BVMW und Kreis zertifizieren „Barbarossapark“

pm-img
Zertifizierter Gründer- und Gewerbepark „Barbarossapark“ (von links): Walter Dreßbach (Leiter des Referats für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur), Geschäftsführer Karl-Heinz Brosius, Michael Graf (Bundesverband Mittelständische Wirtschaft Main-Kinzig) und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann.

11.10.2019. - Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und Michael Graf, Leiter des Kreisverbands Main-Kinzig des Bundesverbands Mittelständische Wirtschaft (BVMW) haben Karl-Heinz Brosius das Zertifikat und eine Urkunde überreicht: Auch der Gründer- und Gewerbepark „Barbarossapark“ hat sich der Zertifizierung durch den BVMW – in Zusammenarbeit mit dem Main-Kinzig-Kreis – unterzogen und diese sichtbar erfolgreich abgeschlossen. Der „Barbarossapark“ in Gelnhausen-Roth bietet Unternehmensgründern einen großen Gebäude- und Hallenkomplex, die sowohl für die Produktion als auch als Lager geeignet sind; Büros können direkt in diese Flächen integriert werden.

„Wir haben im Main-Kinzig-Kreis mittlerweile eine sehr vielfältige Gründerlandschaft. Für die je eigene Firmenausrichtung gibt es dabei passende Starthilfen und Gründerzentren. Auch der ‚Barbarossapark‘ wendet sich an ein bestimmtes Nutzerklientel und hat sich in den vergangenen beiden Jahren einen guten Ruf erarbeitet“, sagte Wirtschaftsdezernent Ottmann bei der Übergabe des Zertifikats. Michael Graf gratulierte Karl-Heinz Brosius ebenfalls und sprach angesichts der gut nachgefragten Gewerbeflächen von einem „ertragreichen Park-Gelände“: „Hier werden aus Ideen ganz praktische Produkte. Fürs produzierende Gewerbe – gerade im Anfangsstadium eines Unternehmens – ist der ‚Barbarossapark‘ eine starke Anlaufstelle.“

Jedes Gründerzentrum im Kreisgebiet hat die Möglichkeit, sich zertifizieren zu lassen. Dabei schaut sich der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft die Strukturen und Angebote vor Ort genauer an. Anschließend informiert der Main-Kinzig-Kreis unter anderem im Internet über die Schwerpunkte der jeweiligen Gründerzentren und Entwicklungsoptionen für angehende Unternehmerinnen und Unternehmer. Bei Anfragen von Gründerinnen und Gründern können sowohl der BVMW als auch der Main-Kinzig-Kreis leichter für Orientierung sorgen und auf adäquate Orte für ihre Neugründungen verweisen.

Der „Barbarossapark“ verfügt über zwölf Einheiten zwischen rund 50 und mehr als 400 Quadratmetern. Die Größen sind flexibel unterteilbar. Das Angebot wendet sich an Start-ups mit dem Schwerpunkt Produktion beziehungsweise mit Lagerbedarf. Die Hallen sind mit Gabelstaplern befahrbar und für LKW leicht erreichbar.

Mehr Informationen für Gründerinnen und Gründer hält das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur in Gelnhausen bereit, Zum Wartturm 3. Wertvolle Tipps gibt es auch digital auf der Internetseite des Kreises oder an den Unternehmersprechtagen, etwa am Freitag, 25. Oktober, ab 9 Uhr. Auch hierzu finden sich nähere Informationen auf der Kreis-Seite im Internet.