Aktionstag: Was Barrierefreiheit konkret bedeutet

pm-img

01.09.2021. - Zum Aktionstag „Barrierefreies Nidderau“ laden der Behindertenrat des Main-Kinzig-Kreises sowie die Stadt Nidderau für Samstag, 18. September, auf den Stadtplatz „Neue Mitte“ am Familienzentrum im Gehrener Ring 5 ein. Von 11 bis 16 Uhr können alle Interessierten erfahren und erleben, was Barrierefreiheit im Alltag bedeutet und wie wichtig Hilfen für die Bewältigung von Alltagsanliegen sind. Dazu haben die Kooperationspartner Behindertenrat und Stadt Nidderau verschiedene Mitmachaktionen und Infostände vorbereitet, mit unterstützt durch Sozialverbände. Ganz bewusst sollen sich nicht nur Ältere angesprochen fühlen, sondern auch junge Familien. Die Besucherinnen und Besucher erwartet daher unter anderem ein großes Spielmobil mit Rolli-Parcours. Mit „Gert“, einem speziellen Anzug für Kinder und Erwachsene, können die Begleiterscheinungen des hohen Alters simuliert werden. Um Hilfsmittel bei Sehschwäche – und die Erfahrungen nachlassender Sehstärke – geht es bei der Bezirksgruppe Hanau des Blinden- und Sehbehindertenbundes. Der Verein Pro Retina legt ebenfalls Simulationsbrillen und Materialien aus, um die gängigen Sehbehinderungen erlebbar und nachvollziehbar zu machen. Der Verband VdK gibt Tipps zum barrierefreien Wohnen. Der Rollstuhl- und Reha-Sportclub MKK wiederum bietet verschiedene Gymnastikübungen im Rollstuhl an.