Zuschuss an Jossgrund für derzeit laufenden Kita-Ausbau

pm-img
„Lebendig, pulsierend“: Die Jossgründer Kita wird größer.

29.11.2018. - Die Jossgründer Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“ zieht bald wieder in ihr angestammtes Domizil in der Orber Gasse um, bis zur Eröffnung der ausgebauten Kita mit neuem Familienzentrum im Hause sind allerdings noch einige Arbeiten notwendig. Jugenddezernent Winfried Ottmann hat Bürgermeister Rainer Schreiber für dieses Großprojekt, den An-und Umbau mit Ausstattung der Einrichtung, im Rahmen des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017-2020“ einen Zuwendungsbescheid von 136.000 Euro überreicht.

„Im Familienzentrum sind künftig alle Generationen unter einem Dach zu Hause. Lebendig, pulsierend: Hier entsteht ein neues Zentrum für die Bürgerinnen und Bürger von Oberndorf und ganz Jossgrund, insbesondere ein wunderschöner Kindergarten für die jüngsten Oberndorfer“, war sich der Kreisbeigeordnete Ottmann nach einem Rundgang auf der Baustelle sicher.

Aus den zwei Kindergartengruppen werden künftig drei, die Platzzahl erhöht sich von 50 auf dann bis zu 75. Derzeit sind die beiden bestehenden Gruppen in der Jossatalschule untergebracht und fühlen sich pudelwohl. „Für die Kita ist das eine gute Übergangslösung“, erklärte Bürgermeister Schreiber, zumal die bis Frühjahr fertiggestellten alten und neuen Räumlichkeiten für die Kinder und ihre Erzieherinnen verbesserte Rahmenbedingungen bereithalten. Dafür lohnt sich das Warten allemal. Schon der Flur und viele der neu gestalteten Aufenthaltsräume fallen größer, vor allem auch heller aus, die Kita wird insgesamt technisch modern ausgestattet sein und für die Mittagsbetreuung steht ein lichtdurchfluteter großer Raum zur Verfügung, der an das Bestandsgebäude angebaut worden ist – „eine Betreuungseinrichtung, in die noch viele Generationen von Kindern gerne gehen werden“, erklärte Ottmann.