Regionales Geschmacksfestival startet in den Frühling

pm-img
Im MKK-Lädchen in der Kreisverwaltung gibt es Frisches und Schmackhaftes aus der Region, natürlich auch abseits des Regionalen Geschmacksfestivals: Mark Trageser (Kreisbauernverband), Thomas Dickert (SPESSARTregional), Katrin Hess (Amt für Umwelt, Naturschutz und ländlicher Raum), Meike Ross (Kreisbauernverband) und Tanja Stoll (MKK-Lädchen) arbeiten hierbei eng zusammen.

09.05.2019. - Regionale Produkte erfreuen sich großer Beliebtheit. In den kommenden Wochen stehen sie wieder im Mittelpunkt des Regionalen Geschmacksfestivals Kinzigtal & Spessart. Vom 22. Mai bis 15. Juni laden landwirtschaftliche Betriebe, Landgasthöfe und Dorfläden mit einem abwechslungsreichen Programm dazu ein, mehr über die Erzeugung und Verarbeitung regionaler Produkte zu erfahren und sie lecker zubereitet zu genießen. Die Veranstalter – der Main-Kinzig-Kreis, SPESSARTregional und der Kreisbauernverband Main-Kinzig – läuteten im MKK-Lädchen die neunte Ausgabe des Festivals ein.

„Hier zeigt sich auf einen Blick, wie vielfältig das Angebot heimischer Erzeugnisse ist“, so Katrin Hess, Leiterin des Amtes für Umwelt, Main-Kinzig-Kreis, „und das möchten wir mit dem Festival erneut zeigen“. Das im Landratsamt gelegene Lädchen bezieht seine Ware von Erzeugern aus der Region und hat ein reichhaltiges Sortiment zu bieten: von frischen Eiern und Milchprodukten über Marmeladen, Säfte und Fruchtweinen bis hin zu Fleisch- und Wurstwaren und vielem mehr. Ergänzt durch frisches Obst und Gemüse der Saison. Anlässlich des Festivals lädt das MKK-Lädchen zu diversen Verkostungen der Leckereien aus dem Sortiment ein.

Wer mehr über die Erzeugung der Produkte wissen möchte, dem seien diverse Hofführungen empfohlen. Erneut laden landwirtschaftliche Betriebe dazu ein, bei einem Rundgang über den Hof, die Felder, Wiesen und Weiden viel Wissenswertes direkt vom Erzeuger zu erfahren. Sei es über den Anbau von Spargel und Erdbeeren, die extensive Rinderhaltung oder den Anbau von Ölpflanzen. Zudem finden einige Hoffeste statt, bei denen die ganze Familie nicht nur kulinarisch bestens versorgt wird, sondern auch viele Aktionen für Kinder vorbereitet sind.

„Mit allen Beteiligten ist wieder ein Programm entstanden, das auf genussvolle wie unterhaltsame Weise über regionale Produkte informiert“, freuen sich Thomas Dickert, Geschäftsführer von SPESSARTregional, und Meike Ross, Geschäftsführerin vom Kreisbauernverband. Und wo es um Genuss geht, dürfen die heimischen Gasthöfe und Cafés natürlich nicht fehlen. Ob frischer Spargel oder Wildkräuter, Wild oder Spessart-Weiderind – für jeden Geschmack finden sich regionale Spezialitäten auf den Speisekarten der teilnehmenden Gastronomie.

Das gesamte Programm ist unter www.geschmacksfestival.de zu finden.