Coronavirus-Fälle in Schulen und im Pflegebereich

pm-img

10. Dezember 2020. - Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises am Mittwoch fünf neue Coronavirus-Fälle in vier Schulen im Main-Kinzig-Kreis registriert. Davon betroffen sind: In Hanau die Kaufmännischen Schulen mit zwei Fällen in unterschiedlichen Klassen und die Schule Hessen-Homburg, in Gründau die Grundschule am Hain und in Bruchköbel die Frida-Kahlo-Schule. Derzeit befinden sich 60 Schülerinnen und Schüler und 15 Lehrkräfte mit positivem Testergebnis in häuslicher Absonderung. Rund 700 Personen aus dem Bereich Schule befinden sich vorsorglich in häuslicher Absonderung.

Neu ausgesprochen wurde eine Quarantäne für das Seniorenheim Theresa in Großkrotzenburg, dort wurden Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende positiv auf das SarsCoV-2-Virus getestet. Hier hat das Gesundheitsamt alle erforderlichen Schritte eingeleitet und weitere Testungen veranlasst. Aufgehoben werden konnte die Quarantäne für das Altenhilfezentrum Bernhard Eberhard in Hanau sowie die Quarantäne für die Flüchtlings-Gemeinschaftsunterkunft Hof Reith in Schlüchtern.