Eigenbetrieb Abfallwirtschaft: Keine Annahme von Abfall aus Privathaushalten

pm-img

17.03.2020. - Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Main-Kinzig-Kreises wird ab Mittwoch, 18. März, bis auf weiteres keine Anlieferungen von Abfall aus Privathaushalten mehr annehmen.

Betroffen sind davon die Annahme von Altpapier, Rest- und Sperrmüll, Elektrogeräten und Erde sowie Bauschutt im Abfallwirtschaftszentrum Gelnhausen-Hailer und an der Annahmestelle Schlüchtern-Hohenzell. Ebenfalls bis auf weiteres eingestellt wird die Annahme von Sonderabfall am Schadstoffmobil und an der stationären Sammelstelle in der Gartenstraße in Schlüchtern.

Aktuell noch für den Publikumsverkehr geöffnet sind die Annahmestellen für Elektrogeräte in Schlüchtern und Nidderau. Auch die Anmeldung großer und schwerer Haushaltsgeräte für die Abholung ist weiterhin möglich.

Anlieferungen von kommunalen Müllfahrzeugen und von Gewerbeabfällen sind im Abfallwirtschaftszentrum von Montag bis Freitag weiterhin möglich, am Samstag (21. März) bleibt die Anlage geschlossen.

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft bittet die Bürgerinnen und Bürger, die Sammelstellen und Einrichtungen ihrer Wohngemeinde zu nutzen. Zudem wird darauf hingewiesen, Kartons nach Möglichkeit zu zerschneiden, damit das Volumen der Altpapiertonnen beziehungsweise der Altpapiercontainer vollständig ausgenutzt wird.

Aktuelle Informationen finden sich auf der Homepage: abfall-mkk.de.