Gesundheitsamt meldet vom Wochenende 65 Neuinfektionen

pm-img

8. März 2021. - Für das zurückliegende Wochenende hat das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises insgesamt 65 laborbestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert für den Main-Kinzig-Kreis liegt fast unverändert bei 94. In der zurückliegenden Kalenderwoche hat das Gesundheitsamt 396 Neuinfektionen registriert, in der Vorwoche waren es 350.

Nachdem acht Coronavirus-Fälle nachträglich in die Statistik aufgenommen worden sind, liegt die Gesamtzahl der Personen aus dem Main-Kinzig-Kreis, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, bei 15.246 Personen. Als infektiös eingestuft werden 746 Menschen, die akute Virusinfektion überstanden haben 14.016 Personen. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 484 Menschen mit Wohnort im Main-Kinzig-Kreis gestorben.

Das Gesundheitsamt hat am Wochenende zudem Coronavirus-Fälle am Lichtenberg-Oberstufengymnasium in Bruchköbel sowie der Werner-von-Siemens-Schule in Maintal registriert.

Die von den 65 bestätigten Neuinfektionen betroffenen Personen wohnen in: Hanau (23), Maintal (10), Bruchköbel (7), Erlensee (6), Biebergemünd (2), Freigericht (2), Gelnhausen (2), Nidderau (2), Rodenbach (2), Bad Soden-Salmünster, Großkrotzenburg, Gründau, Jossgrund, Hasselroth, Langenselbold, Neuberg, Schöneck und Wächtersbach.

(Aufgrund technischer Probleme ist es heute nicht möglich, tagesaktuelle Angaben zur Covid-19-Situation in den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern mitzuliefern.)