Informationen zum umfangreichen Rahmenprogramm, Karten und Routenpläne sind bei der Tourist-Information im Rathaus Hanau am Marktplatz und im Umweltzentrum Hanau zu bekommen, oder unter www.gruener.ring.hanau.de .


Sehenswürdigkeiten

Schloss Philippsruhe mit Museum, Orangerie, Schlosspark und Amphitheater, Staatpark Wilhelmsbad mit historischem Karussell, Deutsches Goldschmiedehaus mit aktuellen Ausstellungen, Wildpark „Alte Fasanerie“ in Klein-Auheim, Wallonisch-Niederländische Doppelkirche, Fahrt mit der Hanauer Märchenbahn ab Marktplatz, Nationaldenkmal der Brüder Grimm



Programm

  • Offizielle Stempelstelle der M-net Radrally sowie Essen und Getränke auf dem Gelände des Licht- und Luftbads am Kinzigdamm
  • „Beer meets Burger“ in der Hanauer Altstadt
  • Bayrischer Biergarten im Schlossgarten neben dem Congress Park Hanau
  • Hanauer Märchenpfad mit 11 Skulpturen zu Märchen der Brüder-Grimm (Broschüre mit Wegbeschreibung zum Download unter www.hanau.de )
  • Stadtrundfahrt mit der Hanauer Märchenbahn ab Marktplatz (Fahrzeiten unter www.märchenbahn.de )
  • “Queens of Soul” ab 19 Uhr im Amphitheater Schloss Philippsruhe
  • Um 14 Uhr Führung zu den Przewalski-Pferden auf Campo Pond (nur mit vorheriger Anmeldung beim Umweltzentrum: umweltzentrum@hanau.de)
  • Weitere Führungen für Gruppen (auch per Rad über den grünen Ring) im Vorfeld buchbar über das Umweltzentrum Hanau (Tel. 06181-3049148).
  • Stadt- und Kostümführungen für Gruppen im Vorfeld buchbar über die Tourist-Information Hanau (touristinformation@hanau.de)



Erste-Hilfe-Station DRK

Am Licht- und Luftbad

Unterkünfte

Stadtverwaltung Hanau

Fachbereich Kultur

Abteilung Tourismus

Tel.: 06181 295 950

E-Mail: touristinformation@hanau.de

Erlensee

Sehenswürdigkeiten

  • Ev. Pfarrkirche
  • Herrenhof
  • ehem. Wasserburg
  • Heimatmuseum (geöffnet von 11.00 – 17.00 Uhr)

Programm

  • Tag des offenen Denkmals an der Wasserburg
  • Der Geschichtsverein Erlensee bietet Kaffee und Kuchen an
  • Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Langendiebach


Erste-Hilfe-Station DRK

Am Gelände des Kleintier-Zucht-Vereins

Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Erlensee

Herr Klaus Brauer

Tel.: 06183 915 168

E-Mail: kbrauer@erlensee.de

Langenselbold

Sehenswürdigkeiten

Programm

Im Schlosspark

  • Sommerfest der SPD mit Hüpfburg und Eistheke
  • Lotz & Scherer, Handkäs & Appelwoi, stehen in der Rote Hohl 12a
  • „Flugzeug-Anhänger“ des Aero-Clubs in der Gelnhäuser Str.
  • Einfahrt zur Aero-Club Parkbucht
  • Kaffee & Kuchen bietet der Ball-Sport-Verein 1975 e.V. in der Bahnhofstraße an
  • „Versorgungsstand“ der Freiwilligen Feuerwehr Langenselbold, Station der FFW



