„Dein Pflaster“: Große Impfaktion in Maintal

pm-img
Die kreiseigene Impfkampagne „Dein Pflaster“ macht am kommenden Wochenende zwei Tage lang im Bischofsheimer Bürgerhaus Station.

14. Dezember 2021. - Die Impfkampagne im Main-Kinzig-Kreis geht in großem Umfang weiter. Alleine in dieser Woche wird es an sieben Tagen insgesamt neun mobile Aktionen im Rahmen von „Dein Pflaster“ geben. Die mit Abstand größte findet am kommenden Wochenende in Maintal statt. Am Samstag und Sonntag (18./19.12.) besteht jeweils von 9 bis 20 Uhr die Möglichkeit, sich im Bischofsheimer Bürgerhaus impfen zu lassen. Das Team der Dein-Pflaster-Impfstelle an den Gelnhäuser Main-Kinzig-Kliniken verimpft regelhaft den Impfstoff von Moderna an Über-30-Jährige und Nichtschwangere, für die anderen wird das Vakzin von Biontech/Pfizer angeboten. Das Angebot ist mit bis zu 1.500 Impfungen für beide Tage üppig ausgelegt.

Kräftig unterstützt wird das medizinische Team durch die Stadt Maintal, die die Infrastruktur bereitstellt. Landrat Thorsten Stolz, Aufsichtsratsvorsitzender der Main-Kinzig-Kliniken, hat den Kontakt zwischen der Impfstelle und der Stadt hergestellt. „Wir legen im Main-Kinzig-Kreis ein hohes Tempo in der Impfkampagne vor, aber das ist schlichtweg auch notwendig, wenn man auf die Impfquote insgesamt und die Quote bei den Auffrischungsimpfungen schaut. Da muss in Hessen mehr passieren und für unsere Region leisten wir unseren entsprechenden Beitrag mit der Kampagne ‚Dein Pflaster‘. Wir freuen uns über jede Impfkooperation und jede Impfung“, erklärt Thorsten Stolz, der sich besonders beim Magistrat der Stadt und der Stadtverwaltung bedankt, die in eigener Regie das kommende Wochenende organisatorisch abdecken.

Bürgermeisterin Monika Böttcher bekräftigt den Appell zum Impfen. „Wir haben am vergangenen Wochenende schon Shuttlebusse für den Impf-Marathon an der August-Schärttner-Halle eingerichtet. Jetzt macht die Aktion ‚Dein Pflaster‘ mit einem großen Angebot direkt in Maintal Station. Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt und Region: Nutzen Sie diese großartige Chance, wir bereiten Ihrem Immunschutz den Weg“, so Monika Böttcher.

Der Impfbetrieb läuft an beiden Wochenendtagen jeweils von 9 bis 20 Uhr und so lange der Vorrat an Impfdosen reicht. Es werden vorab keine Termine vergeben, so dass längere Wartezeiten vorsichtshalber einzukalkulieren sind. Verimpft wird regelhaft der mRNA-Impfstoff von Moderna. Der mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer wird Personen vorbehalten, die unter 30 Jahre bzw. schwanger sind.

Grundsätzlich kann sich jeder Impfberechtigte seine Vakzindosis abholen, ob nun Erst-, Zweit- oder Drittimpfung. Auffrischungsimpfungen werden in der Regel sechs Monate nach Ende der Impfserie ermöglicht, jedoch frühestens nach fünf Monaten.