„Küchenschlacht Regional“: Drei Kochteams begeistern mit Wildspezialitäten

pm-img
Strahlende Kochteams, umrahmt von Bürgermeister Dominik Brasch und Franziska Bareins (links) sowie Sabine Jennert (SPESSARTregional) und Bürgermeister Carsten Ullrich.

02.10.2019. - Kreative Hobbyköche, regionale Genüsse und ein hochzufriedenes Publikum: Für einen gelungenen Auftakt zur zehnten Ausgabe des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart sorgte die traditionelle „Küchenschlacht Regional“ im SpessartFORUM in Bad Soden-Salmünster. Mit dem kulinarischen Spektakel fiel zudem hessenweit der Startschuss zum Tag der Regionen – eine Aktion zur Stärkung der Regionen im Zeitraum vom 27. September bis 13. Oktober. Das Team „Verwaltung“ konnte dabei den Kochwettbewerb für sich entscheiden.

Aus einem vorgegebenen regionalen Warenkorb aus Spessartwild, regionalen Hülsenfrüchten sowie Äpfeln und Birnen für den süßen Abschluss sollten die Köche der Teams „Verwaltung“, „Tag der Regionen“ und „Spessart“ ein besonderes Zwei-Gänge-Menü zaubern. Kreistagsvorsitzender Carsten Ullrich begrüßte Kochteams und Gäste in Vertretung der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler, Schirmherrin des Geschmacksfestivals, und zeigte sich überzeugt, dass alle Teams mit viel Motivation und Ehrgeiz, aber auch mit viel Spaß bei der Sache sind.

Während diese 90 Minuten lang vor den Augen der Gäste schnippelten, rührten und würzten, führte Franziska Bareins mit informativen Gesprächen rund um heimische Produkte durch den Abend. So erfuhren die Teilnehmer zum Beispiel, dass die Linsen – eine der Hauptzutaten im Menü – aus dem heimischen Bergwinkel stammen.

Dann war es wieder soweit und die rund 50 Gäste durften von jedem Hauptgang und Dessert kosten und sich dann der schwierigen Aufgabe des Bewertens stellen. Keineswegs ein Leichtes, bei so vielen kulinarischen Genüssen das Siegergericht zu küren. Das Team „Verwaltung“ mit Gießens Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich, Mathias Trümner und Gudrun Scheld vom Referat Dorf- und Regionalentwicklung im Hessischen Umweltministerium sowie Kerstin Weis von der Akademie für ländlichen Raum Hessen hatte am Ende die Nase vorn: Besonders mit dem Hauptgericht, bestehend aus Linsencurry mit Reh-Steaks, konnte es das Publikum für sich gewinnen. Als Dessert reichte das Team Apfel-Birnen-Crumble mit Vanillesoße. Den zweiten Platz belegte das Team „Spessart“: Meike Ross vom Kreisbauernbauernverband Main-Kinzig, Thomas Dickert von SPESSARTregional sowie Johannes Michel vom Amt ländlicher Raum und Julia Fock von der Koordinationsstelle Ärztliche Versorgung servierten Rehrücken-Filet mit Linsen-Specksoße, gefolgt von Apfelcrumble mit Vanilleeis. Das Team „Tag der Regionen“ hatte sich für Wildfrikadellen und Linsenrisotto als Hauptgang sowie Apfelrosen an Zimt-Zabaione als Dessert entschieden. Hier kochten Inge Bangel, Koordinatorin des „Tags der Regionen“, Dagmar Ochsenschläger (Hoflädchen und Landhaus-Apartments Ochsenschläger), Alexandra Klusmann (Regionalmanagement Marburger Land) und Astrid Wenzel (Amanahof). Als viertes Team ist die Kochakademie Schützenhof zu nennen, die mit ihrer Technik und ihrem Service für den reibungslosen Ablauf des Kochwettbewerbs sorgten.

Ein gelungener Abend, der heimische Erzeugnisse auf genussvolle Weise in den Mittelpunkt stellte. Das ist auch das Anliegen zahlreicher weiterer Veranstaltungen. Bereits zum zehnten Mal haben die Initiatoren Main-Kinzig-Kreis, SPESSARTregional und Kreisbauernverband Main-Kinzig gemeinsam mit Landwirten, Verarbeitern, Dorfläden und Gastronomen ein buntes Programm zusammengestellt, das noch bis zum 13. Oktober dazu einlädt, mehr über die Erzeugung und Verarbeitung regionaler Produkte zu erfahren und diese lecker zubereitet zu genießen.

Das gesamte Programm findet sich unter www.geschmacksfestival.de.