Beratung und Unterstützung für Mittelstand wird voll gefördert

pm-img

03.04.2020. - Seit gut zwei Wochen besteht für hiesige Unternehmen des Mittelstands das Angebot einer Perspektivenberatung, das die Wirtschaftsförderung des Main-Kinzig-Kreises initiiert hat und im Zusammenwirken mit dem RKW Hessen und dessen angeschlossenem Beraternetzwerk bereitstellt. Bis zu vier Tage externe Beratung für das Unternehmen werden nun in vollständiger Höhe durch das Land Hessen übernommen. „Das ist ein gutes Signal für die vielen kleinen Unternehmer und hilft dem Mittelstand direkt, denn die wertvolle fachliche Hilfe ist für sie nun kostenlos“, erklärte Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann.

Das Beratungsangebot richtet sich an alle betroffenen Kleinunternehmen, aber auch an kleinere mittelständische Betriebe mit bis zu 250 Beschäftigten. Wer die Perspektivenberatung in Anspruch nimmt, erhält professionelle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vermittelt, die bei der Fördermittelbeantragung helfen, Konzeptideen für die kritischen Phasen des Unternehmens erarbeiten und bei der Qualitätssicherung helfen. „In der Beratung liegt die große Chance für die Wirtschaftsunternehmen, nach Ende der Krise schnell wieder die Geschäfte aufzunehmen“, sagte Ottmann. In Zeiten von Corona kann die Beratung weit überwiegend auch telefonisch oder online mit Videokonferenzen erfolgen.

Auch der Erstkontakt zum RKW Hessen läuft online, dadurch schnell und unkompliziert. Die anfragenden Unternehmen erhalten zeitnah ein Angebot über eine Perspektivenbe¬ratung. Dabei wird das Regionalitätsprinzip so weit wie möglich beachtet, auch für den Fall, dass zu einem späteren Zeitpunkt weitere Unterstützung notwendig wird. Die Kosten dieser Beratung werden nun für bis zu vier Tage Unterstützung und Beratung durch das Land Hessen übernommen.

„Wir hatten uns für eine Zusammenarbeit mit dem RKW entschieden, weil das RKW sehr eng mit dem Hessischen Wirtschaftsministerium zusammenarbeitet. Davon profitieren jetzt alle Beteiligten, die dieses Angebot annehmen“, so der Kreisbeigeordnete Ottmann.

Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer können beim RKW Hessen formlos per E-Mail: perspektive@rkw-hessen.de oder auf der Internetseite www.rkw-hessen.de Unterstützung erfragen. Ebenso steht das Referat für Wirtschaft, Arbeit und digitale Infrastruktur auf der Homepage des Main-Kinzig-Kreises www.mkk.de für weitere Informationen zur Verfügung.