Landrat Stolz überreicht Förderung an den TC Meerholz

pm-img
Landrat Thorsten Stolz (5.v.l.) überreichte eine Förderung in Höhe von 7.560 Euro zur Sanierung der sanitären Anlagen des Clubheimes an den Vorsitzenden (3.v.r.) Bernd Winter im Beisein der gesamten Vorstandschaft.

Der Main-Kinzig-Kreis hat die grundhafte Sanierung der sanitären Anlagen im Vereinsheim des Tennisclubs in Meerholz unterstützt. Aus diesem Grund besuchte Landrat Thorsten Stolz in diesen Tagen die Vorstandssitzung des Sportvereins und überreichte einen Zuschuss in Höhe von 7.560 Euro. „Im Rahmen unserer Sportförderung unterstützen wir die Sportvereine im Main-Kinzig-Kreis bei der Umsetzung eigener Investitionsvorhaben“, so Landrat Thorsten Stolz.

Der Tennisclub Meerholz betreibt seine Trainingsanlage in eigener Regie und zählt mit seinen knapp 250 Mitgliedern zu den größeren Vereinen im Main-Kinzig-Kreis, die sich dem „weißen Sport“ verschrieben haben. Besonders hervorzuheben ist die intensive Kinder- und Jugendarbeit, etwa 100 Kinder gehören dem Verein an.

„Es ist mir ein besonderes Anliegen, persönlich für das große Engagement und für das, was der Verein bei der Kinder- und Jugendarbeit leistet, zu danken“, sagte Landrat Thorsten Stolz als er vor einigen Tagen in Meerholz bei den Tennisspielern zu Gast war.

Clubvorsitzender Bernd Winter konnte sich nicht nur über das Interesse des Landrats für den Verein freuen, Thorsten Stolz hatte auch noch die entsprechende Förderung dabei. Für die Sanierung der sanitären Anlagen und die Erneuerung der Alarmanlage gab es einen Zuschuss in Höhe von 7.560 Euro. „Unsere finanzielle Förderung ist immer auch ein Dank des Kreises an die Vereine“, hob Thorsten Stolz hervor.

Mehr als 76.000 Euro kosteten die Investitionen den Verein und so freuen sie sich ganz besonders über die Unterstützung des Main-Kinzig-Kreises, wie Bernd Winter bei einem Rundgang über das Vereinsgelände und die Besichtigung der neuen Sanitäranlagen sagte.