Pannendienst

Hamel Selected-Bikes, Hanauer Straße 5


Erste-Hilfe-Station DRK

Marktplatz


Unterkünfte

Stadtverwaltung Langenselbold

Frau Verena Lenz

Tel.: 06184 802 27

E-Mail: v.lenz@langenselbold.de

Gründau-Rothenbergen


Programm

Erste-Hilfe Station vom DRK Rothenbergen

Hüpfburg vom Katastrophenschutz – Jugend des Jugendrotkreuzes


Ev. Kirchengemeinde „Auf dem Berg“

Infotafel und Hinweisschild in Rothenbergen in Höhe der Kirchbergstraße zum Tag des offenen Denkmals. Dieser steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Gemeinsam Denkmale erhalten“

Angeboten werden Gottesdienste ab 10.30 Uhr und von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

  • Führungen in und rund um die Bergkirche
  • Orgelmusik
  • Erholung bei Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken


Erste-Hilfe-Station DRK

Erste-Hilfe Station vom DRK Rothenbergen - am Dorfgemeinschaftshaus


Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Gründau

Herr Hannes Schulz

Tel.: 06051 820 326

E-Mail: hannes.schulz@gruendau.de

Gründau-Lieblos

Programm

Bewirtung und Unterhaltung beim Stand des Deutschen Roten Kreuzes am Gemeinschaftshaus:

  • Erbsensuppe, Gegrilltes, Kuchenbuffet
  • Fahrrad-Pannenstation des ACE Auto Club Europa e.V. Kreis Main-Kinzig/Wetterau am Gemeinschaftshaus

Der Landfrauenverein Gründau bietet im Hof bei Bauer Würfl an:

  • Vesper mit Fleischwurst, belegte Brote, Kuchentheke
  • Hüpfburg für Kinder


Pannendienst

ACE Kreisclub-Main-Kinzig, Am Gemeindezentrum


Erste-Hilfe-Station DRK

Festplatz am Bürgerzentrum


Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Gründau

Herr Hannes Schulz

Tel.: 06051 820 326

E-Mail: hannes.schulz@gruendau.de

Gelnhausen-Roth


Programm

Buntes Rahmenprogramm auf dem Tegut-Parkplatz, Leipziger Straße:

E-Mobilität

  • Ausstellung von Elektro-KFZ umliegender Autohäuser
  • Ausstellung von E-Bikes
  • E-Bike Parcours
  • Segway Parcours
  • Information rund um das Thema Elektromobilität

Sportverein Melitia Roth:

  • Essen und Getränke
  • Torwandschießen und mobiler Barfußpfad durch die Jugendabteilung

der Melitia Roth und dem Betreuungsverein der Herzbergschule Roth

Sowie Live-Musik der von LOTTO Hessen geförderten Rock Pop Jazz Akademie Mittelhessen gGmbH


Erste-Hilfe-Station DRK

am Tegut-Supermarkt


Unterkünfte

Tourist-Information Gelnhausen

Frau Simone Grünewald

Tel.: 06051 830 300

E-Mail: s.gruenewald@gelnhausen.de

Gelnhausen


Sehenswürdigkeiten

  • Historische Altstadt
  • Marienkirche
  • Romanisches Haus
  • Johanniterhaus
  • Barbarossaburg/Kaiserpfalz

Programm

Gelnhausen, Frankfurter Straße 16 – 18

Kirche des Nazareners

  • Kostenloser Fahrradreparaturservice
  • Kostenlose WC-Benutzung (mit Wickeltisch)
  • Verkauf von Kaffee und Kuchen
  • Verkauf von Kartoffelpuffern
  • Informationen zum Thema: Erste Hilfe mit Frühdefibrillation
  • Verkauf von Schulranzen und Erste Hilfe-Ausstattungen für Radfahrer
  • Hüpfburg (im Hof)

Main-Kinzig-Forum, Barbarossastraße

  • Buntes Programm der Gelnhäusener Vereine
  • Musikalische Unterhaltung durch den Musikverein Höchst
  • T-Shirt-Verkauf, offizielle Verkaufsstelle des Veranstalters der Kreisverwaltung Main-Kinzig-Kreis
  • Stempelstelle M-net Radrallye
  • Hessen Lotto Denkmal-Quiz

