Preis für Maintaler Tanzsportclub, „Café Kränzchen“ und Christa Schreiber

pm-img

18.10.2018. - Der mit 7.000 Euro dotierte Preis für besonderes ehrenamtliches soziales Engagement im Main-Kinzig-Kreis geht in diesem Jahr an den 1. Maintaler Tanzsportclub Blau-Weiß, an die Betreuungskräfte des „Café Kränzchen“ in Haingründau und an die Sinntalerin Christa Schreiber.

Einer entsprechenden Empfehlung des Ausschusses Soziales, Familien, Senioren und Demografie folgte nun der Kreisausschuss. Die Preisverleihung findet am Dienstag, 6. November, um 17 Uhr im Main-Kinzig-Forum statt.

„Die Auszeichnung ist vor allem ein Zeichen des Respektes und der Anerkennung für den vorbildlichen Einsatz der ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger, die hier ein Beispiel für gelebte Solidarität geben“, würdigt Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Susanne Simmler die Preisträgerinnen und Preisträger. Aus diesem Grunde verleiht der Main-Kinzig-Kreis seit 1998 den Ehrenamtspreis für herausragendes Engagement.

Der Maintaler Tanzsportclub bietet Tanz- und Bewegungsmöglichkeiten für ältere Menschen mit und ohne Demenzerkrankung an. „Wir tanzen wieder!“ ist eine eingetragene Wort- und Bildmarke der Alexianer Köln. Das Tanzprojekt entstand vor zehn Jahren in Köln, inzwischen ist dieses Projekt fester Bestandteil der Angebote in vielen Städten und Gemeinden Deutschlands für Menschen mit Demenz und deren Angehörige. Die Erkrankten erhalten so die Möglichkeit, ein Stück Normalität zu leben, fernab der eigenen Defizite, die sie im Alltag an sich beobachten müssen. Außerdem begegnen sich Menschen mit und ohne Demenzerkrankung und verbringen gemeinsam eine ausgelassene Zeit, in der häufig kaum zu bemerken ist, wer erkrankt ist und wer nicht. Im Rahmen der Maintaler Demenzwoche, vergangenen Jahres im November, startete das Projekt erstmalig in Maintal, angestoßen von der Maintaler Seniorenberatung. Die Durchführung übernahm der Maintaler Tanzsportclub und bietet es seit dieser Zeit regelmäßig einmal im Monat an. Für die Gäste ist diese Veranstaltung zu einem festen Bestandteil geworden. Sogar Bewohnerinnen und Bewohner aus Alten- und Pflegeheimen in Maintal und im Main-Kinzig-Kreis sowie deren Betreuer kommen zu den Tanznachmittagen. Die 20 Vereinsmitglieder des Tanzsportclubs nahmen dafür im Vorfeld an einem Workshop teil, planen und organisieren diese Nachmittage.

Seit 2011 arbeiten Ursel Wilhelm, Birgit Adler und Brigitte Schmidt ehrenamtlich als Betreuungskräfte im „Café Kränzchen“, das zum Mehrgenerationenhaus „Anton“ in Gründau gehört. An Demenz erkrankte Seniorinnen und Senioren werden an einem Nachmittag pro Woche für drei Stunden betreut. Um Halt und Orientierung zu geben, werden den Jahreszeiten entsprechend Beschäftigungen und Themen angeboten, dabei auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Gäste eingegangen. Bei Kaffee und Kuchen stehen Gespräche, das gemeinsame Singen, Basteln, Gedächtnistraining und Sitzgymnastik auf dem Programm. Zwei ehrenamtliche Fahrer übernehmen die Beförderung der Gäste des Cafés.

Mit Christa Schreiber zeichnet der Main-Kinzig-Kreis eine Persönlichkeit aus, die sich in der Hospizarbeit ehrenamtlich engagiert. So begleitet sie schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige in Familie, Krankenhaus, Psychiatrie und Senioreneinrichtungen. Sie ist Mitglied des Vorstandes in der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst Hanau. Hier leistet sie insbesondere intensive Öffentlichkeitsarbeit zum Aufbau des Hospizdienstes im östlichen Main-Kinzig-Kreis unter anderem auch in der Gemeinde Sinntal. Seit 1999 ist sie im Förderverein „Freunde und Förderer der Diakoniestation im Kirchenkreis Schlüchtern“ Vorstandmitglied und seit vielen Jahren als Schriftführerin tätig.