Archiv Frauenleben sucht Interviewpartnerinnen

pm-img

11.03.2019. - Das Archiv Frauenleben hat es sich zur Aufgabe gemacht, Material zur regionalen Frauengeschichte zu sammeln mit dem Ziel, den oft übersehenen Beitrag von Frauen an der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklung in der Region zu dokumentieren. Als ein gemeinnütziger Verein ist das Archiv im Zentrum für Regionalgeschichte im Main-Kinzig-Kreis angesiedelt. Aktuell sucht der Verein für eine geplante Publikation Frauen, die aufgrund von Krieg, politischen Verfolgungen oder sozialer Unterdrückung ihre Heimat verlassen beziehungsweise fliehen mussten.

Mitstreiterin im Archiv Frauenleben, Sybille Behrens, möchte sich mit den Frauen treffen, ihre Erlebnisse und Erfahrungen aufschreiben, aufbereiten und für die Nachwelt erhalten. Dabei sichert sie den betreffenden Frauen Vertraulichkeit und absolute Diskretion zu. Der Wunsch nach Anonymität werde respektiert, eine Veröffentlichung werde selbstverständlich nur mit Zustimmung der betroffenen Personen erfolgen. Ansonsten werden diese Biographien für nachfolgende Generationen archiviert.

Frauen, die sich angesprochen fühlen und sich hier in der Region während der vergangenen 80 Jahre bis in die Gegenwart eine neue Heimat aufbauten, können sich an Sybille Behrens wenden. Sie ist telefonisch unter 0176/45556958 zu erreichen beziehungsweise schriftlich und direkt über das Archiv Frauenleben beim Main-Kinzig-Kreis, Amt für Kultur, Sport, Ehrenamt und Regionalgeschichte, Barbarossastraße 22, 63571 Gelnhausen oder per E-Mail: sybille.behrens@mkk.de.