Kreiswerke Gelände, Barbarossastraße

  • Buttons basteln
  • Torwandschießen
  • Fotoaktion
  • Hüpfburg „Aktiv-Center Indianer“

Lidl-Parkplatz, Historische Fahrradausstellung

  • Frühe Fahrradgeschichte - kleiner Abriss der Fahrradentwicklung von 1817 bis 1980. Gezeigt wird die Fahrrad- und Rennradgeschichte von 1817 bis heute und Kinderfahrzeuge aus allen Epochen
  • Fahrradgeschicklichkeitsparcour der Jugendverkehrsschule für Kinder und Jugendliche


Pannendienst

ADFC, Main-Kinzig-Forum, Barbarossastraße

Erste-Hilfe-Station DRK

Barbarossastraße

Main-Kinzig-Forum


Unterkünfte

Tourist-Information Gelnhausen

Frau Simone Grünewald

Tel.: 06051 830 300

E-Mail: s.gruenewald@gelnhausen.de

Gelnhausen-Haitz


Programm


Feuerwehrgerätehaus Haitz

  • Raststation für Radler und Skater mit besonderen Köstlichkeiten und kühlen Getränken
  • Sanitätstelle des DRK



Erste-Hilfe-Station DRK

Am Ortsausgang in Richtung Neuwirtheim

Unterkünfte

Tourist-Information Gelnhausen

Frau Simone Grünewald

Tel.: 06051 830 300

E-Mail: s.gruenewald@gelnhausen.de

Biebergemünd-Neuwirtheim


Programm

Die Pfadfinder Wirtheim bieten Speise und Getränke sowie Live-Musik an altbekannter Stelle an.

Erste-Hilfe-Station DRK

Am Parkplatz "Dicke Eiche"

Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Biebergemünd

Herr Reiner Fass

Tel.: 06050 / 971 714

E-Mail: fass@biebergemuend.de

Wächtersbach

Programm

  • Freiwillige Feuerwehr Wächtersbach bietet am Sicherheitszentrum in der Gelnhäuser Straße Essen und Getränke an.
  • Das Heimatmuseum Wächtersbach hat am Sonntag zwischen 13 .00 und 17.30 Uhr geöffnet.



Erste-Hilfe-Station DRK

auf dem Vorplatz der Freiwilligen Feuerwehr Wächtersbach


Unterkünfte

Stadtverwaltung Wächtersbach

Frau Martina Glaab

Tel.: 06053 802 41

E-Mail: info@stadt-waechtersbach.de

Bad Soden-Salmünster


Sehenswürdigkeiten

Stadtteil Salmünster:

  • Altstadt Salmünster mit Barock-Klosterkirche St. Peter und Paul
  • Schleifrashof
  • Rathaus mit Glockenspiel und Heimatmuseum

Stadtteil Bad Soden:

  • Huttenschloss inkl. Historischem Zimmer mit original Sebastian-Herbst-Möbeln
  • Barockes Fachwerk-Rathaus
  • Burgruine Stolzenberg (Aussichtsturm)
  • Kurpark mit Generationenpark und Fontänengarten Arena an der Salz (direkt am R3)


Programm

An der Bikeschmiede

  • Geführte Mountainbike Tour, Start 11.00 Uhr
  • Pannendienst

Spessart Therme und Café Spessart FORUM

  • „Radler Frühstück“ im Bistro Spessart Therme - Kaffee, Kuchen und Snacks mit Kurparkblick am Spessart FORUM

Kirmes des SV 1913 Salmünster

  • Samstag: 20.00 Uhr Musik mit der Band „Nexus“
  • Sonntag: 11.00 Uhr Frühschoppen mit musikalischer Unterhaltung durch den Musikverein 1921 Salmünster


