Erfolgreiche Blutspendeaktion im Main-Kinzig-Forum

pm-img

05.04.2019. - Eine außergewöhnlich hohe Zahl an Blutspenderinnen und -spendern bilanziert der Main-Kinzig-Kreis nach seiner jüngsten Aktion in der Kreisverwaltung. Insgesamt haben sich 140 Personen an der Aktion beteiligt, eine Rekordzahl und weit mehr als üblich in den vergangenen Jahren. Auch 28 Erstspenderinnen und -spender machten mit, ebenfalls mehr als bei früheren Blutspendeaktionen. Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler sprach allen Beteiligten ihren Dank aus. „Mit dieser Aktion leisten wir als Main-Kinzig-Kreis gerne zweierlei: Zum einen sammeln wir Blutspenden, die täglich von Tausenden Betroffenen dringend benötigt werden, zum anderen machen wir auf den Wert der Blutspende allgemein aufmerksam und ermuntern auch innerhalb unserer Belegschaft viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich an diesen Aktionen zu beteiligen“, so Simmler. „Jedes Jahr können wir neue Erstspenderinnen und -spender dazugewinnen, in diesem Jahr besonders viele. Das ist wirklich ein Erfolg.“

Bereits zum 14. Mal fand im Main-Kinzig-Forum eine Blutspendeaktion statt. In Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst Hessen, dem Kommunalen Center für Arbeit, den Kreiswerken Main-Kinzig, den Kreissparkassen und anderen Kreisgesellschaften wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihren wertvollen Lebenssaft zu spenden. Jeden Tag werden in deutschen Kliniken rund 15 000 Blutspenden benötigt, ür lebensrettende Operationen, zur Behandlung schwerer Krankheiten und für die Notfallversorgung.

„Soziales Engagement ist fester Bestandteil in der Kreisverwaltung. Durch die Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz wollen wir auch die Notwendigkeit von Blutspenden verstärkt in das Bewusstsein der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rücken. Aus diesem Grund wird es auch im nächsten Jahr wieder eine Blutspendeaktion im Main-Kinzig-Forum geben“, kündigte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler an.