6 Neuinfektionen und 14 Genesene

pm-img

01.09.2020. - Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat am Dienstag sechs neue laborbestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die betroffenen Menschen wohnen in Hanau (4), Maintal und Freigericht. Damit steigt die Zahl der Personen, die sich seit Beginn der Pandemie nachweislich mit dem Virus infiziert haben, auf insgesamt 1154, davon sind 894 (+14) wieder genesen. Das Gesundheitsamt betreut derzeit 209 „aktive“ Fälle. 51 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Eine an Covid-19 erkrankte Person aus dem Main-Kinzig-Kreis muss stationär behandelt werden.

Die positive Entwicklung bei den Fallzahlen setzt sich damit auch am Dienstag fort, was sich auch am Inzidenzwert ablesen lässt. Hier sinkt die Quote für den gesamten Main-Kinzig-Kreis auf 12,6, und in der Stadt Hanau auf 23,8. Die eingetroffenen Testergebnisse an Schulen im Westkreis sind bislang negativ, weitere Rückmeldungen werden in den nächsten Tagen erwartet.

„Die Zahlen zeigen uns: Wir sind auf dem richtigen Weg. Gerade jetzt heißt es aber, weiterhin aufzupassen und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Ich appelliere daher weiterhin, sich an die Regeln zu halten“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler. Sie fügt hinzu: „Wir beobachten die Entwicklungen bei den Fallzahlen sehr genau. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern im Main-Kinzig-Kreis, die die derzeitigen Einschränkungen mittragen und kann ihnen zusichern, dass wir tagtäglich sehr genau abwägen und unsere Entscheidungen immer wieder auf den Prüfstand stellen. Dabei ist für uns nicht der einzelne tägliche Inzidenzwert entscheidend, sondern die Entwicklung.“