Zeltplatz in Lohrhaupten wird erweitert

pm-img
Das neue Mehrzweckgebäude auf dem Zeltplatz in Flörsbachtal-Lohrhaupten wurde auch vom Main-Kinzig-Kreis unterstützt. Landrat Thorsten Stolz besuchte die Einrichtungen und übergab Zuwendungen in Höhe von 40.0000 Euro insgesamt (von links): Landrat Thorsten Stolz, Geschäftsführer Ralf Silber, Elli Scheidemantel, Bürgermeister Frank Soer und Christian Tschierschke.

03.04.2019. - Für die Erweiterung des Zeltplatzes und den Bau einer Mehrzweckhalle übergab Landrat Thorsten Stolz vor wenigen Tagen der Jugendorganisation „Die Falken“ eine Zuwendung in Höhe von 20.000 Euro. Bereits vor zwei Jahren wurde eine erste Rate in Höhe von 20.000 Euro ausgezahlt. Der idyllisch gelegene Zeltplatz, ein kleines Stückchen außerhalb von Flörsbachtal-Lohrhaupten, mitten im Wald an einem Bach gelegen, bietet hier insbesondere für Kinder und Jugendliche wunderbare Möglichkeiten zum Spielen und Erholen in der freien Natur. Die Übergabe fand im Beisein von Bürgermeister Frank Soer statt.

Das Gästehaus ist als ein Selbstversorgerhaus konzipiert und nahezu ganzjährig jedes Wochenende ausgebucht. Es eignet sich hervorragend für Seminare und Fortbildungen. Auf dem terrassenförmig angelegten Zeltplatz haben 150 Kinder und Jugendliche Platz, so dass diese Einrichtung der „Falken“ jährlich etwa 5.000 bis 7.000 Übernachtungsgäste beherbergt. Die Falken sind ein eigenständiger deutscher Kinder- und Jugendverband, der aus der sozialistischen Arbeiterbewegung hervorgegangen ist.

Geschäftsführer Ralf Silber sowie Christian Tschierschke vom Kinder- und Jugendverband der Falken und Elli Scheidemantel, verantwortlich für das Gästehaus und die Einrichtung, begrüßten Landrat Thorsten Stolz und zeigten bei einem Rundgang die Anlage sowie den Neubau. Die Mehrzweckhalle ermöglicht es den Bewohnern des Zeltlagers bei schlechtem Wetter unter einem Dach ihre Mahlzeiten einzunehmen. Die Gastgeber berichteten auch, dass sie in diesem Gebäude noch eine entsprechend große und voll ausgestattete Küche installieren wollen, dafür aber momentan das Geld fehle.

Sie dankten dem Main-Kinzig-Kreis und auch der Gemeinde für die Unterstützung und das sehr gute Verhältnis seit vielen Jahren. „Es ist für alle Beteiligten ein großer Vorteil. So ist die Lage des Platzes inmitten des Spessarts ein herrliches Rückzugsgebiet und andererseits sorgen die Besucherinnen und Besucher in Flörsbachtal für entsprechende Umsätze in den Geschäften und Gasthäusern sowie als Nutzer des nahegelegenen Schwimmbades auch hier für steigende Besucherzahlen“, erklärte Landrat Thorsten Stolz und sicherte bei diesem Besuch auch künftige Unterstützung zu.