Stadthalle: Kreis bietet Barbarossasaal als Alternative an

pm-img
Der Barbarossasaal im Main-Kinzig-Forum eignet sich hervorragend für verschiedene Veranstaltungen. Während die Stadthalle in Gelnhausen saniert wird, bietet der Main-Kinzig-Kreis den Barbarossasaal als räumliche Ausweichmöglichkeit an.

31.01.2020. - Der Barbarossasaal als Alternative zur Stadthalle: Der Main-Kinzig-Kreis unterstützt die Stadt Gelnhausen und stellt während der Sanierung der Stadthalle eine räumliche Ausweichmöglichkeit im Main-Kinzig-Forum zur Verfügung. Denn die Bauarbeiten in der Stadthalle werden das ganze Jahr über andauern. In einem Gespräch mit Bürgermeister Daniel Glöckner haben Landrat Thorsten Stolz und Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann unbürokratische Hilfe angeboten, wenn es um die Nutzung kreiseigener Liegenschaften geht, um zusätzliche Ausweichmöglichkeiten zu schaffen. „Konkret haben wir vereinbart, dass der Barbarossasaal im Main-Kinzig-Forum durch die Stadt Gelnhausen, Vereine und örtliche Institutionen mitgenutzt und gemietet werden kann“, erklären Thorsten Stolz und Winfried Ottmann. Bürgermeister Glöckner hat das Angebot dankend angenommen. Die Stadt Gelnhausen wird ihrerseits bei entsprechenden Anfragen über diese zusätzliche Alternative informieren. Der zentral gelegene Barbarossasaal im Main-Kinzig-Forum bietet bestuhlt bei Konzerten rund 300 Besucherinnen und Besuchern Platz.

Bereits heute wird der Barbarossasaal für ganz unterschiedliche Veranstaltungen genutzt. „Die technische Ausstattung und das Ambiente des Barbarossasaals sind hervorragend und eine echte Alternative, um dort beispielsweise Konzerte, Vereinsjubiläen oder Vorträge zu veranstalten. Wenn dadurch der Stadt Gelnhausen sowie ortsansässigen Vereinen und Institutionen geholfen werden kann, so tun wir dies gerne“, erklären Thorsten Stolz und Winfried Ottmann weiter. Bürgermeister Daniel Glöckner erläuterte dem Landrat und dem Kreisbeigeordneten auch den aktuellen Stand der Bauarbeiten: „In der Stadthalle werden umfangreiche brandschutztechnische Sanierungen vorgenommen und eine weitere Lüftungsanlage wird eingebaut.“

Wer seine Veranstaltung in den Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums verlegen möchte, kann freie Termine bei Renate Franzke erfragen, Telefon (06051) 8514820, E-Mail: renate.franzke@mkk.de.