Diskussion über Fairtrade und Nachhaltigkeit im kommunalen Handeln

pm-img

10.09.2021. - Im Rahmen der Fairen Woche lädt der Main-Kinzig-Kreis ein zu einer Podiumsdiskussion am kommenden Mittwoch, 15. September, mit dem Thema „Fairtrade und Nachhaltigkeit im kommunalen Handeln“. Eine Teilnahme an der Veranstaltung im Main-Kinzig-Forum ist möglich nach Anmeldung und unter Beachtung der Corona-Bestimmungen (3-G-regel). Zudem wird die Diskussion per Livestream über die Homepage des Kreises (mkk.de) übertragen.

Die Veranstaltung im Barbarossasaal beginnt um 19 Uhr. Teilnehmen werden folgende Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner:

  • Dr. Sascha Raabe, entwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
  • Max Schad, CDU Landtagsabgeordneter
  • Dr. Bettina Hoffmann, Bündnis 90/Die Grünen (MdB), Sprecherin für Umweltpolitik und Umweltgesundheit, Obfrau im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung
  • Miriam Elsaeßer, Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik beim Deutschen Landkreistag
  • Maria Gubisch, ehemals Vorstand vom Weltladen Dachverband sowie EPN (Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen) und Vorsitzende des entwicklungspolitischen Beirats der Hessischen Landesregierung

Der Main-Kinzig-Kreis steht kurz vor der Zertifizierung zum Fairtrade Landkreis und möchte das Thema weiter in den Fokus rücken. Mit der Veranstaltung im Landratsamt in Gelnhausen soll die Frage erörtert werden, wie eine gerechte und nachhaltige Wirtschaft aussehen sollte und welchen Beitrag die Kommunen sowie die Bürgerinnen und Bürger leisten können. Parallel ist auch bis zum 24. September im Bürgerportal die informative Ausstellung „17 Ziele für eine bessere Welt“ zu sehen.

Aufgrund der Corona-Regelungen sind die Plätze im Barbarossasaal begrenzt, so dass eine Anmeldung erforderlich ist bei: alice.engel-kanani@mkk.de.