Mit viel Fleiß und Unterstützung gelingt Start in berufliche Zukunft

pm-img
Die Freude bei allen Beteiligten ist groß. Unser Bild zeigt (von links): Roger Schmidt (AQA-Werkstattleiter), Wolfgang Mück (Ausbilder Metallbereich), Amir Hossein Shirkhorshidi, Jens Schultheis (stellvertretender Werkstattleiter), Reinhardt Mösinger (Dozent Jugendbildung) und Brigitte Borchert (Sozialer Dienst).

10. August 2021. - Mit einem sehr guten Ergebnis hat Amir Hossein Shirkhorshidi seine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik bei der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) am Standort in Hanau abgeschlossen. Vorangegangen war ein Seminar und das Interesse an einer Ausbildung, was dank der Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AQA zu einer Erfolgsgeschichte wurde.

Der heute 39-jährige Amir Hossein Shirkhorshidi wurde im Iran geboren und nahm nach seiner Ankunft in Deutschland zunächst an dem Seminar „Leben-Arbeit-Sprache“ in Hanau teil. Dabei entdeckte er auch die Metallwerkstatt für sich und schnell wurde deutlich, dass er sich durch seine handwerklichen Fähigkeiten für eine Ausbildung eignet. Mit Unterstützung seines Fallmanagers vom Kommunalen Center für Arbeit (KCA) konnte er 2019 mit der Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik bei der AQA am Standort Hanau beginnen.

Amir Hossein Shirkhorshidi erwies sich als sehr engagierter Auszubildender, der viel Eigeninitiative zeigte. Durch die intensive Unterstützung seiner Ausbilder, der Dozentinnen und Dozenten des jeweiligen Förder- und Sprachunterrichts und der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes konnte Amir Hossein Shirkhorshidi mit der Freisprechung seine Ausbildung abschließen. Er ist nun ein von der Industrie- und Handelskammer geprüfter Facharbeiter des Metallhandwerks. Bereits im Mai dieses Jahres hat er seine theoretische Abschlussprüfung mit einem Notendurchschnitt von 1,7 abgelegt. Im Juni folgte die praktische Prüfung, welche er mit der Note 2 bestand.

Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung für diese Unterstützung hat Amir Hossein Shirkhorshidi zwei Kübel im Eingangsbereich des AQA-Standortes in Hanau mit Blumen bepflanzt, was die direkten Ausbildungsbeteiligten, aber auch die Bereichs- und Geschäftsverantwortlichen der AQA sehr gefreut hat. Für seine weitere berufliche Zukunft wünschen ihm AQA-Geschäftsführer Hans-Jürgen Scherer, KCA-Vorstandsvorsitzende Beate Langhammer sowie AQA-Aufsichtsratsvorsitzende und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler alles Gute. „Wir beglückwünschen Amir Hossein Shirkhorshidi zu seiner großartigen Leistung und freuen uns, dass ihm der Abschluss seiner Ausbildung so gut gelungen ist. Neben dem Spracherwerb ist eine Berufsausbildung ein zweites wichtiges Standbein, um in Deutschland richtig Fuß zu fassen und sich eine Zukunft aufzubauen“, erklärte Susanne Simmler. AQA und KCA hätten einmal mehr bewiesen, dass sie ihre Aufgabe nicht nur ernst nehmen, sondern auch verinnerlicht haben, worum es geht: Den Menschen mit seinen Fähigkeiten und Stärken in den Fokus zu nehmen und ihn dabei zu unterstützen, diese weiterzuentwickeln.