Hochwasserschutz

Die in den letzten Jahren stattgefundenen extremen Hochwasserereignisse und Flutkatastrophen führten zu einer Reihe von neuen Rechtsvorgaben, um den Hochwasserschutz zu optimieren (z.B. das Bundesgesetz zum vorbeugenden Hochwasserschutz von 2005, Anpassung des Hessischen Wassergesetzes 2007).

Insbesondere sind danach Überschwemmungsgebiete und so genannte überschwemmungsgefährdete Gebiete festzusetzen bzw. zu ermitteln, Hochwasserschutzpläne aufzustellen sowie Hochwasserwarn- und -meldedienste einzurichten.

Foto: Pressearchiv MKK

Darüber hinaus können Hochwassersituationen entschärft werden durch

  • Erhalt und Rückgewinnung von Retentionsräumen
  • Rückverlegung von Deichen
  • Erhalt und Wiederherstellung von Auen
  • Versickerung von Niederschlagswasser
  • Entsiegelung von Flächen
  • angepasste landwirtschaftliche Nutzung in Überschwemmungsgebieten

Informationen zur Entstehung von Hochwasser erhalten Sie hier.