Pannendienst


Bikeschmiede-Ahl, Bad Soden-Salmünster


Erste-Hilfe-Station DRK

Parkplatz an der B 40, Höhe Stausee


Unterkünfte

Stadtverwerwaltung Bad Soden-Salmünster

Kur und Freizeit GmbH

Tel.: 06056 744 144

E-Mail: info@badsodensalmuenster.de

Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße


Sehenswürdigkeiten

  • Museum Brüder-Grimm-Haus
  • Museum Steinau … das Museum an der Straße
  • Tropfsteinhöhle „Teufelshöhle“ Steinau
  • Europa-Kletterwald Steinau
  • 3,5 km Stadtmauer
  • Katharinenkirche
  • Schloss

Programm


Bushaltestelle am Brückentor:

  • Kostenloser Wasserausschank der Ev. Freikirchlichen Gemeinde

Am Kumpen:

  • Musik und Bewirtung durch den Steinauer Karnevalsverein Hanneklasia e.V.

Brüder-Grimm-Straße 80, Zufahrt über Stadtborngasse:

  • Checkpoint Lotto Hessen Denkmal-Quiz im Amtshof vor dem Museum Brüder-Grimm-Haus

Am Backhaus im Viehhof

  • Der Altstadtverein Steinau e.V. bietet in der Zeit von 11.00 bis 18.00Uhr Bratwürstchen, Flammkuchen traditionell und vegetarisch sowie Kuchen aus dem Backhaus. Dazu werden Bier, Wein, alkoholfreie Getränke und Kaffee angeboten.

Brüder-Grimm Straße 49, direkt unterhalb des Vorplatzes vom Hotel- Retaurant Burgmannenhaus:

  • Infostand „Die Linke“ – Ortsverband Bergwinkel Ansprechpartner: Dirk Methfessel, mobil 0717-2791921


Erste-Hilfe-Station DRK

Am Kumpen

Unterkunft

Tourist-Information

Steinau a. d. Straße

Tel.: 06663 963 10

E-Mail: verkehrsbuero@steinau.de

Schlüchtern


Programm

Oktoberfest der Stadtkapelle Schlüchtern e.V. im großen Festzelt am Untertor

  • Freitag, 08.09.2017
    Partyband „Rotzlöffl “, Einlass 19:30 Uhr
  • Samstag, 09.09.2017
    18:30 Uhr Kolpingkapelle Westerngrund
    21:00 Uhr Die Spessartmusikanten
  • Sonntag, 10.09.2017
    10:30 Uhr Bayrischer Frühschoppen mit Gastkapelle
    15:00 Uhr Kaffee und Kuchen
  • Radler-Getränkespezial anlässlich M-net Kinzigtal Total
  • Große Piraten XXL-Hüpfburg
  • Mehr unter www.stadtkapelle-schluechtern.de
  • Bergwinkel Museum (Lautersches Schlösschen 1440):
    „Tag des offenen Denkmals“ mit verschiedenen Angeboten
    u.a. Museums-Café



Erste-Hilfe-Station DRK

Am Rathaus in Schlüchtern und auf dem Parkplatz an der L3180 zwischen Herolz und Sannerz


Unterkünfte

Stadtverwaltung Schlüchtern Büro für Touristik, Kultur und Freizeit

Frau Maria Deuker

Tel.: 06661 853 61

E-Mail: m.deuker@schluechtern.de

Sinntal


Programm


Samstag, 09. September 2017

  • Übernachtungsmöglichkeit (Matratzenlager) im Feuerwehrgerätehaus
  • Anmeldungen zur Übernachtung nimmt Andreas Maienschein Tel. 06664/402212 entgegen. Kosten für Übernachtung mit Frühstück pro Person 10,- Euro
  • Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder im Feuerwehrhaus, Annahme ab 17.00 Uhr (Preis pro Fahrrad 1,- Euro)
  • Grillfest und gemütlicher Abend im Feuerwehrhaus ab 18.00 Uhr

Sonntag, 10. September 2017

  • 8.00 Uhr Frühstück im Feuerwehrhaus (Ortsausgang Richtung Sannerz)
  • 8.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Mehrzweckhalle
  • Nach dem Eintreffen des ersten Sonderzuges Eröffnung der Veranstaltung „M-net Kinzigtal Total“ an der Mehrzweckhalle durch Landrat Thorsten Stolz (ca. 9.00 Uhr)
  • Ab 9.00 Uhr Frühstück und Frühshoppen an der Mehrzweckhalle, angeboten werden Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und erfrischende Getränke
  • Die Kinzigquelle lädt die Gäste zum Besuch ein.

