Volker Klug übernimmt Geschäftsführung des ZKJF

pm-img
Volker Klug (rechts) hat sich im Main-Kinzig-Forum im Beisein von Jugenddezernent in einer ersten Runde den Kolleginnen und Kollegen des ZKJF vor.

15.06.2020. - Das Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH (ZKJF) hat seit dem 9. Juni einen neuen Geschäftsführer: Volker Klug hat die Nachfolge von Guido Knörzer angetreten. Vor wenigen Tagen stellte ihn Jugenddezernent Winfried Ottmann den Fachbereichsleitungen sowie dem Betriebsrat des ZKJF vor. „Wir setzen stark auf Teamspiel, von der Geschäftsführung über die weiteren Verantwortungsträger bis hin zur gesamten Gruppe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vor allem geht es um unsere Klientel, den Kindern, den jungen Menschen, den Familien, die sich privat in konfliktbehafteten Situationen befinden oder anderweitige Unterstützung benötigen. Für sie soll das ZKJF eine starke soziale Marke bleiben“, erklärte Ottmann.

Volker Klug gab im Main-Kinzig-Forum einen Einblick in seine Vita. Der Diplom-Verwaltungswirt hatte zuletzt die Zusammenlegung der Pflegeschulen des Kreises organisiert. Im Sozialbereich hatte er zuvor schon administrative Aufgaben und Projektverantwortung wahrgenommen, unter anderem als Verwaltungsleiter, stellvertretender Geschäftsführer und Verwaltungsdirektor.

Der 58-Jährige ist von der Gesellschafterversammlung des ZKJF für fünf Jahre berufen worden. „Ich freue mich darauf, mich in die vielen Themenfelder des ZKJF einzufinden. Da bin ich insbesondere auf die gute Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen der einzelnen Bereiche angewiesen, mit denen ich in Kürze noch mal vertiefende Gespräche führen werde“, kündigte Klug an.