Film "Ü100" mit anschließender Gesprächsrunde

pm-img

23. September 2020. - Welchen Blickwinkel hat unsere Gesellschaft auf das Thema Altern und späte Lebensphasen: Dieser Frage geht die Abteilung „Leben im Alter“ mit einer Filmvorführung und anschließender Diskussion am Freitag, 16. Oktober, im Main-Kinzig-Forum nach. Gezeigt wird ab 14.30 Uhr der Film „Ü 100“, an dessen Ende sich gegen 16 Uhr eine Gesprächsrunde anschließt. Der Film wirft einen positiven und ermutigenden Ausblick auf die späteren Phasen im Leben und stellt mit den acht beeindruckenden Hundertjährigen jenseits von Schönfärberei und Zweckoptimismus unter Beweis: Altwerden ist kein Mangel. Ob sich der gesellschaftliche Umgang mit Älterwerden verändert hat und was dazu beiträgt, wird Bestandteil der darauf aufbauenden Diskussionsrunde sein, die die Abteilung „Leben im Alter“ um Irmhild Neidhardt veranstaltet. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl corona-bedingt begrenzt ist: entweder telefonisch unter 06051 8548114 oder per E-Mail an: leben-im-alter@mkk.de. Es wird darauf hingewiesen, dass beim Betreten und Verlassen des Main-Kinzig-Forums Mundschutz zu tragen ist. Im Saal sind die Abstände gewahrt. Saalöffnung ist um 14 Uhr.