189 Fälle am Mittwoch, Inzidenzwert bei 239

pm-img

19.11.20. – Der Inzidenzwert im Main-Kinzig-Kreis steigt weiter und liegt jetzt bei 239. Für den Mittwoch meldet das Gesundheitsamt weitere 189 bestätigte Covid-19-Infektionen aus allen 29 Städten und Gemeinden. Zusätzlich sind noch 14 Fälle an den Vortagen nachträglich in die Statistik eingegangen. Damit steigt die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Corona-Pandemie erfassten Infektionen auf 5061.

Als infektiös werden aktuell 1874 Menschen eingestuft. Die Anzahl der Menschen, welche die akute Infektion überstanden haben, liegt bei 3120. Aus dem Main-Kinzig-Kreis sind 67 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die Belegung der Krankenhäuser im Zusammenhang mit Covid-19 bleibt ebenfalls auf einem hohen Niveau: Derzeit sind es in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern 101 Patienten, darunter 85 Personen aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Die für Mittwoch gemeldeten 189 Fälle kommen aus Hanau (50), Maintal (13), Gelnhausen (13), Gründau (12), Bruchköbel (9), Nidderau (9), Schlüchtern (9), Schöneck (7), Bad Orb (6), Erlensee (6), Langenselbold (6), Linsengericht (6), Steinau (6), Bad Soden Salmünster (5), Großkrotzenburg (4), Niederdorfelden (4), Sinntal (4), Ronneburg (3), Wächtersbach (3), Freigericht (2), Hammersbach (2), Neuberg (2) und Rodenbach. Außerdem gibt es jeweils einen neuen Fall in Biebergemünd, Birstein, Brachttal, Flörsbachtal, Hasselroth und Jossgrund.