Verbraucherinformation: Oregano-Gewürzmischung nicht verzehren

pm-img
Das Unternehmen Giba Gewürze ruft eine Charge des Produkts „Sahra Kekik Oregano (getrocknet)“ zurück.

25.07.2019. - Die Giba Gewürze GmbH & Co. KG und das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Main-Kinzig-Kreises warnen vorsorglich aufgrund eines erhöhten Gehaltes an Pyrrolizidinalkaloiden vor Oregano. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft das Unternehmen nachfolgend genanntes Produkt zurück:

Sahra Kekik Oregano (getrocknet)

120 Gramm Kunststoffdose

MHD 31.12.2021

Los-Nr. L.189.S.H.

Vom Verzehr des Produktes wird abgeraten, da es, je nach Verzehrmenge, geeignet sein kann, die menschliche Gesundheit zu schädigen. Pyrrolizidinalkaloide (PA) sind sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die bestimmte Pflanzenarten selbst bilden, um sich vor natürlichen „Fressfeinden“ zu schützen. Es ist davon auszugehen, dass der PA-Befund in der Oreganoprobe auf eine unbeabsichtigte Mitverarbeitung solcher PA-bildender Pflanzenarten, sogenannter „Beikräuter“, bei der Ernte zurückzuführen ist. Die betroffene Charge soll daher nicht mehr verzehrt werden. Laut Giba Gewürze GmbH & Co. KG können Verbraucherinnen und Verbraucher, die das betroffene Gewürz erworben haben, dies bei der Verkaufsstelle gegen Kaufpreiserstattung zurückgeben.

Kontaktdaten des Unternehmens:

Fa. Giba Gewürze GmbH & Co. KG

Elbestraße 6, 63452 Hanau

Telefon: 06181 3074770

Fax: 06181 3074772

Mail: info@gibafoods.com