Ausstellung des Friedensvereins Palmyra eröffnet

pm-img
Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler eröffnet gemeinsam mit den Mitgliedern des Friedensvereins Palmyra aus Schlüchtern die Ausstellung.

19.09.2018. - „In den Bildern dieser Ausstellung haben die Künstlerinnen und Künstler ihre Erlebnisse der Flucht ausgedrückt“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler anlässlich zur Ausstellungseröffnung des Friedensvereins Palmyra vor wenigen Tagen im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums. Kunst, als eine besondere Art der Begegnung, zeigte sich bei dieser Vernissage beim fröhlichen Feiern mit Musik und Tanz, einem exotischen Buffet und vielen Gesprächen.

Fajer Klüh, vom Friedensverein Palmyra aus Schlüchtern fasste es mit einem Augenzwinkern zusammen: „Die kulinarische Welt des Orients trifft auf Oktoberfestdekorationen“, überhaupt steht die Verbindung der jeweiligen Lebenswelten im Mittelpunkt. Bei den tänzerischen Darbietungen des Vereins ebenso wie beim Gesang oder einzelnen Gedichtvorträgen.

Im Main-Kinzig-Kreis leben 143 Nationen im friedlichen Miteinander, wie die Erste Kreisbeigeordnete betonte, stelle sich der Main-Kinzig-Kreis der Verantwortung für eine gute Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. „Mit Veranstaltungen wie diesen möchten wir lebendige Plattformen schaffen, die zu gegenseitiger Toleranz und einem friedvollen Miteinander beitragen“, sagte Susanne Simmler. Sie dankte allen Akteuren, die sich an den Interkulturellen Wochen beteiligen und sich darüber hinaus vielfältig vor Ort engagieren. Ihr besonderer Dank galt dem Team des Integrationsbüros.

Alle Termine und weiterführende Informationen zu den Veranstaltungen im Rahmen der Interkulturellen Wochen sind online zu finden, der Flyer dazu liegt im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums und einigen Rathäusern aus. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Main-Kinzig-Forums, montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr, besucht werden. Sie läuft bis zum 2. Oktober.