184 Coronavirus-Fälle am Donnerstag

pm-img

27. November 2020. - 184 neue Coronavirus-Fälle und vier Todesfälle meldet das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises für Donnerstag. Vier Fälle mussten aufgrund nachträglicher Korrekturen aus der Statistik herausgerechnet werden. Damit haben sich insgesamt seit Beginn der Pandemie 6199 Menschen nachweislich mit dem SarsCoV-2-Virus infiziert.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt fast unverändert bei 219. Die vier Verstorbenen wohnten in Hanau (2), Neuberg und Bruchköbel. Aktuell als infektiös werden 1960 Menschen eingestuft, 4157 Menschen haben die akute Infektion überstanden. 100 Menschen werden in den Krankenhäusern wegen einer Covid-19-Erkrankung medizinisch versorgt, darunter sind 82 Personen aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Die von den 184 laborbestätigten Neuinfektionen betroffenen Personen wohnen in: Hanau (55), Schlüchtern (26), Maintal (13), Bruchköbel (10), Sinntal (7), Gründau (7), Bad Soden-Salmünster (6), Langenselbold (5), Gelnhausen (5), Birstein (5), Schöneck (5), Rodenbach (4), Wächtersbach (4), Brachttal (3), Freigericht (3), Nidderau (3), Niederdorfelden (3), Bad Orb (2), Biebergemünd (2), Linsengericht (2), Erlensee (2), Jossgrund (2), Flörsbachtal, Großkrotzenburg, Hammersbach, Hasselroth, Neuberg und Steinau. Vier Fälle sind noch nicht zugeordnet.