AQA-Auszubildender beginnt eine Tätigkeit in der Kreisverwaltung

pm-img
Daniel Kraft an seinem zukünftigen Arbeitsplatz, hier zusammen mit Susanne Simmler, Thorsten Stolz und Barbara Müller vom Personalamt.

01.06.2018. - „Sie sind ein Vorbild und gutes Beispiel dafür, dass die Unterstützung und Hilfe die bei der AQA vermittelt wird, ankommt“, sagte Landrat Thorsten Stolz. Gemeinsam mit der Ersten Kreisbeigeordneten und Aufsichtsratsvorsitzenden der AQA Susanne Simmler begrüßte er Daniel Kraft an seinem neuen Arbeitsplatz im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums.

Daniel Kraft hat nach einigen Jahren der Arbeitssuche und Arbeitslosigkeit im Jahr 2016 eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bei der Gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) begonnen. Momentan absolviert er ein berufsbezogenes Praktikum bei der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises, aufgrund seiner guten Noten erhält der 31-Jährige im Anschluss einen Arbeitsvertrag und wird im Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums arbeiten.

Die Freude des jungen Mannes über die berufliche Perspektive ist groß. „Ich bin sehr froh darüber, die Chance bei der AQA wahrgenommen zu haben, die Mitarbeiter dort haben mich wirklich sehr unterstützt“, berichtete Daniel Kraft.

„Bei der AQA erhalten Menschen eine gute Ausbildung, die sie so vielleicht nicht bekommen hätten, mit dem Ziel ein selbstbestimmtes Leben zu führen und nicht auf die finanzielle Unterstützung der Gesellschaft angewiesen zu sein“, erklärte Aufsichtsratsvorsitzende Susanne Simmler.