Ganztägig wird ein buntes Rahmenprogramm an der Mehrzweckhalle angeboten:

  • Live-Musik mit den Belcandos ab 12.00 Uhr
  • Kinderbelustigung durch den Kindergarten ,,Rappelkiste‘‘ mit Schminkecke und Hüpfburg ab 13.00 Uhr
  • Zwei Spielstationen auf dem Weg von Sterbfritz nach Schlüchtern
  • Info-Stand Gemeinde Sinntal
  • Fahrrad-Service-Station Firma „Zweirad Roth“
  • Erste-Hilfe-Station (DRK Sterbfritz)



Pannendienst - Sinntal-Sterbfritz

Zweirad Roth, an der Mehrzweckhalle


Erste-Hilfe-Station DRK


an der Mehrzweckhalle

sowie Motorradstreife auf der Strecke Steinau-Sterbfritz

Unterkünfte

Gemeindeverwaltung Sinntal

Tel.: 06664 801 13

verkehrsbuero@sinntal.de

Tag des offenen Denkmals 2017

Zeitgleich mit „M-net Kinzigtal Total“ findet bundesweit der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Das bietet die Gelegenheit, Radeln mit Denkmalkultur zu verbinden. Im Programmteil des Heftes finden sich Hinweise zu an der Strecke liegenden Sehenswürdigkeiten.

Am 10. September in diesem Jahr lautet das bundesweite Motto „Macht und Pracht“.

Im Mittelpunkt steht dieses Mal das bewusste Auseinandersetzen mit den vielfältigen Ausdrucksformen von „Macht und Pracht“ bezüglich Architektur- und Kunstgeschichte. Unser baukulturelles Erbe ist nicht selbstverständlich. Mithilfe verschiedener Techniken versuchten die Erschaffer einen bestimmten Gedanken zum Ausdruck zu bringen.

Das Motto „Macht und Pracht“ möchte nicht nur auf die Demonstration von Reichtum und Größe hinweisen, sondern die Besucher dazu anregen sich mit den geschichtlichen Hintergründen zu beschäftigen und tiefgründige Fragen zu stellen.

Steinau an der Straße, Hof des Museums Brüder Grimm-Haus:
Führungen um 10.30 Uhr, 11.30 Uhr, 13.00 Uhr, 14.00 Uhr.

Wächtersbach, Heimatmuseum (historisches Rathaus), Marktplatz 12:
Ausstellung „Geschichte und Produkte der Firmen Adt AG und Diana sowie Gummiwarenfabrik Peter Haas“, 13.00 – 17.00 Uhr (Heimat- und Geschichtsverein Wächtersbach)

Gelnhausen:
Im Burgmannenhof werden die Besucher vom Geschichtsverein Gelnhausen über die Geschichte des Objektes informiert. Vor dem Eingang des Burgmannenhofes bietet der Geschichtsverein Linsensuppe an.

Erlensee, An der Wasserburg, Heimatmuseum in der Wasserburg:
Im Museum ist eine Ausstellung „Hochzeiten früher“ zu sehen. Das Heimatmuseum in der Wasserburg ist von 11.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Für Kaffee und Kuchen, kalte Getränke, Würstchen und belegte Brote ist gesorgt. (Geschichtsverein Erlenssee)

Hauptsponsoren

Logo Main Kinzig Gas

Ansprechpartner