Gesundheitsamt meldet 68 Neuinfektionen und zwei Todesfälle

pm-img

03.01.2021. - Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für den Neujahrstag 68 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet und weitere zwei Todesfälle. Die Verstorbenen wohnten in Birstein und Rodenbach. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises lag damit bei 163. Das Kreisgesundheitsamt weist jedoch darauf hin, dass der Inzidenzwert feiertagsbedingt derzeit eine geringere Aussagekraft besitzt. Erst im Laufe der neuen Woche würden die Werte wieder belastbarer sein.

Nachdem neun laborbestätigte Coronavirus-Fälle nachträglich in die Statistik aufgenommen worden sind, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 11.241. Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.661 Personen. 9.347 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 233 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben.

Die von den 68 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in: Hanau (26), Großkrotzenburg (11), Gründau (5), Gelnhausen, Maintal (je 4), Freigericht, Jossgrund, Rodenbach (je 3), Bad Soden-Salmünster, Erlensee (je 2), Bad Orb, Bruchköbel, Hammersbach und Sinntal. Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.