IT-Vermieter aus Familienhand lässt sich im MKK nieder

pm-img
Standort mit schneller Internetverbindung (von rechts): Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann, Siegbert Franz, Christian und André Franz, Robert Schaaf und Simone Reifschneider (M-Net) sowie Sibylle Hergert und Simone Roth (Breitband Main-Kinzig).

09.11.2018. - „Ehrlich beeindruckt von der enormen Leistungsfähigkeit“ zeigte sich der Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann bei einem Besuch der Xchange Technology GmbH im Gewerbepark Neuenhasslau. Das Unternehmen zählt zu den größten Dienstleistern in Europa, wenn es um Vermietung von moderner Präsentationstechnik, Audio- und Videoequipment, Displays, Laptops, Tablets sowie Computern und Servern geht. Über 15.000 Geräte stehen an den vier Standorten für den kurzfristigen Einsatz bereit.

„Die Bereitstellung des technischen Equipments für internationale Kongresse, Messen oder Konferenzen jeder Größenordnung ist für uns kein Problem und gehört zum Alltagsgeschäft. Unsere erfahrenen Techniker runden mit dem professionellen Vorort-Service das Gesamtpaket ab“, erläutert Geschäftsführer Christian Franz. Gemeinsam mit seinem Bruder André und Senior Chef Siegbert steuert er von Hasselroth aus die Geschäfte in nun mehr als 14 Ländern. Die rund 80 Beschäftigten sind permanent im Einsatz, um den besten Service zu bieten.

Xchange steht mit beiden Beinen im Wandel der Zeit. Der Generationen- und Standortwechsel von Darmstadt nach Hasselroth prägt das Unternehmen nur positiv und lässt „altes Handwerk“ mit neuen Ideen verschmelzen. Angesichts des Umzuges war ein leistungsfähiger Glasfaseranschluss Voraussetzung. „Diese Anforderung konnte die Breitband Main-Kinzig GmbH problemlos erfüllen“, berichtet Winfried Ottmann. Selbst die neu gebaute Firmenzentrale mit Verbindungstrakt zum ursprünglichen Lagergebäude ist an das schnelle Netz angebunden.

In Folge des Bezugs der neuen Räumlichkeiten hat die Firma alle interessierten Besucherinnen und Besucher zum Tag der offenen Tür geladen. Die Gäste konnten hinter die Kulissen schauen und sich von den eindrucksvollen technischen Möglichkeiten selbst überzeugen und sogar interaktiv austesten. „Der gesamte Tag war ein voller Erfolg und hat uns sehr viel Freude bereitet. Die zahlreichen Gäste und das großartige Feedback im Nachhinein bestärken uns, das wir in der Vergangenheit einiges richtig gemacht haben. Mit Stolz und Begeisterung freuen wir uns auf die nächsten Geschäftsjahre vom Standort Hasselroth“, berichtet Christian Franz freudestrahlend.

„Es ist eine Auszeichnung für unseren Wirtschaftsstandort, wenn wir auch diese modernen Geschäftsfelder gewinnen können“, sagt Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann. Inzwischen seien eine ganze Reihe von Unternehmen nicht zuletzt wegen der guten Breitbandversorgung in die Städte und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises gekommen. Dem Team von Christian und André Franz sowie Senior Siegbert Franz wünschte er für die Zukunft weiterhin „ein gesundes Wachstum und den verdienten Erfolg“.