„SOwieDAheim“: Neue Schulung beginnt

pm-img
Für das Projekt „SOwieDAheim“ werden weitere Unterstützer gesucht.

11.09.2017. - Für das Erfolgsmodell häuslicher Tagespflege im Main-Kinzig-Kreis, „SOwieDAheim“ werden weitere Unterstützerinnen und Unterstützer gesucht. „Mit diesem Programm entlasten wir pflegende Angehörige, und dieses Angebote möchten wir in möglichst allen Teilen des Kreises ausbauen“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler. „Dabei leisten die Unterstützer keine pflegerische Arbeit, sondern bieten für einen überschaubaren Zeitraum nach dem Prinzip ‚guter Nachbar‘ eine soziale Betreuung und Hilfe im Alltag.“ Eine Schulung für alle Interessierten findet ab Freitag, 13. Oktober, statt.

Die Schulungsreihe richtet sich an Personen, die in ihrem eigenen Zuhause ein- oder zweimal in der Woche für einige Stunden etwa vier Gäste empfangen, Personen, die diesen Gastgebern bei der Betreuung helfen, sowie Helferinnen und Helfer, die in flexibler Zeiteinteilung stundenweise ältere Menschen in deren eigener Umgebung unterstützen. Geschult werden zudem auch Frauen und Männer zu Übungsleitern für neue Bewegungsangebote innerhalb des Programms: In Gruppen mit dem Schwerpunkt Bewegung soll in einem Umfang von etwa dreieinhalb Stunden ein Sportprogramm sowie einem gemeinsamen Essen angeboten werden.

„‚SOwieDAheim‘ hat unglaublich viel zu bieten, gerade auch für die Gastgeber und Betreuer, die ihre Arbeit mit älteren und auch demenzerkrankten Menschen im Alltag als große Bereicherung ihrer Woche charakterisieren“, erklärt Simmler. „Dabei können sie diese Tätigkeit zeitlich frei einteilen, werden fachlich umfassend durch unser Team von der Leitstelle für ältere Bürger unterstützt und erhalten noch ein Honorar.“

Neue Interessenten werden in einem Basiskurs an sechs Terminen im Oktober und November auf die Arbeit vorbereitet. Die Schulung ist für die Teilnehmer kostenlos. Weitere Auskünfte zu „SOwieDAheim“ und zur Schulung erteilt das Fachkräfteteam um Gabriele Karadeniz unter 06051 974148052.