Französischer Zimmermann macht Rast im Main-Kinzig-Kreis

pm-img

11.10.2018. - Für die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler war es eine Premiere: Sie empfing erstmals – nämlich in Vertretung von Landrat Thorsten Stolz – einen Zimmermann auf der Walz. Der 26-jährige Raphaȅl Zanutto, dessen Wurzeln in einem Ort nahe Lille in Frankreich liegen, ist in den zurückliegenden neun Monaten schon weit gereist. Alleine im Oktober half er auf verschiedenen Baustellen in Frankreich, Belgien und Deutschland mit. Nach einem Zwischenstopp in der Wetterau besuchte er nun den Main-Kinzig-Kreis auf dem Weg zu einer weiteren Baustelle in Bad Soden-Salmünster. Susanne Simmler vermittelte ihm prompt eine Schlafgelegenheit in Sinntal, von der aus er dann tags darauf nach Bad Soden-Salmünster weiterreisen konnte. „Es ist ein alternativer Lebensentwurf, das ist nicht jedermanns Sache“, erklärte Zanutto. Die Erste Kreisbeigeordnete bestätigte dies. Ihre Erfahrungen aus mehreren Freisprechungsfeiern im Main-Kinzig-Kreis hätten gezeigt, dass sich die meisten zünftigen Gesellen doch eher gegen die Tippelei entschieden. „Das ist schade, weil die Wanderjahre unschätzbare Erfahrungen beinhalten können und eine hoch geachtete Tradition darstellen“, so Simmler. Sie wünschte Zanutto für die weiteren Jahre auf Wanderschaft viel Erfolg.