Mittwoch 18 Todesfälle in Verbindung mit Covid-19

pm-img

24. Dezember 2020. – Für den Mittwoch hat das Gesundheitsamt die Rückmeldung von insgesamt 187 weiteren Infektionen mit dem Coronavirus erhalten. Außerdem sind 18 Personen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Der Inzidenzwert ist auf 293 leicht gesunken.

Die Verstorbenen wohnten in Großkrotzenburg (4), Hanau (4), Gründau (2), Nidderau (2), Maintal (2), Bruchköbel, Bad Soden-Salmünster, Rodenbach und Neuberg. Nachdem fünf Personen nachträglich in die Statistik aufgenommen worden sind, liegt die Zahl derjenigen Personen, die sich seit März mit dem SarsCoV-2-Virus infiziert haben, bei 10.342. Als infektiös werden aktuell 2.354 Personen eingestuft. Die akute Virusinfektion überstanden haben 7.988. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind im Main-Kinzig-Kreis 181 Menschen gestorben. Aufgrund der Feiertage gibt aus dem Bericht der Krankenhäuser keine aktuellen Meldungen, hier hatte sich die Lage zuletzt stabilisiert.

Die von den 187 Neuinfektionen betroffenen Personen wohnen in: Hanau (41), Maintal (24), Erlensee (15), Gelnhausen (11), Nidderau (11), Freigericht (9), Neuberg (9), Rodenbach (7), Bad Soden-Salmünster (7), Sinntal (6), Großkrotzenburg (6), Bruchköbel (5), Langenselbold (5), Steinau (5), Bad Orb (4), Gründau (3), Hasselroth (3), Brachttal (2), Schöneck (2), Biebergemünd, Birstein, Hammersbach, Jossgrund, Niederdorfelden, Schlüchtern und Wächtersbach. Fünf Fälle wurden noch nicht zugeordnet.