Zuschuss für U3-Betreuung an das Behindertenwerk

pm-img
Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann übergibt Zuschuss für die U3-Betreuung in den Kindertagesstätten des Behindertenwerkes an den Vorstandsvorsitzenden Martin Berg.

01.02.2019. - Zwei Zuwendungsbescheide, jeweils einen für die Kita Zauberwald in Maintal-Dörnigheim und die Kita Sternenfänger in Schlüchtern, übergab Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann an den Vorstandsvorsitzenden des Behindertenwerkes Martin Berg. Das Geld wurde für Umbaumaßnahmen zur U3-Betreuung und die Ausstattungen der jeweiligen Tagesstätten verwendet.

„Kinderbetreuung ist ein zentrales Thema und wir sind dazu verpflichtet den Eltern diese Möglichkeit zu bieten und die Betreuungszeiten ebenso den Bedürfnissen anpassen, viele Eltern sind aufgrund ihrer Berufstätigkeit darauf angewiesen“. Darin sind sich Winfried Ottmann und Martin Berg einig. Aufgrund der hohen Nachfragen gibt es nun eine weitere U3 Gruppe in der Kita in Maintal. Dort werden inzwischen in zwei Gruppen 24 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren betreut, dafür gab es 40.460 Euro. Für die Kita Sternenfänger in Schlüchtern gab es 21.790 Euro für die vorangegangenen Baumaßnahmen, denn auch hier wurde eine U3-Betreuung ermöglicht, in der neuen Gruppe werden 12 Kinder betreut.

Alle Kindertagesstätten, die das Behindertenwerk im Main-Kinzig-Kreis betreibt, pro Altkreis eine, neben der in Maintal und Schlüchtern ist es noch die Kita Regenbogenland in Linsengericht-Altenhaßlau, bieten jetzt eine U3-Betreuung an.