Wer möchte im Bereich Kindertagespflege arbeiten?

pm-img

01.02.2022. - Der Bedarf an engagierten und kompetenten Kindertagespflegepersonen, die Kinder im eigenen Haushalt betreuen möchten, wächst im gesamten Main-Kinzig-Kreis stetig, daran hat auch die Corona-Pandemie nichts geändert. Die Betreuung von Kindern bei Tagesmüttern oder Tagesvätern ist eine individuelle, familiennahe und flexible Betreuungsform, die vom Jugendamt vermittelt, begleitet und finanziell gefördert wird. „Kindertagespflege ist für viele Familien ein wichtiger Baustein, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Wichtig ist hierbei, dass dies Menschen übernehmen, die für diese Aufgabe geeignet sind und dass sie geschult sind. So wissen Eltern, dass ihr Kind in guten Händen ist und die Tagespflegepersonen werden bei ihrer Aufgabe bestmöglich vom Main-Kinzig-Kreis unterstützt“, erklärt Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Winfried Ottmann.

Der Main-Kinzig-Kreis bietet für Personen, die in der Kindertagespflege tätig werden wollen, wieder einen Grundqualifizierungskurs an. Dieser orientiert sich am Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch (QHB) mit insgesamt 300 Unterrichtseinheiten. Unterrichtstage sind montags und samstags, jeweils von 9 bis 16 Uhr. Der Unterricht findet unter Einhaltung der Hygieneregeln im Bildungshaus der Bildungspartner Main-Kinzig in Gelnhausen statt sowie teilweise durch E-Learning. Die Teilnahme ist kostenlos und der erworbene Abschluss ist die Voraussetzung für eine Pflegeerlaubnis, mit der die qualifizierten Kindertagespflegepersonen Kinder in ihren Räumlichkeiten betreuen dürfen.

Voraussetzung für die Anmeldung zum Grundqualifizierungskurs zur Kindertagespflegeperson nach dem Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch ist die Teilnahme am Orientierungstag. Der nächste Termin für diese Veranstaltung ist am 8. Februar oder alternativ am 8. März. Hier bekommen alle Interessierten einen Einblick in das Tätigkeitsfeld einer Kindertagespflegeperson sowie Informationen zu den Inhalten der Grundqualifikation.

Angesprochen sind Menschen, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben, diese fördern wollen und darüber hinaus eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern und Fachberatungen gestalten können. Für ihre neue Aufgabe sollten die zukünftigen Kindertagespersonen mindestens über einen Hauptschulabschluss verfügen, ausreichend Zeit und Organisationstalent mitbringen und auch Wohnräume zur Verfügung haben, die für Kinder geeignet sind. Alle Interessenten werden außerdem ausführlich mit den geltenden Hygieneregeln vertraut gemacht.

Mehr Informationen zum Thema Kindertagespflege und Qualifizierung erhalten Interessierte bei Iris Dörr per E-Mail unter Kinderbetreuung@mkk.de oder beim Kreisjugendamt unter Telefon (06051) 8514620 sowie auf der Internetseite des Main-Kinzig-Kreises unter www.mitkindundkegel.de .